«Ich kann erst ruhen, wenn den Deutschen Gerechtigkeit widerfährt»: Xavier Naidoo – das große Interview

0
Vom Superstar zum Paria: Der bekannteste Sohn Mannheims schenkte Deutschland den Song zum Sommermärchen bei der Fußball-WM 2006, räumte mehr Auszeichnungen ab als jeder andere Sänger. Aber jetzt gilt er als Verschwörungstheoretiker, als Reichsbürger, als Nazi – ausgerechnet Naidoo, mit seinem Migrationshintergrund, mit seiner Hautfarbe. Wie konnte es so weit kommen – und was will er eigentlich? Erstabdruck in COMPACT 06/2020. _ Xavier Naidoo im Gespräch mit Jürgen Elsässer Was hat die Etablierten, die Herrscher


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel