Allen Unterwerfungsgesten der Ampel-Regierung zum Trotz: Für Amerika ist Deutschland nicht mehr militärischer Bündnispartner Nummer eins in Europa. Diese Auszeichnung geht jetzt nach Polen. Wie Warschau schon in der Vergangenheit die Lunte ans Pulverfass gelegt hat, lesen Sie in COMPACT-Geschichte „Polens verschwiegene Schuld“hier mehr erfahren.

    Eigentlich müsste die US-Regierung mit Deutschland zufrieden sein. In Städten wie Ramstein und Wiesbaden haben sie Waffenarsenale und Stützpunkte für ihre Kriegsplanung. Die amerikanischen Flieger können dort starten, so dass mögliche Gegenschläge nicht Amerika, sonderndie Bundesrepublik träfen. Und das alles auf Kosten hiesiger Steuerzahler, deren linkgrüne Regierung einem transatlantischen Kamikaze-Kommando gleicht. Was will man mehr?

    Dennoch ist das nicht genug. Ein langjähriger US-Militärbeamter erklärte laut dem Magazin Politico, dass Deutschland nicht länger der wichtigste militärische Bündnispartner Amerikas sei. Vielmehr gelte:

    „Polen ist der wichtigste Verbündete der USA in Europa.“

    Begründung: Während das Weichselland im Ukraine-Krieg eine bedeutende Rolle spiele und die NATO-Verteidigung in den baltischen Staaten gestärkt habe, verlöre sich Deutschland in „endlosen Debatten“ über militärische Wiedererstarkung und büße damit seine Effektivität als Partner der USA ein.

    Unsere Anklageschrift gegen die Corona-Verbrecher: Es wird Zeit für eine gründliche juristische Aufarbeitung des Maßnahmen-, Masken- und Impf-Irrsinns. Wir sind das Gedächtnis der Corona-Diktatur: In unserer Sonderausgabe „Corona-Lügen“ haben wir alle Fakten und Studien zusammengetragen – zu Ihrer Information und für ein Tribunal! Diesen Faktenhammer, der im Handel sonst 9,90 Euro kostet, verschenken wir an alle Kunden, die bis Sonntag, 27.11.2022, 24 Uhr ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung (Geschenk „Corona-Lügen“ automatisch beigelegt!).

    Darüber dürfte unsere Ampel-Regierung aber traurig sein: Da ist man unterwürfig bis zur Selbstaufgabe, aber die Verbeugung war noch nicht tief genug. Stattdessen gibt es nur eine Watschn vom Besatzer. Kleiner Trost: Deutschland bleibe, so der US-Militär gegenüber Politico, ein „logistischer Knotenpunkt” für die US-Streitkräfte in Europa. Klartext: Unsere Atomwaffen dürft Ihr trotzdem lagern.

    Polen rüstet auf

    Laut Focus erhöht Polen aktuell seine Militärausgaben: So verkündete die Regierung in Warschau, dass man das Verteidigungsbudget von 2,4 auf fünf Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) aufstocken wolle. Die Bundesrepublik unterlaufe hingegen mit 1,5 Prozent vom BIP weiterhin das NATO-Ziel von zwei Prozent. Zur Bestätigung wird noch ein österreichischer Ex-General namens Gustav Gressel zitiert:

    „Die Polen haben eine deutlich positivere Einstellung zu ihrem Militär als die Deutschen.“

    Grund: Weil sie schon immer um ihre Freiheit hätten kämpfen müssen. Gressel weiter: „In Militärkreisen stellt niemand die Schlagkraft der polnischen Armee in Frage.“ Ob Deutschland jetzt noch mehr aufrüstet – um die Gunst der USA wieder zu gewinnen?

    Kriegstreiber: Wie Polen schon vor dem Ersten Weltkrieg gezündelt hat und danach Millionen von Deutschen vertrieben, in Lager gesperrt, gefoltert und ermordet hat, lesen Sie in COMPACT-Geschichte „Polens verschwiegene Schuld“. Die passende Antwort auf die unverschämten Reparationsforderungen aus Warschau. Hier bestellen.

     

     

    20 Kommentare

    1. Polen hofft das Herodes, der vorübergehend die USA regiert, ihnen Ostpreußen schenkt wenn Russland erst einmal besiegt ist.

    2. Das dürfte in der NATO allgemein bekannt sein, dass Deutschland sein Zwei-Prozent-Ziel für die Bundeswehr verfehlt. Große Versprechungen, aber nur heiße Luft! Auf Deutschland kann man sich eben nicht verlassen. Und das ist in dem Fall auch gut so, weil dann werden wir auch nicht die bestausgerüstete „Schutzmacht“ in Europa, auf die sich die anderen verlassen.

    3. …..mit dem "kleinen" Unterschied das Polen völkerrechtlich ein souveräner Staat ist – Deutschland hingegen immer noch "besetzt" und eben NICHT souverän.

      • Solange die deutschen Grenzen nicht durch einen umfassenden Friedensvertrag fixiert sind, dann sind es die jetzigen Grenzen Polens ja auch nicht. Ich denke, die Polen wissen das und daher ihre Nervosität.

    4. Echte Verbündete sind USA und das britische Commonwealth, also Kanada, Australien, Neuseeland etc.
      Und das wars schon.
      Die Polen sind nützliche Deppen und die Deutschen alte Feinde, denen nicht zu trauen ist und deren Wiedererstarken zu verhindern ist.

    5. Wolfgang Eggert am

      Wie geil ist DAS denn…?
      Türkei – US sagt, ihre Truppen in Syrien seien nach türkischen Luftangriffen «direkt bedroht». Das US-Verteidigungsministerium erklärte am Mittwoch, dass die Angriffe der Türkei in Syrien und im Irak "direkt" die Sicherheit der US-Truppen bedrohen, nachdem am Montag eine Militäroffensive gegen kurdische Gruppen gestartet wurde, die für den Bombenanschlag vom 13. November in der Stadt Istanbul verantwortlich gemacht werden.
      Erdogan – längst auch im Russischen Bündnis – hält sich also wegen des Verwarnanschlags an den Kurden UND den Amis schadlos. Man stelle sich vor, wenn dank türkischer Bomben die ersten Amerikaner im Sarg nach Hause fahren dürfen. Das nenne ich mal ECHTE SCHWULITÄTEN für die deutsche Presstitution, DAS ihren Schlafschafen zu erklären. Bis hier und heute galt ja immer "Türkei gut, Nato gut, Ami gut". Das Narrativ ist dann aber gehörig im Arsch.

      • Wolfgang Eggert am

        Deutschland muss schleunigst aus der NATO, in ein Europäisches Verteidigungsbündnis. Macron muss dafür das französische Parlament unter Kontrolle bekommen. Mann, das kann doch nicht so schwer sein, Leute

    6. na ja, dann können die Ramstein verlegen. Die brauchen uns dann nicht mehr. Offiziell vielen Dank. Inoffizielle Meinung Gott sei Dank die sind wir los.

      • @ Nononam
        Fehleinschätzung. Diese Ganoven werden wir niemals los.
        Die Amigos brauchen uns als Schlachtfeld und Trümmerwüste,
        wie einst am Ende des 2. WK, als die "guten" Westalliierten
        hunderte deutsche Städte mit der gesamte zivilen Infrastruktur,
        inklusive Millionen unschuldiger Zivilisten mit ihrem, militärisch
        nicht zu rechtfertigenden Bombenterror, dem Erdboden gleich
        machten.
        (z.B. Hiroshima, Dresden, Hamburg, Düren 99,8% zerstört)

        Churchill z.B. führte Krieg, nicht gegen Hitler & Co., sondern gegen
        das Deutsche Volk. Alles schon aus dem öffentlichen Bewusstsein
        verdrängt.(?)
        Die Amis und die Briten müsste die nächsten 3000 Jahre schweigen,
        bevor sie die Kriegsverbrechen der Russen verurteilen.

    7. Dank der Scheineinheit und den Wegfall der Ostblockstaaten, hat Polen eben mit Fördergeldern aus dem Westen profitiert. Es hat ja auch die schöne günstige Lage nach Russland und wurde so auch Ende der 90er NATO-Mitglied. Für viele wichtige Staatsinstitute und Bildungseinrichtungen werden westliche Finanzhilfen wie gerufen kommen, denn so können ja für das Personal bessere Gehälter ermöglicht werden. Von den ganzen Globaleliten ist es das selbe Spiel wie im Mittelalter als das Fürstentum mit dem Adel im Namen Gottes, Gold und Silber an ihre Soldaten, Prediger und Hofbeamte ausschütteten damit diese ihnen blinde Gefolgschaft leisteten, egal was verlangt wurde. Dieser neue Adel hat heutzutage seinen Sitz in Übersee und seine Machtzentren sind das Capitol& Pentagon. Der Name hat 3Buchstaben, ihr wisst wem ich meine??? Ich sage nur FCK THE USA!!!

    8. Die Deutschen waren noch nie Verbündete. Das Einzige was zählt ist die Kohle, die unsere Best Ever Politpfeifen in die ganze Welt verteilen. Die Amis nehmen gerne und die Polen auch. Eigentlch mag uns keiner, aber wegen der kleinen Geldspenden sind wir gerne gesehen.
      Wenn die Amis bald alles abgeräumt haben, dann ist Zahltag. Mit leeren Kassen werden die guten Freunde dann schnell verschwinden.
      Das US Militär sorgt schon mal vor, zumal wohl keiner wirklich glaubt, dass die marode Bundeswehr zur Verteitigung taugt.Mit der Truppe hat jeder Verbündete in 30 Minuten verloren.

      • Nicht nur die Bunte Wehr ist eine hochgelobte Wachschutzfirma …. , in anderen Ländern sieht es genauso aus …nur bei Paraden ….wow …. ,die sieht man Krieger …jeder Krieg ist schon entschieden bevor er beginnt ,oder Hellikopter Rettungsflüge einleiten …..
        In den ehemaligen Ostblockländern ,jetzt NATO Indianer …gibt es ein grosses Problem ….Feuerwasser ….,das macht die Krieger zu Kriegern …. Das wissen die höchsten Kreise …..,aber woher gutes Kanonenfutter nehmen ,wenn Allololu zur guten Sitte zählt ….
        Und dann die Belgier,die Holländer ,die Dänen ,demnächst finnische Truppen …… da blüht im Splittergraben der Vorort Bimber Handel 65% aufwärts je nach Klimagrad …
        Wenn die Soldaten durch die Welt marschieren …………
        Wer jetzt noch gesund ist , sollte sich schnell beim Arzt des Vertrauens einen Blindpeselschein ausstellen lassen …. ohne Blindenhund kann er die Panzerbrechende Waffe nicht bedienen …zum Beispiel ..

      • Wohl Wahr Emrest !
        Die BRiD ist ein US-Besatzerkonstrukt und muss den USA/GB gehorchen.
        Daher gelten ja noch die Shaef-Gesetze und die Haagerlandkriegsordnung (HLKO) die über dem Grundgesetz (Pseudoverfassung) stehen !

    9. Bodhisatta969 am

      Aufrüstung ist gut. Ein souveränes Land muss sich immer selbstständig verteidigen können. Aber natürlich nicht als Knecht der Amerikaner oder sonstwem.

      • Gerhard Stefan am

        Die Besatzungs-Ruine in Deutschland ist immer noch ein unter US-Besatzung stehendes Land. Sie wurde 1949 durch die Amis in Leben gerufen. Der Rechtsstaat das "Deutsche Reich" ist zwar rechtsfähig, aber mangels Organisation nicht handlungsfähig. Da die BRD nur auf einen geringen Teil des Deutschen Reiches residieren konnte, musste ihr ein territorialer Geltungsbereich beigefügt werden, das war der Artikel 23 im Grundgesetz. Die BRD ist weder ein deutscher Staat noch ein deutscher Teilstaat, sondern nur ein völkerrechtswidriges Besatzungskonstrukt der Alliierten Siegermächte von 1945. Das kann man anhand der völkerrechtlich anerkannten Staatslehre von Georg Jellinek, mit der Drei-Elemente-Lehre, feststellen, nach der zur Anerkennung eines Staates als Völkerrechtssubjekt die drei Merkmale „Staatsgebiet“, „Staatsvolk“ und „Staatsgewalt“ erforderlich sind (Völkerrecht) Keines dieser drei folgenden Merkmale kann die Bundesrepublik aufweisen: Sie hat kein eigenes Staatsgebiet, kein Staatsvolk (Nur DEUTSCH) ein Land, das DEUTSCH heißt gibt es nicht! und eine vom Deutschen Volk gegebene Staatsmacht, das ist eine vom Deutschen Volk gegebene Verfassung hat sie auch nicht!

