Zitat des Tages: „Der Imperialismus ist zurück in Europa. Viele hatten die Hoffnung, enge wirtschaftliche Verflechtung und gegenseitige Abhängigkeiten würden zugleich für Stabilität und Sicherheit sorgen. Diese Hoffnung hat Putin mit seinem Krieg gegen die Ukraine nun für alle sichtbar zerstört. Die russischen Raketen haben nicht nur in Charkiw, Mariupol und Kherson massive Zerstörung verursacht, sondern auch die europäische und internationale Friedensordnung der vergangenen Jahrzehnte in Schutt und Asche gelegt.” (Olaf Scholz, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

    „Putin ist das Ass im Ärmel Gottes, um die Pläne von Klaus Schwab und Co. zu durchkreuzen. Zum Ersten hat seine Offensive die Globalisierung gestoppt, der weltweite Warenverkehr stockt. Zum Zweiten hat dieser stoffliche Prozess Auswirkungen auf die Ideologie: Anstelle der Neuen Weltordnung, die seit 1990 propagiert wurde, tritt ein neuer West-Ost-Konflikt; das woke One-World-Geschmuse wird ersetzt durch knallharten Atlantizismus, in einigen Fällen – wie der Ukraine und Großbritannien – sogar durch positiven Bezug auf Nation und Vaterland.” (Jürgen Elsässer, COMPACT 07/2022)

    55 Kommentare

    1. Ich finde ja, daß erstaunlich viele Menschen/Kommentatoren (und da nehm ich mich selbst garnet mal raus), egal ob ‘Atlantiker’ oder ‘Putinversteher’, ihr Hauptaugenmerk bei dieser Thematik darauf legen;
      – wer trägt die Hauptverantwortung für die Entwicklung?
      – welche Seite schießt mehr Propaganda raus/verbreitet die "größeren Lügen"
      – können wir unabhängig vom ‘Putingas’ werden und wie schnell

      Aus der Geschichte (im aktuellen Fall sogar aus der Gegenwart) soll man ja gerade lernen…
      Was die meisten scheinen nicht begriffen zu haben, ist daß "wir 0 zu 3 im Rückstand liegen und die Nachspielzeit gleich vorbei ist. Abpfiff, Schluß, Aus, Ende – Europa hat fertig.

      Die ‘Neue Seidenstraße’, ‘Heartlandtheory’, Verprellung Rußlands, geopolitisch hochbrisant ist Zentralasien, in die BRICS kommt Bewegung, USA’s Produktivwirtschaft baut zusehends ab, der Dollar hat bereits seinen Status als Weltleitwährung verloren
      …usw. usf.
      Wir könn froh sein, wenn uns "der Rest der Welt" noch mitspielen läßt. Von Machtprojektion außerhalb Europas in jedweder Hinsicht könn wir uns verabschieden.
      Es wird Wohlstandseinbußen geben – sehr heftige – hier bei uns.

      • Was ist denn die Alternative? Repatririerung von produzierenden Gewerben? Klar, wird bestimmt witzig bei unseren Lohnkosten und sonstigen Auflagen.

        Je schneller wir lernen, daß wir von nun an "Juniorpartner" sind und unsere Meinung in Bezug auf Weltwirtschaft und Geopolitik bestenfalls noch wohlwollend zur Kenntnis genommen wird, umso eher haben wir eine Chance, damit zurechtzukommen.

    2. Der oberste Schwachkopf der Bananen Republik an

      Die Ukraine war weder Mitglied der Eu noch der Nato und wenn der Kriegskanzler Scholz, so nannten in die Systemmedien meint, er muss aus Unterwürfigkeit und aus transatlantischer Abhängigkeit die westlichen Werte am Hindukusch Mali Afghanistan Ukraine usw. verteidigen, braucht er sich auch nicht zu wundern, wenn Deutschland buchstäblich vor die Hunde geht. Russland verteidigt auch letztendlich nur seine eigenen Interessen, genau wie das Britische Empire und Mutterland des Kapitalismus, sowie das imperialistische Amerika es taten und immer noch tun. Anscheinend war dieser Sozi Scholz im Geschichtsunterricht in der Schule niemals anwesend.

