Kriegstreiber Joe Biden: Kaum im Amt, schon bombt er los

51

Donald Trump hat das Weiße Haus gerade mal vor einem Monat verlassen, da lässt sein Nachfolger Ziele in Syrien bombardieren. Steckt der US-Präsident nun den ganzen Nahen Osten in Brand? Alles zu US-Aggressionen finden Sie in COMAPCT-Spezial Krieg. Lügen. USA –  Die Blutspur einer Weltmacht.

Man merkt es sofort: Einer der „moralisch guten“ Demokraten ist ins Weiße Haus zurückgekehrt: Mit dem gestern von US-Kampfjets geflogenen Luftangriff gegen die proiranische Miliz Kataib Hisbollah im Osten, bei dem mindestens 22 Personen getötet worden sein sollen, knüpfte Joe Biden direkt an die Syrien-Politik seines demokratischen Vorvorgängers Barack Obama uns seiner Außenministerin Hillary Clinton an.

Es versteht sich dabei von selbst, dass sich der Angriff nicht gegen islamistische Terroristen richtete, die sich in der Provinz Idlib einen Quasi-Staat geschaffen haben, der sich in den vergangenen Jahren insbesondere durch die Unterstützung der Türkei fest etablieren konnte. Vielmehr richtete sich die Bombardierung gegen an der syrisch-irakischen Grenze operierende proiranische Verbände.

Zurück zu Obama und Clinton

Konkret sollen bei der Attacke drei mit Munition beladene Lkw getroffen worden sein, die an der Grenze zum Irak unterwegs waren. Ziel sei ein Gebiet zwischen Bukamal in Syrien und Kaim auf irakischer Seite gewesen. Damit dürften im Zuge des gestrigen US-Luftangriffs also Ziele in gleich zwei Staaten des Nahen Ostens getroffen worden sein.

Während Trump während seiner Amtszeit die Zahl der US-Truppen in Syrien radikal senkte, scheint sich die US-Luftwaffe nun wieder wie zu Obamas und Clintons Zeiten als verlängerter militärischer Arm der Assad-Gegner zu verstehen. Diese bestehen allerdings fast ausschließlich aus radikalen Islamisten. Bidens Sprecher John Kirby erklärte gestern Abend, der Angriff sende eine „klare Botschaft“ an diejenigen, die jüngst US-Soldaten im Irak sowie deren Verbündete angegriffen hätten. Außerdem seien die „verhältnismäßigen Angriffe“ durchgeführt worden, „um die Lage im Osten Syriens und dem Irak zu deeskalieren“.

US-Kriegsplan enthüllt

Ein Luftangriff als Maßnahme zur Deeskalation? Eine merkwürdige Interpretation! Vielmehr muss man davon ausgehen, dass die gestrigen Bombardierungen nur einen weiteren Akt in der schon seit Jahrzehnten andauernden antisyrischen US-Politik darstellen. Der Autor dieser Zeilen schrieb dazu in COMPACT-Spezial Krieg. Lügen. USA – Die Blutspur einer Weltmacht:

„1946 wurde Syrien schließlich in die staatliche Unabhängigkeit entlassen. Doch das wollte man insbesondere in Washington nicht akzeptieren. So gab es innerhalb von nur elf Jahren drei von Washington gelenkte Putschversuche gegen die jeweilige Regierung in Damaskus. Die letzte dieser CIA-Operationen, die den Tarnnamen ,Operation Wappen‛ trug, ging 1957 so gründlich schief, dass es zu wochenlangen Gefechten an der syrisch-türkischen Grenze kam, Präsident Schukri al-Quwatli Panzer vor der US-Botschaft auffahren ließ und Rocky Stone, der Leiter des Damaszener CIA-Büros, ausgewiesen wurde. Das war damals ein unerhörter Vorgang und auf amerikanischer Seite der erste Vorfall dieser Art seit dem Ersten Weltkrieg. Nun waren die Würfel endgültig gefallen. Im Volk hatte sich eine starke Antipathie gegen die Vereinigten Staaten gebildet, da diese die Souveränität des Landes offenbar partout nicht akzeptieren wollten. Die syrische Regierung suchte sich deshalb in der Folge neue Partner und lehnte sich mit einem linksnationalistischen Kurs nicht nur an die Sowjetunion an, sondern streckte auch ihre Fühler zur schiitischen Vormacht Iran aus, die nach der Implosion des Ostblocks zum wichtigsten Verbündeten wurde. Diese strategische Grundsatzentscheidung hat bis in die Gegenwart – und zwar im Grunde genommen stärker denn je – Bestand.“

Mit Blick auf die Entstehung des seit 2011 andauernden Syrien-Krieges heißt es dort:

„Die Vorbereitungen für einen weiteren US-gesteuerten Putsch in dem Levante-Staat liefen schon fünf Jahre vor dem Ausbruch des Krieges auf Hochtouren, wie Dokumente beweisen, die auf der Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht wurden. Schon im Dezember 2006 kabelte William Roebuck, stellvertretender Leiter der US-Botschaft in Damaskus, diverse Vorschläge zur Destabilisierung Syriens nach Washington, die sich wie ein Drehbuch für die späteren Ereignisse lesen. Er schlug unter anderem vor, die Spannungen zwischen Schiiten und Sunniten anzuheizen und ein Bündnis mit den Kurden zu schließen, da diese ,ein Problem für das Regime‛ wären. Selbst in ,durchreisenden islamistischen Extremisten‛ sah der US-Diplomat eine ,günstige Gelegenheit‛, um die Interessen der Vereinigten Staaten durchzusetzen. Es sollten Putschgerüchte gestreut und die Regierung in Damaskus durch Provokationen zu ,Überreaktionen‛ verleitet werden.“

Im Gesamtkontext dieser Politik sind die gestrigen Luftangriffe also alles andere als überraschend.


US-Aggressionen und -Kriegslügen haben in hohem Maße die Geschichte des 20. und frühen 21. Jahrhunderts bestimmt – von den frühen Pazifikkriegen über den Ersten und Zweiten Weltkrieg, Vietnam und Korea bis zu Serbien, Libyen, Irak und Syrien. In COMPACT-Spezial Krieg. Lügen. USA zeichnen wir die Blutspur der Weltmacht nach und verdeutlichen Kontinuitäten, die von Donald Trump vier Jahre lang unterbrochen wurden. Wir lassen in dem Heft aber auch ihn und andere amerikanische Kriegsgegner und Anti-Imperialisten wie Mark Twain, Charles Lindbergh oder Murray Rothbard zu Wort kommen. Zu Inhaltsverzeichnis und Bestellung geht es hier.

Über den Autor

Avatar

51 Kommentare

  1. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    „Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.“
    -Friedrich Nietzsche (1844 – 1900)-
    Hier haben wir einen der angeblich seltenen Fälle.
    Die adäquaten hiesigen Politfiguren möge jeder für sich selbst auflisten.

  2. Avatar
    Der Überläufer am

    Man kann seine Lebenszeit auch mit hoffen, glauben und warten verbringen.

    Trump kommt wieder, bestimmt, dann wird alles anders, bestimmt. Vertraut dem Plan!

    • Avatar

      Deine Lebensphilosophie kann man nicht teilen, nur wenn man selbst für seine Freiheit kämpft, kann man diese auch erreichen…..

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Sleepy Joe, hat bestimmt vergessen … noch etwas anderes zu bombardieren … aber das kommt noch … irgendjemand, wird ihn sicherlich daran erinnern … 😉

  4. Avatar
    Rumpelstielz am

    Der Iran ist der Adressat, keine Frage. Die Taktik von Biden in Syrien ist gleich dem der Briten, mit der Schutzzusage für Polen, vor dem WKII. Folge: Die Polen fielen über die dt Minderheit her (Bromberger Blutsonntag), so lange, bis der Östereicher es nicht mehr aushalten konnte. Der Rest war die Eigendynamik eines Krieges.
    Biden fällt über Syrien her, um den Iran zum handeln zu zwingen, aber ich denke die Mullas sind nicht so blöde wie der Gröhlfatz aus Braunau. Die Mullahs sind diplomatischer. Diplomatie ist die Kunst, so lange braves Hundchen zu sagen, bis man den passenden Stock in der Hand hält. Die Aussicht einen Trägerverband komplett zu verlieren könnte Biden den Amerkanischen Volk nicht erklären.

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      Mit dem Besitz der Atombombe in Händen des Iran ist Ruhe am Golf. Die Amerikaner sind gierig aber nicht verblödet.

      Wir können ein Lied davon singen die Kriminellen sind schon 75Jahre hier – die gehen erst wenn die geworfen werden.

      ca: 10 Mrd € zahlen wir für die amerikanischen Besatzer. Seit 2006 ist das Völkerrechtswidrig.

  5. Avatar

    Angriffe aus der Luft, ins Hinterland des Gegners gegen dessen Zivilbevölkerung wiedersprechen grundsätzlich der Haager Landkriegsordnung!
    Die USA haben grundsätzlich ihre Kriege geführt, um sich in Besitz der Reichtümer dieser Länder zu setzen oder um sich vor dem Aufkommen von Witschaftskonkurrenz zu schützen!
    Schon im 1.WK wollte man das schwache osmanische Reich los haben, um sich einerseits an die Ausbeutung der Ölquellen zu machen und andererseits die Kontrolle über die Dardanellen zu behalten, damut R. nicht das ukrainische Getreide darüber auf den Weltmarkt bringen konnte. (DIe USA sind die weltgrößte Agrarmacht!) Der Protestantismus/Calvinismus hat in seiner Gier in den letzten 500 Jahren übrigens mehr Krieg, Eroberung, Schaden angerichtet, als der Islam in der gleichen Zeit. Den aktuellen islamischen Terrorismus hat die USA übrigens bewußt herausgefordert! Ein Zweck dazu ist das Öl, anderes könnte sich noch herausstellen. Eine Hegemonialmacht zu sein ist übrigens viel günstiger als eine Kolonialmacht! Letztere muß nämlich auch für die Kosten aufkommen!

  6. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Unsere Meanstreammedien schreiben jetzt bestimmt Biden ist ein bombiger Kerl.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Und Bombenwetter ist schließlich auch…
      Aber, wie lautetet eine alte Weisheit: "Jedes Kind geht zur Brust, bis es bricht."
      (Mean stream ist auch nicht schlecht… 🙂 )

  7. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Trump war der einzige Präsident der die USA Wirtschaft in Schwung gebracht hat ohne einen Krieg anzuzetteln,sein Nachfolger wird Kriege brauchen damit er nicht absäuft, er wird Amerika gegen die Wand fahren wie Merkel es mit Deutschland gemacht hat.

  8. Avatar
    Karl-Heinz Groenewald am

    Das Trump die Drohnenangriffe massiv ausgeweitet hat und allein in den ersten zwei Amtsjahren mehr Drohnentote zu verantworten hat als Obama in seiner gesamten Amtszeit scheint hier wohl niemanden zu interessieren. Das Trump Truppen in Saudi-Arabien stationiert hat, die sich aktiv am Völkermord im Jemen beteiligen stört hier genausowenig wie die Tatsache, dass Trump Soleimani, den ranghöchsten iranischen General bei einem Besuch im Irak mit einem Drohnenangriff ermorden ließ. Wenn aber Biden ein paar Terroristen, die zuvor die Amerikaner angegriffen haben, beiseite räumt, dann ist er ein Kriegstreiber. Was für eine Heuchelei.

  9. Avatar

    Der Messias ist gekommen und……macht einen guten Job. Das Grüne jubiliert, seit dem Jugoslawienkrieg hat es Übung. Das Böse gehört vernichtet! Natürlich finden cDU und die Scharia Partei diese Art von Intervention auch gut. Es ist schließlich nicht das Böse im Körper eines Trump, der Menschen töten läßt. Das ein paar Zivilisten dabei drauf gegangen sind, naja, etwas Verlust ist immer, sagt das Grüne bei einem Latte. Das hebt die Umfragewerte. Unter den Zivilisten auch Kurden, es waren gerade diese, die den praktizierenden Moslem in die Schranken gewiesen haben. Die Brigaden der Frauen waren hier besonders erfolgreich. Von einer Frau getötet, warten keine 72 Jungfrauen mehr auf den Islamisten, er muß sich mit den Damen vom Grünen vergnügen.
    Eine wirklich gute Nachricht kommt aus dem von der EU befreiten Großbritannien. Eine Schlächterin vom IS, mit englischer Staatsbürgerschaft, wurde diese entzogen und sie darf nicht mehr ins gelobte Land zurück. Nun muß sie sich in Syrien eine Existenz aufbauen und vom Kalifat träumen. Das ist, wie ich meine, Empathie für das eigene Volk. In unserem Land wird dieses Klientel eingeflogen, bekommt jegliche Unterstützung, um sich eine neue Existenz aufzubauen. Der Deutsche findet das toll, weil unter der Burka kann er, sie, es besser atmen als unter einer ffp2.

    • Avatar

      Empathie für das eigene Land, lächerlich, England ist noch viel bunter als Deutschland. Frauen als Soldaten ,diese Pest hat sich ja inzwischen über die ganze Welt verbreitet, einfach krank. Nur in entschieden islamischen Staaten gibt es diese Abartigkeit nicht.

      • Avatar

        @aa: spricht da mein Freund, der angelnde Grieche? Sie haben natürlich Recht, dass es in England noch bunter ist als in D. Durch die o.g. Aktion könnte es sich aber zukünftig ändern. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
        Frauen als Soldatinnen, warum nicht? Da bin ich Feminist. Wenn schon die Pest „Krieg“ gewollt, dann bitte alle 60 Geschlechter in den Kampf.
        Es mag diese „Abartigkeit“ in islamischen Länder nicht geben, aber die Vorhandenen würden Seiten füllen.

  10. Avatar
    Katzenellenbogen am

    Man hasst es, wenn man rechthat, aber irgendwie hat man schon erwartet, dass der nette Uncle Joe und seine Todesgöttin Kali viel bellizistischer sein würden als der böse egoistische und narzistische Macho, den das gesamte grunzende System mit vereinten Kräften erledigt hat und dessen Anhänger offensichtlich systematisch verfolgt werden sollen, wenn jetzt wieder von einem angeblich geplanten Anschlag auf das Kapitol deliriert wird, um Sündenböcke zu produzieren und mögliche Gegner einzuschüchtern. Auch gegen Russland muss der Senile hetzen und sich, ausgerechnet the king of election fraud, als Verteidiger der Demokratie inszenieren…
    D. T. tat uns mit Kriegen meist verschonen, doch Uncle Joe lässt donnern die Kanonen!

  11. Avatar

    Wollen wir als ersten Punkt einmal feststellen was wir bei allen anderen US-Praesis auch feststellten. Biden ist eine Marionette des "Tiefen Staates" und macht was dieser will. Punkt. Ausserdem sollte man US-amerikanische Zeitungen lesen die viel ehrlicher und offener ueber das Thema Biden-Ukraine-Syrien-die frischen arabisch-israelischen Vertraege und Israel als Halter der Marionettenfaeden fuer US-Politiker agieren.
    Alleine die Administration die Biden um sich hat spricht Baende und nach den Worten Putins und dem Handeln Merkels muss man immer nur die Leute um sich scharen, auf die man sich 100% verlassen kann. Die USA sind fest in zionistischer Hand und wenn man die "Fuehrer" anderer Laender durchleuchtet, ist es der gesamte Wertewesten. Ob das gut oder schlecht ist will ich nicht bewerten. In jedem Fall gibt es durch Biden keinen Frieden in Nahost und der Welt.de

  12. Avatar
    Das rote Frauenbattalion am

    Natürlich gleicht ein US-Präsident dem anderen wie ein Ei dem anderen. Biden macht da weiter , wo Trump aufhörte. Die Dutzende von Marschflugkörpern auf Syrien , der Drohnenmord an dem Iranischen General, das war Trump, nicht Biden. Schon vergessen ?

    • Avatar

      Der Vergleich … bringt uns der Wahrheit näher: Ein US-Präsident, der gegen jede dort seit Jahrzehnten herrschende Tradition neue Wege gehen will, kann die bestehenden Machtstroukturen nicht einfach per Federstrich für ’nicht mehr existent‘ erklären … und dann wären sie es auch!

      Die PAAR Drohnen auf Syrien waren, verglichen mit der Zahl, die sein friedensnobelpreistragender Vorgänger in seinen 8 Jahren abfeuern ließ, geradezu ‚unter der Wahrnehmungsschwelle‘ – und der iranische General … nun ja, wer treibt was der so getrieben hat, der muß wissen, daß er sich damit eben Feinde macht. Und zwar Feinde, die – natürlich – versuchen werden ihn, den Feind, der ja tatsächlich ein Feind ist, zu töten. Berufsrisiko … so to say…

      Bidens aktuelle kleine Fingerübung hat schon … laut dem was ich bisher lesen konnte, 22 Leute in eine andere (ob sie besser sein wird, weiß ich nicht) Seinsebene ‚transferiert’… – und das war, wie gesagt, erst der Anfang. Sie dürfen sich auf den ein oder anderen Nachschlag in seiner Amtszeit freuen, der seine entsprechende Schlußbilanz wohl wenigstens vierstellig ausfallen lassen wird – eventuell aber auch höher. Es werden noch Wetten angenommen …

  13. Avatar

    Die Arsenale sind übervoll mit todbringenden Waffen im Gegensatz zu den fehlenden Impfmitteln ……
    Waffen sind schneller verteilt als Spahns Pfizer Brühe der Volksrettung …..

    Ich habe heute einen Besuch aus Polen gehabt ,der mich fragte ,wie in Deutschland dieser Sondermüll verteilt wird…… Ich konnte nur antworten ….,ich habe kein Verlangen nach dem Mist .
    In Polen wurde beschlossen ……Lehrer sind hochgefährdet ,also Lehrer ran, Ärmel hochkrempeln ….,nach zwei Tagen der überwiegende Teil dieser Geimpften Voll Corona Infiziert und werden krankgeschrieben ….voraussichtlich für 2 Monate ….. Die Schulen müssen nun wegen kranker Lehrkörper geschlossen werden …..
    Früher, Hurra die Schule brennt , nee heute macht der Lehrer blau ….. Das war für mich sehr überzeugend …. Wenn das Schule macht mit den Spritzen und Krankenschein plus Krankengeld 100% ,dann sind die nächsten das medizinische Personal ….

  14. Avatar
    Marques del Puerto am

    Naja, bissel Brandstiftung gehört ja dazu, sonst wird man kein Demolition Man…ääh… Demokrat und mit dem Friedens… Nuckel….ääh…Nobelpreis wird,s och nüscht ohne Krieg.
    Ausserdem haben wir Platz in Deutschland. Wenn Horden von Syrier sich auf den Weg machen in ,s heilige Schlafmichelland.
    Dann noch 20 Millionen Näjer die auf gepackten Koffern sitzen und bereit sind für die deutsche Sozialhängematte.
    Ich sehe de Muddi schon wieder im Mai stehen mit gefalteten Händen zum Renault-Zeichen und laut rufen, Kinderlein kommet so kommet doch nur…. habt keine Angst vor Corona, dass bekommt nur mein unterwürfiges Pack. 😉

    Mit besten Grüssen

  15. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Wenn man die Militärparaden in Peking und Moskau sieht,kann man den Amis nur raten keinen Selbstmord zu begehen sie werden sowieso bald die Weltmächte der Zukunft sein und das dekadente zerstrittene Amerika ablösen ganz zu schweigen von Deutschland was dank grüner Politik auf der Stufe eines Entwicklungsland enden wird,auch die EU wird mit ihrer Politik scheitern deren Stimme wird kein Gewicht mehr in der Welt haben,Deutschland mit einer Witzfigur als Außenminister wird nur noch belächelt.

    • Avatar

      "Peking und Moskau" sind nichts gegen die brutale Fähigkeit der westlichen Welt sich zu behaupten.

      Zudem fehlt es "Peking und Moskau " an Innovation, sprich intellektueller Leistungsfähigkeit, um die Zukunft zu beherrschen.

      Ihre Ängste sind also völlig überzogen.

      • Avatar

        CHERUSKER, bringen Sie sich mal auf den neuesten Stand bzgl. intellektueller Leistungsfähigkeit und auch allgemein. Sie werden staunen. Ein CHN-General bewertete es so,-die USA sind mit dem Kopf schon im Jahr 2021 aber mit dem Koerper noch im Jahr 1990. Und wenn man die Handlungsweisen, nicht nur die militaerischen, sieht, muss man dem zustimmen.

  16. Avatar
    Svea Lindström am

    Auf Biden werden in Kürze noch viel heftigere Probleme zukommen. Wenn er die Trümmer Trumps auflesen muss, wird ihm wenig Zeit für Kriegsspiele bleiben: 40 Prozent des in den Vereinigten Staaten umlaufenden Geldes wurde alleine 2020 erzeugt.

    Es liegt auf der Hand: Turboinflation und Megacrash voraus.

    Spaßig wird das nicht!

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @SVEA LINDSTRÖM,

      alles kein Problem. Joe macht dann einen auf Erich, aus den Betrieben ist noch mehr rauszuholen. 40 Jahre nachdem Genosse Honecker so formulierte, wird Biden das Zitat für sich neu erfinden.
      Dummerweise meint der Opa dann aber nicht seine Betriebe in der USA, sondern mehr die vom besetzten Land in der Steuerzahlerkolonie. 😉
      Eins muss man ihm lassen, der kennt sich mit der Wahrheit um Deutschland und deren Souveränität sowie kastrierten Nationalstolz eben so gut aus, wie auch James Addison Baker.
      Und leere Kassen haben die USA noch nie veranlasst, nicht Krieg zu führen.

      Mit besten Grüssen

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Der Nachfolger von Biden-Harris wird noch einen viel größeren Trümmerhaufen bei Seite schaffen müssen,der wird so aussehen wie der Merkeldeutschlands.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ SVEA LINDSTRÖM

      Kaum im Amt, fängt der gute "Demokrat" zu bomben an.
      Und die deutschen Leid-Medien, das Grüne und die Svea sind
      begeistert.
      Die angeblichen Trümmer seines Vorgängers wird der klapprige
      Greis mit seinen bedecken. Die US-Militärs sind doch schon richtig
      heiß darauf. – Endlich raus aus dem Sandkasten.
      Die Amis werden wieder marschieren bzw. bomben, bis alles in
      Scherben fällt, wie seinerzeit in Dresden, Korea, Vietnam, Libyen
      und viele, viele andere. Ein Schuft, der Böses dabei denkt, denn
      sie tun es nur für die Freiheit, Demokratie und Menschrechte.
      Da kommt echt Freude auf.

      Halleluja

  17. Avatar
    heidi heidegger am

    ShicénDrecksKriegsTreiber Biden, ey! er sollte sich bewahrään äh bewähren äh bewehren, denn an ditt mährischdeutsche heidiGartenzaun hängt ditt gleich folgende Schild!, hihi, bzw. *ey, lieber Admin, permesso?? si? avanti! LOL:

    cartellibhu.it/Cartello%20Attenti%20al%20cane%20basset%20hound-id15.html

  18. Avatar

    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
    Mal hüh, mal hott, so wie die Demokraten es gerade gebrauchen können.
    Aber vielleicht kann man sich auch nicht mehr an alles erinnern?

    Fox News: „Biden-Pressesprecherin Jen Psaki kritisiert das Auftauchen Trumps nach den Syrien-Angriffen, die Joe Biden angeordnet hat. Vergangene Twitter-Nachrichten von Joe Biden und seiner Top-Assistenten kritisierten den ehemaligen Präsident Trump – diese schienen allerdings nicht abgelaufen, da Biden nun selbst Luftangriffe gegen eine vom Iran unterstützte Milizhochburg in Syrien angeordnet hat.

    Im Jahr 2017 stellte Jen Psaki, jetzt Pressesprecherin des Weißen Hauses, in Frage, was die Trump-Administration als “ legale Berechtigung für Angriffe “ in Syrien nach einer von Trump angeordneten Militäraktion bezeichnete.“

    „Assad ist ein brutaler Diktator“, tweetete Psaki, „Aber Syrien ist ein souveränes Land.“

    Also what is the legal authority for strikes? Assad is a brutal dictator. But Syria is a sovereign country.

    — Jen Psaki (@jrpsaki) April 7, 2017

    (Veröffentlicht in watergate.tv)

  19. Avatar

    Der Ami ist wieder zurück.
    Er wird als Möchte-Weltdiktator Kriege initiieren, Kriege veranstallten – morden.
    Alle die nicht sich der AMI- Richtung fügen, werden gefügt – mit allen, auch schäbigsten, Mitteln.
    Und, Deutschland macht Augen wie ein Kind zu Weihnachten und klatscht.

  20. Avatar
    Querdenker der echte am

    Auch wenn es nicht so richtig hier hin passt:
    Wie MSN vermeldet ist eine weitere Verschwörungstheorie am gestrigen Tage geplatzt.
    Nach nur knapp 5 Wochen im Amt hat der DEMOKRAT (????) Biden , von den ach sooo demokratischen DEMOKRATEN seine demokratische Fratze ab abgelegt. Den ersten Bombenangriff auf ein fremdes Land – Syrien- hat er gestern ausgeführt! Da sieht man was der bitterböse Herr Trump in 5 Jahren Amtszeit für ei friedliebender Präsident doch war! Biden uns seine Demokraten haben sich als das entpuppt was sie in Wirklichkeit sind: "Friedenstreiber" !!! Hoffentlich bewahrheiten sich nicht die anderen Prophezeiungen und Deutschland wird in absehbaren Zeiten zum Schauplatz eines neuerlichen kriegerischen Schlachtfeldes!
    Biden und die AKKS haben ja schon laut von einem Feldzug gegen Russland "schwadroniert" !!
    haben ja schon laut von einem Feldzug gegen Russland "schwadroniert" !!
    SVEA LINDSTRÖM am 26. FEBRUAR 2021 15:59
    "Terroristen zu neutralisieren macht die Welt ein Stück weit friedlicher!"
    Ich könnte Ihnen gerne schreiben wer oder was die Welt – nicht nur ein Stück" friedlicher machen würde!! Nur so viel: Biden und die DEMOKRATEN, Kommunisten, Christliche Parteien, Gelbe. und natürlich auch die GRÜNEN in Ost und West gehören BESTIMMT auch NICHT dazu!! Wer bombte im Kosovo soooo gerne mit? Denkt nach!!

    • Avatar
      Vergesst auch nicht Hiroschima und Nagasaki nicht am

      Wir Deutsche haben 3 Millionen Tote durch den angloamerikanischen Bombenterror zu beklagen…..

    • Avatar

      Ihr habt mitgebombt, mein lieber QUERDENKER. Ihr Deutschen. Die Anweisungen gaben nur die durch euch beauftragten Politiker. Und nach den naechsten Wahlen werden die momentan noch Kobolde jagenden Platzpatronen in die vorderste Reihe stehen und verkuenden: "Wir wurden gewaehlt, also handeln wir im Waehlerauftrag!" Da kann ein Appell – Denkt nach! – nichts nuetzen. Niemand denkt nach. Niemand.

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Wer ist Ihr und wer ist Ihr????
        Wenn ich hier wieder die WAHRHEIT schreibe wer und wie die paar deutschen "Mit-Bomber" in ihre Ämter gekommen sind, so laufe ich Gefahr das der Kommentar NICHT angenommen wird.
        Und dann gibt es noch einen Unterschied: Seit 70 Jahren hat es kein deutscher "Regierer" fertig gebracht einen Sportpalast samt Stehplätzen zu füllen um sich seine Kriegerei bestätigen zu lassen!!
        Sind Sie es nicht auch langsam satt nach fast 80 Jahren immer noch für die "Schuld"? unserer Vorfahren verantwortlich gemacht zu werden??
        Gehören Sie eventuell zu dem Menschenschlag der IHRE Schuld immer wieder betont wenn es ihm in den Kram passt???! Aber andererseits seit Jahren den Weltgendarm spielt und Jeden in der Welt seine "Weltverbesserung aufzwingen will??

  21. Avatar
    LAMME GOEDZAK am

    Die die Charta der Vereinten Nationen verletzende, von "Dipshit" Joe [ neuer Kosename in US-Kommentarforen ] autorisierte Bombardierung Syriens wird in den USA wie folgt kritisiert: Am 36. Tag seiner Präsidentschaft ließ Biden Bomben auf Syrien werfen, anstatt sich im Senat der Debatte um einen geforderten Mindestlohn von US $ 15 zu widmen. Biden wird überdies Bruch seines Wahlversprechens vorgeworfen, nämlich, die bisher zur Unterstützung Bedürftiger verteilten Schecks von US $ 1.400 nicht – wie versprochen – auf US $ 2.000 erhöht zu haben.
    Die republikanische, den 14. Wahlkreis im Staate Georgia repräsentierende Abgeordnete Marjorie Green beantragte gegen Biden ein Amtsenthebungsverfahren [ Impeachment ], weil der Genannte eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellt, sein Sohn in sinistre Verbindungen mit der Ukraine verstrickt ist und Joe ein langjähriger Amtsmißbrauch nachgewiesen werden kann.

  22. Avatar
    Rumpelstielz am

    A r t i k e l 120 Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inn….
    A r t i k e l 146 Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
    Verfassung jetzt! das Besatzerstatut GG muss weg – keine Völkerrechtwidrigen Artikel nach mehr als 60Jahren.

    Schluss mit dem abzocken ihr Schexx Besatzer

    Besatzer RAUS und vergesst die Marionetten nicht – Weg mit der Immunität der Politiker – das gibt es woanders auch nicht.
    Dieses verschissene Ramstein kostet uns 10 Mrd € / Jahr.
    Besatzer VSA haut endlich ab.
    Diese kriminelle VSA führt von unserem Land aus, Kriege gegen andere Völker und unsere AltParteiVerräter klatschen Beifall.
    In einer Pressekonferenz hatte Baerbock am Freitag einen Zusammenhang zwischen den Zitteranfällen Merkels und dem Klimawandel hergestellt und mit Blick auf die heißen Temperaturen der vergangenen Tage gesagt: „Auch bei der Bundeskanzlerin wird deutlich, dass dieser Klimasommer gesundheitliche Auswirkungen hat.“oder es ist Ihr blanker Hass auf uns und unser Land.

    • Avatar

      Merkels Vorzeige Demokraten von denen man lernen soll……… Amerika hat mehr Soldatenkreuze in allen Herrenländer der Welt zu stehen,als nur einen Stern des Friedens …..

      Krampel Karrenversager als Nachfolge Uschi hat ja auch schon angedeutet ….Deutschland fehlt wieder ein richtiger Mitmacher Bumms Beng …….. ,ewig diese Spielereien in Afghanistan, …..da schlafen ja dem Reichsfunk die Füsse ein …

      Mit der Volkskammer wird es bald Tatsache werden ,alle sind bereit für den grossen Endsieg über Putin …. ,Biden ist da und wir wollen sein bestes Frontschwein werden …. Es wird spannend und Merkel wird mobil bei soviel Kampfgerassel , und alles ohne die Baby Provokationen gegen Russland mit dem Banditen Navalny . Deutschland braucht jetzt eine Kampfkommandantin ,der Bunker wartet schon lange…. Ab geht die Kutsche mit Getöse ….. Diesesmal werden die Russen keinen Hausbesuch mehr machen in Doofland ,aus der Ferne werden die verbotenen Sylvesterknaller einfliegen ohne Visa für Deutschland ….

  23. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Ich habe schon gesagt die Amis werden sich noch wundern was sie da für einen Misthaufen ins weiße Haus gewählt haben, diese Senile alte Biden ist die größte Gefahr für den Frieden man muß Angst haben das er nicht aus versehen auf den roten Knopf drückt.

    • Avatar

      Ja, den Terroristen muß man entschieden in den Bombenarm fallen ! Wo bleibt der Einsatz der russischen S-400 , S-300 und weiterer Abwehrsysteme gegen diese Terroristen, das Volk muß sich gegen diese Invasoren mit allen Mitteln wehren ! SO wollten Sie doch sicher verstanden werden, oder? Wenn nicht, so wollen Sie doch hinter dem Ausdruck "Terrorist" nur Ihre wirkliche Absicht " Leugner" verbergen. Also von Merkels Adlatusse geprägte Hasswörter "Corona…,Klima…, -Leugner"!

    • Avatar

      Sehr richtig. Wer aber Terrorist ist oder nicht,
      entscheidet der Blickwinkel des US-Präsidenten.
      Ich kann mir allerdings vorstellen, dass viele Völker
      und Staaten langsam die Nase voll haben von
      den Befriedungsmaßnahmen der lieben Amis.

      Schauen Sie sich im Internet die Liste der
      US-amerikanischen Militäreinsätze allein der
      letzten 100 Jahre an, dann wissen Sie wer
      endlich neutralisiert werden müsste.

      Ob die Welt dann friedlicher würde weiß ich
      nicht, aber es wäre für die übrige Menschheit
      zumindest ein großer Schritt in die richtige
      Richtung.

    • Avatar
      Svea Lindström am

      Was erwartet Ihr? Weltpolitik ist kein Ponyhof. Ebenso wenig ist Weltpolitik ein Wellness-Resort. Ob die Welt ohne USA-Interventionen eine bessere wäre?

      Das weiß niemand von uns.

    • Avatar

      Grösstenteil sind Terroristen die Antwort auf völkerrechtswidrige Besetzungen ….. Man bezeichnet sie so ,weil das einem kriminellen Millieu zugeordnet werden soll ….
      Die Völker wehren sich gegen Fremdbesetzung ohne Ende…. Terroristen sind halt die Partisanenebenbilder der russischen Verteidigung gegen Deutschland ….

      In diesen Tagen ,in unserem demokratisch christlichen Parlament ….Hurra wir kuschen nicht nach Hause ,wir bleiben beim Hindukuscheln, denn der Vormarsch auf Russland ist seit langem geplant ,auch der der NATO aus Afghanistan….

      Die Abzugsverzögerung offenbart jetzt seinen Grund …

    • Avatar
      Was Demokratie bedeutet erfuhren die Indianer sehr schmerzlich am

      Sie meinen, sie haben das Gute auf Dauer gepachtet und rechtfertigen damit ihre Morde……

  24. Avatar

    Der gute Onkel Joe, immer freundlich, immer politisch korrekt. Wer würde nicht 2 Augen zudrücken, wenn die Bombe, die ihm auf den Schädel fällt, von ihm kommt!

    Ganz bestimmt konsultiert er auch brav seine Verbündeten. Und die werden’s prima finden (müssen).

    • Avatar

      Dieser Volltrottel ist nur die Wahlfigur ,sein Amt vollziehen andere ……. ,dessen täglich Brot es ist ,immer neue Pläne zu entwerfen Krieg über die Welt zu bringen ….was ist da schon die Erfindung der Coronasinfonie …..

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel