„Große Sorge um Patricia Kelly (51)! (…) Die Sängerin der Kelly Family wurde am Wochenende auf die Covid-Station einer Düsseldorfer Klinik eingeliefert. Grund: Corona – mit schwerem Verlauf. Dabei hatte Kelly bereits Covid-19 – und wurde danach geimpft.“ (Bild)

    „Neben der Frage, ob die Covid-19-Impfstoffe wirken, wie es ihre Bewerbung verspricht, bleiben auch einige Fragen zu ihrer Sicherheit offen. Und was diese anbelangt, muss man wissen, dass nur ein paar Tausend nachweislich gesunde Freiwillige dem Impfstoff im Vorfeld tatsächlich ausgesetzt waren. Die eigentlichen Beta-Tester sind jene, die für die Impfung Schlange stehen.“ (Joseph Mercola / Ronnie Cummins, Covid-19: Die ganze Wahrheit)

    70 Kommentare

    1. Die Impfung ist offenbar wirkungslos. Das hält die Berufsmedizin nicht davon ab diesen Unsinn weiter zu treiben. Sogenannte G2 Parties ergaben immer 20% Impfdurchbrueche die Impfung ist für den Arscxx

    2. Unter dem Druck der Realität biegt sich das Narrativ der Coronaquerulanten. Am Anfang : "gibt keine Viren, gibt dieses Virus nicht." Später : "gibt es schon, ist aber harmloser als Grippe" Jetzt : " existiert, ist gefährlich, aber die Impfung ist noch viel gefährlicher und vor allem wirkungslos." Lustig.

      • @bot: da hat er Spaß der Bot! Ein eigenwilliger Humor in Anbetracht der vielen Toten, aber jedem das Seine. Allerdings bedarf die Einlassung vom Bot einer Richtigstellung: zunächst hieß es die „Impfung“ schützt Dich und Andere, dann: die „Impfung“ schützt Dich, aktuell: sie schützt vor schweren Verläufen, zukünftig: der Mensch stirbt mit oder ohne Injektion, aber die notleidende Pharmaindustrie ist gerettet und der Karl am Ziel seiner feuchten Träume ob mit oder einer Dame, die sich seiner erbarmt. Das ist m.E. eher nicht lustig!

    3. Der pensionierte General erlag Komplikationen (?) nach einer Corona-Infektion, wie die Familie in einem Facebook-Post mitteilte.
      Colin Powell, Ex-US-Aussenminister, doppelt geimpft soll an Covid-19 verstorben sein.Der Mann war 84 und hatte Leukämie.
      Noch Fragen?

      • Verquer ist es doch, die akribisch nach Imfurchbrüchen suchen und damit Taubenschach spielen.

        • Verquer ist es, wenn man weder Freunde noch andere Hobbys hat als hier tagtäglich rund um die Uhr Kommentare ohne ernstzunehmenden Inhalt abzusondern… ach nein, das nennt man ja nicht verquer – das nennt man armselig und bemitleidenswert.

          Da helfen auch keine ständig wechselnden Pseudonyme – ob nun Überläufer, Idiotenwatch oder Tafelrunde.

        • Keine Ahnung was du meinst. Ich bin allerdings auch kein echter Querdenker, Gutmensch, Trolljäger, Rumpelstilz, Eugenikerin, Tiffy, DDR-Agent, Friedenstaube, Like-Jäger, Meinungsfaschist, und und und …. und erst recht kein Denunziant und Leuteanschwärzer. "Persönlich" werde ich auch nur relativ selten, höchstens mal als Retoure.

          PS
          Andere gucken viel TV oder kommentieren das halbe Internet voll, ich verbringe viel Zeit im Homeoffice. Die paar Minütchen hab ich nebenbei immer. ;-)

      • HERBERT WEISS an

        "Noch Fragen?" – Nee! Aber dann sollen die da oben und ihre Hofwirrologen nicht dermaßen auf den Senkel hauen, als wenn der Pieks das allein Lebensrettende wäre. Wer sich vor dem Coronatod fürchtet, kann sich eine Maske aufsetzen, Abstand halten, ein Desinfektionsfläschchen mitführen usw. usf.

        Macht endlich Schluss mit dieser Narretei- Freiheit für alle!

    4. Mathias Szymanski an

      „Im Jahre 1917 entdeckte ein Spanier in Peru das Rezept El Sapo (die Kröte). Es ist in der berühmten, bisher noch weithin unbekannten Arzneikunde der Inka enthalten. Sechs Grundarzneistoffe ergeben zusammen das Rezept „Cascarilla“, von dem man annahm, dass man damit alle Krankheiten heilen könne. Das Rezept El Sapo ist äußerst gefährlich, denn es ruft durch die Wirkung eines katalytischen Agens – der Diastasen des Krötenblutes – Mutationen hervor. Obgleich vor dieser Gefahr gewarnt, zieht sich Dr. L., nach Spanien zurückgekehrt, sofort in das Laboratorium zurück, das er sich auf seiner in der Provinz Magala gelegenen andalusischen Hazienda eingerichtet hat, und beginnt damit, auf Bouillon-Nährböden Bakterienkulturen zu züchten, die er einem Schwein –einimpft–. Im Laufe der Experimente mutiert eine Kultur, und es bildet sich ein virulenter Stamm, der das Tier tötet. Wenn Dr. L. den Kadaver verbrannt hätte, wären wahrscheinlich Millionen Menschen am Leben geblieben. Leichtsinniger Weise aber wollte der Biologe mehr von der Sache erfahren. Er öffnete den Schweinekadaver und setzte seine Untersuchungen fort, ohne zu bemerken, dass seine Frau und sein Sohn krank geworden waren und sie die Symptome genau der Krankheit aufwiesen, die er analysierte. Senora L. und ihr Sohn starben als erste Opfer der Geißel, die man später die spanische Grippe taufen sollte. ….“ (Robert Charroux, Phantastische Vergangenheit)

      • Mathias Szymanski an

        Robert Charroux war ein französischer Erich von Däniken, der viel in der Welt herumgekommen ist und viel gehört und gesehen hat. Man kann diese Geschichte anzweifeln, aber er hätte sie nicht schriftlich niedergelegt, wenn sie nicht wahr gewesen wäre. Charroux hat sich für die alten Artefakte interessiert, wovon einige phantastisch sind, aber sie existieren wirklich. Die Medien und Wissenschaftler interessieren sich dafür aber nicht.

      • Die Geschichte hat den Schönheitsfehler , daß die sog. Spanische Grippe ( selbst ihre Herkunft aus Spanien ist zweifelhaft ) nicht von Bakterien sondern von Viren verursacht wurde . !917 wußte man noch nicht, daß überhaupt Viren existieren, da man die ohne Elektronenmicroskop nicht sehen kann und dieses erst später erfunden wurde. Wirklich ein phantastischer Märchenonkel ,der R.Ch. Heute wimmelt es von dieser Sorte im Netz.

        • Mathias Szymanski an

          Gut, daß Sie Ihre Unkenntnis herausstellen.
          "Obwohl Louis Pasteur und Edward Jenner die ersten Impfstoffe zum Schutz vor Virusinfektionen entwickelten, wussten sie nicht, dass Viren existieren." (Wikipedia)
          Also Jenner und Pasteur wußten es und alle Ärzte glauben es.
          Auf solche Wahrheiten kommt es in der Medizin nicht an. Die Grundlagen der Medizin bestehen aus Hypothesen und Vermutungen. Alles klar?

    5. Mathias Szymanski an

      "Auch die modernen Gesellschaften kennen noch die Furcht vor Epidemien. Die vergleichsweise harmlose Pedikulose an Frankreichs Schulen in den Jahren 1976/1977 hat in den Familien dieselben irrationalen Ängste und Schamgefühle erweckt wie einige Jahrzehnte früher die Tuberkulose; und die Begeisterung für die Grippeschutzimpfung, deren Wirksamkeit gegen einen –kaum bekannten Virus– diskutabel ist, erklärt sich -nur- durch die Erinnerung an die mörderische Spanische Grippe von 1918."
      (Die Sozialmedizin (Jean-Charles Sournia): Staat und Wissenschaft wachen über die Volksgesundheit. Illustrierte Geschichte der Medizin)

    6. Mathias Szymanski an

      Tja, ohne Impfung hätte sie keinen schweren Verlauf bekommen und die Geimpften, die nach der Impfung verstorben sind könnten noch leben. Aber das Leben der einfachen Menschen ist für gewisse Kreise der schwerste alle möglich Verläufe.

      • Unbewiesene Annahme.

        Kann ich auch:
        Ohne Impfung wäre der Verlauf noch schwerer, evtl. wäre sie schon tot.

        • Mathias Szymanski an

          Können Sie nicht, weil der Verlauf angeblich milder sein soll, aber die Sängerin schwer erkrankt ist. Es passiert genau das Gegenteil von dem, was behauptet wird, weil die "Unwissenschaft" die andere Seite nicht untersucht und auch kein Interesse daran hat.
          Die Sängerin hatte bereits einen milderen Verlauf und hat jetzt einen schweren Verlauf nach der Impfung bekommen.

    7. Putzfrau 80+ an

      Für mich stand schon 2020 fest, dass ich mich einer Impfung " bei der im VERLAUF DER IMPFUNG erst Erkenntnisse gewonnen werden sollten" – also im Klartext "Impfkaninchen" gesucht wurden – verweigern würde.
      Obwohl ich als " Risikogruppen-Angehörige" besonders bekniet werde – steht mein Entschluss auch nach fast 2 Jahren felsenfest. Und gesund gebliebenbin ich auch. Wie ich aus meinem Umfeld höre, erkranken derzeit reihenweise die doppelt Geimpften und nicht nur leicht. Wie viele davon auf der Intensivstation gelandet sind, weiss ich leider n:icht. M.A. nach schwächen gerade die Kontaktbeschränkungen die physische und psychische Widerstandskraft der Menschen. Zudem dürfte die Gewinnsucht der Profiteure ein wesentliches Motiv für die endlosen Zwangsmassnahmen sein, wie auch der andauernde offene Abbau unserer Freiheitsrechte. Der Versuch der hessischen Regierung mit Hilfe williger Büttel "Impfunwillige" existenziell unter Druck zu setzen ist KRIMINELLE NÖTIGUNG und sollte für die Drahtzieher und ihre Ihre Schranzen rechtliche Folgen haben. Ohnehin scheint niemand zu hinterfragen , wieso eine schnell zu erkennende und meist nicht schwerwiegende Corona-Infektion zu solch einschneidenden Eingriffen und Verboten führt, aber Grippe oder andere gefährliche Infektionen wie Aids oder Tbc nicht.

    8. Marques del Puerto an

      An Patricia Kelly kann man eindeutig sehen, die Aufhebung epidemischen Lage muss um weitere 10 Jahre verlängert werden !

      Erst wenn Deutschland komplett am Boden liegt und von alleine nicht mehr hochkommt, sich die Deutschen eine noch größere Deppen-Regierung als schon vorher leisten können, dann ist es endlich vollbracht. Deutschland, gute Nacht.
      Was zwei Weltkriege nicht schafften, schaffen jetzt rote und grüne Kommunisten in eigenen Land und das Wahlvieh klatscht auch noch dazu.
      Die Einheitspresse, auch Funk und TV im vollen Rausch. Millionen werden aufgebraucht vom Steuerzahler, regelrecht verschleudert um die Impfkampagne am Leben zu erhalten.
      Dabei geht man gerne über jede Vernunft und Lügen über Lügen gehören dabei zum Alltag.
      Sämtliche Intensivstation sind selbstverständlich vollgestopft mit Ungeimpften und man schreckt auch nicht davor zurück zu behaupten, dass Ungeimpfte daran Schuld sind, dass andere wichtige Operationen wegen Ihnen nicht durchgeführt werden könnten.

      • Marques del Puerto an

        Tja Herr Meier, ihren Bauchspeicheldrüsenkrebs können wir leider nicht behandeln , weil wir haben ja kein Platz. Die bösen Ungespritzten sind schuldig im Sinne der Anklage.
        Was aber Herr Meier nicht weiß, sollte er schon geimpft sein , dann brauch er sich darüber auch keine Gedanken mehr machen oder er dran kommt oder nicht.
        Denn eine Krebs-Chemotherapie ist dann so erfolgreich , als wolle man nackt mit nur 2 Gummistiefel an , den Mont-Blanc besteigen.

        Mit besten Grüssen

    9. Was denn nun?
      Covid ist Pillepalle (alle Maßnahmen sofort beenden weil Quatsch), oder Covid ist sogar noch/auch für Geimpfte lebensbedrohlich?

      Dass es nun sogar Geimpfte erwischt heißt ja nicht vollautomatisch, dass es für Ungeimpfte ungefährlich(er) ist.
      (War klar, irgendwann schießen covidierte "Promis" wie Pilze aus dem Boden, wurde sogar frühzeitig orakelt. Auch dürfte auch klar sein, dass jene nicht ungeimpft daherkommen werden.)

      Liebe Verquere,
      was fordert ihr heute? Eine wirksamere, nebenwirkungsfreie Vollkasko-Impfung?

      • siehe

        https://www.compact-online.de/zitat-des-tages-patricia-kelly-corona-trotz-genesung-und-impfung/#comment-478081

      • @tafel: schön, dass Sie uns hier mit Ihren Wahrheiten beglücken. Diese Art von Logik kommt viel zu kurz. Wer ist aber der die das Verquere? Meinten Sie Queer? Sollten Sie etwas gegen die Vielfalt der Geschlechter aufzeigen wollen? Was hat Queer mit Corinna zu tun? Sie sehen, ich kann Ihnen nur eingeschränkt folgen. Ob da die Teilnahme an den Menschenversuchen helfen könnte? Die Queeren möchten, sollte ich es richtig verstanden haben, etwas Liebe und Anerkennung. Alte weiße Männer scheinen sie nicht zu mögen. Ob diese Gruppe verstärkt zu den Versuchen eilt, entzieht sich meiner Kenntnis. Covid ist Pillepalle? Das halte ich für ein Gerücht. Können Sie das belegen? Hat der Tierarzt das gesagt? Ja, scheinbar sterben Menschen an der Impfung auch wenn Sie Covid haben. Also Corinna schützt nicht vor der Impfung! Das belegen die Zahlen eindeutig.

      • Da ist das dynamische Trio ja wieder beisammen. Gemeinsamer IQ liegt dann bei 3×85.

    10. Nach echter oder nur PCR-positiver Genesung nun schwer krank…. aber natürlich erst nach der tollen Impfung und obwohl die Studienlage sagt, nach natürlicher Infektion so gut wie keine Reinfektion… hmmmm …. da sieht man mal wie schlimm das Killervirus ist … trotz (wegen) toller Impfung (Schädigung) nun ernsthaft mit Corona infiziert (An Impfschäden mit Corona-Syptomen? Schwere Schädigung des Immunsystems durch Impfung? Antibody-dependent enhancement / infektionsverstärkende Antikörper?).

    11. Keimt bei euch Hoffnung , sämtliche Impfstoffe könnten sich als unwirksam erweisen ? Damit ihr euer Garn von der "Coronadiktatur" weiterspinnen könnt ?

      • Klassenkasper an

        Sie glauben, dass man Milliarden Impfungen rückgängig machen kann, oder, wenn sie nur laut genug rufen, sich niemand mehr impfen lässt.

      • Wirksame Impfstoffe, alles wird wie’s war.
        Unwirksame Impfstoffe, alles ändert sich, zumindest die Chance besteht.

        Somit eher deine (unterbewusste?) Hoffnung.

    12. Es gibt keinen lebenslangen Impfschutz auch nicht bei durchgemachten Krankheiten siehe kinderlähmung der immunschutz ist für ca 10 Jahre aktiv. Danach sinkt die Zahl der notwendigen gedächtniszellen. Die eingesetzten Impfstoffe sind bei einigen Menschen anscheinend relativ schwach in der Wirkung. Daher ist es mir unverständlich warum so eine Panik gerade bei den mRNA Impfstoffen geschoben wird sie scheinen er zu mild zu wirken als das Immunsystem in irgendeiner Weise zu überfordern.

      • Bei einigen relativ schwach in der Wirkung, bei anderen stark ausgeprägte Nebenwirkungen.

      • Klar gibt es die. Aber nicht grundsätzlich bei allen Krankheiten. Wenn man aber gegen Masern einmal Immunität aufgebaut hat, so bleibt sie auch lebenslang.

        Während es bei respiratorischen Viren nun einmal so ist, dass diese sich ja ständig verändern (manche schneller manche langsamer – Coronaviren ändern sich aufgrund eines guten "Korrekturenzyms" aber eigentlich langsamer (Reduktion der Kopierfehler); die Förderung von Varianten durch Immunflucht, die resistent gegen eine zu spezifische Immunität durch einen schlecht designten "Impfstoff" sind, ist aber was anderes), so dass irgendwann die Änderung groß genug ist, dass schützende Antikörper (gerade auf den Schleimhäuten – IgA) nicht mehr greifen und eine Infektion stattfinden kann. Wir werden aber von den herkömmlichen Erkältungsviren – wozu auch schon immer Coronaviren zählten – dann nicht schwerkrank, weil wir immer noch die zelluläre Immunität haben (zytotoxische T-Lymphozyten, natürliche Killerzellen). Und danach haben wir dann auch wieder Antikörper, die für eine gewisse Zeit gegen Variationen schützen (bis die Änderung irgendwann wieder zu groß ist).

        • Probleme hierbei

          1.) Allgemein: Wenn die Immunabwehr nicht mehr richtig funktioniert, kann man natürlich schwerkrank werden und auch an herkömmlichen Erkältungsviren versterben.

          2.) Z.B. Influenza: Diese haben eine Besonderheit. Das Genom ist segmentiert. Verschiedene Stämme können in einer Zelle (Superinfektion) Segmente austauschen. Das kann dann zu wirklich neuen Mutationen führen.

          3.) Corona-Impfungen: Diese taugen nichts (keine sterile Immunität, zu spezifische Immunität —> Immunflucht; nur sehr kurzfristiger (spezifischer) Schutz), sind aber potentiell gefährlich (schwere Nebenwirkungen, Schädigung des Immunsystems / Reprogrammierung / infektionsverstärkende Antikörper)

      • Mathias Szymanski an

        Igg Antikörper treten erst auf, wenn der Virus im Körper ist. Das Immunsystem schießt nicht wie Billy the Kid wild umher, wenn der "Feind" nicht anwesend ist.

      • Das stimmt so nicht, Markus.
        Beispiel Masern.Nach einer zweifachen Impfung gegen Masern wird grundsätzlich eine lebenslange Immunität angenommen. Auch ein langsames Absinken der IgG -Titer bei Geimpften über die Zeit bedeutet nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft kein Nachlassen des Impfschutzes.
        Allerdings hat es von der Entwickklung bis zur Zulassung der Masern-Impstoffes Jahrzehnte gedauert.

        Als Drosten und Co in 2012 von hundertausenden von MERS Toten halluzinierten, stand 3 Jahre später fest, das weltweit 538 Menschen daran/mit verstorben waren. Davon 491 allein in Saudi-Arabien. Ein Impstoff wurde auch nicht entwickelt/zugelassen . Lohnt sich bei den geringen Fallzahlen auch nicht.

    13. Für die, die immer noch meinen, dass die „Impfung“ keine Nebenwirkungen hätte:
      „Nach Angaben der taiwanischen Gesundheitsbehörden gab es bis Montag, dem 11. Oktober, 865 Todesfälle nach der Impfung. Die Zahl der an SARS-CoV-2 Verstorbenen hingegen liege bei 845.“
      Das sind die offiziellen Zahlen aus Taiwan nachzulesen bei Epochtimes….mal schauen wie der Karl diese Zahlen interpretiert. Möge er Gesundheitsminister werden!

      • Marques del Puerto an

        @ Gutmensch,

        na Fliegen Paul wird sagen, Taiwan ist nicht Deutschland ! Wir hier in Deutschland würden nie die offiziellen Zahlen derer bekannt geben, die in,s Gras gebissen haben nach der Spritze .
        Da sind wir viel schlauer und skrupelloser und geben den bunten Bürger nur das mit was er unbedingt wissen muss. Astra-Seuchika wirkt und basta !

        Heil Corona !

        • Na ja das Paul Ehrlich Institut hat Zahlen veröffentlicht. Im Zeitraum 27. Dezember 2020 bis zum 30. Juni 2021. gab es 1028 Tote nach Impfungen. Aber auch hier wurde aber schnell relativiert. In wieweit die Impfung ursächlich für den Tod der Geimpften gewesen sei, ließe sich nicht so einfach feststellen.
          Es gibt auch die EudraViligance (Abteilung der EMA) , die über Todesfälle nach Corona-Impfungen berichtet.

        • Verquergedacht an

          Wozu die Zahlen NACHTRÄGLICH bekannt geben?

          Für Geimpfte uninteressant.
          Für Ungeimpfte nur dann interessant, wenn sie noch nicht ganz sicher sind.

      • Klassenkasper an

        Sofern Sie Ihrer eigenen Quelle vertrauen:

        Todesfälle *** NACH*** der Impfung.
        ***An*** SARS-CoV-2 Verstorbenen

    14. Das befürchte ich im Stillen auch: Wenn man Genesene impft, macht die Impfung eventuell den durch das Durchmachen der Krankheit erworbenen lebenslangen Schutz kaputt! (Vergl. span. Grippe) Daran kann BigPharma nämlich nicht interessiert sein! Denn die wollen, das jedes Jahr geimpft werden muß – nur so werden sie ihren Dreck los und machen Umsatz!
      Frau Kelly hat sich ihren Infekt übrigens im Krankenhaus geholt! Kein Wunder, daß Kranke, die binnen einer bestimmten Frist in D. im Krankenhaus waren, in den Niederlanden, wenn sie dort ins Krankenhaus kommen. erst einmal in Quaratäne müssen! Und Krankenhauskeime hierzulande ein Problem sind / sein können.

      • Querdenker der echte an

        Livia schrieb an 19. Oktober 2021 09:40
        "Denn die wollen, das jedes Jahr geimpft werden muss – nur…"
        Dreimal liebe Livia! Dreimal!!!!
        Da rollt der Rubel!

    15. friedenseiche an

      sie hat also schon mal vorher corona gehabt

      hatte sie da einen schweren verlauf ?
      ich vermute nein

      es müssen nur eins und eins addiert werden
      aber lauterbachs rechnung geht auf
      dauerangstmacherei ala sonnenscheinschule

      da vergeht sogar der sonne das scheinen :-((((((

      gute besserung der sängerin

    16. Einfach nur noch schlimm, es ist nicht Covid mit schweren Verlauf, sondern durch den staatlich infizierten Impfstoff, wurde die gesunde Sängerin zu Versuchszwecken krank.

      • @ Kurt

        Haben Sie Quellen Angaben für Ihre "Vermutungen " ?

        Oder sind so ein hervorragender Virologe und Mediziner in der Forschung das sie durch ansehen eines Bildes der werten Frau Kelly solch eine fundierte Diagnose stellen können ?!
        Feag für einen Freund…

        • die Leute hier brauchen keine Quellen.
          Die haben die Schwarmintelligenz.
          Oder suchen sich ihr Wissen aus Youtube oder Telegramm zusammen.

          Bitte berichtet mal namentlich über die vielen ungeimpft Erkrankten.
          z Bsp: Erna Maier, Horst Schulz, Lena Neumann, und und und
          Dies sollte doch für ein Magazin, welches sich der Magazin für Freiheti und Souverenität möglich sein und nicht nur die Schlagzeilen anderer Medien abschreiben.

          Fakten, Fakten, Fakten und immer an die Leser denken.

        • friedenseiche an

          soll der freund doch selbst fragen !

          was hat ein medizinmann hopi indianer jedem erlesenen hervorragenden hervorstechenden herausragenden wirrologen und wissentlich schaffenden voraus ?
          seele !!!!

          lass dich impfen, ersetzt zwar keine seelenkraft aber es schützt uns vor euch :-)

        • @zecko: er hat Fakten! Wunderbar! Möge er diese mit uns teilen. Aber bitte nicht die selektiven Wahrheiten vom Bankkaufmann wiederkäuen. Sicherlich sucht der kritische Geist auch Informationen bei den freien Medien. Eine wunderbare Ergänzung zu der Propaganda des Grünfunks. Sollte er mal versuchen der Zecko. Wer sind Erna, Hans und Lena? In meinem näheren und weiteren Bekanntenkreis hat die Corinna keinen geholt. Ok, er wird erwidern, dass ich nur zwei Menschen kenne, aber diese leben noch. Ein 13jähriger Junge ist aktuell in Brasilien kurz nach der „Impfung“ verreckt. Powell ist von uns gegangen und Herr Marshall liegt gestochen auf der Intensiv. Wie viele „Ungeimpfte“ Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wurden aktuell von der Corinna geholt?

        • Na dann suchen Sie doch ihre Quellenangaben wenn Sie schon das Internet nutzen !
          Nartürlich sind Sie Wirrologe und Medizinmann und wissen besser Bescheid ohne Quellenangabe.
          Mannomann, wie kann man nur so Querulant sein wenn es um Tatsachen geht.
          ;-)

        • Querdenker der echte an

          Vielleicht nicht. Aber mit Sicherheit "Gesunden Menschenverstand"!!
          Das hat schon mehrfach in der Vergangenheit geschützt! Zum Beispiel: Schweine Grippe!!!
          Leider wurden die "Einsamen Rufer in der Wüste" noch nie gerne gehört!!! Obwohl: Einsame Rufer werden langsam immer mehr!
          Und an die treuen Gläubiger der C- Priester werden sich viele, heute als UNGLÄUBIGE verunglimpft, am Ende der C- Tage gerne erinnern.
          Aber dann ist es wie bei anderen Experimenten der …….., so wie z. B. Contergan, für die Betroffenen zu spät! Weil: Wenn ein Mediziner sich irrt wird es mit Erde zu gedeckt! Bei einem Normalsterblichen wird es IMMER an die große Glocke gehangen!
          Brauchen wir uns denn immer gleich gegenseitig "beim Vornamen zu nennen"? Die Zeit wird bald zeigen wer Recht hatte. Die treuen Ömpfheiligen oder die Ömpf- Abstinenzler!

        • Mathias Szymanski an

          @Johm Barr
          "Grund: Corona – mit schwerem Verlauf. Dabei hatte Kelly bereits Covid-19 – und wurde danach geimpft.“ (Bild)
          Einfach lesen und verstehen. Angeblich soll die Impfung vor einem schweren Verlauf schützen. Die Impfung soll viel können und kann doch nichts, außer krank machen!

        • Klassenkasper an

          "Angeblich soll die Impfung vor einem schweren Verlauf schützen."

          Ausnahmen bestätigen die Regel (die nie besagte, dass ALLE 100%). Ansonsten Beweis antreten, dass es ALLE Geimpften ungeschützt sind.

    17. Diese vereinzelt auftretenden Impfdurchbrüche zeigen nur auf wie gefährlich das corona Virus im Einzelfall aber auch grundsätzlich bei allen ist.

      • @johnny: vereinzelt auftretende „Impfdurchbrüche“? Ich frage mich, ob der Johnny seinem geschriebenen Wort Glauben schenkt? Ist er hirngewaschen durch den Grünfunk? Sind ihm Zahlen fremd? Vor Monaten die Nachricht, dass beim Weltmeister die doppelt Gestochenen etwa 60% der Patient:-*innen auf den Intensivstationen ausmachen. Auf Nachfrage von Frau Dr., sie hat ihn wirklich erarbeitet, Wagenknecht kam heraus, dass über 30% der Patient:-*innen in D, die eifrig an den Versuchen teilnehmen, Tendenz steigend, die Intensivstationen bevölkern und nicht als Besucher. Frau W., der der Mensch nur mit verdorbener Fantasie eine Nähe zum Rechten unterstellen kann, fordert ein Ende des „Mobbings gegen Ungeimpfte“. Die Positionen der AfD und Basis zu dem Thema dürfte dem Johnny bekannt sein.
        Nun ist er auch von der Corinna geholt worden. Der „Kriegstreiber“ Powell ist zu den 72 Jungfrauen. Ups, da habe ich etwas verwechselt. Er war vorbildlich gestochen und hielt sich an alle AHAL Regeln und trotzdem nahm die Corinna keine Rücksicht. Ich bekomme inzwischen den Eindruck, dass die Corinna den verabreichten Stoff besonders schätzt. Haben ja einige renommierte Mediziner schon vor Monaten gesagt. Hören wir trotzdem auf den Johnny, schützen wir uns und lassen es spritzen. Einmal, zweimal, dreimal am Besten gleich einen „Eingang“ legen lassen, wo wir uns täglich dreimal anschließen lassen. Möge es fließen!

        • Um welche renommierten Medizinern handelt es sich denn? Gibt’s dazu entsprechende Untersuchungen und Publikationen?

        • Klassenkasper an

          Wenn sogar Impfung nicht oder nur unzureichend vor Covid schützt, was bedeutet das dann für Ihre Zukunft?

        • Mathias Szymanski an

          @Klassenkasper
          JOHN Barr spricht von allen. "wie gefährlich das corona Virus im Einzelfall aber auch grundsätzlich bei allen ist." Der Virus geht mir am Allerwertesten vorbei und ich bin einer von allen!
          Bei der Impfung gibt man einen Fremdstoff, also ein Gift, in den Körper, der verschiedene Wirkungen und Verläufe zeigt, die man nicht untersucht geschweige denn veröffentlicht. Die wenigsten Geimpften werden ihre neuen Symptome melden, sondern sie schlucken und versuchen sie auszukurieren, während der Arzt diese Symptome nicht auf die Impfung zurückführt.

        • Andor, der Zyniker an

          Krankmachende Aüßerungen (Äußerungen)?
          L.Bagüsch meint sicher die Panikmache der Qüalitätsmedien,
          des RKÜ und des Herrn mit der Flüge rund um die Ühr.

      • Wäre bei 100% Impfdurchbrüchen sogar noch schlimmer.

        Verquer hat es nicht so mit Logik. Wenn Impfungen unwirksam sind, muss Covid ungefährlich sein, oder?

      • Mathias Szymanski an

        @John Barr
        "zeigen nur auf wie gefährlich das corona Virus im Einzelfall aber auch grundsätzlich bei allen ist."
        "Haben Sie Quellen Angaben für Ihre "Vermutungen " ?
        Oder sind so ein hervorragender Virologe und Mediziner in der Forschung das sie durch ansehen eines Bildes der werten Frau Kelly solch eine fundierte Diagnose stellen können ?!
        Ich frage für Bill Gates, der die Virusplage in seinen Betriebssystemen nie in den Griff bekam, aber sich für 7 Milliarden Menschen verantwortlich fühlt, die er "zwangsimpfen" will.

        • friedenseiche an

          "Ich frage für Bill Gates, der die Virusplage in seinen Betriebssystemen nie in den Griff bekam, aber sich für 7 Milliarden Menschen verantwortlich fühlt, die er "zwangsimpfen" will."

          für mich der kommentar des jahres :-)
          danke

        • Mathias Szymanski an

          @friedenseiche
          Bitte, gern geschehen. Die angebotenen Antivierenprogramme für Bills Betriebssysteme haben den Computer teilweise in ein Koma versetzt, so daß die Anwendungen wie hypnotisiert vor sich hin liefen und die Geduld des Anwenders strapazierten, ähnlich wie es bei einigen geimpften Personen und Impfbegeisterten zu beobachten ist.
          Die Parallelen sind unübersehbar!

      • Gefährlich für Alle? 4,39 Millionen Corona-Fälle bis dato. 94.700 an/bzw mit Corona Verstorbene. = 2,2% (Deutschland)
        Geht man davon aus, dass eben nicht die genaue Todesursache durch Obduktion zweifelsfrei festgestellt wurde, liegt die Prozentzahll wohl deutlich niedrieger. Das belegen Obduktionen am UKE Hamburg und anderswo.In verschiedenen Publikationen ist von einer Sterblichkeitsrate von ca. 1,3% die Rede.

        • Sprich nicht für mich! an

          Kleinkarierte Wortklauberei.

          Ist/war Straßenverkehr für alle gefährlich oder nur für die tödlich Verunglückten?
          Ist Krebs für alle gefährlich, oder nur für die, die es erwischt?

          Problem verstanden? Wenn man vorher nicht weiß wen es erwischt, ist es (potentiell) erst mal für alle gefährlich. Klar kann man das für sich selber verneinen, sollte seine Individualentscheidung aber nicht verallgemeinern oder sogar ungebeten für andere sprechen.