    3. Da kriegt man die Wut, bei solchen Trotteln und Salbadern. Solche Hanswursten regieren unser Land. und diktieren unser Leben!

    4. Ihr verdammten Scheisser und Polittölpel müsst endlich weg, aus allen Ämtern!

      Unser ganzes Land unud alle Menschen verblödet ihr,mit Klimawahn und erneuerbare Energien.

      Ihr alle müsst aus den Ämtern, weil ihr gegen das Leben und gegen die Menschen agiert!

      Haut ab, oder wir holen euch aus den Amt!

      Mehr gibt es da nicht mehr zu schreiben.

    5. Ich werd das Gefühl nicht los …der sieht böse aus der Onkel Chef Olaf ….die andere schwarze Null nach dem Rollstuhlschäuble …..

      Meine Empfehlung …mal Putin anrufen für ne Saunaparty mit richtigen Drinks für Männer und nicht Labberwasser was der barbarische ewige Tausendsassa Säugling Merz braucht … dann klappt es auch wieder mit dem ….aus dieser hohlen Röhre wird das Gas sofort wieder richtig strömen ….

      Früher sagten die Ossis …im Bundesrag geht es zur Sache…….. heute ….. Tralali …tralala ….. Was, Thema Ukraine agesetzt …. sofort die Atombombe auf die Russen schmeissen … Wo kommen wir denn hin ,wenn wir unsere Hilfssheriffsrolle vernachlässigen ???
      Putin warte …wir kommen … Olaf ich hol die NATO mit dem Traktor ab …nur dieser macht nicht gleich an der Grenze schlapp…

      Das kann nicht gut gehen …Irrenhaus GmbHuhu will Barbarossa 2 mitspielen ….. Gib einem Irren eine Panzerfaust ,der marschiert bis die Duracell Batterie abnippelt. Paffundzisch dicht der polnischen Steppe…

    6. Klar hat Putin dem " alle Menschen werden Brüder" den Todesstoß versetzt. Deshalb hassen sie ihn ja auch so. Nur ziehen sie daraus nicht die richtige Konsequenz , nämlich Aufrüstung. Statt dessen pulvern sie in ein Faß ohne Boden , daß sich Ukraine nennt.

    7. Zum Honecker der BRD könnte Scholz ja nur werden, wenn die BRD eine Schöpfung der Russen wäre und die sie fallen ließen, wie sie ihre Schöpfung "DDR" fallen ließen. Iwan wird keine Gelegenheit bekommen, ein zweites Mal auf deutschem Boden einen Staat zu errichten, einmal war schon zu viel.

    8. Schulaufgabe Gymnasium im Fach Sozialkunde (frei erfunden): Definieren Sie den Begriff "Verschwörungstheorie". Inwiefern kann die generelle Aussage "Putin (wahlweise Russland) ist schuld an den gegenwärtigen negativen Entwicklungen in Europa und der Welt" als Verschwörungstheorie gedeutet und entlarvt werden? Vergleichen Sie hierzu entsprechende Aussagen zur USA und NATO. Erläutern Sie unter Rückgriff auf historische Tatsachen und wissenschaftlich belegte Fakten, inwiefern die Bedeutung derselben in Hinblick auf die Qualifizierung von Arbeitshypothesen als sog. Verschwörungstheorien eine Rolle spielen oder auch nicht. Begründen Sie, warum und inwieweit staatlich sanktionierte Verschwörungserzählungen als Verschwörungstheorien gelabelte Versuche der Bürger, sich die Welt aufgrund eigener Beobachtungen zu erklären, dominieren. Analysieren Sie hierzu die Rolle der Medien, der Think Tanks sowie der Nichtregierungsinstitutionen in einem nominell freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat. Zu welchen Ergebnissen gelangen Sie? (bei ausfürhrlicher nachvollziehbarer Argumentation 100 von 100 Punkten)

    9. "Putin zerstört wirtschaftliche Verflechtung"
      Wie kann das sein, wenn die EU so groß und stark ist und starke Pertner in aller Welt hat?

    10. Wilhelm E. an

      Nochmal bezüglich der Ukraine Krise, an der der Westen Schuld haben soll.

      https://www.weltoktober.de/lustration.html

      Dieser Artikel ist von 2010. Der Autor hat schon damals die Annexion der Krim und den russischen Angriff prophezeit. Die Russen arbeiteten schon lange darauf hin. Die ganze Ukraine war vollständig vom KGB unterwandert und Russland hielt sie in seinem Einflussbereich. Während Länder wie Polen mit Westbindung den kommunistischen Filz ausgerottet haben und ihren Lebensstandard auf das Niveau Westeuropas gebracht haben, litt das ukrainische Volk unter der Moskau-hörigen, vollständig KGB verseuchten Mafia, die das Land ausplünderte. Deswegen haben die Ukrainer revoltiert!
      Die versuchen schon seit Jahrhunderten sich von russischem Einfluss zu befreien. Jeder hat die Schnauze voll von Russland, nur der Deutsche ist zu blöd und will mehr russischen Einfluss.
      Nein, Deutschland wird von allen ausländischen Agenten gesäubert werden und frei und stark werden.

    11. Olaf will sich wohl sein Gewissen rein reden für die Öffentlichkeit?! So verstehe ich seine kindische Schlussfolgerung Putin zerstört unsere Wirtschaft. Er weis doch ganz genau das er den Interessen der Finanzeliten mit Sitz im Capitol dient. Er ist aber auch nur ein kleines Rädchen für die ganzen NWO-Fetischisten die unsere Weltbevölkerung in eine mittelalterliche Feudalgesellschaft zurücksetzen wollen. Natürlich gibt es da nur noch 500 mio. Welteinwohner die aus sämtlichen Rassen und Völkern gemischt sind und natürlich gibt es keine Länder und Grenzen mehr. Die Mittelschicht ist natürlich auch weg. Es ist der Kalergi und Morgenthauplan in einem Schlage wie es dieses Volk wessen Namen man nicht sagen darf vor 100 Jahren schon bei uns beginnen wollten. Aber die ganzen selbsternannten Götter streiten sich wohl wieder um das größte Stück vom Kuchen wie einst im Kolonialzeitalter. Ich denke mir auch die Stühle von ZOG wackeln kräftig und untereinander sägt man sich am Stuhlbein um weiter seinen Platz in der Pyramide zu halten.

    12. Wie dumm die Regierung und die EU sind zeigt folgendes:
      Kein ÖL mehr aus Russland , aber aus Saudi-Arabien.
      Die kaufen ÖL in Russland und Verkaufen es mit gutem Gewinn nach Deutschland und der EU.
      So dumm kann nur unsere Politikerkaste sein !!!

      • B.löd R.eGIERt D.oof an

        Und Jemen wird von den Saudis genauso niedergewalzt, wie die Ukraine und kritische Journalisten sogar dort noch ermordet, zerstückelt und den Haien zum Fraß zu geworfen. Die Frauenrechte befinden sich auch bei den SAUdis noch im Mittelalter. Vielleicht träumen die Grünen und Sozis schon von den Verhältnissen dort und wünschen diese auch im unserem Land……

    13. Olaf sieht nicht sehr fotogen auf dem Bild aus ……. der hat ein Problem ….,der grübelt über sein Dasein nach …wie komme ich aus dieser Scheisse unbeschadet raus ……
      Er sollte rechtzeitig sich ein extra scharfes Samurai Schwert sich zulegen und damit ins Kanzleramt am Spiegel schon mal üben ….. Oka saka zuki …….. Das heisst ,nicht zimperlich die Klinge in den Bauch schieben …

      • Alter weißer Mann an

        Hoffentlich tut ers
        Die Bärbockige und den Witz der Wirtschaft gleich mitnehmen

      • Marques del Puerto an

        @+60 Ossi,

        nein ich denke die Mimik von Witwe Bolte sagt aus, haue ich lieber ab nach Mexico als Hartgeldstricher , oder bekomme ich unter Usel von der Knall einen schönen Posten in Brüssel ?!
        Ich persönlich würde sagen, als Hartgeldstricher macht sich Kai Olaf sicher gut und am besten soll er noch Fritze Merz mitnehmen. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    14. Ach was Putun, ihr müsst alle aus den Ämtern, das Narrativ hält euch gefangen!

      Gerade erfahren das meine Schwester das zweite Mal Corona hat, sie ist dreimal geimpft!

      Leute, wenn ihr nicht seht was da geschieht, dann braucht ihr bald schnelles Pferde.

      So ein Wahnsinn, dass kann man gar nicht mehr in Worte fassen.

      • Und der Klabauterbsch, der soll mal ganz schnell in der Versenkung verschwinden.
        Überall hohe Krankenstände wegen der Impfung, nicht wegen Fachkräftemangel!

        Diese Idioten müssen sofort aus allen Ämtern und den Medien muss man sagen „ihr seid Verbrecher und eine korrupte Bande.die mit Lügen und falschen Berichten dieses Narrativ unterstützt“!

    15. Durchdenker an

      -Scholz: Putin zerstört wirtschaftliche Verflechtung-
      Ja da trau Wem!
      Wer hat angefangen und hat lautstark rum trompetet: "Wir (Die Regierenden) wollen NICHTS mehr von Russland haben!" ( Mit der Vokabel WIR haben sie sich noch nie sich selbst gemeint!!) DENN SIE MÜSSEN NICHT HUNGERN UND FRIEREN!!
      Habe immer geklaubt das sich die Menschen wenigstens 6 Monate an die Worte ihrer gewählten???? Politiker erinnern können! Weit gefehlt!!Aber dann lautstark brüllen: "Der BÖÖÖÖSE Putin will uns das Gas und ÖL und Kohle das wir NICHT mehr haben wollen doch tatsächlich auch nicht mehr liefern!" Putin der ZERSTÖHRER! ?????????????????? Tatsächlich??????
      Ich habe das Gefühl um die ZERSTÖRER DEUTSCHLANDS und EUROPA zu besuchen brauche ich NICHT einmal bis an die Deutsche Ostgrenze zu reisen!!!

    16. Bauer Hein an

      Ja lach, das Ass im Ärmel Gottes bringt euch gerade Wohlstand, genau wie seinem eigenen Volk, nur besser.

    17. Putin! Morgen sind es die Marsmenschen oder vielleicht auch Hamster!
      Das was wir erleben ist der ungezügelte Kapitalismus einer selbsternannten karakterlosen Elite, die alles zerstört, solange die Profite stimmen.
      Wir hatte mal mal eine soziale Marktwirtschaft, heute haben wir Kommunisten, die Kapitalismus mit Soziallismus verwechseln.

      Weil die Idioten, die Idioten gewählt haben geht es nun rassant in den Abgrund. Solange noch einer arbeitet und gerne 54 % seines Einkommens spendet, damit andere gut leben können, wird sich da wohl nichts ändern.

      Putin kann nichts dafür, wenn die Deutschen zu blöd zum Scheißen sind!

    18. Die wirtschaftlichen Verflechtungen hat der sogenannte "Wertewesten" durch Schulterschluss mit den fordernden US-Amerikanern zerstört.
      Niemand außer den US-Amerikanern hat von westlichen Ländern verlangt, das sie sinnlose Sanktionen beschließen, die fast nur die sie selber schädigen.
      Russland hat anfangs niemanden Sanktioniert.

    19. Friedenseiche an

      Scholz ist Nazi? Wer Ausländer (hier Putin Xi und viele weitere ist laut linksgrün und genfer und Zentralrat ein Nazi¡!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Musjhhaaaaaahaaaaaaaaaaaahaaaa hihi

    20. Millan Astray an

      Es gab gelegentlich Kriege, die unumgänglich waren. Z.B. begann am 18, Juli 19 36 (heute, ein Festtag) offiziell die Spanische Nationale Erhebung gegen die spanische Verbrecherrepublik , in der, zum letzten mal in Europa , Linke gründlich und für die Dauer von 40 Jahren geschlagen wurden.
      War nicht nur eine rein spanische Angelegenheit , denn Deutschland half den nationalistischen Verteidigern Gottes, während die Russen Rotspanien unterstützten , u.a. indem sie den spanischen Goldschatz nach Russland in "Sicherheit" brachten. Er ist nie wieder aufgetaucht.
      Walter Ulbricht, Ziehsohn Moskaus, verdiente sich dort das Vertrauen der Russen.

    21. jeder hasst die Antifa an

      Putin zerstört nicht die wirtschaftlichen Verflechtungen,das machen die EU und die Amis mit ihren Embargos gegen Russland, er stört nur deren schönes warmes Nest in dem sie sich gemütlich eingerichtet hatten um die Welt mit ihren westlichen Werten zu beglücken und es gibt eben Länder die gerne darauf verzichten.

    22. Das Problem ist, daß wir uns entscheiden müssen: wenn wir uns gegen die Westbindung entscheiden, landen wir automatisch auf der Seite des Ostens, denn irgendwohin müssen wir ja unsere Produkte exportieren und für das westliche Sicherheitsbündnis (NATO) muss ein Ersatz her.
      Am besten wäre, wenn ganz Europa sich darauf einigt eine neutrale Macht, frei vom Einfluss der amerikanischen, russischen und chinesischen Imperien zu werden. Aber dazu müssen alle mitziehen, was sehr unwahrscheinlich ist, denn Russland wird ALLES dafür tun (inklusive massive Korrumpierung der Eliten), die europäische Einheit zu unterlaufen und erst einzelne, dann alle Staaten aus dem westlichen Bündnis herauszubrechen und an sich zu binden.
      Das ist ein echtes Problem, denn was ich in Russland und China sehe, gefällt mir gar nicht.
      Deutschland muss stark und einig sein, damit es fremden Einfluss abschütteln und die neue Ordnung mitgestalten kann.

      • "Am besten wäre, wenn ganz Europa sich darauf einigt eine neutrale Macht […] zu werden."

        Ich hoffe, Sie sprechen hier von einem Europa der Vaterländer, und nicht eine Ausweitung des zentralistischen, gegen die Souveränität der Völker gerichteten Molochs EU.

        Und als eigenständige Macht könnte Europa sowohl Handel und freundschaftliche Beziehungen zu anderen Mächte/Machtblöcke unterhalten, inklusive Sicherheitsverträgen, ohne sich von diesen Mächten vereinnahmen zu lassen. Denn sonst wären wir ja keine starke und souveräne Macht. Und solche Beziehungen könnten auch zu solchen Mächten unterhalten werden, die untereinander sich eher feindlich gesinnt sind. Denn auch sonst wären wir nicht souverän und stark,

        Was aber – nicht souverän und nicht stark – den Ist-Zustand der EU beschreibt.

    23. Der wire-Olaf möchte nun ganz Europa aufrüsten, um dem Russen und dem Chinesen etwas entgegenzusetzen. „Schwerter zu Pflugscharen“ war gestern! Ob nun die Firmen gezwungen werden Waffen statt anderer Güter zu produzieren, scheint noch nicht beschlossen. Das Grüne möchte natürlich auch Waffen, ob die Panzer dann zukünftig elektrisch angetrieben werden und wo die Ladesäulen gebaut werden, sollte ich diversen Stuhlkreisen ausgearbeitet werden. Der Herr Putin verliert aktuell den Krieg, deshalb tauscht der Oskarverdächtige aus der Ukraine schon mal das Personal aus. Das wenige Gas, was noch geliefert wird, sollte dann in die unverzichtbaren Unternehmen fließen, welche Waffen u.ä. produzieren. Der Untertan zieht halt wieder den Maulkorb auf und rückt zusammen. Die radikale Mitte meint, dass der Deutsche über zuviel Wohnraum verfügt. Was dem Wahlvieh zukünftig an Nutzungsfläche zugestanden werden soll, werden Berater:-*innen errechnen. Ich finde es gut geführt zu werden: statt Auto: Lastenfahrrad; statt 100 qm: 10; statt Schwein: Tierfutter; statt Frieden: Krieg; statt das Immunsystem zu stärken: MRNA; statt Duschen: stinken: statt Mann, Frau: Divers: statt Atmen: Maulkorb; statt Demokratie: ?; statt Freiheit: Grünes! Der deutsche Wähler hat es erkannt…….

      • AsBestSoldat an

        "Die Nahrung wird angenommen" (Zitat Loriot): Kanonen statt Butter!

        • @asbest: Butter könnte eh das Leben kosten, wegen Fett und so! Außerdem ist die Anna dem Putin scheinbar ganz dankbar. Nun geht es mit der Klimarettung viel schneller, weil statt Gas zu verbrauchen, der Mensch nun nicht mehr duscht und heizt. Ob die Dame nun zur Spezies der Putinversteher herabgestiegen ist, sollen andere beurteilen. Vielleicht kann die Emilia die Antwort tanzen? Ich warte inzwischen auf den versprochenen Sommer. Ich würde dann Gas für die Heizung sparen wollen und stattdessen den Strom aus dem Netz für die Klimaanlage nutzen. Kühlen für den Frieden!

        • Frage an Herrn Scholz:
          Was haben dann die ungezählten Bomben der USA bewirkt?
          Sagen wir in Serbien, im Irak, in Syrien, in Lybien, in Afghanistan u.u.u.
          Wo waren denn da die achso betroffenen Krokodilstränen????

    24. Wirtschaftliche Zusammenarbeit ist natürlich und wünschenswert, wenn es gesunder ausgewogener Austausch ist.
      Das Zinsknechtschaftssystem der westlichen Globalisten aus Staatsschulden, Unternehmensschulden und Inflation beutet jedoch einseitig aus und stellt daher einen Krieg gegen die einzelnen und gemeinschaftlichen Tüchtigen dar. Fremdverwaltung, z.B. durch ausschließlich US-amerikanische "Wirtschaftsprüfer" bei deutschen Großunternehmen, zerstört einheimische solidaristische Wirtschaftskultur, ist also nicht Friedensordnung, sondern ebenfalls Dauerwirtschaftskrieg.

    25. Wilhelm E. an

      1
      Putins Imperialismus und Vernichtung der Ukraine als Kampf gegen Globalisierung umzudeuten, ist eine Lüge.
      Die russische Propaganda hatte 15 Jahre lang Zeit uns davon zu überzeugen, daß sie gegen Globalisierung, gegen Vernichtung der Nationalstaaten, gegen multikulturelle Auflösung der Völker, gegen Turbo-Kapitalismus, gegen die wahren Drahtzieher hinter dem Weltgeschehen usw. ist. Stattdessen hat sie nur jedes Thema aufgegriffen, das geeignet erschien Missmut und Zwietracht zu säen. Eine klare Linie war da nicht drin, außer Schwächung und Destabilisierung der westlichen Staaten, ohne aber eine Alternative zu präsentieren.
      Daß, durch den Krieg die Lieferketten abreißen, ist eine logische Konsequenz und kein Kampf gegen Globalisierung.

      • Sie hatten doch dankenswerter Weise das PDF-Dokument in die Diskussion gebracht, aber es nicht gelesen oder nach den entscheidenen Punkten gesucht. In erster Linie hat mich die BRD-Regierung und die Regierungen des Westens überzeugt, daß sie die Urheber eines riesigen Verbrechens sind. Dagegen liefert Putin und die russische Regierung keine Überzeugungen, weil sie ausschließlich vom Westen erzeugt werden. Die Russen sind nur wesentlich anständiger als der Westen.

        • Wilhelm E. an

          "Die Russen sind nur wesentlich anständiger als der Westen."

          Das stimmt nicht. Das sind kindische Illusionen. Die sind knallhart, machtgierig und nutzen JEDES Mittel ihre Ziele zu erreichen.
          Die deutsche Regierung ist nicht unanständig, sie ist nur volksfeindlich, weil sie nicht unsere, sondern fremde Interessen vertritt. Andere westliche Regierungen sind unverschämt und nutzen uns aus.
          Die übergroße Abhängigkeit von russischem Gas ist das Ergebnis davon, daß sich Schröder hat kaufen und um den Finger wickeln lassen. Merkel war schon lange ein KGB Gewächs (das wurde Boris Reitschuster sogar von einem besoffenen Geheimdienstler in Moskau gesagt) und hat jede Gelegenheit genutzt um uns zu schwächen und abhängiger vom Osten zu machen.
          Diese Naivität in Bezug auf Russland ist lächerlich. Niemand ist rücksichtsloser und spielt das Nullsummenspiel der Macht stärker als der Kreml.

        • "Die deutsche Regierung ist nicht unanständig, sie ist nur volksfeindlich"
          Das ist der gleiche Stil von Ihnen, als Sie sagten, daß Klaus von Dohnanyi lügt, trotzdem die Dokumente über die Besprechungen der NATO-Mitglieder Dohnanyi in seinen Aussagen bestätigten. Sogar mehr als bestätigten und den ganzen verbrecherischen Hintergrund aufdeckten. Wann machen Sie halt und ändern Ihren Kurs? Es ist das Recht der Russen sich zu verteidigen und Vorkehrungen treffen, wenn die NATO vor den Grenzen Rußlands stehen und die „Tür“ eintreten wollen.

    26. Wilhelm E. an

      2
      Richtig ist, daß Russland die westliche Globalisierung für sich ablehnt und dabei ist ein eigenes Imperium aufzubauen, das neben USA und China die dritte Weltmacht sein soll. Ein kühnes Unterfangen, das nicht von Erfolg gekrönt sein wird.
      Wir müssen den Zusammenbruch, zumindest die Schwächung, des Westens nutzen um ganz frei und souverän zu werden. Daß uns ein anderes Land dabei helfen könnte, noch dazu eine imperialistische Großmacht, ist ein Widerspruch in sich. Aber wir müssen die Gelegenheit nutzen.
      Daß ein neuer kalter Krieg besser ist als die Globalisierung, stimmt nur insofern, als dieser geopolitische Umbruch die Chance eröffnet uns zu befreien. Andererseits erhöht er die Wahrscheinlichkeit eines neuen Weltkriegs.

    27. Man kann nicht leugnen, daß Scholz recht hat.
      Wir müssen den Krieg nutzen um ganz frei zu werden. Russland kann in seinem Hinterhof machen was es will (auch wenn ich es nicht gut finde) aber Europa muss Tabu bleiben für russischen Einfluss.
      Gleichzeitig darf Amerika hier nichts zu melden haben. Und Brüssel muss auf den Müllhaufen der Geschichte.

      • alter weißer, weiser Mann an

        Wie lautete früher der Spruch?
        Ich schreibs mal für die hiesigen verkappten Kommunisten…

        "Deutschland erwache"

        • jeder hasst die Antifa an

          Na Astrein der ist schon wach genug aber du gehörst noch zu den Schlafschafen dien Wecker nicht klingeln hören.

      • Gute Argumente lassen sich nicht tabuisieren. Der Krieg ging vom Westen aus, der in die inneren Angelegenheiten der Ukraine eingegiffen hat. Für den Westen gibt es kein Tabu, denn er will alles und jeden demokratisieren und dem Globalismus und der Weltregierung unterwerfen!

        • Die wollen nicht demokratiesiern ,nicht christianisieren …..früher nannte man das was die vorhaben , Staaten besetztzen die Völker unterdrücken und sehr christlich auftreten indem sie alles klaun was nicht niet und nagelfest ist ….es geht nur um Raub und Beutezüge…… Wenn dieser Stoltenberg ans Mikrophon tritt …ohne was auch nur zu sagen erscheint er als die personifizierte Lüge mit demokratischer Tarnkappe … macht er nur drei Worte….. hat er bei zwei gelogen und das dritte ist machtloses drohen ….

        • Wilhelm E. an

          Lesen Sie diesen Artikel aus dem Jahr 2010:

          https://www.weltoktober.de/lustration.html

        • Bei Ihnen habe ich stets den Verdacht, wenn Sie als Wilhelm, Weber oder Walter auftreten, daß ihnen die Dokumente, die Sie empfehlen vollkommen fremd sind.

      • Ja Schneidermeister du hast recht …..die Russen in die Schranken verweisen ,nicht aus dem Hinterhof rauslassen ….und die Amerikaner ausladen ….. Meister Schneider ,dann kommen die Polen und hauen dir dein Bügelbrett quer über den Scheitel ….,das sind jetzt die bestätigten Handlager von den Transatlantischen Kriegsbrüdern …… Die Polen wollen das Kontigent der Rambows aufstocken auf 40 Tausend …..natürlich Kosten trägt Polen …. nab hat bschlossen in Polen Russland jetzt zu verklagen vor dm internationalen Gerichtshof wegen Katyn ….. und Deutschland zu Reperationszahlungen von 940 Milliarden ….
        Deutschland hätte die bessere Wahl treffen können mit Russland zusammen ….. Die Amis würden nie wieder den europäischen Kontinent betreten noch eine SMS senden …. und in aller Welt würde man Freudenfeste feiern …die Cowboys bekriegen sich selbst …