Alles Dumme ist drin: Das Programm der Grünen zur Bundestagswahl

38

«Deutschland. Alles ist drin.» So lautet der Titel des Programm-Entwurfs der Grünen zur Bundestagswahl. Noch jedenfalls, denn inzwischen liegen mehrere Anträge vor, das Wort «Deutschland» zu streichen. Doch der Inhalt ist noch schlimmer. Ein Auszug aus unserem Grünen-Dossier in der Mai-Ausgabe von COMPACT. Hier mehr erfahren.

_ von Jens Krafft

«Wir legen das Programm in einer Zeit vor, in der eine politische Ära zu Ende geht und eine neue beginnen kann.» So eröffnete der Co-Parteivorsitzende Robert Habeck die Präsentation der neuen Agenda am 19. März. Viele politische Beobachter rechnen mit einem Regierungswechsel nach der Bundestagswahl im September.

Immer mehr wird Schwarz-Grün (inzwischen eher: Grün-Schwarz) zum Wunschbild linker Bourgeoisie und politisch korrekter («woker») Kapitalgruppen, aber auch eine Ampel-Koalition ist nach den letzten Stimmenverlusten der CDU möglich. Wer jedoch glaubt, dass die Grünen sich angesichts der Aussicht auf baldiges Mitregieren mäßigen, irrt gewaltig.

Autofahrer im Visier

Wer die Partei mit der Sonnenblume im Logo seit Längerem kennt, wird überrascht feststellen, dass ein früher zentraler Punkt auf den 137 Seiten des Wahlprogramms überhaupt nicht mehr vorkommt: der Volksentscheid.

Basisdemokratie gehörte zu den vier Säulen der Grünen bei der Gründung 1980 – aber damit ist es vorbei, seit die Bürger bei den wenigen zugelassenen Abstimmungen gegen die Politische Korrektheit votierten, etwa 2010 für die Beibehaltung von Gymnasien in Hamburg oder 2018 gegen eine Moschee auf öffentlichem Grund in Kaufbeuren.

Wunschbild der Grünen: Verbrennungsmotoren sollen ausrangiert werden – aber wenn schon Auto fahren, dann doch bitte mit Maske.

Den Platz der ausrangierten Direktdemokratie hat die Klimapolitik eingenommen. Rund ein Viertel des Programms widmet sich dieser Thematik. Von eigentlich ökologischen Themen wie Natur- und Heimatschutz findet sich nicht viel, dagegen umso mehr zu künftigen Steuern und zur Umgestaltung des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Grüne? Nein Danke! In COMPACT-Spezial Nie wieder Grüne: Porträt einer gefährlichen Partei entlarven wir die Politik von Baerbock & Co. Lesen Sie, wie sich die Grünen gegen Deutschland und für mehr Zuwanderung einsetzen, wie sie in Olivgrün als Kriegstreiber auftreten und welche anderen dunklen Flecken es auf der alles andere als  weißen Weste der Öko-Partei gibt. Die Hauptthemen dieser entlarvenden Sonderausgabe: Rothfront marschiert: Die Grünen auf dem Weg zur Macht – Abendland wird abgebrannt: Die Ideologie von Multikulti und Volkszerstörung – Nie wieder Krieg ohne uns: Make Love and War – Partei der Päderasten: Die Revolution frisst unsere Kinder. In dem Kapitel «Es war einmal» zeigen wir aber auch auf, dass die Grünen in ihren Anfangstagen durchaus positive Aspekte in die Politik einbrachten: Mit Patrioten, Antroposophen und Umweltschützern wie Herbert Gruhl, Baldur Springmann,  Joseph Beuys, Rudi Dutschke und Petra Kelly setzten sie sich für das souveräne und neutrale Deutschland ein, von dem sie heute nichts mehr wissen wollen. Gönnen Sie sich diesen Fakten-Hammer zu den Grünen. Hier bestellen.

«Wir werden das ungenügende Klimaschutzgesetz und den Klimaschutzplan überarbeiten und (…) das deutsche Klimaziel 2030 [für die CO2-Reduktion] auf 70 Prozent anheben», heißt es im Programm.

Dieser Sprung von den derzeit als Zielmarke ausgegebenen 55 Prozent soll durch Beutelschneiderei erreicht werden: «Wir wollen die Erhöhung des CO2-Preises auf 60 Euro auf das Jahr 2023 vorziehen» – aktuell liegt die Marke bei 25 Euro pro Tonne. Das wäre also mehr als eine Verdoppelung, was sich sofort auf unsere Heiz- und Treibstoffkosten niederschlagen würde, die schon jetzt mit die höchsten in Europa sind.

Hohe Preise, hässliche Landschaft – auch in der Opposition haben die Verbotsfanatiker ihren Einfluss durchgesetzt. Was droht bei Schwarz-Grün? Foto: picture alliance / Jochen Tack

Dazu passt, dass auch den fossilen Brennstoffen schneller der Stecker gezogen werden soll: «Wir setzen uns dafür ein, den Kohleausstieg bis 2030 zu vollenden» – also acht Jahre früher als von der derzeitigen Bundesregierung geplant. Damit einher geht auch die Forderung nach einem «sofortigen Stopp neuer Öl- und Gasbohrungen» mit «Förderende bis 2025». (…)

Auch den Individualverkehr will man strangulieren: «Ab 2030 sollen deshalb nur noch emissionsfreie Autos neu zugelassen werden», und «die Städte sollen mehr Möglichkeiten bekommen, regulierend in den Autoverkehr einzugreifen und öffentlichen Raum neu aufzuteilen, zum Beispiel indem Autos nicht mehr überall, sondern nur noch auf gekennzeichneten Plätzen parken dürfen.»

Ausländer rein!

Neben dem Klima-Kampf haben die Grünen ein zweites Kernanliegen, und das ist der Einsatz für alle vermeintlich diskriminierten Minderheiten. Von der Migrantenquote in Wirtschaft und öffentlichem Dienst («verbindliche Zielvorgaben zur Erhöhung des Anteils von Menschen mit Migrationshintergrund») bis hin zu einem neuen Minderheiten-Ministerium hat die Partei einiges im Programm (…) Ende des Textauszugs.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in unserem Grünen-Dossier in COMPACT 5/2021 mit dem Titelthema «Impfstreik: Warum Millionen keine Spritze wollen». Jetzt zusammen mit COMPACT-Spezial Nie wieder Grüne: Porträt einer gefährlichen Partei im Doppelpack bestellen, damit Sie umfassend darüber informiert sind, was uns die Grünen zumuten wollen. Hier geht es zu unserem Online-Shop.

Über den Autor

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

38 Kommentare

  1. Rolf Lindner am

    Wahlversprechungen

    Wer uns wählt, wählt nicht verkehrt,
    können wir garantieren,
    wir haben uns so oft bewährt
    man kann es nicht negieren.

    Das Volk uns seinen Glauben schenkt,
    dem wir so vieles abgerungen
    und dabei dessen Geist verrenkt,
    die größte unsrer Leistungen.

    Wir werden weiter euer Geld,
    dass ihr mit Fleiß erworben,
    verschleudern in der ganzen Welt
    und es für nichts verborgen.

    Die Grenzen werden offen bleiben
    für jeden der Asyl nur quäkt,
    wir werden’s immer weiter treiben,
    bis eure Taschen leer gefegt.

    Jedem rotgrünen Geistesfurz
    werden wir genügen,
    ob’s Wahnsinn ist, ist völlig schnurz,
    es ist uns ein Vergnügen.

    Wir werden euch und eure Kinder,
    soweit es uns nur möglich,
    verwandeln in die dümmsten Rinder,
    mit uns’ren Medien täglich.

    Begreift es endlich, liebe Leute,
    dass wir die Macht jetzt haben,
    der Staat, der ist nur uns’re Beute,
    sonst keiner sich dran laben.

    So mühen wir uns weiterhin,
    könnt noch so viel ‚rumkritteln,
    treiben das Land in den Ruin
    mit allen uns’ren Mitteln.

    Jetzt schon können wir versprechen,
    wir werden das forcieren.
    Widerstand wir werden brechen,
    weiter manipulieren.

    Jetzt wisst ihr, wen ihr wählen sollt,
    wir würden’s nicht verzeihen,
    nicht wählen sollt ihr, wer uns grollt,
    wählt uns, die Blockparteien.

  2. Eine wichtige Sache haben diese grünen Spinner in ihrem Programm aber noch vergessen:

    Spätestens ab 2023 sollte die hässliche "Deutsche Täter-Sprache" als Landessprache in Germany ein für allemal verboten werden! Stattdessen sollten als Amtssprachen die der alliierten Besatzungsmächte verpflichtend eingeführt werden: Russisch für Ostdeutschland, Französisch für das Saarland und Englisch dann vielleicht für den Rest … .

  3. Die Gruenen sind gefuehlt 1000 Mal analysiert und ihre Sprueche sind gefuehlt 100.000 Mal zitiert worden und trotzdem werden sie, durch gezielte Propaganda und mit Unterstuetzung des Geldadels demnaechst das Besatzungskonstrukt BRiD verwalten. Habeck wird von dem was er bis zur Wahl sagte und sagt nichts mehr wissen duerfen/koennen/wollen und nach der Wahl genau das Gegenteil tun. Den Deutschen geht es ganz massiv an den Kragen. Sie sollten sich schon mal mit den Lebensumstaenden der nordamerikanischen Indianer vertraut machen, wobei ich aber fast davon ueberzeugt bin, dass dies nicht reichen wird. Die Plaene, die seit 100 Jahren bestehen sehen fuer die Deutschen Ausrottung vor. Mit den Gruenen wird es einen Riesenschritt in diese Richtung gehen.

  4. Ulrich Dittmann am

    Es kann sein, dass die rotflackernden "Grünen" Bienen retten wollen – sicher aber ist ihr Ziel, Deutschland in den Abgrund zu führen.
    Und die Masse der politisch-korrekt dressierten Deutsch-Michl klatscht dazu auch noch Beifall.
    Ätzend, diese Massenverblödung.

  5. Natürlich werden die Grünen diese Wahl haushoch gewinnen. Soll doch schon Stalin gesagt haben, dass derjenige die Wahl gewinnt, der auszählt. Und wie so eine Auszählung funktioniert, haben wir gerade bei der letzten verbliebenen Supermacht gesehen, die sogar Menschen auf den Mond gebracht haben will, aber keine Wahl vernünftig ausrichten kann. Übrigens wurden die Grünen ab den 50ern von Moskau finanziert, schreibt Torsten Mann in dem Buch "Rote Lügen in grünem Gewand"
    Also immer FREIWILLIG zu den Urnen laufen, was ihr gewählt habt, sagt euch dann Annalena.
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen, die sind immer in der Mehrzahl.

  6. Verbieten ist immer eine überflüssige Schikane gegen Andere und Missionieren eine äußerst unangenehme Eigenschaft! "Willst Du nicht mein Bruder sein, hau ich Dir die Fresse ein!" hat schon zu großen und langen Kriegen geführt – und die wurden dann noch positiv bewertet!
    Individualverkehr streßt und der Zwang zur Mobilität auch. Man muß beides überflüssig machen, dann braucht man nichts zu verbieten! Das heißt, alles was man braucht, muß im Fußlaufbereich zu erreichen sein! Niemand muß und kann dann von Dir verlangen, fahren zu müssen.
    Aber die Grünen zäumen es ja von hinten auf! Weil deren Protagonisten mit dem neuen Verkehr Geld scheffeln wollen. Das Alte wird abgeschafft, da die Strukturen vorhanden sind, sie da nicht mehr reinkommen, also wird Gewalt etwas Neues paralell geschaffen, wo sie sich von Anfang an hinein etablieren können!
    Dabei konnten sie sich auf das ganz Alte, Bewährte reduzieren – aber mit allen Konsequenzen! Und beim Laufen haben noch nie Dritte großartig verdient!

  7. Sei schlau, wähle Blau am

    Grünwähler hier, oder warum interesiert euch fremdes Elend?

    Hier das Blaue, bzw. einige Schmankerl… alles drin für eure Freiheit, lol

    Polizei stärken und Strafjustiz verbessern (Starker Staat, der Jetzige reicht noch nicht?)

    "Wir wollen die Polizei und Justiz stärken"
    "Strafmündigkeitsalter auf zwölf Jahre zu senken"
    "Angriffe auf Amtspersonen härter bestrafen"
    Neuer Straftatbestand erforderlich: "der Polizisten auch dann vor Angriffen besonders schützt, wenn diese Angriffe anlasslos erfolgen"

    Opferschutz statt Täterschutz = Pauschalisierung von Sicherheitsverwahrung (Honecker?)

    Wehrpflicht wieder einsetzen (da freut sich Kevins Mama!)
    "Die AfD tritt dafür ein, für alle männlichen deutschen Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 25 Jahren den Grundwehrdienst wieder einzusetzen"
    .
    „Aktivierende Grundsicherung” führt zu Arbeit, die sich lohnt
    (Hartz4er hier? Vllt. mal lesen, riecht nach Zwangsarbeit)

    Gentechnik und Saatgutvielfalt
    Prinzipiell nichts dagegen

    Paar gute Sachen sind natürlich auch dabei (wie bei anderen auch), aber auch hier gilt, dass Pest nie ohne Cholera geht.

  8. jeder hasst die Antifa am

    Das ist der große Unterschied die Grünen wollen Bienen retten, die AfD will Deutschland und Menschen retten.

  9. jeder hasst die Antifa am

    Wenn die Partei der Dummen und Verblödeten das Wort Deutschland aus ihrem Programm streichen will warum sind die dann noch hier und lassen sich Wählen,dann sollen sie doch in das Verbotsland Nordkorea Auswandern dort können sie soviel verbieten wie sie wollen.Wenn Frau Dummbock sagt lasst mir 4 Jahre Zeit und ihr werdet Deutschland nicht wieder erkennen Glaube ich das dann sieht es hier so aus wie am Ende der DDR

    • "Wenn die Partei der Dummen und Verblödeten das Wort Deutschland aus ihrem Programm streichen will warum sind die dann noch hier und lassen sich Wählen,…"

      Was für eine Frage…?? Damit sie durch die mehrheitliche Wahl der mehrheitlich Dummen, Verblödeten und Voll/verbeblödeten offiziell legitimiert werden nicht nur den Begriff ‚Deutschland‘ sondern den Inhalt dieses Begriffs, die kollektive Erfahrung, die die Deutsche ist, aus der Wirklichkeit streichen können. Und … soweit ich die Wähler:in/nen//außen///X in dieser Sonderirrsinnszone einschätzen kann … werden sie … auch … genau DAFÜR gewählt werden!!!

    • Professor_zh am

      Wie am Ende der ,,DDR"? – Nein, sagt Professor_zh, da gab es wengstens noch blühende Landschaften! Aber die werden uns die Grünen Teufel auch noch mit irgendwelchen abstrusen Forderungen wegmachen. Oh Himmel, was steht uns da nur ins Haus?

    • Marques del Puerto am

      @JEDER HASST DIE ANTIFA,

      in der DDR 2.0 sind wir schon lange angekommen. Zu DDR Zeiten musste man auch schon hinten rum reingehen in die BHG mit einer Flasche Goldkrone oder Westkaffee um Material zu bekommen.
      Heute ist es auch so, 1. weil ich keinen Maulkorb aufsetze im Raiffeisenmarkt und 2. bekomme ich dann noch ein bissel was eingeladen von den Jungs im Lager. Baustoff-Brandes in ASL hat im übrigen die Bude schon abgeschlossen. Sporkenbach auch, zu kaufen gibt es nur noch Zement und 100 er Nägel, also wie früher.
      Meinungsfreiheit, zu DDR Zeiten hatten wir keine, heute auch so wieder.
      Knüppelbullentruppe von früher, heute auch wieder.
      Benzin und Dieselpreise werden dies Jahr im Sommer die Höchstpreise erreichen in der Geschichte. Experten rechnen mit 3 Euro der Liter Diesel. Da klatscht doch das grüne Gewissen.
      Die Pleitewelle ist im vollen anrollen, der eine deutsche Pfeiler , dass Bauhandwerk wird jetzt gesprengt.
      Nicht die CDU kann Merkels Erbe am besten fortführen, nein die Grünen sind es.
      Darum wurde die 0815 Lachnummer-Lusche hingesetzt auf den Posten, weil der würde sich jede Wurst vom Teller klauen lassen von den Grünen was ja jetzt auch in vollen Zügen passiert.
      Mit Odolf aus Bayern , da wäre das nicht so einfach gegangen.

      • Marques del Puerto am

        Der hätte noch etwas poltriger versucht dagegen zu halten und so getan als ob er die CDU und CSU in festen Zügeln hat.
        In Umfragen haben sich viele in Sachsen-Anhalt für die Briefwahl entschieden.
        Wo die AfD dann landen wird , dass dürfte dann doch klar sein.
        Wir werden allg. diesen Jahres , die größte Wahlfälschung in der Geschichte der bunten BRD erleben. Noch ein Punkt der dafür spricht in der DDR 2.0 angekommen zu sein.

        Mit besten Grüssen

    • Werner Holt am

      Nordkorea hat schon eine kommunistische Führung, welche auch nicht gewillt ist, sich das Heft aus der Hand nehmenzulassen. Da kommen die Grünen etwas zu spät. Schade eigentlich, denn der Acker dort ist gut vorbereitet – und getränkt.
      Außerdem sind die Grünen nicht umsonst auf Schland angesetzt.
      Deren Mission ist hier zu erfüllen. Die kriegen das schon hin …

    • Das Problem mit Nordkorea ist nur, die sind so schlau und lassen keine rein!!!

  10. HEINRICH WILHELM am

    In einer Generaldebatte im Bundestag am 9. September 2015 äußerte eure Lieblingspolitikerin, Katrin Göring-Eckardt (Grüne):
    "30 Prozent der Kinder und Jugendlichen heute haben bereits einen Migrationshintergrund. Und dabei habe ich die Ossis noch nicht mitgerechnet."
    Das kocht gerade wieder hoch.
    Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Manche betreiben eben lebenslang einen "klugen" Wahlkampf.
    Nicht nur das Netz vergisst nichts…

    • Solange ‚die Mööntschen‘ (eingetragene Handelsmarke) in diesem Lande nicht soweit sind. sich vor den Reaktionen ihrer Mitböörger zu fürchten, falls bekannt würde, daß auch sie eine ‚grüne Vergangenheit‘ haben … sind wir nicht einmal näherungsweise auf einem Weg, den man als Weg der Gesundung oder Heilung bezeichnen könnte.

  11. armin_ulrich am

    Die Grünen gingen den Bach herunter, seitdem Joseph Beuys kaltgestellt wurde.

    • Werner Holt am

      Ach, das ging schon mit dem Vergraulen des Herbert Gruhl los.

  12. Eine kleine Ergänzung fürs Wahlprogramm der grünen Mistpfützenkrebse:

    „Deutschland in Grün: Alles ist drin, die Deutschen sind raus.“

    • Genau deshalb und dafür … werden sie ja auch … von den Deutschen …. gewählt! Weitere Kommentare zu einem überflüssigen Ex-Volk absolut überflüssig.

    • jakarieblauvogel am

      paul, die grünen sind nicht n u r mistpfützenkrebse, sondern schlammpeitscher und ganz schlimm: sie sind geschichtsvergesser, was dem deutschen volk noch sowas von auf die hufn fällt, woran wir, wenn die grünen abgedankt haben, noch jahrelang zu kauen haben.

  13. Nemesis der diversanten am

    Verstehe, die Grünen sind das Problem, nicht das System. Jedenfalls sieht man das so, wenn man selbst Teil des Systems ist, zu dem auch die Grünen gehören.

    • Das Problem sind die … Wähler:in/nen//außen///X … die mit genau dieser Entwicklung jedenfalls prinzipiell zu schätzungsweise über drei Viertel absolut einverstanden sind. Wenn Leute KOLLEKTIV den Kontakt zu ihrer kollektiven Erfahrung verloren haben und sich stattdessen mit der Kompensation ihrer ausgefallenen Erfahrung identifizieren … dann war es das eben! Die Frage ist dann nur noch: Wie lange dauert die faktische Umsetzung ihrer Selbstvernichtung???

  14. Grüne Politiker sind verschlagene Halunken

    Ihre Wähler sind Volltrottel

    PUNKT

  15. Seht euch bei Youtube an, wie der Pressesprecher der Afd- Gottfried Curio – das grüne Wahlprogramm genüßlich verreißt. Echt sehenswert!

    ,,Das Grüne Wahlprogramm 2021: umfassende Analyse von Dr. Curio"

    COMPACT: Kleine Korrektur: Herr Dr. Curio ist Bundestagsabgeordneter der AfD, nicht Pressesprecher.

  16. Ich habe noch die vage Hoffnung, daß dieser Grüninnen-Wahn genauso gefaktet und geframed also gelogen ist wie der Hype um den Trinker aus der Gosse von Würselen vor vier Jahren.
    Damals hieß es: Martin rufen
    Heute heißt es: Grundschauen schulen

    Kobold voraus, die schaffen das, auch den Zug der Bärböcke zum Entgleisen zu bringen wie den Schulzzug 2017. Die Umfrageinstitute, allen voran Forsa, sind wieder dienstwillig, das kennen wir schon seit Renate Köchers Lügen bei Allensbach 1992 und 1996 gegen die Republikaner. Zugleich ein Beweis, daß die BRD-"Eliten" schon immer volksfeindlich ticken und die Wahlumfrager seit eh und je gekauft waren und sind.

    • Querdenker der echte am

      Da braucht es kein Fake und Frame! Schaut Euch um wie die Rathäuser, Landratsämter. Bundes- ämter und Institutionen, Verwaltungen aller Art, Uni und Fachschulen besetz sind. Der schon zu Beginn der Grünen propagierte "Zug, äh die Besetzung der Machtzentralen" ist nahezu erfolgreich beendet. Und diese werden ALLES tun zur Sicherung ihrer Pfründe!! Da können die mittlerweile nur noch 14 Millionen Echte Steuern erarbeitenden Malocher nix mehr an der Wahlurne ausrichten. DER DROPS ist gegessen! Die Erbeutung des Staates ist durch alle Parteien schon lange vollendet! Das ECHT ARBEITENDE VOLK hat keine Chance mehr! Entrechtet! Schon vor vielen Jahren wurde in dem Film: "Betrogen bis zum jüngsten Tag" die Situation des einfachen Volkes dargestellt!!

      • Das ‚einfache Volk‘ hatte über ein halbes Jahrhundert lang Zeit, an der Wahlurne ‚Nein‘ zu sagen … zu dieser absehbaren Entwicklung. Dass sie es nicht getan haben … ist nichts mehr, worüber man noch diskutieren müssen sollte. Also: Wozu jammern, wenn ‚das einfache Volk‘ (Habeck: Es gibt kein Volk! (In Klammern dazugedacht: Der BEgriff allein schon ist …. würg … Naaaziii)) jetzt – und VÖLLIG VERDIENTERMAßEN – hoffentlich die Konsequenzen ihrer völligen Politikunfähigkeit zu spüren bekommen muß.

  17. Heinz Emrest am

    Sie sind gekommen, werden siegen und zerstören. Es gibt keine Alternative, das Volk will den Untergang. Deutschland wird fallen, sehr tief und nicht mehr auferstehen. Fiktion? Nein pure Realität.

    • Professor_zh am

      I wo, das deutsche Volk wird nicht untergehen! So hat es jedenfalls die Muttergottes den Seherkindern von Fatima gesagt. Es könnte höchstens sein, daß es sich zahlenmäßig verkleinern wird. Aber was ist das schon im vergleich zum endgültigen Untergang, der in der Apokalypse vorausgesagt wird (wobei die konkreten Völkern nicht genannt werden…)?

      Deutschland wird leben, und wir tragen dazu bei!

  18. heidi heidegger am

    aber wenn schon Auto fahren, dann doch bitte mit Maske. -> vabotään in meiner heidi-Welt, weil die Fahrerin wegen ditt Blitzerei die Visage zeigen muss, ja? oder giltet das auch schon nimma, häh?

    • Freund der Ziegen am

      Unwesentliches Detail.
      Kommste 1x durch mit, dann darfst du ein Fahrtenbuch führen.

      • heidi heidegger am

        nix! allgemeine Verkehrskontrolle, ihre Papiere bitte und wieso tragen sie am Steuer ne Maske, häh? und dann ditt heidi: ich zeige jeden an, der am Steuer sowas trägt, letztens einer vom Ordnungsamt sogar! Ich war aber wie so oft nackt und hatte kein SchmartFon auf Tasche oder Notizblock und Stift, achach..

  19. Querdenker der echte am

    Da steht ganz großspurig wie sie nun mal sind: "Ich will die Bienen retten!
    Und was haben sie gemacht??!! Die Bauern zu Monokulturfeldern gezwungen! Wo früher Kornblumen, Klatschmohn zu tausenden blühten ist nun Wüste! Kein Insekt wohnt mehr auf solchen Feldern. Kein Vogel nascht Samenkörner! Nein sie haben zu milliardenfachen Mord an unseren Bienen und Insekten federführend beigetragen!!
    Die Grünlinge verteilen Samentütchen. Wo sollen die gesät werden? Auf den Äckern geht das Pflänzchen sofort ein. Der Boden ist ja mit Glyphosphat verseucht!! Und Asphalt geht auch nicht!
    Und nun die neueste Nachricht aus den grünen Wohlfühloasen: Abschaffung der Witwenrenten!! Weil: Die Zahlung einer Witwenrente an hinterbliebene Frauen von Weltkriegsgefallenen sei unzeitgemäß!!! Der grüne Schlaukopf weis nicht einmal wer Anspruch auf Witwenrente im Land hat! Ich sage es Euch nicht. googlet selber!!

    • "Kein Vogel nascht Samenkörner! Nein sie haben zu milliardenfachen Mord an unseren Bienen und Insekten federführend beigetragen!!"

      Sie haben ja auch nicht gesagt "Ich WERDE die Bienen retten" oder "Ich KANN die Bienen retten" … sie haben lediglich ihren WILLEN dazu zum Ausdruck gebracht. Von der Fähigkeit dazu … war niemals irgendwo die Rede …

  20. Mensch ärgere dich nicht am

    Nun ist es amtlich. Die Grünen sind doof, deren Wähler sind doof.

    Hat man euch schon wieder nicht gelassen, es besser zu machen?

    Mir erschließt sich nicht, welcher Blumentopf mit Negativ-Strategie (hinterhermeckern, beleidigen, klagen und jammern) zu gewinnen ist? Neid muss man sich verdienen.

    • Nun ist es amtlich. Die Grünen sind doof, deren Wähler sind doof.
      Und nicht nur die , sondern auch der Mensch Ärger dich nicht, oder?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel