Grüner Kurzschluss: Energiewende als Milliardengrab

0
Die Energiewende steht für eine planwirtschaftliche Umverteilung von hunderten Milliarden Euro, zerstört Natur und Landschaft, ruiniert die Versorgungssicherheit und hat keine nennenswerten Auswirkungen auf Deutschlands CO2-Bilanz. Doch statt endlich umzukehren, werben die grünen Jakobiner weiter für den Marsch in den Untergang. Dieser Artikel erschien im COMPACT-Spezial 22: „Klimawahn: Öko-Diktatur und die heimliche Agenda der Grünen“. _ von Sven Reuth 17. April 2014: Der damalige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist in Nordhessen unterwegs. Sein Weg führt ihn


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel