Die von Lukaschenko eröffnete Ost-Route sorgt für eine erhebliche Erhöhung der illegalen Grenzübertritte nach Deutschland. Das, was mit Merkels Grenzöffnung 2015 begann, könnte durch eine Ampel-Koalition vollendet werden. Unsere Abrechnung mit der Totengräberin: „Merkel – Die Anklageschrift“Hier mehr erfahren.

    2021 wird das neunte Jahr in Folge sein, in dem der Asylbewerber-Zustrom nach Deutschland die 100.000er-Marke überschreitet. Diesmal ging es sogar besonders schnell: Schon im September wurde die Marke gerissen. Und gegen Ende dieses Jahres dürften die Zahlen dann sogar noch einmal besonders rapide hochschnellen, da der weißrussische Präsident Lukaschenko als Rache für die EU-Sanktionen nun auch noch eine Ostroute in die Europäische Union hinein eröffnet hat.

    Asyl-Tsunami 2.0 droht

    Am Ende dieser Strecke liegen die drei an Polen grenzenden Bundesländer Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, die jetzt schon von einer Entwicklung getroffen werden, die zu einem Asyl-Tsunami 2.0 zu werden droht.

    Eigentlich haben die etablierten Politiker den Bürgern in den vergangenen Jahren immer wieder aufs Neue versprochen, dass sich 2015 nicht wiederholen werde. Doch statt für die Einhaltung dieses Versprechens zu sorgen, sollen nun wohl dem Asylbetrug auch noch ganz bewusst Tür und Tor geöffnet werden.

    Demografische Katastrophe: In COMPACT-Spezial „Volksaustausch“ zeigen wir Wege aus der Krise. Diese brisante Ausgabe verschenken wir an alle Kunden, die bis Dienstag (19. Oktober, 24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Volksaustausch“.

    Die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und der FDP, die sich in den kommenden Wochen aller Voraussicht nach konstituieren wird, will ausgerechnet in dieser Situation das deutsche Asylrecht ein weiteres Mal aufweichen.

    Geplant ist nämlich, dass abgelehnte Asylbewerber über einen sogenannten „Spurwechsel“ doch noch einen Aufenthaltstitel als Bewerber für den Arbeitsmarkt erlangen. Das Ende vom Lied wäre dann, dass es gar keine Möglichkeit mehr geben würde, einen illegalen Migranten, der es bis nach Deutschland geschafft hat, wieder in sein Heimatland zurückzubringen, da die abgelehnten Asylbewerber über den „Spurwechsel“ einfach zu Arbeitsmarktkandidaten deklariert würden.

    Alles begann 2015 mit Merkel

    Der CDU-Innenpolitiker Thorsten Frei äußerte gegenüber der Zeitung Welt am Sonntag, dass der von allen Ampel-Parteien geforderte Spurwechsel der Aufgabe der Migrationssteuerung gleichkomme. Weiter betonte er:

    „Maßgeblich für ein Aufenthaltsrecht wäre dann nicht länger die Frage, ob jemand unseres Schutzes bedarf, sondern allein die Frage, ob jemand, nachdem er behauptet hat, unseres Schutzes bedürftig zu sein, eine Beschäftigung finden kann. Das ist letztlich eine Einladung zum Asylbetrug.“

    Was für eine atemberaubende Verkehrung der Tatsachen, denn schließlich war es Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mit der von ihr im September 2015 vorgenommenen und dann nie wieder zurückgenommenen Grenzöffnung jedwede Steuerung der Migration schon längst verunmöglicht hat!

    Und schon jetzt ist es so, dass praktisch überhaupt gar keine Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern vorgenommen werden. Der von den künftigen Ampel-Koalitionären angedachte „Spurwechsel“ ist somit bloß nochmals eine finale Perfektionierung dieses institutionalisierten Systems des Asylmissbrauchs.

    Der FDP dürfte es vor allem darum gehen, dass Deutschland die Arbeitskräfte im Niedriglohnsektor nicht ausgehen und hier bloß kein nennenswerter Lohndruck entsteht. Am Ende ist auch der „Spurwechsel“ also wohl nur der Ausfluss eines zynischen kapitalistischen Kalküls.

