Der russische Vize-Außenminister Sergei Rjabkow hat für die nächsten Tage die Verkündung und Umsetzung von Gegensanktionen gegen die Europäische Union angekündigt.  Wie tickt Putin? Wie funktioniert das von ihm regierte Land? Mehr dazu erfahren Sie in COMPACT Spezial Feindbild Russland: Die NATO marschiertHier bestellen.

     Beobachtern zufolge scheut Russland auch einen Energiekrieg gegen die EU nicht mehr. Mehrere russische Medien melden am Samstag, die russische Regierung habe massive Gegensanktionen gegen die USA und die Europäische Union ausgearbeitet und werde sie in den kommenden Tagen einführen.

    „Zu harter Konfrontation bereit“

     Die meisten Experten und Beobachter rechnen damit, dass auch Maßnahmen vorgesehen sind, die den europäischen Energiemarkt hart treffen werden. Ein gewöhnlich gut informierter Journalist schreibt unter Berufung auf das russische Außenministerium auf Telegram:

    „Russisches Außenministerium: Russland ist, wenn nötig, zu einer harten Konfrontation mit der EU im Energiesektor bereit. Dies ist eine Warnung vor unserer Bereitschaft, notfalls einen globalen Wirtschaftskrieg zu beginnen. Eine Blockade der Energielieferungen würde die Europäische Union zerstören. Ganze Industriezweige würden stillgelegt werden, und Millionen von Menschen würden ihren Arbeitsplatz verlieren.

     Die Sympathie für die ‚unglaublichen Ukrainer‘ wird sich in Luft auflösen, und die innenpolitische Instabilität wird die politischen Systeme ganzer Länder zu Fall bringen. In einigen Ländern werden Faschisten (im ursprünglichen Sinne des politischen Begriffs) an die Macht kommen, in anderen werden Bürgerkrieg und innerer Terror ausbrechen.“

     „Aufständische von Vilnius bis Madrid“

     Weiter betont dieser Journalist:

    „In dieser Situation wird Russland nichts daran hindern, Waffen an Aufständische von Vilnius bis Madrid zu liefern. Übrigens, wer sagt, dass die Basken die Taktik des Einsatzes von MANPADS und Javelin-Panzerabwehrsystemen nicht jetzt schon erlernen?

    Der globale Süden wird von einer Hungersnot heimgesucht werden, und Russland wird das einzige Land sein, das die Hungernden ernähren kann. Diese Armeen hungriger Menschen können in eine neue Flüchtlingswelle verwandelt werden, oder sie können bewaffnet werden, um die ehemaligen weißen Kolonialisten in ganz Eurasien und Afrika zu jagen. Was sagst Du dazu, Elon Musk?“

    Afghanische und irakische Flüchtlinge im November 2015 an der serbisch-kroatischen Grenze. Führt der Ukraine Krieg auch zu neuen Flüchtlingswellen aus dem Nahen Osten? Foto: Ajdin Kamber I Shutterstock.com.

    Sanktions- und Wirtschaftskrieg „unvermeidbar“

    Ebenfalls am Samstag kündigte der Vize-Außenminister der Russischen Föderation Sergei Rjabkow für die nächsten Tage die Veröffentlichung der persönlichen Sanktionslisten gegen westliche Politiker, Geschäftsleute und andere Prominente an. Im russischen Fernsehen sagte Rjabkow:

    „Die Listen sind fertig. Wir sind dabei, uns damit zu befassen. Dies ist im Großen und Ganzen Teil unserer täglichen Arbeit. Sich darauf zu fixieren, wie und in welchem Umfang man auf Sanktionen reagieren soll, ist wahrscheinlich falsch.“

    Der Topdiplomat kündigte an, das russische Vorgehen im Sanktionskrieg werde „kaltblütig“ sein. Die Auswirkungen der westlichen Sanktionen schätzte er als „beherrschbar“ ein. Der Sanktions- und Wirtschaftskrieg sei unvermeidbar gewesen und hänge in keiner Weise vom russischen Handeln ab. Rjabkow wörtlich:

    „Wir wussten und wissen, dass wir jederzeit mit einer Bosheit der Amerikaner rechnen müssen. Wir haben uns auf diese Situation, die wir jetzt erleben, vorbereitet. Die Sanktionen hätte es auch ohne die Militäroperation gegeben. Das hat nichts miteinander zu tun. Hätte es keine Sonderoperation gegeben, hätte sich die Lage um die Volksrepubliken Donezk und Lugansk zumindest relativ normalisiert, dann hätten Washington und seine Stellvertreter meiner Meinung nach immer noch einen Vorwand gefunden, um all das (die Sanktionen) einzuführen.“

    Von einem Vertrauensverhältnis zwischen Russland und den USA könne keine Rede mehr sein. Man habe im Außenministerium nachgezählt: Die Anzahl der Sanktionswellen der USA gegen Russland habe längst 100 überschritten.

    Dieser Text wurde im Rahmen der Europäischen Medienkooperation von Unser Mitteleuropa übernommen. Überschrift und Illustrationen wurden von unserer Redaktion eingefügt.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung. Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! Hier vorbestellen!

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“

    Vollständiger Inhalt:

    Feindbild Putin
    Ein Partner für Deutschland: Was Putin uns zu bieten hat
    Putin, der dünne Libertäre: Seine erfolgreiche Marktwirtschaft
    Wer zwang Hitler, Stalin anzugreifen? Putin als Geschichtsrevisionist
    Die Kutusow-Strategie: Putins Außenpolitik 2000 bis 2021
    Die Putin-Doktrin: Die offensive Wende Putins 2022
    Der schwulenfeindliche Putin. Echt? Zu den Jugendschutzgesetzen

    Kampf um die Ukraine
    Zwischen Ost und West: Geschichte der Ukraine bis 1914
    Stalins Hungerverbrechen: Das Trauma der Ukraine
    «Wir müssen auf diese Gefahr reagieren» Ungekürzt: Putins entscheidende Rede
    «Wir bekamen Befehl, auf beide Seiten zu schießen» Zum Maidan-Massaker im Februar 2014
    Souveränität der Bürger: K. A. Schachtschneider über die Krim-Frage
    Der gemeuchelte Frieden: Anfang und Ende des Minsker Abkommens

    Angriffspläne gegen Russland
    „Wir müssen Russland einkreisen“ Angloamerikanische Politik seit 1750
    «Häfen und Städte ausradieren» Die Atombombenpläne der USA
    Gebrochene Versprechen: Die NATO-Osterweiterung
    Eine Kette von Enttäuschungen: _ O-Ton W. Putin vom Dezember 2021
    Mit freundlicher Hilfe von George Soros: Die Farbenrevolutionen
    Stolperdraht und Würgeschlinge: So trainiert die NATO für den Krieg
    Spiel mit dem Feuer: Die Aufrüstung der Ukraine

    Moskaus neue Welt
    Geburtswehen einer neuen Weltordnung: Ostblock gegen Westblock
    «Nationale Souveränität ist keine heilige Kuh» Alexander Dugin zur Groß-raumpolitik
    Der gefährliche Freund: Tianxia – China als Welthegemon

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ hier bestellen.

    68 Kommentare

    1. "Russland erwägt Energiekrieg"

      Hohoho, na und?

      Dann setzen wir die Kobolde ein, kaufen die Kilo Watt in der Dose und lutschen am grünen Daumen.
      Am Daumen lutschen geht wegen dem fleischfrei auch nicht.

      So kann ich mir sogar eine fast klimaneutrale neue WEF basteln.

    2. Ihr solltet noch einmal die Quelle überprüfen in der mir bekannten Rjabkow Rede geht es nur um Maßnahmen gegen die USA, was ja auch logisch ist, da die EU noch keine ernsthaften und erst recht keine Energiesanktionen beschlossen hat…selbst die Handtaschen darf Italien weiter liefern….

    3. HEINRICH WILHELM an

      Vielleicht braucht sich Putin nicht so sehr anzustrengen.
      Meinten die Amis im Vietnamkrieg noch, mit B52-Bombern das Land in "die Steinzeit zurück zu bomben" zu müssen, ist ein solcher Aufwand hierzulande gar nicht nötig. Hier genügen ein altes zittriges Weib und die Hupen aus der Hampelkoalition, um einen solchen Effekt nachhaltig zu erzielen. Besonders der "Superminister" Habeck ist schwer am Schaffen, um das auch ja sicher zu stellen.
      Ein aufgeblähtes Parlament (Motto: "Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.") und eine gekaufte Judikative "zieren" das Ganze mit "demokratischer" Tünche.

    4. Wilhelmine von Schlachtendorff an

      Wenn Russland unter Vladimir Putin harte Gegensanktionen – vor allem im Energiesektor – einleiten sollte, sehe ich voraus, dass der gesamte von den Altparteien und deren Ideologien an den Abgrund gebrachte BRD-Staat explodiert. Wenn hier die Unternehmen reihenweise in die Insolvenz gehen, es wegen der Energiekosten bzw. – knappheit keine Fortführungsperspektive und damit erstmals seit 1945 Massenarmut, Elend und Arbeitslosigkeit gibt, dann hat sich dieser liberale Altparteien-Staat endgültig selbst zerstört. Es werden dann blutige Verteilungskämpfe zwischen Deutschen und den Millionen Goldstücken entstehen und ich würde damit rechnen, dass dann die bewaffneten Staatsorgane dem ganzen ein Ende bereiten werden. Es werden dann die Parteien und deren mediale Meinungsmacher Entmachtet werden. Es wird dann die Regierungskriminalität der BRD-Zeit aufgearbeitet und es werden alle Verbrecher nach BRD-Gesetzen, gegen die sie verstoßen haben, zur Verantwortung gezogen werden.

      Es wird dann das deutsche Volk die Demokratie auf seinem Territorium wiederherstellen.

      • Wilhelmine von Schlachtendorff an

        Und es wird Carl Theodor Körner freuen, wenn er dann sein Gesicht wahr werden sieht. Sie erinnern sich bestimmt daran.

        "Noch sitzt ihr dort oben, ihr feigen Gestalten .. ."

        • Das Falschzitat "Noch sitzt ihr da oben …" wurde laut Recherchen des Literaturwissenschaftlers Erhard Jöst am 21. April 1990 bei einer Neonazi-Großveranstaltung im Münchner Löwenbräukeller erstmals vorgetragen und stammt NICHT von Carl Theodor Körner.
          (falschzitate_blogspot_com)

          Und nebenbei bemerkt: Deutschland hat eine Demokratie. Und noch mehr Territorium ist wirklich nicht nötig. Ich bin wirklich froh, dass Leute wie Sie @W. v. Schlachtendorff gewisse Allmachtsfantasien nur virtuell absondern dürfen. :)

        • jeder hasst die Antifa an

          @ sven Deutschland hat eine Demokratie ,bloß davon merkt man nichts,man darf zwar alles Sagen aber manches nur einmal,sonst sitzt man im Bau wird gelöscht oder zensiert,ach ja wir leben ja im besten Deutschland was es je gab.

        • @JhdA:

          Zitat:
          "… man darf zwar alles Sagen aber manches nur einmal,sonst sitzt man im Bau wird gelöscht oder zensiert…"
          Zitatende – Rechtschreibung/Grammatik/Orthographie wurden beim Zitieren nicht verändert :p

          Sie verwechseln Deutschland mit Vorzeige-Demokratien wie China, oder beispielsweise Russland…

    5. Vielleicht müssen wir über Blut und Tränen erst erfahren, was es heißt, wenn nichts mehr geht und die eigenen Regierungen lügen, daß sich die Balken biegen und das alles nur um dem US-Hegemon zu gefallen, anstatt ihm die Leviten zu lesen, was sie ja könnten, wenn sie nicht alle gekauft wären.

      Die Rohstoffabhänigkeit vpm Rußland ist doch schon lange bekannt und ohne Nachschub wird bei uns bald nichts mehr gehen, das wird sicherlich auch die Russen schädigen, aber die Welt ist groß und man kann überall hin verkaufen und die Konkurrenz wird es freuen, bauen sie doch damit ihren eigenen Vorsprung noch weiter aus, während wir uns in Verteilungskämpfen zerfleddern.

      Dümmer geht immer, dazu muß man nur solche Regierungen haben wie wir, dann ist die Not quasi schon vorprogrammiert, bei deren Linksdrall auf allen Ebenen und das alles führ ein Land, was sich nicht annähernd lohnt und wenn die eine vernünftige Regierung hätten, dann würden sie den russischen Bären nicht so herausfordern, und nun haben sie das, was sie selbst heraufbeschworen haben und wir werden vom US-Hegemon noch in einen Krieg getrieben der uns auslöschen kann und das wäre dann noch die Krönung unsere europäischen Karriere.

    6. Rußland ist eines der wenigen Länder, die autark und sicher sein können wenn sie ihre Grenzen gegen jeden hungrigen Zivilokkupanten abriegeln. Gerade das Gebiet der EU ist hoffnungslos übervölkert und auf Energieimport angewiesen! Einst lebte hier der Neandertaler, der an das kalte Klima angepaßt war. Daran ändert auch die herbeigeredete "Klimaerwärmung" nichts! Dazu hat man auch seit den 1950er Jahren die ganze Infrastruktur auf Automobilität umgestellt! Umstellung auf Elektromobilität bringt da nichts – die schrittweise Umstellung auf den Fußlaufbereich wäre sinnvoll gewesen, daß die Masse weiterhin den Führerschein braucht, nicht.
      Die USA importiert sich ihre Energie lieber für ihr wertloses Geld, was sie mit Waffengewaltdrohung den Wert macht und hebt sich die eigenen Ressourcen für später auf! Daß dann dabei Westeuropa zerstört wird, ist ihnen gerade recht – die Konkurrenz hat sie schon lange genug geärgert, haben sie in 2 WKn nicht los bekommen!Und da sie nach wie vor die ganze Welt reformieren / amerikanisieren wollen …
      Zu allen Zeiten mußten die Frauen in der Produktion einspringen, wenn die Männer im Krieg oder tot waren! Doch nach den WKn hat man sie einfach im Produktionsprozeß behalten, das nach dem 2WK sogar noch ausgeweitet und so Arbeit verknappt.

      • 2. Die armen Länder werden es zuerst zu spüren bekommen; denn die Hauptproduzenten des Billig- aber Massengetreides Weizen sind 1.Rußland und 4.Ukraine. Wenn da der Hunger ausbricht, werden die Massen erst mal vermehrt Europa stürmen, denn da kommt man ja besonders leicht rein und wird gut versorgt. Daß die bis dahin selber nichts mehr haben, spricht sich so schnell nicht rum!
        Gegen den Ansturm junger Afrikaner wird die verweichlichte, negativer Auslese unterworfene europäische Bevölkerung nichts mehr entgegenzusetzen haben. Die neuen Europäer werden weder überaltern noch sonst jene Bevölkerung haben, um deren Erhaltes willen man jene Coronamaßnahmen ausprobiert hat, die die gesamte Wirtschaft ruiniert haben!

    7. jeder hasst die Antifa an

      Diese Schwachmaten welche hier noch für diese System noch Schuften merken nicht das sie von ihm durch Hohe Abgaben ausgeraubt werden und das System ihm Almosen zurückgiebt und das noch als Wohltaten fürs Volk feiern und wer ist so verblödet und wählt die immer wieder und hofft auf Veränderung,arme Trottel.

      • Wilhelmine von Schlachtendorff an

        Die offenkundig dumme und medial lenkbare Masse merkt das nicht, Sie und ich schon.

    8. Russlands Wirtschaft am Boden, der Rubel im freien Fall, tausende junge Soldaten tot, internationale Isolation: Das sind nur einige Ergebnisse des Angriffskriegs gegen die Ukraine. Grund genug die Frage zu stellen: Warum hasst Wladimir Putin Russland so sehr, dass er ihm so bereitwillig Schaden zufügt?

      Das ganze Verhalten Putins weist derzeit darauf hin, dass er Russland und die Zukunft der dort lebenden Menschen möglichst nachhaltig und auf Jahrzehnte zerstören will. Dabei wäre es seine Aufgabe als Präsident, dafür zu sorgen, dass es dem russischen Volk gut geht. Stattdessen scheint er es abgrundtief zu hassen.

      • friedenseiche an

        das hörte man schon über die türken chinesen angolaner usw
        meist stimmt es nur in dem bereich wo die armen zu hause sind

        warum macht dein chef was dein chef macht ?
        vielleicht ergibt die antwort der frage die antwort auf die frage warum putin dies und das macht

      • 》Warum hasst Wladimir Putin Russland so sehr, dass er ihm so bereitwillig Schaden zufügt?

        Dahinter steckt wohl die Frage, was Putin zu diesem Schritt, also die Ukraine anzugreifen, bewogen hat.

        Er selbst hat die Antwort gegeben. 14.000 Tote im Donbass in den letzten 8 Jahren. Verbot der russischen Sprache, Ausgrenzung der russischen Mehrheit…

        Die eigentliche Frage ist aber doch, warum der Westen so extrem auf den russischen Einmarsch reagiert. Gibt es zweierlei Recht?
        Dürfen die VSA und ihre Vasallen im Irak, in Afghanistan, in Libyen, in Syrien etc. einmarschieren, alles plattbomben und mit ihrer Munition nuklear verseuchen, um ihren Machtbereich immer weiter auszudehnen? Wenn ja, warum darf Russland das nicht.
        Wenn nein, warum hetzt Du nur gegen Russland?

        Russland mag hier, wie in vielen anderen Fällen die VSA, gegen das sogenannte Völkerrecht verstoßen, aber die Sanktionen unbeteiligter Länder gegen Russland, um es in die Knie zu zwingen, sind eine mindestens ebenbürtige Aktion, oder besser Kriegserklärung.

        In der jetzigen Situation hat Russland gar keine andere Option mehr, als die Flucht nach vorne, sonst würde es ihm wie Deutschland 1919 ergehen, als nach einem Waffenstillstand, mit einer Kriegsfront komplett außerhalb des Landes, ein unmenschlicher "Friedensvertrag" abgepresst wurde, durch den Millionen Deutsche verhungert sind.

        Um das zu vermeiden, muss Putin Tatsachen schaffen.

      • Durchdenker an

        " Warum hasst Wladimir Putin Russland so sehr, dass er ihm so bereitwillig Schaden zufügt?"
        Schon einmal sich selbst die Frage gestellt:
        "Warum hasste Merkel und nun Scholz mit seiner grünen Ampel Deutschland so sehr, dass er ihm so bereitwillig Schaden zufügt?"
        Meine Großmutter, hat den Kaiser, die Weimarer Republik, den Adolf und auch die Kommunisten noch erlebt, sagte immer:
        "Ein Jeder kehre ZUERST vor seiner eigenen Haustür!"

        • Durchdenker an

          Wer hier verwirrt, ist ist immer noch fraglich!
          Warum gefällt Ihnen der Satz meiner Großmutter nicht? Sie war 94 !!! Jahre geworden. hatte also überreichlich Lebenserfahrungen sammeln können! Trotzdem noch eine "verwirrte" Lebensweisheit:
          "Wenn Jeder an sich selber denkt- ist an Jeden gedacht!"
          Recht so?

      • Herr Zekowski,
        irgendwie leben Sie wohl in einer Lügenblase ohne es zumerken, aber machen Sie sich nichts daraus, es gibt genug verblendete und uninformierte Menschlein wie Sie es sind !
        Realität und Wahrheit wird geleugnet und Lug und Trug verbreitet, und darauf fallen Sie und Ihresgleichen dauernd rein.
        Nehmen Sie mal ihre Blindenbrille ab, dann sehen Sie die Sachlage realistischer anstatt vorgekaute Lügen zuglauben, denn Glauben ist kein Wissen!
        ;-)

      • @zekowski. Alles Unsinn was Sie schreiben. Angefangen bei Ihrer Bewertung der Wirtschaft bis zum ungeliebten Volk.

    9. jeder hasst die Antifa an

      Man sollte den Russen doch dankbar sein das sie die Ukraine entnazifizieren,die Linksgrünen Plappermäuler und ihre Antifa schreien doch bei jeder Gelegenheit hier, Naaaahhhzieees raus

    10. Kein Öl, kein Gas, keine Kohle, keinen Weizen, …

      Mir kommt unsere Regierung vor wie Jugendliche Schulschwänzer, die sich gut versorgt glauben und die Welt verändern wollen, wobei sie sich die Zukunft verbauen.

      Nur, dass dies hier kein Spiel ist und im nächsten Winter das große Erwachen kommen wird, wenn der Strom plötzlich nicht mehr aus der Steckdose kommt, die Zimmer kalt und die Teller leer bleiben.

      Weissagung der Archangela:
      Erst wenn
      die letzte Leitung kein Gas mehr liefert,
      die letzte Tankstelle versiegt ist,
      das letzte Handy kein Netz mehr hat,
      der letzte Weizen verzehrt ist und
      das letzte AKW explodiert ist,

      werdet Ihr feststellen, dass man Steuern nicht essen kann.

      Ohne Treibstoff ist das beste Deutschland, das wir jemals hatten, nicht einmal in der Lage 1/3 der hier gut und gerne lebenden Menschen mit Nahrung und noch weniger mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.

      • Mein Vater erzählte mir heute erst, dass er 1945 miterleben musste, dass ein Nachbar zu seinem Opa sagte, dass er noch genau 5 Tage zu leben habe und dann stürbe, weil nirgendwo mehr Insulin aufzutreiben war.
        Der Nachbar behielt recht.

        • @Archangela. Lebenserfahrung,-durch nichts zu ersetzen. Hat die Haendyjugend nicht.

    11. Diese Ignoranz die Kriegsgründe zu verschweigen zeigt, was los ist Die VSA bei und verhindern Nordstream II aus Eigennutz belatschen die Ukraine Ihr kommt in die Nato und als die NATO nicht will die Drohung dann bauen wir eben A Waffen. Beides geht nicht. Wir sitzen zwischen den Stühlen und zahlen 2.4€ für einen Liter Diesel. die VSA haben ihr Ziel erreicht Ihr viel zu teurres Gas erscheint wie eine Gabe Gottes für die Grünen Leute Kauft E Autos. Beides ist Übel

      • Durchdenker an

        Nononam schreibt:
        "Leute Kauft E Autos."
        An der Grenze zwischen der Ukraine und Polen stapeln sich die E- Autos der Flüchtigen. Kein Strom!

    12. Die Einnahmen von Gas und Öl machen 40% vom russischen Haushalt aus. Na dann los…dann muss China jetzt schnell einspringen, sonst wirds einige Haushaltskürzungen geben…vielleicht bei den Militärausgaben?

      • Durchdenker an

        "…sonst wirds einige sonst wirds einige Haushaltskürzungen geben"
        Kann sein. Was aber schon lange ist: . In Deutschland schon lange an der Tagesordnung! Noch nicht bemerkt??

    13. Die Angloamerikaner spielen ihr böses Spiel:
      Erst Russland dann China.
      Danach haben sie dann alles.
      Bodenschätze aus Russland und China sowie Europäische Sklaven als Soldaten.
      USA-Harris spricht von Kriegsverbrechen , und die USA waren im 2.Weltkrieg mit ihren Bombern dann jawohl Friedensengel.
      Was für eine Heuchelei.

    14. friedenseiche an

      vielleicht holt der wirtschaftskrieg mit den öl und gassperren dann endlich mal die flugzeuge vom himmel
      für gaaaanz lange zeit
      und die abertausenden lkw aus meiner stadt weg, also die mit ausländischem kennzeichen

      die mehrheit der deutschen sind halt nur noch mit krieg zum umdenken zu bringen
      oder umzubringen

      sie kriechen den fremdherrschern egal ob musels afros sion oder slawen ja förmlich in den unförmlichen
      sollen sie sehen wie sehr wir ureinwohner gelitten haben die letzten 20 jahre am eigenen leib

      danach wünsche ich mir eine freie republik wo nur noch ureinwohner die geschicke leiten
      damit wir wieder gute schulen mit fähigen lehrern
      gute krankenhäusern mit guter medizin
      gute altenheime mit empathieschen personal haben

      und eine polizei die FÜR das volk ist nicht gegen

      politiker brauchen wir nicht das erledigen dann räte mit basisentscheidungen per bürgerentscheid
      duplomaten können in die heimat der duplomatie gehen und dort scheiße verzapfen

      richter entscheiden wieder FÜR die opfer gegen die täter
      vergewaltiger pädophile mörder werden laaaaange zeit überlegen dürfen was sie falsch machten bevor sie bei eignung wieder intergriert werden in eine schöne freie menschliche gesellschaft

      • sehr schön
        laßt uns sogleich damit beginnen
        eine Neue Welt zum Leben bringen

        • friedenseiche an

          mein welt steht schon
          nun stehen nur noch die millionen asylanten die eine schöne welt ablehnen im weg

          aber auch die werden leiden

          maximal leiden, denn die die sie herholen lassen sie genau so fallen wie die polnischen einwanderer die in bergwerken malochten usw

          davon hab ich einen im haus
          ein gaaanz eingebildeter
          der immer deutsch ist wenns was zu holen gibt
          und auf deutsche herabsieht wenn sein hochmut wieder in wallung gerät

          so ist das leider wenn gemischt wird was nicht zusammenpasst, eben weils nicht zusammenpasst !

          guckt euch kelten wickinger gallier usw an
          das funzt
          auch in anderen teilen der erde funzt das mitunter sehr gut
          aber die da oben wollen uns vernichten daher holen sie die unmöglichsten leute her

          bis auch für die gilt
          wenn der letzte laib brot gefressen werdet ihr erde fressen oder zu erde werden !

    15. Wahrer Patriot an

      Na ,das hört sich doch gut an : "In einigen Ländern werden Faschisten an die Macht kommen, in anderen werden Bürgerkrieg und innerer Terror ausbrechen" ( Warum nicht alles zusammen in e i n e m Land? ) Ich teile diesen Optimismus allerdings nicht . Zu Faschismus ist das heutige deutsche Material wohl nicht mehr fähig. Andernseits, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ob die Russkis den Faschisten dann Waffen liefern oder in deren Ländern einfallen, um sie zu "entnazifizieren" , mal sehen.
      Es verhält sich mit russischen Sanktionen nicht anders als mit natolischen : Sie schaden zwangsläufig beiden Seiten ,sind also letztlich nutzlos. Propagandagedöns und warmer Wind.

    16. Diese degenerierte EU Cluice ist so dämlich und schnallt auch das nicht. Diese politisch stümperhafte von der Leyen war schon immer ein Totalausfall.
      Wenn eine beliebige private Firma eine solche NULL als Geschäftsführer einsetzt wird spätestens in 6 Monaten Insolvenz angemeldet…

      • Wurde diese Frau nicht von den Bilderbergern eingesetzt ? In der Politik soll ja nichts zufällig geschehen, alles wurde vorher geplant. So oder ähnlich hat das mal ein US-Präsident gesagt ?

    17. Russenwirtschaft an

      die sanktionen gegen russland sind die antwort auf putins kriegstreiberei. gut, dass der westen ein dickes fell hat und nicht so schnell mit zinnsoldaten spielt wie der kleine wladimir. einen großen dank an die militärisch zurückhaltende nato! ist schon was anderes, wenn viele länder paktieren und beraten, als wenn ein einziger irrer blindwütig entscheiden darf.

      • Der Westen dickes Fell….. die Nachrichten sind voll …was kommt ohne Gas und Öl —– das dicke Fell friert ….

        Horch was kommt von draussen rein …kann ja nur die Kälte sein …. Die Parkanlagen werden zu Holzspendern ,die Friedhöfe auch vom Holz befreit …. Der Bundesbunker muss seine Ökostruktur übern Haufen schmeissen … Kohlen werden wieder rangekarrt ….. Dunkel wirds mit den Kohleverbrennungswolken …. Chinesen werden eingeflogen mit Rikscha ,damit die Faultiere nicht zum parlamentieren laufen müssen ….
        Gaskraftwerke bekommen den grossen Schnupfen …..
        Ob die geistigen Eliten soweit gedacht haben ,oder überhaupt denken können…wegen einem Bettlerstaat der schon seit langem Krieg führt gegen den Donbas …das wert ist ??? Zumindestens für die Propaganda sind die gut genug ….
        Nun wird Greta Thunfisch nicht mehr nach Deutschland kommen …. und Lauterbachs Wellen klingen ab …,die Leute bleiben in den Häusern ,vielleicht Ruinen ….
        Ob die Welt nun ein anderes Deutschland erleben wird ….aus mit Deutschlands Fortschritt geplant für die ganze Welt …..
        Die Grossbäckereien müssen wieder traditionelle Backöfen errichten …… ,oder die Hütte schliessen …

      • Die NATO, also die USA halten sich militärisch nur zurück weil Russland sich ( mit Atomwaffen) wehren könnte.

        • NATO Atomwaffen scheinen Russland nicht zu interessieren, auch ihr habt ein Urvertrauen, allerdings nicht in Putins Vernunft.

    18. Wir Deutschen mit unseren idotischen Regierungen ,mindestens aeit 2005,haben es voll vergeigt mit unser Anuskriecherpolitik gegenüber den größten Kriegsverbrechern nach 1945,der USA…statt eine vernünftige Politik gegenüber Russland zu machen basierend auf gegenseitigen Respekt und Handel haben wir im Hintern der Amis gesessen….jetzt wird die Quittung auf uns zukommen.
      Wir brauchen keine USA….!Handel sowie Wirtschaftverträge mit Russland hätten uns noch Jahrzente Lohn und Wohlstand gebracht…

      • Erbärmlich an

        Gerade in den Systemmedien gelesen, Melnyk beschimpfte Roth in der Öffentlichkeit als Arschloch. Es ist einfach nur oberpeinlich, was Deutschland für Abgeordnete hat. Diese unterwürfigen, transatlantischen Diener lassen und müssen alles über sich ergehen lassen….Putin wird bestimmt nur noch lächeln.

        • Da muss ich was verpasst haben …Roth als …….. betitelt …… Wohin kann ich meinen Dank senden für diese Diagnose ….

      • Genauso ist es.
        Deswegen hassen die USA jede Freundschaft zwischen Deutschland und Russland.

    19. Schon klar. Erst jemanden überfallen und später behaupten, dass umstehende Passanten vorhatten einzugreifen und dann noch friedliche Nachbarn bedrohen. Wenn Russland ohne Welthandel besser klar kommt, gegönnt! Intelligentes Leben sollte sich nicht von Kriegstreibern erpressen lassen. Putin lieferte auch bisher nur weil er muss und nur am Westen ordentlich Kohle verdient. Die Nato vertreibt den Agressor aus der Ukraine, das russische Volk entsorgt Putin, dann wird wieder fair gehandelt.
      Willst du mein Gas nicht in der Not, dann färb ich eure Welt in Rot?

    20. Hihi. Getroffene Hunde uns so …

      Russland, das kleine (wirtschaftlich an der Wand stehende) Wirtschaftsdesaster will sich wehren.

      Dabei ist Russland längst in dieser so kurzen Zeit schon pleite

      • jeder hasst die Antifa an

        Trunkenbold, Schön das du mal aus dem Buntland BRD und deren witschaftliche Lage berichtest.

    21. Koboldhasser an

      www.zdf.de/nachrichten/panorama/statthalterin-melitopol-ukraine-krieg-russland-100.html

      Eine erste Großstadt in der Ukraine wurde erfolgreich entnazifiert und entmilitarisiert. Putin hat sogleich eine Botschafterin des Friedens entsandt, um die Bevölkerung auf eine friedvolle und glückliche Zukunft vorzubereiten. Was aber macht der Kriegsverbrecher Selensky? Wünscht der Botschafterin des Friedens den Tod. Mehr ist zum "Charakter" des Kriegsverbrechers Selensky nicht zu sagen.

      • @Kobold

        "Eine erste Großstadt in der Ukraine wurde erfolgreich entnazifiert und entmilitarisiert. Putin hat sogleich eine Botschafterin des Friedens entsandt, .."

        Diesen ekelerregenden Satz meinten sie doch satirisch oder ????

        • Koboldhasser an

          Putin ist der größte Feldherr aller Zeiten; er wird den Faschismus auslöschen, ausradieren, vernichten!

        • Ja ….wer anderen das Grausen lehren will , muss auch gute Nachrichten parieren können ….

          Morgen ist Montag …bei Caritas und Tafel gibt es wieder Versorgung …also nüchtern erscheinen …. und erzählen ….keine Arbeit gefunden …

      • Selenskyj verkörpert das Böse an

        Selenskyj will noch mehr Waffen zum Töten und wird hier vom BRD auch noch als Held gefeiert……Zwei Boxer die im Ring kämpfen, wissen genau wann Schluss ist und der unterlegene Boxer gibt auf, während der Sieger diesen die Hand reicht.

        • jeder hasst die Antifa an

          Selensky ist ein Schauspieler der sich im Fernsehen zu produzieren weis.er weis welche Rolle er zu spielen hat,zur Zeit spielt er den tapferen Helden.

    22. Corona Republik Absurdistan an

      Ja das wird bitter für uns Europäer, aber wir wollten es nicht anders und haben auf das falsche Pferd gesetzt. Irgendwie bin ich auch froh, endlich auch das Ende des transatlantischen BRD Regime….Lieber ein Schrecken mit Ende, als ein schreckliches Ende.

      • @ Corinna

        "Ja das wird bitter für uns Europäer, "

        Nö, wird bitter für Russkiland

        • Trunkenbold Hugo an

          Russland ist groß und hat genügend Bodenschätze…..Chinesen Saudis usw. kaufen auch…..das kleine Deutschland hat nichts, außer politische Hampelmänner, Schulden, Flüchtlinge, fehlende Wohnungen, eine marode Wirtschaft, keine Rohstoffe und Rücklagen für Notsituation…..nicht einmal unter Corona hatte man ausreichend Mund-Stofflappen. Der Vorteil, wenn diese angloamerikanische BRD Kolonie pleite ist, gibt für dich auch keine fette Pension mehr, sondern wieder Lebensmittelkarten….

        • jeder hasst die Antifa an

          Na dann gucke mal an die Tanke das siehst du für wen es bitter wird,

      • Bodhisatta 969 an

        Bitte liebe Russen, tut es! Eine Zerstörung der EU hört sich gut an. Die Deutschen müssen für politische Veränderungen wirtschaftlich bluten. Und sollte das immer noch nichts ändern, dann ist dieses Land verloren. Vergewaltigungen und Morde durch "geflüchtete" Moslems haben ja nicht wirklich zum Umdenken geführt.

      • Jawoll, Volksgenosse Trunk ! Endlich stehen deutsche Panzer wieder kurz vor Stalingad ! Wir wieder bis zum Endsieg ! Aber Geschichte wiederholt sich, wie unser aller Oma zu sagen pflegte. Das Ende großdeutschen Wahns ? Russische Panzer wieder kurz vor Berlin ! Nein, keine Panzer, nur kein Öl, Gas, Weizen, Holz, seltene Erden…….
        Jammern Sie ja nicht " das hab ich nicht gewußt, nicht gewollt !".

        • Ein Stahlhelm für Bärbock an

          Die Panzer wie Tiger und Panther blieben aber damals schon stecken, weil diese kein Sprit mehr hatten….der neue Leopard fährt jetzt aber mit Elektro…Also auf in den klimafreundlichen Kampf, gegen die russischen Umweltverschmutzer !

        • @ Trunkenbolt Hugo

          Russland mag Bodenschätze haben. Nur ist die auf Bodenschätze Verkauf aufgebaute Volkswirtschaft zum scheitern verurteilt. Aber Russland kann zur Zeit gar nicht verkaufen, unmöglich. Mach dich mal schlau über SWIFT !

        • Nenn den bloss nicht Volksgenosse ,der verlangt morgen zum Gauleiter gemacht zu werden …
          In der Kahane Struktur isser doch schon ein Propagandakomiker ….

        • @Hugo Trunk . Oh Sie leichtglaeubiger. Russland verkauft momentan mehr denn je. Dafuer braucht man in Asien kein Swift.