Während in Deutschland und Österreich die Demonstrationen gegen Impf- und Lockdown-Diktatur täglich zunehmen, gehen Belgiens Kultur-Veranstalter noch einen Schritt weiter: sie ignorieren den Lockdown. Ein deutsches Propaganda-Blatt befürchtet Anarchie. Worauf die Bundesrepublik nun zusteuert – und wie wir uns dagegen wehren können, lesen Sie in der Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier mehr erfahren.

    Stell Dir vor es wäre Lockdown und keiner blieb zuhause. Dieser Satz gilt aktuell für Belgien. Deren Kulturschaffende und Veranstalter haben beschlossen, die Lockdownerei nach zwei Jahren einfach zu ignorieren. Theater, Kinos und Konzerte? Finden weiterhin statt. Das unterscheidet sie maßgeblich von einer Vielzahl deutscher Kollegen, die sich an Gehorsam und Regierungstreue gegenseitig überbieten.

    Glaubt man der Süddeutschen Zeitung, haben auch belgische Polizisten und Staatsanwälte keine Lust, einzugreifen oder die Ungehorsamen gar zu bestrafen. Selbst mancher Politiker soll Verständnis geäußert haben. Für die Alpen-Prawda ein gefährliches Zeichen:

    „Man kommt der Anarchie ganz nahe, ein gefährlicher Zustand für einen zerbrechlichen Staat wie Belgien.”

    Klar, der Staat ist nur „sicher”, wenn die Bürger strammstehen. Regierungschef Alexander De Croo hatte trotz sinkender Infektionszahlen die Schließung von Kinos, Theatern und Konzertsälen angeordnet. Alle Großveranstaltungen in Innenräumen durften nicht mehr stattfinden. Nur Cafés und Restaurants könnten noch bis 23.00 Uhr öffnen.

    Als Grund schob er die Sorge vor einer Omikron-Welle vor. Daraufhin demonstrierten – nach offizieller Schätzung – 10 bis 15000 Bürger in Brüssel gegen den Kultur-Lockdown. Auf den Transparenten las man Sätze wie „Nein zu diesem idiotischen Dekret!” und „Keine Kultur, keine Zukunft”. Auch Vertreter der Staatsoper Brüssel und weiterer Bühnen forderten von der Regierung eine Revision ihres Vorhabens. The Great Awakening kommt langsam, aber es kommt.

    Die neue COMPACT-Ausgabe zeigt: Das Regime plant sogar Knast und Existenzvernichtung für alle Ungehorsamen. Diese Fakten müssen jetzt schnell unter die Leute, um das ganze Volk aufzurütteln. Am besten gleich mehrere Exemplare bestellen und an Uninformierte weitergeben. Die Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“ kann man hier bestellen.

    14 Kommentare

    1. Möglicherweise schweißt gerade der allgemeine Aufstand gegen die Gesundheitsdiktatur so einen zerbrechlichen Staat wie Belgien intensiver zusammen als es 1871 mit D. passiert ist!
      Extreme schlagen immer gerne ins Gegenteil um! Der 1.Staat ohne Gesundheitsminiterium, Gesundheitswesen ist denkbar und zu begrüßen!
      Belgien könnte dann das Vorbild für die anderen Europäer sein! Gesundheitsterror nein danke! Das Ideal eines Jeden muß nicht sein 100Jahre alt zu werden. 35 Jahre arbeiten und über 40 Jahre Rentner geht außerdem nicht! Unbezahlbar! Leuten, die gerade ins Berufsleben eintreten wird schon mit 20 empfohlen ihre Pflege im Alter abzusichern – anstatt es zu genießen wenn man das Wichtigste für den Genuß hat: Jugend!
      Wenn die Büttel der Obrigkeit (Polizei, Militär) ihren Herren nicht mehr gehorchen, kann das Volk sich durchsetzen, hat dessen Meinung gewonnen. Die Deutschen sind aber viel zu Obrigkeitshörig dazu. Die Revolution hat schon deshalb 1918 nicht gewinnen können!

    2. Willi Kuchling an

      Natürlich, in der Kultur geht das, die wird vom Staat, also mit links finanziert. Aber wenn den Wirt ums Eck ein von ihm durch seine ihm geraubten Steuern bezahlter Spitzel verpfeift, muss der vom Wirt durch dessen vom Wirt geraubte Steuern bezahlte Staat einschreiten und richtig in die Kasse greifen.
      Man sieht das auch auf der Straße. Linke Demonstrationen vertreten die Kultur, besorgte "Impfgegner" werden niedergeknüppelt, wenn sie es wagen, eine vom Staat verbotene Willensäußerung aufzuführen.

    3. Schurkenstaat BRD an

      Hochgeehrte Redaktion des Compact Magazins,

      in Europa und der Welt ist ein Krieg gegen den Weissen Mann im Gang. Dieser Konflikt wird auf allen Ebenen ausgetragen, auch indem Jungs nicht mehr zu echten Kerlen erzogen werden. Dadurch bleiben sie anziehungslos im Kampf um weibliche Partner. Deswegen hoffe ich, dass ihr das Thema einmal aufgreift und den Lesern beispielsweise folgendes zum lesen gebt:

      Lodovico Satana – Lob Des Sexismus. Frauen Verstehen, Verführen Und Behalten
      https://archive.org/details/LodovicoSatanaLobDesSexismus.FrauenVerstehenVerfhrenUndBehalten

      Markus Hauser – Wann Wir Lieben Und Untreu Sind Unsere Biologischen Mechanismen Für Bindungs Und Untreueverhalten
      https://archive.org/details/markus-hauser-wann-wir-lieben-und-untreu-sind-unsere-biologischen-mechanismen-fu

      Robert Greene – Art Of Seduction
      https://archive.org/details/the-art-of-seduction-robert-greene/mode/2up

      Otto Weininger – Geschlecht und Charakter : eine prinzipielle Untersuchung
      https://archive.org/details/WeiningerOttoGeschlechtUndCharakterEinePrinzipielleUntersuchung9.Auflage1907630S.Scan

    4. Impffreund Trump. an

      Glaube ich durchaus, daß Querflöten/Freiheitshelden den Failed State Belgien als anheimelnd empfinden. In Russland wären diese Typen in der NGO "Memorial" gewesen, die gerade verboten wurde ; in der "Coronadiktatur" BRD genießen sie Narrenfreiheit und werden bei ihren Zusammenrottungen mit Samthandschuhen angefaßt.

    5. Dies ist das korrekte Statement der Kulturschaffenden aus Belgien . Bitte den Artikel dahingehend korrigieren. Dort steht sie hätten es bereits umgesetzt. Das ist FALSCH =

      Vertreter von Theatern und der Staatsoper in Brüssel riefen die Regierung auf, die Schließung von Kultureinrichtungen zu ÜBERDENKEN. Mehrere Kinos und Theater haben ANGEKÜNDIGT , dass sie sich nicht an die neuen Vorschriften halten werden. Sie sind der ANSICHT, dass sie bereits hinreichend bewiesen haben, dass ihre Spielstätten für das Publikum sicher sind.

      Alles nur Ankündigungen, nicht konkretes !!!!!!

      COMPACT: Leider schreibt die Süddeutsche das anders: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/corona-restriktionen-b%C3%BChne-der-anarchie/ar-AASbvBF?ocid=msedgdhp&pc=U531 Und der Süddeutschen vertrauen Sie doch, nicht wahr?

      • jeder hasst die Antifa an

        Der vertraut allen Staats und Lügenmedien,dort holt er sich seine Wahrheiten.

        • Der eiserne Hinrich an

          Echt witzig, wie die Süddeutsche "zivilen Ungehorsam" definiert. Naja, witzig ist das falsche Wort, "ambitioniért" trifft es eher.

        • @Leonidas
          Wer im Glashaus sitzt…………
          Lesen Sie doch mal den Artikel auf msn news.
          Corona-Restriktionen: Bühne der Anarchie
          Von Josef Kelnberger, Brüssel

        • @ Desoon
          @ Friedenseichel

          "Corona-Restriktionen: Bühne der Anarchie
          Von Josef Kelnberger, Brüssel"

          Ist ein Meinungsartikel, kein neutraler Bericht!

      • Impffreund Trump. an

        Sooo genau kann des doch jemand nicht nehmen, wenn er den Generalangriff "satanischer Hintergrundmächte" auf unser aller Leben abwehren muß!