„Der Spritpreis ist der Brotpreis der Neuzeit. Wenn es um ihre Mobilität geht, hört für die Bundesbürger der Spaß auf. Deswegen war es auch keine gute Idee der SPD-Chefin Esken, als Konsequenz aus dem Tankstellenrabatt-Fiasko der Ampelregierung auch noch nach Sonntagsfahrverboten zu rufen.“ (Münchner Merkur)

    „Die früheren DDR-Werke Schwedt und Leuna garantieren nach wie vor die Versorgung der neuen Bundesländer. Bricht eines von beiden weg, droht ein Benzinkollaps im Osten.“ (COMPACT 6/2022 Grüne im Krieg)

    31 Kommentare

    1. Das es jetzt an das Lieblingskind Nr1 geht war mir sonnenklar. Nicht nur in den Neuen Bundesländern wird wohl bald die Milch an der Zapfsäule rationiert oder versiegen, sondern auch der göttliche Westen wird dies im Namen seiner vorbildlichen Gretajugend mit ihrer linksgewaschenen FridayFuture- Worldarmy zu spüren bekommen. Applaus, Applaus an die lieben Schlafschafe aber heult nicht Rotz& Wasser wenn der BMW, AUDI oder die liebe Mercedes sich alle tot stehen. Na ja jeder bekommt was er verdient. Denn ihr habt es so gewollt…

    2. jeder hasst die Antifa an

      Die grünen müssten der Mineralölwirtschaft doch dankbar sein,ihr Traum von 5€ pro Liter wird schneller in Erfüllung als gedacht,normalerweise wer als Autofahrer die Grünen wählt,der kann gleich seinen Zündschlüssel mit in die Urne werfen.

    3. jeder hasst die Antifa an

      Typische unfähige Linksgrüne Regierung Eskens will ein Fiasko durch ein anderes ersetzen,es wird erst wieder normal wen diese Pfuscher abgewählt oder von der Straße abgestraft werden.

    4. Na, sagen wir mal: "droht ein Benzinkollaps in Mitteldeutschland, einschließlich Berlins". Der "Osten" ist schon noch etwas anderes. Aber, sei’s drum.
      Was aber absolut keine gute Idee war, ist die Eskens selbst.
      Gott säge und verhüte sie, wie die ganze Bagage, die uns in solche Lagen bringt!

    5. Marques del Puerto an

      („Die früheren DDR-Werke Schwedt und Leuna garantieren nach wie vor die Versorgung der neuen Bundesländer. Bricht eines von beiden weg, droht ein Benzinkollaps im Osten.“)

      Darf ich das Datum schon nennen ? Die Polen und Tschechen wissen da schon mehr als der bunte BRD Kolonist und bereiten sich auf einen Ansturm vor bei grenznahen Tankstellen.
      Ab dem 15.07. möchte man spez. in Dunkeldeutschland den Krafstoffverkauf an Tankstellen reduzieren. Natürlich alles zum Wohle und Frieden in der Ukraine und ein wenig Umweltschutz – Geplänkel ist auch dabei.
      Natürlich wird das rein zufällig gemacht , wenn in den meisten Bundesländern Sommerferien sind., wie gesagt, alles Zufall.
      Also die Frage ist wie auf dem Bau, nicht was das Material kostet, sondern ob überhaupt noch was zu bekommen ist ?!
      In dem Sinne, Abends ran an die Tanke fahren und Kanister vollknattern.
      1. wird es nicht billiger sondern in den nächsten 2 Wochen steigt der Liter Diesel auf über 2,25 Euro z.B. – und 2. wird es zu diesen geplanten Engpässen kommen.
      ( Wohl gemerkt , geplant )

      • Marques del Puerto an

        Wann aber der Deutche von dem Geschmeiß in Berlin was sie jeden Tag verarscht nach Strich und Faden, endlich die Schnauze voll hat, dass lässt sich leider nicht voraus sagen.
        Aber das ist ja auch egal, wir haben jetzt ein schönes 9 Euro Ticket und sitzen in proppevollen Zügen ohne Klimaanlage gerne zu dritt mit Maulkorb auf übereinander auf den Weg in den Urlaub.
        Ehrlich, da kommen richtige DDR Gefühle auf als ich 1986 nach Dresden unterwegs war und die Platzkarten fünf mal verkauft worden.
        Und wie sagte den Tag ein Tamoil Sprecher, der Tankrabatt würde doch 1: 1 umgesetzt werden, denn normal wären wir bei über 2,50 Euro der Liter ?!
        Na dann, wenn man es so sieht haben sich die Genossen echt was tolles einfallen lassen. Man könnte sagen, läuft in der BRD wie geölt
        Dumm ist nur, dass die Preistreiberei mit den Ölgesellschaften abgesprochen wurde im Vorfeld . Aber psst …. Lindi und Roberto wissen davon natürlich nüscht.
        Naja egal, dass Thema können wir ja nochmal aufgreifen im Juli wenn die Kanistertage an den Tanken beginnen. Den die Autofreien Tage kommen so oder so automatisch ( versprochen ) ;-)

        Mit besten Kraftstoffen…ääh … Grüssen
        Marques del Puerto

        • jeder hasst die Antifa an

          Wenn der Spritpreis der Brotpreis der Zukunft ist und sich den keiner mehr leisten, kann dann fresst doch Kuchen.

        • Marques del Puerto an

          @jeder hasst die Antifa,

          sie bleiben dabei….. den Gürtel enger zu schnallen ;-)
          Der gehorsame Deutsche macht das gerne….

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

      • keine sorge jungs, etwas davon wird schon bei putin ankommen und dem gönnt ihr’s ja wohl.

    6. friedenseiche an

      also wenn die fahrverbote AUCH für musels negros ziggis und alle anderen gelten
      dann SOFORT
      kann ich endlich mal wieder ohne extremgefahr über die straße

      hier haben ja fast alle originaldeutschen kontakt mit haschisch alk medimenten und co
      meist sogar mehreres
      dafür hat die polente dann keine zeit
      die müssen ja hinter spaziergänger herfahren udn sprit verschleudern
      steht so im polizeidienstbuch drinne glaub ich :-(

      • Marques del Puerto an

        @friedenseiche ,

        (also wenn die fahrverbote AUCH für musels negros ziggis und alle anderen gelten
        dann SOFORT )

        Nein leider nicht ! Neudeutsche Fachkräfte dürfen auch weiterhin mit ihren Q 7, X 6 , oder Porsche Cayenne-Druckkabinen die Strassen in Deutschestan bereichern.
        Zudem kommt es vermutlich zu einer KFZ Steuerentlastung, wenn der Herr unglücklich verheiratet ist mit 7 Ehefrauen ab 13 Jahren und ca. 35 Kinder zu versorgen hat .
        Wenn dann noch mit Magnetschildern am Fahrzeug die IS Fahne zu sehen ist und Werbung von seinem Unternehmen ( Sahara-Autoexport ) dann ist auch keine Gewerbesteuer mehr fällig und er könnte zudem eine politische Karriere in der bunten BRD anstreben. Z.B. Innensenator für Dings Bums, Völkerverständigung oder auch Experte für Rechtsextremismus.
        Von den haben wir gerade bei Neudeutschen noch viel zu wenige Fachleute und sollten da mit Steuergeldern spendabler werden. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    7. friedenseiche an

      fahrverbote ?

      welcher normale mensch kann sich heute noch ein auto leisten ?
      ich konnte es nicht trotz arbeit damals
      ich hatte ersparnisse meiner großeltern mit denen ich das auto finanziert hatte
      aber nur beruflich

      heute würde meinem chef einen husten wenn er mir erzählen würde ich solle arbeiten gehen

      man sieht genau was esken und co wollen
      den "totalen Krieg"

      und wie ich mich so umhöre werden sie ihn auch kriegen

      zu viele menschen glauben den müll den die regieurung da erzählt
      sie sagen mir ich sei ein schmarotzer trotz meiner arbeitsleistung
      wenn ich denen dann sage dass neger nie hier arbeiteten dann kommt als antwort sie würden doch arbeiten
      und sie wären ja krank und könnten nicht

      was denn nun ?
      krank und arbeitslos deren geld schmarotzen oder fleißig arbeitend deren rente erwirtschaften

      die meisten deutschen sind so blöd die merken gar nichts mehr
      und keiner von denen könnte mit einer waffe in der hand den feind abwehren
      die würden auf mich schießen garantiert

      ich schreib es nicht gerne aber solch ballast ist wie beim rettungsschwimmer der typ der den retter mit unter wasser zieht
      man muss sich trennen
      solange zeit ist !

      • Marques del Puerto an

        @Sokrates,

        kostet noch 1 Euro der Liter bei mir.
        Psst… aber keinem weiter sagen ist Steuerfrei ohne Rechnung und Diesel habe ich momentan nicht im Angebot. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Ihr Ölkapitän

        • Marques del Puerto an

          @Sokratismus Siegt,

          neee , kaufe in der Woche 50 bis 60 Fahrzeuge auf für Export. Da lassen wir den Sprit runter….
          Die Deutschen schmeissen ja gerade ihre neuen Benziner und Diesel raus und hecheln dem E-Schrott nach um brave, gehorsame BRD Bürger zu werden.
          In Afrika und Osteuropa freut man sich über soviel Dummheit und ich freu mich auch die Leute glücklich zu machen ;-)
          Naja egal , wie Ihr seht, auch ich muss mir den Oarsch aufreissen bis zum Hals .
          Nur auf Ton….äähh… dem Thron zu sitzen und auf die Krönung zu warten reicht nicht mehr aus. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    8. Nicht, dass ich gerne mehr zahle als nötig.

      Aber Spritpreise sind nicht der entscheidende Faktor.
      10.000 Km/Jahr, 1000 L Verbrauch, 50 Eur Mehrkosten/Monat durch 50 Cent Preiserhöhung. Bringt keinen Normalverdiener um.
      Wer arm ist fährt sowieso keine 10.000 Km im Jahr (Privatvergnügen), Arbeitnehmer bekommen Kilometerpauschale und beim Warentransport (LKW, etc) wird auf die gesamte Ladung umgelegt, ist (theoretisch) im peanuts-Bereich. Für Raubritter in den eigenen Reihen kann ich nichts. Brot wird hier ja auch sofort um 30% teurer, wenn der Mehlpreis im nächsten Jahr wahrscheinlich um 20% steigt. Vllt. mal an den richtigen Stellen nachfragen wie das alles sein kann?

      • Andor, der Zyniker an

        @ Iswestija

        Hilft nur Auswandern nach USA. Dort soll
        der Liter Benzin nur ca. 1,39 Euro kosten.
        Muss man aber in Dollar bezahlen.
        Günstiger wäre Russland. Dort kostet der
        Liter Russensprit nur 0,39 Euro.
        Muss man allerdings in Rubel zahlen.

        • oder nach nordkorea, da kostet das brot nur 10 Cent, reis gibt’s umsonst.

          (spezifische kaufkraft beachten. zu hoch für andor, da hier schon 100x behandelt.)

        • Andor, der Zyniker an

          @ Iswestia

          Wer wird denn gleich nach Nordkorea überlaufen
          und trockenes Brot essen wollen?
          Sorry, aber ich wusste nicht, dass die nicht vorhandene
          Kaufkraft die Preise fürs Benzin bestimmt.
          Dachte immer es läge an der Gier der Ölkonzerne.
          Naja, hab ich halt wieder was dazugelernt.

        • Marques del Puerto an

          @Andor, der Zyniker,

          ehrlich , Nordkorea ist garnicht so schlecht.
          Mein Kumpel Bäda und ich haben da mal eine Nacktwanderung probiert. Nach ca. 2 km kam die Armee von Kim Jong Knall dem Dritten und wollte unsere Raketen entschärfen.
          Wir erklärten das wir Deutsche sind und völlig bekloppt noch dazu. Wir durften dann weiter gehen, sollten aber Sandalen anziehen. ;-)
          Passiert 2017 …. ehrlich ohne Scheiß…. ;-)

          Mit besten Latschen
          Marques del Puerto

    9. Der 500 Ps Pickup wird weiter für den Frieden bewegt! Eine Tankfüllung für 200.-€ unterstützt die notleidende Ölindustrie. Nach Big Pharma, der Rüstungsindustrie nun Shell und co. mit Steuergeldern unterstützen, der deutsche Rentner, alter weißer Mann, kann doch Flaschen sammeln, während das Grüne vom Prenzlauer Berg bei Prosecco und Finger Food den Klebstoff für die letzte Generation verteilt. Diese sorgt dafür, dass die Autos an den Kreuzungen stehen und so wird der Russe besiegt! Der Untertan hinter Ffp2 mag das, wie die letzten Wahlen in Sachsen gezeigt haben. Hauptsache nicht Nazi, die radikale Mitte bedeutet Sicherheit und…..Krieg! Eine türkischstämmige Muslima, Mitglied?, heißt es inzwischen ohne?, der cDU möchte schnelle Waffenlieferungen. Da passt die Meldung, dass Ihr Präsident, der Sultan vom Bosporus, nach dem Morden in Syrien an dem Kurden, nun auch Griechenland, zunächst verbal, angreift. An wen liefert das Grüne in einem eventuellen Krieg zwischen Griechenland und der Türkei schwere Waffen? Der Vorsitzende Araber wird eher zu Erdogan tendieren und die Wuchtbrumme mit queer? Wir wissen es nicht, aber neben den Preisen für Energie, werden die Lebensmittel, die Mieten und aktuell die Krankenkassenbeiträge erhöht. Schön, dass genügend Impfstoff im Hause Lauterbach gebunkert ist, denkt der Michel hinter seiner Ffp2 und hofft auf erneute Käfighaltung im Herbst. Das Leben ist schön!

    10. Han Bauerbär an

      Widerspruch = Sonntagsfahrverbote wären in der derzeitigen Lage absolut sinnvoll.
      Und sie kämen der Familie zu Gute

      • @han: da bin ich ganz bei Ihnen! Die Zahnfee könnte doch auch darauf drängen, dass wir mit der Käfighaltung schon im Juli beginnen. Raus darf nur wer seine Arbeit nicht zu Hause erledigen kann. Diese Volksgruppe sollte dann aber mit dem Fahrrad ohne Motor zur Arbeit fahren. Das hätte den Vorteil, dass zum Einen der Sport außerhalb unnötig würde und das Frieren wegen fehlender Energie würde beim Radeln gestoppt werden. Das käme der Familie zu Gute! Ausgenommen von diesen Maßnahmen sind natürlich die Machthaber:-*innen und das Grüne, denn die müssen ja die Welt retten und den BMI von 40 halten! „My body, my choice“

      • die vielen Berufspendler sollen also Sonntag nicht zur Arbeit fahren ……..
        wie idiotisch ist denn das ?
        Sollen die zu Hause bleiben ? oder auf die Gnade ihrer Arbeitgeber hoffen ? oder gleich zum Arbeitsamt gehen ?
        nur weil solche wie sie jeden grünen Schwachsinn für gut halten ?

        Ich hoffe nur das SIE nicht von meinen Steuergeldern leben

      • Andor, der Zyniker an

        @ Han Bauerbär
        Richtig, hätten die Familien auch viel mehr Zeit
        für’ s Volksverblödungsfernsehen.

    11. Wenn es nach den gelenkten Vordenkern in Brüssel geht ist der Spritpreis bald ohnehin egal weil die Zahlungen ohnehin in die genehme Richtung gelenkt und gepserrt werden können.
      Daher sollte jeder dem Souveränität wichtig ist den Brüsselokratoren seine Haltung gegen den digitalen Euro als Einstieg in die digitale Enteignung kund tun:
      Auf der Seite der EU unter
      https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/13392-Ein-digitaler-Euro-fur-die-EU_de
      ist dies nur noch bis zum 16. Juni möglich.

    12. "Wir" Autofahrer, Autofahrerinnen, Autofahrer die sich für Autofahrerinnen halten, Autofahrerinnen die sich für Autofahrer halten, …..also viele gestörte Typen denen dringlich medizinische Fachberatung angeraten ist….

      Jetzt nochmal richtig:
      Wir Autofahrer waren/sind schon immer die Melkkühe der Nation…..von Regierung zu Regierung immer dreister.

      • so lange wie wir uns alles gefallen lassen, wird sich niemals etwas bewegen

      • Andor, der Zyniker an

        @ Thor
        @ Han Braunbär

        Ich wäre für Benzinpreisrabatte nur für Autofahrerinnen,
        bei gleichzeitiger Abschaffung der Mehrwertsteuer
        (für Damenbinden). Wäre gut für manche Familien.

      • jeder hasst die Antifa an

        Heißt das jetzt in Neudeutsch die Autofahrenden..und die Kennzeichen in Grün.