    10. 2.Diese Scheiss NATO ist so ein verlogener Verein ,wo innerhalb dieses Paktes ein Land das andere nicht mag … ,wie auch die EU …im Falle eines grossen Bumms mit Väterchen Putin …schwenkt der grosse Teil über ….nur das deutsche Mititär …bis zum letzten Schuss …. Afghanistan …die Amis konnten nicht schnell genug im Heli davonschweben ,deutsche fanatisierte Krieger wollten die Festung halten …. Kaim aus der Scheisse raus flatterte Susi von der Leine gelassen schon wieder zum weissen Vater nach Amiland , um ein paar kleine Aufträge zu erhaschen ….. nach dem Moto … WIR . DIENEN Die Geschichte Deutschlands ist immer ein und das selbe ….. Hört man heute den Schwarzfussindianer Merz ……. läuft einem eiskalter Schauer über den Rücken ,dieser Quassel Hobby Krieger will Deutschland gerne als Nummer EINS der Krieger neben den Amis immer mitlaufen lassen … und noch mehr Coyoten nach Deutschland bestellen …

    11. 1. Ja Polen ist der absolute Kriegsbegeisterte …die wenn es sein müsste schon morgen gegen Deutschland ziehen ….. und da will unsere geistig verwirrte Führung noch Technik liefern ,nur um zu gefallen . Nach dem Ende der DDR bekamen die schon die Geschenke von Deutschland die damals Top Flugschüsseln MIG …… auf dem Gebrauchtmarkt wurde für die NVA Militärgüter ( Produktion ex SU) noch richtig gutes Geld bezahlt ….. Selbst für Saddam Hussein wurde Technik restauriert und Gaddafi bekam etliches ……
      Auf einem grossen Flugplatz stand zur Auswahl etliches …… Die Truppen der DDR quälten sich mit 20 Jahre altem Fuhrpark durch die Zeit ,zur Verschrottung und Verkauf kamen neue Sachen … für Geld …. da hätte man keine Fahrkarte bei der Bundesbahn bekommen von Berlin bis München … Dann kam die VEBEG die sich daran gesund verkaufte …..
      Aber Thema Polen …die jetzige Besatzung der Amis in Polen ist komplett umsonst einschliesslich aller sozialen Leistungen für das Personal Heimflüge in das Land der Friedenskrieger …. Heute für Amerikas Interessen muss man die Polen nicht bitten , die erfüllen jeden Wunsch …….

    12. Wolfgang Eggert am

      Es ist die neuralgische Frage: Wie bringt man Polen zur Implosion? So was ähnliches ist ja schon mal gelungen, in kleinerem, personellen Rahmen, damals in Smolenk, als Lech Kaczyński fertig hatte. Vorher hatten die USA, Russland, Europa und allen voran Israel mit IHM fertig. Es ist Europas Aufgabe die Parameter dahin zu verschieben, das dieser "Move" im größerem Maßstab wiederholt werden kann. Deutschland oder Rußland können das nicht alleine, auch nicht zusammen, an diesem Strick müssen mehrere ziehen. Wollen die Amis nicht mit, dann die Israelis, denn vor denen knickt Uncle Sam mit butterweichen Knien ein.

    13. Polen hat 37,78 Millionen Einwohner, man kann davon ausgehen, dass die max. 130.000 wehrfähige Schafe aufbringen können und davon zählen ca. 10.000 zu den Spezialisten. Die Speerspitze ist ziemlich stumpf.

      • Nachtrag
        Wir hätten alleine 4 Millionen, die gerade genug Deutsch sprechen um ihnen die Richtung zu zeigen. Mit der Aussicht auf Einbürgerung und Familiennachzug laufen die in jede Richtung.