Wie eng war die Beziehung von Prinz Andrew zu dem unter ungeklärten Umständen in der Haft ums Leben gekommenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein wirklich? Dem Royal steht das Wasser nun endgültig bis zum Hals, nachdem seine eigene Tochter Prinzessin Beatrice ein Alibi von ihm nicht bestätigen will. Alles zu diesem Thema finden Sie in COMPACT Spezial 27 Geheimakte Kinderschänder: Netzwerke des Bösen, das Sie HIER bestellen können.

     Es ist ein schwerer Schlag für das britische Königshaus kurz vor Weihnachten – und der möglicherweise spektakuläre Beginn des Einsturzes eines ganzen Lügengebäudes. Schon seit Monaten gelingt es Prinz Andrew, dem Herzog von York, nicht, Klarheit über seine Beziehung zu dem Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu schaffen, dem vorgeworfen wird, an der Spitze eines Pädophilenrings gestanden zu haben, der pyramidenförmig aufgebaut war und bis in allerhöchste gesellschaftliche Kreise gereicht haben soll.

    Wo war Andrew am 10. März 2001?

    In einem mittlerweile berühmt gewordenen Interview aus dem vergangenen Jahr behauptete der Sohn von Königin Elizabeth II., seine Tochter Beatrice am Nachmittag des 10. März 2001 zu einer Geburtstagsfeier in ein Restaurant der Kette Pizza Express in Woking in der Grafschaft Surrey begleitet zu haben, was natürlich schon mal eine erstaunliche Gedächtnisleistung darstellt.

    Aus Andrews Sicht ist es jedenfalls sehr wichtig, was genau in diesem Zeitraum stattfand, denn er wird von einem der Missbrauchsopfer Epsteins, der damals 17jährigen Virginia Roberts Giuffre, beschuldigt, zu diesem Zeitpunkt zum ersten Mal mit ihr intim geworden zu sein. Giuffre behauptet, dazu von Epstein gezwungen worden zu sein.

    Prinzessin Beatrice kann sich nicht erinnern

    Giuffre konnte dem FBI sogar ein Foto vorlegen, das nach ihren Angaben an dem fraglichen Abend entstanden sein soll, und das die damals Minderjährige mit dem Herzog sowie der Kupplerin Ghislaine Maxwell, die früher die rechte Hand Epsteins gewesen sein soll, zeigt. Andrew bezeichnet das Bild als eine Fälschung. Nun berichtet die britische Zeitung Daily Mail allerdings unter Berufung auf Insider aus der Königsfamilie, dass sich Prinzessin Beatrice, die damals 12 Jahre alt war, nicht an eine Geburtstagsfeier im Pizza Express erinnern könne. Der Bodyguard des Prinzen, der an besagtem Wochenende Dienst hatte, ist mittlerweile nicht mehr am Leben und kann somit auch nicht mehr befragt werden.

    Und es kommt noch dicker für Prinz Andrew. Die investigativen Recherchen der Daily Mail förderten nämlich auch Reiseunterlagen zutage, aus denen hervorgeht, dass Andrew im April 2001 doch in einem der Anwesen Epsteins in New York übernachtet haben soll, auch dies hat er bislang vehement bestritten. Die Luft für den Herzog von York, dessen Glaubwürdigkeit mittlerweile gegen Null geht, wird somit immer dünner und dünner

    Das dunkle Rätsel um Jeffrey Epstein

    Der Fall müsste eigentlich ein gefundenes Fressen für die investigativen Journalisten dieser Welt sein. Jeffrey Epstein, der Chef eines Pädophilenrings, der sich gleichzeitig mit den mächtigsten Menschen der Welt umgab – er kannte unter anderem Bill Gates, Bill Clinton und eben Prinz Andrew – wird am 10. August 2019 kurz nach seiner Verhaftung tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden. Als offizielle Todesursache wird schnell Selbstmord angegeben, gleichzeitig war die Überwachungskamera angeblich komischerweise genau zum Todeszeitpunkt ausgefallen.

    Der Fall müsste die Medien weltweit eigentlich unablässig beschäftigen, stattdessen ist eine merkwürdige Ruhe eingekehrt, die nun wenigstens von der Daily Mail durchbrochen wird. Fast hat man den Eindruck, als sollte ein Fass mit hochtoxischem Giftmüll möglichst unauffällig auf dem Grund des Meeres versenkt werden. Der Fall erregt in den Medien jedenfalls deutlich weniger Aufsehen als die Übergriffe des Filmmoguls Harvey Weinstein, die seinerzeit die #MeToo-Bewegung auslösten, obwohl er eigentlich deutlich brisanter ist.

    Nur COMPACT ist dem Netzwerk der Eliten auf der Spur, den filthy rich, wie sie jüngst in einer Netflix-Dokumentation genannt wurden. Im aktuellen COMPACT-Spezial „Geheimakte Kinderschänder: Die Netzwerke des Bösen“ geben wir den Opfern eine Stimme, zerren die Täter an die Öffentlichkeit und decken die internationalen Strukturen der Pädokriminellen auf. Diese reichen nicht selten bis in die obersten Etagen von Politik, Justiz und Showbusiness. In unserer schonungslosen Abrechnung zeigen wir aber auch die Ursprünge der perversen Kindersex-Propaganda auf. HIER bestellen oder zum bestellen einfach auf das Cover klicken!

     

    32 Kommentare

    1. Vorsokratiker an

      Futter für die Massengeilheit – zu viele Behauptungen, zu wenig Beweise.
      Irgend ein Foto, auf dem drei Leute zusammenstehen, als Beweis einer Vergewaltigung herzuzaubern, ist doch ein typisches Beispiel dafür, wie eine versexte und runtergekommene Presse die finstersten Instinkte der Massen füttert. Nicht einmal zu Epstein konnte man eindeutige Beweise außer den wagen Behauptungen einiger Mädchen finden. Man sollte sich fragen, wer Interesse daran hat, Leute wie Epstein oder Andrew zu vernichten. Man durchleuchte bei dieser Gelegenheit einmal diese modernen Massenbewegungen gegen alte toxische weiße Männer…

      • Nachsokratiker. an

        Recht gut, hätte von mir sein können. deshalb trifft es aber höherenorts auf taube Ohren ,der Rubel muß rollen.

    2. Die Zeugin kann sich nach fast 20 Jahren nur nicht mehr daran erinnern ob er sie zum Geburtstag gefahren hat.

      Nach 20 Jahren…. dämmerte?!

      • @ LIVIA

        Schon merkwürdig, dass die Zeugin sich nicht erinnern kann!
        Aber so ein Prinz hats ja auch nicht leicht. Der kann doch nicht einfach
        auf eine Party gehen und Mädels "aufreißen". Den wollen doch gleich
        alle haben und 20-30 Jahre später dämmerts bei den Verschmähten
        und sie kommen mit #metoo und wollen abkassieren.
        Langzeitgedächtnis funktioniert bei alten Weiber eigentlich immer.

    3. Auch in der Sache Duxtreau oder wie er heist " führten die Spuren bis ins Königshaus.

      Und NIX….

      Eine Immunität muss weg

      bei uns ist jeder Parteigeck IMMUN so die Mehrheit der Altparteigecken es will.

      Immunität muss weg oder mindestens überparteilich aberkannt werden können.

      A r t i k e l 5 Meinungsfreiheit… hier lächerlich…
      A r t i k e l 16 Asyl für jeden…
      A r t i k e l 120 Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inn….
      A r t i k e l 140 Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.
      A r t i k e l 146 Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
      . die Verfassungsfeinde sind die Grundgesetzliebhaber.

      Bonn am Rhein, am 23. Mai 1949.

    4. Das Thema kann man auch sein lassen…..glaubt hier denn jemand das die Königsfamilie ea zulässt das alles an Wahrheit an die Öffentlichkeit kommt???? Der gesamte Ruf der unsäglichen Königsfamilie könnte ruiniert werden…. da werden demnächst hier und da ein paar Fäden der willfähigen Marionetten stramm gezogen und der Vorfall verschwindet in irgendeinem aktenschrank…..

    5. Kindermund tut Wahrheit kund … Lügen müssen die lieben Kleinen nämlich erst lernen, damit unterscheidet sich der Homo sapiens maßgeblich vom Affen und wahrscheinlich auch Neandertaler!
      Vor Jahren ging mal das Gerücht um, daß Andrew einem ehelichem Fehltritt seiner Mutter entsprungen sei. Der ist nämlich deutlich dümmer und sieht auch ganz anders aus als seine Geschwister. Als ständig Unterlegener sucht er ein Gebiet, auf dem er auftrumpfen kann – da bietet sich Sex an, dazu braucht es keinen hohen IQ! Und den priviligierten Adelsstatus kann man dann auch nutzen, um das zu machen, als Mitglied der Königsfamilie war er auch für die Verbrecher in den USA besonders attraktiv – auch als Aushängeschild!
      Auch daß er angeblich der Liebling seiner Mutter ist, paßt – als Ergebnis eines Seitensprungs, interlektuell benachteiligt wird sojemand schonmal besonders beschützt. Das geht jetzt aber nicht mehr, bei aller "Affenliebe" für das benachteiligte Kind!
      Der Hype um Corona hat das Ganze – leider! – aus der Schußlinie bevördert!

    6. OT

      Ibiza-Affäre: 1 Mann in Berlin verhaftet, wartet auf seine Überstellung nach Österreich.

      https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ibiza-affaere-neue-fragen-nach-der-verhaftung-17097912.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    7. Svea Lindström an

      Bestimmt eine bittere Erfahrung für einen Royal, wenn er plötzlich realisieren muss, dass er doch nicht über dem Gesetz steht. Auch nicht durch Geburtsrecht…

      Allerdings hält sich mein Mitleid in Grenzen!

    8. Ups, Corona wirkt! Was muß ich hier am heutigen Tage an Kommentaren lesen? Sind die Guten alle im Homeoffice? Sind es deren Kinder, die von der Schule befreit und mit Maulkorb vor dem Rechner sitzen? Besonders der Eine fällt besonders auf. Beschimpfungen auf höchstem Niveau, ob er sie es das beim Grünen gelernt hat entzieht sich meiner Kenntnis. Möge er doch wieder in den Foren der Guten seine Absonderungen hinterlassen und uns diese kleine Blase hier gönnen.

    9. Wenn das Heidi-Geschöpf und ihre Liebhaber es schaffen sollten eine nachvollziehbare
      und sinnige Unterhaltung zu starten, dann können wir vielleicht weiter machen.
      Bis dahin, lebt weiter in eurer skurrilen Welt.

      @ Jeder hasst die Antifa
      Lern doch bitte mal Komma und Leerzeichen richtig zu setzen.
      Dein Inhalt geht dadurch oft verloren……, falls denn mal einer da ist.

      Tja und zu Pelle: Manch Patina, ist auch einfach nur Rost mein Freund.
      Vielleicht räumen Sie mal ein bißchen auf bei Ihnen zu Hause.
      Soll helfen…….

      • heidi heidegger an

        Gönn’ Dir (Du Gönner mit ditt ²gönnerhaftem Ton, hihi) die wilde wilde ForumsWelt von ditt heidi und ihrer Crew. Mitfliegen darfste im Moment ²soo noch nicht, hihi. Grüßle!

      • @Valfisch: Wie soll denn mit Ihnen, einem Hard-Core-Verschwörungsphantasten, eine sinnige Unterhaltung zustande kommen?

        • heidi heidegger an

          Eine gaaanz kleine Clique von forumseidvagessenen heidiheedern (2 Stück) muss und wird mit den immer gleichen AntiAufstandsMitteln äh ermahnt werdään hiermit: marrrsch-zrugg in die Kaserne/Baracke und ForumsFormalDienst zu varrichtään (Huey putzen und warten und ölen und ditt Raumschiff auch, hihi). :-? Tiffi wird euch an- und einweisään! *grrmpff*

      • jeder hasst die Antifa an

        @ valhal Ja du Traumtänzer wenn die Argumente fehlen dann sucht man Rechtschreibefehler, wenn du welche findest darfst du sie behalten.

    10. Nun, um die größere Lüge zu decken und die bestialischen Verbrechen einer ganzen Schicht von Machteliten und Trittbrettfahrern zu verbergen, muss es auch mindestens ein Opferlamm geben, das die Last auf seine Schultern geladen bekommt.

      Da ja viele der staatlichen Stellen sowieso korrupt sind, oder mindestens von der Systemstruktur der Pyramida massiv durchdrungen, könnte man dies auch einfach inszinieren.

      Ich halte davon recht wenig, da ich weiß, dass die Verbrechen und der Sumpf gigantisch sind. Mediale Schlachten gab es in der Vergangenheit stetig mal wieder, aber es ändert eben nichts am Großen und Ganzen. Das wird damit oftmals eher geschützt.

      Sobald das Konstrukt fällt, bin ich bereit zu glauben, dass wir einen besseren Weg gehen und vielleicht wirklich ein System für die Menschen erzeugen können.
      Dafür müsste aber im Fall Epstein und die ganze Szene da im Hintergrund, aber massiv angegangen werden, was nicht passiert.
      Und es gibt ja auch Gerüchte, dass Epstein nur rausgeholt wurde und man einen Doppelgänger beerdigt hat.
      Keiner kann es beweisen…

    11. Diese hübsche Erzieherin, die man damals in ‘nem Tunnel in Paris an ‘nen Betonpfeiler
      gefahren hat.

      Die soll mal gesagt haben, sie wäre bei einer Zeremonie des Königshauses dabei
      gewesen. Und was sie dort gesehen hat, gab ihr die feste Überzeugung, dass es
      auf keinen Fall Menschen sind, die das englische Königshaus besetzen.

      Trump hat da tief gegraben bei Epstein&Co….., und nicht nur da.
      Und sein aufrichtiger Einsatz hat wohl sehr vielen Menschen (Kindern…., Babys?)
      das Leben gerettet.

      Jeder, der dahingehend wissen will, der kann das auch.

      Ich hab irgendwann aufgehört zu recherchieren.

      Das verträgt ja kein normaler Mensch.

      Selbst wenn man es schafft Fake und Sensation und Quote zu filtern,
      bleiben immer noch so viel Abartigkeiten, dass man das als einfacher
      Mensch mit Herz und Verstand überhaupt gar nicht verarbeiten kann/will.

      Aber so widerwärtig es auch ist, durch Weggucken, endet deren
      psychopathisches Verhalten nicht. Darum sind solche – und auch andere –
      Artikel bei COMPACT wichtig.

      • Ich glaube, es ist noch jemand gegen einen Betonpfeiler gefahren worden, hat aber überlebt.

        • jeder hasst die Antifa an

          Aber mit schweren Schäden am Kopf,sonst wäre er bei Odin in Walhalla gelandet.

      • Moin Valhall,
        ich habe auch genug recherchiert bis ich beinahe zum Kotzen kam was den grosskotzigen Pädophilenfreaks betrifft !
        Daher stimme ich ihnen zu.
        Aber es gibt blinde und hörige Minusmenschen wie Pelle und Comodus die in ihrer aufgedrückten Traumblase (Matrix) leben und solche Tatsachen verhöhnen und somit die Opfer beleidigen !
        Das sind widerwärtige PERSONEN (Also Personal).
        ;-)

    12. Auch hier kein politisches Thema, die Red. im Coronamodus, für Politik reicht es nicht mehr.

      • heidi heidegger an

        danke-stimmt, Tiffi. Was will @Gen. Custer/Vauxhall von ditt heidi? Ich arbeite sauber und kuckte mir das Rändy Ändy (der goile Andreas, der komische Onkel in der Royal Family, für den sich jede schämt, hihi) Dingens mit ditt BBC nochmal an: "Nein, ich bemerkte keine jungen Frauen bei Epstein, denn ich achte nicht auf Bedienstete.." pfui! :-?

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        "Ich erinnere das PizzaDingens deshalb so gut, weil ich niemals meinen Prinzenfuß in so ‘ne ProletenBude setzen würde." – paratoxisch quasi von ditt heidi wiedergegebään..ditt Teil 1 Zitat war wörtlich hingegen, auch wanns dieser-sein snobbisher Akzent schwer zum vastenng ischd.

      • heidi heidegger an

        Teil 3

        "Der Fall müsste eigentlich ein gefundenes Fressen für die investigativen Journalisten dieser Welt sein."

        mja, für heidi "Detectivesse Rockford/Anruf genügt" heidiggah (ohne Schreibmaschine, dafür verlange ich auch kein ZeilenHonorar, sondern nehme 200$+Spesen für meine mündl. Berichte hier im Forum, hihi) ist das was zum fressen, genau so wie mein goldener Camaro ditt Sprit frisst wie Hund, und ne saftige Prügelei jibbett auch in jeder heidiFolge..*krchhhhhhhh* -> Ihren Namen Rufnummer und Nachricht (bitte) – ihsch rufe zrugg! und dazu die goile 70er Jahre Mucke/instrumental..kühl ! :-) ..übrigens: der dauerfischende Typ im Trailer ist nicht mein Vater, sondern der @Marquis, hihi!