Rostock: Grüne, SPD und Linke beschließen Auftrittsverbot für Xavier Naidoo

47

Die linken Parteien Grüne, SPD und Linke lassen derzeit wirklich gar keine Möglichkeit aus, um ihr gestörtes Verhältnis zur Demokratie zu demonstrieren. Nun beantragte der Linksblock in Rostock ein Auftrittsverbot für Xavier Naidoo in der Rostocker Stadthalle und bekam dafür eine Mehrheit im Stadtrat der Hansestadt. Für Fans und alle, die den Sänger Xavier Naidoo jenseits der Mainstream-Propaganda kennenlernen wollen: die COMPACT Edition Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut liefert ein umfassendes Bild des umstrittenen und streitbaren Künstlers. Hier mehr erfahren.

Besonders absurd: Die linken Kommunalabgeordneten warfen Naidoo nicht nur Nähe zu den Reichsbürgern und zur QAnon-Bewegung vor, sondern bemängelten auch, dass die Soul-Ikone angeblich „rassistische Ressentiments“ (!) schüre. Im Juni 2020 war ein ähnlicher Antrag in der Rostocker Bürgerschaft noch gescheitert.

Möglicher Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz

Scharfe Kritik am Beschluss des Stadtrats äußerte die Verwaltung, die in der Entscheidung eine mögliche Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes sieht. Die kommunalen Beamten wiesen darauf hin, dass bei der Vermietung städtischer Einrichtungen kein Veranstalter oder Künstler ausgeschlossen werden dürfe, dessen religiöse oder politische Ansichten nicht geteilt würden.

Zudem äußerte man Bedenken mit Blick auf zukünftige, ähnlich gelagerte Fälle Bedenken. Die Stadt laufe Gefahr, dass sie das Signal aussende, dass Künstler, die sich öffentlich kritisch äußern, hier nicht willkommen wären.

„Wir wollen Xavier Naidoo nicht in unserer Stadt“

Als ob das noch irgendwo in Deutschland der Fall wäre! In den letzten Jahren zeigte sich Deutschland gerade mit Blick auf den Soul-Interpreten von seiner hässlichen Seite. Bloß weil sich Xavier Naidoo den Luxus einer eigenen Meinung leistete, wurde der Sänger quasi über Nacht zum Extremisten gestempelt. Mehr noch: Manchmal konnte man gar den Eindruck gewinnen, der Mannheimer, der gerade mit seinem aktuellen Rapbellions-Video für Furore sorgt, sei für vogelfrei erklärt worden.

Es hagelte Absagen für geplante Konzerte. „Wir wollen Xavier Naidoo nicht in unserer Stadt und auch nicht jene Anhänger seiner Musik, die seine Positionen teilen. Naidoo und seine Äusserungen passen nicht hierher“, nölte beispielsweise Dortmunds OB Ullrich Sierau. Er stellte sich gegen ein für den September 2020 geplantes Konzert im Westfalenpark, das dann wegen der Corona-Auflagen ja ohnehin nicht hätte stattfinden können.

„Freiheit für Deutschland“ und „Nein zum Krieg“ – das sollen die Parolen der Neurechten sein. Naidoo auf einer Friedensmahnwache 2014. Screenshot YouTube

Was macht Claus Ruhe Madsen?

Claus Ruhe Madsen, der dänische Oberbürgermeister Rostocks, hat die Gelegenheit, es besser zu machen als Sierau. Der hochgelobte parteilose Politiker hat nun noch zwei Wochen Zeit, gegen die Entscheidung des Stadtrats Widerspruch einzulegen. Würde dies geschehen, dann müsste sich die Bürgerschaft im Juni erneut mit dem Konzert beschäftigen. Auch in diesem Fall wäre es natürlich fraglich, ob die kommunalen Abgeordneten zu einem anderen Ergebnis kommen.

Ein Muss für alle Fans – und solche, die es werden wollen: In unserer Biografie „Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ zeichnen wir nicht nur den Werdegang des vielfach ausgezeichneten Künstlers nach, sondern erklären auch, welche Erlebnisse und Erfahrungen ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist. Sie erfahren, wie es dazu kam, dass sich Naidoo vehement gegen Kinderschänder und pädophile Netzwerke engagiert. Lesen Sie, welche religiösen und spirituellen Erkenntnisse ihn geprägt haben – und warum er sich mit Nachdruck für die Souveränität Deutschlands einsetzt. Zur Bestellung klicken Sie HIER oder auf das Banner unten.

Über den Autor

47 Kommentare

  1. Der Überläufer am

    Hatte Naidoo ein Corona-Hygienekonzept eingereicht? Einfach mal so Konzert is ja nicht. Was wird künftig, wenn nur noch Geimpfte seinen Geldbeutel füllen dürfen? Verteilt der dann kostenlos CD’s an die, die seinem Aufruf folgten? Es bleibt spannend.

    • Der Überflüssige am

      Legt du auch deinen Impfausweis vor und ziehst du dir ein Kondom über, wenn du wieder ins Bordell gehst…zeigst du beim Einkaufen im Aldi auch deine Krankenakte vor, hatte dich schon jemand einmal kontrolliert, wenn du deine Bude mit deinen ganzen Krankheiten verlässt und diese unter das Volk bringst….

      • Der Überläufer am

        Uninteressant was ich persönlich mache. Wollte ich mich mein Privatleben ausbreiten, wäre ich mindestens foodblogger.

        Interessant sind nur die, die sich aufschwangen die Welt zu retten. Wenn’s künftig nur noch Konzerte für Geimpfte gibt, was wird die Künstler-Querfront tun? Machen die mit bei der neuen Apartheid oder fressen die lieber Gras von der Weide, trinken ihr gepredigtes Wasser tatsächlich selber?

        Wieso nennst du dich "Der Überflüssige"? Freud?

  2. Das Bild von X.N. ist völlig zutreffend.
    Das linke Geschmeiß ist ermüdend langweilig in seiner sozialistischen Einfalt.

  3. Werner Holt am

    Dortmunder OB: "Wir wollen Xavier Naidoo nicht in unserer Stadt (…)"

    "Unserer" Stadt. Unserer. Uns. Wen meinter denn nu‘ damit? Bestimmt die Toleranten, die guten astreinen Demokraten und alle diejenigen, die hier in unserem schönsten Schland aller Zeiten von diesen Nazis täglich und stündlich mehr und mehr ausgegrenzt werden.
    Also, ich bin dafür – ich bin jetz‘ näm’ich "woke". Und zwar so’was von …

    Deutschland erwoke! Deutsche, kauft nicht beim …!!

    • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

      Na, der soll doch "sein" liebliches Städtchen und die anderen drumrum behalten, muss ja wohl echt schön sein da. Und wie lange "ihm" das stille Örtchen noch gehört, wird man wohl früher oder später schon sehen …

  4. Thomas Walde am

    "Wir wollen Naidoo nicht in unserer Stadt". Kann man seinen Rassismus noch deutlicher zum Ausdruck bringen? Wo sind wir hingekommen.

    • Genau wie damals! am

      Genau auf dem Punkt gebracht! Ein Deutscher Oberbürgermeister, früher nannte man diese auch Kreisleiter… wollen keinen dunkelhäutigen Menschen in Ihrer Stadt haben und hetzen zusätzlich noch gegen diesen aufrichtigen Menschen. Lasst doch die Bürger der Stadt selbst für sich entscheiden und sponsert ein Konzert für diese ….und Tausende werden kommen, das weis dieser verlogene Bürgervergewaltiger.

  5. heidi heidegger am

    OT: ditt heidi erträgts nicht ditt Böhmi (d e r Wiedergänger von Ede Zimmermann, mja) und sein ZDF ROYALE, aber sein GägSchreiberlingTeam haute woas übern S. Kurz/Wien aussi (SchlappOhr Kurz im CoronaDemenzPensionistenheim): "Hoabts ihr schon zMittagEssen?? yoah? yoah?" -> Mega! – LOHL

  6. Der Mann gefällt mir immer besser! Der Tagesspiegel sieht sich gezwungen über „Ich mach da nicht mit“ zu hetzen. Das adelt Xavier N. Die sabbernden Schreiberlinge rotzen Ihre Abfälligkeiten in den Rechner und meinen sie seien die Guten. Wunderbar, dass in diesem Moment der Song „Heimat“ von selbigem Widerstandskämpfer erscheint. Selbst Dr. Fiechtner singt mit, ein vielseitiger Mann! Derweil berichtet der Staatsfunk, dass weiter Menschen von der Corinna geholt werden. Die „Impfungen“ seien lebensnotwendig und die Intensivmediziner überlastet, weil die Sterbenden immer jünger würden. Wenn die Mutante aus Russland kommt, holt sie „unsere“ Kinder, deshalb möglichst schnell die Babys zu den Gentherapien. Irgendwo las ich, dass das Blut der Gestochenen nicht mehr als Spenderblut geeignet sei. Das wäre eine weitere Horrormeldung. Aber am heutigen Tag bleibt der Brandy ein weiteres Mal im Schrank und ich erfreue die Nachbar:-*innen mit „Ich mach da nicht mit“ und „Heimat“. Ersteres ist scheinbar auf der Bestsellerliste bei Amazon…..da geht noch was. Frohe Pfingsten! Für die Neubürger, eine ehemals hoher christlicher Feiertag, welcher vor der Islamisierung gefeiert wurde. Ich meine damit nicht die Nutzung der Außengastronomie und den Besuch von Campingplätzen bei erfolgreicher Teilnahme an den Genexperiment, das ist ein anderes Thema!

    • Nachtrag: „Ich mach da nicht mit“ auf Platz 1 bei Amazon und ITunes!!! Während der Felix bei RND, vielleicht im Fieberwahn, einen Aufruf zur Gewalt hört, bei den Moslems vor den Synagogen hört er wahrscheinlich Gänseblümchen, kaufen die Menschen den Song und freuen sich, daß nicht alle Künstler:-*innen der gewünschten Propaganda folgen. In Amerika über 20 Staaten „Maskenfrei“ und der Drosten Amerikas der wunderbare Fauci scheint immer weniger Gehör zu finden. Die guten Nachrichten reißen nicht ab. Wenn jetzt noch die Luisa, also die aus der Familie mit der antisemitischen Geschichte, und die Messias vom Grünen ins freie Saudi Arabien auswandern, um für das Klima und die 60 Geschlechter zu kämpfen, entsage ich dem Alkohol und baue Gras an!

  7. heidi heidegger am

    Finger weg vom ²Xaver, denn *die* wissen nicht welch andere SpitzenRäpper ²der gut kennt und zammarbeitään tatet und ²zwar wohl-isso!: d-d-ditt ²#Wu Täng Klän# (eehnt nassing tuh fack wiss, mja), hihi, Kopfnuss-Ali (moi!) sagen so, ja-weil heidis echter kleinbürgerlicher Vorname ischd doch Ollie/³Ali(³texanisch-dt. prononciert), lel:

    /watch?v=s5PwLf7o6rM

  8. Egal ob helle oder dunkle Hautfarbe, ob einheimisch oder nicht, wer die Politik des BRD Merkel Regime nicht akzeptiert, der wird von diesen bunt gefärbten demokratischen Hofnarren immer mit Berufsverbot belegt, an den Pranger gestellt und letztendlich auch noch zum Nazi gemacht….Steimle Naidoo…usw.

      • Marques del Puerto am

        @ANDOR,
        na das wäre ja nochn Ding ! 😉
        Jan Josef Liefers ist seit neusten auch ein Nazi.

        Wie sagt Sachsen Paule immer, also Uwe ,, alles Nazis außer Muddi “

        Mit besten Grüssen

    • Das ist ja der Punkt: Hautfarbe, Geschlecht, Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung und so weiter und so fort – alles wumpe, allein die ideologische Gesinnung zählt bei den selbsternannten "Antirassisten" und politisch-korrekten "Gutmenschen"!!! Wer da noch hinterherläuft und an irgendwas Positives glaubt, der ist schlicht ein Idiot oder ein Faschist.

  9. BRD Blödl Demokraten am

    Dortmunds OB…..wir wollen den Naidoo nicht in UNSERER Stadt / Seine Stadt ? Hat der etwa schon Wahnvorstellungen, dann sollte er einmal einen Arzt konsultieren und in Dortmund gibt es viele, die Musik von Xavier Naidoo gerne hören.

    • @ BRD …..

      Der OB hat keine "Wahnvorstellungen " sondern er verkündet die Entscheidung unserer demokratisch gewählten Vertreter.

      Er wird zwar auch gewählt, hat aber selbst kaum politische "Macht"
      Ist mehr ein Aushängeschild.

      • Merkels Hofstaat am

        Nur ein Narr glaubt noch an die Demokratie oder an die Menschen, die sich hinter dieser „Diktatur für die Dummen“ verstecken….wähle im September grün, lasse dich impfen und werde glücklich…deinen Segen bekommt du dann von den Demokraten…lach

  10. Hochachtung am

    Diese Bonzen können noch soviel beschließen wie sie wollen, das Volk will Xavier Naidoo reden und singen hören. Die linksgerichteten rotgrünen Faschisten machen ihren braunen Genossen alle Ehre….diese schafften auch den Staat im Staate durch Berufsverbote und Denunzieren. BRD Demokratie ist nur eine Seifenblase…

    • @Hochachtung

      "….das Volk will Xavier Naidoo reden und singen hören…"

      Nö. 99 % lehnen ihn ab. Es geht sogar weiter. Er hat sich mit seinen Reden so weit ins Aus geschossen das er gar kein Thema mehr ist.

  11. Und wer wählt solche "Demokraten" in die Parlamente? Ich habe von den deutschen Spießern und ihren "Volksvertretern" die Nase gestrichen voll. Das Auslandsexil ruft!!!

    • Marques del Puerto am

      @MICHAEL_B,

      na früher habt ihrse ja jähwählt woha….. aber dies Jahr wählen sie sich selber. 😉
      In meiner privaten Umfrage will keen Ossi de Grünen wählen und befragt habe ich schon in den letzten Wochen verdammt viele. ( ehrlich )
      Die meisten AfD, aber das wird spannend , da ca. 40 % auch die Briefwahl mögen.
      Also da werden sicher viele , viele Stimmen einfach mal so verschwinden für die AfD, davon bin ich ganz fest überzeugt.
      Aber putzig finde ich ja die neuen Plakate von Opa Hasenfuss…ääh… Haseloff. Der macht jetzt Werbung mit alten Omas die dem Wahlvieh vermitteln sollen, Bodenständigkeit hat einen Namen.
      Dr. Reiner Haseloff ! Toll, man könnte aber auch sagen, das Wahlprogram heißt, wir machen einfach so weiter wie aufgehört , jammern im Landtag über Berlin und wenn dort jemand spricht, dann schlagen wir die Hacken zusammen und rufen lauthals, Jawohl , Jawohl und bücken uns ganz tief in Machteborch….
      Dabei hätte der Reiner mal was werden können, ja hätte, hätte Fahrradkette….

      Mit besten Grüssen

      • Marques del Puerto am

        hob m vergessen…. M wie Muddi unsere treue Volksseele 😉

      • Werner Holt am

        Haseloff? Ist das der, der ganz alleine die Mauer niedergerung… äh, -gesungen hat?!

  12. Meine Güte. Was haben die bloß für eine Angst vor ihm. Er ist doch nur ein Verschwörungstheoretiker und ein Schwurbler. Die Nerven liegen blank.

    • Andor, der Zyniker am

      @ NVA

      In jeder Verschwörungstheorie steckt ein Fünkchen Wahrheit.
      (Ist wahrscheinlich auch nur eine Verschwörungstheorie.)

      Die Fischköppe sind aber von Natur aus argwöhnisch,
      besonders gegenüber singenden Pigmentierten bzw.
      pigmentierten Singenden.

    • @ NVA

      Nö. Völlige Fehleinschätzung. "Die Nerven liegen nicht blank" … solche Typen nerven nicht mal mehr.

      • Stimme dir zu, aber nur aus Respekt vor deiner außerordentlichen schulischen Leistung.

  13. Rechtsstaat-Radar am

    Es gibt unabänderliche Gewißheiten und eine von ihnen ist die Erkenntnis, dass jede Epoche enden und dann eine neue Epoche beginnen wird.

    Die gegenwärtige, die dunkelste aller deutschen Epochen (vom 30-jährigen Krieg abgesehen) befindet sich bereits in ihren letzten Zügen. Weil das so ist, "drehen" all die Volkschädlinge; die aufgrund der Inthronisierung durch die West-Alliierten in dem von den West-Alliierten erschaffenen Huren-Staat "BRD" derzeit noch das Sagen haben, "richtig auf" und fluten uns seit September 2015 mit weiterhin offenen Grenzen mit inzwischen Millionen Migranten und zerstören die Grundlagen unseres Wohlstands aus allen Rohren.

    Da die aktuelle Epoche aber breits so gut wie vorbei ist, haben wir alle die Hoffnung und Gewissheit zugleich, dass in nicht mehr all zu ferner Zeit die neue Epoche anfängt und all die Volks- und Hochverräter durch das deutsche Volk demokratisch entmachtet sind. Ihnen sollte folgendes bewußt sein:

    "Wir wissen alles"!
    "Wir vergessen nichts!"
    "Wir werden niemals verzeihen!!!"

    Man sieht sich immer zwei Mal!

  14. Marques del Puerto am

    Ich hobs schon imme gewusst das der Guschtl Nanuu der heimliche Frontmann von Störkraft war ! Alte Fotos zeigen ihn noch mit Glatze und Bomberjacke. 😉

    Morgen ist bei uns Partytime, ein paar Antifas wollen mit Kohlenanzünder spielen und von vermeintlichen Räächten den Warmabriss planen von Autos und Haus.
    Na das wird ein Spass…
    Denn Guthmannshausen Nr. 2 wird,s hier nicht geben.

    Mit besten Grüssen

  15. Jeder ist seines Glückes Schmied…. aber nicht jeder Schmied hat Glück…

    Er hat sich das selbst eingebrockt. Nun ist er ein deutscher Mann und steht dazu !

    Und ein Oberbürgermeister ist nur der öffentliche Vertreter der Stadt. Die rechtlichen Entscheidungen trifft der Stadtrat.

    Der Drops ist gelutscht.

  16. Right is right and left is wrong am

    Ich bin kein Fan seiner Musik, aber er hat sich in den letzten Monaten meinen Respekt redlich verdient. Habe mir sogar die hier beworbene Edition besorgt. Ein interessantes biografisches Porträt. Der Umgang der Linken mit Naidoo ist schändlich, war aber zu erwarten. Ich bin mal gespannt, ob Hopp junior in Mannheim standhaft bleibt und dabei bleibt, dass Naidoo in der SAP-Arena auftreten darf.

  17. jeder hasst die Antifa am

    In der Heimat von rote Sosse Fischgestank war das klar das die Linksgrüne Maffia den Auftritt mit allen Mitteln verhindern werden,der passt nicht in ihr Linksgrünes Weltbild, also Auftritts verbot, wir leben ja schließlich in einer Demokratie. Witz aus.

  18. We Got Love am

    Ach ach, auf einmal ist der Gleichheitsgrundsatz wieder wichtig. Dass Naidoo nur ein Kind hat zählt nicht mehr? Eigentlich sollte der seinen maximalen Lebensverdienst bereits ausgeschöpft haben, oder? Wie wär’s stattdessen mit den Kelleys? Die taten zumindest ihre Pflicht für Volk und Vaterland.

  19. Archangela am

    Alles nur vorgeschoben.

    Diese Rassisten in der Rostocker Bürgerschaft sind nur gegen Naidoo, weil er eine dunklere Hautfarbe hat. Erstaunlich, dass das N…-Wort noch nicht gefallen ist. Da haben sich wohl einige linksfaschistische Rassisten auf die Zunge beißen müssen.

    Naidoo sollte die Bürgerschaft wegen Diskriminierung verklagen, schließlich entstammt er einer Opfergruppe, die unter der Apartheid leiden musste und jetzt wird er in Rostock ebenfalls ausgesperrt.

    Hoffentlich wird das teuer für Rostock! Solche Faschisten/Rassisten wollen wir nicht.

    Pfui!

    • Ihr seid so schlau am

      Klar, Sie halten sich für schlau. So wie alle, die hier permanent den Antisemiten- und Rassistenteufel an die deutsche Wand malen und morgen dann erst Recht mit der großen Keule kriegen. Ein regelrechter Gutmenschenwettstreit zwischen Links und Rechts, wer das Hornberger Schießen wohl gewinnen wird?

  20. Als Mecklenburger bin ich fassungslos. Ich schlage aber die Heiligen Dammer Trabrennbahn als OpenAir Veranstaltungsort vor.

    • Lydia Lesenko am

      Ich finde es Menschenverachtend, wie die Stadt sich überheblich gegenüber geltendem Recht und Grundgesetz verhält. PFUI sag ich da‼️

    • Marques del Puerto am

      @UWE,

      ja wo ist Klaus von Alkun wenn man ihn mal bruk ?!
      Dies Jahr reitet er ja och wieder nicht. Ich würds ja machen, bin blos zu schwer für den Friesen, der würde mit mir drauf auf der Bühne umkippen und dann noch mit Schwert in der Hand. 😉

      Aber sein Sie nicht fassungslos, die komplette Merkel Volksrepublik ist kaum noch zu verstehen.

      Mit besten Grüssen

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel