Coronakrise in den USA: Trump macht den Bismarck

37

Noch vor einigen Wochen sah es so aus, als hätte US-Präsident Donald Trump sehr gute Chancen auf eine zweite Amtszeit im Weißen Haus. Alles deute auf eine Wiederwahl des Amtsinhabers hin, äußerte die US-Politologin Monika McDermott noch im Herbst vergangenen Jahres, da dieser aus Sicht seiner Wähler seine Versprechen eingehalten habe. „Er rüttelt Washington durcheinander, und er konzentriert sich auf die Wirtschaft“, so McDermott weiter. Nach der damaligen Auffassung der Politologin könne sein Sieg bei den Präsidentschaftswahlen nur noch durch einen Konjunktureinbruch gefährdet werden.

Genau dieser Worst case aus der Sicht Donald Trumps ist nun eingetreten. Mehr noch: Die Corona-Krise droht gleichzeitig zur größten Wirtschaftskrise aller Zeiten zu werden. Am vergangenen Freitag gab die Investmentbank Goldman Sachs bekannt, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den USA im zweiten Quartal um annualisiert (aufs Gesamtjahr hochgerechnet) 24 Prozent einbrechen dürfte. Es würde sich um die schlimmste jemals verzeichnete BIP-Kontraktion in einem Quartal handeln, seit entsprechende Daten aufgezeichnet werden.

Sozialstaat in Warp-Geschwindigkeit

Bei US-Präsident Donald Trump scheint der Ernst der Lage mittlerweile voll angekommen zu sein. In den USA läuft eine Entwicklung ab, die man geradezu als revolutionär bezeichnen kann – eine marktliberale Gesellschaft wird im Zeitraffertempo zum Sozialstaat transformiert. So sichert ein neues Gesetz Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall, die Leistungen der Arbeitslosenversicherung sollen aufgestockt werden und für bestimmte Behandlungen erhalten auch Menschen, die bislang keine Krankenversicherung besitzen, Lohnzuschüsse. Trump scheint in der Krise zum US-amerikanischen Otto von Bismarck werden zu wollen, der in der Krise den Grundstein für einen Sozialstaat legt.

Corona-Notstand und neue Asylflut: COMPACT-Magazin hat dieses Mal zwei Schwerpunkte. – Im Schatten der Corona-Krise braut sich ein Migrationssturm an der EU-Außengrenze zur Türkei zusammen. Machthaber Erdogan will Hunderttausende mobilisieren, um Europa gefügig zu machen – und die CDU wackelt schon wieder bedenklich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bundesrepublik wegen des Virus‘ geschwächt ist – weniger medizinisch als politisch: Deutschland wird abgeschaltet, die Wirtschaft fällt ins Koma.  Über „Corona, Crash und Chaos“ schreiben in COMPACT 4/2020 der Ökonom Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), der Lungenspezialist Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) und der Querdenker Oliver Janich („Keine Panik!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. Hier bestellen.

Außerdem ist eine Einmalzahlung an jeden US-Bürger geplant: 1.200 US-Dollar für jeden Erwachsenen und 500 US-Dollar für jedes Kind. Der Präsident und der Senat sind sich in der jetzigen Situation offensichtlich einig, ein soziales Sicherheitsnetz schaffen zu wollen. Mitch McConnell, der republikanische Mehrheitsführer im US-Parlament, äußerte, dass man derzeit mit „Warp-Geschwindigkeit“ an neuen Leistungen arbeite.

New York wird zur Corona-Hochburg

Fraglich ist freilich, ob derzeit selbst Warp-Geschwindigkeit ausreicht, um die sich massiv ausbreitende Krise noch zu bekämpfen – und die USA stehen in der Zeitleiste hinter den europäischen Ländern erst am Anfang der exponentiell verlaufenden Infektionskurve. Der Hotspot der US-amerikanischen Coronakrise ist der Big Apple New York. Laut Bürgermeister Bill de Blasio ist die Stadt, die laut Frank Sinatra niemals schläft, das „Epizentrum der Krise“. Hier wurden bislang mehr als 5.000 Infizierte und 43 Todesopfer gemeldet.

In einer solchen Situation liegt Trump sicherlich richtig damit, sich als Sozialkonservativer neu zu erfinden – die anstehende Präsidentschaftswahl im November dürfte damit zum Leidwesen vieler deutscher Medienkommentatoren noch NICHT entschieden sein.

Ein Buch für alle, die jetzt die Krisenvorsorge ein Stück weit mehr in die eigene Hand nehmen wollen: Survival-Spezialist Lars Konarek zeigt, wie man sich gegen große Katastrophen, etwa eine Pandemie, am besten wappnet. Ein unverzichtbarer Ratgeber für Vorausdenker. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild unten klicken.

Über den Autor

Avatar

37 Kommentare

  1. Avatar
    Paul, der Echte am

    Ein XXX Meuthen in der AfD führung hat sich schon enttart

    „Wir zerschlagen jetzt deren institutionelle Strukturen. Die haben ihre Homepage, die haben ihre Treffen, ihr Logo. Wir zerschlagen Strukturen, was es dieser Gruppierung viel schwerer macht, gemeinsam zuzuschlagen“, sagte Meuthen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ am Samstag.

  2. Avatar
    Vorsokratiker am

    es ist schlimmer, es ist eine künstlich hervor gerufene Depression. Seit Jahrhunderten werden die menschlichen Völker von bestimmten Teilen der Eliten in Depression versetzt. Ein freier Mensch hat Frohsinn, hat Humor und Großzügigkeit. Der Sklave unter der H-Bombe weggeduckte Verdunkelung und KZ-Schergen-Mentalität.
    Viren sind nichts weiter als Ausputzer. Wer dem nicht standhalten kann, wird gefressen. So ist das nun mal in dem Universum, in dem wir hier leben…

  3. Avatar

    Der einzige US-Präsident,der etwas für die WELT tat,war ausgerechnet Tricky Dicky Nixon.. Er warf in Vietnam endlich das Handtuch,schuf die Verständigung mit China und damit einen potentiellen Feind am Hintern der Sowjetunion,womit deren Eroberungspläne gegen West-Europa endgültig ins Wasser fielen. Um es selbst zu begreifen, brauchten sie allerdings noch eine Weile.

  4. Avatar

    Alle US-Präsidenten sind "unfähig",das liegt an der verfassungsmäßigen Konstruktion Ihres Amtes. Die Rebellen gegen ihren König Georg III. wollten keinen mächtigen Ersatz-"König" an der Spitze und dieser Wurm hängt ihnen noch heute aus dem Schnabel. Trumpel hat gegenüber seinem Mulatten-Vorgänger aber einen kleinen Vorteil : Er hat einen gewissen Unterhaltungswert,hat Profil. Wäre Ich Milliardär,könnte Ich mit ihm befreundet sein.Oder sein Todfeind.

    • Avatar
      Vorsokratiker am

      oh, bitte nicht, lieber Sokrates, kommt man doch mit Freundschaft sehr viel weiter, als mit Feindschaft. Sogar bei Unholden…

  5. Avatar

    Eine Einmalzahlung ("Helikoptergeld") oder den Unsinn eines "bedingungslosen Grundeinkommens" sehe ich skeptisch. Dieses Geld müßte entweder den Wertschaffenden (das sind in Deutschland etwa 10 Millionen, die alle anderen miternähren) zusätzlich aufgebürdet werden oder die Staatsbank müßte es drucken.
    In Zeiten, in denen die Waren knapper werden (gerade zu besichtigen in den Supermärkten) würde dieses zusätzliche Geld zu einer gigantischen Inflation führen. Selbst wenn man (wie in Spanien nach den Entdeckungen) zusätzliches Gold auf den Markt wirft bei unverändertem Warenangebot kann sich eben nicht jeder mehr Waren leisten, sondern die Waren werden einfach nur teurer.

    • Avatar
      links gewinnt am

      Dein libertärer Plan ging bereits auf. Statt es den eigenen Bedürfigen zu geben, werden jährlich 50 Mrd an Flüchtlinge ausgschüttet. Kommt davon, wenn man anderen nichts gönnt. Bleiben immer noch Gnadenbrot-Tafeln für Deutsche Arme, oder 1x jährlich Gänsekeulenschmaus für Obdachlose.

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es gibt jene, die wissen genau … was gehauen und gestochen ist und es gibt jene … die Hauen und Stechen nur 😉

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Merkelregierung sollt erst mal vor ihrer Haustür kehren sie haben genug Fehler gemacht bei der Bekämpfung der Coronakriese das sollte man nicht über Trump herziehen aber das ist ja das Programm der Hetzmedien der ihnen Unangenehme Präsident muss weg, aber keine Angst der wird die Wahlen trotzdem Gewinnen.

  8. Avatar
    Walter Bornholdt am

    Dieser Spekulant ist nicht nur unfähig sondern auch beratungsresistent:

    Er träumt lautstark von einer Impfstoffmischung aus >> ANTIBIOTIKA! und einem Malariawirkstoff.

    Interessant ist für mich nur, dass weder in dem Land mit dem großartigsten Gesundheitssystem (so man es bezahlen kann) noch in Deutschland, Fans des Trumpeltiers und echte Mediziner bis hin zum Professorenrang zu dieser "Mischung" etwas zu sagen haben …. Sind die etwa genauso dusselig? Dann sind unsere Ekschperten in kleinster Gruppe gefährlicher als eine Legion Medizinmänner aus Schwarzafrika!

  9. Avatar
    stolzer eritreer am

    EILMELDUNG: Höcke löst völkisch-nationalistischen "Flügel" der AfD auf +++ Der Verfassungsschutz stufte ihn als rechtsextrem ein, nun wird der völkische "Flügel" der AfD nach SPIEGEL-Informationen plötzlich aufgelöst.

    WIE BITTE?? Wieso KANN der das überhaupt? Müssten nicht die Flügel-Mitglieder votieren, ob sie das überhaupt wollen? SO VIEL ZUM DEMOKRATIEVERSTÄNDNIS DES HERRN HÖCKE! Der Typ macht sich zum Affen, kuscht vor Haldewang und Kubitschek. Zum Piepen.

    • Avatar

      Jupp, da wird für den einen oder anderen die Höcke-Welt zusammen fallen wie ein Kartenhaus.
      Wahrscheinlich machen sie dann eine Art "Exil-Flügel". Hardcorefans werden es als geniale "Taktik" werten.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Knusprig war der Flügel wie *Kyffhäusener fried chicken wings*. Nun jibbett halt Brust oder Keule / Weidel oder Meuthen, Hauptsache Äärfurter Resolution, u know..@Stolzer Eritreer könnte sich auch mal umbenennen in Stolzer Erfurter, hihi

    • Avatar
      Erzgebirgler am

      na warum macht er das wohl….aus dem gleichen grund wie alles andere…er will nicht aus der partei fliegen da sonst sein schhönes mandat bei der nächsten wahl auch pfutsch sein dürfte…

      er wäre nur eine weitere splittergruppe siehe pogge….

      ja das nenne ich patrioten

  10. Avatar

    Ich finde Trump macht das hervorragend !
    Er hat sein Ohr stetig an den existenziellen Leben der
    Bevölkerung und die US-Bürger, werden nicht so blöd
    sein, wieder die etablierten Henker der sogenannten
    Demokraten an die Macht zu verhelfen !
    Die USA, ist immer noch das freiheitlichste Land dieser
    Erde, hier wird noch Demokratie gelebt, im Gegensatz
    zu Europa !

    • Avatar

      Ab in die USA! Zwar wird die Amerikanisierung Europas ein Irrenhaus wie die USA aus uns machen. Aber ohne das einzige Gute,daß ausgerechnet dieser gemischte Haufen als einziger Staat der Welt zu bieten hat: sein ziemlich freier Waffenbesitz für den Bürger, Also in 30 Jahren sind das die USA evt. After-Deutschland tatsächlich vorzuziehen.

      • Avatar
        Erzgebirgler am

        genau…was gibt es schöneres als dass jeder honk eine waffen tragen darf…da ist dann der alltag gleich viel sicherer und die auseinandersetzung im klopapier viel aufregender

        aber bitte wandern sie gern aus…hier brauch sie niemand und in de usa sind knallpöppe immer gern gesehen, da reicht es vielleicht sogar zum präsident

    • Avatar
      David Romeo am

      Korrekt. Daneben ist Donald Trump reaktionsschneller Pragmatiker und Antiglobalist. Besser geht’s nicht!

  11. Avatar

    Medien, da pfeiff ich drauf.
    Was würden die ohne Trump machen?
    Welchen Quark würden sie dann erfinden, welchen Bullshit dann schreiben?

  12. Avatar
    bernd hamacher am

    BREAKING: The White House is launching a communications plan across multiple federal agencies that focuses on accusing Beijing of orchestrating a “cover-up” & creating a global pandemic, according to two US officials & a government cable obtained by The Daily Beast
    https://trib.al/kRQSbeL

    Es braucht immer einen Sündenbock. Ihr kennt das Spiel.

  13. Avatar
    hannswerner am

    der vorschlag mit den 1000 dollar für jeden stammt nicht von trump, sondern vom linken andrew yang, aktuell cnn-pundit und bis zu seinem rückzug präsidentschaftsbewerber der us-demokraten. ein "progressive" wie bernie, warren und aoc. nach dem ersten super tuesday hat er erklärt, er werde biden unterstützen. compact verdreht mal wieder die tatsachen. euch geht es nur darum, den versager trump positiv darzustellen. hier mal zu den fakten:

    @NYTMaggie – Maggie Haberman – 2 hrs ago
    Asked why he praised China’s response and "transparency" on Jan. 24, Trump says, "Because it’s true." Reminded he’s now saying China wasn’t transparent about the virus, he says, "They were transparent at that time." BS. They weren’t transparent at the time. It was widely reported that China wasn’t. For all his nativism, Trump was and remains a China regime apologist.

    wie sich compact zu china in sachen corona verhält, ist sehr unklar. laut hannity hat bannon trump geraten, im rahmen von pressern china als schuldigen zu brandmarken. deshalb trumps "chinese virus." asiaiten werden seitdem in den usa massiv bedroht. dass ausländer und migranten als patsies fürs eigene versagen herhalten müssen, scheint compact zu gefallen. deshalb eiert compact noch herum. ih wisst nicht, ob ihr china wg. corona bashen oder wg. der uiguren-KZs lobpreisen sollt. lmao…

    • Avatar

      …….dass ausländer und migranten als patsies fürs eigene versagen herhalten müssen, scheint compact zu gefallen. deshalb eiert compact noch herum. ih wisst nicht, ob ihr china wg. corona bashen oder wg. der uiguren-KZs lobpreisen sollt. lmao………
      #
      Ihre Aussagen sprechen für sich.
      #
      Thomas und Anetta wird das sicher gefallen.

  14. Avatar

    Wen`s beruhigt: Da gegen den Chaot u. Mörder (für Us-Präsidenten nix Besonderes) Trump nur der alte Wackelkopp Biden antritt, ist die Wiederwahl Trumpels ziemlich sicher. Und der Autor hat eine ziemlich abgespeckte Vorstellung von "Sozialstaat" .

    • Avatar

      Deine Vorstellung von Sozialstaat, kann ich mir vorstellen.
      Unproduktiv und inkompetent sein Leben zu meistern !

      • Avatar

        So wie die Meisten, Rasch 69 ziemlich sicher eingeschlossen. Denke Er mal nach,warum wir trotz allem technischen Fortschritt und Maschinenarbeit immer noch bis zum Burnout "produktiv" sein müssen.

    • Avatar
      Spotttölpel am

      Soki enttäuscht immer mehr. Den einst intelligenten, durchaus witzigen Kommentator hat Corona zum Blockwart mutieren lassen. Ein unfähiger Möchtegernfeldherr, wie er im Buche steht. Ein rabulistisches Panikhühnchen.

      Nix für Ungut Soki, aber du lässt wirklich nach.

      Corona wird nie wieder weg gehen. Es bleibt uns ewiglich erhalten wie Grippe oder Aids. Evtl. werfen sie irgendwann einen Impfstoff auf den Markt und/oder es entsteht Herdenimmunität (um so schneller, um so besser!!!!!!!!!!!!). Denk das mal richtig zu Ende, du bist doch so klug. Zwangsmaßnahmen 4ever? Ewige Panik? Nie wieder soziale Kontakte? Staatliche Totalkontrolle über unser aller Leben?????

      Es ist wie es ist. Verstecken wird nicht funktionieren.

      • Avatar

        Ja ja,Ich lasse wirklich nach. Das Sommerhalbjahr brauche Ich dringend zur Erhohlung,da mache Ich mich hier dünne. Bis jetzt ist noch jede Grippeform wieder im Nichts verschwunden, wo sie herkam,selbst die Spanische Grippe vor 100 Jahren.Kein Beweis im naturwissenschaftlichen Sinn,aber doch eine Erfahrung,auf die man wohl bauen kann. Also wer hat hier Panik? Du doch.

  15. Avatar
    Kristallkugel am

    Ich wünsche dem amerikanischen Präsidenten viel Glück. Er tut genau das Richtige zur richtigen Zeit.
    In einer durch und durch von Neid zerfressenen Gesellschaft, wie die der Deutschen, ist Unterstützung für Arme, Alte, Kranke völlig undenkbar. Im Grunde verdienen Deutsche genau das, was sie seit 2015 heimsucht. Aber keine Bange, sie haben immer noch RTL und kurzweiliges Hartz4 TV. Während Notleidende zu den Armentafeln eilen, Obdachlose erfrieren, an Corona ersticken, Alte unter Drogen gesetzt und fixiert werden, können sich die wahren Asozialen am TV-Programm ergözen und über den Wertverlust ihrer Aktienpakete motzen.

    Was hier passiert nennt sich KARMA! Auch den dekadenten Deutschen viel Glück gewünscht. Toi toi toi!

    • Avatar

      Was für eine verquere, ignorante und realitätsferne, wahrscheinlich religiös oder eso- motivierte, gequirlte, geifernde Schxxxx.

      Nirgends in dieser Welt wird für Alte, sozial Schwache und sonstige Minderheitsgruppen so viel getan, wie bei uns. Kenntest Du die tatsächlichen Verhältnisse in den USA, wäre Dein Geschwafel von KARMA anders ausgefallen.

      Hier bekommen alle Eltern jeden Monat, nicht nur einmalig, 204 Euro. Hartz IV beläuft sich auf ca. 1200 Euro monatlich PLUS Miete und Heizkosten Gfür eine 4-köpfige Familie. Krankenversichert sind sie zudem. Da sind 3000$, einmalig, ein Fliegenschiss.

      Das zum Thema KARMA.

      Dekadent ist wohl eher jemand, der diese Realität ignoriert.

      • Avatar

        @Hexe:Über KARMA mal bei Wiki blättern.Ist auch nicht esoterisch (=geheim),kennt in Südasien jedes Schulkind. (Eines stimmt: Für Arme ist das verkackte Nebel-Kälteland D eines der besten Länder der Welt. Aber nicht gut genug,gut ist es erst,wenn es Arm u. Reich nicht mehr gibt.)

  16. Avatar

    Die Mega Schulden welche Donald der "Macher" produziert hat und lediglich seine Scheinerfolge darstellten fallen ihm jetzt vor die Füße.

    Und nun bleibt ihm nur noch die angebliche Wohltäter Show.

  17. Avatar
    Erzgebirgler am

    hmmmm wenn ich mich recht entsinne wollte obama auch den staat sozialer machen..dafür wurde er von trump und seinen anhängern als kommunist beschimpft wurden

    das ist schon ne witzfigur…schade dass die amerikaner jetzt mit viel schmerz lernen müssen wie unfähig ihr präsident ist

    • Avatar
      Spotttölpel am

      Hurra, Erzgebirgler hat den Unterschied zwischen Reden und Handeln geistig erfasst. Ist ja schon mal ein Anfang, weiter so.

      Friedensnobelpreisträger Obama konnte seine Versprechen leider nicht wirklich erfüllen. Der Gute war nachweislich zu sehr mit Kriegen beschäftig, 7 oder 8 während seiner Amtszeit. Dann (erst) kam die "Witzfigur" Trump und übernahm sein Erbe. Schwierig, alle Fehler Obamas an einem WE zu korrigieren, aber es geht voran.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel