„Wenn der Staat sich anmaßt, über die Körper seiner Bürger zu entscheiden, ist das ein elementarer Zivilisationsbruch. (…) Eine Impfpflicht gegen eine Krankheit, die für mehr als 99 Prozent der Menschen keine lebensgefährliche Bedrohung darstellt, mit einem Impfstoff, der weder vor Ansteckung noch vor der Weitergabe des Erregers zuverlässig schützt, ist absurd.“ (AfD-Fraktionschefin Alice Weidel, Rede im Deutschen Bundestag)

    „Wäre die ‚Fallzahlenentwicklung‘ in unseren Nachbarländern tatsächlich so ‚katastrophal‘, so müssten sie – jedenfalls nach der bisherigen Logik von Lauterbach – umso mehr aufs Gas drücken, um die Impfpflicht einzuführen. Tatsächlich ist das Gegenteil zu beobachten: Nirgendwo wird dieser schwerwiegende Eingriff in die körperliche Unversehrtheit noch geplant – mit Ausnahme von Deutschland und Österreich.“ (COMPACT 2/2022)

    55 Kommentare

    1. Genauso ist es es!!! Es wäre auch in erster Linie RAUSGEWORFENES STEUERGELD für AKTUELLEM IMPFSTOFF und eine IMPFPLICHT , wenn immer wieder NEUE C19-VIRUSVARIANTEN allen VORAN DIE HERREN DROSTEN UND LAUTERBACH IMMER WIEDER MIT DEUTSCHER WERTARBEIT NEU(ZWANGSENTDECKEN) und anpreisen!!! Nur DAMIT DIE PLANDEMIE NIE ENDET!!! Also mein Fazit NUR DURCH SOLCHE EXPERTEN WIRD UNSER GESUNDHEITSSYSTEM BELASTET!!! mfg

    2. Frau Weidel gehört zu den wenigen ethisch Großen im Bereich der gemeinschaftlich Leitenden und zu den wenigen inspirierenden Kulturträgern einer bürgerlichen Demokratie. Gewiss hat Frau Weidel schon vielen Menschen indirekt das Leben gerettet, die von aufgedrängten Impfungen getötet oder schwer geschädigt worden wären. Verleihen wir ihr einen bürgerlichen Orden, aber nur ja kein BRD-staatliches Blech!

      • Der Überläufer an

        Dichten Sie frau Weidel nichts an, was so nicht stimmen kann.
        Frau Weidel ist nicht gegen Impfung im Allgmeinen, ganz im Gegenteil, sondern Sie hat etwas gegen eine Impfpflicht.

        Weidel:
        „Natürlich bin ich nicht generell gegen das Impfen. Ich bin für die Impffreiheit. Die Menschen müssen auswählen können. Da haben wir viel zu wenig Wettbewerb am Markt“

        "Impffreiheit" schließt natürlich auch freie Entscheidung PRO Impfung mit ein. Ich habe nicht den Eindruck gewonnen, dass die Menschen mehrheitlich mit der Knute in die Impfzentren getrieben wurden. Wer will der darf.

    3. Frau Weidel hat Klasse, was man von den meisten unterbelichteten und zur sachlichen, politischen Auseinandersetzung unfähigen Hinterbänklern, nicht behaupten kann.

    4. Eine Rede auf den Punkt gebracht.

      Ein Wehner, Strauß wären aufgestanden und hätten Beifall gezollt.

        • @Leoni
          Er hätte sie mit Worten aus dem Bundestag gejagt.? Ja wer denn?
          Ihre Kommentare werden immer verwirrter. Schalten Sie mal ab.

    5. friedenseiche an

      einen tag vorm gedenktag der auschwitzbefreiung dieses gesetz im bundestag

      was sagt der zentralrat der juden
      der zentralrat der muslime
      die antifanten
      die freie jüdische presse

      ich sach ma watt ick dazu denke:

      es grenzt an verleugnung

      jetzt bete ich innigst dass die zwangsimpfung scheitert
      die verantwortlichen laaaange einsitzen werden

      • @friedenseiche

        Vor ein paar Tagen war überall zu lesen, daß ein holländisches wissenschaftliches Team
        festgestellt hatte, daß Anne Frank von einem Juden verraten wurde und nicht nur sie
        sondern derjenige an die Deutschen eine Liste übergeben hatte, wo sich Juden in
        Amsterdam versteckt hielten. Er tat dies um seine eigene Familie zu schützen was
        menschlich absolut verständlich ist. Heute auf verschiedenen Portalen zu lesen, daß
        dies nicht der Wahrheit entsprechen würde …

        PS.: Ach ja, deutsche Opfer, welche den Respekt und Trauer durch den kommunistischen
        Bundespräsidenten verdient hätten, gab es natürlich nicht .
        So rot wie der ist waren nicht einmal die Bonzen in der DDR !

    6. Die stärkste von allen Reden, die gestern im BT gehalten wurden, weil der Argumentation von Frau Weidel, bei logischer Denkweise, kaum etwas zu entgegnen war.

    7. Nero Pilatus Tribunus Plebis an

      "Gibt es ein Leben nach Klabauterbach?" Und wie soll und könnte die Zeit "danach", nach CORONA und KAKISTOKRATEN-AMPEL aussehen?
      "Postdemokratische" Überlegungen, teilweise auch resultierend aus einer Zusammenfassung von Diskussionsbeiträgen hier im Forum, zu einer möglichen "Volksquerfront" und "Neuen Außerparlamentarischen Opposition (NAPO)":
      https://opposition24.com/glosse/gibt-es-ein-leben-nach-klabauterbach/
      Über weitere Anregungen seitens COMPACT und von den Foristinnen und Foristen hier würde ich mich in schöpferischer Tateinheit mit der künftigen deutschen Geschichte entsprechend erbaulich freuen!

    8. In England lässt man die Masken sogar fallen und in Deutschland faseln sie über eine Impfpflicht!
      Das ist nur noch schwer zu ertragen wie unsere Politiker die Angst befeuern. In Pflegeberufen kündigen schon Mitarbeiter, was umgehend wieder benützt wird um auf Pflegenotstand hinzuweisen. Die Grippezeit benützen sie als Nachweis für Omicron, weil die untauglichen Testnachweise bei jedem zweiten Schnupfen reagieren.
      Zur Debatte im Bundestag punktgenau kommt eine weitere Corona Variante ins Spiel, damit die Mutationen den Alarmismus befeuern.

      Ja wie offensichtlich ist denn das alles? Für wie blöd hält unser „Gesundheitsminister“ die Menschen eigentlich?
      Dieser Mann gehört, wie viele andere auch, nicht in den Bundestag.
      Das tut ja weh!

      • Der Überläufer an

        Andere aus Ihrem Team sehen das aber völlig anders:
        @DeSoon: "Wenn jemasnd an Corona erkrankt war und genesen ist, braucht er nicht Stein und Bein zu schwören dass er Corona hatte. er hatte es."

        Wer hat denn nun recht? Eindeutig Corona, oder mit Grippe verwechselt (sogn. "Genesene" dann ja wohl auch)?

        Wäre nett, wenn Sie sich erst mal untereinander einigen würden. Alles andere verwirrt den Überläufer nur.

        COMPACT: Unterschiedliche Personen, unterschiedliche Ansichten. Vollkommen normal. Nicht immer dieselbe Leier (unter diversen Nicks).

        • Corona bzw. Covid-19 ist eine grippeähnliche, durch Coronaviren ausgelöste Infektionskrankheit,mit geringer Letalitätsrate.
          Endscheidend für die Schwere bzw.den Verlauf der Infektion ist die physiologische Verfassung des Infizierten. Alter,Grundererkrankungen,Immunstatus, BMI etc. sind entscheidende Faktoren.
          Welche Corona-Virenmutation, oder Non-Corona-Viren die Infektion auslösen, ist dem Infizierten mit asymptomatischem Krankheitsverlauf scheißegal. Zumal die Schnelltest alles mögliche detektieren.
          Ich gehöre nicht zum COMPACT-Team,wäre aber stolz darauf. Bin ein Abonent und freue mich auf jede Ausgabe.
          Auch die kontrovers geführten Debatten hier im Forum finde ich – überwiegend- sehr inspirierend.

        • Der Überläufer an

          Doch @Compact, immer die Selbe (aber so was von!), nur mehrdimensional gedacht, unterschiedlich formuliert und selbstkritisch/denkanregend hinterfragt. Bisschen weh tun muss auch, sonst wird nicht besser. ;-)

          @DeSoon
          Jeder "Genesene" treibt die Coro-Statistik in die Höhe. Erklären Sie gelegentlich mal, warum der Genesenenstatus bei Corona so wichtig und bei Grippe egal ist. Vllt. kommen Sie ja doch noch hinter den Sinn meines Kommentars. ;-)

          COMPACT: @ Überläufer: Wenn Sie andere zum Denken und kritischen Hinterfragen animieren wollen, sollten Sie vielleicht mal die kleinen Spitzen und überheblichen Bemerkungen (und voreiligen Unterstellungen) weglassen, denn die verhindern es oftmals, dass man sich Ihre sachlichen Argumente zu Gemüte führt. Nur mal so als kleiner Tipp und als Anregung zur Selbstkritik.

        • Der Überläufer an

          Durchaus möglich, dass AUCH mir das ab und an passiert. (Unterschiedliche Personen, unterschiedlicher Kommentarstil, unterschiedliche Schmerzempfindungen). Evtl. ein (oder mehr) konkretes Beispiel zur Hand, dass ich dann exemplarisch korrigieren werde?

    9. ……aber passend im Merkel-Zeitalter!
      Was diese Stasi Ikone unserem Volk angetan hat….
      Nur noch zum heulen….

      • Andor, der Zyniker an

        Aber diese "Ikone" wurde doch von mehrheitlich West-CDU-lern
        zur Kanzlöse gekürt. Die waren doch nicht etwa alle der Stasi?
        Das wäre schon zum Heulen.

      • @Überläufer,
        Grippeimpfung 1x im Jahr , völlig freiwillig. Status geimpft: 1Jahr. Ob genesen ,geimpft oder ungeimpft: Völlig Egal. Keine Vor- oder Nachteile. Keine Ausgrenzungen oder Privilegien.
        Corona-Impfung keinesfalls freiwillig für diejenigen die Ihren Job ohne Impfung nicht mehr machen dürfen etc
        Dazu kommt eine drohende allgemeine Impfpflicht.
        Corona-Impfungen z.Z. 2 x plus Boostern. Impfstatus (noch) 6 Monnate.Mit jeder neuen Variante könnte sich der Status noch verkürzen.
        Wenn es nach den Herstellern und ihren bezahlten "Experten" geht, ganz sicher.
        Ob Geimpft/Genesen oder Ungeimpft: Gravierende Vorteile für die einen. Sehr große Nachteile für die anderen.
        Daher ist es bei Grippe eben scheißegal welchen Status sie haben. Es hat auf das tägliche Leben keinerlei Einfluss.
        Bei Corona , wie wir alle wissen, schon. Capito?
        Vielleicht reden wir, bzw. kommentieren wir auch aneinander vorbei. Anyway. :-)

        • Der Überläufer an

          @DeSoon. War nicht das Thema, sondern Ihre konkrete Aussage:

          "Wenn jemasnd an Corona erkrankt war und genesen ist, braucht er nicht Stein und Bein zu schwören dass er Corona hatte. er hatte es."

          Ich wollte darauf hinaus, ob jeder PCR-Positive tatsächlich Corona hatte. Anders wird Corona schließlich nicht nachgewiesen.
          Stellen Sie sich vor ich würde behaupten, dass jeder Coronatote auch ein Coronatoter ist. Was würden Sie mir antworten?

          Ich halte es nun mal für nicht besonders intelligent gleichzeitig Genesene mit dem "Goldstandard" PCR zu argumentieren aber PCR-Tote zu bezweifeln. Schließt sich denklogisch völlig aus.

          (was kann ich dafür, wenn ich nicht richtig verstanden werde? ;-) )

    10. Ehe sie hetzt, sollte Sie sich informieren: Eine Impfpflicht im Zusammenhang mit Corona gibt es in einigen Ländern: Vatikan, Indonesien, Ecuador, Turkmenistan, Tadschikistan, Österreich… Eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen gibt es in: USA, Kanada, Costa Rica, Frankreich, Belgien, Griechenland, Italien, Lettland, Großbritannien, Ungarn, Russland, Slowenien, Kasachstan, Pakistan, Simbabwe, Gambia, Äuatorialguinea, Australien, Südafrika, Slowakei, Tschechien..
      Es ist erstanlich, wie gerade AFD-Politiker nur das von sich geben, was ihnen in den Kram passt.

      • Stimmt teilweise… Aber es ist da genauso Unrecht und basiert auf Lügen und Gewalt durch Erpressung über Systemstruktur.

        Nur weil man es irgendwo genauso verbrecherisch aufdiktiert, ist das noch lange keine Basis, bestehendes Recht zu übergehen.
        Dabei ist schon längst die Lüge aufgedeckt. Nur die Machtpyramide und ihre angeschlossenen Systeme und Handlanger versuchen krampfhaft ihre Zukunftsidee mit allen Mitteln und mit der Bereitschaft Menschen zu töten, völlig an jedem Recht und Realität vorbei mit totalitären und diktatorischen durchzupressen.

        Alles was hier abgeht ist nur noch Schwerstkriminalität und das von Anfang an in Sachen Corona. In wievielen Fällen davor, ist eh kaum noch zählbar.

      • Der Überläufer an

        Sie allerdings auch, Tschechien hat die Impfpflicht gekippt.

        Was machen wir künftig mit all den Deutschland-Reisenden aus Ländern ohne Impfpflicht? Afghanistan, Syrien, Afrika,… :-(
        Denen die Einreise verwehren?

      • @vogt
        Vatikan, Taschikistan, Turkmenistan (hat eine Impfpflicht schon in 2020 beschlossen, wurde aber bis heute nie umgesetzt) Österrich.
        Costa Rica, USA (Bidens Impfpflicht wurde gerichtlich gestoppt) Russland hat keine Impfpflicht ( nur in Moskau und St.Petersbur bestimmte berufsgruppen) etc etc
        Die UN anerkennt 195 Staaten, davon haben 6 eine allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren. Ca 3% . Diese Länder repräsentieren einen Weltbevölkrungsanteil im Promillebereich.
        Sie scheinen nicht sauberz u recherchieren und nehmen nur das, was Ihnen in den Kram passt.

    11. An den Schuhen und Zähnen erkennt man die geistige Verfassung und den Charakter eines Menschen. Jetzt schaut euch doch einmal Lauterbach genau an…..wie der Impfstoff, taugt nichts ….und schenkt ihn endlich eine Zahnbürste.

      • @Hampelmann
        Da hilft nur eine Totalsanierung. Könnte der sich leisten.Hat aber Angst vor den Betäubungsspritzen.

    12. Diese Frau ist einfach nur 1. Klasse ! Und ihr privates Leben, geht niemanden was an ! Bei den Lauterbachs, Steingeiers und Stegners, kann man diese attraktive Frau auch verstehen, das sie Männer ablehnt….

        • @Andor und @ Hochachtung // Ganz genau !! Ist auch meine Meinung ! Von der Klasse und der Klugheit einer Alice Weidel können Grüne, Linke und Antifa-Idioten nur träumen. Darum macht es sie ja auch so wütend. Denken wir nur an das dumme Geschrei eines Anton Hofreiter, an die Drogen-Karriere eines Volker Beck oder an D.Cohn-Bendit und seine ""pädophilen Offenbarungen"". In jeder geordneten Gesellschaft würde man derartige Individuen in KEINEM politischen Amt dulden !

    13. Durch das seit zwei Jahren anhaltende Trommelfeuer der Politiker
      von den Altparteien und den systemkonformen Medien gegen die
      Ungeimpften sind auch bei uns ein paar langjährige Freundschaften
      zerbrochen, leider aber bei jenen funktionierte die Gehirnwäsche
      seitens der Genannten hervorragend.
      Sollte der ganze Spuk vielleicht irgendwann einmal vorbei sein,
      werden wir den "alten Freunden" welche uns auf das Übelste
      beschimpft haben weil wir uns eben nicht impfen lassen, nicht
      vergeben ! Es ist vorbei !!!
      Ich glaube nicht, daß in anderen Ländern genauso wie hier in einer
      derartigen Aggressivität gegen Ungeimpfte und überhaupt zu den
      ganzen Coronaspuk so permanent vorgegangen wird.
      Egal welchen Fernsehsender man zappt, überall nur noch Inszidenzen,
      Corona, Neuinfektionen und die bösen Ungeimpften …

    14. friedenseiche an

      zivilisation hat noch nie was gutes gebracht für die menschen tiere natur
      na gut außer warmer heizung fließendem wasser
      aber es ginge auch ohne

      atombomben
      gentechnik
      umweltzerstörung
      das ist es was zivilisation ausmacht

      dabei könnte es ganz anders sein
      wenn man die errungenschaften ZUM WOHLE einsetzt
      nicht um zu töten zu beherrschen

      • Andor, der Zyniker an

        Stimmt, die Grünen wollen doch wieder in Baumhäuser wohnen,
        ohne Russengas, aber mit Wasser sparendem Unisex-Fallklosett.

    15. Erschwerend kommt hinzu daß in Deutschland und Österreich noch vorgeschrieben wird einen Impfstoff USAmerikanischer Konzerne dulden zu müssen! Einen unerprobten Genimpfstoff in den die USAmerikanischen Turbokapitalisten ihnen gefällige weitere Wirkstoffe eingebaut haben, die unbekannt und nur zu deren Vorteil sind! Gegen die eigendliche Grippeversion namens Corona/ Covid sind die dagegen so git wie nutzlos! Ein auf erprobter Basis wirkender Impfstoff steht in China bereit und wird hier nicht angeboten!
      Ich kaufe und benutze keine Waren aus den USA und möchte dazu auch nicht gezwungen werden! Dafür lieber aus dem "Westen" austreten können! Es ist schade, daß Stalin nicht 1945 wirklich gewonnen hat und die USA aus Europa und dem Rest der Welt draußen!

      • @Livia
        Mit Verlaub, entweder Sie sind schwer von Begriff oder Sie sind schwer von Begriff.

        Jeder Coronaimpfstoff hat nur eine vorläufige Zulassung (mag in Unrechtsstaaten anders geregelt sein, muss hier aber nicht Standard werden). Das liegt daran, dass kein Impfstoff ohne erfolgte Langzeitstudien (mehrere Jahre) eine endgültige Zulassung erhält, und das ist gut so. Nun dauerschikanierte Impfunwillige, die genau diesen Umstand für ihre persönliche Impfenstscheidung und insbesondere gegen eine Impfpflicht argumentieren mit schwachsinnigen Verweisen auf andere (vorläufige) Impfstoffe ohne Dauerzulassung konterkarieren, das auch nicht aus wissenschaftlicher/medizinischer Überzeugung, sondern aus rein politischen Gründen (Ihr persönlicher West-Hass), ist unterste Schublade.

        • Nicht dass wir zu wenig Impftoffe haben ist der Skandal (nicht mehr Impfstoffe sind die Lösung), sondern, dass diese sämtlich experimentellen Impfstoffe in Form einer Impfpflicht verabreicht werden sollen. Ihre Kommentarhistorie, Ihre ständigen Wiederholungen (1 Jahr?) des immer gleichen Inhalts ist nichts weiter als bornierte Trittbrettfahrerei, eine Beleidigung gesunden Menschenverstands. Wenn Sie unbedingt an sich selber mit östlichen Impfstoffen experimentieren möchten, dann besuchen Sie gefälligst China. Ist ja hochgradig albern, dass die letzten standhaften Spritzenverweigerer (die Intelligentesten, Mutigsten dieser Gesellschaft) nun ausgerechnete der Kommunistischen Partei Chinas das vollste Vertrauen auszusprechen sollen.

    16. Da muß ich der Alice aber vehement widersprechen! Karl der Große hat gesprochen, dass die Injektion zur Freiheit führen. Deshalb wollen glücklicherweise auch mehr als 50% der Deutschen, so steht es bei Reitschuster geschrieben, die Spritze, solange die Vertreter:-*innen der NDE es wünschen. Es gibt sicherlich noch wenige Renitente, die auf die Sraße gehen, aber die Masse fühlt sich bei der Käfighaltung sehr gut. Solange Brot und Spiele gewährleistet, was gibt es an der „Impfpflicht“ auszusetzen? Wenn statt MRNA oder Vector doch nur das ungefährlichere Herion oder Kokain in den Spritzen wäre, die Zahl derjenigen, die das regelmäßige Stechen gut heißen würde, läge schnell bei weit über 90%. Die Omi würde dem Junkie nur ein müdes Lächeln auf die Lippen zaubern, hauptsache die Spritzen enden nie. Auch Übergewicht wäre kein Problem mehr, was sicherlich die Ricarda vom Grünen begeistert. Dieses Geschöpf bewegte sich gestern elegant ans Mikro, um für die Teilnahme an den Menschenversuchen zu werben. Ich fragte mich, ob Tofu und regelmäßiges Radfahren zu so einer Körperfülle führen?! Das kann doch nicht gesund sein, vielleicht eine Schweinfleischdiät oder lieber das Auto nutzen. Ich habe in den letzten Monaten gelernt, der Staat darf sehr wohl über die Körper seiner Bürger entscheiden. Die Masse der Deutschen mag das!

      • AsBestMensch an

        @ Lieber Gutmensch,
        schau Dir mal Anja Stahmann vom Bremer Stadtgrün an: Diese "Vollschlanke" ist dort (bzw, hier) "Sozialsenatorin für Leibesübungen"!
        Erbauliche Grüße vom AsBestMenschen

    17. jeder hasst die Antifa an

      Ich rate jeden sich die hervorragende Rede der kompetenten und klugen Frau Weidel gestern im bunten Tag mal anzuhören da wird die Realität und Wahrheit ausgesprochen.

    18. Drei Fehler in einem Satz =

      1. Für 99 % nur gefährlich. Selbst dann sprechen wir von knapp 1 Million Toten.
      2. Die Impfung schützt nachweislich vor schweren Verläufen
      3. Eine Impfpflicht ist zulässig zu Lasten eines Einzelnen. Zum Wohle der Allgemeinheit. Siehe andere Infektionskrankheiten.

      • @leo: ach Leo?! Der Leo visualisiert eine Millionen Tote. Da hat er wohl die Todeszahlen des letzten Jahres in unserem Land im Kopf. Mit der Spritze kam die Übersterblichkeit! Wie viele Menschen von der Corinna geholt wurde kann niemand sagen! Karl der Große denkt da an Milliarden, Andere gehen davon aus, dass niemand daran gestorben sei. Eine ziemliche Bandbreite….das Letzte, was nun die Gläubigen vertreten ist, dass die Teilnahme an den Versuchen vor schweren Verläufen schützt. Schauen wir mal wie bei dieser Behauptung die Halbwertszeit ist. Bleibt also, das die Pflicht dem Wohle der Allgemeinheit dient. Der Leo hat halt große Empathie für die notleidende Pharmaindustrie und den Marc, den Bill und die vielen sonstigen Profiteuren an den „Impfungen“. Er ist halt einen wahrer Menschenfreund der Leo!

      • Ohne die Freiheit in der Entscheidung des Einzelnen gibt es keine Freiheit der Allgemeinheit.
        Die Coronaimpfung mit Tetanus – oder Masernimpfung vergleichen zu wollen ist hanebüchen.

      • Der Überläufer an

        @Leo
        Punkt 1 Zustimmung, 1% Mortalität kommt mir auch etwas viel vor
        Punkt 2 weiß nicht, kann dazu keine wissenschaftlichen Studien finden
        Punkt 3 nicht generell, nur unter bestimmten Voraussetzungen (u.a. Fremdschutz, Verhältnismäßigkeiten)

        • Bei Weitem keine vollständige Literaturliste, lediglich eine kurze Recherche:

          "Two doses of mRNA covid-19 vaccines were observed to be highly effective against symptomatic infection and severe outcomes. " H. Chung et al. Effectiveness of BNT162b2 and mRNA-1273 covid-19 vaccines against symptomatic SARS-CoV-2 infection and severe covid-19 outcomes in Ontario, Canada: test negative design study. In British Medical Journal 2021

          "Vaccination with either one dose of BNT162b2 or ChAdOx1-S was associated with a significant reduction in symptomatic covid-19 in older adults, and with further protection against severe disease."
          Bernal et al. Effectiveness of the Pfizer-BioNTech and Oxford-AstraZeneca vaccines on covid-19 related symptoms, hospital admissions, and mortality in older adults in England: test negative case-control study. In British Medical Journal 2021

          "Among adults 50 years of age or older, the effectiveness of the Ad26.COV2.S vaccine was 73% with respect to a Covid-19–associated emergency department or urgent care visit and 68% with respect to Covid-19–associated hospitalization." Thompson et al. Effectiveness of Covid-19 Vaccines in Ambulatory and Inpatient Care Settings. In The New England Journal of Medicine 2021

        • Der Überläufer an

          Mag ja sein @Dorian Grau. Papier ist geduldig.

          Aus meiner Sicht aber wissenschaftlich unsauber, da der Beweis, dass der Geimpfte ohne Impfung nicht überlebt hätte, empirisch NICHT zu erbringen ist. Für ein halbwegs verwertbares Ergebnis müsste man je einem eineiigen Zwilling, mit exakt dem gleichen Lebensrythmus, Gesundheitsstatus, etc. wie der Vergleich-"Klon", impfen und naturbelassen, dann zeitgleich infizieren und abwarten was passiert. Bzw. sogar eine entsprechend representaive Versuchsgruppe von Klonen. Ansonsten, ist die Gefahr des elefantenklatschens zu groß. Studienersteller haben häufig auch Sponsoren. Ich habe von Studien munkeln gehört, die wissenschaftlich belegen, dass Glyphosat so ungefährlich sei, dass man es bedenkenlos trinken könnte. Würdest du, wenn ich dir die Studie raussuche?

        • Der Überläufer an

          Ergänzung:
          Der Unterschied zwischen einer Impfstoff- (präventiv) und Medikamentenstudie (akut) ist möglicher (künftiger) und der tatsächlicher Heilerfolg. Das Aspirin gegen Kopfschmerzen hilft ist leicht nachweisbar, dass ein Impfstoff den Tod verhindert hat ist immer nur spekulativ. Funzt wie mit Homöopathie, reine Glaubenssache (Plazeboeffekt schadet nicht), Beweise wurden allerdings nie erbracht.

          (In meinem Kommentar steht nicht, dass Impfung generell nicht wirkt. da steht, dass der Nachweis nicht durch ne Pillepalle-Studie zu erbringen ist. Im Laufe der Jahre durch sinnige statistische Erhebungen, Ländervergleiche, etc.)

        • @Überläufer
          Da widersprechen Sie sich aber etwas: Einerseits ideale "Testbedingungen" fordern (eineiige Zwillinge etc.) aber sich dann mit Langzeitstudien unterschiedlicher Länder zufriedengeben? Da haben Sie genauso Unsicherheiten, da unterschiedliche Bevölkerungsgruppen, Virenmutationen etc.

      • Textverständnis: mangelhaft.

        Du gibst die Verantwortung den Lehrern, wenn Wörter nicht richtig verstanden werden? Mag sein, dass die damals bei Dir geschludert haben, aber inzwischen bist Du doch alt genug.

        Zu 1. Die logische Umkehrung von "für mehr als 99 Prozent der Menschen keine lebensgefährliche Bedrohung darstellt" ist nicht "Für 99 % nur gefährlich". Ein gerne gemachter Fehler beim Interpretieren von Statistik. Über die Gefährdungssituation der MEHR als 99% hat Frau Weidel gar keine Aussage gemacht, außer dass sie NICHT lebensbedrohlich sei.

        Zu 2. Weniger als 1% wären deutschlandweit weniger als 830.000, wären alle ungeschützt. Da in D nahezu 80% geimpft sind, von den gefährdeten über 90%, die Genesenen nicht berücksichtigt, die auch schon 10% darstellen, sind es, wenn die Impfung Gefährdung verhindert, weniger als 83.000. Nach der aktuellen Fertilitätsrate weit weniger als 50.000.

        Zu 3. Ein Impfzwang kann nur Grundgesetzkonform sein, wenn er nachweislich etwas bewirkt. In Bremen, wo nach RKI über 100% geimpft sind, haben wir allerdings mit die höchsten Inzidenzen, von derzeit 1488/100.000. Allein dieser Umstand widerspricht einer Verhältnismäßigkeit eines Impfzwangs.

      • Kenne ich auch einen uralten Witz, mit drei Lügen in einem Satz:

        Fleißger Pole mit eigenem Auto sucht Arbeit …

        • Unsere EU Freunde an

          Fahr mal mit deinen Auto nach Polen…..mein Kumpel kam dann mit den Zug zurück ….später wurde dann polizeilich festgestellt, das die Polen das geklaute Auto bereits in die Ukraine verkauft hatten….Kein Witz alles Wahrheit!

          COMPACT: Aber wie man Grenzen schützt, wissen die Polen offenbar. Gender- und LGBTQ-Gedöns steht da auch nicht so hoch im Kurs. Da sollten wir uns mit “Polenwitzen” etc. vielleicht etwas zurückhalten.

        • Der Überläufer an

          Es gibt sicher auch Menschen, die Polen,-Juden,- Behindertenwitze als abartig und beleidigend empfinden (heißt nicht, dass man sie nicht senden sollte, jeder soll sich outen wie er will).
          Wüsste aber nicht, was das mit so wichtigen Themen wie Impfpflicht zu tun hat und wie das positiv beitragen könnte.

      • @Leo,Leo
        Welche Infektionskrankheiten meinen wir denn, Virale , bakterielle, mykotische …..?
        Wusste garnicht das bei Fusspilz oder Chlmydieninfektion eine Impfpflicht besteht. Von Ihnen kann man noch einiges lernen.

      • HERBERT WEISS an

        @ Leo:

        "Eine Impfpflicht ist zulässig zu Lasten eines Einzelnen. Zum Wohle der Allgemeinheit."

        Ich erinnere mal an den fiktiven Fall eines Luftwaffenpiloten, der ein gekapertes Flugzeug abschoss, welches die Unholde in das vollbesetzte Münchner Olympiastadion lenken wollten. Da empörten sich viele TV-Zuschauer: "Das ist Mord! Man kann keine Menschen töten, um andere zu retten!" Auch nicht, wenn diese ohnehin nur noch wenige Minuten zu leben hatten.

        Fast alle Impftoten hätten noch eine Restlaufzeit von mehreren Jahren oder Jahrzehnten gehabt.