„Wir sind weder rechts noch links“ – Interview mit Querdenkerin Eva Rosen

35

Sie ist Querdenkerin, Straßenaktivistin, Initiatorin der Frauen-Bustour und hat als Sängerin mit „Wir“ eine Hymne der Bewegung erschaffen. Außerdem engagiert sie sich in der von Bodo Schiffmann mitgegründeten Partei WIR2020. Es folgt ein Auszug aus dem neuen COMPACT-Spezial „Die Querdenker – Liebe und Revolution“, das Sie HIER bestellen können.

_ Eva Rosen im Gespräch mit Martin Müller-Mertens

Eva Rosen: Die blonde Mittdreißigerin stammt aus Frankfurt am Main und hat einen griechischen Vater. | Foto: Assia Helmich

Seit Beginn der Corona-Maßnahmen gibt es den durchaus harten Vorwurf der Diktatur. Leben wir in einer solchen?

Ja! Das sicherste Zeichen, dass etwas in die diktatorische oder totalitäre Richtung läuft, ist die Gleichschaltung der Medien. Es wird auch kein öffentlicher Diskurs zugelassen. Man zensiert die Meinungen renommierter Wissenschaftler wie Professor Bhakdi. Da werden Videos, die supersachlich und wissenschaftlich fundiert sind, einfach auf Youtube oder Facebook gelöscht. Solche Meinungen sind nicht erwünscht – und deswegen werden sie zensiert.

Kritisierst du in erster Linie den medizinischen Aspekt oder die politischen Konsequenzen?

Ich bin kein Corona-Leugner. Ich leugne nicht, dass es dieses Virus gibt oder gab. Man hat aber festgestellt, dass es nicht so gefährlich ist, wie man zunächst vermutet hat – und das war schon sehr schnell klar. Ab diesem Moment hätte man die harten Maßnahmen zurücknehmen müssen.

Die Politik stellt ihre Macht ungeniert zur Schau, nach dem Motto: Wenn die Bürger nicht folgen, gibt es noch schärfere Maßnahmen. Erleben wir eine regelrechte Freude am Durchregieren?

Ja, ich glaube, dass das Propaganda ist und diese Diffamierungen System haben. Man möchte, dass die Aggressivität gegenüber Kritikern steigt. Ich bin ja auch keine Maskenträgerin, denn ich habe eine Befreiung durch ein Attest von meinem Arzt bekommen, und ich merke, dass der Gegenwind wirklich aggressiv wird. Die Spaltung der Gesellschaft ist erwünscht. Dabei möchten die Menschen im Grunde alle dasselbe: Wir möchten in Gesundheit leben, eine faire Regierung haben, wir möchten Gerechtigkeit und wir möchten einen Job haben, damit wir uns und unseren Familien ein gutes Leben ermöglichen können. Jetzt driftet alles auseinander, und das ist gewollt, weil wir sonst vielleicht feststellen könnten, dass wir doch ganz schön viele Gemeinsamkeiten haben.

Privat interessiert sich Eva Rosen für Musik (am liebsten Klassik und Classic Rock) sowie Literatur (vor allem Hermann Hesse und Heinrich Heine). | Foto: Assia Helmich

Du engagierst dich bei WIR2020. Warum eine neue Partei?

Die bisherigen Parteien funktionieren nicht mehr gut. Wir haben ein veraltetes System, das man ganz neu aufrollen sollte. Ein altes Haus mit neuem Anstrich bleibt ein altes Haus. Die Menschen verlassen sich zu sehr darauf, dass die Leute, die dieses Land regieren, es schon richtig machen und etwas Gutes im Sinn haben. Mein Gefühl ist allerdings, dass sie es nicht richtig machen. Menschen machen Fehler – und sie machen auch manchmal einfach Dinge, die böse und nicht in Ordnung sind. Deswegen muss das Volk deutlich mehr in die Verantwortung gezogen werden. Die Menschen müssen mitbestimmen können, wie sie leben wollen und wie das Land aussehen soll.

Ist Corona Euer einziges Thema?

Nein, nicht das einzige, aber eine Hauptposition ist natürlich die Rücknahme der sogenannten epidemiologischen Lage von nationaler Tragweite und die ganzen damit verbundenen Gesetzesänderungen. Ein sehr wichtiger Punkt ist auch, dass wir den Mittelstand stärken wollen und müssen, weil er das Rückgrat der Gesellschaft ist. Außerdem haben wir eine Steuerreform, Bildungspolitik und andere Themen auf der Agenda.

Wo steht WIR2020 im politischen Koordinatensystem, links oder rechts?

Wir möchten eine Partei sein für die Mitte, die ganz normalen Menschen. Also weder rechts noch links. (…) Ende des Auszugs.


Das vollständige Interview finden Sie im neuen COMPACT-Spezial „Die Querdenker – Liebe und Revolution“. Das Heft bietet neben dem Gespräch mit Eva Rosen viele weitere Interviews mit Köpfen, Aktivisten und Promis der neuen Freiheitsbewegung , unter anderem mit Bodo Schiffmann, Samuel Eckert, Anselm Lenz, Fußball-Weltmeister Thomas Berthold, Soul-Ikone Xavier Naidoo, Miriam Hope, Oliver Janich oder Dr. Heinrich Fiechtner. Sie finden dort außerdem die wichtigsten Debatten zu den großen Demos der Querdenker, ausführliche Porträts bekannter Aktivisten und prominenter Corona-Kritiker (Michael Wendler, Ken Jebsen, Nena, Uwe Steimle und andere) sowie ein eigenständiges Kapitel mit Beiträgen über die Vorläufer der neuen Bewegung (unter anderem Rudolf Steiner, Rudolf Bahro sowie ein Interview mit dem Ex-Kommunarden Rainer Langhans). Zum vollständigen Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung von COMPACT-Spezial 28 „Die Querdenker – Liebe und Revolution“ gelangen Sie HIER oder durch einen Klick auf das Banner oben im Text.

Über den Autor

COMPACT-Magazin

35 Kommentare

  1. Avatar

    Ich hatte das Glück, Frau Rosen bei einer Station der Frauen-Bustour live erleben zu dürfen. Eine ganz patente Frau, intelligent, eloquent und natürlich sehr attraktiv. Ich bin froh, dass es solche tollen Menschen bei den Querdenkern gibt. Bei der Partei WIR 2020 bin ich skeptisch, zumal es mit der "Basispartei" eine fast identische Konkurrenz gibt, die z.B. bekannte Corona-Kritiker wie Dr. Fuellmich an Bord hat. Ich rate an, die beiden Parteien zusammenzuführen. Ich würde in Erwägung ziehen, einer geeinten Querdenker-Partei bei der Bundestagswahl 2021 meine Stimme zu geben. Vielen Dank an Compact für das Interview – und frohe Weihnachtsgrüße an das ganze Team.

  2. Avatar

    "Die bisherigen Parteien funktionieren nicht mehr gut.":

    Aus Sicht der Herrscher-Eliten funktionieren sie (weiterhin) gut!
    Es fehlt leider das Wissen über die Rolle des Geldsystem als Wurzel allen Übels.
    Wer hier nicht ansetzt, wird oder will scheitern!
    Denn Geld regiert die Welt – aber wer regiert das Geld?
    Corona erfüllt m.M.n. einzig den Zweck ein neues Geld- (und direkt auch noch ein neues Herrschafts-)System mit den alten versteckten Herrscher-Eliten zu etablieren.

    "Die Menschen müssen mitbestimmen können":

    Wollen die allermeisten aber nicht, weil viel zu anstrengend.
    Es reicht aber, dass diejenigen ‚watchdogs‘, die mitbestimmen wollen, es auch können.
    Dafür brauchen wir ein intervenistisches System, wo Volksvertreter dann jederzeit so entscheiden >müssen<, wie es das Volk nach Sonderabstimmungen auf Initiative der politisch interessierten/informierten Bürger will – damit Politiker nicht mehr ihren Interessen (offiziell ‚Gewissen‘) folgen.

  3. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Compact-Anhänger, Querdenker u. AfD liegen mit ihrer Euro- und EU-Kritik, Migration, Rückkehr zu mehr Patriotismus und Konservativem durchaus richtig.
    Bei Corona hingegen irr(t)en sie gewaltig, ebenso wie mit ihrer blamabel falsch gestellten Wahlprognose zur US-Präsidentenwahl.
    Die Kritik an der Coronapolitik ist realitätsfern, unsozial und verantwortungslos.
    Sind Ihnen Ihnen die zeitlich begrenzten, vorübergehenden Beschränkungen von Freiheitsrechten wichtiger, als die eigene Gesundheit und die ihrer (älteren) Mitbürger? Irgendwann später, wenn die Pantemie besiegt ist, wird Ihnen diese Position auf die Füße fallen.

    • Avatar
      Ich bin der Zahnarzt der den Patienten ohne Mundschutz und Corona Test behandelt am

      Pegida AfDler und Querdenker lagen immer richtig….Massenvernichtungswaffen Eurokrise FlüchtlingsKRISE Klimawandel CoronaKrise usw.

    • Avatar

      Egal wie oft du deinen Unsinn noch stridulierst. "Pantemie" ist nun mal keine echte Pandemie, zu "besiegen" ist da nichts.

    • Avatar
      Nur Lügen und Untätigkeit auf allen Ebenen am

      @ Fischers Fritze fischte nur immer in trüben Gewässer und fing dadurch niemals frische Fische, sondern nur Covid 19 Algen /Unsozial Asozial und kriminell ist diese Bunte Regierung…..die seid März nichts gemacht hat, außer Verbote Entmündigung und Freiheitsberaubung! ….schickte trotz Corona Pandemie die Bundeswehr zur Natoübung in Osten, lässt die Alten alleine, ohne die nötige Hilfe ..THW und verteilt erst jetzt an diese traumatisierten Bürger schützende Masken…lässt Fußballer trotz des doch tödlichen Virus weiter spielen, Schüler weiter in vollen Bussen fahren, jagt die Steuerzahler weiter an die Arbeit, lässt weiter Fanatiker in Moscheen vor Großfamilien predigen, stattete das Pflegepersonal nicht rechtzeitig mit Schutzausrüstung aus usw.

  4. Avatar

    Wieder eine Partei mit unwichtigen Inhalten um die Lemminge von einem echten Widerstand fernzuhalten. Querdenken ist ein Irrläufer ohne echtem patriotischem Gedankengut. Wer hier für ein Grundgesetz rumplärrt, das von den Allierten zum Systemkonstrukt BRiD installiert wurde hat nichts verstanden. Eine peinliche Bauchtanzgruppe ohne wirkliche Gefahr gegen das System, schade und hintervötzig zugleich.

  5. Avatar

    Das Ganze zu realisieren, was heute läuft hat schon längerer Vorlaufzeit bedurft! Zunächst ist man hingegangen und hat die Steigerung der Lebenserwartung als DAS große Ziel vorgegeben, was jeder zu begrüßen und zu befürworten hätte! Damit hat man der Pharma- und Medizinindustrie immer mehr Macht gegeben und mit der Zeit es dem Bürger immer mehr erschwert, sich dieser "Schleife" zu entziehen, auszutreten! (Krankenversicherungspflicht für Schulmedizin)
    Je älter die Menschen sind, desto ungeeigneter für einen Neuanfang, für Veränderungen, für Revolution sind sie aber! Die etablierten Parteien können sich darauf verlassen, daß sie von den Alten – schon aus Bequemlichkeit – immer wiedergewählt werden! Die Frau ist jung und ihre junge Partei hat den Nachteil, daß sie schon aus Strukturgründen keine Mehrheit bekommen kann. Auch die AfD setzt auf die Mehrheit der Alten, hat sie im Parteivorstand und blockiert sich so selbst.
    Und die Generation der "Helikoptereltern" hat derart unselbständige, lebensunfähige Kinder erzogen, die ihnen die Macht für alle Zeiten sichern. Ein Generationenkonflikt ist da verunmöglicht!
    D. ist nach Japan das älteste Land der Welt! Und so strukturiert, daß Altwerden Vorteile brigt! Dabei ruiniert Überalterung jeden Staat, macht ihn unatraktiv, schwerfällig und führt in die Staatspleite!

    • Avatar
      Die goldene Vollmeise am

      Gestern hat sie noch behauptet, dass Afrika aufgrund geringen Durchschnittsalters nicht so arg von C betroffen sei.

      Ansonsten aber:

      1. ist Überalterung ursächlich für "Überbevölkerung"
      2. wird jeder Staat ruiniert, wenn sich die Alten nicht mit ??? 65 ???? auf die Eisscholle begeben.

      • Avatar
        Selbst im Krieg war die deutsche Geburtenrate in Deutschland höher und die Kinderarmut nicht so hoch, wie in der heutigen Bunzel Republik am

        Überalterung der Gesellschaft in Deutschland liegt daran, das zu wenige Kinder geboren werden und Frauen lieber die Pille schlucken…verständlicherweise auch weil die BRD eine kinderunfreundliche Politik betreibt…..in Afrika würden eine geregelte Geburtenkontrolle durch Einsatz von Verhütungsmitteln Kondome Pillen, die Überbevölkerung und Armut auch eindämmen und ein afrikanischer Mann muss auch nicht unbedingt 4 bis 5 mehrfach schwängern

  6. Avatar

    Quer- "Denker" sind wohl das Einzige, was dieses degenerierte Volk noch hervorbringt. Lasset alle Hoffnung fahren.

  7. Avatar
    Josef Dr. Ketzer am

    Bei Heidi Heidegger endet wohl alles bei einem Cineastenseminar! Und by the way: Die Sissi-Kultfilme sind, wie immer zur Weihnachtszeit (same procedure as every year), wieder im österreichischen TV zu sehen…

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 2

        aber okay, ich machs wieder gut mit ditt Eva:

        Her Papa came from Greece she had a thirst for knowledge
        She studied sculpture at Saint Martin’s College
        That’s where I
        Caught her eye
        She told me that her Dad was loaded
        I said "In that case I’ll have a rum and Coca-Cola"
        She said "Fine"
        And then in thirty seconds time she said

        I wanna live like common people
        I wanna do whatever common people do
        Wanna sleep with common people
        I wanna sleep with common people
        Like you
        What else could I do
        I said "I’ll, I’ll see what I can do" usw. LOL

  8. Avatar
    Die Diktatur der Parteien im Merkel Hofstaat am

    Spätestens mit der Verabschiedung und der Unterzeichnung des sogenannten Infektionsgesetz gegen den mehrheitlichen Willen der Bevölkerung durch die selbsternannten Volksvertreter, endete die Demokratie in Deutschland und es ist der Beginn der Entmündigung und Freiheitsberaubung seiner Bürger mittels durch Willkür mit Polizeigewalt.

  9. Avatar

    Weder rechts noch links – das ist natürlich ein Statement, welches man vorbehaltlos unterstützen kann! Der politisch-korrekte Mainstream lebt von der Stigmatisierung und von der dümmlichen Links-Rechts-Dichotomisierung, um damit alles als "rechts" stigmatisieren zu können, was von der angeblichen "Mitte" – dem linksgrünen Mainstream – auch nur millimeterweise abweicht. Alles hinlänglich bekannt und intellektuell irgendwie todlangweilig, aber es kann ja nichts schaden, dieses Faktum immer und immer wieder zu benennen.

    • Avatar
      Ich bin ein Schmetterling am

      Unsinn,

      sich von rechts oder links distanzieren ist nichts weiter als moralische selbsterhöhung.

      jeder darf sein was er gerne möchte!

  10. Avatar
    Eckhardt Elch am

    Hört sich gut an. Das könnte eine Partei sein, der ich meine Stimme gebe. Die Frage ist nur, erreichen wir damit eine Änderung der totalitären Richtung des jetzigen Regimes?

    • Avatar
      Jörgen Hellsässee am

      Bei 0,001 Prozent für diese Partei nicht nötig. Geben Sie ihr nur Ihre Stimme 🙂

  11. Avatar
    heidi heidegger am

    Melina Mercouri oder Gena Rowlands ähneln ditt Eva ein wenig, nicht? Ich wünschte ich wäre MMM, denn erstens habe ihsch mich etwas in Evas linken Fuß verliebt und zweitens würde ich ihr gerne bissi country rock beibringen und ditt classic rock (was soll das sein, häh? ELP? *würg*) abgewöhnen, hihi.

    Melina Mercouri war eine griechische Schauspielerin, Sängerin und Politikerin..und GR kennt ihr independent-film-freaks eh alle, ja? 🙂

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Und du bist ein alter Fressack der seinen Ziegenbraten nicht mit Altmeier teilen wollte,als er mit der Polizei bei dir auftauchte waren nur noch Knochen und Hörner übrig haha ischhaumischweg frohes Fest

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Na und? kamma immer noch lecker Süppchen draus kochen und das Gekröse/ditt Gedärme hob ich eh für Dich auf, oller Feinschmecker watte biss. Kannste lecker Ziegenwurst draus machen..*krchhhhhhhhhhhh*

  12. Avatar

    Ich sach mal so. Fremdschämen muss nicht sein.

    Wenn so ein Plumsplamsquatsch wie Frauenbusse (Männerfahrten???) und Kitsch-Hymnen der Weisheit letzter Schluss sind, dann bin ich raus. Wenn schon "Covidiot", dann will ich diesen Namen erhobenen Hauptes tragen. 😉

    OM

    • Avatar

      das wohl Geschmackssache. Ich schätze Eva sehr.
      Etwas zu tun und Leute damit zu unterstützen sich eine Meinung zu bilden ist wohl wesentlich besser als sich mit einem merkwürdigen Schimpfwort ,das auch falsch angewendet wird, zu schmücken und daraus ein positives Gefühl abzuleiten.
      Was könnte das sein, was uns allen hier zu Gute käme?

  13. Avatar

    Wir sind Wir und Wir sind ein Volk, weil Wir Rechts oder Links sind oder etwas Anderes. Der Politische Kampf muss neue Wege gehen und vor allem viele Wege. Querdenken = Querfront und dazu zählt auch die Versöhnung und nicht die Verhöhnung! Polizisten sind auch nicht mehr unserer freundlichen Helfer oder unsere helfende Freunde, es ist und bleibt die Staatsmacht! http://freigeldpraktiker.de/weltenaufgang/blog/article/der-kampf-muss-veraendert-werden

    • Avatar
      Einigkeit Recht und Freiheit am

      Es hat ein Land bzw. Volk immer verloren, wenn es sich in Ost West Nord Süd links rechts arm reich in Klassen Schichten und Parteien teilt. Rom Franken Goten Vietnam Korea Deutschland……

      • Avatar

        "Verloren" hat Vietnam ? Hmpf. Alles und jedes verliert, wo man den Aufwand scheut, ,Wahrheit von Unwahrheit zu teilen und es sich im Sumpf des Synkretismus bequem macht.

  14. Avatar
    Da können die Merkels Käsmans und Roths nur davon träumen... am

    Diese Frau ist klug und attraktiv !

    • Avatar
      heidi heidegger am

      "Nur" eine Muse. Aber was für eine! Was Uma Thurman für Tarantino ischd/war, das ischd Eva für die Bewegung, ja? Denn: wer (ausschliesslich) ist schön&scharrmannt und klug&elegant und ein Held&ein Mann der gefällt, häh? ditt heidi&JE, ätsch! *kicher*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Tim Wiese? Nun, der spielte nie für die SGE und ist eh ein dicker aufgepumpter Kater geworden, der nicht mehr flink wie ne Katz‘ in die Torecken kommt, hihi. Nein, barfuß (wg. ditt Tarantino-Fetisch!) tanzte Thurmann mit Travolta den Twist und andere Tänze in ditt *Pulp Fiction* einst und auch Du konntest dem (Film) nicht entkommen, jibbett zu, oller Sissi und Schwarzwaldmädel-FilmFreak watte biss, hihi. Guten Rutsch!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel