Spitze! Orbán schmiedet rechte Super-Fraktion im Europaparlament

33

Nun schlägt der ungarische Ministerpräsident auch auf Ebene des Europaparlaments mit aller Kraft gegen das EU-Imperium und Ursula von der Leyen zurück! Seine Partei Fidesz hat nun neben zahlreichen anderen starken patriotischen Kräften eine Erklärung zum Aufbau einer neuen rechten europäischen Allianz unterzeichnet, die es in solcher Stärke noch nie gegeben hat.  In seinem neuen Buch Make Europe Great Again porträtiert Außenpolitik-Experte Petr Bystron den ungarischen Premier neben anderen europäischen Patrioten. Hier mehr erfahren.

 Die westeuropäischen Regierungen meinen, sich mit einer Dreistigkeit und Unverfrorenheit sondergleichen im Namen der Regenbogen-Ideologie in die inneren Verhältnisse Ungarns einmischen zu können – und haben dabei die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Viktor Orbán könnte nämlich zum Spiritus rector einer europäischen politischen Allianz werden, die es so im Europäischen Parlament noch nie gegeben hat.

Breites Bündnis von FPÖ bis zur PiS

16 patriotische europäische Parteien haben nun eine gemeinsame Erklärung zur Vorbereitung eines großen gemeinsamen Bündnisses unterzeichnet, das insbesondere die pseudokonservative EVP bald in Angst und Schrecken versetzen könnte. Mit dabei sind Parteien, die schon an einer Regierung beteiligt sind oder sogar den Regierungschef stellen – zu nennen wären hier Matteo Salvinis Lega, die polnische PiS oder natürlich die Fidesz. Mit dabei sind aber auch starke Oppositionsparteien wie Giorgia Melonis Fratelli d`Italia, die österreichische FPÖ, die in Dänemark für lange Zeit an der Regierung beteiligte Dansk Folkeparti oder der flämische Vlaams Belang.

Wir trauern: COMPACT gibt den Opfern ein Gesicht und VERSCHENKT Spezial „Asyl. Die Toten“! Würzburg, Wien und kein Ende: Unschuldige Frauen und Mädchen werden ermordet – und die Einwanderungspolitiker
waschen ihre Hände in Unschuld. In unserer Spezial-Ausgabe Asyl. Die Toten – Wir trauern um die
Opfer von Multikulti
erinnern wir an die Tragödien der
Messereinwanderung. Damit nichts vergessen wird: Jetzt verschenken wir diese Spezial-Ausgabe an alle Kunden, die ab sofort bis Dienstag (6. Juli, 24 Uhr) irgendetwas in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Asyl. Die Toten“.

In alphabetischer Reihenfolge haben folgende Parteien die Erklärung unterzeichnet:

Balgarsko nacionalno dviženie (VMRO, Bulgarien), Dansk Folkeparti (DF, Dänemark), Eesti Konservatiivne Rahvaerakond (EKRE, Estland), Elliniki Lysi (EL, Griechenland), Fidesz (Ungarn), Fratelli d’Italia (Italien), Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ, Österreich), JA21 (Niederlande), Lega (Italien), Lietuvos lenku rinkimu akcija (LLRA, Litauen), Partidul National Taranesc Crestin Democrat (PNT-CD, Rumänien), Perussuomalaiset (PS, Finnland), Prawo i Sprawiedliwosc (PiS, Polen), Rassemblement National (RN, Frankreich), Vlaams Belang (VB, Belgien/Flandern), Vox (Spanien).

„Superstaat zur Zerstörung der europäischen Tradition“

In der von allen Parteien unterzeichneten Erklärung heißt es unter anderem:

Die EU wird mehr und mehr zu einem Werkzeug radikaler Kräfte, die eine kulturelle und religiöse Umgestaltung und letztlich eine nationenlose Konstruktion Europas anstreben, mit dem Ziel, einen europäischen Superstaat zu schaffen, die europäische Tradition zu zerstören oder aufzuheben, grundlegende soziale Institutionen und moralische Prinzipien zu verändern.

Die Verwendung von politischen Strukturen und Gesetzen zur Schaffung eines europäischen Superstaates und neuer Formen der Sozialstruktur ist eine Manifestation des gefährlichen und invasiven Social Engineerings der Vergangenheit, die legitimen Widerstand hervorrufen muss. Die moralistische Überaktivität, die wir in den letzten Jahren in den EU-Institutionen erlebt haben, hat zu einer gefährlichen Tendenz geführt, ein ideologisches Monopol aufzuerlegen.

Sicherlich nicht nur aus deutscher Sicht ist das Fehlen der AfD bemerkenswert, denn eine patriotische Kraft aus dem einwohnerstärksten Land der EU wäre ein wichtiger Stützpfeiler der neuen Allianz gewesen. Vermutlich wird man erst den nächsten Bundesparteitag der Partei mit Vorstandswahlen abwarten (er ist für die Zeit nach der Bundestagswahl im September angesetzt), bis man hier mehr wird sagen können.

Die Fratelli dÌtalia von Italiens neuer Umfragenkönigin Giorgia Meloni sind auch Teil des neuen rechten Bündnisses.

Orbáns Retourkutsche sitzt!

Im Vordergrund steht aber, dass es Viktor Orbán einmal mehr gelungen ist, der deutschen EU-Kommissionsvorsitzenden Ursula von der Leyen zu zeigen, wo der Bartl den Most herholt. Die Politikerin hatte jüngst im Streit um die Regenbogenbeleuchtung der Münchener Allianz-Arena das ungarische LGBT-Gesetz als „Schande“ bezeichnet hatte und damit die Polarisierung noch weiter befördert. Man kann dieser Frau nur wünschen, dass sie es mit einer möglichst großen Patrioten-Koalition im Straßburger Europaparlament zu tun bekommt.

In seinem Buch Make Europe Great Again erklärt der Außenpolitik-Experte Petr Bystron die Gründe für Orbans Beliebtheit und die Erfolge seiner Fidesz-Partei. Außerdem finden Sie in der Neuerscheinung kenntnisreiche Porträts von Nigel Farage, Geert Wilders, Marine Le Pen, Matteo Salvini, Václav Klaus und anderen führenden patriotischen Politikern in Europa. Anhand dieser Beispiele, aber auch aufgrund seiner eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse aus seiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter der AfD zeigt der Autor auf, welchen Weg eine zeitgemäße Rechtspartei einschlagen sollte, um sich auf dem politischen Feld zu behaupten, ohne sich dem Establishment anzubiedern. Wenn Sie das Buch bis zum 6. Juli, 24 Uhr, bestellen, dann erhalten Sie unsere SPEZIAL-Ausgabe Asyl. Unsere Toten – Wir trauern um die Opfer von Multikulti als 💥 Geschenk 💥 obendrauf.

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

33 Kommentare

  1. topmephisto am

    Hoffentlich erleidet Orban nicht Schiffbruch. Die Allianz jener welche erheblich geistige und logische irreversible Probleme haben wird immer grösser. Von einem gesunden Rechtsverstädnis möchte ich erst gar nicht reden.

  2. Man kann sich darüber uneins sein, ob die EU eine ürsprüngliche USA-Konstrujtion ist oder sich die Angloamerikaner diese sich später zur Beute gemacht haben. Jedenfalls ist sichtbar – England ist inzwischen aus der EU raus – und die in dem Bündnis vertretenen Staaten gehören fast alle dem ehemaligem "Ostblock" an. Die scheinen nämlich langsam zu merken, daß sie zwar mit viel Geld zum Beitritt in die EU geködert wurden, aber die NATO samt US-Militär in ihren Ländern nicht wirklich wollten! Wirklich besiegter nachwievor Feindstaat ist aber nur Deutschland – nicht Italien oder Österreich! Und in D. traut sich wohl keiner zuzugeben und als Partei ins Programm zu nehmen, den Austritt aus der Nato und dem USbestimmten "Westen" zu fordern! (Die würde wahrscheinlich nie zugelassen!) Auch die AfD ist West-affin, hält alles Transatlantische für positiv und den Sieg der USA in den WKn für eine Befreiung und grundsätzlich "gut"!
    Eine Wandlung der EU kann nur ohne D. (Als Helote der USA) passieren! Die müßten nur alle erkennen, daß der Feind Europas die USA ist – nicht erst seit 1916! Corona dürfte der Höhepunkt dieser Tatsache sein! Als Gegner wird China "aufgebaut", der Feind der "alten Welt" ist nach wie vor die USA!

  3. Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

    Sehr schwierig. Alle sind sich einig, nicht von Brüssel bevormundet werden zu wollen. Gut und richtig. Aber sonst? Die PiS? Wird die dann die Rechte unserer Landsleute in Schlesien stärken? Das gleiche gilt für Fratelli d‘ Italia und Südtirol. Da landen wir wieder bei der Situation wie 1939, als sich die verbündeten Staatschefs auf Kosten der unterdrückten Südtiroler geeinigt haben.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Was wir endlich brauchen, das ist eine Regierung, die klug und aktiv die Interessen des deutschen Volkes nicht allein in der BRD, Österreich, dem Elsaß und Südtirol, sondern weltweit wahrnimmt. Wo auch immer Deutsche siedeln müssen sie unter den Schutzschirm unseres Volkes geholt werden.

      Es ist doch Skandal, dass Südtirol nicht längst wieder bei Deutschland (Österreich) ist und dies, obwohl die Italiener und der italienische Staat am Tropf der deutschen Finanzinfusionen hängen. Ein Skandal! Letztlich verhält es sich ebenso mit all den anderen Amputationen am Siedlungsgebiet der Deutschen …

  4. Die EU wurde gegründet um die Feindseligkeiten in Europa abzustellen und Deutschland einzugrenzen und dabei haben sie von anfang an den fatalen Fehler gemacht, an der Bevölkerung vorbei Beschlüsse zu fassen, die offiziell nie durch die Bürger legitimiert waren und zwischenzeitlich so verfahren sind, daß ein Fortkommen in dieser Form nicht mehr möglich ist.

    Hier handelt ein nicht legitimiertes Parlament und eine Führung teilweise gegen nationale Interessen und die glauben doch tatsächlich, daß ein Gewohnheitsrecht von ihrer Seite aus in ordentliches Recht umgewandelt werden kann, wobei wichtigste Grundlagen fehlen um überhaupt Ansprüche stellen zu können, wenn es um nationales Recht geht, was aber teilweise auch schon so verbogen wurde, daß es mit den bestehenden Gesetzen auch nicht mehr zum besten steht.

    Das ganze kann noch gerettet werden, wenn man alles auf den Prüfstand stellt und neu verteilt und dabei alte Fehler aussschaltet, denn hier ist sehr viel schief gelaufen und sieht eher nach Flickwerk aus, als nach einem funktionierenden Zusammenschluß freier Völker, die nicht zum Preis der Selbstaufgabe beigetreten sind. sondern sich zusätzliche Vorteile verschaffen wollten, was die Großkopfeten in Brüssel fehlinterpretiert haben und glauben in Eigenermächtigung das Zepter zu übernehmen und so bestimmt nicht, deshalb auch der Aufschrei der Rechten und das mit gutem Recht, weil es so nicht weiter geht.

  5. Thomas Rudy am

    Auch dieser Zusammenschluß rechter Parteien möchte die Transferunion erhalten. Es ist logisch, dass auch die Patrioten unter den EU-Parteien nicht die Milchkuh von der Wiese schubsen wollen. Wir deutsche AfDler haben völlig andere Interessenlagen bezüglich der EU, wie die Rechtsparteien aus Polen, Ungarn, Italien oder Griechenland. Dieses sogenannte Rechtsbündnis will auch, dass wir bis in alle Ewigkeit ausgenommen werden. Ob patriotisch oder liberal ist Wurst, Allesamt wollen nur unser Bestes! Hauptsache das deutsche Steuergeld hält den diktatorischen Saftladen EU am Laufen. Gut das wir da nicht mitmachen, ich bin klar für den Dexit! Und zur Erinnerung für manche Parteikollegen, denen dies nicht passt. Der Beschluß zum Dexit wurde mit klarer Mehrheit auf dem BPT gefasst. Und das war eine der besten Entscheidungen, die der BPT in seiner Geschichte gefasst hat.

  6. jeder hasst die Antifa am

    Wenn Merkel abtreten sollte dann ist ihr Vermächtnis hunderte Tote durch ihre Asylpolitik und Duldung der Antifa des Islamismus und Schlepperorganisationen welche den Tot nach Europa bringen.

  7. Die Konservative muß ein revolutionäres Element haben. Dieses sehe ich in einer Alternative zum sterbenden Kapitalismus der nicht aus dem Marxismus stammt.
    Wir brauchen ein zurück zu nationalen Währungen, die ein Vollgeld sein sollten und umlaufgesteuert sind. Wer den Namen Silvio Gesell kennt, der kennt den prinzipiellen Weg dahin. Alleine diese Forderung wäre der totale Tabubruch, diese wäre eine Allzweckwaffe, die man nicht einmal erklären sollte! http://freigeldpraktiker.de/weltenaufgang/blog/article/nur-zwei-buecher

  8. siehstduimostendasmorgenrot...? am

    Ist alles Definitionsfrage. Wenn Rechts ist, was recht und gut ist, dann sind diese Parteien nur sehr beschränkt rechts. Denn sie sind alle eher konservativ, Konservieren reicht aber als Antwort auf die europäische Dekadenz nicht aus. Und das Konservieren der bestehenden Einkommens – und Vermögensverhältnisse ist sogar reaktionär, kontraproduktiv. Also falsch, d.h. links.

  9. siehstduimostendasmorgenrot...? am

    Es gilt für Ungarn, was, was auch für China gilt. Ungarn macht eine für Restdeutschland günstige Außenpolitik, seine inneren Verhältnisse gehen uns nichts an.

      • DerEinwand geht an der Aussage vorbei. Vergleichen geht außerdem immer, nur gleichstellen nicht.

  10. jeder hasst die Antifa am

    Es wird Zeit das sich in der EU ein Widerstand etabliert gegen den linksgrünen Sumpf der die EU nur für seine Utopien missbraucht unter Von der Layen und ihren mit Milliarden aufgeblähten Bürokraten Union wird immer Mehr blödsinn verzapft und immer mehr Geld sinnlos verbraten,Dexit ist dringend notwendig,

    • Grünspecht am

      Ihr wollt Deutschland verändern. Aber dieses Land will Euch gar nicht. Kommt Euch das nicht komisch vor?

    • Hansi Jochi Rudel am

      Wir Deutsche sollten auf Höcke setzen, oder Udo Voigt wieder in das Eu Parlament wählen.

      • Marques del Puerto am

        @HANSI JOCHI RUDEL,

        was wollen se den mit dem halbtoten Udo Voigt ? Mit dem können Sie keinen einbeinigen Hahn von der Stange mehr ziehen.
        Die NPD ist zersetzt mit V Leute , jeder 4. davon vertellt den Bundeskaspern was in dem Laden gerade so loß ist.
        Nicht mal Frank Franz traue ich da noch was zu auf die Beine zu stellen.
        Und über Bruno Höcke möchte ich mich lieber nicht äußern wie der feine Björn mit Freunden und Bekannten umgeht.
        Nee Hansi, dass Volk muss selber machen und mal den Arsch in der Hose haben, so wie 89 auf die Strasse und sagen was sie denken….
        Nur wählen und hoffen, an den Zeiten sind wir schon lange vorbei….

        Mit besten Grüssen

    • jeder hasst die Antifa am

      Mit Meuthen kommt die AfD wieder unter 5%,er ist der schleichende tot der AfD,

      • Marques del Puerto am

        Ach das ist nicht nur Meuthen, der ganze Laden auf Bundesebene stinkt von hinten bis vorne.

        Mit besten Grüssen

  11. Rationaler Rationalist am

    Interessant wäre zu wissen wie viele Abgeordnete denn unterschrieben haben
    Compact bitte nachtragen …

      • Keiner mag ihn/ Compact hat Mitleid am

        Leonidas kann doch garnicht schreiben und deswegen muss er durch ständiges motzen, auf sich aufmerksam machen

      • Rationaler Rationalist am

        @Keiner…

        Schön das ich mit meinem Kommentar ihre Intelligenz bestätigen konnte.

  12. Rationaler Rationalist am

    Selbst die versammelten Grünen Parteien sind stärker als die rechten Populisten.

    Das wird wohl mehr ein Sturm im Wasserglas sein…

    • Der bunte Tag/ ein Käfig voller Helden am

      Die Grünen sind eben ein Sammelbecken von Schuldkult-Anbetern…..gegen die Dummheit kämpften selbst die Götter vergebens.

  13. EU-Gegner, Abschaffung in Planung, oder Ziel der Umstrukturierung im Rechten Sinne, Reformation, EU-Rettung?

    So weit ich das mitbekommen habe, schimpft der deutsche Gartenzwerg ja immer mächtig gewaltig. Er der "Zahlmeister", viele Profiteure und Dauer-Nehmer.

    Soll heißen, dass jeder der sich über Orbans neues Bündnis freut ein glühender EU-Päer sein muss, oder?

    Achja, ist die AFD auch dabei? Keine Sorge, war nur ne rhetorische Frage.

  14. Wow ich finde es einfach nur SUPER dass so viele bereits unterzeichnet haben ! Ich persönlich stehe hinter UNGARN ÖSTERREICH ITALIEN und zu all denen die bereits ein Zeichen gesetzt haben

    • Andreas Kiesewetter am

      @Cara:
      Wow. Finden SIe es denn auch super, dass Orban ein Gesetz ins ungarische Parlament brachte, das Covidleugner in den Knast befördern sollte? Nie gehört davon? Is klar, warum. Sie lesen COMPACT. Kritik an Orban, Putin, Maduro, Kim Jong-Un, Bolsonaro, Lukaschenko, Duterte udgl. findet hier nicht statt. Lustigerweise Kritik an Xi Jinping schon, obwohl der in besagte Depostenkategorie gehört, weil er für Millionen Moslems KZs unterhält. Warum das von den Islamophobikern von COMPACT nicht abgefeiert wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Für Lutz Bachmann jedenfalls, ist Xi kein politischer Gegner.

      • Alter weißer Mann am

        Verbreite nur immer weiter deine Märchen
        Rotfußindianer

      • jeder hasst die Antifa am

        Der rote Baron Münchhausen A. Donnerwetter hat mal wieder eine seiner Schauermärchen,heute sagt man Fake News hervorgeholt.Alle auf der Welt sind Schlecht außer Merkel die ist auserkoren die Welt zu retten.

      • Schilda 2.0 am

        Kiesewetter hat Recht, der daueruninformierte Paul motzt wie immer ohne Sinn und Verstand Klügere schräg von der Seite an.

        Selbstverständlich greift Orban extrem hart gegen Corona-Leugner durch. Notstandsgesetz und Sondervollmachten für Orban, Google hilft.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel