Zitat des Tages: „Die Zahl der Menschen, die den Ärmelkanal in diesem Jahr in kleinen Booten überquert haben, hat die Marke von 15.000 überschritten. (…) Im Vorjahreszeitraum waren weniger als halb so viele Menschen auf diesem Weg nach Großbritannien gelangt.“ (Deutschlandfunk)

    „Indem unsere Politiker zulassen, dass sich Hunderttausende unter Bruch bestehender Gesetze hierzulande niederlassen und dafür sogar noch mit – im internationalen Vergleich – üppigen Zahlungen belohnt werden, legen sie die Axt an unsere Rechtsordnung. Mehr noch: Sie schaffen Anreize für weitere Millionen aus allen Kontinenten, es diesem Vortrupp gleichzutun. Wenn Afrika nach Europa übersiedelt, ist Europa abgeschafft.“ (Jürgen Elsässer in Asyl. Die Flut – Erinnerungen an 2015)

    29 Kommentare

    1. Warum muss man denn über den Ärmelkanal?! Unsere Buntrepublik ist doch zentral gelegen und eigentlich unendlich mit Geld und Finanzen bestückt um die ganze Welt zu versorgen. Für fremde Interessen sind wir doch immer zu haben ohne zu fragen. Denn wir feiern doch immer Schuldkult Non-Stop 24H Rund um die Uhr. Aber bitte alle zuerst in die alten Bundesländer weil es da keine Nazis, Faschisten und Rassisten gibt wie in Neubuntzwangsländern(Ex-DDR). Außer paar einzelne normalgeistige Einwohner im Westen könnten natürlich prompt als Rechtsextremisten eingestuft werden wenn sie nicht GEZ-Getreu sind und gutmenschlich handeln.

      • jeder hasst die Antifa an

        Die alten Bundesländer können ihre Zudringlinge gerne behalten dort gibt es so viele kaputte Typen und Ideologie gesteuerte Spinner die gar nicht genug Zudringlinge hier reinholen wollen,sollen sie doch mit denen zusammen untergehen und den Osten nicht mit diesem Dreck belästigen..

    2. "Bootsmigranten"
      Was für eine unschöne Bezeichnung für kulturfremde, fordernde Invasoren.

    3. jeder hasst die Antifa an

      Die müssen für die Überfahrt ganz schön Geld blechen,aber wenn sie erst einmal in Görmony sind holen sie das schnell wieder rein, geh auf Amt dort gibt viel Geld.

    4. Vorallem schaffen sie Anreize, als Einheimischer selbst das Erwerbsleben aufzugeben. "Warum soll ich arbeiten und Steuern zahlen, von denen dann illegal eingereist Neger und Araber ohne jeden (Mehr)Wert für Wirtschaft und Gesellschaft ausgehalten werden?!"

      Dem System das Wasser – sprich Steuerfluß – abgraben , ist das einzige was helfen kann; langfristig.

      Konkretes Bsp.: Unternehmer/Mittelständler schöpfen die steuerrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten bzgl. lohnsteuer- & sv-abgabenfreier Arbeitgeberleistungen sowie dasselbe hinsichtlich Wochenend-, Feiertags- & Nachtarbeit bis zum Erbrechen aus.

      Es wäre auch zu prüfen, inwieweit man Arbeitnehmer in Form einer typisch stillen Beteiligung Zahlungen zu 25% Kapitalertrag- + Solizuschlag zukommenlassen kann, statt auf 2.500 Arbeitgeberbrutto ne fast 50%ige Abgabenlast zu bedienen.

      Verstärkt in gezielt Werksverkauf, Hofläden, Nachbarschaftshilfe im Anspruch nehmen, statt über Margen und entsprechende MwSt-Sätze die parasitäre Politikerbrut zu mästen.

      Soweit wirtschaftlich sinnvoll, den Grenzverkehr nutzen. In CZ kostet aktuell der Diesel soviel wie bei uns (Sächs. Schweiz) – solange man aber nicht vorsteuerabzugsberechtigz ist, tröstet wenigstens der Fakt, daß nicht das Asylheim der Welt die darauf entfallenden Steuern einsackt.

      Weitere Ratschläge würden ggfs. die Grenze zur Strafbarkeit erreichen.

    5. 1 Sack mit Licht an

      Migranten sind nicht so schlau wie Deutsche. Die wollen alle in den goldenen Westen, Michel hingegen sehnt sich nach Mütterchen Russland. So gut leben wie Russen möchte er.

      • 1 Sack mit Licht

        Wenn das Licht aus ist …wird dein beschriebener Nich Sack kalt

        Schneeflöckchen Weissröckchen wann kommst due geschneit ???

        • jeder hasst die Antifa an

          Licht in Säcken ins Rathaus zu schaffen,das könnte direkt von Baerbock sein.

      • "Gut leben" ist alles, was Du und die Bunzelbürger im Kopf haben . Mit " gut leben" sind schon 3 Generationen Deutsche versaut worden. "Gut" ist hier nicht gut. Nach Russland sehnt sich eine Handvoll Spinner , nicht Michel.

      • Das mit ihrem Zynismus kriegen wir schon noch hin, sagen wir mal bis Februar 2023 ist das auskuriert.

    6. Immer her damit. Unser Sozialsystem ist noch nicht am Ende. Schlage Steuererhöhungen vor!
      So eine Art "Goldstück-Soli"
      Renteneintrittsalter könnte auch auf 74 angehoben werden falls es noch nicht reichen sollte.
      Wir Steuerzahler freuen uns schon darauf…..

    7. Immer weiter zu den Egländern ….die Königin hat etliche Schatzkammern ………. im übrigen brauchen die mehr Fachärzte und Computerspezialisten ,Techniker ,Proffessoren als wir ….gönnen wir denen auch mal was gutes ………. God save the Queen ….

    8. Versuchs Mal an

      Mhm, was sollte ein Antifaschist gegen Überflutung mit Fremden haben ? Ist doch das wirksamste Mittel gegen Fascismus .

        • Fascismus ist Fascismus , Beil– und Rutenbündel, die Medizin gegen europäische Dekadenz , da gibt es nichts "herauszufinden" kein "wirklich" , weil kein unwirklich.

    9. Yippie ay ey! Das ist mal ne gute Nachricht, weil nicht auf dem Weg ins gelobte Land. Haben die schon mitbekommen, dass Deutschland im Winter zu kalt für die klimaverwöhnten Facharbeiter wird?

      Noch ein bisschen mehr Negativ-Propaganda für Deutschland und der Migranten-Tsunami zieht an uns vorbei.

      • Marques del Puerto an

        @Satiriker,

        darum rührt ja unsere Antifa Peggy die Werbetrommel für Deutschestan, jeder kann ein guter Deutscher werden nach ihren Vorstellungen. ;-)
        Auch wenn im Winter die Stube bitterkalt, wir haben reichlich Platz sobald,
        der Deutsche sich Haus und Hof nicht mehr leisten kann,
        dann dürfen die Gäste einziehen das verprechte ich dann…

        Freundschaft
        Ihre Antifa Schrulle und FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda
        Peggy fährt Fazer

        • @ Marques

          Alle Achtung, dat wird ja imma besser. Steht etwa eine Berufserweiterung zum Troubadour an? Auf ne Burg muss nicht der Chef daselbst dichten und in die Klampfe greifen.
          Hatte als Jugendlicher übrigens Vorbilder, die aus dem Zeitraster fielen. Das waren die Grafen Engelbert von der Mark. Besonders gefiel mir Engelbert I., der mit dem kölschen Erzbischof in Fehde stand.

          Weil’s so gut zum Thema paßt
          Grüsse aus dem Kalifat NRW

      • Ein guter sehr kalter Winter ist schon abschreckend für die goldigen Kerlchen.
        ;-)

    10. Vielleicht könnte die Carola den Notleidenden helfen, damit diese sicher im Norden landen. Ich bezweifle allerdings, dass die Traumatisierten Deutschland verlassen möchten, zumal hier endlich der Sommer angekommen ist. Ein weitere Argument könnte sein, dass eine Vergewaltigung von Kindern scheinbar nur noch zu Bewährungsstrafen führt. Eine kleine Aufzählung aktuell bei Reitschuster. Aktuell wurde wohl ein Afghane nach der „Nutzung“ einer 11jährigen zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Noch einige Jahre unter der Herrschaft vom Grünen, dann müssen die Eltern der geschändeten Kinder noch einen Geldbetrag an die Täter zahlen, wenn das Kind nicht unter einer Burka versteckt war. Selbst die heilige Greta warnt vor dem Untergang, wie ich bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse beim Staatsfunk lesen konnte. Da bin ich ganz bei ihr. Noch wenige Jahre, vielleicht auch nur Monate, Schreckensherrschaft der radikalen Mitte unter der Führung vom Grünen……..Der Robäärt hat bald ähnlich hohe Zustimmungswerte wie der Herr Putin. Der Grünfunk berichtet, dass der Deutsche den Robäärt gerne als Kanzler:-*in hätte. Ob er dann in der neuen Position den Dreitagebart gegen einen Schnauz tauscht, bleibt abzuwarten. Zu guter Letzt wage ich zu beweifeln, dass die Richter in Russland ähnlich verständnisvoll mit Kinderschändern aus anderen Kulturkreisen verfahren, aber in Russland ist ja auch ein Faschist an der Macht!

      • AsBestMensch an

        À pro pos heiße Diskussion in der Hitzewelle betr. Adolf Hitzler: Heute – 2022 – ist es genauso heiß wie damals vor nunmehr 78 Jahren – 1944 – am 20. Juli: Da stellen sich bei naivem Olivenöl zwei naive Fragen: (1.) Wann gibt’s mal wieder richtig Sommer? Jawohl, jetzt! (2.) Wann kommt der nächste Claus Schenck mit einem Geschenk zum Deponieren unter dem Tisch um die Ecke gekurvt? Nein, (noch) nicht? 
        Die zweite Frage bleibt momentan (!) also XY-ungelöst, obwohl wir hierfür "robuste Y-Werke" so benötigten wie die CO2-Luft zum Atmen …
        Aber hier sind Taktikfehler nicht der Kardinalfehler: Das System der implementierten "WeltHerrschaftsOrganisation" (= WHO!) ist der Generalfehler, "systematisiert" vom fehlerhaften Menschen; also ist DER MENSCH AN SICH der FEHLER.

        • @asbest: Schön, dass Sie den Klimawandel auch genießen können. Nach 17 Grad am Wochenende nun „richtig Sommer“! Die heilige Greta hat auch schon die Badesachen eingepackt und genießt! „Der Mensch ist….“, sollte es nicht besser heißen: einige Menschen sind der Fehler?

      • Marques del Puerto an

        @Gutmensch,
        die 16 jährige Fachkraft aus Afghanistan hat nur 1 Jahr auf Bewährung bekommen. Der obligatorische Migrantenbonus hatte wieder zugeschlagen vor dem AG.
        Das es überhaupt zu einer Verhandlung gekommen ist, sollte man diesem Rechtsstaat hochanerkennen. Schließlich gehört Mord, Vergewaltigung und Messerkunst von ausgebildeten Fachkräften aus 1001 Ohnmacht zur Bereicherung vom biodeutschen-Steuerzahler.
        Positiv angerechnet wurde dem traumatisierten Liebesgott, dass die Armlänge Abstand von der 11 Jährigen nicht eingehalten wurde. Dieses führte dann unweigerlich dazu, dass vom Angeklagten wie durch Zauberhand die Hose aufging und ihm in die Knie rutschte so aufgeregt war er.
        Eine Vollverschleierung hätte in dem Fall sicher auch geholfen und sollte im deutschen Bundestag endlich auch mal thematisiert werden.
        Persönlich finde ich, dass vielen rot-grünen Weibern der Lappen sowieso besser stehen würde. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

        • @marques: „Migrantenbonus“, welch ein schlimmer Gedanke! Ist es nicht eher so, dass die, die Recht sprechen über eine hohes Maß an Empathie verfügen? Ein junger Mann, der früh den Armen der Mutter entrissen, vielleicht geschlagen vom Vater, Zuflucht in einem Land suchend, wo attraktive junge Damen mit Teddys werfen…..was soll dieser mit den ganzen verwirrenden Eindrücken machen? Diese möchten verarbeitet werden. Die Stuhlkreise mit der Göttin Eckardt sind scheinbar auch überfüllt und was bleibt da noch? Die Damen vom Rotgrünen sollten sich m.E. nicht unter Zelten verstecken. Besser leicht bekleidet zu den Traumatisierten und „Hand anlegen“ wegen der Integration und so. Es könnten so die Vergewaltigungen einiger Kinder in unserem Lande verhindert werden.

      • @Gutmensch
        Guter Kommentar.
        Ja Robäärt. Du grüner Messias , erlöse dieses Land.Wir stehen am Abgrund, wagen wir den nächsten Schritt.
        Das mit den Umfragewerten könnte sich schnell ändern, wenn im Winter die gute Stube bei vielen kalt bleibt.
        Aber: Gut 20% der deutschen Wähler wollen diesen grünen Weg ins volkswirtschaftliche Verderben.

        • @desoon: leider scheint es so, dass die gesamte radikale Mitte sich im Rektum vom Grünen wohlfühlt. Somit mögen 85% der Wählenden den gelebten Wahnsinn, Wenn es in der „guten Stube“ kalt wird, steht zu befürchten, dass der Untertan hinter seinem Maulkorb denkt, dass es der Putin zu verantworten hätte. Alternativ könnte auch der Coronaleugner eine Mitschuld tragen! Wenn Beides nicht mehr greift, dann ist es der Nazi! Ein Schmankerl zum Schluss: der Freiheitskämpfer Peci vermeldet, dass der Einmann, der die 17 jährige Tabitha geschächtet hat, aus Syrien stammt. Sicherlich psychisch krank, er sei 35, Flüchtling aus 2018, nicht der beste Jahrgang, und Fahrer eines 3er BMW. Glücklicherweise wird gerade ein Platz im Stuhlkreis bei der Göring frei!