Söder verzichtet – doch wir enthüllen den Plan, mit dem er Laschet stürzen könnte

27

„Die Würfel sind gefallen, Armin Laschet wird Kanzlerkandidat“ – mit diesen Worten zog sich Markus Söder heute aus dem Rennen um das wichtigste Amt in der BRD zurück. Doch selten war ein Bayer auch bei den CDU-Nordlichtern so populär – das dürfte den Ehrgeizigen befeuern, es bald wieder zu versuchen.

Wie er vorgehen könnte, wird in der Dystopie Södolf 2023 – Der Untergang geschildert – dem ersten Hörbuch von COMPACT. 70 Minuten lang, geschrieben von Jürgen Elsässer, vertont von einem professionellen Sprecher. Unten folgt ein Text-Auszug – und hier kann man das Hörbuch downloaden.

Textauszug aus Södolf 2023 – Der Untergang:

„Die grundgesetzliche Fixierung des Lockdowns im Januar 2022 hatte fast reibungslos geklappt: In der Ministerpräsidentenrunde hatten wie üblich alle zugestimmt, Bundestag und Bundesrat nickten mit 3/4-Mehrheit das Ganze ab, nur die AfD hatte dagegen gestimmt, und auch sie nicht geschlossen. Beim Sturm von Querdenkern und Pegida auf das Impfzentrum im sächsischen Freiberg waren zwar zwei Büroleiter gelyncht und anschließend drei Randalierer von der Polizei erschossen worden. Aber der Schock über diese Eskalation hatte heilsam gewirkt: Die AfD, die bis dahin die Proteste mit unterstützt hatte, riet ihren Mitgliedern anschließend von weiterer Teilnahme ab, Meuthen willigte in die Auflösung der ostdeutschen Landesverbände ein, einige flügelnahe Abgeordnete wurden in Schutzhaft genommen.

Mit dem Rest der sogenannten Covidioten-Demonstrationen wurden SEK und GSG 9 schnell fertig. Die Bereitschaft der EZB, für die zu Hause eingesperrten Bürger die Internetkosten einschließlich der Streaming-Dienste zu übernehmen, tat ein übriges, um die Gemüter zu beruhigen. Daraufhin schlossen sich die Altparteien zur Vereinigten Union Deutschlands (VUD) zusammen, die AfD wurde zwangsaufgelöst und der Meuthen-Flügel in die VUD integriert – ein Geniestreich von Markus Söder mithilfe von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und mit Unterstützung der Springerpresse.

Der seit den Bundestagswahlen im September 2021 amtierende Bundeskanzler Armin Laschet wurde gestürzt, Söder trat an seine Stelle. Angela Merkel, die graue Eminenz, zog sich nach Usedom zurück – Verschwörungstheoretiker munkelten, sie sei schon in Paraguay.

Die vorgezogenen Bundestagswahlen im September 2022 brachten der neuen Formation einen Erdrutschsieg mit 94,9 Prozent der Stimmen, sie gewann alle Mandate im Hohen Haus. Trotzdem brachen zu Jahresanfang 2023 erneut schwere Unruhen aus – Querdenker-Milizen brachten fast den gesamten Osten der BRD und Ostberlin unter ihre Kontrolle.

Das Hörbuch Södolf 2023 – Der Untergang kann man hier downloaden.

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

27 Kommentare

  1. Güntherode am

    Die CDU/CSU hat nur dann eine Chance auf Kanzlerschaff,t wenn Laschet Eier in der Hose zeigt und Merkel vor den Wahlen im Wege eines konstruktiven Misstrauensvotum stürzt und als Kanzler in die Wahlen geht. Sollte er scheitern, muss Söder ran.

  2. Rumpelstielz am

    Man kann erkennen, dass die CSU genau soviel Rückgrad hat wie wie ein Regenwurm. He Dummbazi – wenn Du in deinem Leben noch was werden willst, dann muss ein konstruktives Mistrauensvotum kommen, damit:
    A: Merkel vor Gericht kommt
    B: die unsinnigen Taten der IM Erika revidiert werden
    C: Wir gem. Art. 146GG eine Verfassung bekommen
    D: die Stasi und Ihre Seilschaften vor Gericht müssen
    E: Das Volksschsädigende Verbandsklagerecht wieder wegkommt.

    sonst machen das Andere – dann stehst Du auch vor Gericht.

    Die Menschen handeln oft wie gewisse kleine Raubvögel, die die Beute, zu der die Natur sie treibt, mit solcher Gier verfolgen, daß sie den größeren Vogel nicht bemerken, der über ihnen schwebt, um sie zu zerfleischen. Macciavelli

  3. Als Prolog zum Södolf-Szenario und zum Stichwort ‚Gelenkte Demokratie‘ – sogar parteiübergreifend wegen Freimaurer-Netzwerk:

    These: Die vom WEF/Schwab mittels 5-Jahres-Führungsprogramm ‚Class 2020‘ im ‚Forum of Young Global Leaders‘ geförderte AnnaLena Baerbock soll Kanzlerin werden!

    Dafür muss man zunächst alle ernsthaften Gegenkandidaten ausschalten. Das waren zu Beginn parteiübergreifend nur Merz und Söder.
    Merz wurde verhindert, indem man bei der CDU-Parteivorsitzendenwahl den Scheinkandidaten Röttgen nach-nominierte, der Stimmen auf sich zog. Vor der Stichwahl ‚Laschet/Merz‘ empfahl Röttgen seinen Wähler ihre Stimme Laschet zu geben, was auch funktionierte.
    Bei der Kanzlerkandidatenwahl wurde Söder ausgebootet, obwohl er erheblich bessere Chancen Kanzler zu werden gehabt hatte – im Gegensatz zum in Umfragen weit abgeschlagenenen Laschet – noch hinter Baerbock. Damit der schwächere Kandidat auch Kanzlerkandidat wird, hatte Schäuble Laschet zuletzt noch massiv unter Druck gesetzt – geradezu erpresst, Söder nicht den Vortritt zu lassen:

    "Laut Informationen der Bild hatte sich Schäuble bereits am Wochenende in einem Telefonat mit deutlichen Worten an CDU-Chef Armin Laschet gewandt. Dabei soll er ihm unmissverständlich klargemacht haben, dass er keine Wahl habe. Er müsse nach der Spitzenkandidatur greifen – sonst werde er sich als Parteichef nicht halten können."

    • (Teil 2)

      (www.merkur.de/politik/laschet-schaeuble-soeder-kanzlerkandidat-union-cdu-telefon-bundestagswahl-entscheidung-90465763.html)

      Bei der Bundestagswahl würde nach jetzigen Stand die Grüne Baerbock Kanzlerin werden:

      "Forsa-Umfrage: Union stürzt massiv ab – Grüne weit vorn" vom 20. April 2021, 20:46 Uhr

      "Nach der Ausrufung von Annalena Baerbock und Armin Laschet als Kanzlerkandidaten von Grünen und Union sind die Forsa-Umfragewerte von CDU und CSU eingebrochen – die Grünen hingegen rücken auf Platz eins vor. Die Union stürzte am Dienstag im RTL/ntv-Trendbarometer des Meinungsforschungsinstituts im Vergleich zur vergangenen Woche um sieben Prozentpunkte auf 21 Prozent ab. Die Grünen schossen demnach um fünf Punkte nach oben und verdrängten mit 28 Prozent die Union vom Spitzenplatz der umfragestärksten Partei."

      (www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/forsa-umfrage-union-stuerzt-gruene-weit-vorn-35739568)

      • Der Überläufer am

        Auf einmal ist Forsa der Stein der Weisen, und was bei gmx steht muss stimmen, lach.

  4. Södolf, die reine Utopie !
    Ein Zukunftsroman, wie " Krieg der Sterne."
    Es gibt sehr viele, die sind verrückt nach so was, ….. doch was bringt es ?
    Ich halte mich schon immer an die Realität und versuche dieses Linke Nazi-System
    so effektiv wie möglich zu bekämpfen.
    Wir sind uns doch alle einig, dass dieses Linke Nazipack, dass sich heute in jeder
    Amtsstube in Deutschland befindet, bekämpft werden muss bis aufs Blut.
    Der Auszug von "Södolf" sagt mir, dass der Widerstand im Sande verläuft und
    das hat es in der Geschichte auf Dauer noch nie gegeben.
    Selbst wenn wir Patrioten uns mit Linken Querdenkern vereinigen müssten, wäre
    das immer noch besser, als mit den linken Nazi-Parteien zu paktieren !

  5. Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,

    was ihr mal wieder olle hier nicht wisst iss, de Muddi hat wieder mal intern ein Machtwort gesprochen. Türken Armin war mehr oder weniger ihr Wunschkandidat.
    Adolf aus Bayern, der hatte Merkel zwar kräftig in den letzten Monaten den braunen Salon ausgeleckt, aber seine verbalen Ausrutscher , indem er sie kritisierte für die katastrophale Flüchtlingspolitik der offenen Türen und Tore, das saß tief bei der Staatsratsvorsitzenden.
    Die hauseigenen Umfragewerte sprachen für den Bayernprinzen und unter Krähen ist schließlich der Falke auch ein Adler.
    Die junge Union stellte sich hinter ihn und viele CDU Mitglieder folgten den Aufruf, wenn schon alles sch*** e ist, dann aber mit Schwung.
    Friedrich Merz der unter normalen Umständen einer der geeignetsten Kandidaten gewesen wäre, der war auch wieder mal weg vom Fenster. Dabei machte er diesmal alles richtig, er hielt sich zurück, redete fast Einheitsbrei und schimpfte auf die ach so böse AfD. Kaum Bilanzen, kaum Rechenbeispiele, keine knallharte Abrechnung mit Schwarz-roter Wahnsinnspolitik der letzten Jahre.
    Dabei ist auch er einer der weiß nur zu gut, der Umgang formt den Menschen, in dem Fall die Politik.
    Aber auch hier liegen tiefe Grabenkämpfe noch offen und Merz ist niemand der vergisst oder kaum wirklich verzeiht.

    • Marques del Puerto am

      Nein Muddis Erbe anzutreten, da gab es dann nicht mehr so viel Auswahl. Uschi war abgebrannt, weggelobt in die EU um dort nochmal richtig Geld abzufassen als Präsidentin der Europäischen Kommission und unser gutes Kleinkaliber verbannt auf das Abschiebegleis mit Musterung untauglich, bunte Wehr.
      Sie übernahm eine Truppe ohne Ahnung davon zu haben, die letztendlich vergleichbar ist, wie Dresden 1945. Ois im Oarsch , aber weiter gehen muss es dennoch.
      Glatt könnte man Annegret Kramp-Karrenbauer bedauern , wenn man es denn möchte.
      Von allen Blindpfeifen und Hohlnieten , da blieb doch am Ende auch für die Perle aus der Uckermark, der Türken Armin über.
      Der war ihr schon immer lieb, verteidigte fast immer jeglichen Dünnschi*** ihrer Politik und könnte in den Tiefen vom Misthaufen immer noch was gutes entdecken.
      Der Lusche kann auch Merkel 2.0 und ist somit auch für die gottgleiche Volksmuddi wertvoll.
      Gut er sieht besser aus und ist vermutlich männlich, aber das Ergebnis hat auch was mit den Grünen zu tun.
      Hier soll zusammenwachsen was zusammen gehört. Die CDU wechselte über Jahre die Farbe von schwarz auf weinrot und die Grünen sind sind aussen Grasgrün und innen roter als es den Linken lieb sein dürfte.

