Am 19. Juni 2020 erklärte das Landgericht Berlin die vom AfD-Bundesvorstand unlängst mit knapper Mehrheit beschlossene Aberkennung der Parteimitgliedschaft von Andreas Kalbitz für unzulässig und unwirksam. Mit dem Fall muss sich nun das Bundesschiedsgericht der Partei befassen. Wenige Tage später wählten die Abgeordneten der AfD im Landtag vom Brandenburg Kalbitz mit deutlicher Mehrheit wieder zum Fraktionsvorsitzenden. Er erhielt 16 Ja-Stimmen, fünf Abgeordnete stimmten gegen ihn. Es gab eine Enthaltung, zudem war eine Abgeordnete abwesend.

    Unser TV-Redakteur Martin Müller-Mertens hat Andreas Kalbitz exklusiv zu seinem juristischen Sieg und seinen Zukunftsplänen befragt.

    JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
    Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via PayPal oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal.

    21 Kommentare

    1. Rumpelstielz an

      und das ist gut so. Dieser hirngewaschene Meuthen darf keine Kommentare in der Lügenpresse und dem Lügenfunk abgeben. Er hat dem Klimawahn der Volkszertreter ALT Parteien beigepflichtet,

      In der AfD wird das CO2 – beschiss Programm abgelehnt

      Genau so ist das mit pumperl Gsund die vom Klimawahn besessen ist. Mag sein Dummheit oder wie ich glaube in Schädigungsabsicht.

      Angst in der Bevölkerung sind die Legitimation für die absurde und ruinöse „Klima“-Politik in der BRD, wie etwa ständig neue und höhere Umwelt- und Ökosteuern, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, Emissionsabgaben, CO2-Zertifikatehandel, Energiewende, Diesel- und Fahrverbote, Elektroautounsinn…
      Prof. Dr. Werner Kirstein "Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, jedoch sehr wohl einen rein politikgemachten"
      Fazit:
      Meuthen muss weg und nehme er diese Merktnix gleich mit.

    2. Es ist schon bezeichnend, daß der Compact-Kommentarbereich abgerutscht ist in Richtung Rechtsaußen.

      Nur sehr wenige mit einer diskutablen Auffassung sind noch anzutreffen. Schade, schade !

      • Vollstrecker an

        Muss eine "Gabe" sein. Corona sehen, Nazis sehen,…wie sieht’s mit CO2 aus?

        Ich kann leider nur "Denunziaten" sehen. :-(

      • Klar Cheri, eine "diskutable Auffassung" ist dann eine, die deiner entspricht.

        Meuthen und seine diskutablen Büttel quaken immer davon, eine Mehrheit in der Partei stehe hinter ihnen.

        Der Mitgliederentscheid hat gezeigt, Meuthen und seine diskutablen Fußpilze sind eine Minderheit in der Partei. Zwei Drittel haben gegen Meuthen und seine Intrigantenbande gestimmt.

        Aber sie haben die Mehrheit unter den abhängigen und bezahlten Delegierten. Leider!

    3. … und auch schon wieder raus. Erstmal vorläufig – aber bald auch endgültig. Zum Glück, denn dieses scheinheilige Getue (#1) zur tatsächlichen Gesinnung nimmt ihm doch niemand ab. Ähnliches gilt auch für Gauland (#2), der auch gehen sollte – und sei es nur in Rente.

      Apropos ‘scheinheilig’:
      Wie rückgratlos ist eigentlich (mal wieder) BuMi Seehofer, der erwartungsgemäß bei der nötigen Strafanzeige gegen die journalistisch unterirdische taz-Kolumnist_*/in Hengameh Yaghoobifarah wieder eingeknickt ist (‘Mutti hat’s verboten’)?
      Scheinheilig (#3) hatte sich die taz-Chefredakteurin Barbara Junge entschuldigt – tatsächlich gibt es den Artikel immer noch zu lesen und Junge zieht schon wieder rotzfrech gegen Seehofer zu Felde.
      Verdient hat er’s, wenn die eigenen HateSpeech-Kriterien gnadenlos gegen rechts – nicht aber gegen links gelten. Damit wären wir bei scheinheilig (#4) – ohne dass diese Liste bereits beendet wäre.

    4. Warum bilden Meuthen, Petry, Lucke keine eigene eigene Partei?

      Sie könnten auch in die FDP, zur Werteunion oder zu den Grünen um Boris Palmer wechseln.

        • Höcke und Kalbitz zu den Grünen oder zur Werteunion?
          Verstehe ich nicht.

          Was eher verständlich ist von Seiten des antideutsch-rassistischen BRD-Systems:
          Nachdem Lucke und Petry gescheitert sind, musste es Lucke- und Petry-2.0, nämlich die Linksaußen Meuthen und Storch in der AfD lassen, um einen Keil zwischen den Deutschen und den CDUlern bzw. FDPlern in der Partei zu behalten.

    5. Jeder hasst die Antifa an

      Andreas Kalbitz hat mehr Recht in der AfD zu sein als der Meutherer und seine Clique diese wollen Mitglieder aussortieren die bei Wahlen Superergenisse für die AfD eingefahren haben, da können sich manche 5% rumdümpler wie in Bremen eine Scheibe abschneiden wenn die Meuthenclique weiter bei der AfD bstimmt wird diese auch bald unter die 5% geraten.

    6. prof. meuthen sein büroleiter an

      "Andreas Kalbitz zurück in der AfD"

      Jubel bei CDU/CSU, FDP, SPD, Grünen und Linken.
      Wenn Kalbitz und Höcke der AfD einen Gefallen tun wollen, dann machen sie es wie Poggenburg und gehen.

    7. Theodor Stahlberg an

      Es stimmt schon – die Analysen, dass die AfD eigentlich 2 Parteien in einer sind: die Anhänger eines solidarischen Patriotismus auf der einen Seite und die neoliberalen Möchtegern-Konservativen, auch CDU 2.0 oder FDP, 2.0 auf der anderen. Bei einer regelgerechten Auseinandersetzung werden die Ersteren gewinnen, weil ihre systemerfahrenen Gegner leider immer mit gezinktem Blatt spielen, was bereits bei Lucke, Henckel sowie Petri und ihren Truppen deutlich wurde, und heute bei Meuthen wieder. Kommt eine juristisch lautere Entscheidung im Bundesschiedsgericht zustande, bedeutet diese mit Notwendigkeit den Sieg Kalbitz’ nicht nur in seiner Personalfrage, sondern auch den des Flügels in der Gesamtpartei. Ein Parteitag wird dem endgültigen juristischen Verdikt folgen, wenn er denn seine Legitimität nachvollziehen kann. Und dann werden sogar die Mitglieder, welche ihr Heil in den heutigen CDU- und FDP-Stimmen-% sehen, sich vom gegensätzlichen Konzept überzeugen lassen: Entscheidungskampf um die 30-35% Nichtwähler auch im Westen, Risikoeinsatz auf den solidarischen Patriotismus und Null Kompromiss mit den Systemparteien.

    8. heidi heidegger an

      Kalbi, nehmen Sie mal (aüssere, die innere will ditt heidi Ihnen nicht absprechään usw.) Haltung an, Mann! Was soll das Rumgezappel (mit die Augenbrauen, hihi), häh? Die Brille ist zu eng und zuu sehr *Maßen*, die Brustbehaarung sichtbar und die dünne Linie am Hals verweist auf S&M-Würgespielchen mit ner Gitarrensaite? Naaja! Compliment übrigens an MMM: bei mir hätte das HandMikro gezittert wie Espenlaub, wanns Kalbi superstreng und blickfixierend Meldung macht..*schluck* und:

      *zacknweg* bzw. weggetreten bis zum Horizont (in einer Staubwolke!) -> *meeeeeeeeepmeeeeeep*

      • heidi heidegger an

        und blinzeln tut er auch nicht..alter SchauspielerTrick! (Kannibal Lektor und so..), nein, tut er selten dann doch, war nur heidi-Spaß! eheheeee..

      • heidi heidegger an

        corr.: gezittert/gezuckt wie Zitteraal (kommt von: *²Löller zuckt wie Zitteraal*, sobald ein Nafri-Görl durchs ²Kalli-Fenster einsteigt/beim superfett-adibösen Bob einst in Aachen im EG in der *low life*-WG, yeh!) :-)

    9. Jeder hasst die Antifa an

      Wahre Worte von Andreas Kalbitz die größte Gefahr für die AfD geht von den Intriganten Meuthen und Storch und deren Klüngel aus,sie betreiben das infame Geschäft der AfD Feinde zwecks Pöstchensicherung mit diesen Verrätern gibt es nur eine Etablierte CDU ligth.

    10. marlot_bauer@web.de an

      DIE AFD IST EINE SYSTEMPARTEI MIT UND OHNE MEUTHEN-BANDE! ES IST OHNE SINN, DEN TIEFEN STAAT DER BRD PARLAMENTARISCH AUSZUHEBELN! DIE BRD IST NICHT REFORMIERBAR UND MUSS AUFGEGEBEN WERDEN!

    11. Hans GrHass an

      "Andreas Kalbitz zurück in der AfD "

      Nur bis die Entscheidung des Bundesvorstandes greift.

      • Zunächst ein freundliches "Willkommen zurück" an Andreas Kalbitz!

        Nun zu Ihrem Aus- bzw. Einwurf: Der Meuthernde Bundesvorstand hat da gar nichts zu melden. Wenn überhaupt dann das Landes- und Bundesschiedsgericht und das wird sich sehr genau zu überlegen haben, denn ein zu der Meuthen-Intrige passendes Urteil müßte einer gerichtlichen Prüfung standhalten und das wäre sehr sehr schwierig, zumal die Meutherer ja jenes "Corpus delicti" entweder verschlampt oder absichtlich haben verschwinden lassen (weil nichts belastbares draufstand).

        Und ich brauche nicht dazu zu sagen, daß politisch die Kalbitz-Feinde die allerhinterletzten Tölpel sind, einem hochverdienten Landesvorsitzenden, der neulich erst das zweitbeste je für die AfD geholte Ergebnis von 23,5% zu verantworten hat, den Stuhl vor die Tür stellen zu wollen. Ist dieser Pannen-Professor eigentlich an seiner Hochschule auch verhaltensauffällig gewesen? Wie Laschet, der die Prüfungsarbeiten seiner Studenten verschlampte und denen Phantasienoten nach eigener Willkür gab. Kann mal bei Meuthens Vorleben genauer nachgeforscht werden, ob da Schwachstellen zu finden sind? Diese Schwachstellen könnten sich als sehr hilfreich erweisen!

        • heidi heidegger an

          hilfreich isch hierbei wieder mal die Society/Adel und gedöns-heidi:

          – zur Kirche zurück fand er nach eigenen Aussagen über die theologischen Schriften des späteren Papstes Joseph Ratzinger; er bezeichnet diese als seine religiöse Sozialisation. (oberfertig!, der Typ äh die Typen / anm. hh)

          – Meuthen hat drei Kinder aus erster und zwei aus ²zweiter Ehe. (mitohne ²Dispenz vom Ratzi, häh? / anm. hh)

        • heidi heidegger an

          Teil 2

          DrückebergerDienst machte Kalbi äh Meuthen einst auch noch als Jung-Meuthen! *Wer dienen will muss führen könnään!*, räpp’ isch dazu grad mal so daher, yo!