Dampfplauderer Frank Montgomery sagt bundesweiten Lockdown voraus

19

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery gibt zuverlässig den Geisterfahrer in jeder wichtigen öffentlichen Debatte. Vor fünf Jahren sprach er sich auf dem Höhepunkt der Asylkrise gegen medizinische Alterstests für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus, in der Coronakrise war er erst gegen, dann für Masken. Nun hat der Hamburger Radiologe erneut nachgelegt. In unserem neuen COMPACT-Aktuell Corona Lügen. Wann bekommen wir unser Leben zurück? zeigen wir Ihnen, wie die Eliten einen Notstand inszenieren, um einen „Großen Neustart“ („Great Reset“) zu beginnen. HIER bestellen!

 Der Schock über die Tötung einer 15jährigen Schülerin durch einen MUFL – so werden im Behördendeutsch minderjährige unbegleitete Flüchtlinge abgekürzt – aus Afghanistan, der zum Tatzeitpunkt angeblich nur 15 Jahre alt war, und der sich in einem Drogeriemarkt im südpfälzischen Kandel ereignete, steckte vielen Bürgern zum Jahreswechsel 2017/2018 in den Knochen. Schon wieder wurde das Land durch ein schweres Tötungsdelikt eines Asylbewerbers erschüttert – und schon wieder stand massiv die Frage nach dem Alter des Täters im Raum.

Alterstests sind „Eingriff in das Menschenwohl“

Damals schien endlich Bewegung in die Debatte um Alterstests für minderjährige oder angeblich minderjährige Asylbewerber zu kommen, die in anderen EU-Ländern damals schon zum absoluten Standard zählten. In Österreich wurden beispielsweise im Jahr 2016 die Hälfte der Asylbewerber, die sich als minderjährig ausgaben, untersucht – das waren rund 2.300 Personen. Die Tests ergaben, dass 40 Prozent von ihnen älter waren als ursprünglich angenommen wurde.

Diese damals für Deutschland so ungeheuer wichtige Debatte wurde dann aber rasch beendet. Frank Ulrich Montgomery als damaliger Präsident der Bundesärztekammer lehnte in der Debatte nach dem Tötungsdelikt von Kandel sofort alle medizinischen Altersuntersuchungen ab, denn diese seien schließlich „ein Eingriff in das Menschenwohl“. Diese Aussage dürfte damals viele Bürger ratlos zurückgelassen haben, denn bei einer Röntgenaufnahme der Hand entsteht eine Strahlenbelastung von ungefähr 0,1 Mikrosievert.

Um diesen Wert einschätzen zu können, muss man wissen, dass die natürliche Radioaktivität in Deutschland im Mittel bei 2,4 Millisievert liegt – und somit 24.000fach höher als die Strahlenbelastung beim Röntgen der Hand.

Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln

Im April dieses Jahres meldete sich Montgomery dann während des Lockdowns zu Wort und kritisierte die damals eingeführte Maskenpflicht. „Ich trage selber eine Maske aus Höflichkeit und Solidarität, halte eine gesetzliche Pflicht aber für falsch“, äußerte Montgomery damals gegenüber der Rheinischen Post. Seine Auffassung begründete er wie folgt: „Wer eine Maske trägt, wähnt sich sicher, er vergisst den allein entscheidenden Mindestabstand.“ Außerdem fügte er noch süffisant hinzu: „Aber was will man gegen den Überbietungswettbewerb föderaler Landespolitiker mit rationalen Argumenten tun?“ (nach der Werbung weiterlesen).

Ein zweiter nationaler Lockdown nimmt mit jedem weiteren Tag immer konkretere Konturen an. Lesen Sie dazu unsere brandneue Ausgabe von COMPACT-Aktuell! Sie ist der ultimative Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

Heute, ein halbes Jahr später, hört sich das alles komplett anders an. Im Spätsommer dieses Jahres behauptete er plötzlich in einem Interview mit dem Deutschlandfunk, dass selbst ein „feuchter Lappen vorm Gesicht besser ist als gar nichts“. Nur wenige Monate zuvor hatte Montgomery hingegen noch behauptet, dass nur „echt wirksame“ – also medizinische – Masken etwas bringen und die Verwendung von Schals oder Tüchern als „lächerlich“ bezeichnet.

„Zweiter Lockdown droht“

Mal sehen, welche Halbwertzeit der neuesten Prognose von Montgomery beschieden sein wird. Diesmal äußerte er – wieder gegenüber der Rheinischen Post – dass ein zweiter bundesweiter Lockdown fällig werde, wenn die Zahl von 20.000 Neuinfektionen am Tag überschritten werde, die ja schon jetzt nicht mehr weit entfernt ist.

Ab dieser Schwelle sieht der Vorsitzende des Weltärztebundes die Lage „außer Kontrolle“ geraten und prognostiziert: „Dann wäre es für Gesundheitsämter nicht mehr möglich, die Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Dann droht uns ein zweiter Lockdown, weil sich das Virus anders nicht mehr bremsen lässt.“

Auch an dieser Aussage sind natürlich erhebliche Zweifel angebracht. Es sollte jedenfalls mittlerweile jedem klar sein, dass die Gefährlichkeit sich nicht an der Zahl der täglichen Neuinfektionen, sondern nur an den Todeszahlen und der Zahl der intensivmedizinisch zu behandelnden Patienten ablesbar ist. Und hier ist Deutschland – zum Glück – noch weit unter den Zahlen vom Frühjahr. Wer aber, wie der Vorsitzende des Weltärztebundes, jetzt schon einem zweiten nationalen Lockdown das Wort redet, der gefährdet Hunderttausende von wirtschaftlichen Existenzen, die diesen garantiert nicht überleben würden. Wenn Sie mehr darüber lesen wollen, dann greifen Sie zu unserem COMPACT-Spezial Welt.Wirtschaft.Krisen – Vom Schwarzen Freitag zum Corona-Crash. HIER bestellen!

 

 

Über den Autor

Avatar

19 Kommentare

  1. Avatar
    LAMME GOEDZAK am

    @ B E R N D H A G E M A N N – 24/10 -13:37

    Hey Bernie !

    Ihr abgekupfertes, an SVEN REUTH adressiertes Zitat: "You are in bed with Trump . . . you are agreeing with separating children from their parents ?"

    IINKORREKT !! — REKTIFIKATION: Die an der US-Grenze zu Méjico von der US-Border Patrol eingeführte Praxis, Kinder illegaler Migranten von Begleitpersonen zu trennen, ist ein Relikt der Obama-Administration mit dem damaligen Vize-Präsidenten Joe Biden.

    QUELLE: "New York Post" von vor einigen Tagen.

      • Avatar
        Auch Dumme dürfen eine meinung haben am

        Liegt immer in der Verantwortung der Eltern, was sie ihren Kindern zumuten. Würdet ihr Klugmopse das für eure eigenen Kinder riskieren, sie vorschicken für euer besseres Leben??? Wahrscheinlich JA, so dumm und klein wie ihr offensichtlich seid.

        Kann diesen Trotteln mal jemand das Mikro wegnehmen, ist ja nicht mehr zum aushalten für geistig gesunde Menschen.

  2. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Bleibt nur zu hoffen, das auch keiner im nächsten Jahr wählen geht! Denn bei einer Wahlbeteiligung unter 51 % gilt das Besatzungsstatut als nicht mehr akzeptiert und müsste in der Konsequenz fallen .. ist zwar nur ne "Verschwörungstheorie", aber genau die sind das einzige, was sich aktuell immer mehr bestätigt!

  3. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Und wenn Corona vorbei ist werden die Schutzmasken durch Haldewangs Maulkorb ersetzt also immer den Mund zu halten im Lande der Meinungsfreiheit,Tollerie und Demokranz

  4. Avatar
    Sie sind wieder da am

    Die Deutschen wussten schon immer was gut für den Rest der Welt ist, offensichtlich so auch diesmal.

  5. Avatar

    Im Video zur Rede von AfD-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner im bayerischen Landtag hat sich ein respektloser Markus Söder von seiner besten Seite gezeigt.
    Das war unterste Schublade.

    Youwatch vom 23.10.2020 -AUSZUG-
    Bei einer Rede von AfD-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner heute im bayerischen Landtag leistete sich Markus Söder eine unterirdische Respektlosigkeit der Extraklasse: Mit einer als eindeutig zu interpretierenden sexistischen Geste – geballte Faust, phallische“ Armbewegung (die landläufig sinngemäß für „hartes Rannehmen“ steht) und entsprechendem Gesichtsausdruck – beleidigte Söder nicht nur die Rednerin, sondern damit gleich alle anwesenden Frauen im Landtag. Der Skandal reiht sich ein in eine ganze Reihe von politischen Ausfällen des CSU-Chefs in den vergangenen Tagen.
    Söders nicht nur mimisch zur Schau gestelltes Desinteresse auf Ebner-Steiners Rede zum Thema Föderalismus, das von der bayerischen AfD-Fraktion auf Facebook online gestellt wurde und schnell viral ging, offenbarte sich nicht nur in dem genannten expliziten Chauvinismus-Tiefpunkt, sondern außerdem in Söders peinlichem Herumgealbere, seinem spöttischem Gelächter und einer Körpersprache unter Kindergartenniveau. Wer diesen Auftritt des bayerischen „Landesvaters“ sieht, der muss zwangsläufig den Eindruck gewinnen, als sei Söder nicht mit der Eisenbahn, sondern der Mondrakete durch die Kinderstube

    • Avatar
      Denn muss man nicht ernst nehmen am

      Söder ist ein Weichei, das vor Merkel kuscht. Frau Ebner Steiner kann er nicht annähernd das Wasser reichen !

  6. Avatar
    Andy Bingchih am

    Diese selbsternannten Experten und Besserwisser gehen einen langsam auf den Kranz,man ist für seine Gesundheit zum größten Teil selbstverantwortlich.Ich muss mir von niemandem sagen lassen was ich für Hygieneregeln einzuhalten habe.Man ist ja um unsere Gesundheit besorgt. Panikmache und Hygienehysterie und diese Zahlenspielerei,nichts anderes ist es ,was besorgniserregend ist.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Man kann auch sagen: "Wir" brauchen und wollen eure bessermenschliche Fürsorge, Hilfe und Ratschläge nicht – steckt es euch dahin … wo niemals ein Sonnenstrahl vermag hineinzustrahlen ! 😉

    • Avatar
      Viruskindergarten am

      Genau so ist es. Wer Angst hat soll eigenverantwortlich auf FFP3 Maske umrüsten.

  7. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Der Quatsch-Opa auf einem Versorgerposten.
    Wenn er einen Satz beendet hat, kennt er das erste Wort dieses Satzes schon nicht mehr.
    Also: Nicht ernst nehmen. Der hört auch wieder auf.

    Ist nicht selten, eine solche Erscheinung: Wenn abgehalfterte "Politiker" in die Wirtschaft gehen, oder (ganz typisch) in Staatsunternehmen und dort unbedingt ihre "Ideen" anbringen wollen. Grauenhaft!

    • Avatar
      Dr. Bhaktiyoga am

      Er hat nicht verstanden : Es sind nicht "abgehalfterte" Politiker, sondern die kassieren ihre Belohnungen für treue Dienste für die Geldherrscher.

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Ein weiterer "Lockdown" … ist nichts weiter als ein Unterdrückungs-Mechanismus die Bevölkerung totalitär gefügig und willkürlich wehrlos zu machen – theoretisch, wenn nicht sogar praktisch, ist es eine -weitere- indirekte "Kriegs-Erklärung" gg. die indigene Bevölkerung [den Souverän] 😉

    Man muss immer bedenken, dass das Geschmeiß … ihre Macht-Positionen nicht verlieren wollen, welche sie innehaben. Es ist der Instinkt, eines jeden Menschen. Aber, es ist bei diesen Polit-und System-Luschen anders und weitaus ausgeprägter, da sie ihre Positionen extrem machtmissbräuchlich und nur zu ihrem Gunsten und Vorteil, diesbezüglich … explizit be- und ausnutzen -können und dieses auch immer tatsächlich tun- !

    WEHRT EUCH !!!

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Wir haben schon genug an der sog. Eurorettung und dem 1. Lockdown zu knabbern. Nach erneuter Auflage sähe Deutschland aus wie Frank Montgomery oder Karl Klabauterbach nach trautem Zusammensein im Boxring mit einem Profi.

  9. Avatar
    Die Tommy haben Europa schon zweimal verraten am

    Montgomery …der Name sagt schon alles….sein Herz schlägt niemals für die Gesundheit des Deutschen Volkes, sondern für das englische Wort LOCKDOWN.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ²Monty verrät/verriet sogar seine eigene Zummpfft, hah! Ja weil er ischd doch selber angelernter Radiologe und fällt den RadioKollegen in‘ Rückään! Ey, die Geräte sind teuer in der Anschaffung und wollen abbezahlt werdään, also: röntgen wie Hund isch angesagt, auch bei Juckreiz und Fußpilz, höhö. Ausserdem gehört aus Gründen der Parität dazu angehört ditt ²Rommel aus d. Abu-Checker-Clan..lel

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel