33 AfD-Abgeordnete haben im Bundestag der größten Militärrüstung seit Görings Vierjahresplan 1936 zugestimmt. In COMPACT.DerTag haben Martin Müller-Mertens und Jürgen Elsässer gestern Abend darüber diskutiert. Warum wir Deutschen jetzt erst recht aus der NATO raus müssen lesen Sie in dieser COMPACT Ausgabe „Raus aus der NATO“, die Sie hier bestellen können.

    Martin Müller-Mertens:

    Die AfD hat ja so richtig den Vogel abgeschossen. Das hat mich an die Grünen unter der Schröder-Regierung erinnert. Da gab es auch einen Kriegseinsatz, wo exakt so viele dagegen stimmen durften, dass die Kanzler-Mehrheit noch erreicht wurde. Die haben sich halbiert. Die eine Hälfte hat sich für die Koalition fein gemacht, die andere Hälfte hat so getan, als sei sie Opposition.

    Jürgen Elsässer:

    Die AfD wieder – die volle Blamage. 33 haben die 100-Milliarden-Ausgabe unterstützt, 35 haben dagegen gestimmt und sechs haben sich enthalten. Darunter die Vorsitzenden, Alice Weidel und Chrupalla. Was ist das für eine Opposition, die nicht dagegen stimmt? Da muss man ja mit dem Klammeraffen gepudert sein, um diese Sache nicht zu skandalisieren. Selbst die komatöse Linke hat´s fertig gebracht geschlossen dagegen zu stimmen, aber bei der AfD hat man das voll versaubeutelt.

    Martin Müller-Mertens:

    Bei der AfD ist im Grunde das Problem, das man seit Beginn dieses Krieges hat, beziehungsweise seit der Scholz-Rede, die ja kurz danach erfolgte, wo die 100 Milliarden Euro angekündigt wurden. Da ist der gewisse Militär-Fetischismus, der auf der einen Seite, wenn es um Landesverteidigung geht, natürlich seine Berechtigung hat und auf tatsächliche massive Versäumnisse genau in diesem Punkt hinweist. Aber andererseits habe ich auch den Eindruck, da ist ein Gedanke, dass Stärkung der Bundeswehr als eine Art Kunst um der Kunst willen betrieben wird und es dann völlig egal ist, für welche Zwecke die Aufrüstung dann tatsächlich passiert. Mir ist nicht klar, wird das nicht gesehen oder hingenommen?

    Jürgen Elsässer:

    Ich glaube, vieles wird nicht gesehen, weil einige Leute einfach nicht nachdenken, nicht analysieren können. Das ist doch ganz klar! Natürlich ist man im Allgemeinen für die Stärkung der Landesverteidigung und der Bundeswehr. Aber in diesem Fall dient ja die Aufrüstung einzig und alleine der amerikanischen Kriegsinteressen gegen die Russen. Das kommt ja überhaupt nicht die Bohne der Landesverteidigung zugute. Sondern, sobald da Gerät eingekauft oder produziert wird, kriegen das sofort die Ukrainer. Das ist ja das, was die Waffenlieferungen von deutscher Seite bisher glücklicherweise etwas bremst, weil wir so wenig Zeug auf Lager und im Hof stehen haben, und das, was wir da stehen haben, ist meistens kaputt, sodass sie dem Selenski gar nichts schicken können. Jetzt soll nachproduziert werden, das wird sofort an die Front gehen, beziehungsweise im Ringtausch kriegen es zuerst die Polen, die Slowenen oder andere, und die bringen dann ihre MIGs oder T72 an die Front. Es dient also nicht deutschen Interessen und die AfD kapiert nicht, dass man eine Regierung und eine Armee, die Deutschland kaputt machen, die deutsche Interessen nicht berücksichtigen, sondern nur unter dem Kommando der Amerikaner stehen und dem Amerikaner Kanonenfutter liefern sollen. Da gilt dann die Devise kein Mann, kein Cent und auch keine Frau für dieses Regime!

    Martin Müller-Mertens:

    Kein Mann und keine Mark für den imperialistischen Krieg war es im Original. Manches Mal schadet es nicht, 100 Jahre zurückzuschauen.

    Ein Austritt Deutschlands aus der NATO ist unmöglich? So wird es den Deutschen von ihrem Polit-Establishment sowie den Mainstream-Medien suggeriert. Doch diese Alternative ließe sich sehr wohl realisieren – und es wäre gar nicht einmal so schwer. In unserer Ausgabe „Raus aus der NATO. Für einen Friedensvertrag mit Russland“ zeigen wir auf, was geschehen muss, um das westliche Kriegsbündnis schnell zu verlassen. Hier bestellen.

     

    144 Kommentare

    1. In den Talkshows im Fernsehen wird ständig gesagt, daß die Russen Ukrainerinnen vergewaltigen und Zivilisten ermorden (z. B. von Marie-Agnes Strack Zimmermann bei Lanz). Das passiert auch in Deutschland durch die Migranten, die in Hamburg auf dem Bahnsteig ein Baby geköpft und danach die Mutter ermordet hatten. Vielfach lautet der Einwand, das machen die Deutschen auch. Also wenn überhaupt machen die Deutschen das nach Fahrplandienstschluß und nicht mitten im Betrieb. Ich bitte um Kenntnisnahme dieses feinen Unterschieds.
      Ich glaube man muß nicht die ständigen Massenvergewaltigungen, die nicht nur zu Silvester stattfinden, ansprechen. Auch an die vielen Messeropfer durch die Grenzüberwinder sollte man denken. Strack-Zimmermann, Lanz und Konsorten haben in diesen Punkt der militärischen und zivilen Invasion durch Grenzüberschritt ein Rassenproblem.

    2. Wo wart ihr nur alle, als auf Mr. Trumps Druck hin die Mehrausgaben für Nato eingetütet wurden. Trumps feuchter Wunschtraum waren ursprünglich 100 -130 Mrd jährliche Mehreinnahmen, gekriegt hat er am Ende ca.33 Mrd bugs zusätzlich, große Teile davon finanziert vom deutschen Steuerzahler, Amerika First halt @Deutsche Patriotenvereinigung

      Achja, Trump hat auch Nordstream2 gestoppt, war die treibende Kraft.

    3. Walter Gerhartz an

      MIR WILL NICHT IN DEN KOPF, DASS IM WESTEN DIE SEIT 8 JAHRE ANDAUERNDEN MORDE DURCH DIE ASOW-NAZIS VERSCHWIEGEN WERDEN !!

      ABER DIE POLITIKER WISSEN GANZ GENAU, DASS DIE MENSCHEN DANN SOFORT AUF DER SEITE RUSSLANDS WÄREN !!

      Das ist doch völlig unmöglich. Oder sind die im Westen schon so abgestumpft, das denen alles egal ist, egal ob Frauen und Kinder von Artillerie zerfetzt werden, die der Westen geliefert hat, Krankenhäuser und Schulen mit deutschen Waffen beschossen werden.

      Das kann doch alles nicht mehr sein! … Wann endlich wird die Welt aufstehen und sagen, es sei genug? … Ich verstehe das nicht mehr.

      Ich verstehe auch nicht, dass 33 AfD ABGEORDNETE für Waffenlieferungen gestimmt haben … UNVERZEIHLICH !!

      • Berichte doch gelegentlich auch mal über russische Schandtaten, nur so wegen der Ausgewogenheit. Die Echokammern RT und Radio Eriwan können wir alle selber klicken.

        • Walter Gerhartz an

          Fällt es Dir nicht auf, dass der Westen seit Jahren verschweigt, dass dort die UKRA NAZIS die russische Bevölkerung ermordet ??

          Wenn das die West-Medien bringen würden wäre die Mehrheit der Deutschen auf der Seite Russlands !!

      • "MIR WILL NICHT IN DEN KOPF, DASS IM WESTEN DIE SEIT 8 JAHRE ANDAUERNDEN MORDE DURCH DIE ASOW-NAZIS VERSCHWIEGEN WERDEN !!"

        Du bist völlig gehirngewaschen. Russland hat als Reaktion auf die Revolution 2014 im Donbass eine Separatistenbewegung gegründet und unterstützt. Kiew hat die Abspaltung militärisch zu verhindern gesucht. Dabei kam es auf beiden Seiten zu zivilen Opfern.
        In Russland ist Separatismus übrigens gesetzlich verboten. Das letzte Mal, das es jemand versucht hat, war in Tschetschenien. Dort haben die Russen alles plattgebombt und 10% der Bevölkerung ausgelöscht. Grausamkeiten auf beiden Seiten, wie Köpfe abschneiden, gab’s auch. Russland und Kaukasus sind nicht Europa.

    4. Wolfgang Eggert an

      Hola, das geht ja ab wie Schmidt´s Katze hier. Angenehm zu sehen, daß die Compact-Community (die Trolls mal aussen vor) einen breiteren Meinungshorizont abdeckt. Das dürfte sich bzgl. der Berliner "Amokfahrt ähnlich verhalten; ich persönlich würde da keineswegs ausschließen, daß der dicke Armenier in Wirklichkeit ein gut gebauter Türke ist.

      • Ich in zutiefst enttäuscht von der AfD, sie verkommt immer mehr zur Altpartei?
        Bin schon länger am überlegen, ob ich als Fördermitglied ausscheide. Solche Kriegstreiberei bekräftigt mich zu diesem Schritt!

    5. Walter Gerhartz an

      Der Ukraine-Krieg fällt nicht vom Himmel – mit Historiker Dr. Daniele Ganser

      Deutliche Worte über all die nicht eingehaltenen Versrechen der NATO

      https://www.youtube.com/watch?v=nd7X_5QTgKE&t=81s

      • Wenn’s ein Rachefeldzug gegen die wortbrüchige Nato ist, dann muss Putin ja gelogen haben. Entnazifizierung, Ermordung von Russen im Donbas, usw., alles nur Vorwände.

        • Wolfgang Eggert an

          @müllmann politiker drehen sich die faktenlage IMMER so, wie sie gerade gebraucht oder am besten verkauft wird. nichts neues unter der sonne. auch putin ist da keine ausnahme. der entnazifizierungs-anspruch ist verlogen, schon allein deshalb, weil er ein wurmfortsatz der befreiergeste ist; zum einen wollten die alliierten nicht befreien sondern besetzen, zum anderen fiel ihnen die "heldenrolle" in diesem schmierenstück nicht zufällig in den schoß: sie wurden nicht auf die bühne gezogen oder gedrängt, im gegenteil, sie bauten sie selbst auf und casteten auch den bösewicht, der all das ermöglichte. auch der kreml, der sich einige jahre dagegen sträubte, das machiavellische spiel mitzugehen, hat schließlich werktätig an der europäischen katastrophe mitgewirkt.

        • Walter Gerhartz an

          Es gibt einfach Russenhasser wie Du, denke lieber mal über die zahlreichen Kriege der USA nach, z. B. seit 1980 ganze 30 Kriege !!

          Mord und Todschlag sind doch das Hobby der USA, aber nicht von Russland !!

    6. In Bochum stand* einmal ein Denkmal für unsere Gefallenen der beiden Weltkriege!
      Dort gab es eine Inschrift mit folgenden Worten:
      "Im Felde stets geschlagen – im Geiste unbesiegt"!

      Wir sind mittlerweile in Geiste so tief geschlagen -und das von linksverwirrten Landsleuten.

      Ein Volk das solche Politiker (die meisten zumindest) wie wir braucht keine Feinde von außen!

      *Dieses Denkmal wurde von Deutschlandhassern geschliffen.

      • Werner Holt an

        Ich kann mir nicht vorstellen, daß da STETS geschlagen stand.
        Das wäre nicht nur nicht die Wahrheit, das wäre ein Tritt in den Hintern der Gefallenen.
        Dort stand eher noch "Im Felde geschlagen – im Geiste unbesiegt!"
        Sinn machte allerdings erst: "Wenn im Felde auch geschlagen – im Geiste unbesiegt"!

    7. Jeder der die Bundeswehr pimpen will (nicht nur momentan, sondern schon länger daran arbeitet) sollte zuerst mal erklären, wer genau MICH denn bedroht. Immerhin werden hier einige 100 Mrd. verpulvert, die dann entweder verschenkt, oder in den nächsten Jahren zu Altmetall werden.

      Aus Sicht der Ukraineunterstützer momentan ein legitimer Wunsch, Russenangst. Trauschau Putin. Vorbeugen ist besser als Nachsicht,…
      Aus Sicht der Russlandfreunde eindeutig Kuckucksnest. Also liebe Druschbas, von wem genau darf ich mich so sehr bedroht fühlen, dass ich zusammen mit euch die Bundeswehr zur neuen Wehr ..ähm…Weltmacht finanzieren sollte? Vor Putin darf ich ja keine Angst haben. Also, wer ist der Feind?

      Oder ist der patriotische Egon Olsen Plan etwa die Vertreibung der Invasoren aus dem Kaiserreich? Mogens 5:45 an den Toren Ramsteins klopfen?

      • Diese Milliarden werden nicht für die Verteidigung der Grenzen ausgegeben. Dieses Geld wird für Dinge ausgegeben, um das Volk in Zukunft durch Bundeswehr Maßnahmen, ruhig zu halten.
        Der Unsinn den die Berliner Gurkentruppe von sich gibt, ist für Hilfsschüler der ersten Klasse!

        • Allen voran der Scholznazi der immer so tut als würde er nur ungern liefern.

        • Werner Holt an

          @ asisi1

          So zirka 800 Millionen werden allein für amerikanische Berater draufgehen.

          Verteidigung der Grenzen! Wo denken Sie hin!!
          Sie wissen doch, daß man Grenzen nicht einmal schließen kann.
          Was wollen Sie denn da noch verteidigen?!

        • witzig @Asisi1

          Warum haben nur Sie diese weise Voraussicht und nicht die AFD und alle anderen, die seit Jahr und Tag um interne Aufrüstung bitten.
          Ähnlich übrigens verhält es sich mit dem Herzenswunsch von AFD und CoKG nach Aufrüstung unserer Polizei. Taser für alle (siehe Antrag Thüringen), etc.
          Später dann über unnötige Härte bei Querdenkerdemos klagen? Ja OkOk, woher sollte die AFD and Fans auch wissen, wem die deutsche Polizei dient, wenn die Blauen gerade mal wieder nicht regieren.

          Als "nützliche Idioten" hab ich natürlich niemanden bezeichnet. 1 2 3 Danke…

      • Andor, der Zyniker an

        @ Prawda
        Der Feind sitzt im eigenen Land, also im DBT, in Gestalt jener Politbanausen,
        die schon lange vor dem Krieg, auf Geheiß der Amigos hinterm großen Teich,
        erkannt haben wollen, dass es für die Globalisierung (US-Amerikanisierung)
        gar nicht gut ist, wenn Deutschland mit den Russkis friedlich zusammenarbeitet.
        Deshalb Russenhass statt Russengas.

        Das hat mit Putin persönlich nichts zu tun. Der Strohmann wird schon längst
        im kühlen Grabe liegen, wenn die ersten Kriegskunstfliegerstaffeln und die
        Unisex-Panzer-Bataillone der Regenbogen-Bundeswehr einsatzbereit sind.

        Übrigens ist der gesamte "freie Westen" quasi das Kuckucksnest über das
        die Menschheit (auch Prawda) fliegen muss. Und wer’ s nicht freiwillig tut,
        wie der pöse Putin, muss zurückgedrängt (NATO und EU-Osterweiterung),
        vertrieben (Regime Change) oder gar vernichtet (Krieg) werden.
        So der Plan der global agierenden Olsen Bande. Das ist die bittere Wahrheit.

        • @Andor

          Du wirst schon noch merken, was gewinnbringende Zusammenarbeit bedeutet. Warte doch erst mal ab wie’s mit China weiter geht. (bei der Gelegenheit noch ein Insider-Tip an Eiche: Ist der Handel noch so klein, bringt er mehr als Arbeit ein, vorausgesetzt geistige Gesundheit vorhanden)

          Übrigens kein wirklicher Russenhass, sondern Putinverachtung wegen Kriegstreiberei. Und natürlich generelle Verachtung kommunistischer Systeme wie Russland und China und derer, die dabei mitmachen. Aber Hass? Nein, da ist mir das Hemd näher als die Hose ;-) !

    8. Sonnenfahrer Mike an

      Meine absolute und einhundertprozentige Zustimmung zu dieser Meinung von Martin Müller-Mertens.
      Ja, wir bräuchten ganz, ganz dringend sogar endlich eine robuste, aller bestens bewaffnete, hervorragend
      ausgebildete und jederzeit einsatzbereite Bundeswehr, aber nicht als willige Hilfstruppe und Befehls-
      empfängerin der USA / der NATO, sondern als reine deutsche Wehrpflichtarmee zur Verteidigung unserer
      eigenen deutschen Grenzen sowie zur Verteidigung aller europäischen Außen- und Binnengrenzen im
      Rahmen eines rein europäischen Wirtschafts- und Verteidigungsbündnisses ohne die USA, ohne Russland
      und ohne irgendwelche nichteuropäischen Drittstaaten, wie z.B. die Türkei oder Israel, welche auch bereit
      und fähig ist, unsere deutsche Polizei sowie alle anderen Polizeien innerhalb Europas bei der Ausschaffung
      aller Nichteuropäer aus Deutschland und ganz Europa zu unterstützen sowie im Falle von Naturkatastrophen
      den Feuerwehren und sonstigen Rettungskräften in Deutschland und ganz Europa tatkräftig zur Seite zu
      stehen. Und diese Bundeswehr sollte vornehmlich mit deutschen, zumindest aber mit europäischen
      Waffen ausgerüstet sein, nicht aber mit Waffen aus Drittländern, wie z.B. die USA eines sind.
      Und dies schon dreimal und erst Recht nicht, wenn die USA oder ein anderer Drittstaat die Kontrolle
      über den Einsatz dieser Waffen behalten bzw. haben und/oder diese Waffen in erster Linie fremden,
      nichtdeutschen Interessen dienen.

    9. Aus für Deutschland an

      Im Grunde ist es egal doch wie die Afdler abgestimmt haben. In dieser Partei ist keine Einigkeit mehr. Wirklich schade um die Guten und wahren Patrioten in dieser Partei. Aber mit dieser Partei ist nichts mehr zu gewinnen…Petri Lucke Junge Meuhen…das war einfach zu viel

      • Andor, der Zyniker an

        @ Aus für Deutschland

        Macht nichts, die anderen "Demokraten*innen" schaffen
        die Abschaffung Deutschlands auch ohne AfD.

      • Werner Holt an

        Meine bereits hier mehrfach kolportierte Meinung:

        Zuerst eine Spaltung der AfD in Ost und West*,
        danach die Spaltung der Republik …
        Der Osten als Refugium, neutral wie Österreich,
        ohne amerikanische Besetzung und Einflußnahme.
        Mit anderen Worten: Sicherlich etwas ärmer – aber souverän.
        Und dann wird wieder in die Hände gespuckt …

        – – –

        *Mental sind’s ja schon zwei Parteien.

    10. Danzig Stettin Breslau an

      Die rotgrünen Bonzen schworen den Eid auf das Deutsche Volk und predigen die Unverletzlichkeit der Grenzen der Ukraine ! Die Krim gehörte immer zu Russland und die Ukraine ist außerdem noch die Wiege der Russischen Nation. Sowieso Israel niemals die Golanhöhen den Gazastreifen und Jerusalem preisgeben wird….Wenn unsere Bonzen wirklich dem Wohle des Volkes dienen würden, dann hätten diese nicht auf das gute Gas verzichtet und hätten sich aufgrund der Aggressivität Polens und der Ukraine mit Russland zusammengetan und mit den Russen über Schlesien und Pommern verhandelt…. Der Pole gibt nie freiwillig das geraubte Land an uns Deutschen zurück…

      • Die Berliner Lumpen predigen von den Grenzen in der Ukraine und die wollen sie beschützen. Der deutsche Grenzschutz ist denen völlig egal. Hier kann jeder Verbrecher, Mörder, Vergewaltiger, Kinderfixx und ähnliches ungehindert rein. Dafür das er illegal herein kommt, wird er noch in die Sozialsysteme aufgenommen. Und der Blödmichel schaut zu!

        • Im Klartext – Jeder ausländische Eindringling – ob kriminell oder auch nicht, wird hier für sein illegales Tun noch belohnt – auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung !

        • Hans von Pack an

          Ja, deshalb erinnern Danzig, Stettin und Breslau eher an deutsche Städte, als die von geistesgestörten Lumpen regierten Shitholes der US-Bananenrebbubblig "BRD". Wer kann wollen, daß ausgerechnet der Russe dafür sorgen soll, daß Breslau oder Stettin an diese Lumpen übergeben werden und damit auch zu solchen Dreckslöchern werden wie es Bürlün, Krankfurt oder Pforze bereits sind? Der Doitschmichel "haben fertisch, Flasche leer" (frei nach Trappatoni)…

    11. Im Unterschallbereich wäre die Horten 229 noch immer völlig konkurrenzlos.

      Den originalen "Schornsteinfegerlack" drauf?, moderne Triebwerke und sinnvolle Elektronik rein.

      Und staunen.

      Weiß eigentlich jemand warum die nie nachgebaut wurde?

      Gibt doch genügend flugverrückte und reiche Amis.
      ?

      Und wenn jemals ein Flugzeug gebaut worden ist um zu fliegen…

      • jeder hasst die Antifa an

        Ja damals wurden noch Ingenieure in Mintfächern ausgebildet die hatten vorher ein schweres Abitur zu bestehen,darum war Deutschland in allem Weltspitze,heute wird in Geschwätzwissenschaften und Genderideologie gelehrt was man auch mit mäßigen Abitur schafft,darum ist das Land von der Weltspitze zur Kreisklasse verkommen.

    12. Nationalistischer Beobachter an

      Das heißt, das die Hälfte der AfD dagegen gestimmt hat, wenn das System ausnahmsweise Geld halbwegs sinnvoll ausgeben will. Was soll man mit dieser Partei anfangen ?

      • Sinnvoll?
        Du hast anscheinend die letzten 40 Jahre völlig verschlafen!
        Von diesen 100 Milliarden für die Bundeswehr, werden ca. 50 Milliarden an Korruption drauf gehen. War 70-71 Beim Bundesgrenzschutz und schon damals war alles ein großer Misthaufen.
        Das größte Problem, welches keiner der Berliner Gurkentruppe und auch der dumme Michel nicht versteht, ist die "Motivation" in der Truppe. Und die war schon bei mir 1970-71 völlig dahin!

        • !970-71 ? Kurzer Besuch. Blieben immer noch 50% halbwegs sinnvolle Ausgaben. Außerdem sind 50% Korruption natürlich absurd, Dland ist trotz allem nicht Südamerika.

      • Otto Baerbock an

        " Was soll man mit dieser Partei anfangen ?"

        Keine Ahnung…. – aber … wenn mutmaßlich die Hälfte der Mitglieder ehemalige BRiD-Altparteienmitglieder sind … wundert mich diese Entscheidungslage natürlich nicht.

    13. Otto Baerbock an

      " Aber in diesem Fall dient ja die Aufrüstung einzig und alleine der amerikanischen Kriegsinteressen gegen die Russen. Das kommt ja überhaupt nicht die Bohne der Landesverteidigung zugute. Sondern, sobald da Gerät eingekauft oder produziert wird, kriegen das sofort die Ukrainer."

      Also nach allem was ich bisher so zu diesem Thema gelesen habe (Verwendung dieser ominösen 100 Mrd. Euro), kann ich mir schwer vorstellen, daß das ‘sofort die Ukrainer’ bekommen werden. F 35-Kampfflugzeuge, schwere Transporthubschrauber, Schiffe und U-Boote für die Marine, Munition und Ersatzteile, moderne Kommunikationsmittel (nicht immer nur wieder: Ihr modernes, abhörsicheres BW-Telefon – Sie reden, wir hören…) … – das ist alles nur gerade mal ausreichend, um bei der BW die schlimmsten Löcher zu stopfen. Die kannibalisieren doch seit Jahrzehnten ihr Material, um überhaupt nur irgendwas noch am Laufen zu halten.

      • Otto Baerbock an

        Teil 2

        Diese 100 Mrd. PLUS 2% vom BIP jährlich … und es reicht mal grade, um ein paar Truppen auf aktuellem Ausrüstungsstand als Beitrag zur NATO-Unterwerfungspflicht anbieten zu können. Moderne Streitkräfte sind teuer … und noch teurer werden sie natürlich dadurch, daß nebenbei noch das Klima gerettet werden muß … und durch den Unterhalt von Millionen Nichtdeutscher (die auch niemals welche werden werden) auch noch die eigene biologische Abschaffung finanziert werden muß. Ich seh da einfach keinen Skandal bei diesem Betrag, der zwar hoch klingt … aber angesichts der tatsächlichen und teilweise desolaten Situation nach wie vor eher dem berühmten ‘Tropfen auf dem heißen Stein’ gleicht …

        • Wenn wir nur deutsche Rüstungsgüter kaufen würden, wäre es nicht teuer, denn das Geld aus Steuern und Einnahmen würde wieder in die Staatskasse fließen. Außerdem ließen sich die Eigenentwicklungen auch ins Ausland verkaufen. Weiterhin würde das große Expertise im Rüstungs- und Hochtechnologiebereich schaffen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Weber
          Der Weber ist wohl auch unter die Denklogiker gegangen.
          Wenn wir all die schönen Waffen selbst kaufen oder gar
          ins Ausland verkaufen (beispielsweise an Putin) dann wird
          der Krieg in der Ukraine bald enden und anschließend kommt
          der Russki wieder, aber dann bis an den Rhein.
          Ich würde sagen, Webers Steuersparidee ist keine
          denklogische Glanzleistung.

    14. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      Das Abstimmungsverhalten der AfD spiegelt meiner Ansicht nach in keinster Weise die Einstellung Ihrer Basis wieder. Auch wenn im Parteiprogramm beschrieben und in den letzten Jahren im Bundestag beständig der Wiederaufbau der Bundeswehr gefordert wurde, so hätte man bei der Abstimmung die intellektuelle Falle der Regierung erkennen müssen. Alles andere als eine Ablehnung dieser jetzt vergifteten 100.000 Millionen Euro Steuergelder ist schlichtweg Sabotage oder Dummheit. Die AfD verspielt Stück für Stück Ihre Glaubwürdigkeit und ich wünsche mir, dass sie wieder auf den Pfad der Vernunft und Opposition zurückkehren wird.

      • Frank Fastnight an

        Übrigens..!00 MILLIARDEN ..!!! Nicht 100 Millionen. Frisch gedruckt ,kurz vor dem grössten Knall der Finanzgeschichte. Und…Langsam zweifele ich daran,daß die AFD jemals eine echte Opposition war…lästig für die Regierungsbank,aber das wars auch schon. Eigentlich wollten die nur ihre alte BRD zurück. Schön absahnen und bisschen rummeckern…Alte CDU und SPD’ler.
        Aber so gehts nicht weiter. Das werden sie noch erleben…Mit dieser Politik ist ABFLUG aus einem Parlament nach dem anderen angesagt. Das mit dem Zustimmen von Dutzenden AFD’lern im Bundestag zum totalen Krieg war der Gipfel. Russlands Armee fängt den Militärkram schon unterwegs ab. Schonmal was von Nachschubwegen,die aus dem All bestens erkennbar sind,gehört? …Und schmeisst das Zeugs weg. Der Rest wird uns noch Jahre an eigene Unfähigkeit erinnern.( Auch halbdefekte ,überlagerte Strehla-Raketen können wirken. ) —Grosses AUA …Tschüss AFD.—Unfassbar so ein Versagen.

    15. Wäre die Frage welchen Schrott die entsprechenden ""Experten"" dafür kaufen.

      Aber immerhin kann die F35 inzwischen sogar schon fliegen.

      Wenigstens gibt es keinen Starfighter mehr (fast jeden Monat ein Absturz, wer kennt den Witz? Wie kommt man an einen Starfighter?: Grundstück kaufen und warten daß einer drauffällt).
      Unter den mal wieder jemand unbedingt Bomben drunterhängen will.

      • An dem hat sich Franz Josef Strauss dumm und dusselig verdient.
        Es waren ca. 65 die nicht fliegen konnten und herunter gefallen sind. Die Todeszahl der Piloten weiß ich nicht mehr.

        • Werner Holt an

          Von den 916 für die Luftwaffe eingekauften F-104 stürzte
          insgesamt ein Drittel ab, dabei kamen 116 Piloten ums Leben.

          Und sich dann über das Sonderkommando "Elbe" aufregen …

    16. Was soll die Göring Nazikeule?

      Die waren damals von bis an die Zähne bewaffneten Feinden, nach dem Vertrag von Versailles hätten die eigentlich parallel zur Entwaffnung Deutschlands abrüsten müssen, umgeben.
      Und ´33 noch entwaffnet.

      Herr H hat ja viele Abrüstungsvorschläge gemacht.
      Aber die anderen! wollten das nicht.

      • Otto Baerbock an

        Ist halt einfacher immer weiter in den BRiD-gestanzten Verarbeitungsschablonen zu verbleiben. Deswegen hackt man halt lieber seit einem dreiviertel Jahrhundert auf Nazis herum…

    17. Wer merkt, dass dieses Sondervermögen unsere Goldvorräte in den VSA sind die GG alten US Militär Schrott getauscht werden sollen. Gold gab ich für Eisen…

      • Werner Holt an

        Wenn’s mal Eisen wäre. Was man so hört, isses doch nur Schrott

    18. Dr. Strangelove an

      Jetzt muss ich aber mal auf den Tisch hauen! Merkt "Compact", merkt Ihr denn alle nicht, dass Putin und der Ukrainekrieg "part of the game" (NWO) ist? Lest mal die "Expresszeitung" und guckt Euch die Videos von Tilman Knechtel / TrauKeinemPromi zum Ukrainekonflikt an. Sind "Compact" & Anhang jetzt zu Schlafschafen mutiert? Janich übrigens auch, hab ich das Gefühl. Leute, wacht doch bitte mal auf. Bei "Corona" gings doch auch, aber warum jetzt nicht???? Was ist nur aus den Wahrheitssuchern geworden. Offenbar im Tiefschlaf, es ist zum verzweifeln!

      • Dr. Strangelove….
        das Thema ist mir sehr bekannt und wird in Gesprächen zu den Konflikten/Verbindungen meist intensiv behandelt.

    19. +++Der einflussreiche Abgeordnete der russischen Staatsduma und Vorsitzender der NOD (Nationale Befreiungsbewegung) Jewgeni Fjodorow, legte einen Gesetzesentwurf vor, der die Aufhebung der Resolution des Staatsrates der UdSSR „Über die Anerkennung der Unabhängigkeit der Republik Litauen“ herbeiführen soll und betonte die Wichtigkeit dessen+++

      Dies solle als eine 1. Reaktion Rußlands auf jüngste Beschlüsse Litauens betrachtet werden, da Vilnius kürzlich angeordnet hat, alle Denkmäler der Sowjetunion im Lande bis Ende des Jahres 2022 abzureißen.

      Auch besitzt Moskau jedes justiziable Mittel dazu, da Rußland am 04. Juli 2020 mittels einer Verfassungsänderung (Art. 67.1) OFFIZIELL, die Rechtsnachfolge der SOWJETUNION angetreten hat und so Beschlüsse oder Entscheidungen der UdSSR LEGAL und nach Belieben abändern kann.

      Anbei eine Weiterleitung zur Verfassungsänderung
      http://duma.gov.ru/news/48953/

    20. Wer glaubt, daß irgendeine Entscheidung des Parlamentes von diesen toten Puppen (Politikern) kommt liegt völlig falsch. Von diesen 100 Milliarden kommt dem Volke nichts zu Gute, sondern jeder Cent wird in die überfüllten Friedhöfe gesteckt. Die Hintergrundmacht hat als Ass im Ärmel noch China. China wurde durch die Initiative der englischen Königin Victoria (in Wahrheit von den überstaatlichen Mächten) im 19. Jahrhundert mit Opium überschwemmt, um das Land politisch zu schwächen. Heute noch wirkt die Politik Chinas, als ob dort Drogenabhängige und Stricher Politik machen.

      • "Heute noch wirkt die Politik Chinas, als ob dort Drogenabhängige und Stricher Politik machen."

        Deswegen ist China auch auf dem Sprung zur Weltmacht Nr. 1.
        Selten so ein Blödsinn
        gehört.
        Sie planen 100 Jahre im Voraus, las ich mal.

        • "Selten so ein Blödsinn gehört."
          Mit Chinesen und Asiaten im Allgemeinen hat man nie Probleme, weil sie stets höflich und freundlich sind. Deshlab ist es unverständlich, dass Falun Gong-Praktizierende, also betende und meditierende Menschen, die Gesundheit, Heilung und Frieden erreichen wollen von der chinesischen Führung verfolgt, gefoltert und ausgeweidet werden. Man muß dort nicht wie in Saudi Arabien die Menschen hart bestrafen und sie Köpfen oder die Extremitäten abhacken, zumal die Falun Gong-Praktizierenden sich keines Verbrechen schuldig gemacht haben.
          Die Chinesen werden zur Nr.1, weil die Weltregierung das so will. In Deutschland hat man große Industriebetriebe abgebaut und in China wieder aufgebaut. Ebenso gingen viele Erfindungen und Produktionstechniken nach China, weil man die Industrie in Deutschland abbauen und in China aufbauen will. Daß Sie das nicht verstehen glaube ich Ihnen, weil die wenigsten Menschen die tatsächliche Politik wirklich verstehen. Das China zur Nr. 1 wird, daran haben die Chinesen den geringsten Anteil.
          Einerseit lautet das neue Mantra nicht wirtschaftlich abhängig zu sein, andererseits verschenkt man Mittel, die die eigene Unabhängigkeit stärken, ins Ausland. Aber das verstehen Sie als notorischer Russenbasher.

        • Szymanska

          Die Chinesen erpressen uns mit dringend benötigten Rohstoffen, Seltene Erden etc.. Darum werden chinesische Menschenrechtsverletzungen gerne mal nicht überbewertet, darum vergeuden wir unsere technischen Errungenschaftenn an die KPD-China. Kein Techniktransfer, keine Kekse.

          Genauso ist es mit den Russen (allerdings in etwas kleinerem Stil) Putin erpresst uns mir dringend benötigten Energie-Dingen. Nur darum kuscht ihr vor Putin.
          Meint, dass du nicht mit 2erlei Maß argumentieren sollst, wenn du selber nicht besser bist. Oder gibt es in Russland keine Menschenrechtsverletzungen und das in der Ukraine ist nur eine Notwehrspezialoperation?

        • Rohstoffe und seltene Erden bekommt man auch aus anderen Ländern. Die Russen liefern uns Erdgas, Erdöl und Kohle, das wir bezahlen müssen. Das ist die Normalität im Handel und keine Erpressung. Die Russen in der Ukraine werden schlecht behandelt und seit 2014 mit Krieg in der Ukraine überzogen. Das ist tatsächlich eine Norwehrreaktion, die wir uns als Deutsche nicht erlauben dürfen, denn durch die Massenmigration besteht faktisch ein Krieg in Deutschland, weil die Ausländer die Art und Weise, wie wir Deutschen zu leben verstehen, zerstören und uns die Butter vom Brot wegfressen. Auch die Ausländer haben die deutsche Grenze überschritten, aber um uns zu zerstören. Das werden die Ausländer nicht zugeben, weil die Deutschen in einer sehr schwachen Position sind und wir von den etwas Stärkeren überlaufen werden. Die Ausländer in Deutschland befinden sich „im Recht des Stärkeren“, das sie bis zur Neige ausschöpfen werden. Soviel zum Recht und den Verletzungen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Weber

          Heute wirkt die Politik der BRD, als ob hier Genderwahnsinnige,
          Drogenabhängige, Stricher und US-Marionetten Politik spielen,
          mit dem Ziel der Vernichtung Deutschlands und Russlands.
          (Haben die westlichen Alliierten schon am Ende des WK II geplant,
          hat ein gewisser Weber hier vor einigen Wochen geschrieben.)

        • Bodhisatta 969 an

          Gerade einen Artikel gelesen: "Warum Putin ein Faschist ist aber kein Nazi". Da wird dann aber auch wieder betont, dass unsere Verbrechen, die Verbrechen der Deutschen, mit nichts gleichzusetzen sind und wir natürlich weiterhin die Bösesten sind und auch bleiben müssen. Drecksstaat…

    21. Willi Kuchling an

      Wenn die AfD in der ReGIERung ist, ist die Zustimmung verständlich. Schließlich sind wir in einem besetzten Land. Die Verweigerer werden wohl bald ausgetauscht sein.

      Wenn die AfD nicht an der Macht mit partizipiert, ist das auch verständlich. Sie will an den Trog, bzw. die Erlaubnis an der ReGIERungsmacht teil zu haben.

      Frohes WÄHLEN!!

      • In dem Zustand in welchem sich Deutschland zur Zeit befindet, würde ich als AfD auf keinen Fall in die Verantwortung wollen. Sie wären schön blöd das zu tun. Man kann es Bestens heute bei den gewählten Politikern sehen. Die sind dumm wie Brot. Jemand der intelligent ist, wartet bis der ganze Mist ins völlige Chaos abrauscht und dann mit einem schlüssigen Konzept kommt.
        Der Michel muss hungern und dann wird er wieder bereit sein Aufzubauen!

    22. Ist leider eine glatte Lüge. Die 100 Milli sind nicht "für den Krieg" . Eher für die Verhinderung eines Krieges. Sic vis pacem ,para bellum . DLand hat die Wiederaufrüstung Russlands verschlafen, und müsste sich jetzt gewaltig am Riemen reißen. 100 Milli sind da ein Witz , wo 1000 kaum reichen würden.

      • Marques del Puerto an

        @Kim Jong …. usw

        ( DLand hat die Wiederaufrüstung Russlands verschlafen)

        Halloooo, Wiederaufrüstung ??? Wer hat sich denn nicht an die Verträge gehalten ? James Addison Baker der Dritte hatte 1990 sich mit Gorbi die Hand gereicht und beschlossen abzurüsten und auch nach Hause zu fahren .
        Gorbi wollte 20 Millionen vom Dicken für die Rückführung. Davon sollten auch die kleinsten Soldaten ein paar Mark erhalten.
        Ausgemacht war bis Anfang 1993 das die Russen nach Hause gehen was auch geschehen ist. Gezahlt wurden nur 12 Mille und der versoffene Boris Jelzin hat daran nur noch mal müde erinnert und es dann vergessen.
        Die Amis waren da besser drauf, Georg sagte zu Helli, wenn wir fahren dann aber für 150 Millionen. Das wollte und konnte Kohl nicht bezahlen weil er nicht wusste , was auf ihn zukommt mit der DDR.

        • Marques del Puerto an

          Die haben doch nur Schätzungen gemacht und wussten das 17,8 Millionen jetzt dazu kommen.
          Keiner konnte verlässliche Zahlen bringen , was die Einheit kosten würde , oder ob es gar der Bankrott der BRD bedeutet.
          Oskar Lafontaine hatte damals davor immer wieder gewarnt auch Theo Weigel .
          Der Dicke konnte aber auch nicht wieder zurück rudern, es ging also nur noch Vorwärts mit der Flut.
          Die Amis haben dann so getan als ob und haben symbolisch die Streitkräfte etwas abgebaut.
          Nach 9/11 wurde aber kräftig aufgerüstet in Deutschland mit Mann und Technik. Da wurden dann auch 2001 bis 2005 immer viele nette bärtige Onkels in orangenen Anzug eingeflogen in ein sehr spez. Wachbataillon, dessen Namen ich nicht nennen darf.
          Dort haben die Herren die Amerikanische Gastfreundschaft auf deutschen Boden genießen dürfen mit lustigen Spielen wie Waterboarding, schneiden und in Salz einlegen , oder die gute alte Elektrotherapie. Ich möchte da nicht noch ausführlicher werden , ist aber passiert !
          Und was unsere bunte Wehr angeht, auch da hat der Ami gesagt was zu tun ist !
          Also Schröder, Hans Eichel , Schilly und der Steineschmeisser Joschka an die Macht gekommen ist 1998, passt das niemanden in Washington DC.

        • Marques del Puerto an

          Da gab es erstmal einen Anruf an Schröder und er solle sich mal die Grösse der bunten Wehr anschauen. Diese war mit 380.000 Leuten zu gross.
          Max 250.000 keinen mehr, KSK bitte nach und nach auflösen.
          Schröder schlug die Hacken zusammen und rief, Jawohl mein Führer , wird gemacht.
          Beim Dicken spielte das keine Rolle, der hatte ja einen guten Draht zum Chef.
          Aber rot -grün misstraute man von Anfang an. Von wegen die Amis sind blöde ;-)
          Na wie auch immer, die Abrüstung der bunten Wehr nannte sich dann Reform und unser Bademeister Rudolf Scharping sollte das lösen.
          Also Reform hieß dann übersetzt, wir verkleindern alles. Und so geschah es, die Truppe wurde zerhackstückelt und über geblieben war nur noch ein Sauhaufen. Von 5000 KSK waren nur noch 2000 über ( damals vor 20 Jahren )
          Und nein , die 100 Milliarden werden nie bei der Truppe ankommen….. das kann ich Ihnen 100% versprechen .
          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • Werner Holt an

          @ Marques: "(…) was die Einheit kosten würde , oder ob es gar der Bankrott der BRD bedeutet."

          Nun, wenn man sich die "Rückzugsgefechte" innerhalb der BRD derzeit anschaut, könnte einem schon der Gedanke kommen, daß die "Alt-BRD" – um nicht zu sagen: der Westen – eine Rette-sich-wer-kann!-Innenpolitik fährt. – Für die Freiheit, selbstredend. – Nachdem unser "Herr der Finsternis" (Danisch) Habakuk von den Grünen das PCK Schwedt plattmacht (während kurz zuvor Scholzens Olaf wegen der Freiheit Nordstream II abdichtete, bei Druschba geht auch kaum noch etwas … aber wer braucht schon Gas? Schon die Geschichte lehrt uns, daß es besser ist, wenn die Deutschen keines haben.), meldete BILD, daß die "envia Mitteldeutsche Energie AG" den Strompreis für Gewerbekunden zum Jahresende um 500 Prozent (!) anheben wird. Hosianna! Adé, mitteldeutscher Mittelstand!!
          Frau v.d. Laien drückte gestern in Brüssel faktisch das Aus für die deutsche Automobilindustrie durch (Zulieferindustrie im Osten stark betroffen!). Ab 2035 eben mal keine Emissionen mehr! Genosse Merz knickt in Thüringen vor den RotGrünen ein (Niemals mit der AfD!), so daß demnächst die Windräder auch im Vorgarten stehen werden. Trassen zur Energieversorgung des Westens müssen noch durch den Thüringer Wald geschlagen werden – der Ami und der Xi freuen sich schon (wieder) auf billiges Bauholz …

          weiter in Teil 2

        • Werner Holt an

          Teil 2

          Aber halt – es sollen ja weniger Windkraftanlagen werden, da demnächst viel effizienter und nahezu geräuschlos (ob sie noch Schlagschatten werfen werden?!). Dafür plant Brandenburg demnächst 1005 neue, Sachsen-Anhalt hat eh das größte Potential an Wind und somit auch für neue Anlagen, MeckPom verspargelt die Ostssee mit Baltic 2 bis 17 oder auch gerne bis 23 … und Thüringen? – Thüringen hat Ramelow, siehe oben. Die Sachsen haben’s etwas besser. Die machen zwar gerne mal Wind, haben aber genaugenommen weniger davon.

          Da bekommt das Wort "Dunkeldeutschland" doch einen ganz anderen, einen "halbseidenen" oder auch am "seidenen Faden hängenden" Glanz, oder? Ach, was … Seidenglanz ist allemal besser als Elsterglanz …

          Habe die Ehre.

    23. Ich bin in Hamburg aufgewachsen, in der Nähe vom alten Polizeipräsidium, wo Werner Pinzner den Staatsanwalt Bistry erschossen hat. Und nun sehe man sich die Architektur des neuen Polizeipräsidiums in Hamburg an, das aussieht wie ein riesiges Zahnrad. Man muß doch davon ausgehen, daß man die größe des heutigen Polizeiapparates gewählt hat, weil man mit Aufständen und Gegenwehr gegen das System rechnen mußte. Früher konnte man ins Polizeipräsidium als Schüler gehen und mit den Polizisten dort sprechen. Heute dagegen muß man eine Sicherheitsschleuse passieren und man wird zu einem Gespräch beim zuständigen Polizisten nicht hereingelassen. Das sind alles nur Apparate, die man gegen das Volk einsetzen will und das „neue“ Militär spielt dabei die gleiche Rolle. Man will die „nutzlosen Esser“ (Bertrand Russel) in Schacht halten und auf vielfache Art und Weise töten.

      • Die größe des Militärs und seine Ausrichtung wird nicht vom deutschen Parlament beschlossen oder von politischen Ereignissen bestimmt, sondern von einer überstaatlichen Macht, die die entsprechenden Länder gegeneinander positioniert, um Milliarden „nutzlose Esser“ töten zu lassen. Für Otto-Normalverbraucher soll es so aussehen, als ob die geschichtlichen Ereignisse von „natürlicher“ Art sind, bis auch er als nutzloser Esser drankommt. Ob der Tod durch Pharmaka oder Bomben und Granaten erfolgt, wird aus taktischen Gründen von den „Demokraten“ entschieden. Demokraten sind insbesondere solche Leute wie Bill Gates oder George Soros, die in Ländern über die Presse, den NGO’s oder der Medizin mitentscheiden, wie „gut“ es den nutzlosen Essern gehen soll, weil ja ansonsten ein Verbot eines Mitentscheidungsrechtes dieser „Wohltäter“ diktatorisch wäre.

        • Ich lese ihre Beiträge gern und ungern.
          In diesem Fall sehr ungern, der Inhalt ist richtig mies, aber der Beitrag selbst ist gut.

        • So mies bin ich nicht, sondern war eimal sehr beliebt. Ich beschreibe die Welt wie ich sie sehe und versuche nicht aus der Fettecke vom "Künstler" Joseph Beuys qualitativ ein vergleichbares Kunstwerk von Raffael, Dürer oder Leonardo da Vinci zu sehen.

    24. VOR dem Krieg war das mit der Truppenaufrüstung aber noch ganz ok, oder?

      Seid froh, dass euch die Wunschfee erst jetzt erhört hat.

      • Marques del Puerto an

        @Müllerchen,
        es geht doch nicht dabei um Truppenaufrüstung sondern wohin das Steuergeld in Wirklichkeit wandert.
        So deppert kann man doch nicht sein , um das nicht zu sehen ???

        Ähh sorry doch, dass geht wenn man Beamter ist dann interessiert einen Steuergeld nicht.
        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    25. "100 Milliarden für den Krieg – und die halbe AfD stimmt zu"

      Schon allein diese sachlich falsche, hetzerische Überschrift zeigt, daß Compact eine reine Propaganda-Publikation ist auf einem Niveau deutlich unter dem der Bild-Zeitung.
      Fast alle Artikel sind tendenziös, kraftlos, ohne Tiefe und blenden den Großteil der Realität aus.
      Ich bin nur hier wegen der Kommentarfunktion und lese die Artikel gar nicht.

      • Wieso hetzerisch….es ist eine Tatsache das die Hälfte der AfDler für transatlantische Interessen gestimmt haben und Lob von der BILD dich Blöd kam auch schon…Compact macht alles richtig !

      • Selbstdenkender an

        "Fast alle Artikel sind tendenziös, kraftlos, ohne Tiefe und blenden den Großteil der Realität aus."

        "Ich bin nur hier wegen der Kommentarfunktion und lese die Artikel gar nicht."

        Interessant, daß Sie die Artikel "kraftlos oder als "tendenziös" erachten, wenn Sie die Artikel gar nicht kennen, weil Sie sie erst gar nicht lesen. Selten so gelacht!

    26. Alter weiser, weißer Mann an

      In der letzten Woche sind einige interessante Dinge in der Ukraine geschehen, so hat sich herausgestellt, dass alle ukrainischen Meldungen über Vergewaltigungen durch russische Soldaten Erfindungen der ukrainischen Ombudsfrau für Menschenrechte waren.
      Den ukrainischen Behörden ist kein einziger belegter Fall bekannt, wie man eingestehen musste.
      Wegen ihrer allzu plumpen Kriegspropaganda hat die Rada die Dame gefeuert.

      Das Rasputin Vergewaltigungen bei seiner "Spezialoperatin" dulden würde ist mehr als unwahrscheinlich
      der ist nicht so dumm, wie einige westliche Schreiberlinge ihm stets unterstellen.

      • Das stimmt nicht. Ich habe Berichte von Leuten gehört, die mit Vergewaltigungsopfern gesprochen haben. Die Frage ist nicht ob, sondern in welchem Umfang das geschieht.

        • Alter weißer Mann an

          Auch ich kenne einen, der einen kennt und der hat gesagt, daß er einen kennt der das gesagt hat.

        • Danke Paul, den Spruch bring ich künftig beim Thema Rheinwiesen, Dresden,….

        • @ Weber. In der Ukraine gibt es viel zu viele Nutten als das ein russiscvher Soldat eine Vergewaltigung durchfuehren muesste. Ma hat mir eine Dame angeboten. 300 Euro im Monat fuer Haushalt und putzen aller Rohre. Also bitte. Was wahr ist soll wahr bleiben aber die Vergewaltigungen stehen unter Strafe bei der russ. Armee.

      • jeder hasst die Antifa an

        Plumpe Propaganda des Faschisten Elendsky nach seinen Aussagen beschießen die Russen nur Schulen,Krankenhäuser Kindergärten und Wohnhäuser,das aber sine Banditen darin stecken und die Leute als Schutzschilde benutzen das sagt er nicht.

        • Groenewald an

          Der Massenmörder, Lügner und Kriegsverbrecher Putin hat in der Ukraine gar nichts zu suchen. Wer hat denn den Angriffskrieg vom Zaun gebrochen und ist völkerrechtswidrig in die Ukraine einmarschiert? Richtig, ein größenwahnsinniger und geistesgestörter Hitlerabklatsch von Putin.

        • Nationalistischer Beobachter an

          Krieg als solcher ist nicht völkerrechtswidrig , es sei den, man erklärt die völkerrechtswidrige Siegerjustiz von Nürnberg für Völkerrecht. Dann ist man ein Volksverräter.

        • jeder hasst die Antifa an

          Grüner Wald, was haben Amis und Nato in der Ukraine zu suchen,um ihren Statthalter den Faschisten Elendsky am Leben zu erhalten damit er die Russen weiter provozieren kann.

    27. Das die AFD von Anfang an mit Falschspielern durchsetzt ist habe ich immer geahnt. Das war schon immer so wie bei der NPD bei hohen großen Wahlerfolgen dann die Katze aus dem Sack zu lassen. 2004 als die NPD in den Dresdner Landtag einzog hatte sie prompt drei Abgänger auf alle Fälle zwei mit Schulden& Kinderpornographie und einer dem die Partei zu NS-Mäßig ist. In Schwerin ab 2006-2016 immer mal der Herr Pastörs mit mutmaßlich volksverhetzenden Äußerungen. Das System von Besatzergnaden hat eben den patriotisch Rechten Rand so durchsetzt das er bei gewissen Höhepunkten nur negativ ausschlagen soll. Aber in Mitteldeutschland sind viele AFD-Abgeordnete noch anders als die Bessi-Wessi-Gilde. Es ist eben so gelenkt vom freiheitlisten Staat den es je auf deutschem Boden gab. Also Leute lasst euch nicht beirren!!!Kampf dem Kapital!!! FCK THE USA!!!

    28. Alter weiser, weißer Mann an

      Dumme und Naive fallen immer von einen Extrem ins andere
      Wer fühlt sich angesprochen?

      Übrigens, in modernen Armeen ist die Wehrpflicht schon längst abgeschafft
      Warum?
      Weil modernste Kampfmittel in einen "Wehrpflicht-Kurzlehrgang" nicht beherrschbar sind, geht absolut nicht, nur Deppen wie z.B. der dümmliche Hofreiter sind da anderer Meinung, aber der weiß sicher nicht wo das gefährliche Ende einer Waffe ist.

      • Glauben Sie eine Wehrpflicht würde den jungen deutschen Männern in ihrer Entwicklung schaden ? Für den Umgang mit modernsten Kampfmitteln kann man auch die freiwillig 3- und mehr- Jahre dienenden Soldaten einsetzen. Wer fühlt sich seinem Land und dessen Bevölkerung mehr verbunden, ein Wehrpflichtiger oder ein ,Söldner" ? 18 Monate Wehrpflicht wie in der NVA wären wieder angebracht. Geschadet hat die Ausbildung bei der NVA den Wenigsten. Bei Gesprächen unter Männern wurde oft die Frage gestellt ob man ,gedient" hat.
        Ordnung, Disziplin, Kameradschaft, Kampfgeist, Mut, ertragen körperlicher Strapazen, Anerkennung von Autorität, eigene Grenzen kennenlernen, Selbstvertrauen etc., dass lernt man nicht nur in der freiwilligen Feuerwehr. Der 7 Jahre Wehrersatzdienst bei Hilfsorganisationen, freiwilligen Feuerwehren, Katastrophenschutzeinheiten und THW, hat auch mitgeholfen, viele von deren personellen Problemen zu lösen. Der Nutzen für die gesamte Gesellschaft war groß.

      • Werner Holt an

        Der Genosse Hofreiter ist für eine Wehrpflicht,
        damit er wieder verweigern kann.
        Ach, nee! Der wurde ja ausgemustert …
        Wenn man untauglich ist, kann man ja die große Fresse haben.

        Merke: Pazifist* ist, wer Panzer schickt! (O-Ton bei Lanz)

        – – –

        * Muß ‘ne Fehlübersetzung aus dem Englischen sein,
        es ist wohl eher "Panzerfaust" gemeint.
        Ergo: Panzerfaust ist, wer Panzer (in die ewigen Jagdgründe**) schickt …

        ** Deshalb ja auch Panzerjagdkommando.

    29. Momentan bin ich ratlos, da die AfD sich zum unzählbaren Verein degradiert und es anscheinend keine Alternative zur Alternative gibt.

      Daher hau ich in dem Zusammenhang mal auf einen anderen Verein ein. Für das „Amt für Rüstung und Beschaffung“ arbeiten 11..000 Mitarbeiter* an 116 Dienstorten. Das dürfte weltweit einer der größten Einkaufsabteilungen eines Dienstleisters sein.
      Wenn man für die Rüstung 100 Milliarden ausgeben will, sollte das Verteidigungsministerium erstmal eine Verwaltungsreform in dem Laden anstrengen. Ansonsten geht‘s wie dem Kamin, aus dem oben nur heißer Rauch rauskommt.

    30. Die Bundeswehr wurde nicht kaputt gespart, die Bundeswehr wurde kaputt beraten und solange sich das nicht ändert, ist jeder investierte Euro ohne einen Mehrwert für die Verteidigung.

      • Ihr sollte euch mal mit den Beraterfirmen beschäftigen, was die kosten, was die Ergebnisse dieser "Beratungen" sind und was von ihnen verbessert wurde oder was vor ihrer Tätigkeit vielleicht besser war. Zum Beispiel ist der Fuhrpark ein Hort des Wahnsinns, seit dem dieser privatisiert wurde, haben sie sogar eine eigene Sprache entwickelt, damit kein Ausstehender ihr Geschäftsmodell durchschauen kann.
        Sucht euch also Generäle a.D. und macht eine G+V Analyse.
        Was für einen Mehrwert haben die Berater? Was kosten sie? Lässt sich das günstiger ohne Berater umsetzen? Wie wurde es früher gemacht?
        Denn die Kosten der Beratung ist nur ein kleiner Teil, das ist nur das was sie dafür bekommen. Was wirklich Euros kostet ist das, was sie als Berater zur Bundeswehr beitragen und da scheint die Kompetenz zu fehlen, denn sie kosten Millionen, das Ergebnis ihrer Beratung kostet Milliarden, ohne das ein brauchbarer Mehrwert für die Bundeswehr dabei rauskommt.
        Es ist dringend erforderlich, dass der Bundestag beschließt, das keine Beraterfirmen für die Bundeswehr mehr engagiert werden dürfen, fehlt das Wissen, muss sich die Bundeswehr dieses Wissen selbst erarbeiten. Außerdem dürfen Kernaufgaben, wie der Fuhrpark, nicht in private Hände. Die Bundeswehr ist kein Unternehmen, die Bundeswehr ist eine staatliche Gewalt und so haben gewinnorientiere Manager dort nichts verloren.

    31. Die Nazis im Bundestag schwärmen von tiefbraunen Ideologien und wollen es nicht merken. Für sie erfüllt sich ein Traum aus den Apriltagen des Jahres 1945: gemeinsam mit Amerika gegen Russland.
      "Außerdem müssen wir unter allen Umständen vermeiden, an Stelle des bolschewistischen nunmehr ein nationales Russland treten zu lassen, das, wie die Geschichte beweist, letzten Endes wieder deutsch-feindlich sein wird.“
      (Adolf Hitler, Kriegstagebuch des OKW Band 1, erster Halbband 1. August 1941 bis 31. Dezember 1941; von Hans-Adolf Jacobsen Studienausg.)

    32. Irgendwie packt man das alles nicht mehr, das kriegste nicht mehr auf die Reihe alles!

      Unsere Polittölpel fallen reihenweise dem Sellerie zum Opfer und huldigen dem Krieg.

      Man bekommt die mediale Propaganda ja auch serviert rund um die Uhr, als ob Hollywood nach Berlin ausgelagert wurde.

      Aber ganz ehrlich, ich möchte auch nicht Pit oder Depp heißen um ein Star zu sein und Politiker schon gleich gar nicht!

    33. hang up your boots! an

      Sorry, Leute, aber langsam nervt Compact (und ich war mal absoluter Fan). Alles immer nur an der Frage ausrichten, wie man sich im Ukrainekrieg positioniert bzw. wie man zu Russland steht, kann’s doch auch nicht sein. Elsässer und Dr. Martens äh… Müller-Mertens sollen mal zu Orban und vor allem seinem schneidigen Außenminister mit dem Undercut gehen und sagen, Ungarn solle aus der Nato austreten. Die würden ihnen den Vogel zeigen.

      • Kann ich unterschreiben, alles. Zur Auflockerung gibt`s dann mal Verschwörungsspinnerei und Biowaffen- Gesülze.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Zeitgenossen wie du einer bist, sehen ihre Welt nur in Schwarz und Weiß
        Ich bin sicher die AfD kann auf deine Stimme locker verzichten.

        • Trump auch auf deine und trotzdem machst du hier häufig Schleichwerbung für Mr. Nordstream-Stopp.

    34. Die AFD ist durch! Unwählbar, wie der Rest der kriegsgeilen Politfuzzis im Dienste von Sorros und Co.
      Es wird Zeit für die ausserparlamentarische Oposition und den Wiederstand gegen den Irrsinn im Namen des Volkes.

    35. jeder hasst die Antifa an

      Baerbock will in den 3.Weltkrieg ziehen,Ötzdemir findet Versorgungsengpässe,Lauterbach kennt schon alle tötlichen Viren von Morgen,die Faeser will die Regenbogenfahne vor allen Bundestagsgebäuden hissen,was sich derzeit in Regierungshäusern tummelt,war früher nur in der Gummizelle anzutreffen.

    36. Was hat denn der UK Widerling auf dem Bildschirm im BT. zu suchen ?
      Abartig ist das.

    37. jeder hasst die Antifa an

      Damals war es Göring der die Aufrüstung betrieb,heute ist es Göring-Eckard

        • Frau Göring-Eckhards Eltern hatten eine kleine Tanzschule in Thüringen. Waren also kleine Unternehmer im Sozialismus, die man nicht gerne hatte! Sie selbst hat Ihr Kirchen-Studium versemmelt, weil kein Sprachtalent vorlag. Danach arbeite Frau Göring-Eckhard als Küchenhilfe in der Kirche! Wenn man es jetzt genau betrachtet, dann ist Frau Göring-Eckhard eine ungelernte Hilfsarbeiterin. Ich muß schon sagen, daß es mich persönlich ein wenig abstößt, wenn mir eine Hilfsarbeiterin sagen will, was ich zu denken oder zu tun habe.
          Ich zitiere Frau Monika Hausammann:"Ziel von Diktatoren und anderen Psychopathen war und ist es demnach immer, Verstehen zu verhindern. Unwichtiges wird groß gemacht, Wichtiges und Maßgebendes verschwiegen oder in inszenierten Scheindebatten niedergebrüllt und jede Gewissheit unter Bergen unwichtiger Emotionen, Zahlen und Werten erstickt. Regeln und Gesetze ändern sich im Tagestakt und werden in dieser Kurzlebigkeit immer absurder. Apokalyptische Zukunftsszenarien, Umdeutung oder Sinnentleerung von Worten (Sprachverwirrung), die Verkomplizierung und Verwissenschaftlichung banaler Zusammenhänge waren und sind dabei probate Mittel."
          Vielleicht bei der nächsten Wahl genau analysieren, wen man denn da wählt!

      • Otto Baerbock an

        Immerhin sind das heute dann schon zwei: Görung … und Eckhard!

    38. jeder hasst die Antifa an

      So wird das nichts mit der AfD wenn sie sich immer wieder selbst spaltet,statt eine gemeinsame Politik zu betreiben,dann kommen Ergebnisse raus wie bei den letzten Landtagswahlen,das Problem von der AFD ist sie bescheißt die Wähler nicht, wie die Altparteien,was die vorher versprechen ist nach der Wahl null und nichtig

    39. 100 Milliarden Euro neue Schulden, um damit beim US-Amerikaner Waffen einzukaufen, die dann als deutsches "Geschenk" den wundersamen Weg in ein Kriegsgebiet namens Ukraine finden, wo wir doch bekanntlich lt. GG keine Waffen in Kriegsgebiete liefern dürfen.
      Der US-Amerikaner wird wegen deutscher Dummheit viele Milliarden Euro in Waffen eintauschen. 100 Milliarden Euro neue Schulden, die wir dummen Bürger bezahlen müssen.
      Was für ein schrecklicher und sinnloser Wahnsinn.

    40. Und woher habe die Globalistenbürokraten das Geld für die weitere Verzinsknechtschaftung und schlimmstenfalls kriegerische Zerstörung Europas? Beispiel grün-roter Finanzterror in München: Ein humaner Vermieter verlangt für seine 100 Wohnungen günstige Mieten unterhalb der Regeln eines bürokratischen sog. Mietspiegels. Nun soll der Vermieter 40.000 Euro an das Finanzamt nachzahlen, nämlich für nicht gemachte Gewinne, die er angeblich hätte machen können, wenn er sich an den sog. amtlichen Mietspiegel gehalten hätte.

      Wegen der grün-roten Zuwanderungsförderung steigen in München Mieten auch für an sich wenig attraktive Wohnungen über 30 Euro pro Quadratmeter und Monat. Einheimische, die in Not geraten, haben keine Chance auf geförderte Sozialwohnungen, weil diese teils per 35%-Ausländerquote und andernteils per amtlichem Diktat wegen "Dringlichkeit" an Fremde veruntreut werden.

      Die AfD hätte viel zu tun, aber deutsche Bürgernot scheint sie nichts mehr anzugehen, jetzt auch nicht mehr die Jahrhunderte alten verwandtschaftlichen, wirtschaftlichen und künstlerischen deutsch-russischen Beziehungen.

    41. Eine Partei zerlegt sich. Die rot-grünen Deutschlandabschaffer wird es freuen.
      Der Meinugskorridor wird weiter verengt werden.

    42. AfD …….. erwähnt diese Kosmos Partei nicht …… die sind unten durch …. Am besten ,die schmeissen sich als Abtrünnige wieder mit der CDU zusammen Redner ,Propagandisten hat die AfD genug …… oder ,schmeissen sich mit der grünschleimigen Spinattruppe zusammen ….

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Der gewendete "Ostzonengeneral" wählt stramm LINKS, oder?

    43. Wolfgang Eggert an

      Sorry, Leute, wir befinden uns in der Zielgeraden zum 3. Weltkrieg – da kann man gar nicht genug Penunse ins Militär stecken. Mehr noch: es braucht sogar herbes Abschreckungs-Gerät, d.h. B- und A-Waffen. Ich weiss, das klingt übel, es IST auch übel, aber so ist die Situation – wir benötigen, wenns demnächst losgeht, SICHERHEITEN. Der eine Punkt, in dem ich den Compact-Diskutanten Recht gebe ist, daß wir die NATO in Frage zu stellen haben. Aber auch das geht nicht einfach so, daß man sagt "Sauhaufen" und schlicht die Biege macht. Da muss dann eine Alternative her, für die Macron aber (mitsamt der o.g. Rüstung; sogar eine neutralistische Ausrichtung war im Paket!!) mehr als nur einmal geworben hat. Dass wir in dem Zusammenhang nicht längst "Ja" gesagt haben hat Gerald Grosz bereits vor etlichen Monaten beklagt

      • Wolfgang Eggert an

        Und wenn (hierzuforum durchaus vorstellbar) jemand meint, es wäre doch eine fantastische Lösung sich einfach vom Iwan überrennen zu lassen…: …dann schießt der Yankee vom Westen tüchtig drauf, auf Kerneuropa. Ist ja immer noch sein (Bündnis-)Gebiet. Das man, schließlich zeltet hier die wirtschaftliche Konkurrenz, im Pentagon "6feet under" umso besser aufgehoben sieht. Old Shatterhand Joe Biden wird von diesem Schritt nur abzuhalten sein, wenn deutsche Kaleus mit entsprechenden U-Booten auch vor der Ostküste des Gelobten Landes kreuzen. Die Baguetteträger tun dieses gerade jetzt, nicht ohne Grund

        • WENN Rüstung einer wehrhaften Neutralität dient, wie vermutlich in der Schweiz und noch überwiegend in Österreich, dann ist sie wohl ethisch legitim und sogar geboten. Jedoch als Verräter an globalistische kollektive Verzinsknechtschaftung (US-GB-Finanzkreise) ist der BRD-Staat ein Feind des Deutschen Volkes und wie viele andere Staaten mit identitätsfeindlichen Verfassungen ein Feind des Völkerstammesprinzips überhaupt.

        • Otto Baerbock an

          " Die Baguetteträger tun dieses gerade jetzt, nicht ohne Grund"

          Habe ich das richtig verstanden? Die lassen ihre Atom-U-Boote vor der Ostküste der VSA herumschwimmen, um … was zu tun? Den VSA … zu drohen? Weswegen??

        • Hilda, da haste wieder einen rausgekloppt.

          Ich stell mir gerade vor wie sich die wehrhafe Schweiz und die Weltmacht Österreich gegen wen eigentlich?(Russen, Chinesen Amerikaner) erfolgreich verteidigt.

        • @ Müllmann 8. Juni 2022 18:10:
          Russland hätte nur dann einen Grund, Österreich wieder zu besetzen, wenn Österreich den Staatsvertrag von 1955 verletzt, indem es versucht, der Nato beizutreten. In der Schweiz haben alle zurechnungsfähigen Bürger Waffen zuhause, obgleich die meiste Munition seit einiger Zeit sicherheitshalber in öffentlichen Einrichtungen deponiert ist. Die Schweizer haben dank direkter Demokratie (Gesetzgebung auch durch Volksabstimmungen) allen Grund, ihren Staat zu verteidigen, was ein großes Abschreckungspotential darstellt, wie einst wenige freibürgerliche Griechen über viele Söldner-Perser siegten. Auch in den USA und im Irak (zumindest als Saddam Hussein regierte) haben die Bürger Waffen. Alte Regel: Freie Menschen tragen Waffen, den Sklaven nimmt man sie ab. Haben Deutsche einen Grund, den BRD-Staat zu verteidigen, soweit dieser nicht ihr Staat ist, sondern umgekehrt sie und viele Fremde seine Bürger (und wie neulich hier jemand gesagt hat: seine Bürgen)?

      • Ja, dritter Weltkrieg ist möglich aber gemäß der Logik und den Prophezeiungen erst nach Inflation, Wirtschaftskrise und Revolution. Wenn es hier zum nationalen Aufstand kommt, dann hat Russland mehr als genug Bestätigung für sein seit Jahren gepflegtes faschistisches Feindbild. Das geht natürlich auch mit vermehrten Antisemitismus einher. Die Auserwählten werden nicht zusehen, wie ihr seit Jahrhunderten betriebenes Projekt im letzten Moment scheitert und werden einen Krieg zwischen Russland und dem Westen provozieren, um die Weißen, die sich nicht in ihr vorgesehenes Schicksal fügen wollten, ein für alle mal von der Erdoberfläche zu tilgen. Allerdings gibt es überall Antisemiten, auch im russischen Militär und Sicherheitsapparat und deswegen werden auch ein paar Raketen auf Israel fliegen. Alle überlebenden Juden werden zum Christentum konvertieren wenn sich herausstellt, daß Jesus der wahre Messias ist.

    44. Albern. Die AFD ist bekennende Truppenertüchtigungs- und Werpflichtbeführworter. Jeder AFD-Affine weiß das, oder er weiß nicht mal, wem er seine Stimme gab.
      Würde die AFD regieren, wären die 100 Mrd. schon längst ankündigungskonform investiert, das Gerät könnte sofort geliefert werden. Im Strategiepapier der AFD ist u.a. dokumentiert, dass Deutsche Rüstungskonzerne bei der Vergabe von Natoaufträgen besser berücksichtigt werden müssen.

      Skandal ist nur, dass jetzt plötzlich einige opportunistisch dagegen stimmten und andere aus allen Wolken fallen.

      • Trollhunter an

        Es ist schon richtig, dass die AfD sich zur Bundeswehr bekennt. Dazu gehört natürlich auch scharfe Kritik an Fehlentwicklungen innerhalb der Truppe, die von den Vertretern des Globaschismus im Verteidigungsministerium in Gang gesetzt wurden. (Es sei an Uschis Umstands-Uniformen erinnert oder der Trans-Oberstleutnant*in, die sich gerne in Darkrooms so richtig durchvögeln lässt – auch wenn sie nur Kommandeurin vom Pickel-Bataillon ist.)

        Die AfD strebt aber auch einen Abbau der Staatsverschuldung Deutschlands an. Und woher kommen noch einmal die 100 Milliarden genau?

        • Genau genommen kommt das Geld immer vom Steuerzahler. Ob als Schulden oder bar bezahlt ist dafür egal. Staatsschulden sind auch nicht vergleichbar mit deiner privaten Autofinazierung. Staatswirtschaft ist nicht gleich Betriebswirtschaft, also bleib mal Schuldenlocker, oder auch schon ne schwarze Null geworden?

          Erkläre Du oder die AFD mir lieber, wer mein mächtiger Feind ist, gegen den eine kleine aber feine Söldnerarmee nicht reichen würde. Mir ist es tatsächlich Wumpe ob die im Tanga Frühsport machen. Immer noch besser, als wenn hier 3x täglich Tiefflieger meinen Schönheitsschlaf stören.

        • Trollhunter an

          @ werter Überläufer – 1/2

          Ich habe nur auf den Umstand hingewiesen, dass es ein ausgesprochenes Ziel der AfD ist, die Staatsverschuldung Deutschlands abzubauen. (Staatsverschuldung Deutschlands im 4. Quartal 2021 in Relation zum BIP: 69,3%) Hat also schon einmal nichts mit meiner Einstellung zu Staatsschulden zu tun.

          Aber wenn Sie schon nach meiner Meinung fragen, so macht es natürlich einen eklatanten Unterschied, ob per Knopfdruck erzeugte Kredite an den Staat z.B. in Infrastruktur oder Bildung investiert werden, oder in Waffen.

          Ein weiterer Punkt ist natürlich auch, ob man das Geld für Verteidigung, für Angriff (s.o. Aussage von Martin Müller-Mertens) oder für Waffen ausgibt, die man dann der Ukraine und ihren Nazi-Bataillonen schenkt.

        • Trollhunter an

          @ werter Überläufer – 2/2

          Sie fragen: "Erkläre Du oder die AFD mir lieber, wer mein mächtiger Feind ist, gegen den eine kleine aber feine Söldnerarmee nicht reichen würde."

          Ich antworte: siehe https://www.compact-online.de/100-milliarden-fuer-den-krieg-und-die-halbe-afd-stimmt-zu/#comment-526859

          Sie schwurbeln weiter: "Mir ist es tatsächlich Wumpe ob die im Tanga Frühsport machen. Immer noch besser, als wenn hier 3x täglich Tiefflieger meinen Schönheitsschlaf stören."

          Ich schreibe dazu: Äh… ja… was immer sie uns damit sagen wollen… .

    45. Von der AFD hätte ich in diesem Fall mehr Vernunft erwartet.
      Es kann nicht sein, das der Bürger von den politischen Versagern weitere 100 Milliarden Euro an Schulden aufgedrückt bekommt für etwas, das unserem Land keinen Nutzen bringt. Wer bitte soll das alles noch bezahlen ?
      Deutsche Staatsschulden aktuell – über 2 Billionen Euro !
      Target 2 – ausländische Schuldenkonten über 1 Billion Euro ! – das Schuldenkonto europäischer Staaten bei der Bundesbank. (Dafür haften nach dem Willen der alten MERKEL die deutsche Bürger zu einhundert Prozent.)
      Im Gegenteil- die Gefahr der völligen Vernichtung unseres Staates wird dadurch weiter beschleunigt. Die bunte Wehr hat auch mit 100 Milliarden Euro keine Chance gegen eine fremde Armee.
      Was für eine große Dummheit.
      Man sollte aus diesem irre gewordenen Land wirklich auswandern.

      • Aufrüstung ist bitter nötig. Waffen in Amerika kaufen dagegen schlecht.

        • verrat mir endlich wer mich bedroht? gegen atommächte reiten ist eher sinnlos.

        • Mülli, reiten schon, aber längst fällige atomare Nachrüstung nachholen nicht. Nordkorea kann Dir als gutes Beispiel dienen. ( Mannomann, ein Ländchen mit 25 Millionen EW. ist besser gerüstet als die reiche BRiD ! )

        • König Kimmi,

          wie wird das praktisch umgesetzt?
          Heimlich im Hobbykeller zusammenbastenl und dann schicken wir Biden ein Foto, oder nagelns an Ramsteins Eingangspforte?

    46. Elsässer will, dass Deutschland nicht aufrüstet und wehrlos bleibt. Zudem zieht er eine Parallele zur Aufrüstung im NS und übernimmt somit das russische Schwachsinns-Narrativ, das dazu dient den dritten Krieg Russlands gegen uns zu rechtfertigen.

      • Bitte erklären Sie, für was es sich noch lohnen soll, dieses verkommene Land im Ernstfall unter Lebensgefahr zu verteidigen ?
        Die Asylantenschwemme vielleicht ?
        Oder vielleicht die rot / grünen Spinner ?

        Danke nein.

        • hang up your boots! an

          @ Privat:

          Deine Familie vielleicht, sofern Du eine hast? Ich ja (Frau und Kinder).

        • @ hang up your boots!

          Die erste goldenen Kriegsregel lautet: "Kenne deinen Feind.”
          Und hier stellt sich die Frage wer genau unser Feind ist? Der Russe, der seit Hundert und noch mehr Jahren tagtäglich darauf sinnt Deutschland zu überfallen, oder vielleicht doch eher diejenigen Kräfte, die seit Hundert und noch mehr Jahren versuchen – bei einem Großteil der Bevölkerung leider mit Erfolg – uns genau diesen Unsinn einzureden und einen Keil zwischen Deutschland (das Know-how) und Russland (die Ressourcen) zu treiben – bis dahin, Deutsche und Russen gegeneinander aufzuhetzen?

        • Ich tu`s für "Weber". Wir Patrioten ( zu denen "Privat" und alle Druschbaspinner nicht gehören ) haben nur dieses eine Land und können nur dieses evt. reinigen , solange es eben nicht Teil eines russischen Imperiums ist. Besonders wenn der Chef i.D. dieses Imperiums "faschistische Bastarde" ausrotten will. DLand kann nur fascistisch oder gar nicht gerettet werden.

        • @ hang up your boots!

          PS 1/2

          Joseph Stalins 1952 erfolgten Vertragsvorschlag einer Wiedervereinigung Deutschlands und eines Rückzugs der sowjetischen Bestazung – unter der Bedingung einer künftigen militärischen Neutralität – musste die Adenauer-Regierung auf Druck Washingtons und Londons ablehnen. Ganz so wie jetzt die Vasallen in Kiew eine militärische Neutralität ablehnen und auf transatlantische Weisung Krieg führen müssen.

          […]

          Wie auch immer…fast forward in die 2000er Jahre, in denen es fast jedes Jahr eine “Putin Note” gab, mit der der russische Staatschef Verhandlungen und Verträge mit dem Westen anbot, bis hin zu einer Assoziation mit der NATO, die von den deutschen und europäischen Regierungen auf Druck der USA allesamt abgelehnt wurden. Stattdessen rückte die NATO immer näher an die russischen Grenzen heran und begann nach dem gewaltsamen Machtwechsel in Kiew 2014, die Ukraine als Frontstaat aufzurüsten. Dass der “Maidan” nicht wirklich erfolgreich war, weil die Industrieregionen im Osten und die Halbinsel Krim die Putsch-Regierung nicht akzeptierten und ihre Autonomie erklärten, führte dann zu dem blutigen Bürgerkrieg, der seitdem in der Donbass-Region mehr als 13.000 Zivilisten das Leben kostete.

        • @ hang up your boots!

          PS 2/2

          Nachdem im Dezember 2021 die ultimative Forderung Russlands an die USA, die militärische Neutralität der Ukraine vertraglich zu vereinbaren, ignoriert wurde und stattdessen ukrainische Truppen im Osten mit massivem Beschuss begannen, startete Russland seine “Spezielle Militäroperation” – zwei Tage nachdem es die beiden Donbass-Republiken anerkannt hatte und um deren “Schutzersuchen” nachzukommen. Eine Formalität, die aber völkerrechtlich nicht unwichtig ist, weil Russland sich damit auf den Präzedenzfall Kosovo und das von NATOstan (im Rahmen der US-“regel-basierten-internationalen-Ordnung”) als “legal” akzeptierte “Right To Protect” berufen kann […]

          (Mathias Bröckers: Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 29)

        • Otto Baerbock an

          Natürlich lohnt es letztlich nicht dieses … Nichtland zu verteidigen. Es geht aber bei der Diskussion im Kern doch um die Frage, ob das Geld notwendig ist, um funktionierende Streitkräfte zu bekommen … oder nicht. WAS diese Streitkräfte dann im Ernstfall verteidigen können müßten … ist halt wieder eine andere Frage.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Dafür bekommst du 100 Punkte.

        Das Rasputins konventionelle Armee gegen hochgerüstete Staaten losmarschiert ist m.E. völlig abwegig.
        Ich kenne diesen "Haufen" aus Erfahrung recht gut,aber das werde ich hier nicht öffnen….

        Die Armee der Ukraine ist keinen Deut besser, trotz Milliarden an Miltärhilfe durch dei Ostküstengauner und ihre räudigen Hofhunde.

        Die BunteWehr wird in ihren jetzigen Zustand im Fall der Fälle von der Frühschicht der gegnerischen Feuerwehr abgefertigt.

        • @Wiiderstand.Das kriegen die hier nie hin. Dass oder das, den oder denn, Wiederstand oder Widerstand und Wiiderstand vs Widerstand. Kann aber noch werden denn Lesen bildet.

    47. Jens Pivit an

      Ich wusste bisher noch nicht, dass es die Krankheits-erregende Gesichtswindel auch für AfD-Volksverräter gibt, die damit die deutschen Nationalfarben schänden.