Zitat des Tages: „Russland und die Ukraine werden nach Angaben der Türkei heute eine Vereinbarung zur Wiederaufnahme der ukrainischen Getreideexporte über das Schwarze Meer unterzeichnen. Das Büro des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan teilte gestern mit, an der Unterzeichnung in Ankara nehme auch UNO-Generalsekretär Antonio Guterres teil.“ (ORF)

    „Nicht nur Gas, sondern auch Nickel, Dünger und Weizen: Die Welt ist in vielen Bereichen auf Russland angewiesen.“ (COMPACT 5/2022 Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein Frieden)

    35 Kommentare

    1. Da wird wohl der Brüssel-Olymp richtig beben und seine etablierten Abgeordneten kräftig Rotz& Wasser heulen. Aber bitte vorbildlich Stofftaschentücher benutzen wegen dem grünen Umweltschutz. Das zeigt mal wieder das Putin bereit ist seinen guten Willen zu zeigen. Aber ob Erdogan noch von der EU gewollt ist??? Na ja das ist eine kleine Nebensache die kaum noch eine Rolle spielt, weil wohl rigoros über Nacht die Übersee-gesteuerte EU weg sein wird. Denn immer mehr Leute wachen in Europa auf und hinterfragen den Nutzen und Wert des Superstaates und seine Einheitswährung den goldenen EURO. Es ist eigentlich wie damals der Vielvölker-Staat das Römische Reich, denn es bröckelte immer mehr mit seinem Brot& Spiele-Apparat der nur noch die gehobene Schicht besänftigen konnte. Alle Völker in den Provinzen haben sich auf ihre Herkunft und Tradition berufen und das war der Wendepunkt als 476 das Westreich fiel. Und genau so jetzt werden wir eben sinnlos abgelenkt mit der Flimmerkiste(GEZ& Privatkabelsender) und Papierverschwendungen wie BILD, SZ, Spiegel usw. Aber diese Unterhaltungsindustrie wird die Internationale Hochfinanz nicht stützen und retten. Eher werden die ganzen Globalfetischisten sich gegenseitig an ihren maroden Stühlen sägen, und so können sie sich ihre NWO ins Haar schmieren. NO NATO!!! NO EU!!! AMI GO HOME!!!

    2. Schwarzer Peter am

      Zum Vergleich:
      In 2021 wurden Güter im Wert von rund 1,75 Billionen US-Dollar aus den USA in alle Welt exportiert. Im Vergleichzeitraum aus Russland Güter für insgesamt 416,16 Milliarden Euro.

      Könnte man auch sagen: Die Welt ist in vielen Bereichen auf USA angewiesen?

      • @Schwarzer Peter:

        Im selben Zeitraum importierten die USA Güter im Wert von 2,9 Billionen Dollar. Weisen also ein Außenhandelsdefizit von gut 1 Billionen Dollar aus.
        Man kann auch sagen: ein Handwerker, dessen Materialkosten die Umsatzerlöse übersteigen, geht Pleite.
        Die USA sind es schon – immer mehr Länder merken das.

        Zum Vergleich: Bis 2021 lag der Handelsbilanzüberschuß von RU über die vorangegangenen 10 Jahre hinweg ziemlich stabil bei um 190 Mrd. Dollar.

        • @Schwarzer Peter:

          Ergänzung – für den Fall, daß hier wieder ein ausstudierter Master für Volkswirtschaft meint, er hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen. Wer gemeint ist, merkt es.

          Leistungsbilanz vs. Handelsbilanz.
          Erstere sei ja der viel aussagekräftige re Indikator/Kennzahl. Kann man so sehen – gibt in der Prüfung sicher volle Punktzahl…

          Nur: die HB umfaßt ausschl. den Warenverkehr, bildet somit zu 100% (einen Teil) der Produktivwirtschaft ab.
          Die LB hingegen enthält eine Vielzahl von Leistungen, welche weder Mehrwert schaffen noch irgendeinen Nutzen darstellen. (Vorm Loszetern bitte über "Nutzen" schlau machen.)
          Da wäre die Dienstleistungsbranche. Friseure, Müllabfuhr, Ladenpersonal…bringt einen Nutzen. Steuerberatung, Maklertätigkeiten z.B. nicht.
          Ebenfalls erfaßt werden Zinserträge, Spekulationsgewinne, Lizenzgebühren…alles "Leistungen", denen keine Realwertschöpfung gegenübersteht.

