Der Werbevermarkter Ströer hat kalte Füße bekommen – und will künftig auf jegliche politische Außenwerbung verzichten. Doch die COMPACT-Großplakate in Berlin und Potsdam bleiben hängen. Und auch unser Lkw rollt weiter durch die Hauptstadt. „Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen!“ bleibt sichtbar.

    Die Firma Ströer, Deutschlands größter Anbieter von Plakatwänden, will künftig keine Aufträge mehr für „parteipolitische Außenwerbung“ annehmen. Das Unternehmen reagierte damit auf Kritik an bestimmten Werbekunden, darunter COMPACT, aber auch auf Anfeindungen gegenüber Mitarbeitern und zunehmende Zerstörung von Aufstellwänden.

    Bislang habe man zahlreiche Außenwerbekampagnen des gesamten politischen Spektrums zum Aushang gebracht, erklärte Ströer. „Dazu zählten auch Kampagnen, die sowohl deutlich links als auch deutlich rechts der politischen und gesellschaftlichen Mitte anzusiedeln sind.“ Genannt wurden von dem Konzern Kampagnen wie „bundestag-nazifrei.de“ und „#GruenerMist“. Aufgrund der Verpflichtung zur Neutralität seien alle rechtlich zulässigen Motive auch ausgehängt worden.


    Doch damit soll nun Schluss sein. Man wolle sich nicht in die Nähe der AfD rücken lassen, heißt es auf dem Portal T-Online, das zum Unternehmen Ströer gehört. Daher sollen politische Kampagnen künftig gar nicht mehr angenommen werden. Wieder geht ein Stück Meinungsfreiheit in Deutschland den Bach runter…

    Die COMPACT-Plakate bleiben hängen!

    Die gute Nachricht: Auf unsere aktuelle Plakat-Kampagne in Berlin und Postdam hat die Entscheidung von Ströer keine Auswirkung. Wir haben rund 70.000 Euro investiert und einen Vertrag mit dem Unternehmen geschlossen – der gilt. Das bedeutet: Die 250 Groß- und Superplakate von COMPACT mit dem Slogan „Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen!“ werden bis zur Bundestagswahl an den Aufstellern hängen bleiben.

    Und auch unser Lkw wird weiter durch die Hauptstadt touren und dabei Wahlkampfveranstaltungen der Grünen und anderer linksgrün versiffter Parteien, zu denen natürlich auch die Laschet-Union zählt, ansteuern. Wir lassen uns von den Straßen und öffentlichen Plätzen der Hauptstadt nicht vertreiben.

    Das bedeutet aber auch: Die Sicherheitsmaßnahmen für unseren Lkw-Fahrer und unsere Mitarbeiter müssen verstärkt werden, denn das politische Klima hat sich spürbar aufgeheizt. In internen Foren hat die kriminelle Antifa nicht nur zur Zerstörung unserer Plakate aufgerufen, sondern auch unseren Laster als potenzielles Anschlagsziel markiert. Und natürlich muss der Lkw die restlichen Wochen betankt werden – der frisst ziemlich viel guten Diesel. Bei den derzeitigen, von der grünisierten GroKo verursachten Spritpreisen geht das ganz schön ins Geld.

    Sie können dazu beitragen, dass unsere Anti-Grünen-Kampagne weiter auf Hochtouren läuft. Unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit gegen den grünen Mist aller Altparteien mit einer Spende – und sorgen Sie dafür, das dem linksgrün versifften Mainstream die Hutkrempe hochgeht. Auch kleinere Beträge sind willkommen!

    ➡️ Per Paypal an verlag@compact-mail.de.

    ➡️ Per Überweisung an: COMPACT-Magazin GmbH, IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97 (Mittelbrandenburgische Sparkasse)

    ➡️ Alle Spendenmöglichkeiten auf einer Seite finden Sie hier.

    28 Kommentare

    1. Marques del Puerto an

      Zu : Janichs Welt _ Wahlempfehlung
      (Alle vier Jahre schallt – besonders in der Wahrheitsbewegung – dieser Ruf durch die Lande: «Würden Wahlen etwas verändern, wären sie längst verboten!» Dieser Spruch ist an Dämlichkeit kaum zu überbieten. Natürlich können Wahlen etwas verändern. Erstabdruck in COMPACT 10/2021. Viktor Orban macht in Ungarn eine bessere Einwanderungspolitik. Schweden demonstriert der ganzen Welt, dass ein Land auch ohne drakonische Lockdown-Maßnahmen durch die sogenannte Corona-Krise kommen kann, um nur zwei Beispiele zu nennen. Die überraschende Wahl)

      Ja das ist schon richtig, Wahlen können was verändern, dazu muss aber ein Land auch frei sein und keine besetzte Kolonie !
      Was immer alle sehr gerne vergessen, ist die Tatsache, dass wir hier in dieser BRD nichts weiter sind als Steuerzahler. Und die paar Rechte die der bunte Bürger gnädigerweise zugesprochen bekommt, sollen den Anschein bewahren eine Demokratie zu haben.
      Jetzt werden diese wenigen Bausteine auch Stück für Stück eingestellt und zu einer Art Links-grüner Ökodiktatur geformt.
      Die Farbe und dich Zeichen dieser Diktatur sind eigentlich immer egal, dass Ziel bleibt die Menschen klein zu halten.

      • Marques del Puerto an

        Die Menschen können gerne wählen, aber sie kommen auf das gesteckte Ziel immer wieder zurück.
        Ungarn ist ein freies Land sowie die meisten Ostblockstaaten. Die haben noch keinen so vergifteten Nationalstolz und haben nicht Millionen Kameltreiber aufgenommen in den letzten 30 Jahren. Wir reden immer gerne von 2015, in Wahrheit läuft der Volksaustausch schon seit Jahrzehnten auf Hochtouren.
        In Ungarn kann eine gewählte Partei sagen, bis hier hin und nicht weiter !
        Und in Deutschland gibt es keine Parteien die das wirklich können und die man das auch machen lassen würde.
        Und die Deutschen haben es ab 1945 lernen müssen, dass die Hose immer in der Kniekehle hängen bleibt. Seit 30 Jahren lieben sie es sogar…
        Zu dem Thema könnte Herr Janich sich auch mit Herrn Höcke unterhalten. Kann ja sein das er da noch was lernt;-)

        Im übrigen finde ich die Plakat Aktion sehr gut. Schade das man unsere Wohlstandgrünenwähler mit 7 er BMW und Audi A 8 in München nicht mit bedienen kann.
        Das Elend auf dem Mittleren Ring kann man sich nicht mit ansehen.
        Mit besten Grüssen

    2. Politiker im staatsamtlichen Sinne sind eine After-Kaste, weil sie per Steuerpflicht von den produktiv Tätigen leben. Im Buchladen oder bei Netflix zahlt man gerne für ein Medium, weil es einem gefällt. Der Zwangsgebührenrundfunk hat wegen mangelnder Qualität Zwangsgebühren nötig, d.h. er gehört reduziert oder abgeschafft. Aber weil die meisten Leute Sklaven sind, zahlen sie gerne sachlich unnötige Gebühren und Steuern für die Unproduktiven. M.E. sind nur Unternehmer (Betriebsleiter, Landwirte und Handwerker, Selbständige, Freiberufler), Arbeitnehmer in der Wirtschaft, Künstler und Wissenschaftler im Vollsinne produktiv und daher wirklich gemeinschaftlich gestaltend. Es sind die eigentlichen Politiker, weil sie erfinden, aufbauen und Nützliches und objektiv Nötiges schaffen.

    3. "Wählt CDU , damit die gaaanz Linken nicht an die Macht kommen" Der Trick ist so alt wie die Bunzelrepublik.
      Selbst ich bin mal darauf reingefallen, jugendliche Naivität. Das steckt wohl , neben ein bißchen Eigenwerbung, hinter dieser Antigrün-Kampagne.

      COMPACT: Das ist Unsinn.

      • heidi heidegger an

        Hardliner Maaßen sagen: diese linksradikalen Sozialdemokraten, die ein bißchen mehr wollen, das sind Kommunisten! Also: Erststimme CDU od. ditt ArmenAzzt aus Mainz (Direktkandidat) undditt Zweit(rang)Stimme (nix wert!) für DITT PARTEI, denn es giltet hier seit 100 Jahren: *keine Experimente! und alle SPD-Wege führen nach Moskau, mja* LOL

    4. Theodor Stahlberg an

      Schlimm ist hier allein der Präzedenzfall. Das ist die Anerkennung eines Epochenwechsels. Obwohl der bereits mit der kaltschnäuzig manipulierten Erklärung der "nationalen Notlage" vollzogen wurde. Welcher die jahrelange Nichtabwehr der Attacken auf den zivilisatorischen Grundbestand voraus gegangen ist – Eurorettung, Energiewende, die Flut 2015, der Migrationspakt … Eigentlich wird jetzt nur noch notarisiert, was bereits seit langem geschehen ist. Von einer wundersamen Bewusstwerdung bei den Schlafschafen ist nicht mehr auszugehen. Der Abriß unserer Lebensgrundlagen ist in vollem Gange.

    5. jeder hasst die Antifa an

      Bei der Firma werden wohl die Staats antifanten etwas nachgeholfen haben um die Meinungsfreiheit in die ihnen genehme Bahn zu lenken.

    6. Der Plakatmonopolist Ströer hat auf dem zugekauften Portal t-online.de seit Jahr und Tag gegen Patrioten gehetzt, zu denen gehört auch watson.de und .ch und die haben auch den irren Rezo finanziert.
      Daß dieses Haus- und Hoforgan des Wokismus gegen grünen Druck umfällt war nicht nur vorhersehbar und es ist ein Wunder, daß die bisherigen Aufträge überhaupt zustandekamen. Wie immer hat das Bundeskartellamt vollkommen versagt, ein solcher Monopolist hätte nie entstehen dürfen. Klar, daß die korrupt sind, hat man 2014 bei der Übernahme von E-Plus durch Telefonica gesehen, die inzwischen in beiden Firmen die Belegschaft halbiert haben.

      • Habeeuchdurchschaut. an

        "Woke"- ein neues ,dämliches Modeort. Ich weiß nicht, was e bedeutet, ist wohl auch entbehrlich.

        • Theodor Stahlberg an

          Trump: "Wenn du woke bist, bist Du ein Loser. Alles, was woke ist, ist full of shit!" Wo er Recht hat …

    7. Erfolgreiche Aktion. Viele Grünunentschlossene haben es sich nochmal überlegt und wählen dann doch lieber SPD. Auch Gelb lässt schön danken. Blauaffine brauchten derartige Antiwerbung jedenfalls nicht.

    8. Habeeuchdurchschaut an

      Es war ja schon unrein, den Systempropagandisten Stroer zu beauftragen, man sehe sich nur das unsägliche Systemsprachrohr T-online an. Die mißratene Plakatkampagne "Hängt die Grünen" der "Basis" ist auch auf dem Humus der Dummheit gewachsen. Verdrängt man besser, wie ?

      COMPACT: Die Partei “Die Basis” hat nichts mit den Plakaten “Hängt die Grünen” zu tun. Das sind Motive der Partei “Der III. Weg”.

      • Achmed Kapulatzef an

        Was will man von hirnbefreien Schreiberlingen anderes erwarte, die nicht einmal in der Lage sind zu lesen. Alles in einen Topf gut umrühren und man landet bei den Grün*Innen, da ist man mit einen IQ der sich zwischen einer Salatpflanze und einem Pflasterstein bewegt gut aufgehoben.

        • jeder hasst die Antifa an

          Ja wenn man sein Hirn nur bei betreuten Denken verkleistern lässt dann bekommt man so eine IQ und ist bei den Grüninnen zuhause.

    9. thomas friedenseiche an

      "In internen Foren hat die kriminelle Antifa nicht nur zur Zerstörung unserer Plakate aufgerufen, sondern auch unseren Laster als potenzielles Anschlagsziel markiert. "

      mich wundert dass in bürlün nicht schon längst alle plakate wieder unkenntlich gemacht wurden von den vielen linken dort
      oder ihren verbündeten zb den kurden und was sich sonst so zu den linken hingezogen fühlt

      euren mitarbeitern wünsche ich dass sie gesund durch diese aktion kommen
      am besten immer die erlaubten abwehrmaßnahmen dabei haben
      und immer genau schauen wer einen wie anguckt

      bleibt gesund

    10. INNERLICH_GEKÜNDIGT an

      Na das wäre doch wohl sehr verwunderlich gewesen, wenn es in einer ordentlichen Fassadendemokratie mit angeschlossenem Pseudorechtsstaat auf dem Weg in den linksgrünen BallaBalla-Faschismus keine Moglichkeiten und Gelegenheiten gegeben hätte, so einen volksverhetzenden Schmutz zu bekämpfen! Denn eines muss doch kurzfristig mindestens bis zum 26. September sichergestellt werden: VOX POPULI bleibt VOX RINDVIEH!!

    11. EURE KAMPAGNE WIRD NICHTS BRINGEN, DENN LINKSGRUEN WIRD REGIEREN, WIE IHR SELBST ZUGEGEBEN HABT. SCHAUT BESSER AUF POLEN, WO DIE RECHTE PARTEI REGIERT. ABER SIE WETTERT NICHT GEGEN IMPFUNG,SONDERN PREIST SIE.. AFD UND COMPACT MACHEN FEHLER. VIELLEICHT WIRD DAS EUCH ZU BEWUSSTSEIN DRINGEN.DENNOCH,HERZLICHE GREUSSE UND ALLES GUTE AUS POLEN.

      • Achmed Kapulatzef an

        Die polnische Regierung ist nicht wegen des Impfens gewählt worden, sondern weil sie Polnische Interessen vertritt, da kann die Wahl in Deutschland ausgehen wie sie will, keine der hier gebildeten Regierung wird jemals Deutsche Interessen vertreten, Frau Merkel würde noch aus der Gruft verkünden, dass dies unverzeihlich sei. Frau Merkel hat die Diktatur auf Deutschen Boden wieder Hoffähig gemacht. Der Wahlausgang ist mit dem falten der Wahlzettel in den Alten-und Pflegeheimen für die CDU und SPD schon gut vorbereitet. Ich habe dazu noch eine persönlichen Vorschlag, schon in der DDR hieß es nicht, wir gehen wählen, sondern wir gehen falten, heute haben das Falten der Fahlzettel für die Alten bereits die Jungen übernommen. Bestes Beispiel ist die Kampagne, Opa, Oma gebt uns Eure Stimme, soviel Dreistigkeit um Wahlbetrug zu forcieren haben sich nicht einmal die DDR Sozialisten erlaubt.

        • SIE HABEN RECHT. UNTER DER VORHERIGEN REGIERUNG FLOSS DAS GELD INS AUSLAND UND DAS VOLK IN POLEN WURDE BEKLAUT. HEUTE WIRD DAS GELD GERECHTER UMVERTEILT, DAS HEISST MAN NIMMT DEN REICHEN ETWAS WEG UND GIBT AN AERMERE.MAN ZAHLT KINDERGELD. DIE OPPOSITION NENNT DESHALB DIE JETZT REGIERENDEN BOLSCHEWISTEN. WARUM ALSO WAEHLEN DIE DEUTSCHEN REGIERUNGEN, DIE ZU IHREM SCHADEN UND VERDERBEN FREMDE INTERESSEN VERTRETEN. SIND SIE SO DURCH FREMDE UMERZOGEN ODER DUMM? LAESST SICH DER AFD NICHTS VORWERFEN, MACHT SIE SELBST NICHTS FALSCH?

          COMPACT: Pardon, klemmt Ihre Feststelltaste? Bitte Kommentare künftig nicht ausschließlich in Großbuchstaben posten. Das ist extrem leseunfreundlich und gilt im Netz als unhöflich. Danke!

      • Erklärung an COMPACT: Meine Festelltaste klemmt nicht, bloß ich benutzte das Handy und da ist es sehr aufwendig in nicht nur Großbuchstaben zu schreiben. Außerdem habe ich hier in Polen in meinem Telefon keine deutschen Buchstaben wie ß und Umlaute. Jetzt sitze ich aber schon am Computer. Entschuldigung!

        • @ Paule

          Compact hat ja sowas von recht …

          Jeder Schriftsetzerlehrling bekam dazumals gleich zu Anfang der Ausbildung als erstes verklickert, daß Versalien (oder auch Majuskeln, also Großbuchstaben) in kleineren Schriftgraden (das ist die Größe der Schrift) Augenkrebs verursacht, also schwierig zu lesen ist.
          Ich lese Ihre Beiträge aus besprochenem Grund auch ungern bis gar nicht.
          Diese permanente Großschreibung ist einem ein Graus …

          Zu Ihrem zweiten Problem:

          Wenn bestimmte Ligaturen bzw. Umlaute auf Ihrem "polnischen Händie" nicht vorhanden sind, benutzen Sie diese Buchstaben doch wie folgt:

          ß = sz
          ä = ae
          ö = oe
          ü = ue

          Versuchen Sie’s mal.

          Habe die Ehre – W.H.

        • jeder hasst die Antifa an

          Ich dachte immer du hast Soki auf den Mond geschossen jetzt lässt du ihn sogar zur Sonne fliegen.hihi schmunzel

        • heidi heidegger an

          Soki entglitt uns quasi (die halbe Schuld hast Du, mja..*auf den Mond&hinter den Mond schießäään* usw. kommt nicht von mimimir, ey!) und ging underground mit vielen Pseudos und ischd mittlerweile forumsnotorischer IntensivQuerulant mit dicker ForumsAkte *schluck*..was tun, häh?