Thema: Wirtschaft

Highlights

Da hilft auch Tesla in Grünheide nichts mehr: MAN, Schaeffler und Continental streichen fast 50.000 Stellen

Alleine die drei deutschen Fahrzeug- und Zulieferkonzerne MAN, Schaeffler und Continental haben die Streichung von fast 50.000 Stellen angekündigt. Dazu kommt noch eine von den überregionalen Medien kaum wahrgenommene Insolvenzwelle, die im Zulieferbereich Unternehmen wie Eisenmann, BBS Räder, Moll Batterien oder den Kunststoffverarbeiter Veritas getroffen hat, und bei denen es auch immer um Mitarbeiterzahlen im höheren drei- oder vierstelligen Bereich geht.

Aktuell

Nord Stream 2: Amis wollen Hafen auf Rügen plattmachen

So etwas gab es in der Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen wohl noch nie: US-Senatoren drohen dem drittgrößten deutschen Ostseehafen – dem auf der Insel Rügen gelegenen Fährhafen Sassnitz Mukran – ganz offen mit der wirtschaftlichen Vernichtung, falls er weiter als Infrastrukturdrehscheibe für den Bau der deutsch-russischen Pipe Nord Stream 2 genutzt wird.

Aktuell

Jahrhundertrezession: Deutschland erlebt stärksten Einbruch seit 1932

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt ist zwischen April und Juni 2020 um 10,1 Prozent und damit so stark eingebrochen wie noch nie seit dem Beginn der Veröffentlichung von vierteljährlichen BIP-Daten im Jahr 1970. Das ganz dicke Ende dürfte dann erst im Herbst bevorstehen, wenn die Kurzarbeit in vielen Betrieben ausläuft und die Krise dann auch auf den Arbeitsmärkten voll ankommen wird.

Aktuell

Daimler plant laut Insidern Abbau von 30.000 Stellen

Daimler steht wohl vor dem größten Kahlschlag seiner Geschichte. Laut informierten Kreisen soll das von dem schwedischen Vorstandsvorsitzenden Ola Källenius auf den Weg gebrachte Sparprogramm weit umfassender ausfallen und mit der Streichung von 30.000 Arbeitsplätzen verbunden sein.

Aktuell

Habeck: Nach grüner Machtergreifung kommt das Tempolimit 130

Der Verzicht auf ein generelles Tempolimit auf den Autobahnen ist eines der wenigen Symbole der Freiheit, die sich das heutige Deutschland noch gönnt. Doch der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck stellte nun klar, dass seine Partei nach einem Eintritt in die Bundesregierung als erste Maßnahme ein Tempolimit von 130 durchdrücken wird, was die ohnehin schon dramatische Krise der deutschen Autoindustrie nochmals stark verschärfen würde.

1 2 3 5