    Angela Merkel – Unsere Anklageschrift: Wir jagen die Willkommenskanzlerin aus dem Amt! Drei COMPACT-Ausgaben zur Raute des Grauens auf 220 Seiten. Statt 19,85 Euro nur 9,95 Euro. Holen Sie sich das Anti-Merkel-Paket zum Sonderpreis! Nur solange der Vorrat reicht. Wenn Sie dieses Sonderangebot noch bis zum kommenden Dienstag bestellen, geben wir Ihnen unser COMPACT-Spezial zum Volksaustausch nochmals GRATIS obendrauf! Hier bestellen.

     

     

     

    20 Kommentare

    1. Diese neue Ostroute kommt mir zu geschniegelt, zu glatt daher. Da steckt doch gleich mehrfaches Kalkül dahinter, schließlich werden doch jede Nacht jede Menge Neubürger streßfrei und heimlich eingeflogen. Wozu diese Ostroute.
      Da haben wir nun also eine "Flucht-"Route direktemang in den Osten dieser Republik. Der Osten war ja schon immer viel zu weiß – so jedenfalls IM:*_In+ "Victoriria" Kahane. Also: "Hereinspaziert und nun machen Sie den Laden mal so richtig schön bunt! Diesen Sachsennazis werden wir schon zeigen, wo Hammer und Sichel hängen." Sollten sich dann noch ein paar Harm Wulfs in Brandenburgs Wäldern zusammenfinden, kann man auch hier das Märchen vom bösen deutschen Wulf getrost weiterspinnen. Die AfD ist natürlich schuld: "VS – ick hör Dir trapsen!". Nebenbei kann man noch die Polen und Ungarn vorführen und ärgern. Mal sehen, wie man denen demnächst die Finanzpistole auf die renitente Brust setzen wird. Zudem könnte man mit dem Lukaschenko einen ähnlichen Vertrag wie mit dem türkischen Sultan abschließen und ihn somit aus der Umklammerung Adolf Putins lösen. Wird zwar schwierig werden, sollte aber nicht unmöglich sein.

      weiter in Teil 2

      • Teil 2

        Und dann kommt ja noch der "Spurwechsel". Aus Asylbewerbern werden – rappeldikatz! – Arbeitsbewerber. Mit denen kann man dann nochmals schön die Löhne drücken. Die von Roten und Grünen im Wahlkampf ja mehr halbherzig als Wahlbonbon geforderten zwölf Euronen Mindestlohn werden offiziell von der FDP abgeschmettert, da dies ja niemand bezahlen kann – so jedenfalls lauten dann die Ausführungen des neuen Finanzministers Lindner. Und die Roten und Grünen können ihre Hände in Unschuld waschen. Diejenigen Neubürger, welche keine Arbeit finden sollten, übernimmt selbstredend der Wohlfahrtsstaat namens Michel. Muß er eben ein paar Überstunden machen und kann nicht mit bereits 67 Jahren in Rente gehen. Steuererhöhungen wird es nicht geben. Das erledigen "Abgaben" und "Sonderzahlungen" auf CO2 oder eben irgendwas anderes – wie war das mit den kühnertschen Enteignungsphantasien?! Außerdem gibt’s offiziell Negativzinsen und in Brüssel rotiert der Dukatenscheißer auf Hochtouren, um auch das Sparkonto der letzten deutschen Omi zu plündern. Die alte Vettel hätte es sowieso nur ihrem Enkel geschenkt; soll sich endlich vom Acker machen …

    2. Westeuropa muß sich nicht wirklich wundern, hat es doch Lukaschenko immer wieder gedisst und zuletzt übelgenommen, daß es bei Corona nicht mitgemacht hat. Nun wird das wahrscheinlich klammheimlich begrüßt, weil die Migranten in das Gebiet der ehemaligen DDR einströmen, deren Bewohner sich immer noch gegen die Invasion am ehesten wehren. In der ehemaligen BRD, seit 70 Jahren durchamerikanisiert, wehrt sich ja kaum einer noch!
      Daß dabei auf dem Durchmarsch auch Polen invasiert wird, ärgert Brüssel ganz bestimmt nicht; denn da ärgert man sich eher darüber daß die ehemaligen Warschauerpaktstaaten sich garnicht so leicht "eingemeinden" lassen wie gedacht. Gerade Polen und Ungarn würden die EU-Oberen ja am liebsten wieder rauswerfen! Und die Polen sind ruhiger solange sie alle Nomaden nach Deutschlend kommentarlos durchreichen können.

    3. Frage aus dem Ausland:
      ===================
      Haben denn die deutschen Politiker-Angsthasen aus den Panzern die Batterien ausbauen & den Treibstoff aus den Tanks entfernen lassen ?
      In Spanien ließen am 23/2/1981 die Militärs die Panzer rollen . . . Paramilitärs besetzten das Parlament . . .
      Klappte nicht ganz !!

    4. Das ist schon voll korrekt, Fachkräfte für den Billiglohnbereich ins Land zu holen. Wir suchen ja händeringend nach Unterstützung im Pflegebereich, Baugewerbe und demnächst im E-Bereich.

      Kurios ist es nur, dass in unserem Innenstadtbereich die Straßencafes mit den Fachkräften belegt sind. Also die bedienen nicht, die lassen sich dort bedienen. Die sind bestimmt im Schichtwechsel und arbeiten nachts.

      Michel nimm die Mütze ab und schau Dich selbst in den Innenstädten um, dann weisste, wo die Arbeitskräfte ihrer Beschäftigung nachgehen. Während der Michel für die Steuer anschaffen geht, nehmen die anderen am Umverteilungsprozess teil. Schluß und endlich wünscht die Wirtschaft im allgemeinen, dass fleißig verkonsumiert wird.

      • Jetzt hätte ich beinahe noch etwas vergessen. Es geht um den allseits wichtigen Handy-Fachhandel. Dort wurden bereits gut ausgebildete Fachkräfte integriert. Brauchte man dafür eine Fachausbildung oder gilt der alte Grundsatz „Übung macht den Meister“?

      • jeder hasst die Antifa an

        Na unter den vielen Chirurgen die hier eingewandert sind und die alle mit dem Messer umgehen können wird sich schon was brauchbares finden.

        • Die meisten bringen doch ihre Approbation oder Diplom mit. Das ist nur auf der Flucht „Verschütt“ gegangen. Die fehlenden Dokumente werden natürlich sofort nachgereicht, sofern die Exilbehörde des Senderlandes diese ausstellen wird.

    5. Bleiben wir doch beim Begriff "Umvolkung" ! Da gibt es wie immer zwei Seiten bzw. Agierende. Anhänger Allah’s strömen in dieses gelobte Land und bilden ein neues Volk. Die reichen und intelligenten Altdeutschen verlassen das Land bzw. verlagern ihr Vermögen. Zurück bleiben so ca. 80 % der "Kartoffeln", die so langsam sich assimilieren und hier gut und gerne weiterleben dürfen. Gehören Sie zu den " weisen" Männern ? Dann wird es Zeit zum Handeln !

    6. Das ist bezeichnend für das was in Deutschland los ist, man sieht in unseren Städten nur noch Zuwanderer. Aus allen Ländern ein Völkergemisch aus lauter Fremdsprachen und man kann sich gut vorstellen, dass die alle im Wahn einer dubiosen Asylpolitik von unseren Sozialkassen profitieren. Deshalb kommen sie auch und ein jeder der da noch von „Menschenrecht und Globalismus“ faselt, er sollte sich verdeutlichen das diese Sozialkassen damit überlastet werden und am Ende abgebaut werden.
      Und sicherlich ist genau das der perfide Plan, hinter so einer dubiosen perfiden Politik!!!

      • Ich meine, man sieht das ja auch schon. Die Aufstocker der zu geringen Renten, die auf Grundsicherung, ihre Energie u. Stromkosten und die Miet- Aufzahlung ist ja schon so hoch wie ihre Grundsicherung. Da geht von 445.-Euro schon 60 Euro für Strombedarf dahin. Die Lohndrückerei geschieht auch nur durch diese überkandidelte Zuwanderung und ebenso die Verknappung und damit Verteuerung der Wohnungen.
        Die CSU und CDU hat zurecht ihr schlechtestes Wahlergebnis aller Zeiten bekommen, sie hat diese Umschichtung nach ganz oben zu verantworten. Und das war perfider Plan, wie so vieles andere!.

      • Bösartige Politik an

        Wir Deutsche haben die teuersten Strompreise weltweit……die höchsten Steuern und Abgaben….grün hat sich nach dem Klimawandel….Migration auf die Fahne geschrieben. Unsere Sozialsysteme sind die Köder für deren Programm.

      • Diese ganzen Invasoren müssen mit allen Mitteln vom Eindringen
        gehindert werden. Die ganze Welt, jedenfalls die, die hier herkommen will, ist zu 99% arbeitsmäßig
        zu nichts zu gebrauchen, Holzpflüge in der Landwirtschaft gibt’s schon lange nicht
        mehr …
        Ich hatte den Systemparteien, also CDU, SPD, Grünen, Linken die Frage gestellt
        wie viele von diesem einfallenden, zumeist jungen Männern, man gedenke noch
        aufzunehmen, ntürlich keine Antwort.
        Machen wir uns doch nichts vor, wir sind doch jetzt schon Fremde im eigenen
        Land. Beispiel. wenn ich auf die Post gehe und Ausländer (Araber, Türken … Moslems)
        vor mir sind, dann reichts mir schon. Die können nicht unsere Sprache, haben aber ein
        Aufttreten das die Schwarte kracht !

    7. Asyl und Krankenkassenbetrug kenne ich hier in Bremen schon seit 40 Jahren.
      Leider wird das Alles von Politikern , Justiz und den Verantwortlichen der Sozialsysteme zugelassen.
      Nur der Michel wundert sich noch, da er einfach nicht "Selbstständig Denken" kann.

    8. heidi heidegger an

      und ditt heidi ist scharf auf den CocaColaAusstieg und AsühlAusstieg natürlich auch..ey, wir haben auch Vulkane äh Vulkankrater, die noch bissi CO² blubbern (Gemündener Maar), die also bissi zürnen fast wie auf La Palma, mja. Jedenfalls sollen die Asühlos schwören, dass der-ihr Terror zuhause bleibt, aber Ungläubige dürfen die ja anshicen lt. Scharriah und so, achach..

      • friedenseiche an

        "AsühlAusstieg"

        ich bin für asyleinstieg

        es müssen nur die richtigen sein
        keine moslems
        keine afrikaner usw

        dafür dann nepalesen
        chilenen
        peruaner
        inuit
        saami
        basken
        usw

        die lassen sich nieder um was zu leisten
        haben ein gewissen
        und bringen heilkünste mit
        und kultur

        dafür schicken wir dann die abzockerkönige ins königreich zurück

        • heidi heidegger an

          tausche TempoLimit gegen AsühlLimit: 130 Hirnchirurgen od. BrennstoffzellenVeredler/Tuner pro Dekade, dann ischd aber basta, mja.

        • Oller Suerlänner,

          Wenn denn durch die geschilderte Lösung der alternativen Einwanderung das Problem der Islamisierung reduziert wird, dann gibt es von mir die ganz grüne Karte bzw. Visum.

    9. Bin mal gespannt, wenn die Inflation bei 10 % liegt, die Rohstoffe knapp werden, der Strom nicht mehr fließt und der deutsch Michel im kalten sitzt, ob er dann auch noch Teddybären als Willkommensgruß wirft. Bei einer Arbeitslosenquote von 30 % braucht man dann noch unbedingt Hilfskräfte aus Afganistan und sonstwo. Das Chaos ist beschlossen und wird Deutschland überrennen. Der Wähler hat bekommen, was er gefordert hat. Deutschland ist Bunt, Divers und Saudumm!