        • @Schwarzer Peter:

          Letzter Teil:

          Im Falle der USA kommt zu diesem massivem Ungleichgewicht (Produktivwirtschaft zum Rest – vereinfacht gesagt); daß sie sich 1. immer weiter verschuldet und mit dem exzessiven Dollardrucken die Situation noch verschlimmert und 2. sie auch bei der LB ein Defizit von rund 800 Mrd. Dollar in 2021 ausweist. Das wiederum bedeutet vorallem die Verschuldung der Privatwirtschaft und Haushalte…zzgl. zum Inflationsdruck.

          Sie sehen also: Sie sind mit ihrem Verweis nicht nur zu kurz gesprungen, sondern haben auch übertreten.

          Wer von wem "abhängig" ist, sieht man spätestens dann, wenn allen voran Rußland und China Exportbeschränkungen auf Rohstoffe wie seltene Erden, Metalle, Gase (also technische Gase)….verhängen.

          China fährt ein massives Programm zur Anhebung des Binnenkonsums. Mit gutem Grund.
          RU ist dsbzgl. auch auf einem vielversprechenden Weg.

        • Schwarzer Peter am

          Ja lach Herr Professor, Russland ist seit über 100 Jahren auf einem vielversprechenden Weg. nur leider finden die den irgendwie nicht.

          Nordkorea steht übrigens weitaus besser da als US. Deren Handelsbilanzdefizit 2021 betrug nur rund 0,36 Milliarden US-Dollar. Simbabwe, rund 1,6 Milliarden Handelsbilanzdefizit, steht gerinfügig schlechter da.

    3. Ja doch , Wladimir wollte gar keinen richtigen Krieg. Er hatte geglaubt , daß ihm die Ukraine nach einigen Enthauptungsschlägen selbst ins Netz springt. Jetzt macht er nur weiter , weil es alles schon so viel gekostet hat und er aus politischen Gründen einfach nicht aufhören kann . Offenbar weiß er nicht mehr ,was genau er wollen soll.

    4. Der alte Schliekefänger Erdogan hat es geschafft, was keiner bisher vollbracht hat. Er beliefert die Ukraine mit Waffen, kauft gleichzeitig beim Russen Waffen ein. Und spielt jetzt noch eine Vermittlungsrolle zwischen Ukraine und Russland für den Getreideexport.

      Der Export des Getreides aus der Ukraine soll unter UN-Führung überwacht werden und mit Vertretern Russlands, der Ukraine und der Türkei besetzt sein. In Istanbul soll das Kontrollzentrum eingerichtet werden. Damit spielt die Türkei eine zentrale Rolle bei dem Einigungsprozess.

      Somit verliert gleichzeitig der umständliche und teure Bahntransport über das marode rumänische Schienensystem an Bedeutung. Das heißt auch, dass keine dringende Notwendigkeit mehr besteht, das rumänische Schienensystem mit EU-Mitteln auf Vordermann zu bringen. Wenn in Brüssel nicht Bürokraten unter der Leitung von „Oberursel“ stehen würden, könnten damit jede Menge Subventionen eingespart werden.

      Damit hat Erdogan es wieder geschafft, die Bedeutungslosigkeit der EU mit ihrem überbordenden Beamtenapparat aufzuzeigen. 

      • (..) Der alte Schliekefänger Erdogan hat es geschafft, was keiner bisher vollbracht hat. (..)

        Sein Ass im Ärmel ist die "geo-stratregische" Rolle des Bosborus als Tor zum Schwarzen Meer, so kann er ganz anders reden mit Putin.

        • Schwarzer Peter am

          Verstehe. Erdolf darf das. Wir hier haben gefälligst unser Maul zu halten und sollen allea abnicken was der große Wladimir uns gebietet.

        • Schwarzer Peter
          Wer hat zwei Kriege verloren und ist fremd bestimmt, die Türkei oder Deutschland? Natürlich können Türken ganz anders aufspielen. Was denken sie denn.

        • Die Türken haben den WK1 zusammen mit Deutschland verloren, aber heftig. Und die Deutschen brauchten nur zu wollen, dann wäre die Fremdbestimmung leicht abgeschüttelt. Nur , wenn Russkiland wieder Großmacht- Gelüste bekommt, dann geht das z.Z nicht. D-Land ist allein zu schwach , um den Russkis Paroli zu bieten.

        • Schwarzer Peter am

          heb dir deine klugen sprüche für andere auf. wenn ihr mal wieder kollektiv meint, ihr könntet an us, england und frankreich vorbei den deutschen neutralitätssonderweg beschreiten. wer hat den krieg verloren?????

          solche Peterkommentare sind nur noch dumm, zeitverschwendung. russland hätten wir uns zu unterwerfen, allen anderen hätten wir was zu diktieren odr die müssten sich nach UNS richten. wahrscheinlich würden die peterles auch gerne mit den russen zusammen gegen die westalliierten in den krieg ziehen?

    5. Durchdenker am

      Wernherr von Holtenstein
      Bitte NICHT auch von Sondervermögen schreiben. Es sind S C H U L D E N !!
      Daher kommt der Deutschen Regierung zu pass weil jede Erhöhung der Inflation mehr Steuergeld in die unersättliche Staatskasse spült! Und wie freuen sich die Deutschen über das 9 Euro Ticket! Für Jedes Ticket hat die Regierung dem Käufer reichlich Euros aus der Tasche gezogen!! ( 10, 15, oder noch mehr? Man weis es nicht!!

      • Wernherr von Holtenstein am

        Ach, Sie guter Durchdenker, Sie …

        Klar, hammse recht. Aber neue Zeiten brauchen auch neue Begriffe. Und neue Welten erst recht. Und schöne neue Welten sowieso. Und es ist diesem/r/s verzärtelten/r/s Michelinix einfach nicht mehr zuzumuten, mal eben knallhartbrutalblutig von "Schulden" zu sprechen. Schuuuhhldäähn – huhuhuhuuh! Das hört sich doch wahrlich nicht sehr freundlich an, oder? Also, im Neu-BRD-Sprech: "Sondervermögen".

        Wobei der Euphemismus "Sonder" nicht erst von unseren heutigen Eine-Welt-Sozialisten erfunden worden ist. Nein, schon die NationalSozialisten kannten die "Sonderbehandlung" sowie die "Sondereinsatzgruppen" – wegen der Exklusion sozusagen. Bei den InternationalSozialisten in der DDR hingegen gab’s auch noch keine Inklusion, weshalb sie für so manchen schulischen "Sonderling" die Sonderschulen erfanden. Diese Bildungseinrichtungen für Legastheniker, welche damals sonderbarerweise noch nicht so hießen, und ähnliche Sonderzubeschulende hießen zumeist Pestalozzi-Schulen. Es wurde also auch hier ausgesondert, wenngleich mit anderer Intension. Aber ausgesondert ist erstmal ausgesondert. Oder abgesondert. Egal wie …

        weiter in Teil 2

        • Wernherr von Holtenstein am

          Teil 2

          … weshalb die Nichtsonderbeschulten DDR-Kinderlein gern ebenso blauhalstuchtragend wie feixend und zudem bösartig (Was für ein sonderbares Wort! Bös-Artig.) ausgrenzend – und nicht sonderlich lange fackelnd – das Bonmot "Hast woh’ drei Silvester stiert, auffe Pettahotti-Unität?!" zitierten. – Aber weg von den Schulen und zurück zu den Schulden. Schulden machten diese DDR-InternationalSozialisten zwar auch ganz gern und vor allem permanent – indes, sie verbuchten dies nicht unter "Sonder", sondern eher als ziemlich normal – und zahlten auch immer pünktlich zurück. Bisweilen unter Verbuchung erneuter Schulden …

          Nun sind unsere heutigen Eine-Welt-Sozialisten aber um einiges schlauer. Sie erfanden das digitale Buchungsgeld. (Hätte man auch eher mal drauf kommen können!) Und so muß es nicht sonderlich verwundern, daß man Schulden in Vermögen umbuchen kann. Sondervermögen halt. Daran ist doch nichts besonderes …

          Habe die Ehre.

    6. Wernherr von Holtenstein am

      @ COMPACT: "Russland und die Ukraine werden nach Angaben der Türkei heute eine Vereinbarung zur Wiederaufnahme der ukrainischen Getreideexporte über das Schwarze Meer unterzeichnen."

      Man könnte meinen, daß es sich hierbei wirklich um keinen Krieg, sondern tatsächlich lediglich um einen "Konflikt mit Sondereinsatz" handelt. Was da neben den Kampfhandlungen alles möglich zu sein scheint, ist schier unglaublich: Rohstoffe werden weiterhin geliefert – die Mengen gar erhöht!, Saktionen erteilt – aber offensichtlich lediglich von Schland so halbwegs ernstgenommen. Wehrpflichtige junge Männer reisen in Nobelkarossen über bestehende und kontrollierte Grenzübergänge aus dem "Krisengebiet" aus und entgehen somit ihrem patriotischen Wehrdienst. Politiker aus aller Herren Länder fliegen munter und fidel hin und her in’s Kriegsgebiet – auch in Dior-Kleidern – und besichtigen dies staunend und geflissentlich Geschenke versprechend.

      weiter in Teil 2

      • Wernherr von Holtenstein am

        Teil 2

        Ukrainische Militärs bekommen französische Waffen und verkaufen diese sofort für’n Appel un’ Ei weiter an den russischen "Konfliktpartner". Der Franzacke liefert aber trotzdem neu. Selendskij will mal so eben über’s Wochenende 500 seiner Getreuen entlassen und durch neue ersetzen … Nordstream II darf auf gar keinen Fall in Betrieb genommen werden, Nordstream I hingegen soll schnellstmöglich wieder liefern. Dazu muß Kanada eine Turbine liefern und tut dies schließlich auch – trotzdem wird das Teil vorerst nicht eingebaut, Siemens hat keinen Auftrag. Selendskij moniert das Ganze sowieso und erklärt dem leicht desolat daherkommenden Bundesolaf (nur noch 21 Prozent – er ist seinen Untertanen nicht kriegslüsternd genug!), daß dieser das Gas nicht von Rußland, sondern von der Ukraine zu kaufen hätte. Woher hat der Selendskij soviel Gas? Vom Olaf über Polen hatter’s. Weshalb Schland seine Speicher nicht füllen konnte und nun kalt duschen muß. Und vom pöhsen Russenhitler bekommt der astreine Ukraine-Demokrat auch noch Gas und Öl. Feine Sache, das.

        weiter in Teil 3

        • Wernherr von Holtenstein am

          Teil 3

          Aber es herrscht ja Angriffskrieg in der Ukraine! Schland will deshalb nun wieder aufrüsten und nimmt dazu 100 Milliarden "Sondervermögen" (Für den "Sonderkonflikt"? Für "Sonderberater"?! Für einen Wodka Lunikow an der "Sonderbar"?) in die verweichlicht-dicklich-zittrige Hand, wobei es bzw. seine VerteidigungsOma mal so nebenbei neue Definitionen für "Panzer" erfindet … Egal. Hauptsache, die Ukraine kriegt endlich welche! Also, Panzer … die nach oben schießen …
          Und nun wird bspw. der Handel mit Getreide über’s Schwarze Meer wieder normalisiert. Da sind sich der Russenhitler, der Sultan und der Demokrat im Army-Shirt aus Kiew einig. Wieso komm’ ich gerade auf "Schwarzhandel"? Ach ja, Schwarzes Meer … Schwimmen da nicht gar Minen herum?! Ich frag ja nur so …

          Wär’s ein reiner Wirtschaftskrieg, könnte man wohl auf die fixe Idee kommen, daß dieser ausschließlich zwischen Rußland und Schland ausgebrochen wäre. Und die deutschen Ökopaxe stehen am Kartentisch … – Wenn man woanders hinschaut – es geht doch alles seinen Gang, alle verdienen irgendwie gut daran. Okay, die Amerikaner werden bis zum letzten Ukrainer kämpfen …

        • Lach. Versinkt Rußland im Polarmeer, gibt es kein Nickel, Dünger und Weizen mehr ! Ob der UNO-Häuptling schon vergessen hat , wie ihm Wladimir zum Abschied ein paar Raketen nach Kiev hinterher geschickt hat ? Ihr Treffen muß ungemein herzlich gewesen sein. Kicher !

    7. NOCH NEN köm am

      Putin bekommt langsam die Quittung für seine Kriegsverbrechen…. läuft

      Die UNO erfolgreich im Hintergrund…. läuft

      • Durchdenker am

        Putin bekommt langsam die Quittung für seine Kriegsverbrechen…. läuft
        Ins Leere. – Putins Eiinnahmen wachsen ständig!

        Die UNO erfolgreich im Hintergrund…. läuft
        Ins Leere!
        Russland , China, Indien dreiviertel Afrika, dreiviertel Südamerika und so weiter! machen eigene Wirtschaftszone.
        Deutschland , EU, Amiland und weitere Staaten scheren sich einen KÖM um die Sanktionen! Warum??? Sie wollen sich nicht wie die EU, Deutschland mit Sanktionen ständig selbst in BEIDE Knie SCHIESSEN!!
        DAS LÄUFT!
        Was noch LÄUFT in Deutschland ist der überteuerte Kraftstoff!
        Weizen übers Schwarze Meer liefern geht nur: Haben denn die Ukrainer die EIGENEN Minen die sie vor die Häfen gelegt haben schon geräumt??

        • Bist schon ein Schlaukopf. Wie hättest d u denn ohne Flotte verhindert, daß der Feind bequem in einen Häfen landet, wenn nicht durch eigene Minen ?

        • hihi, durchdenker und sein inklusions-kollektiv haben hier auch schon behauptet, dass die ukrainer nur deshalb nicht liefern können, weil sie sich ihre lieferwege in schildbürgermanier vermint hätten. echt jetzt, solcher unsinn ist hier im umlauf. kommste aus dem lachen fast nicht mehr raus.

          "durchdenker" und andere große namen, harhar

      • Und bei ihnen läuft so langsam das Gehirn aus, lauter braunes Zeug.
        Wer sind denn die größten Kriegsverbrecher auf dieser Erde, seit über 200 Jahren? Und davor.

        • Durchdenker am

          Ach, lieber
          Pilsudski
          Es ging doch gar nicht darum ob die Verminung von wem auch immer sinnvoll ist oder nicht. Es ging darum das kein Schiff in die Häfen kommen konnte weil….siehe oben!

        • jaja, die anderen haben ja auch kleine enten in den teich geschubst….

          sahra, bist du das????

      • @nochne: hatte er gestern etwas Zuviel vom Guten? Oder ist er dem Köm schon am frühen Morgen zugetan? Er sollte sich in Zurückhaltung üben, sonst wird es nix mit dem Fronteinsatz! Weshalb meint er, dass es laufen würde? Labt er sich an den Tausenden Toten, die u.a. durch schwere grüne Waffen Ihr Leben verlieren? Sind in der Welt vom Köm nur tote Russen, gute Russen? Hofft er auf Verlängerung des Dramas in der Ukraine, weil sein Leben sonst langweilig würde? Hat er zuviel durch den Maulkorb geatmet? Vielleicht hilft es, dass eine weitere liebreizende Gestalt vom Grünen, Ihres Zeichens Ministerin im Kalifat NRW ein Denunziantenportal einrichten will! Da kann jeder Köm den Nachbarn beliebig melden bei ungebührlichem Verhalten. Da geht das Herz eines Köms auf….täglich Leid und Tod im Westen Russlands und dann noch die Möglichkeit den Mißliebigen an den Pranger zu stellen. Es läuft…..für die Guten in unserem Land und der charmante Untertan erfolgreich hinter der Maske im Hintergrund! Möge er dem Köm kaltstellen, es gibt etwas zu feiern….

      • @ Wernherr von Holtenstein

        Genau das sind auch meine Gedanken, aber sie haben das wirklich vortrefflich formuliert. Auch so eine Diskrepanz ist die Öl- und Erdgasförderung in der Nordsee. De facto hat GB und Norwegen die Nordsee unter sich aufgeteilt, somt haben die beiden Länder eine ganz andere Ausgangssituation zu Rußlandsanktionen. Deutschland ist ein Anliegerstaat der Nordsee mit Förderrechten, theoretisch, kam aber nie zum Zug. Meine, dass das mit dem vorlorenen WK2 zusammenhängt. Es regt sich darüber auch niemand auf in der BRD, man nimmt diese Dikrepanz als gottgegeben hin.

        • Durchdenker am

          Es lag wohl weniger an dem verlorenen Krieg als daran das DEUTSCHLAND NIE wieder mächtig werden soll und darf!
          Und auch darum muss Deutschland sein Geld in alle Welt verteilen. Und wer von dort kommt bekommt es in D bereitwillig zugeteilt!
          Denken wir denken malm schleunigst wieder an die Worte von: J. Fischer Grüner: "Deutschland muss das Geld in alle Welt verteilen- Hauptsache Die haben es nicht!!"