Kanzler Scholz sagte auf einer Wahlkampfveranstaltung in NRW: „Wir müssen dafür sorgen, dass dieser Krieg schnell zu Ende kommt.“ Kann das mit Waffenlieferungen ins Kriegsgebiet zusammenpassen? China macht das besser. Wie tickt Putin? Wie funktioniert das von ihm regierte Land? Mehr dazu erfahren Sie in COMPACT Spezial Feindbild Russland: Die NATO marschiertHier bestellen.

    _ von Peter Haisenko

    Kiew kann diesen Krieg nicht gewinnen, auch wenn man uns das immer wieder weismachen will. Wer wirklich ein Ende der Kampfhandlungen in der Ukraine will, der hätte von Anfang an Kiew auffordern sollen, die Waffen niederzulegen um dann zu dem Verhandlungsergebnis zu kommen, das jetzt mit Waffengewalt erzwungen werden muss, oder sogar zu einem „besseren“. Nach acht Jahren Bürgerkrieg sollte klar sein, dass dauerhafter Frieden in der Ukraine nur erreichbar sein wird, wenn die verfeindeten Ethnien durch neue Grenzen voneinander getrennt werden. Wer aber Waffen an Kiew liefert, Waffen in ein aktives Kriegsgebiet, der verlängert das Sterben und die Zerstörungen. Nicht umsonst kennt unsere Verfassung das Verbot, Waffen in ein aktives Krisengebiet zu liefern, erst recht nicht in ein Kriegsgebiet.

    Chinas geniale Diplomatie

    Für Kanzler Scholz gibt es offensichtlich nur einen Weg, wie dieser Krieg zu einem Ende kommen darf: Russland muss geschlagen und gedemütigt werden. Dass das unrealistisch ist, sollte er wissen. Auf der anderen Seite aber erkennt er, dass sich die Folgen, „die dieser Krieg jetzt schon angerichtet hat, nicht nur in der Ukraine und Russland, sondern weltweit“ auswirken. Der Krieg sei „eine Zerstörung von Zukunft, weit über Russland und die Ukraine hinaus.“ Wie recht er hat und genau das macht ihm wohl Angst. Jetzt schon ist sichtbar, dass die Transatlantiker und ihre Macht Auslaufmodelle sind. Da gehört Scholz dazu und so ist seine Haltung kein Wunder, denn auch seine persönliche „Karriere“ steht auf dem Spiel, ebenso wie die seiner Spießgesellen. Die genannte Zerstörung von Zukunft betrifft also vor allem ihn selbst und die Macht der USA. Dagegen mag manch anderer diese „Zerstörung der Zukunft“ willkommen heißen.

    Die Impfpflicht ist gescheitert – Unser Dank für Euren Widerstand! Der Bundestag hat die allgemeine Impfpflicht abgelehnt. Das ist nur dem Druck von der Straße zu danken. Ein großer Erfolg für die Massenbewegung gegen Corona-Diktatur und Impf-Zwang. Mit unserer Edition „Tage der Freiheit“ würdigen wir die Ursprünge des Widerstandes. Diese Ausgabe (124 Seiten, im Handel sonst 9,90 Euro) VERSCHENKEN wir an alle Kunden, die bis Montag (11. April, 24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Edition „Tage der Freiheit“.

    China, Indien und nicht nur die werden mit Sanktionen bedroht, weil diese sich nicht einreihen wollen in die Phalanx der Russlandhasser. In Pakistan, das mit Russland gute Beziehungen sucht, sind die USA mal wieder so weit gegangen, mit der CIA einen Umsturz anzuzetteln. Der russlandfreundliche Präsident Dr. Arif Alvi sollte gestürzt werden, aber es wird „nur“ Neuwahlen geben. China beobachtet das Treiben der USA schon lange kritisch und hat sich jetzt mit einem eigenen Vorschlag zur Lösung der Ukraine-Krise eingebracht. Dieser ist ein Meisterwerk der Diplomatie, denn er benennt den Schuldigen, ohne das direkt zu tun.

    Man genieße diese Formulierungen: „US-Präsident Joe Biden sollte den russischen Präsidenten Wladimir Putin anrufen und versprechen, dass es keine weitere NATO-Erweiterung und keine Stationierungen strategischer Waffen in der Ukraine geben und das Land neutral bleiben wird. Dann wird sich das Problem vielleicht klären“, sagte der Generalsekretär des Departements für europäische Angelegenheiten des chinesischen Außenministeriums, Wang Lutong, in Peking. Ich denke, Peking trifft da den Nagel auf den Kopf.

    Ausweisung des ukrainischen Botschafters

    Ganz anders verhalten sich die Ukraine und Polen. Die wollen weiter Öl ins Feuer gießen und der ukrainische Botschafter in Berlin Melnyk attackiert Präsident Steinmeier in einer Art, die seine sofortige Ausweisung angemessen erscheinen lässt. Polens Vize-Regierungschef Jaroslaw Kaczynski zeigt sich offen für eine Stationierung von US-Atomwaffen innerhalb Polens, um die Abschreckung gegenüber Moskau deutlich zu verstärken. Sieht dieser geistige Amokläufer nicht, dass genau diese Option die russische Operation in der Ukraine unumgänglich gemacht hat, oder will er den großen Krieg?

    Melnyk fällt schon lange dadurch auf, wie er Deutschland zum energiepolitischen Selbstmord auffordert und immer frechere Forderungen zu Waffenlieferungen und diplomatischen Positionen gegenüber Russland stellt. Jetzt aber hat er jegliche diplomatische Zurückhaltung aufgegeben, indem er Steinmeier direkt angreift. Er wirft ihm eine „höchst bedenkliche Nähe“ zu Russland vor. „Steinmeier hat seit Jahrzehnten ein Spinnennetz der Kontakte mit Russland geknüpft“, sagte er dem Tagesspiegel. Er verwies auf Steinmeiers Agieren als Kanzleramtschef und später als Außenminister. Steinmeiers deutliche Abrechnung mit Russlands Präsident Wladimir Putin in seiner Rede zur Wiederwahl als Bundespräsident kaufe er ihm nicht ab.

    Frechheiten ohne Ende

    Hätte man in Berlin noch einen Rest an Ehrgefühl, müsste Melnyk umgehend zur persona non grata erklärt und ausgewiesen werden. Zum anderen aber zeigen diese Frechheiten Melnyks seine Geschichtsvergessenheit oder auch, wie man sich in Kiew die Realität zurechtbiegt. Schließlich war es Steinmeier selbst, dem Melnyk seinen Botschafterposten verdankt. Er hat ausgeblendet, welche Rolle Steinmeier bei dem Maidan-Putsch gespielt hat. Der stand als deutscher Außenminister auf dem Maidan und hat so den Putsch tatkräftig unterstützt.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) erträgt die Beschimpfungen des ukrainischen Botschafters Andrij Melnyk bislang mit stoischer Ruhe. Foto: photocosmos1 I Shutterstock.com.

    So kann man nicht sagen, dass Steinmeier durch sein damaliges Verhalten keine Verantwortung für den Bürgerkrieg zu tragen hat. Ohne diesen Putsch wäre Melnyk niemals Botschafter geworden. Aber Melnyk hat Steinmeier nicht zum ersten Mal brüskiert. Als sich bei dem vom Bundespräsident organisierten „Konzert für die Ukraine“ russische Musiker unter den Künstlern befanden, hat er deswegen seine Teilnahme mit großem Tamtam und Schelte an Steinmeier verweigert.

    Da wäre schon die erste „Abmahnung“ fällig gewesen. Aber für das alles wäre ja die Fachfrau für Außenpolitik Baerbock zuständig, doch die gehört ja zum Stall des Herrn Schwab. Was kann man da erwarten?

    Guantanamo: Folterhaft geht weiter

    Neben der Ukraine gehen andere Meldungen unter, die aufzeigen, wie mit zweierlei Maß gemessen wird. So wird zeitgleich gemeldet, dass die USA einen Gefangenen aus dem Lager Guantanamo entlassen haben. Es handelt sich um den algerischen Staatsbürger Sufiyan Barhoumi, dem 2002 der Vorwurf gemacht wurde, er wäre Teil einer Verschwörung mit der Islamisten-Organisation Al Kaida gewesen und deswegen entführt und nach Guantanamo verbracht worden. Einen Prozess, schon gar keinen nach rechtsstaatlichen Prinzipien, hat man ihm nie gemacht. Schon 2008 wurde aber festgestellt, dass die Vorwürfe gegen ihn nicht substantiiert sind. Dennoch musste er weitere 14 Jahre in der Folterhaft verbleiben. Jetzt, nach 20 Jahren, sei seine Inhaftierung nicht länger erforderlich, sagt Washington.

    Wie ist das zu verstehen? Haben die Amerikaner diesen Mann jetzt so nachhaltig gebrochen, dass sie sich nicht mehr vor ihm fürchten müssen? Was machen 20 Jahre in Folterhaft mit einem Menschen? 20 Jahre, während der normalerweise Familienplanung und Leben angesagt gewesen wären? Wäre dieser Mann noch in einigermaßen „normalem“ Zustand, müssten die USA wohl seinen ewigen und abgrundtiefen Hass fürchten. Und das völlig zu recht. Jetzt aber ist er wohl derart zerstört, dass er nicht einmal mehr dazu fähig sein wird. Wer würde nicht den sofortigen Tod vorziehen, gegenüber 20 Jahren Folterhaft in „US-Gewahrsam“?

    In Guantanamo befinden sich immer noch 37 Menschen in Folterhaft und der Wertewesten schweigt dazu. Er schweigt auch beharrlich zur Folterhaft von Julian Assange, der in britischen Gefängnis in Einzelhaft kaputt gemacht wird. Auch der ist nicht rechtskräftig eines Verbrechens verurteilt, aber die USA beharren weiterhin auf seiner Auslieferung, nur weil er die grausame Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit gebracht hat. Erinnern wir uns noch an Chelsey Manning und die nichterfolgte Reaktion der deutschen Regierung?

    Scholz: Der geplante Kanzler

    Wenn aber ein gewisser Herr Nawalny in Russland von einem ordentlichen Gericht in einem öffentlichen Prozess verurteilt wird und seine Strafe absitzen muss, dann schreit der Wertewesten kollektiv auf. Dabei genießt dieser Nawalny Privilegien, von denen Assange nur träumen kann und die Insassen von Guantanamo nicht einmal zu träumen wagen. Er darf twittern und seine verqueren Botschaften weiterhin in die Öffentlichkeit tragen und seine Anwälte kümmern sich um ihn. Ach ja, Russland ist ein autokratisches Unrechtssystem. Das macht wohl den Unterschied.

    Demonstration für den Wikileaks-Gründer Julian Assange. In dessen Fall hat der Westen offenbar nichts gegen Folterhaft einzuwenden. Fotograph: Shutterstock.com, von Alexandros Michailidis.

    Die Friedensrhetorik von Kanzler Scholz ist vergiftet. Sie impliziert die erwartete Niederlage Russlands und anstatt mäßigend auch auf Kiew einzuwirken, schickt er Waffen, die das Sterben verlängern werden. Da zu sagen, Scholz leide an Realitätsverlust, wäre zu wenig. Das tut er zwar offensichtlich auch, aber er ist wohl derart im Denken der Russlandhasser gefangen, dass ihm nicht klar werden kann, was er dem Land antut, für das er Verantwortung trägt, für Deutschland. Dass Scholz Kanzler wurde, war wohl so geplant. Schließlich hat er vor einem Jahr, als die SPD an der Einstelligkeit kratzte, frech behauptet, er werde Kanzler werden.

    Merz macht mobil

    Was wusste er? War es wie beim Jugoslawienkrieg, der nur mit einer rot-grünen Regierung möglich war, weil sonst sowohl Rot als auch Grün hätten protestieren müssen, wenn die CDU den Krieg hätte führen wollen? So war klar, dass die Schwarzen stillen Konsens geben würden. Das sollte nachdenklich machen. Brauchten die Soros und Schwabs wieder eine rot-grüne Regierung, um den Ukraine-Konflikt auf die Spitze zu treiben? Ach ja, Herr Merz macht wieder mit, wie damals die CDU in Jugoslawien. Da kann ich nur eines sagen: Unsere Demokratie ist im Arsch! Und da kann ich nur anfügen, dass jedes Ereignis, das an der Macht dieser Psychopathen rüttelt, ein gutes ist. Schlimm nur, dass wieder einmal unschuldige Menschen die Leidtragenden sind. Scholz will dieses Leiden nicht beenden, denn andernfalls würde er keine Waffen liefern.

    Nachtrag: Gerade werden wir mit Bildern aus Butscha schockiert. Natürlich ist sich der Westen sicher, dass dafür nur Russland verantwortlich sein kann. Russland aber sagt, es wäre schon drei Tage früher vollständig von dort abgezogen und da gab es keine Leichen auf den Straßen. Wer sagt also die Wahrheit? Kann es richtig sein, sofort einen Täter zu benennen, ohne eine unabhängige Untersuchung abzuwarten?

    Dieser Text wurde im Rahmen der Europäischen Medienkooperation von Unser Mitteleuropa übernommen. Überschrift und Illustrationen wurden von unserer Redaktion eingefügt.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung. Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! Hier bestellen!  Wenn Sie dieses Heft bis kommenden Sonntag, den 11.4., bis 24 Uhr, in unserem Online-Shop bestellen, dann erhalten Sie das COMPACT-Spezial „Ami go home“ kostenlos als 💥 GESCHENK 💥 automatisch obendrauf!

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“

    Vollständiger Inhalt:

    Feindbild Putin
    Ein Partner für Deutschland: Was Putin uns zu bieten hat
    Putin, der dünne Libertäre: Seine erfolgreiche Marktwirtschaft
    Wer zwang Hitler, Stalin anzugreifen? Putin als Geschichtsrevisionist
    Die Kutusow-Strategie: Putins Außenpolitik 2000 bis 2021
    Die Putin-Doktrin: Die offensive Wende Putins 2022
    Der schwulenfeindliche Putin. Echt? Zu den Jugendschutzgesetzen

    Kampf um die Ukraine
    Zwischen Ost und West: Geschichte der Ukraine bis 1914
    Stalins Hungerverbrechen: Das Trauma der Ukraine
    «Wir müssen auf diese Gefahr reagieren» Ungekürzt: Putins entscheidende Rede
    «Wir bekamen Befehl, auf beide Seiten zu schießen» Zum Maidan-Massaker im Februar 2014
    Souveränität der Bürger: K. A. Schachtschneider über die Krim-Frage
    Der gemeuchelte Frieden: Anfang und Ende des Minsker Abkommens

    Angriffspläne gegen Russland
    „Wir müssen Russland einkreisen“ Angloamerikanische Politik seit 1750
    «Häfen und Städte ausradieren» Die Atombombenpläne der USA
    Gebrochene Versprechen: Die NATO-Osterweiterung
    Eine Kette von Enttäuschungen: _ O-Ton W. Putin vom Dezember 2021
    Mit freundlicher Hilfe von George Soros: Die Farbenrevolutionen
    Stolperdraht und Würgeschlinge: So trainiert die NATO für den Krieg
    Spiel mit dem Feuer: Die Aufrüstung der Ukraine

    Moskaus neue Welt
    Geburtswehen einer neuen Weltordnung: Ostblock gegen Westblock
    «Nationale Souveränität ist keine heilige Kuh» Alexander Dugin zur Groß-raumpolitik
    Der gefährliche Freund: Tianxia – China als Welthegemon

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ hier bestellen.

    38 Kommentare

    1. Ich kann diesem Typen einfach nicht zuschauen geschweige denn zuhören. Dem springt die Borniertheit seines süffisanten Grienens offensichtlich aus der Fratze. Er hat in den 80gern regelmäßig die SED im Osten Berlins konsultiert und ähnlich der West-KPD Bakschisch zur Unterwanderung der Bundesregierung empfangen (wahrscheinlich Russen NGO). Ein korruptes aalglattes Gespenst des Tiefstaats. Ähnlich auffällige Typen sind der Sprechkasten Steinmeier, Gauck und das ganze Lesbenballet der Sozen und Grünen. Denen strotzt die Dämlichkeit aus deren meist misslungenen Körperhülle regelrecht heraus, ich glaub es gibt doch Repteloiden. Ich muss noch mal ins Kaufland und für meinen Helm ne Rolle Alufolie holen, hoffentlich ist der Material nicht vergriffen… na dann holen wir halt noch Klopapier und ne Pulle Öl.

    2. Das Verhalten von Melnyk ist – finde ich – keine Aufregung wert. Im Gegenteil; wir als Volk sollten ihm dankbar dafür sein; ist es doch quasi ein ‘offizieller und öffentlicher Lakmustest’ für die moralische, ethische, geistige und intellektuelle Verkommenheit, ja Degeneration unserer politischen Klasse.
      Die Nicht-Reaktion der politischen Kreise Deutschlands auf Melnyks Verhalten ist de facto das Eingeständnis, daß weder Souverän noch im Interesse des Volkes regiert wird.

      Folglich hat sich damit die Politik selbst die Legitimationsgrundlage entzogen. Ihre Bestimmungen (in Form von Gesetzen, Erlassen, Verordnungen,…) enden somit in ihrer Gültigkeit automatisch.

      Einzig verbleibende Streitpunkt ist, wie weit man rückwirkend die Handlungen der deutschen Politik i.w.S. als null und nichtig erklärt.
      Ich schlage vor, wir ziehen den Trennstrich unmittelbar vor! der Bildung der ersten gesamtdeutschen Regierung nach dem Mauerfall (nicht Wiedervereinigung).
      Als neuer Nationalfeiertag würde sich dann bspw. der 2. Oktober (1990) oder auch der 9.November (1989) anbieten.
      In letzterem Falle würde ich allerdings sagen: der 9. November oder der zweite Montag im November – vonwegen arbeitnehmerfreundlich und so.

      • Die Bundesrepublik war noch nie ein Staat! "Wir sind keine Mandanten des Deutschen Volkes! Wir haben den Auftrag von von den Alliierten!" So Konrad Adenauer 1948.

    3. Der durchschnittliche Intelligenzquotient anhand von Pisa-Studien soll, wie ich irgendwo gelesen habe, bei asiatischen Völkern etwas höher sein als bei Deutschen bzw. – was ein Unterschied ist – bei der Bevölkerung des BRD-Staates. Mögen also die Chinesen erfolgreich vermitteln!

      • @ Hilda
        Intelligenzquotienten werden in der BRD durch Frauenquotienten abgelöst.
        Beispiele: feministische Außenpolitik, Transfrauen in Frauengefängnisse,
        Transsoldatinnen in felddiensttauglichen High Heels, Mehrwertsteuersenkung
        für Damenbinden und gendergerechte Leichensäcke.
        Was können die Chinesen dabei vermitteln?

      • Ich kenne nicht eine deutsche Studie, welche nicht vor Lügen so strotzt!
        Wenn man 18 jährigen Lehrlingen, die Grundrechenarten und Prozentrechnung beibringen muss, dann kann man sich diese Studien vorstellen.
        Diese ganzen Einrichtungen sind nur zur Schaffung von Partei Posten gemacht und bringen für uns absolut nichts!

    4. HEINRICH WILHELM an

      Das Maul wieder mal zu voll genommen?
      "Scholz hat seine Zusagen schon wieder einkassiert" (Zitat: https://www.tagesspiegel.de/politik/zeitenwende-fuer-die-bundeswehr-scholz-hat-seine-zusagen-schon-wieder-einkassiert/28239210.html
      Mönsch, Überläufer, sag doch mal was dazu! Ist doch der Mainstream.
      Kann der Scholz gar nix?
      https://www.youtube.com/watch?v=IASVKgZ5T8o

    5. CDU-Killer an

      Putin und die Russen wurde provoziert. Alles klar, das stimmt! Wir Deutsche wurden provoziert bis zum Gehtnichtmehr, unser Land von den Polen, den Russen, den Tschechen und anderen gestohlen, die dort ansässigen Teile unseres Volkes ermordet, vergewaltigt, sexuell auf das brutalste gefortert, meist zu Tode, unsere Mädchen und Frauen in jedem Alter monatelang, teils jahrelang brutal immer und immer wieder vergewaltigt, gedemütigt. Haben wir uns sofort Atomwaffen besorgt und die verantwortlichen slawischen Völker ausradiert? Nein, das haben wir nicht. Haben wir dafür gesorgt, dass Polen und die Tschechei niemals in die EU kommen, dass sie am Boden gehalten werden? Nein, das haben wir nicht. Haben wir die Rückgabe der gestohlenen Gebiete im Gegenzug zur Unterstützung durch Deutschland verlangt? Nein, das haben wir leider, leider nicht!

    6. CDU-Killer an

      Und so muss festgestellt werden, dass die Russen nicht auch nur ansatzweise so gedemütigt wurden, wie wir Deutschen. Sie, die Russen, sie sitzen weiterhin in Königsberg, sitzen im nördlichen Teil des deutschen Ostpreußen. Sie, die Russen, sie sind nicht anders in der Lage, zu reagieren, als durch stumpfeste Gewalt, als durch Krieg, als durch Massacker an Zivilisten!

      Die Russen, sie schaffen es einfach nicht, ihre Ziele klug durchzusetzen! Sie sind immer der dumpfe Haudrauf, der Depp, auf den die Welt zurecht verächtlich herabschaut. Warum sind sie nur so stumpf? Der riegeldumme Haudrauf, das ist kein gutes Image. Putin hätte andere Optionen gehabt. Ich verehrte ihn einst sehr. Das ist nun passe.

      • @CDU-Killer: Der "riegeldumme Haudrauf" ist ein Brudervolk der deutschen Stämme. Die Kiewer Russ zu Zeiten der Völkerwanderung eine Gemeinschaft der Wikinger und Urvolk der Russen. Der Haudrauf ist so "unfähig", dass noch nie ein Invasor diese "Primitivlinge" besiegt geschweige denn eingenommen hat. Das zur getrübten Aussage unseres Rußlandexperten dem Meinungs Killer.

    7. friedenseiche an

      obi wan kenobi würde ihm sagen

      "frieden du musst finden in deinem herzen keinen weiteren hass sähen"

    8. Alles minutiös von langer Hand geplant. Der Krieg, der keiner ist, muss zum globalen Untergang der westlichen Welt führen. Dafür werden die Schergen von Schwab und Gates schon sorgen. Deshalb pumpen Sie Waffen in die Ukraine, damit noch mehr Blut fließt. Von Waffenstillstand oder Frieden wollen sie nichts wissen. Der Russe muss plat gemacht werden und dann kommt der Chinese drann, eben alle, die den Great Reset nicht mitmachen wollen. Eigentlich liegt alles auf der Hand, aber die blinden Deutschen leben gerne in Dunkel.

    9. Ich habe die Wende erlebt, die Treuhand, Corona und jetzt das. An Spannung fehlt`s nicht. Mich erinnert das Ganze jetzt an die Chaos-Theorie. Es wallet und siedet und brauset und zischt – und am Ende wirds ruhig, aber es ist was Neues. Keine Ahnung, ob China, Indien, Iran, Kasachstan, Rußland wirklich einen gemeinsamen Nenner finden. Aber in den letzten Tagen ist doch vieles hochgekocht und offenbar geworden, was mir zum Beispiel so klar nicht wahr. Waffenlieferungen und Konflikt-am-Köcheln-halten, das ist stino. Wie wärs mal mit einer breit angelegten Friedensoffensive? Meiner beschränkten Einsicht nach wäre das mal was Neues, so neu, dass die Menschen baff vor Staunen wären. Was unterstellt, dass es um die Menschen geht. Aber ich zum Beispiel bin einer von diesen.

      • Idiotenwatch an

        ja so machen wir das. frieden schaffen ohne waffen. wer fängt an? russen oder ukrainer?

        warum betreiben hier 9 von 10 geistesgrößen immer wieder täter/opferumkehr? freud?

        • @Idiotenwatch:

          Warum betreibt immer 1 von 10 geistigen Tieffliegern immer den Tausch von Ursache und Wirkung.

    10. Nach unserem Grundgesetz dürfen wir keine Waffen in Kriegsgebiete schicken…….das interessant mal wieder nix.
      Dieser Krieg ist ein von den USA gewünschter Krieg mit dem einzigen Ziel Russland zu schaden und dafür zu sorgen das der Keil zwischen Deutschland und Russland immer tiefer getrieben wird.
      Das ukrainische Volk interessiert in Wirklichkeit überhaupt nicht! Es ist nur Mittel zum bösen Zweck.
      Das wirklich schlimme daran besteht darin daß die USA das auch zugeben.
      Aber die deutschen Vasallen und diese durchgeknallte EU Cluice merken Mal wieder nix.
      Oder wollen es nicht …..
      Vielleicht gibt es ja "endlich" den 3.Weltkrieg?
      Europa wird wieder zum Schlachtfeld und die USA, weit entfernt von jeder Bombe gehen (wir immer,!) als Sieger vom Platz….

      • Ja siehe Afghanistan ….. im Dauerlauf die Amis das Land verlassen haben ….Rambo und Chuck Noris fehlten den Amerikanern für den Sieg.Nur die Deutschen sind weiter dort ….. jetzt bohren sie mit dem Zeigefinger in der Nase statt Brunnen zu bohren ….. Afghanistan kann jetzt Wasser in Wüstengebiete liefern …. Die Frauen sind voll emanzipiert und die Erlaubnis ein Auto zu führen geht nur über den deutschen TÜV nicht MPU …nein … Resr ob Taliban . bei denen sind ja Autos auch Waffen ….. Und das schönste …die Talibans sind jetzt Demokraten nach 20 Jahren Schulung durch NATO ,Willige und Amerikaner ……….

        Aber selbst diese Schmach versteht der Wertewesten seinen Völkern noch als Sieg zu verkaufen ,damit niemand auf die Idee kommt die Politiker vor ein Gericht zu stellen wegen illegale Kriegsführung , Geldverschwendung und Tötungen von afghanischen Zivilisten ….

        Auch hier war Putin schuld …..

      • Idiotenwatch an

        klar, waffen werden immer nur in 100%friedensgebiete geliefert. immer! grundgesetzvergewaltiger thor erklärt der inklusionsklasse jetzt warum das so ist.

      • Bussi Busfahrer an

        Was heißt den "cluice" auf deutsch? Ich hab’s nicht so mit Fremdsprachen!

    11. Omas Bioladen an

      "In Pakistan, das mit Russland gute Beziehungen sucht, sind die USA mal wieder so weit gegangen, mit der CIA einen Umsturz anzuzetteln. Der russlandfreundliche Präsident Dr. Arif Alvi sollte gestürzt werden, aber es wird „nur“ Neuwahlen geben."

      Gestürtzt werden soll der durch die pakistanische Regierungsform mit allen Exekutivbefugnissen ausgestattete Premierminister Imran Kahn. Ein Cricketspieler, der die pakistanische Cricket-Nationalmannschaft 1992 zu ihrem einzigen Weltmeistertitel als Mannschaftskapitän führte. Der Präsident Dr. A. Alvi ist nur Grüßaugust und hat keinerlei Machtbefugnisse. Um einem von den USA finanziertem Mißtrauensvotum zuvorzukommen ließ er das Parlament auflösen um Neuwahlen anzusetzen und sich so durch dass Volk bestätigen zu lassen und einem Absetzen durch reihenweise durch de USA geschmierte Politiker zu entgehen.

    12. Omas Bioladen an

      Sowas kann man dann schonmal richtig nachlesen, denn Pakistan ist anders als die Ukraine ein Atomwaffenstaat und kann als Warnung dienen wie leicht es einem wenn auch schon im sterben liegende Gelddruckimperium USA fallen kann, noch auf den letzten Atemzug Unmengen an Geld zu drucken und es Oppositionellen von unliebsamen Ländern in die Taschen zu stecken. So halte ich es für nicht ausgeschlossen, daß auch AfD-Abgeordneten verlockende Angebote gemacht werden von Seiten der Transatlantiker oder sonstiger Organisationen aus Washington oder Berlin. Gesättigt durch den Wiedereinzug und somit eine lebenslange Versorgung schaut man sich da wohl nach neuen Möglichekeiten um. Anders ist der Gleichschritt beim Ukrainekonflikt wohl kaum zu erklären.

      Im Übrigen sieht die Lage in Indien nicht viel besser aus. Hier hat die Regierung begonnen Christen und Moslems die Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Schon sind die USA dabei Indien als ein vom Hitlerfaschismus inspiriertes Naziregime zu brandmarken und beginnen den Sturz aktiv vorzubereiten. Auch Premierminister Narenda Modi sieht Indien traditionell im Verbund der blockfreien Staaten steht Rußland nahe durch hohe Gas und den größten Teil der Waffenimporte. Unverhohlene Drohungen der USA dies zuändern blieben bislang fruchtlos.

    13. Der politische Westen ist ein Auslaufmodell. Aber noch zehnmal mehr ist es Russland, selbst ohne Putin.
      Elsässer hätte sich lieber an China verkaufen sollen, die haben Zukunft, weil sie fleißig sind und ein Art Nationalsozialismus haben.

      • Siehste und deswegen kannste nicht Gauleiter werden in China weil die Menschen fleissig sind im Gegensatz zu Dir …..

        Es ist schon ein gewaltiger Dummheitshieb gegen den Chefredakteur Herrn Elsässer mit dem Hinweis sich verkaufen sollen an China…..willst du Flachrange sagen ,er ist schon an Russland verkauft ….. ???? Du hast dich scheinbar nicht mehr unter Kontrolle ……. verlangst wegen einer Spende ,dass Compact auch Russland den Garaus macht ….. Was willst du uns sagen mit all deinem Schrott den du schreibst ,hart an der Grenze der Faschismus Lobhuddelei …. Für mich bist du ein Trottel der in die Klappse gehört ……

    14. "Kiew kann diesen Krieg nicht gewinnen, auch wenn man uns das immer wieder weismachen will."

      Schon der erste Satz ist Schwachsinn. Danach folgt auch nur Müll.

      Hihi…. und….. die Ukraine gewinnt gerade den Krieg an allen Fronten … komisch näääää ?! :-D

    15. Rasselbock an

      Kann mir nicht helfen, irgendwie sieht der Kerl aus wie Ernst Thälmann,
      der Kommunistenführer aus Hamburg. Thälmann, nachzulesen bei wikipedia,
      soll auch nicht die hellste Kerze auf der Torte gewesen sein, genauso wie der
      für mich kriminelle Scholz aber im Gegensatz zu Thälmann aus Hamburg, den
      man in Buchenwald umgelegt hatte, ist sein wie aus dem Gesicht geschnittener
      Doppelgänger heute ein kriegstreibender Kanzler einer verkommenen Republik.
      Dz, dz, dz Sachen und Zufälle gibt’s …

    16. Und noch was: MH17 wurde von Russen abgeschossen. Ich habe damals live auf Facebook verfolgt, wie sich russische Rebellen damit gebrüstet haben. Da wussten sie noch nicht, daß es eine Passagiermaschine war. Später haben sie sich am Absturzort stolz mit den Trümmerteilen fotografieren lassen. Außerdem ist längst nachgewiesen, daß es Russen mit einer Buk Rakete getan haben.
      Hunderte Tote! Und was macht dieses Arschloch im. Kreml und dieses Land der Lügen? Alles abstreiten!
      Präsentiert der Welt 10 unterschiedliche, sich widersprechende Versionen, wie es wirklich gewesen sein soll und die alle die Ukraine verantwortlich machen. Und die hirn- und charakterlose Biomasse im Westen glaubt es auch noch.
      Putin kann Tschetschenien und Syrien plattbomben – niemanden interessiert es. Er kann russische Hochhäuser sprengen, was hunderte Tote forderte, und es dann denn Tschetschenen in die Schuhe schieben – kein "Aufklärer" im Westen interessiert sich dafür. Morde, Giftmorde, Sabotageakte europaweit, Unterwanderung, Drohungen, übelster Chauvinismus, Hackerangriffe – alles in Ordnung, war ja Putin und nicht die USA. Russische Drohungen mit Atomwaffen- Amerikas Schuld.
      Russische Waffenexporte – super! Deutsche Waffenexporte – ganz schlimm, die Nazis morden in aller Welt.

      • Andor, der Zyniker an

        Wo der Weber recht hat, hat er recht. – Die Russen drohen mit Atomwaffen. -Schlimm.- Doch in einem hat er unrecht: Nicht die Nazis morden in aller Welt, sondern die Amis und deren Vasallen. 20 bis 30 Millionen Tote seit 1945, wobei die zivilen Opfer der Atombomben in Hiroshima und Nagasaki, die toten Wehrmachtssoldaten auf den Rheinwiesen (nach 45) und die Opfer des False Fake Unternehmens vom 9.11.2001 nicht mitgezählt sind. – Schlimmer.- Und diese Erben Satans zählt der erlauchte Weber wohl zu den Friedensengeln, die der Welt nur Kultur, Genderwahn, Freiheit, Meinungsfreiheit und Menschenrechte bringen wollen. – Am schlimmsten.-

      • Ja, und als die Toten gefunden wurden – lauter junge Leute im Sommer -, waren sie alle um Jahrzehnte gealtert, hatten reihenweise keine Papiere mehr und stanken nach Konservierungsmittel. Warum Konservierungsmittel? – Weil an der ganzen Geschichte etwas (haha, viel mehr!) faul war!
        Aber Hauptsache, die Russen sind schuld!

    17. Wir sind den Russen zur Dankbarkeit verpflichtet, schließlich war die Wiedervereinigung nur mit ihnen möglich, außerdem haben sie uns 27 Millionen Tote verziehen. Was müssen das für böse Menschen sein? Aber was machen unsere Politikdarsteller? Sie setzen die Befehle aus den USA 1zu1 um und ignorieren komplett eigene Interessen. Die USA importieren 40% mehr Öl aus Russland und heben Sanktionen im Bereich Düngemittel auf und wir sollen am besten gleich alles stoppen und stattdessen Waffen liefern, um noch mehr Russen töten. Es ist ein regionaler Konflikt, mit dem weder die EU, noch die NATO etwas zu tun hat, trotzdem machen sie es zu einem globalen Problem. Solidarisch kann man sein, aber das bezieht sich auf die Bevölkerung, nicht auf die Kriegshandlungen oder -teilnehmer. In einem fremden Krieg hat man neutral zu sein. Schließlich haben wir beim NATO Mitglied USA auch nicht so einen Aufstand gemacht, obwohl sie Urangeschosse und Drohnenangriffe verwendet haben, neben den Kriegsverbrechen und Foltergefängnissen und Biowaffenlaboren und und und. Was sind das denn für Freunde? Ach ja, das sind ja nicht, zumindest sagen sie das. Warum tun unsere dann aber noch so?

      • Mauerkoller an

        "Wir sind den Russen zur Dankbarkeit verpflichtet, schließlich war die Wiedervereinigung nur mit ihnen möglich…"
        "Fortgeschrittenes" Stockholm"!
        Der Kollege hier hat doch glatt vergessen den Russen für 40 Jahre Teilung zu danken.

    18. Xi und Putin gegen den Rest der Welt an

      Chinas geniale Diplomatie, lol

      Ganz genau, die fahren Null COVID gerade wieder hoch. Xi Jinping verteidigt den Weg im Kampf gegen Corona. Was das für Deutschlands Wirtschaft bedeutet merkt ihr schon noch. Xi und Putin nehmen Europa in die Zange, wird bald eng für Putingläubige. Wenn der Hunger kommt wird bei den Amis gebettelt.

      • Die US-Führer plündern mittels Zinsknechtschaftssystem seit den 1920er Jahren auch Europa kräftig aus, die Russen liefern (bislang) Energie und Weizen. Alle großen Unternehmen im BRD-Staat werden ausschließlich von US-Wirtschaftsprüfern "geprüft", sehr sehr sorgfältig, damit keine lukrative Technik und Neuerfindung unentdeckt bleibt.

    19. Idiotenwatch an

      warum kam da noch niemand drauf? wer überfallen wird unterwirft sich umgehend, das vemeidet weiteres blutvergießen. noch schlauer wäre, wenn alle ihre waffen zum pflügen umschmieden.
      seinerzeit hätten so auch 24 mio russenleben gerettet werden können. aber nein, die mussten sich ja wehren. ist doch richtig, dass die russen selber schuld haben, so wie die ukrainer heute, oder? die iraker hätten die füße still halten müssen, genau wie die syrer,..so einfach geht weltfrieden und wird blutvergießen vermieden. einfach auf den boden legen wenn nachbars bello eure kinder beißt.

      übrigens, die ukraine kann genauso wenig gewinnen wie die hummel fliegen kann. und hey, damals hat sich der schlaumichel ja auch 1000x geirrt. ;-)

    20. Haisenko, auch einer aus dem weitverzweigten von russischen Diensten gesteuerten Netzwerk. Egal welches Thema, überall spielen sie den Experten, aber immer total verlogen und pro-russisch.
      Waffenlieferungen würden den Krieg nur verlängern, die Ukraine solle aufgeben (und sich ent-ukrainisieren lassen, ihre besten Leute von Russland liquidieren lassen).
      Peskow hat eben angekündigt, daß der Krieg bald abgeschlossen sein wird. Sehr wahrscheinlich wird spätestens am. 9. Mai Schluss sein. Das ist das Ergebnis der Waffenlieferungen.
      Mit euren Herren im Kreml werdet auch ihr in der Versenkung verschwinden, aber wir merken uns eure Namen.
      Die Zeit der Wahrheit bricht an, damit auch eine deutsche Zeit. Lügen, Propaganda, Infiltration werden nicht mehr wirken.

      • Jawoll Herr Sturmführer Weber , heute wieder sehr aktiv an der Ostfront gegen Bolschewisten und andere ……
        Schon die Medikamente eingenommen ???

      • Hajo Hermann an

        Man muss kein Experte oder Putin Versteher sein, um zuerkennen das dieses hochkriminelles Banditen Ukraine Regime nur mit gespaltener Zunge und Heimtücke arbeitet. Fordern ständig von Deutschland Waffen und Geld, gleichzeitig schänden diese Lumpen noch unsere Deutsche Wehrmacht und setzen diese immer mit den Russen gleich…..Selenskyj erst jüngst wieder in Spanien….Legion Condor. Dieser schäbige Jude zieht alle Karten und spielt nur falsch….