Endlich formiert sich Widerstand gegen das Impf- und Lockdown-Regime: Bürger zeigen täglich auf Demonstrationen ihren Unmut. Auch Ärzte schlagen in einem offenen Brief an Scholz und den Bundestag Alarm. Dabei nehmen sie kein Blatt vor den Mund. Worauf wir nun zusteuern, wie wir uns wehren können, lesen Sie in der Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier mehr erfahren.

    Schluss mit der „lobbykonformen Panikpolitik“, fordern die 380 unterzeichnenden Mediziner von Scholz und den Bundestag. Das beinhaltet auch „den sofortigen Stopp der Ausgrenzung und Einschränkung von ungeimpften Kindern und Jugendlichen an der sozialen Teilhabe.”

    Die „Diskriminierung von Ungeimpften sowie der Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften im öffentlichen Leben, am Arbeitsplatz und in Schulen sowie Kitas“ müsse ein Ende haben.

    Ebenso die „einseitigen und die möglichen Schäden verharmlosenden Impfinformation“ über die Impfung, bei der „gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert“ würden.

    Zumal die Spritze für den Bevölkerungsdurchschnitt nur von marginalem Nutzen sei: der Unterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften falle kaum ins Gewicht – weder in Bezug auf schwere Verläufe noch auf Ansteckung von Mitmenschen. Eine komplette Destruktion der Regierungs-Narrative.

    COMPACT gibt den Brief an dieser Stelle vollständig wieder:

    Sehr geehrte Abgeordnete,
    sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

    mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in COVID-Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender Druck ausgeübt wird, sich impfen zu lassen.

    Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden.

    Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist.

    Die Effektivität der Impfungen zum Schutz vor einer schweren COVID-19 Erkrankung
    Die Zulassungsstudien der Impfstoffe gegen COVID-19 haben eine relative Impfeffektivität von etwa 60 bis 95% zur Verhinderung einer Infektion gezeigt. Das Follow-up lag allerdings nur bei 10 bis 14 Wochen. Aufgrund der kurzen Beobachtungszeit und der zu geringen Ereigniszahlen sind weder Aussagen zur Langzeiteffektivität möglich, noch können Aussagen zur Verhinderung von schweren Verläufen oder Todesfällen getroffen werden. Hier sind Beobachtungsstudien mit Geimpften und Nicht-Geimpften nötig.

    Als wichtiges Beispiel für eine solche Studie gilt eine große gematchte Kohortenstudie aus Israel, in der je 596.618 Geimpfte und Ungeimpfte hinsichtlich des Risikos COVID-bedingter Hospitalisierung oder Tod verglichen wurden. Die relative Risikoreduktion von Geimpften bezüglich einer Krankenhausbehandlung betrug 58% – was bereits viel weniger ist, als die Zulassungsstudien vermuten ließen.

    Die absolute Risikoreduktion betrug jedoch nur 0,025%. Das bedeutet, dass etwa 4000 Personen geimpft werden müssen um eine Hospitalisierung zu verhindern. Bezüglich der Verhinderung eines Todesfalls wird das absolute Risiko durch die Impfung sogar nur um 0,0039% gesenkt. Das heißt, dass etwa 26.000 Menschen geimpft werden müssen um einen COVID-Todesfall zu verhindern. Die Wahrscheinlichkeit für den Einzelnen, durch die Impfung geschützt zu werden, ist also extrem gering und muss daher unbedingt gegen die Risiken der Impfung abgewogen werden. Inzwischen liegen zahlreiche weitere Beobachtungsstudien mit sehr ähnlichem Ergebnis vor.

    Die Effektivität der Impfstoffe gegen SARS-CoV-2-Mutanten im zeitlichen Verlauf

    Neuere Arbeiten zeigen, dass die Impfeffektivität im Laufe der Zeit nachlässt. In einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie kam es zu einem Abfall der relativen Impfeffektivität von >90% direkt nach der vollständigen Immunisierung auf etwa 65% nach vier Monaten. Darüber hinaus zeigte sich, dass es in der Studie sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften im Juli 2021 zu einem deutlichen Anstieg von Infektionen mit der Delta-Variante gekommen ist, was nahelegt, dass die Impfeffektivität nicht nur mit der Zeit abnimmt, sondern auch für die Deltavariante geringer ist. Aussagen zum Schutz vor Hospitalisierung und Tod waren in dieser Studie nicht möglich, da nur eine Krankenhausaufnahme und kein einziger Todesfall zu beobachten waren.

    Eine kürzlich erschienene Kohortenstudie aus Schweden zeigt eindrucksvoll, dass die Impfeffektivität bereits nach sechs bis sieben Monaten so stark absinkt, dass nicht mehr von einem Schutz ausgegangen werden kann. Diese Tatsache spiegelt sich auch in den steigenden Zahlen Geimpfter unter den im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelten COVID-Patienten wider. Auch die inzwischen von vielen propagierte Boosterung wird das COVID-Problem nicht lösen.

    Die absolute Risikoreduktion für einen schweren COVID-Verlauf durch den Booster betrug in einer Studie aus Israel 0,18% für über 60jährige Patienten bei einem Beobachtungszeitraum von nur einem Monat. Entsprechende Untersuchungen an jüngeren und sonst gesunden Personen fehlen gänzlich. Vor allem ist unbekannt, ob Impfung und Boosterung hinsichtlich neu auftretender Varianten wie „Omikron“ effektiv sein werden.

    Die Risiken der COVID-Impfstoffe

    Kein Arzneimittel oder Impfstoff hat seit Bestehen der entsprechenden Datenbanken in so kurzer Zeit so viele Meldungen von schweren, unerwünschten Wirkungen und Todesfällen erfahren wie die Impfstoffe gegen COVID-19. In seinem Sicherheitsbericht vom 20.9.2021 berichtet das Paul-Ehrlich-Institut von über 156.360 Meldungen über Zwischenfälle im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-Impfung in Deutschland. Die Dunkelziffer nicht gemeldeter Fälle ist wahrscheinlich um ein Vielfaches höher.

    Von den gemeldeten Zwischenfällen endeten 1.450 tödlich, 15.122 (0,015% aller Impfungen) wurden als schwerwiegend eingestuft (Krankenhausaufnahme erforderlich). Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen, deren Auftreten mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Impfung zusammenhängt, zählen die Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung (Myo- und erikarditis), schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), Thrombosen (Lungenembolien, Schlaganfälle, Herzinfarkte), Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie, Blutungen) und Ganzkörperlähmung (Guillain-Barré-Syndrom). Die Spätfolgen der bereits bekannten schwerwiegenden Nebenwirkungen und weitere, noch weitgehend unerforschte negative Effekte wie eine antikörperabhängige Verstärkung von Entzündungsprozessen bei erneuter Infektion (Antibody-dependent-enhancement ) und die Begünstigung der Entstehung von Immunkomplex und Autoimmunerkrankungen durch die Nukleosid-modifiziertem RNA der mRNA-Impfstoffe sind wegen der kurzen bisherigen Beobachtungszeitennoch gar nicht absehbar.

    Die Infektiosität von Geimpften und Ungeimpften

    Aktuelle Studien zeigen, dass sich weder die Viruslast noch die Anzahl der Personen, an welche die Infektion weitergegeben wird, zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden. Geimpfte sind demnach genauso ansteckend wie Ungeimpfte und können gleichermaßen zur Verbreitung der Erkrankung beitragen. Diese Ergebnisse wurden durch eine große Bevölkerungsstudie von Public Health England bestätigt: sowohl bei Infektionen mit der Alpha- als auch mit der Delta-Variante finden sich bei Geimpften und Ungeimpften die gleichen PCR-Ct-Werte.

    Impfung von Genesenen

    Es gibt keine einzige Studie, die hinsichtlich klinisch relevanter Endpunkte einen Nutzen der Impfung für Genesene nachweist. Genesene haben ein sehr geringes Risiko für eine erneute Erkrankung und ein noch geringeres Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf. In einer Studie aus Qatar betrug das Risiko für eine erneute Erkrankung innerhalb eines Jahres bei ungeimpften Genesenen 0,37%, das Risiko für einen schweren Verlauf sogar nur 0,001%, und es gab keinen einzigen Todesfall. Selbst wenn man die hohen relativen Risikoreduktionen der Impfstudien auf ein Kollektiv von Genesenen überträgt, liegt die NNV, also die Zahl derer, die man impfen muss um einen schweren Verlauf zu verhindern über 100.000.

    Die Nutzen-Schaden-Bilanz der COVID-19-Impfstoffe

    Bei der Betrachtung der Nutzen-Schaden-Bilanz ist das persönliche Risiko eines Menschen, schwer an COVID-19 zu erkranken oder an der Erkrankung zu versterben, zu berücksichtigen. Dieses Risiko wird vor allem durch das Lebensalter und vorliegende chronische Erkrankungen bestimmt. So konnte in einer systematischen Übersichtsarbeit gezeigt werden, dass das Risiko, an COVID zu versterben für Menschen über 80 Jahren etwa 10.000 Mal höher ist als für Kinder unter 10 Jahren. Dieser Faktor muss in die Überlegungen zum Nutzen, aber auch zum Schaden der Impfung mit einbezogen werden.

    Die Zahlen im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass schwere unerwünschte Wirkungen bei Kindern etwa gleich häufig vorkommen wie bei Erwachsenen. Herzmuskelentzündungen treten aber wahrscheinlich sogar häufiger bei Kindern und Jugendlichen auf. Bei Kindern steigt außerdem die Anzahl der erforderlichen Impfungen zur Verhinderung einer schweren COVID-19-Erkrankung oder gar eines Todesfalls durch COVID auf ein Vielfaches. Hieraus ist zu folgern, dass die Nutzen-Schaden-Bilanz der Impfung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit negativ ist, das heißt, dass mit der Impfung mehr Schaden angerichtet wird als schwere COVID-Erkrankungen verhindert werden.

    Allenfalls bei alten Menschen und solchen mit Risikofaktoren für einen schweren Verlauf könnte eine eventuell vorhandene Schutzwirkung der Impfung überwiegen. Der nur kurzzeitig andauernde Schutz und die negativen Folgen der Booster-Impfungen z.B. in Israel lassen selbst diesen Nutzen zweifelhaft erscheinen. Zusätzlich muss noch berücksichtigt werden, dass viele mögliche Langzeitschäden der Impfungen wegen der fehlenden Beobachtungszeit und der unvollständigen Dokumentation noch gar nicht bekannt sind.

    Aus diesen Gründen muss es jedem Menschen freigestellt sein, sich nach ehrlicher Aufklärung über Nutzen und Risiken frei für oder gegen die Impfung zu entscheiden. Eine direkte oder indirekte Impfpflicht ist auf der Basis der vorliegenden Erkenntnisse weder zu rechtfertigen noch ethisch vertretbar.

    Fazit

    Der absolute, individuelle Nutzen der Impfungen gegen COVID-19 ist im Bevölkerungsdurchschnitt marginal. Er mag höher sein für Menschen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-Verlauf. Selbst für diese Menschen bergen die Impfstoffe jedoch noch nicht bekannte Risiken für negative Spätfolgen. Jungen und gesunden Menschen und vor allem gesunden Kindern und Jugendlichen muss von der Impfung abgeraten werden, da die Risiken für schwerwiegende Nebenwirkungen und Spätfolgen den möglichen Nutzen bei weitem übersteigen.

    Die Behauptung, dass durch die Impfung andere Menschen vor COVID-19 geschützt werden, ist in Anbetracht der hohen Anzahl von Erkrankungen bei Geimpften und des fehlenden Unterschieds in der Infektiosität zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht stichhaltig und unglaubwürdig. Eine Impfung von Genesenen ist weder wissenschaftlich noch infektionsepidemiologisch sinnvoll.

    Die neue COMPACT-Ausgabe mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“zeigt: Das Regime plant sogar Knast und Existenzvernichtung für alle Ungehorsamen. Diese Fakten müssen jetzt schnell unter die Leute, um das ganze Volk aufzurütteln. Am besten gleich mehrere Exemplare bestellen und an Uninformierte weitergeben. Hier bestellen.

    39 Kommentare

    1. Theodor Stahlberg an

      Wenn 400.000 schweigen und/oder "impfen", und nur 380 erheben ihre Stimme – das ist die wahre Bankrotterklärung des Gesundheitssystems. Jeder Patient, der sich – aus welchen Gründen auch immer – von einem dieser Anpasser behandeln lassen muss, sollte sich bei jeder Detailentscheidung fragen, ob diese von seinem Doktor zugunsten des Gewinns, nur wegen der Einfachheit der Befolgung einer wie auch immer idiotischen Vorschrift oder doch mit der Aussicht auf Verbesserung seiner Gesundheit, auf echte Hilfe getroffen wird. Mit Studien, Statistiken, experimentellen Heilsversprechen, Kausalbehauptungen, Verschweigen von Nebenwirkungen oder Behauptung spekulativer Schäden kann nahezu jeder Patient zu jeder Entscheidung hinmanipuliert werden. Das ist die wahre Seuche. Noch schlimmer ist die Weigerung, eigene Fehlentscheidungen sich einzugestehen und stattdessen verlangen zu wollen, dass die anderen der eigenen Dummheit folgen müssen. Hier ist nichts anderes als Sektenideologie zu Hause. Dabei bilden Medizinfunktionäre, Journalisten, Politiker und getäuschte Mitläufer, welche entdeckt haben, wie man sie herein gelegt hat, eine Einheit – zusammengehalten wie Pech und Schwefel von fanatischer Rechthaberei …

    2. Eilmeldung! Augenarzt Dr. Markus Motschmann aus Haldesleben/Facebook, wurde von den bösartigen heimtückischen und hinterlistigen Corona Regime um seine Existenz gebracht und die Haldeslebener Bürger um ihre ärztliche Versorgung im BRD Verbrecherstaat. Deutschland wird seit Merkel nur noch von Volksverrätern und Schwachsinnigen Politikern regiert.

    3. @pesse
      Sie können ich ja gern bei den übrigen 409.620 (womöglich systemkonformen ) Weisskitteln nach allen Regeln der Kunst spritzen und regelmässig boostern lassen. Jedes Tierchen hat halt Anspruch auf sein
      eigenes Pläsierchen, sollte aber Andere, die nicht so begeistert sind, in Frieden lassen. Die Ärzte, die sich z B. veranlasst sehen, per Aushang an Bushaltestellen um Kundschaft für ihre Sonderspritztermine zu werben, haben sich aber hoffentlich genauestens über Risiken und Nebenwirkungen ( auch jur. Art) der angebotenen Dienstleistung informiert.

    4. Wie allgemein bekannt haben wir heute den 4. Advent. Halbwegs gläubige Menschen wissen, die Advent – Zeit ist die Zeit, während der sich die Christen auf die Feier der Ankunft des Heiland vorbereiten. Und Advent bedeutet: "Jubilieret…" Das können natürlich DIE die kürzlich ihren Amtseid gelobt haben OHNE "so wahr wie mir Gott helfe!" nicht wissen. Sie haben ja damit ÖFFENTLICH bekundet das sie GOTTLOS sind! Und daher kann es auch nicht verwundern das sie von den Christen verlangen ein Weihnachtsfeste der RUHE zu begehen!!!!!!
      Und das aller Schlimmste ist, die Kirchenfrauen und -Väter machen dienstbeflissen mit!!!
      Wahrlich Gottlose Zeiten die wir erleben müssen!
      Und ich denke oft an die mahnenden Worte meiner Großmutter in den 50-ern, 60-ern und 70-ern Jahren des verg. Jahrhunderts zurück.
      Sie sagte in diese Zeit, (Herrschaft der Kommunisten in der DDR), oft zu mir: "Wahrlich Gottlose Zeiten die wir erleben müssen!
      Damals konnte ich das nicht so richtig verstehen. Heute wird mir immer deutlicher bewusst das sich, abgesehen von wenigen Jahren der Hoffnung, NICHTS geändert hat. Ja, zum Teil sind sogar immer noch die gleichen Kommunisten wieder an der Macht!
      Und daher auch: Jubilieret und freuet Euch auf das bevorstehende Fest der Christenheit!!!

    5. Also, Eines kann ich nicht verstehen:
      Wie können soooo viele Leutchens nach einer Spritze gieren von der man uns weismacht sie sei so heilsam, aber sich immer deutlicher herausstellt das sie mitunter tödlich wirkt?
      Und dann hat dieser Tage Einer festgestellt das die Ömpsspritze nicht so steril gegen Gokolores wirkt wie sie sollte. (Sie soll aber anders wirkten wie sie sollte)

    6. Andor, der Zyniker an

      Mit der selenlosen Statistik ist das so eine Sache.
      Bei den Oberen ist sie aber sehr beliebt, um ihre sinnlosen Maßnahmen zu rechtfertigen.

      Man stelle sich einen sterbenskranken Covid 19 Patienten auf der Intensivstation vor.
      Ärzte und Pflegepersonal vor Ort arbeiten am Limit, sind am Verzweifeln.
      Der Logik unserer besorgten Politiker und des RKI folgend, bräuchte man nur 26.000
      andere Menschen impfen, um das Leben des einen Kranken (statistisch) zu retten.
      So einfach kann man es sich machen. – Oder hab ich gar etwas falsch verstanden?
      Da ich kein Mediziner bzw. Seuchenexperte bin, ist das durchaus möglich.
      Wer findet den Fehler?

    7. Das nenn ich ZIVILCOURAGE von RICHTIGEN ÄRZTEN den es nicht bloß ums FETTE EIGENWOHL geht, sondern um medizinische Kentnisse aus Herz und Seele und nicht vorgesagt für Gold und Prunk, Hauptsache die RIESENPLUSÜBERSCHUSS-GESUNDHEITSKASSE löhnt!!! Meine Gratulation an die ersten 380 Ärzte und Mediziner!!! Viele werden euren MUTIGEN Beispiel noch folgen!!!

    8. Eine prospektive Kohortenstudie ergab, dass 12 Monate nach einer symptomatischen SARS-CoV-2-Infektion bei ca. 77 % der Patienten und Patientinnen noch mindestens ein COVID-assoziiertes Symptom vorhanden war. Dabei dominierten Probleme der physischen Belastbarkeit, aber auch neurokognitive Symptome waren nicht selten. Interessanterweise bestand dabei eine Assoziation mit dem Nachweis erhöhter antinukleärer Antikörper.

    9. Leider dumm.

      Eine Impflicht vs Freihe Entscheidung lediglich mit einer Nutzen-Schaden-Bilanz argumentieren? Bürgerrechte an medizinische Fachsimpler outsourcen?

      Morgen legt der Hofnarr andere Kosten/Nutzen-Rechnungen vor, übermorgen kommt der voll geile Impfstoff auf den Markt (Sputnik 2.0), leider dann auch wieder eine neue Mutante,….dann sind all die schönen "Argumente" für die Impfkatz.

      Ernthaft Leute, keine Impfpflicht weil der Impfstoff nicht’s taugt, dass ist euer Strohhalm? Ich weiß bereits wie das endet.

      Mir sind Nebenwirkungen von Grippeimpfstoffen übrigens egal. Betrifft mich ja nicht.

    10. Eine prospektive Kohortenstudie ergab, dass 12 Monate nach einer symptomatischen SARS-CoV-2-Infektion bei ca. 77 % der Patienten und Patientinnen noch mindestens ein COVID-assoziiertes Symptom vorhanden war. Dabei dominierten Probleme der physischen Belastbarkeit, aber auch neurokognitive Symptome waren nicht selten. Interessanterweise bestand dabei eine Assoziation mit dem Nachweis erhöhter antinukleärer Antikörper.

    11. Es allein in Deutschland 410.000 Ärzte…..

      Noch Fragen zur Glaubhaftigkeit des Briefes ???

        • Wahrheit hängt zwar grundsätzlich nicht von Mehrheitsentscheidungen ab. Aber bei so speziellem Fachwissen, welches man sich ja nicht schnell nebenbei aneignen kann, bleibt jedem Laien nur übrig, sich nach der überwältigend großen Mehrheit zu richten. Wenn er nicht ein Idiot ist und einfach das für wahr hält, von dem er wünscht, es wäre wahr. 400.000 gegen 380 + Wordag +Bakhti , da muß man kein weiteres Wort verlieren.

      • genau deshalb müssen wir ja vllt. 100 Menschen triagieren, zu wenig personal in der schlimmsten pandemie aller zeiten. :-(

        zzgl.
        1,2 millionen Altenpfleger
        1,1 millionen sozialversicherungspflichtig beschäftigte krankenschwestern, -pfleger, hebammen und rettungsdienstler

        3,5 mio pkw in 2020 gefertigt, allerdings kein blech mehr für 10000 zusätzliche beatmungsgeräte übrig, naja, zumindest lebensrettungsstoffmasken aus china gab’s ja irgendwann :-(

        wir haben es schon schwer in der pandemie der pandemien :-(

      • friedenseiche an

        pissi james
        wenn die 380 lügen, wo bleiben deine 409.600 anderen ärzte mit dem gegenbrief ????

      • Dr.....en Mengele Heismeyer Rascher Bender Fischer Heym usw. an

        Jeden Tag werden immer mehr Ärzte ihren Gewissen folgen und nicht den Verlockungen des Großkapitals und des Pharma Kartells. Leider wird es auch immer Ausnahmen geben und eine Belegschaft von den Ärzten wird, wie im Dritten Reich für die Politik experimentieren und für die politischen Machthaber notfalls morden und eine schweigende Mehrheit wird leider dabei wegschauen……

        • Gott ist gegen die Zwangsimpfung an

          Heute 15000 Menschen gegen die BRD Corona Impfdiktatur und nur 2000 trotz staatlicher Subventionen, für den Impfterrorismus an Kindern…..Das ist eine klare Antwort!

      • Beten ist gesünder als Impfen an

        Paul Schneider von 70 Millionen Christen und Stauffenberg von 18 Millionen Soldaten…..Noch Fragen?

    12. Impf Terroristen an

      Sehr gut ! Und diese Ärzte mit Gewissen, sollten keine Schergen, wie Bullen und Politiker des Corona Regime mehr behandeln, sind eben keine Termine mehr frei….Auch jeder Gastwirt, Einzelhändler usw. sollte sich daran beteiligen.Wir müssen diese hochkriminellen Menschenfeinde, aus der Volksgemeinschaft ausschließen und nur noch verachten.

        • Gewissenlos und verbrecherisch ist es, von einem Staat Menschen gegen ihren eigenen Willen mit einem gesundheitlichen Impfstoff, für eine profitgierige börsennotierte Pharma Mafia zwangszuimpfen und das auch noch ohne jegliche Haftung und Strafverfolgung !

        • Schwerverbrecher an

          In den Systemmedien wird doch nur noch behauptet, das angeblich nur noch Corona Patienten in Krankenhäusern behandelt werden….ihr verdammten Systemlinge redet und schreibt doch wie ihr Lumpen es immer braucht…Plutokraten und Börsianern retten die Menschheit…..das glaubst du doch selbst nicht.

    13. " große gematchte Kohortenstudie aus Israel"
      "gematchte" noch nie gehört, soll wohl "passend dazu" heißen, weshalb man das nicht so nennt, weiß vermutlich nur der Autor.

    14. Wenn die Leute nur dies verstehen wuerden waere auch das Verstaendnis ueber Corona Hystery und Massnahmen besser:
      – Deutschland ist nicht souveraen, sondern ein besetztes Land
      – Das Regime und deren Darsteller gehorchen zuerst der Kontrolle der Allierten, und den transnationalen Steuerungszentralen (WEF, ECB, EU)
      – Das Ziel ist die Abschaffung Deutschlands als Nation und der Deutchen als Volk. Das Instrumentarium hierzu wurde nach dem 2ten Weltkrieg im Verlauf der Jahrzehnte perfektioniert (Bletchley Park Psycho Kriegsfuehrung [vlg. William Toel], Kontrolle des deutschen Regimes durch Allierte, Bildungsystem foerdert die zunehmende Etablierung des Anti-Deutschen, dies ist das Ideal eines entwurzelten Individuums ohne Heimat und mit nur mittelmaessiger Bildung und ohne kritische Vernunft [wir schaffen das], ein konditioniertes Individuum welches misstrauisch gegen das verbliebene Eigene ist, also misstrauisch gegen alles Deutsche und alle Deutschen).
      – Augstachelung der Corona Hystery mit gefaelschten Zahlen [vgl. Prof Bakhdi] um die Umsetzung diktatorischer Massnnahmen zu rechtfertigen. Das Endziel ist ein sozialistisches-faschistoides Welt-Regime, alle Macht den Buerokraten und Konzernen: "By 2030, you will own nothing, but you will be happy (EWF)".

      • friedenseiche an

        "By 2030, you will own nothing, but you will be happy (EWF)".

        ich stell mir gerade vor das statement trifft schon bald auf schwab gates soros und co zu
        dann möchte ich deren gesichter sehen :-)

        man kann sie alle erledigen
        das finanzsystem funzt nur weil es viele mitmacher gibt
        bänker beamte politiker militär polizei
        greift man die frontal mit absoluter christlicher macht an, ist das system in einer woche erledigt
        das hat man seitens des system auch schon mal gehört, nur leider waren damals zu wenige bereit dagegen vorzugehen
        der anführer wurde von einer kugel im kopf getroffen

        stephane hessel hat als kritiker mal einige sätze dazu geäußert
        er kennt als jüdischer bänkersproß der selbst lange darin gearbeitet hat die schwachstellen des system sehr gut
        man kann es schaffen wir bräuchten nur ein paar millionen entschlossene freiheitskämpfer und wären nach wochen wieder freie menschen

      • Kurtowski an 19. Dezember 2021 14:57
        Von Ihrem Kommentar ist NICHTS wegzulassen! Prima!
        "…deren Darsteller gehorchen zuerst der Kontrolle der Allierten, und den transnationalen Steuerungszentralen (WEF, ECB, EU)…"
        Hier ist nur anzumerken:
        Sie gehorchen nicht zuerst- sondern:
        SIE MÜSSEN GEHORCHEN!!!!
        M. Luther sagte zu Worms:
        "Mit unserer Macht ist nichts getan- wir sind ja fast verloren!"
        Vielleicht wächst aus dem Wörtchen – fast- einmal das Wörtchen -nochlangenicht- hervor!
        Oder aber wie in Polen: "So lange noch die Weichsel fließt ist Polen nicht verloren"—So lange noch die Elbe fließt ist DEUTSCHLAND nicht verloren!!

      • stag oder rustag? an

        Wahrscheinlich ist die ganze Welt besetztes Gebiet, Australien, Österreich, Holland, Dänemark, Russland,…

        Ernsthaft, was soll dieser Reichsbürgermurx? Darauf wartet der Hofnarr doch bloß.
        Wer meint dass es daran liegt, der besorgt sich nen gelben Schein, oder druckt sich selber einen. Ich stemple den auch ab, versprochen.

        • "….was soll dieser Reichsbürgermurx?…."
          "….was soll dieser REICHSBÜRGERMURKS ?…."
          Kann es mit den mit ReichsbürgermurKs schlimmer werden als mit den derzeitigen Murksern in Berlin??

        • Bitte verstehen Sie zuerst die Zusammenhaenge, auch wenn es komplex ist:
          Im Grundgesetz steht schwarz auf weiss: "Das Grundgesetz verliert an dem Tage seine Gueltigkeit an dem eine deutsche Verfassung [durch das Volk bestaetigte] in Kraft tritt.". Das Grundgesetz ist geschaffen als ein Behelfsmittel um den Schein einer Souveraenitaet zu wahren, und um ein Funktionieren der Ablaeufe im Wirtschaftsbebiet BRD zu ermoeglichen. Das hat 70 Jahre gut funktioniert. Aber es kommt jetzt an das Ende. Das ein BRD Regime und seine ferngesteuerten Marionetten Interesse daran haben den Status eines besetzen Landes aufrechtzuhalten ist sonnenklar. Die Jobs und Karrieren der Buerokraten und Politik-Marionetten haengen daran das Deutschland und die Deutschen klein und unten gehalten werden. Die Bemerkung dies ist "Reichsbuergermurks" ist genauso irrefuehrend wie die Bezeichnung "Verschwoerungstheorie". Diese Begriffe wurden vom Regime gemuenzt um Kritiker mundtot zu machen. Nuetzlich fuer das Regime um einfach gestrickte Geister zu manipulieren. Merke: "Die Grenzen meiner Sprache definieren die Grenzen meiner Welt". Orwell’s Neusprech gilt ebenfalls als ein literarisches Parade-Beispiel fuer Manipulation der Massen durch Ummuenzung der Woerter. Mittlerweile Realitaet.. Simple Leute gehen hier sofort auf den Leim. Sie gehoeren dazu.

        • MuellerMayerCo an

          Ja, viele Laender sind nicht sourveraen. Dazu gehoeren sicherlich Aurstalien, Österreich, Holland. Die Vorstellung das die Welt vernetzt ist und das Interessengruppen und Maechte diese Welt lenken ist nicht abwegig, sonder Realitaet. Das die politische Welt in Einfluss-Zonen unterteilt ist darf ebenfalls als wahr angenommen werden (multi-polare Welt). Beispielsweise haben China und Russland dankend abgelehnt dem von WEF und von der westlichen Steuerung geplanten "build back better" Programm beizutreten Ebenso wurde der Klima Schwachsinn von China abgelehnt (Deutschland schliesst AKWS und deinstruialisert, China baut c. 100 neue hochmoderne AKWS, teilweise auf Thorium Basis). China und Russland verwenden nicht die schaedlichen mRNA Impfstoffe, sondern haben ihre eigenen Impfstoffe hergestellt , auf tradioneller Basis. Ich vermute die Nebenwirkung der tradionell hegestellten Impfstoffe sind tolerierbar, wohingegen die mRNA Impfstoffe und die damit verbundene Produktion von Spike-Proteinen zu Herzschwaeche, Thrombosen, Schlaganfall fuehren kann. Das viele Sportler jetzt nach der Impfung "umkippen" liegt genau daran: Sportler haben ein Hochleistungsherz das bei Belastung 100% funktionieren muss, und Schaeden machen sich dann bei Belastung sofort bemerkbar = Tot.

    15. Warum verheimlicht Compact den Foristen Namen, Vornamen, Wohnort, PLZ der 380 Unterzeichneten des offenen Briefes ??
      Panik beim Tänzer mit der stärksten Stimme des Widerstands, Jürgen Elsi ?
      Ich applaudiere den Burschen von Achgut, welche ihrer Leserschaft vollumfänglich die Identitäten der mutigen Mediziner zur Kenntnis brachte.

      • An den Pranger an

        Wer mit Klarnamen unterzeichnet beweist Mut. Ob es in derem Sinne ist, dass sie noch zusätzlich öffentlich ausgeschmiert werden, dass weiß sicher nur jemand wie Herr Broder. Das Compact sich daran nicht beteiligt find ich gut.

      • Ist wohl eher der Brief-Länge geschuldet, ggf. damit die compact – Eigenwerbung darunter nicht untergeht.
        Ärgerlich ist aber, dass der letzte Abschnitt (‘Forderungen’) und Literaturhinweise beim Brief fehlen.
        Sauberer wäre daher ein Hinweis auf einen gekürzten Brief mit Verweis auf die Originalstelle gewesen.
        Stattdessen schreibt man sogar das Gegenteil ("COMPACT gibt den Brief an dieser Stelle vollständig wieder:").

        Der Chefredakteur heisst übrigens nicht ‘Elsi’ sondern Elsässer und ist ein journalistisches Ausnahmetalent, wie das aktuelle Editoral zum neuen Spezialheft "Das große Erwachen" wieder zeigt.

    16. Hintenrum Zwang zur Impfung?! Am 9.12 wollte ich zum Doktor wegen Schmerzen. Da ich einen chronischen Schnupfen habe, habe ich dieses gesagt und musste in eine extra Sprechstunde wo ein PCR Test gemacht wurde. Montag den 13.12 kann das Ergebnis und gleichzeitig einen Anruf von der Praxis dass der Test ungültig war. Also noch mal wiederkommen. Neuer Test am 13.12 heute ist der 19.12 und ich habe immer noch kein Ergebnis. Ist mir eigentlich recht egal nur… normalerweise soll man ja die ganze Zeit zu Hause bleiben bis das Ergebnis kommt. Wenn man sich jetzt noch vorstellt dass ein Arbeitgeber diese ganze Zeit bezahlen muss weil ein arbeitsunfähigkeits Attest ausgestellt wird auf dem dann steht grippaler Infekt. Das kann doch wohl nicht wahr sein Punkt die sollen sich ihre Test dahin schieben wo die Sonne nicht scheint

      • Sie kriegen alle an

        Diese Praxis kann ich bestätigen. 3 aus meinem Bekanntenkreis wurde auch dazu genötigt. Befinden sich momentan in Schutzhaf…ähm…Coronaquarantäne.