“Unverzeihlich” nannte Angela Merkel die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen und forderte offen eine Korrektur der Abstimmung. Hat die Kanzlerin damit das Recht gebrochen? Diese und andere Fragen haben dem Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider gestellt.
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.