Afghanistan: Abgeschobener Vergewaltiger kehrt nach Deutschland zurück

30

2015 wiederholt sich nicht? Von wegen! Nach polizeilichen Erkenntnissen ist es am Flughafen Kabul schon mehreren Straftätern gelungen, mit Evakuierungsflügen von Afghanistan wieder nach Deutschland zu kommen. Die Mutter aller Lügen, mit denen das Afghanistan-Desaster vor 20 Jahren begann, haben wir im neuen  COMPACT-Spezial 9/11 – Der Putsch des Tiefen Staates aufgearbeitet. Hier mehr erfahren.

Nach Angaben von Focus Online stoppte die Bundespolizei am Wochenende drei Männer, die zuvor wegen Straftaten wie Vergewaltigung und Rauschgifthandel aus Deutschland ausgewiesen worden waren. Die afghanischen Straftäter stellten selbstverständlich einen neuen Asylantrag, der nach der Machtergreifung der islamistischen Taliban-Milizen nun deutlich bessere Erfolgsaussichten haben dürfte als zuvor. Zumindest dürften deutsche Gerichte angesichts der Lage des Landes am Hindukusch eine erneute Abschiebung ‒ selbst die eines schwerstkriminellen Sexualstraftäters ‒ ablehnen.

Nur 576 Ortskräfte, aber Hunderttausende Zuwanderer?

In der Welt am Sonntag hatte der Journalist Marcel Leubacher unter Berufung auf einen hohen Beamten zuvor schon gemeldet, dass es einem aus Deutschland abgeschobenen Straftäter gelungen sei, mit einem Evakuierungsflug wieder zurückzukehren.

Selbst der Naivste wird über diese Meldungen kaum überrascht sein. Während in Medien und Politik in Dauerschleife von der nun notwendigen Evakuierung der Ortskräfte die Rede ist, wird gleichzeitig verschwiegen, dass deren Zahl laut einer Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion aus dem Jahr 2018 (Bundestagsdrucksache 19/5454) bei gerade einmal 576 liegt.


Jetzt GRATIS zu jeder Bestellung: Unser Fakten-Hammer gegen die Grünen. Stöbern Sie in unserem Online-Shop. Für jedes bestellte Produkt – vom Aufkleber bis zum Buch – erhalten Sie COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne!“ im Wert von 8,80 Euro kostenlos dazu. Das Angebot gilt bis Dienstag, 24.8., 24 Uhr. Hier geht’s zum Shop.

Schon jetzt wird also deutlich, dass das in Afghanistan herrschende und vom Westen verursachte Chaos von der Asyllobby unabhängig von der Frage der Ortskräfte dazu genutzt werden wird, um eine weitere große Zuwanderungswelle in Richtung der EU, vor allem aber nach Deutschland, zu initiieren. Und wieder – auch dazu muss man kein Prophet sein – werden sich wie 2015/2016 auch islamistische Terroristen in die Migrationsströme mischen, um nach Mitteleuropa zu gelangen.

Nächstes Staatsversagen voraus

Das nächste Staatsversagen auf dem Feld der Zuwanderung nimmt jedenfalls schon konkrete Formen an. Die Politik scheint keinen Gedanken daran zu verschwenden, dass Afghanistan ein Land des Mittleren Ostens ist, das keine gemeinsame Grenze mit der EU aufweist. Auch in dem nahöstlichen und vorderasiatischen Zwischenraum zwischen Afghanistan und der EU herrscht größtenteils kein Krieg. Es stellt sich also die Frage, woher nun eigentlich eine Verpflichtung für Deutschland und die EU herrühren soll, in großer Zahl afghanische Flüchtlinge aufzunehmen?

Doch darum geht es – wenn man den Grundtenor der Afghanistan-Berichterstattung in den Medien verfolgt – schon längst nicht mehr. Deutschland hat nichts aus dem Asyl-Tsunami des Jahres 2015 gelernt, hier wird die Massenzuwanderung aus fremden Kontinenten weiterhin zum politischen Selbstzweck verklärt, der Jahr für Jahr unbedingt erfüllt und abgehakt werden muss.

Afghanische und irakische Flüchtlinge im November 2015 an der serbisch-kroatischen Grenze. Werden sich diese Bilder in den nächsten Monaten wiederholen? Foto: Ajdin Kamber I Shutterstock.com.

Import von Gewalttätern droht

 Welche Kollateralschäden diese Politik in Deutschland selbst hinterlässt, scheint hinterher dann niemanden mehr zu interessieren. Dabei haben gerade Zuwanderer aus Afghanistan in den vergangenen Jahren immer und immer wieder mit den schrecklichsten Bluttaten auf sich aufmerksam gemacht – nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich.

So wurde in der Nacht vom 26. auf den 27. Juni dieses Jahres das aus Niederösterreich stammende 13jährige Mädchen Leonie in Wien unter Drogen gesetzt, schwer misshandelt und missbraucht und schließlich erdrosselt. Als Täter wurden vier Afghanen festgenommen, die offiziell zwischen 16 und 23 Jahren alt sind.

Alterstests ergaben dann aber, dass der vermeintlich 16jährige Täter laut einem Gutachten schon mindestens 20 Jahre alt ist. Und auch das ist eben bei afghanischen Asylbewerbern wohl eher der Normal- als der Ausnahmefall – fast alle verweisen auf angeblich verlorene oder vernichtete Dokumente und machen sich dann erheblich jünger, als sie wirklich sind.

Neue Betrugswelle droht

 So kommen sie in den Genuss einer Einstufung als MUFL (minderjähriger unbegleiteter Flüchtling) und sichern sich dadurch für den Steuerzahler sündhaft teure umfangreiche Leistungen, da ein Minderjähriger Anspruch auf Leistungen nach der Jugendhilfe hat und ein kostspieliges „Gesamtpaket“ aus Unterbringung, Ausbildung und Betreuung finanziert bekommt. Im Falle der Begehung schwerster Straftaten wird man außerdem praktischerweise nach Jugendstrafrecht verurteilt.

Der Fall Leonie erinnert an den Mordfall Mia, der sich am 27. Dezember 2017 im südpfälzischen Kandel zutrug, und bei dem ein angeblich 15 Jahre alter und ebenfalls aus Afghanistan stammender Asylbewerber die 15jährige Schülerin Mia mit zahlreichen Messerstichen in einem Drogeriemarkt ermordete. Foto: privat

Aber Grenzen der Belastbarkeit des Sozialsystems oder der natürlichen Ressourcen Deutschlands gibt es für die hiesigen Politiker bekanntlich nicht, wenn es darum geht, eine möglichst unregulierte Massenzuwanderung zu fordern. So ist es dann auch leider nur allzu wahrscheinlich, dass sich das Chaos des Asyl-Tsunamis der Jahre 2015/2016 im Laufe der nächsten Monate wiederholen wird.


In COMPACT-Spezial 9/11 – Der Putsch des Tiefen Staates zeichnen Experten wie Andreas von Bülow, Matthias Bröckers, Oliver Janich, Gerhard Wisnewski und Jürgen Elsässer das Täuschungsmanöver des 11. September 2011 detailliert, akribisch und mit unwiderlegbaren Quellen nach. Ihre Recherche-Ergebnisse zerstören das offizielle Bild und benennen die wahren Hintermänner des Terrors. Unsere neue Sonderausgabe ist wie die rote Pille, die die Schlafenden die Augen öffnet. Ab sofort hier zu bestellen.

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

30 Kommentare

  1. Angst vor Delta-Corona? Das ist harmlos gegen das, was uns mit der fortschreitenden Islamisierung bevorsteht! Aber alle Grenzen bleiben weiter sperrangelweit offen. "Asyl" ist das Zauberwort. Immer noch kommen täglich hunderte Migranten (und es werden viel mehr) nach Deutschland (natürlich ohne C-Test). Die Bevölkerung wird von Politikern und ARD/ZDF blödgehalten und der Michel glaubt fast jede vorgetragene Lüge.
    Wer jetzt noch die Altparteien wählt, versündigt sich an seinen Kindern und Enkeln!!!

    • Hm? Ist die fortschreitende völlige Gottlosigkeit besser als Islamisierung ? ( Ich kenne übrigens keinen einzigen Deutschen, der zum Islam konvertiert ist, von "fortschreitender Islamisierung" keine Spur.

  2. Wo eine Zuwanderung spontan und unkontrolliert erfolgt nutzen das immer die Kriminellen eines Volkes zuerst, um der eigenen Strafverfolgung zu entkommen! Als nächste sind dann die absoluten Unterschichten dabei, die sich anschließen – vor allem, wenn sie sich Lebensunterhalt trotz Nichtstuns versprechen.
    Die ehemaligen Mitarbeiter, die als Kolaborateure wirklich Angst vor Strafen der Taliban haben müßten, sind dabei die Wenigsten.
    Bei einem angekündigten, geordneten Rückzug hätte man diese genau definieren können, mit den Anrainerstaaten Pakistan und Usbekistan darüber verhandeln, daß diese sie unter welchen Voraussetzungen aufnehmen können. Den Leuten wäre dann auch der "Kulturschock" erspart geblieben.
    Wenn aber gewisse Leute diese "Flüchtlinge" dazu brauchen, um Europa weiter zu destabilisieren …
    Die selben Kräfte haben ja auch aus einer Grippe eine "Pandemie" gemacht!

  3. heidi heidegger am

    Etzala will doch so ein GRÜNEr Wichtichtuer aus der zweiten Reihe haufenweise Afghanos rüberchartern (kabulluftbruecke) auf Spendenbasis. nix! ditt heidi wird ihn toppen und ein altes KdF-Schiff über den Hindukusch ziehen lassen (armer Tiffi! und die arme Armee an Bergziegen!) und mit Afghanos befüllen wie in ditt FitzcarraldoFilm mit Klaus Kinski, der einen Exzentriker spielt, also eine heidi quasi, mja.

  4. Narrenschreck am

    Die Kapitalisten wollen Zuwanderung, möglichst schnell, möglichst viel. Manche Steigbügelhalter des Kapitals fragen bescheiden an, ob es etwas weniger und kontrollierter sein darf. Dabei gibt es gar keinen legitimen Grund, ein bereits heillos überfülltes Land überhaupt zum Einwanderungsland zu machen.

    • HERBERT WEISS am

      Der Oberkasper der Bundesanstalt für Arbeit faselte etwas über 4 Mio. Zuwanderern, die unser armes Deutschland brauche, damit der laden läuft. Ungefähr soviel wie Berlin und die unmittelbaren Randgemeinden Einwohner haben. Die wollen aber auch einigermaßen komfortabel wohnen. Jemand aus der Baubranche ließ verlauten, dass ein Neubau unter 18 Euro pro m² nicht machbar sei. Na toll!

      Dabei wäre es relativ einfach. Die Geizknochen müssten nur genug Schotter locker machen, dann würden sie auch jemanden finden, der dafür ackert.

      • heidi heidegger am

        eine Null streichen bei die 4 Mios, Herbert. Grüßle!

        – Deutschland braucht aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit 400tsd. Hirnchirurgen pro Jahr, mja.

  5. Narrenschreck am

    Ach, wenn doch nur 30 % der Deutschen so wären wie die Taliban. Dann hätte Deutschland vielleicht noch Zukunft. Aber so wie sie sind….also, da wird nicht mehr draus.

  6. Dieser irre Wahnsinn der Grünen Deppen muss aufhören, sie wissen nicht was sie tun!

    Jeder der bei Verstand ist wählt diese Idioten nicht, wählt die kleinen Parteien…. die Freien Wähler…die Basis…..die AfD….!!!

    Ich bitte euch, geht in den Widerstand.

  7. Es scheint gewollt, die Misstrauischen Menschen die von der Umvolkung sprechen, werden als Verschwörungstheoretiker verunglimpft von diesem Staat. Alles hat System. Ist Pflicht der Verräter.

  8. Seit merkels Grenz offnung 2015 wurden 2000 Deutsche getotet
    Laut BKA berichten Kriminalitaet I’m Kontext von Zuwanderung

    lothar-maier.eu/aktuell/nicht-nur-islamistische-anschlaege-wie-in-wuerzburg.html

  9. Klaus Dieter Franz am

    Ich würde nicht einen von den angeblichen Deutschen da raus holen und das Leben deutscher Soldaten gefährden. Fast alle von den so genannten "Deutschen" sind aus ihrem Land "geflüchtete" Afghanen, die jetzt dort Urlaub machen oder Geschäften nachgehen. Ich würde doch wenn mir dort Gefahr auf mein Leben drohen würde keinen Fuß mehr dort hinsetzen. Das sind alles Abzocker die hier H4 kassieren für ihre Männer mit vier Frauen und 20 Kinder und davon Geschäfte mit den Islamisten nachgehen.

  10. jeder hasst die Antifa am

    Ich möchte nicht wissen wer sich unter den jetzt aus Afghanistan einfallenden Zudringlingen alles versteckt,Taliban ,Abgeschobene , Messerstecher,Vergewaltiger werden jetzt ohne Kontrolle und Corona Impfung über uns herfallen.

  11. Ist das alles, was Compact dazu einfällt, daß ein strategisch wichtiges Land nach einem heroischen , zwanzigjährigen Abnutzungskrieg den Globalisten entrissen wurde ? Ach, da war ist ja noch die geistreiche Feststellung , daß "die Steinzeit nach Afghanistan zurückkehrt". Na dann, geht halt mit eurer Digital-Zeit unter in eurer Gender/LGBT- Republik.

  12. 576 Ortskräfte dürfte realistisch sein, mit Familienangehörigen dann vielleicht 2-3000. In den Medien werden schon Zahlen von 20000 kolportiert. Das zeigt, daß hier schon wieder das ganz große Rad gedreht und die Bevölkerung an der Nase herumgeführt wird. Die Zahl der Ortskräfte wird ja nicht viel größer gewesen sein als die Stärke des ganzen Bundeswehrkontingents.

    Dazu ist fraglich, ob die überhaupt alle Ortskräfte herausbekommen, denn diese mußten es erst aus den Städten im Norden, wo die BW stationiert war, nach Kabul schaffen. Und ob sie dann in Kabul zum Flughafen kommen, ist auch nicht ausgemacht.

    Aber nun wird einfach wieder nach Deutschland eingeladen, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist, ohne Papiere, ohne Überprüfung, ohne alles, und als Ortskräfte deklariert. Merkel feiert nochmal eine Orgie des Bevölkerungsaustauschs.

    Gerade erzählte mir eine Verwandte aus Mannheim, daß massiv die Landungen von US-Maschinen im Stützpunkt Ramstein zugenommen haben. Ob die Amis alle Afghanen, die sie hier einfliegen, auch weiter nach Amiland mitnehmen?

    • HERBERT WEISS am

      Noch vor ein paar Wochen hätte man die Ortskräfte – die ja den BW-Einheiten bekannt waren – ohne weitere Fisimatenten evakuieren können. Mag ja sein, dass auch unter denen ein paar schräge Vögel waren, die hätten den Kohl aber auch nicht fett gemacht. Doch da mauerten der Heißluft-Horst und seine Ministerial-Bürokraten. Die müssten erst ihre individuelle Gefährdung nachweisen und Pipapo. Doch jetzt gerät die Sache endgültig außer Kontrolle. Außer vielen armen Würstchen, die sich in Deutschland so etwas ähnliches wie eine Perspektive erhoffen, drängeln sich auch viele Galgenvögel in die Flieger.

    • Sonnenfahrer Mike am

      Lieber Borsti, lieber Herbert, ihr habt ja völlig Recht, ginge es tatsächlich "nur"
      um die sogenannten Ortskräfte der Bundeswehr, dann könnte es sich mit
      deren Familienangehörigen zusammen um maximal um 3.000 Leute handeln
      und diese müsste die Bundeswehr ja ganz eindeutig identifizieren können,
      was wiederum unwiderlegbar beweist, daß die Ganoven in den Medien und
      in der Regierung die breite Masse unserer Bevölkerung schon wieder ganz
      gezielt anlügen, zumal diese angeblichen 20.000 Ortskräfte ja ohnehin nur
      der Türöffner für noch viel, viel mehr Afghanen sein sollen.
      Aber allein selbst diese 3.000 Afghanen, welche der Bundeswehr, wie auch
      immer geholfen haben mögen, möchte ich nicht hier bei uns im Land wissen,
      da es sich bei diesen um völlig skrupellose Verräter ihrer eigenen Landsleute
      handelt ​und weil ​ich hier bei uns, die wir ohnehin schon völlig überfremdet
      sind, keinen einzigen weiteren Nichteuropäer mehr erdulden und mit
      durchfüttern möchte, zumal ich von Anfang an gegen diesen absolut
      völkerrechtswidrigen Bundeswehreinsatz im ausschließlichen
      Interesse der USA und Israels war und immer noch bin.

    • Sonnenfahrer Mike am

      Aus maximal 576 afghanischen Verrätern + deren Familien, also maximal
      3.000 Eindringlingen haben die Ganoven in den Medien und der Politik gleich
      einmal schnell 20.000 gemacht und Seehofer sogar schon bis zu 5 Millionen.
      Und die hiesige, bundesdeutsche rot-rot-grüne-schwarze-gelbe LGBT-Szene
      samt der Kirchen, also des christlichen Interessenverbandes der Pädophilen
      plus der Verband der Männer, Kinder und Familien hassenden Feministinnen,
      fordern schon einmal vorsorglich die bevorzugte Berücksichtigung der
      perversesten und abartigsten Individuen, die in ganz Afghanistan und der
      nähren Umgebung von Afghanistan zu finden sind, damit aus unserem Land
      schnellstens die weltweit größte Multikulti-Gender-Islamisten-Clan-Community
      wird. – Ich würde mal sagen, wir, die letzten Deutschen, wir sind am Ars..
      und die Morgenthau sowie Kalergie-Pläne bereits so gut wie umgesetzt.
      Das war es mit Deutschland und uns Deutschen, den Rest erledigt schon
      jetzt (so gut wie immer noch unbemerkt) die Demographie.

  13. WIE GESAGT, POLEN BAUT EINEN DRAHTVERHAU AN DER GRENZE ZU WEISSRUSSLAND. DEUTSCHLAND SOLLTE ES NACHAHMEN. UND NOCH EIN GUTER RAT AN COMPACT. HOEREN SIE ENDLICH MIT DER VERTEUFELUNG DER IMPFUNG AUF, DENN DIE IMPFUNG SCHUETZT VOR SCHWEREN VERLAEUFEN. ZUDEM KOSTET IHRE SCHARFE KRITIK DIE AFD STIMMEN. WENN SIE DAS EINSTELLEN WIRD DIE AFD SOFORT ZULEGEN. HERZLICHE GRUESSE AUS POLEN.

    • Die AfD ist da selbst Schuld, wenn sie so blöde ist, die gleiche Flöte zu blasen.

  14. INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Das politische Führungspack dieses unendlich dämlichen BallaBalla-Landes der Bekloppten und Bescheuerten glaubt halt etwas zurückgeben zu müssen im Rahmen eines jeden nur greifbaren moralisierenden Schuldkults: Für die Milliarden, die 20 Jahre lang sinnlose kriegerische Aktivitäten mitfinanziert haben, erhalten wir äußerst dankbare und ebenso verblödete Steuerzahler (siehe Wahlprognosen!) jetzt ordentlich was zurück: Tausende afghanischer Fachkräfte für Drogenhandel, Vergewaltigung und terroristische Aktivitäten! Ein wahrhaft gutes Geschäft! Um da noch mitzukommen, muss Pfuschi an ihrem EU-"Green Deal" aber noch ganz kräftig nachbessern!

  15. Heinz Emrest am

    Immer rein damit. Noch mehr! Und alle Straftäter, auch solche, die aus anderen Ländern abgeschoben wurden sollen kommen. Die Deutschen können nicht genug von Vergewaltigern, Drogendealern, Messerakrobaten, Mördern und Betrügern bekommen. Bald wird sich jeder Deutsche eine Wohnung mit einer afghanischen Großfamilie teilen. Vielleicht wird er ja auch gerne für die Einwanderer ins Sozialsystem arbeiten gehen oder einen Teil von seiner Rente abdrücken. Ist es nicht geil, wenn wir alle zu Gutmenschen werden und die Welt uns schamlos ausnutzt. Es lebe der Islam und Allah ist groß! Na denn! Ich übe schon mal!

  16. Achmed Kapulatzef am

    Es ist doch kein Wunder, da Frau Merkel als Schutzpatron der Mörder, Totschläger und Vergewaltiger in der arabischen uns afrikanischen Welt einen hervorragenden Namen geniest, wollen sie nun einmal in das Land, in dem man GEZ Verweigerer einsperrt, aber Räuber ,Vergewaltiger, Totschläger und Mörder mit sozialen Maßnahmen umsorgt, da sie ja alle unter dem Flüchtlingstrauma leiden. Der politische Abschaum regiert dieses Land-Pfui!

  17. AUF DEM LANDWEG WERDEN SIE NICHT SO LEICHT GELANGEN. MEIN HEIMATLAND POLEN ERRICHTET DERZEIT AN DER EU-AUSSENHRENZE ZU WEISSRUSSLAND EINEN ZAUN. AUCH WIRD DIE GRENZE VON SOLDATEN UEBERWACHT, DIE GESTERN EIN VERTRETER DER LINKSVERSIFFTEN OPPOSITION ALS HUNDE UND ABFALL BEZEICHNETE, DIE SICH AN DEN ARMEN FLUECHTLINGEN VERGEHEN, INDEM SIE IHNEN DAS PASSIEREN DER GRENZE NICHT GESTATTEN. DARAUF ERNTETE ER EINE SCHARFE KRITIK SEITENS DER REGIERUNG. AUCH DEUTSCHLAND SOLLTE ENDLICH AUFWACHEN UND DIE AFD WAEHLEN. BLOSS SOLLTE DIE AFD NICHT EINE LESBISCHE FRAU ALS SPITZENKANDIDATIN AUFSTELLEN UND ZUGLEICH EIN TRADITIONELLES FAMILIENBILD BEFUERWORTEN, DENN DAS IST WIDERSPRUECHLICH UND SIE VERHARRT BEI 11 PROZENT. IN POLEN UNVORSTELLBAR, DASS EINE NATIONAL-KONSERVATIVE PARTEI SOLCHEN KANDIDATEN NOMINIERT.

    • Ja, Polen du hast es besser. Hast ja als einziges Land vom WK2 ordentlich Gewinn gehabt, obwohl du gründlich geschlagen wurdest. Natürlich hat der Paule Recht bezüglich der seltsamen AfD-Führung. Für einen Polen schreibt er aber zu gut Deutsch. Nur die Groß-Kleinschreibung scheint er nicht zu beherrschen. Ich auch nicht vollständig, nicht mal der digitale Orthographie-Assistent bewältigt diesen antiquierten Unsinn.

      • Ich beherrsche Gross- und Kleinschreibung, bin Nachfahre DEUTSCHER Siedler aus dem Raum Lodz, die Textiliindustrie aufbauten,also eigentlich kein echter Pole. Die ZUSTAENDE in Deutschland sind besorgniserregend. Darum mache ich mir SORGEN.

  18. Geil, alles normal im Merkel Zeitalter…..
    Wette auch dieser Verbrecher kann hier bleiben.
    Was haben wir nur für kranke Volksvertreter oder besser gesagt Volksverarscher.

  19. Hm…liegt vielleicht daran, daß unsere Abschiebepolitik mit dem Füttern von Tauben in der Innenstadt vergleichbar ist. Krümmelt man paar Kekse aufs Pflaster kommen immer mehr.
    Wenn dann mal so So ’n Fiffi von ner hohen Dame kläffend in die Menge prescht, stiebt diese auseinander, nur um wenige Augenblicke später wieder zu kommen….selbst wenn da schon alle Krümel weggepickt sind.

    Wir sollten stattdessen eine sogenannte Vergrämungsstrategie wie bei Saatkrähen fahren.
    Paar Uhu-Attrappen aufs Feld stellen, den Falkner paar "Saisonkarte" dauerbeauftragen und wenn das net hilft, muß eben der Waidmann regelmäßig die Luft mit Feinkörnung auf Bleibasis anreichern.

    Das Ganze funktioniert deshalb nachhaltig, weil 99 Krähen sehen, wie die Hundertste paar zwischen die Lichter kriegt.

    • jeder hasst die Antifa am

      Bloss mit Tauben kann man Schach spielen und bekämpfen kann man sie nur mit Falken doch die gibt es kaum noch die meisten sind nur noch schräge Vögel.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel