„Windkraft war im vergangenen Jahr nicht mehr der bundesweit wichtigste Energieträger. Nach Angaben des statistischen Bundesamts wurde im Jahr 2021 der meiste Strom aus Kohle gewonnen. Als Grund dafür nennen die Statistiker ungünstige Wetterbedingungen.“ (Deutschlandfunk)

    „Versorgungssicherheit kann mit dem flatterhaften Grünstrom nicht erreicht werden, da dessen Produktion in den Wochen der sogenannten Dunkelflaute im Winter massiv abflacht und die Speichermöglichkeiten bislang nur äußerst unzureichend sind.“ (COMPACT-Spezial Öko-Diktatur: Die heimliche Agenda der Grünen)

    19 Kommentare

    1. Deutsche Stein- und Braunkohle ermöglicht autarke Energieversorgung. Die meiste Kohle wird aber derzeit aus Südafrika und Südamerika importiert, was zum Abfluss von Volksvermögen führt und wobei der Transport die Umwelt belastet.

      Mehr CO2 bewirkt schnelleres Pflanzenwachstum und vermutlich mehr Wärme und Regen. Das darf für die Westtyrannen nicht sein, weil Sibirien und Grönland zur Kornkammer und Wüsten erblühen würden; "Klimarettung" ist also meteorologische Kriegführung insbesondere gegen Russland.

    2. Meinetwegen auch mit Kohle heizen oder Kraftwerke damit für den zu produzierenden Strom füttern. Wenn es nicht anders geht. Gas ist aber nicht nur für den warmen Hintern gut, sondern ist derzeit unverzichtbarer Bestandteil von Prozess- bzw. Produktionsenergie. Man will zwar das Gas zukünftig durch Wasserstoff ersetzen. Aber noch sind wir nicht so weit, Gas durch Wasserstoff zu substituieren.

      Und jetzt kommen wir bei diesem Thema nochmal zur Ukraine, selbst wenn ich damit nerve. Also wir brauchen für die Produktion Gas, denn ohne Gas stehen die Bänder still. Bei Produktionsunterbrechungen geht unsere heimische Wirtschaft den Bach runter. Da wir ein Land mit wenig eigenen Ressourcen sind, haben wir ohne unsere Produkte nichts mehr international anzubieten. Das bedeutet letztendlich Rezession. Für linke Theoretiker sicherlich ein Wirtschaftsoptimum, aber leider nicht für die Ukraine, die wir nach dem Endsieg wirtschaftlich wieder aufbauen müssen. Oder habe ich da etwas falsch prognostiziert?

    3. Man stelle sich vor, dass mit den alternativen Energien funktioniert und wir brauchen kein Gas mehr von Putin (oder aus Amerika, Saudiarabien, …), oder zumindest viel weniger. Hier wieder Atomkraftwerke errichten kann nicht im Sinne Russlands sein.

      Ob Energiewende-Murksel und Co nicht wussten, dass der Gasbedarf exorbitant steigen wird? Und genau da sticht euer Kumpel Putin rein. Logisch, dass Nordstream2 ein Kind deutscher Energiewende ist. Brauchten wir sonst überhaupt nicht. Putin der Trittbrettfahrer grüner Gehirnfürze. Schaun mer mal wann sie merken, dass fossile Rohstoffe immer knapper und teurer werden.

    4. "Als Grund dafür nennen die Statistiker ungünstige Wetterbedingungen.“
      Damit konnte natürlich niemand rechnen, dass es nachts dunkel wird.

    5. HEINRICH WILHELM an

      Ach, wenn man doch mit Ideologien heizen könnte, oder dieselben den Hunger stillten…
      Natürlich kann man in Australien Kohle kaufen, sie mit Bunkeröl um die Welt schippern lassen und ab Wilhelmshaven mit riesen Lokomotiven in das bayerische Kohlekraftwerk befördern. Das war ja Merkels "genialer" Ausweg aus den Folgen der KKW-Abschaltung (30 Kohlekraftwerke).
      Nun kommt das außen- und innenpolitische Desaster noch hinzu. Wann das endet und welche Bedingungen sich dann einstellen – wer weiß?
      Vor Jahren hatte ich die Vorahnung, dass man einst leise weinend hergeht und im Pott die Kohleförderung wieder aufnimmt. Als ich solche Gedanken äußerte, wurde ich verbal gesteinigt. Aber ich glaube. dass die so ungeliebten "Au"-Wörter (Autonomie und Autarkie) ihre Berechtigung keinesfalls eingebüßt haben, auch wenn eine 100%ige Umsetzung nicht gelingt. Jedenfalls ist das Merkel-Ammenmärchen vom "reichen Deutschland" nicht erst kürzlich ad absurdum geführt worden. Auf welche und wessen Reserven wünscht man denn zurückzugreifen, wenn die Not knöchern an die Türe pocht??

      • Maiwald Sten an

        Was für ein wunderschön geschriebener auf den Punkt gebrachter Kommentar.

    6. Marques del Puerto an

      Na dann, auf auf Genossen zum Kohlenhandel des Vertrauens !
      Nochmal schnell ein paar Tonnen bestellen, den in den nächsten Wochen dürfte sich der Kohlepreis verzehnfachen.

      In Deutschland ist man schon so verzweifelt von dem was auf uns zukommt, dass man anfängt wieder alte Gruben zu eröffnen.
      Die 7 Zwerge vom bunten Tag wissen dummerweise noch nicht so richtig, wie sie das Wahlvieh ruhig stellen sollen, wenn die Regale leer bleiben und Heizung nicht mehr anspringt.
      Das ist echt ne dumme Sache mit Sanktionen auszurufen , die am Ende das eigene Land in den Ruin stürzen.
      Kai Olaf in seinem Elfenbeinpalast ist das egal und wenn man den Umfragen nach Glauben schenken mag, sprechen sich über 70 % der BRD Steuerzahlerkolonisten für das dauerhafte tragen vom Maulkorb aus.
      Wenn man also die Ehre hat, ein solch dummes Volk zu führen, dann bindet man den nicht nur einen oder zwei Bären auf, nein da packt man einen ganzen Zoo oben drauf! ;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

      • jeder hasst die Antifa an

        Man könnte ja auch mit Holzkohle heizen das Grillen verbieten und Vegan leben,die Holzkohle kann man mit dem Lastenfahrrad ranholen und schon leben wir im Grünem Paradies oder in der Steinzeit. Grüßle

        • Marques del Puerto an

          @jeder hasst die Antifa,

          also mit der Holzkohle das rechnet sich nicht wirklich. Ich kenne wieder mal einen der auch wieder einen kennt und der ist wiederum Köhler.
          In dem Fall mal ein klein wenig Schleichwerbung aus meiner Heimat. ;-)
          http://www.harzkoehlerei.de/Koehlerhuette/

          oiso schee iss scho…
          Am WE. lungern da meist Wessis umeinand und beachten de Vorfahrt der Ausfahrt net.
          Denn Wessis haben grundsätzlich dummerwiese immer Vorfahrt, selbst aus dem Waldweg rauskommend auf die B 81 fahrend.Zwo Freunde von sind dabei schon liegen geblieben. Weil Oma und Opa aus Hildesheim und Peine die Verkehrsregeln neu erfinden wollten.
          Aber der Punkt ist, die Holkohleherstellung ist recht aufwendig . Aber ohne Mist jetzt, mein Fahrhändler des Grauens hat schon solch Lastenfahrräder stehen. Natürlich als Elektroschrott verbessert.
          Der Verkäufer sagte mir, ditt wird der Renner der Zukunft !
          Da läuft es einem schon kalt den Rücken runter in dem grünen Paradies ….

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

      • @marques

        Für die 7 Zwerge gibt es eine Ideal-Lösung. In frühen Zeiten wurden im Bergbau bevorzugt kleinwüchsige „Männekes“ eingesetzt, weil die Flöze waren teilweise niedrig. Im Zeitalter von „Gender“ muss ich natürlich um das weibliche und sächliche Geschlecht ergänzen.
        Darauf ´n lecker Pilsken.

        • Marques del Puerto an

          @Satiriker,
          grundsätzlich ja das ist richtig, blos die Geschichte zeigt auch immer wieder , harte körperliche Arbeit ist nicht für jeden was.
          Man kann auch keiner Kuh das fliegen beibringen oder das ein Hase einen Geparden jagt. ;-)
          Da bekomme ich doch heute ein Schreiben von der Schlossmäckerei …ääh…Bäckerei….
          Ich zitiere ,, Eure Herrlichkeit und zu gleich Verdorbenheit…ääh Vollkommenheit , leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wie die sonst gelieferten Brot, Brötchen und Kuchenangebote drastisch senken müssen, da wir vom Biobauern der Eure Felder bewirtschaftet , 1. völlig überteuert absofort einkaufen müssen und 2 . wir durch die hohen Nebenkosten nur noch die Hälfte von den sonstigen Angeboten anbieten.
          Auf diesen Stock…ääh … Schock reicht kein Pils , da muss ne Stiege Saalfelder Maibock nunter gekippt werden …. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto
          Ps. Morgen und Sonntach have ich keine Tiet zum schreiben, verkleide mich als Zorro und werde die Welt retten.
          Und ihr alle denkt immer der liebe Jott wars…. ;-)

    7. Und von wo kommt der größte Anteil an Kohle?
      Was wenn von dort nicht mehr geliefert wird?

      Dann nehmt die Kilo Watt aus der Dose.

      Oder stellt Fahrräder mit ausreichend großen Dynamos zu Verfügung

    8. Hans Hamberger an

      Also ich bin dafür, dass wir Kohle- und KKWs sofort abschalten. Gas gibt es sowieso kaum noch.
      Bei der anschließenden Revolution werden vermutlich zahlreiche Grüne die Wegesränder zieren.
      Dafür würde ich gerne paar Wochen frieren

    9. Werner Holt an

      Das mit der Windkraft funktioniert nicht so richtig?
      Wer hätte das gedacht?! Das konnte ja nun wirklich keiner ahnen,

      Wenn schon das Wetter nicht so richtig mitspielt,
      was will man da erst vom Klima erwarten?!

      Aber das ficht unsere Vollblutgrünen in keinster Weise an.
      Vorwärts! Der Klima-Tschäinsch ist nahe!!

      Und jetzt alle im Chor:
      Wind und Sonne – guuut! Atomkraft – böööse!!

      • Marques del Puerto an

        @Werner Holt ,

        da hätte ich noch was…..

        die Hasen mit dem kuschelweichen Fell, laufen auf der Wiese ganz schnell, die Schafe schauen in aller Ruh, den anderen Tieren beim pinkeln zu… ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

        • jeder hasst die Antifa an

          Wenn Grüne schon etwas Anfassen das endet in der Sxxse, die Leben von Hirngespinnsten und nicht in der Realität.Grüßle

      • Was ist eigentlich mit der vielen heißen Luft, die die Grünen absondern.Kann man die nicht im Netz speichern? Oder fehlen uns dazu die Kobolde? Annalena, frag doch mal den Robäärht, der guckt doch immer so schlau.

        • @DeSoon

          Der Robäät hat neben seinem weisen Gesicht auch noch ein Paar Wirtschaftsweisen im Back-Office. Wenn Robääät allein zu Hause wäre, würde in diesem Land demnächst nur noch der Haufen qualmen.