      • Marques del Puerto am

        Eine Traumkonstellation auf Bundesebene mit schwarz-grün. Man könnte aber sagen, Deutschland, Gute Nacht !
        Man könnte aber auch sagen, die sozialistische Einheitspartei ist wieder auferstanden, nur etwas anders wie einst gedacht.
        Nun steht aber auch für unsere Oberschleuserin und Seuchen-Erika fest, ich muss nicht nochmal. Zwei super Kandidaten, die auf meinem Fundament weiter aufbauen sind gefunden.
        Und hört man der Wohlstandsgrünen zu, dann fallen immer wieder die Worte und Sätze, von Multikulti, Deutschland ist bunt, divers und vor allen Weltoffen und schön.
        Und so richtig schön machen wir den Umweltschutz. Mag auch der Rest der Welt 5 Liter V 8 fahren, Euch Idioten verkaufen wir das E-Auto was ihr am Ende 3 mal bezahlt.
        Mit Armin aus dem NRW ist da der richtige Partner dabei.
        Zu weich um was darzustellen, zu schwach um Kanzler zu werden. Aber ein gesegneter Mitläufer , ein Unterschriften Sammler für die Zukunft, für die neue links-grüne Diktatur.
        Und was nicht passt das wird passend gemacht mit der Briefwahl…. 100% versprochen. ;-)
        Mit besten Grüssen

      • Marques del Puerto ….wir werden es nicht erleben , dass irgendwann in Deutschland den Teufeln der Garaus gemacht wird , das teuflische ist schon zu tief in diesem Land eingepflanzt worden mit CDU und anderem Dünger ….. Deutsche lieben Merkel ,Revolutionen werden nur im kleinen gemacht , wenn der Urlaub in Palmenländern abgesagt wird….
        Und Merz wird nichts antasten und aufrütteln ,der ist froh immer noch am Geldfluss mitzuleben in seinem Dasein.

      • Marques …… Die Briefwahlauszählcomputer aus Amerika , stehen schon in Kisten verpackt am Flughafen in einer Halle neben der AIR Force NULL NULL 7 , im Auftrag der United States Germanyfriends… …… Die transatlantischen Freunde wollen nicht ,dass in Deutschland auch ein Q-Trump sich einnistet ….die Gefahr wurde schon erkannt , denn das Botschafterhaus in Berlin ist umfassend informiert ,
        und der Biden Trottel besucht schon den Deutschkurs …Ich bin auch ein Berliner Pfannkuchen …..
        Also Deutschland hat einen langen Weg ins Irrenhaus vor sich …… Hauptsache Lusche Lasche hält durch.

      • "Und hört man der Wohlstandsgrünen zu, dann fallen immer wieder die Worte und Sätze, von Multikulti, Deutschland ist bunt, divers und vor allen Weltoffen und schön."

        Mit Verlaub lieber MARQUES, ich hoerte den Gruenen noch nie zu aber heute morgen hat mich mein Arbeitskollege in Deutschland dazu gezwungen einen Artikel zu lesen: "Kommunistisches Wahlprogramm vorgestellt: Die Grünen planen die Abschaffung Deutschlands" habe ich bei anonymousnews gelesen und ich muss sagen, das was da stand hat mich echt umgehauen. Wollen die Deutschen das wirklich und wahrhaftig oder werden die Gruenen momentan nur von den Medien hochgepuscht??

      • Apropos Rechenbeispiele:

        Klimaprinzessin am 20. April 2021 16:05
        "Nach der neusten Meldung aus Stanford liegt die Infektionssterblichkeit (IFR) bei 0.15%. Danach müsste der Lockdown sofort aufgehoben werden."

        Wären dann nach Adam Riese ca. 54 Mio "Infizierte" in Deutschland. Da kamen keinerlei Beschwerden von allen anwesenden Rechenkünstlern, lach.

      • Marques del Puerto am

        Lieber Rabe und Ozzy,

        leider ist es so das die Deutschen so irre sind.
        Die Medien bringen ihren Bärenanteil natürlich dazu und wie hochlobend wurde doch die grüne Sperrspitze gelobt, als sich Robert Habeck in die 2. Reihe stellte.
        Nun ist das aber nicht aus Friede, Freude und Eierkuchen entstanden, sondern man hat ausgelotet welche Variante besser fruchten könnte als Gegenpart der CDU.
        Dummerweise kann ich jetzt nicht weiter schreiben, Kunde droht mit Auftrag ;-)

        Mit besten Grüssen

      • Marques del Puerto am

        Speer… kommt ja nicht von absperren oder wegsperren so wie es de Muddi will ;-)

    • Guten Morgen Republik Pack ….istan Deutschland ….

      Ja der März ist gekommen ,und der andere Merz wurde wieder gegangen …. Wäre ich Freidrich der Spätgeborene ,würde ich als verschmähter Kanzler ,Angela die Pest an den Hosenanzug wünschen …. und die Muttischanze mit Spreewasser fluten .Merkel auf jedem Plakat Teufelshörner malen .
      Aber, vielleicht ist es doch besser, dass der nicht an die Drehknöpfe unseres Irrenhauses gekommen ist , der hätte nach Merkel voll aufgedreht , der hätte den Rest Packdasein auch ausgemerzt ….. Wer seit der Wiege CDU Babybrei eingeflösst bekam , der ist allzeit kein CDU Veränderer ,oder gar Revolutionär.
      Was einmal ein sozialdemokratischer Irrer über das Pack sagte , nicht nur über die Gegner der Merkel Interpimperzuwanderung meinte , ist bei vielen Politikern ,der Hass auf die da Unten ,die immer aufmucken ,denen aber auch nichts passt ,was die geistigen Wundertüten zusammenbrauen …. Dabei könnte die CDU CSU Heide so ERIKA schön blühen ….
      Sie täuschen und belügen das Volk …… voll im Rausch der Macht …. Die Geschichte Deutschland ist nicht nur eine Geschichte der schlechten Nachbarschaft bis heute ,dass ist die Brutstätte moderner Ideologie Teufel ,mit dem Klumpfuss an den Fäden aus Übersee , wo der Kaugummi seine Wurzeln hat .
      Auf der Heide steht ein altes Blümelein und das heisst , Vergesst mein nicht …. Angela !

    • "Muddi" hat schon ganz zu Anfang Merz rausgeekelt; denn ihr wa klar, daß der Mann fähiger war als sie selber und ihren Stuhl ansägen könnte. Das in der Union seit ca. 60 jahren der Fall und steigert sich nur noch. Die Frau sucht einen Nachfolger, dem sie weiterhin nach dem Parkinsinprinzip als Ratgeber zur Seite stehen kann. Sie setzt damit ihren Willen durch und alle nachteiligen Regelungen bleiben dann an Laschet hängen! Wirklich, die parteiinterne "Ochsentour" kann sie! Das hat man spätestens gesehen, als sie nach der Wahlschlappe den Parteivorsitz abgab, das Kanzleramt nicht. Und das wollte auch keiner so wirklich haben, wohlmöglich haben die geahnt, daß das keiner so wirklich kann. Söder ist auch nicht besser, aber wird das Parkinsonprinzip nicht mitmachen wollen. Und Merz, der sich – vorsichtig – zurückgemeldet hat, wurde gleich wieder kaltgestellt. Vorsichtig ist falsch!
      Einerseits ist es gut, daß die Union verschwindet, aber weniger erfreulich, daß die Grünen gewinnen! Es gibt unter den 1%ern Umweltparteien, die es mit dem Umweltschutz ernster meinen als die Grünen! Aber man ist bei der Wahl feige und traut sich nicht!

      • ja, die union verschwindet, sischer dat!

        vor oder nachdem alle frauen unfruchtbar werden?

  6. Sebastian Clausnitzer am

    > 70 Minuten lang, geschrieben von Jürgen Elsässer

    Erstaunlich, wie viel Freizeit Elsässer zu haben scheint. Die "Dystopie Södolf 2023 – Der Untergang" ist leider überhaupt nicht witzig geschrieben. Elsässer scheitert als Möchtergern-Titanicer kläglich. Jeder Nebensatz von Moritz Hürtgen ist lesenswerter.

    • jeder hasst die Antifa am

      Elsässer ist von Beruf Journalist und hat bestimmt nicht soviel Freizeit wie du um hier was abzusondern.

      • heidi heidegger am

        bah! @SEBBL weiss (eh) anzunehm‘ wenig darüber, wie JE über die Jahrzehnte hinweg Bonmots und Satiren und sogar Sottisen aus dem Ärmel (quasi nebenbei so) schüttelte, hehe..

  7. Post von Wagner
    von: Franz Josef Wagner veröffentlicht am
    19.04.2021 – 21:48 Uhr
    Lieber Robert Habeck,
    Sie waren ein Paar, ein Duo mit Annalena. Gleichberechtigte Grünen-Chefs. Aber Annalena wurde Kanzler-Kandidatin. Was sind Sie jetzt? Auf keinen Fall sind Sie ein lascher Hampelmann.
    Sie sind ein neuer Mann. Ihr Leben ist Gefühl, nicht Wettkampf. In einer Rauferei würden Sie als Schlichter eingreifen. Sie haben Philosophie studiert, Sie sind Dichter. Sie gehen nicht auf Löwenjagd. Sie sind kein Abenteurer. Am liebsten lesen Sie und schreiben Bücher. Ihre Männlichkeit ist nicht schlagen, kaputt hauen. Sie sind ein Mann, dem es nichts ausmacht, die Nummer zwei hinter einer Frau zu sein.
    So selbstbewusst sind Sie. Kein Zacken fällt Ihnen aus der Krone.
    Mein Gewinner in diesen Tagen ist der selbstbewusste Mann Robert Habeck.
    Herzlichst
    Ihr Franz Josef Wagner

    +1

    • heidi heidegger am

      soso..titanic sagen: ²*Liebesleben statt Karriere*..ich sage: Anfänger! die Spät50er und die Früh60er Geborenen hatten Sex galore bevor! es AIDS gab, und ditt ²Bubi war damals ca. 14, hehe…

    • Das ist aber mal richtig rührend! Soviel Pathos wünsche ich mir, wenn sich meine Holzkiste endgültig in den Schoß der Erde absenkt. Sch…egal ob es der irdischen Realität entspricht.

  8. heidi heidegger am

    ²*schluck* Querdenker-Milizen brachten fast den gesamten Osten der BRD und Ostberlin unter ihre Kontrolle.

    d-d-das ist alles meine heidiSchuld, hätte ich nur nicht so viel TitanicZeux hier gepostet die letzten Lichtjahre lang, hihi:

    ²"Die endgültige Teilung Deutschlands –
    das ist unser Auftrag." / Chlodwig Poth

    …eine Putzfrau, die sich beim Fegen im Atomkraftwerk rückwärts auf einen roten Knopf zubewegt mit der Aufschrift "Vorsicht! Niemals, wirklich niemals betätigen!"; eine heruntergekommene parlamentarische Demokratie, in welcher der kahle Friseur von Barebäck die politische Agenda bestimmen darf – es gibt Situationen, in denen man Verantwortung übernehmen und handeln muß.

    usw. :-)

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      was ihr niemals wegkucken dürft, ist woas sich am Frannggfodda Fernbahnhof *fremdschäm bei ditt heidi so* zugetragen hat..ohyeeegerrl !:

      /watch?v=DiFndBwSftk

  9. Theodor Stahlberg am

    Ist für mich ein Rätsel, wie man es wollen können soll, über die Personality "Södolf" überhaupt etwas in Erfahrung bringen oder zur Kenntnis nehmen zu wollen – und gar noch dafür zu bezahlen … Ein abgeschmackter Versuch. Verbundenheit mit COMPACT in allen Ehren, aber das sollten wir uns gegenseitig wirklich nicht antun.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel