Antifa-Attacke auf COMPACT grandios gescheitert: Unser Antifa-Spezial seit gestern komplett ausverkauft!

43

Die dritte Auflage unserer Sonderausgabe Antifa – Die linke Macht im Untergrund wird ab Ende NÄCHSTER Woche ausgeliefert. Jetzt vorbestellen.

Eine solche Schlappe hat die Antifa wohl selten erlitten – und für COMPACT ist es einer der größten Triumphe. Beides haben Sie möglich gemacht, liebe Leser – dafür herzlichen Dank!

Das ist passiert: Mit dem Erscheinen von COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund vor etwa vier Wochen haben wir in ein Hornissennest gestochen. Wir nennen Namen, Straftäter, Verantwortliche, Hintermänner, Sponsoren. Getroffene Hunde bellen: Wir wurden mit sage und schreibe fünf Unterlassungserklärungen überzogen. Man wollte COMPACT vom Markt klagen – uns zwingen, die Ausgabe einzustampfen. Unsere kritische Analyse des Antifa-Sumpfes sollte verschwinden.

Doch das genaue Gegenteil ist eingetreten: Nach diesem dreisten Angriff wollte JEDER unser Antifa-Spezial haben. Nachdem wir über die Angriffe berichtet hatten, trat wie aus dem Nichts ein unbekannter Riese auf den Plan: die Masse der COMPACT-Leser. Wir wurden überschwemmt von einem Tsunami an Bestellungen wie nie zuvor in der über zehnjährigen Geschichte unseres Magazins. Besonders wild wurde der Sturm, als ich am Samstag über die bisher letzte und prominteste Angreiferin berichtete: Anetta Kahane, Chefin der Amadeu-Antonio-Stiftung, verlangt ebenfalls von COMPACT eine Unterlassungserklärung. Allein schon dieser Name hat Tausende elektrisiert: Kahane, ex-Stasi-Spitzel, verkörpert für viele das Hinüberwachsen unseliger Diktatur- und Zensur-Praxis in die BRD.

Das Resultat: COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund, dessen Verbreitung die Antifa-Kläger verhindern wollten, hat das Land im Sturm erobert. Allein am gestrigen Sonntag verkauften wir in unserem Online-Shop 30 Mal soviel wie an einem Durchschnittstag 2019, 14 Mal soviel wie an einem Durchschnittstag des bisherigen Rekordjahres 2020. Nun ist unser Lager komplett leer. Bevor die Einstweiligen Verfügungen eintreffen, werden wir die letzten Exemplare vom Hof haben.

Ein Wermutstropfen im Champagnerglas: Obwohl wir erst letzte Woche mit der Auslieferung der 2. Auflage begannen, hat sich die Nachfrage so schnell entwickelt, dass wir nicht mehr alle Bestellungen vom Wochenende und heute damit bedienen können. Doch Rettung ist in Sicht: Wir geben heute noch eine 3. Auflage in Druck, die gerichtsfest gegen alle Angriffe ist. Die Auslieferung an die Kunden kann vermutlich Ende nächster Woche beginnen. Wir bitten Sie also um ein kleines bisschen Geduld – und bedanken uns schon jetzt für Ihre unglaubliche Solidarität.

Ausgewählte Angreifer auf unser Antifa-Spezial werden wir ins Hauptsacheverfahren vor Gericht zwingen: Ich freue mich, der sächsischen Linksabgeordneten Juliane Nagel und Anetta Kahane im Gerichtssaal ihre Grenzen aufzuzeigen. Die Verfahren beschäftigen von unserer Seite mehrere Anwälte, der Aufwand ist immens. Wer von unseren bessergestellten Lesern eine Spende erübrigen kann – wir freuen uns! Mit ihrem Zuschuss unterstützen Sie den „Mut zur Wahrheit“, der unser Magazin berühmt gemacht hat.

Unterstützen Sie unsere Prozesse gegen die Antifa-Zensoren: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Oder klicken Sie hier, um alle Spenden-Möglichkeiten auf einen Blick zu bekommen.

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

43 Kommentare

  1. AfDeutscher am

    Search and destroy communism.

    Endlich geht es landesweit iwieder n die richtige, die bürgerlich-rechtsliberale, rechtsintellektuelle bis sozialdemokratisch-republikanische Richtung!

    Dazwischen ist schlichtweg kein Platz für antibildungsbürgerliche Buntfaschisten, für rübergemachte STASI-Hetären und für parasitäre marxistische Geschichtsklitterer oder volkswirtschaftsfeindliche, tendenziell genozidal orientierte Ökologisten.

    • Der Überläufer am

      Wenn das wie geschnitten Brot weg geht, dann muss das Verbot doppelt weh tun.

  2. jeder hasst die Antifa am

    Es gibt in Deutschland keinen Linksextremismus genau so wie es keine Islamisierung gibt,erzählen uns die Regierenden, dann leben sie wahrscheinlich in ihrer Filterblase oder in einem anderen Land, die Wahrheit liegt auf der Straße und die sagt etwas anderes aus trotzt Vertuschungsversuchen der Staatsmedien und Lügenpresse darum ist es für Leute mit Verstand wichtig das es alternative Medien gibt wie Compact.

  3. BEOBACHTER am

    Herr Elsässer, wenn Sie dieser Kahane eine Unterlassungsklage gegen Unterlassungsklagen zzgl. Berufsverbot und Landesverweis anhängen, dann möchte ich mich mit einer stattlichen Spendensumme beteiligen.

    Weiterhin müssten all jene vor den Kadi gezerrt werden, welche diese unseelige Frau fahrlässig oder mutwillig in Amt und Posten gehievt haben, anstatt sie in einem ostdeutschen Plattenbau bei Hartz4-Bezügen in Ruhe über ihre Vergangenheit nachdenken zu lassen.

  4. Auf dem Photo sehe ich im Hintergrund den Friedengeier ,den im Kalten Krieg linke Friedenswichser auf den Ostermärschen zeigten. (Oder irre ich mich da ?) Die erhobene , geballte Faust passt dazu.

    • Das soll eine Friedenstaube sein……. den die Grüne Bande auf den Grill gelegt hat seit sie Kriegsbeteiligungen ala Raubrittermarnier mit Hurra begrüssen und dafür stimmen…..
      Früher Antikriegspartei ……. , heute Kriegspartei …… ,wie war das gleich ,der Hehler ist gleich dem Stehler …. mitgehangen ,mitgefangen…..
      Deshalb ist die grüne Partei ,die illegale Kriege befürwortet hat keine Volkspartei ,es ist eine Partei die das deutsche Volk in alter Sitte nach Hitlers Ideen steuern möchte…. ,über Deutschland Terrorismus hervorbringt,weil die Überfallenen sich wehren ,dort wo der Knall richtig zu hören ist. Dann ist das Gezetter Terrorismus gross und die Beleidsbekundungen von denen ,die das mit angezettelt haben.
      Wer anderen Kulturen und Völker an der Seite der atlantischen Cowboys den Krieg aufzwingt ist nach Nürnberger Gesetzen schuldig.
      Aber was solls ,die BRD ist mit der alten Belegschaft der Braunen gegründet und in die Nachkriegszeit geführt worden …..in der CDU CSU fand sich zusammen,was am Revers noch den Abdruck des NSDAP Abzeichen hatte…. Niemals darf wieder ein deutscher Soldatenstifel fremdes Land betreten war nur eine Parole ,bis der Saloon wieder ein wenig stubenrein war.

  5. Fischer's Fritz am

    "…Juliane Nagel und Anetta Kahane im Gerichtssaal ihre Grenzen aufzeigen."
    Bisher Glückwunsch, später vor Gericht hoffentlich ebenso.

    • Solche Verfahren gegen Handlanger der Merkelbande werden abgewürgt ,weil diese sich unter der Flagge ANTIFA UND ANTIRECHTS bewegen ….in Einigkeit mit dem Staatsprogramm – Handlanger willkommen .
      Dieser Staat braucht Hurraschreier und keine Menschen,die nachdenken wohin diese ehrenwerte Gesellschaft sich schaukelt……. ,wenn Amerika zu den Waffen der Handlanger ruft ,stehen sie Gewehr bei Fuss….,vergessen die braune Zeit ,das Tribunal von Nürenberg.

    • Fischer's Fritz am

      @SELEUKOS, 60 OSSI
      Auf hoher See und vor Gericht ist man bekanntlich in Gottes Hand. Ich bin da auch eher pessimistisch, aber man sollte die Hoffnung nicht aufgeben. Hin und wieder finden sich doch noch vernünftige Richter.

  6. Wo bitte bleibt der Dank ..

    Liebe Antifanten vielen Dank für die Hilfe

    Liebe Ammendeuschei.. Stiftdung Danke Danke Danke

    und ein freundliches Danke an die Alt Stasigenossen

    • Nicht immer den dummen STASI Text aufführen………

      Zu DDR Zeiten wurden Palistinenser in der DDR für Terrorakte ausgebildet ….die wurden gebraucht für die inneren Unruhen im Westen…….. ,aber Mielke und Co., waren über diese Bombenleger nicht erfreut und voller Misstrauen.

      So ist es auch mit der ANTIFA …sie werden gebraucht als revolutionäre Bewegung , aber es kann eine Wendung geben ,wenn deren Handlungsfreiheit die Grundfeste der Merkelei angreift ,dann stehen sie selbst unter der Verfolgungslinie des freiheitlichen deutschen besten Staates aller Zeiten. ANTIFA ,die meisten die das mitmachen sind durchgeknallte Persönlichkeiten mit niedrigem Horizont ……Rambos mit Hirnfehlentwicklungen.

  7. Grünspecht am

    Herr Elsässer, Sie waren auch schon mal besser drauf, z. B. damals in der Dreier-WG in Umkirch.
    Ihre Mitbewohner sind einen anderen politischen Weg gegangen als Sie. Und das ist gut so.

    • heidi heidegger am

      watt für ne Karre fuhr JE damals, um nach Freiburg reinzubrettern, häh? einen Ford Capri? ditt heidi muss das wissäään, hihi.

      • LAMME GOEDZAK am

        @ HEID HEID "… die Karre von JE damals …"
        =====================================
        Mein automotives Profil über JE; er fuhr
        1] den OPEL mit der Baskemütze, ochsenblutfarbig / schwarzes Dach, mit getürktem TÜV, . . . respektive
        2] einen OPEL MANTA, mit Peitschenantenne an der der Fuchsschwanz heteromäßig steif im Wind stand . . . mit der Anglizismus-Aussage; "Dig it Babe, it’s not the size that matters, it’s the technique …"

      • Marques del Puerto am

        @ Heidi von Klunkerborch,

        Capri 2 ( Maurerporsche ) 3 L , V 6. Der Grany war imma der Türken-Mercedes….. wobei man auch beim 924 Porsche das so sagte.
        Aber ein schöner 928/944 er wird langsam selten.

        Aber ehrlich , nüscht geht über eine schöne Muschi ( Jaguar) oder Aston-Martin. Brandanschläge auf Autos von de Antifanten ist ja schon der Oberkracher, aber wenn eine Katze betroffen ist, da gäbe es bei mir nur die Höchststrafe für die Kokel Brüder.
        3 Wochen lang nur Börek, nackt serviert von Claudia Roth !
        Die fassen nie wieder Streichhölzer oder ein Feuerzeug an, wetten … ;-)

        Mit beschten Jähwinke

      • heidi heidegger am

        *länger iss schicka, aber bessa iss dicka* ((zit. JE äh Theo (gegen d. Rest der Welt))..nein, ich tippe auf ne getunte/aufgemotzte Ente/3CV mit drittem Zylinder durch die Motorhaube durch – senkrecht stehend/luftgekühlt und regengekühlt auch, eheheeee..

      • heidi heidegger am

        Teil 2

        JE sang damals anzunehm‘: *im Porsche vor mir fährt ein junges Medschään, sie sieht gut aus und ihr Papa scheint reich zu sein; ich will sie überholen auf ganz leisen Sohlen, dabei sollt ich längst in der LehramtsPrüfung sein, ratta-tatra-dadadadadah..* :-)

      • heidi heidegger am

        werter Marquis, 924 ist kein Auto, sondern eine Transe äh Hybrid mit schlappem Audi-Wasserkühler-ReihenMotor..*ächz* und: nur der Capri 1 mit 1300ccm (lel) und Starrachse mit einblättriger BlattFeder hinten, hatte so eine(n) lange(n) äh Ersatzpenis-Motorhaube wie ein Jag E-Type (der mit den 3(!) Scheibenwischern und 12zylindrig, oder?), ja? LOL + Grüßle!

      • LAMME GOEDZAK am

        @ HEID HEID – 18/5 "… ein E-Jag mit 3 Scheibenwischern…"
        ==================================================
        Einen JAGUAR E-Type, die Amis nennen ihn auch XK-E, mit 3 Scheibenwischern, hat es nie gegeben !!
        Woher ich das weiß ? Ich habe eine Anzahl "Katzen" nach den USA exportiert: das Coupe, das Coupe 2 + 2, den Roadster, sogar einen der wenigen 12-Zylinder, ein Cabriolet von dem ich noch ein Foto besitze, aufgenommen beim 12-Stundenrennen in Sebring, Florida, wo ich als Zuschauer weilte.

      • heidi heidegger am

        Das muss ein Brite sein: Drei Scheibenwischer am Jaguar E-Type von 1966. Ob der Regen im Denken südländischer Sportwagen-Konstrukteure ebenso präsent ist?

        motor-talk.de/bilder/dieser-jag-sorgte-in-den-sixties-fuer-das-roaring-g77290156/das-muss-ein-brite-sein-drei-scheibenwischer-am-jaguar-e-type-von-1966-ob-der-regen-im-denken-suedlaendischer-sportwagen-konstrukteure-ebenso-praesent-ist-i208950450.html

    • Erik Thule am

      Wer mit zwanzig kein Linker ist, der hat kein Herz.
      Wer es mit vierzig noch immer ist, der hat kein Hirn.

      • Bekenne mich gern dazu, kein Herz gehabt zu haben. Seit dem politischen Erwachen mit 15 Antikommunist und stolz drauf.

        Auch mit 15 oder 20 kann man Verstand haben. Wer dank gescheiter Schulbildung weiß, daß es kein Perpetuum Mobile geben kann, der versteht auch in jungen Jahren, warum Sozismus grundsätzlich zum Scheitern verurteilt ist. Und das einzige, was dann noch bleibt sind Berge von Toten. Über 100 Millionen Tote, soviel hat außer dem Islam keine Ideologie zustandegebracht und auch heute wieder verbündet sich die rote Schlange diesmal mit dem Globalkapitalismus. Obwohl bestimmte Treiber des Sozismus waren bzw. sind derselbe Archetyp wie vor 104 Jahren. Gewisse Oligarchen, die den Putsch anschieben mit ihrem ergaunerten Geld!

      • Erik Thule am

        @ Seleukos
        "Und mit sechzig?"
        Sagen Sie es mir, oder ist die Erinnerung schon verblasst?

      • heidi heidegger am

        keine 3 Scheibenwischer?? *irre lach* wie 0SS117:

        1967 Jaguar E-Type 2+2 Serie „1 1/2“

        1971 erhielt der E-Type einen neu entwickelten 5,3-Liter-(5343 cm³)-V12-Motor mit einer Leistung von 276 PS (203 kW) bei 5850/min und einem maximalen Drehmoment von 412 Nm bei 3600/min. Mit diesem V12-Motor, dessen Vorgänger bis ins Jahr 1935 zurückreichten, präsentierte Jaguar den ersten Großserienzwölfzylinder mit Leichtmetallblock und ebenen Heroin-Zylinderköpfen mit Brennräumen im Kolbenboden.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Jaguar_E-Type

    • Angelo Murkel am

      Gut ist, wer aus Fehlern lernt! Insofern, Glückwunsch, Herr Elsässer!

    • Wäre ja traurig,wenn alle den gleichen Weg gehen und alle die gleiche Kanzlerin wählen ……

  8. Selbstdenker am

    Wenn es im Impfzentrum nach der Giftspritze ein Gratis-Heft geben würde, käme ich fast auf die Idee, mich impfen zu lassen…

    • Selbstdenker ……… dann wärest du doch ein fremdgesteuerter Alien….. Für den Freitod braucht man doch keine Broschüre , oder die Merkelpropaganda ….. ?

  9. heidi heidegger am

    Ruhm häuft ER auf Ruhm, dös iss wie in der Wagner-Oper Dings..ja, die Oper (an sich): das Kraftwerk der Gefühle..*schmacht*

  10. Scherzkeks am

    Wozu der Spendenaufruf? Bei den Mega-Verkäufen müsste es ne Gewinnausschüttung für die treue Leserschaft geben.

    • Karen Trein am

      Rechtsstreite sind sehr teuer. Und gegen den Machtapparat erst recht. Ich finde es verständlich und keineswegs verwerflich, wenn Herr Elsässer da um Unterstützung bittet.

      • Scherzkeks am

        Zahlen muss die Rechnung der Unterlegene. Kein Vertrauen in Compact?

      • Es ist nie verwerflich, um Spenden zu bitten. Bitte sendet für mich.

    • "Antifa" und "Amadeu-Antonio-Stiftung" brauchen keine Spenden. Die bedienen sich an unseren Abgaben und Steuern über den "Kampf gegen Rechts". Compact dagegen wird wohl keine Zuwendungen aus Abgaben und Steuern für die Aufdeckung der linken Seilschaften und "Antifa"-Verstrickungen bekommen. Also, was sollen diese Anfeindungen wegen Spendenaufrufe von Compact? Da werden einige Leute unruhig? Es wird unangenehm!

      • Diese Spenden sind Blutgeld….. für ANTIFA und Kahane. Oder bezahlte IM Ausbildungsspenden.

  11. "Anetta Kahane, Chefin der Amadeu-Antonio-Stiftung, verlangt ebenfalls von COMPACT eine Unterlassungserklärung."

    Tja, im Intenet nichts dazu zu finden. Nicht eine seriöse Quelle. Verkaufsgag das Ganze ?! ;-)

    COMPACT: Wohl kaum. Ein solcher „Gag“ wäre erst recht unterlassungsbewehrt. Warten Sie halt noch ein wenig, bis die Sache juristisch geklärt ist.

    • Bist Du hier der Faktenchecker für Arme, oder was? Das hat ja mittlerweile schon Kindergartenniveau.

    • Trefffbube am

      Bist Du hier der Faktenchecker für Arme, oder nur der Troll vom Dienst?
      Deine geistigen Brüder bei Indymedia sind bestimmt volll des Lobes.

      • jeder hasst die Antifa am

        Die Stasi Kahane Amadeo Steuergeldverbrater scheinen hier aber fleißig mitzulesen um alles dem VS zutragen zu können,es ist gut das sie hier mitlesen wie Leonidas auch, da können sie noch etwas von Meinungsfreiheit lernen die sie ja in der DDR immmer unterdrückt haben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel