Gerhard Kardinal Müller streitet an der Seite von Erzbischof Vigano gegen die globale Corona-Diktatur. Nun hat der Gottesmann erneut deutliche Worte gefunden. In COMPACT-Spezial Das Große Erwachen – Der spirituelle Kampf gegen den Great Reset demaskieren Vigano, Alexander Dugin und andere namhafte Autoren Pläne der Eliten. Hier mehr erfahren.

    Glaube, Wahrheit und Freiheit: Das sollten nach dem katholischen Theologen Gerhard Kardinal Müller die zentralen Stützpfeiler der katholischen Kirche sein. Der langjährige (2002 bis 2012) Bischof von Regensburg erhob in der Vergangenheit immer wieder sein Wort, wenn er befürchtete, dass diese Grundwerte in Gefahr waren.

    So kritisierte er in seinem im vergangenen Jahr veröffentlichten Gesprächsband Wahrheit. Die DNA der Kirche die zunehmende „Selbstsäkularisierung der Kirche nach dem Modell des liberalen Protestantismus“, die seiner Befürchtung nach in einer regelrechten Selbstabschaffung der Kirche zu enden droht.

    Kein Fan von Greta Thunberg

    Stimmen, die den Christengott und Allah unter der Überschrift „monotheistische Religionen“ als ein und denselben Gott darstellen wollen, erteilte er eine Absage, und betonte:

    „Wir Christen glauben an den einen Gott in drei Personen. Es ist der Gott und Vater Jesu Christi und es nicht Allah, der Gott, als dessen Propheten sich Mohammed verstand.“

    Dem Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer, der die Klima-Jakobinerin Greta Thunberg als „kreativ wie der Schöpfergott, geistreich wie der Heilige Geist und hellwach wie Jesus Christus“ bezeichnet hatte, warf Müller eine Neigung zu einer Ersatz- und Zivilreligion vor.

    „Chance, um ihre Agenda durchzusetzen“

    Nun hat Müller erneut seine Stimme gegen den Zeitgeist erhoben. Der 73jährige gebürtige Mainzer, der von 2002 bis 2012 als Vatikanischer Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre vorstand, äußerte in einem Video-Interview mit dem österreichischen St.-Bonifatius-Institut mit Blick auf den Umgang der Mächtigen mit der Corona-Epidemie, dass nun ein Chaos geschaffen worden sei, „auch geboren aus dem Willen, die Gelegenheit zu nutzen, die Menschen jetzt gleichzuschalten, einer totalen Kontrolle zu unterziehen, einen Überwachungsstaat zu etablieren“. Und weiter: „Leute, die auf dem Thron ihres Reichtums sitzen“, erblickten „eine Chance jetzt, um ihre Agenda durchzusetzen.“

    Müller betonte, er wolle „eigentlich nicht geschaffen und erlöst werden“ von Leuten wie dem früheren Microsoft-Chef Bill Gates oder Klaus Schwab, dem Chef des Weltwirtschaftsforums in Davos. Wegen seiner allgemeinen Kritik an den Finanzeliten sauste nun sofort die Antisemitismuskeule auf Müller hinab. „Deutscher Kardinal verbreitet antisemitische Corona-Lügen“, hetzte das Netzportal T-Online.

    Tatsächlich muss man wohl eher von einer Hetzkampagne der Medien sprechen, die jeden zum „Antisemiten“ stempeln, der die schlichte Wahrheit ausspricht, dass große wirtschaftliche Macht auch immer mit politischer Macht einhergeht.

    Souverän und freundlich: Freigeist Erzbischof Vigano vertritt klar und deutlich seine Position – allen Widerständen zum Trotz. Foto: KNA

    An der Seite des Erzbischofs

    Schon im Frühjahr 2020 zählte Müller zu den Mitunterzeichnern des von Erzbischof Carlo Maria Vigano initiierten Manifests „Die Wahrheit wird Euch frei machen“, in dem das Corona-Regime als ein „beunruhigender Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung“ bezeichnet wurde. Mehr darüber finden Sie in dem Artikel „Viganos Kampf“ in der Januar-Ausgabe von COMPACT.

    Die in diesem Manifest ausgesprochenen Warnungen haben sich seither bestätigt. Gerade die „totale Kontrolle“ der Menschen nimmt zusehends Gestalt an. Die sich geradezu überschlagenden Forderungen deutscher Politiker wie der Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) nach einer baldigen Zensur von Telegram lassen kaum einen Zweifel daran, dass die Politik möglichst alle Räume der freien Meinungsäußerung dichtmachen will. Müller scheint zu den wenigen Beobachtern in Deutschland zu gehören, die die hochproblematischen Aspekte dieser Entwicklung überhaupt noch wahrnehmen.

    Lesen Sie die grundlegenden Texte von Kardinal Müllers Mitstreiter, dem Erzbischof Carlo Maria Vigano, sowie weitere Beiträge zum spirituellen Kampf gegen den Great Reset aus katholischer, protestantischer, russisch-orthodoxer und anthroposophischer Sicht in COMPACT-Spezial Das Große Erwachen. Unsere geistig-politische Aufklärungsschrift zum Weihnachtsfest. Hier bestellen.

     

    17 Kommentare

    1. Walter Gerhartz an

      Der Bundesgerichtshof (BGH) und das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart haben Weltgeschichte geschrieben.

      Hier finden Sie den Beschluss des BGH, AZ.: I ZR 62-16 vom 1.12.2016 => https://wissenschafftplus.de/uploads/article/BGH_Beschluss_I_ZR_62-16.pdf

      Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten "Masern-Virus", zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

      Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.

      Warum das so ist, finden Sie in diesem Text.

      Hier finden Sie das wichtige Urteil des Oberlandesgericht Stuttgart, AZ.: 12 U 63/15 vom 16.02.2016.

      => http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&GerichtAuswahl=Oberlandesgerichte&Art=en&sid=46bf3db2df690aba6e4874acafaf45b6&nr=20705&pos=0&anz=1

    2. Walter Gerhartz an

      If You Don’t Fight For It, You Lose It!

      Seit zehn Jahren schon ist Purlitzer – Preisträger Chris Hedges der Auffassung, dass "Militant Radicalism" die einzig verbliebene Möglichkeit ist, Grund -, Freiheits – , Gleichheits – und Menschenrechte wirksam zu verteidigen, denn …

      http://www.radioproject.org/sound/2011/MakingCon_110608_Ax.mp3 :

      "… We live now in a nation, where doctors destroy health, lawyers destroy justice, universities destroy knowledge, government destroys freedom, the press destroys information, religion destroys morals, and our banks destroy the economy…"

    3. Die Kirche war im 15./16.Jh. korrupt bis zum Abwinken und hat damit die "Reformation", die auf eine Spaltung hinauslief, verursacht. Außerdem hat sie in der Zeit das Entstehen das "modernen Bankwesens" in Norditalien geduldet, es entstammten sogar Päbste aus diesen Familien! Etwas früher noch wurde der Templerorden wegen solcher "Geschäfte" gründlichtst verboten / aufgelöst.
      Die Reformation selber schuf die ideologische Grundlage für den (Turbo-) Kapitalismus. Auch war es die Basis für die Engländer, ihr Empire gründen zu können, aus dem schließlich die USA entstanden, die ihre Rolle übernahmen. Dorthin hat Europa – bis in die 1920er Jahre hinein – alle Kleinkriminellen und Glücksritter entsorgt.
      Daß die katholische Kirche jetzt zunehmend "protestantisiert" wird hat sie sich selbst zu verdanken; denn sie hat deren Anfängen nicht nur nicht gewehrt, sondern sie durch ihr Verhalten zu der Zeit geradezu proviziert!

    4. Der gute Mann soll lieber aufpassen .ist wem er sich (richtigerweise) anlegt.
      Wer den Mächtigen zu unbequem wird liegt auch manchmal tot in einer Badewanne…..

      • Am 3.August1941, mitten im 2.Weltkrieg predigte der katholische Bischof von Münster Clemens August Graf von Gahlen in der Kirche St-Lamberti gegen die Euthanasiepolitik der Nazis, das Töten "unwerten Lebens". Nach den heutigen Maßstäben der Mainstreampresse hätte man auch ihn als Verschwörungstheoretiker diffamiert!

    5. Die Demokraten pochen auf die Krim und Unantastbarkeit von Grenzen ….unsere eigenen Grenzen öffnen diese Lumpen für jedermann………Ukraine wollte nicht einmal Flüchtlinge von Belarus aufnehmen und hält bis heute Ostpolen besetzt und Polen hat ein Drittel von Deutschland besetzt….Hinterpommern Ostbrandenburg Südostpreußen Nieder und Oberschlesien. Und jetzt fordern diese Polaken noch Reparationen. Polen machte im März 39 gegen Deutschland damals zuerst mobil und hatte außerdem eine antisemitische faschistische Regierung, die sich auch an der Aufteilung der Tschechei mit beteiligte.

      • Die Polen haben nichts zu melden. Sie haben diese Räume lediglich zur Verwaltung übergeben bekommen – und genau diejenigen, die sie ihnen übergeben haben … werden sie ihnen auch wieder nehmen – wenn die Zeit gekommen ist. Wenn Sie (noch) neu hier sein sollten (habe ihren nick jetzt nicht in Erinnerung…), dann empfehle ich gerne auch Ihnen zwei Seiten zur dementsprechenden Weiterbildung:

        1. Die Seite der ‘Gemeinde Neuhaus’ (gemeinde minus neuhaus punkt de)

        2. Geheimsache Staatsangehörigkeit (Max von Frei) – bitte suchen in ‘archive punkt org’ … ist da kostenlos zu lesen.

        Falls Ihnen die dortigen Informationen noch nicht bekannt sein sollten … werden Sie staunen …!

    6. Wenn der "woke" Transformationsprozess der kath. Kirche mal abgeschlossen sein sollte, wird man sie nicht mehr wiedererkennen. Denn dann ist auch die Bibel komplett umgeschrieben.

    7. Zu spät und die Kirche sichert sich nun zu beiden Seiten ab, denn sie hat genau das gefördert und sitzt vermutlich mit am Tisch, wovor sie nun warnt, um beide Seiten bedienen zu können. Das Schema ist so alt wie die Kirche.

    8. Was das Impfen betrifft, vielleicht hat sich das mja auch bald alles von selber
      erledigt. Die EU, USA, NATO wollen einen Krieg gegen Rußland, können es
      kaum erwarten … und werden ihn gehörig verlieren !!! Die Amis haben noch
      nie einen Krieg gewonnen … doch, damals gegen Grenada …
      Haben aber ganz tolle Filme wo so ein muskolöser Armleuter barfuß durch den
      Dschungel rennt und alles platt macht …
      Ein Impfen wird nachdem hier alles in Schutt und Asche liegt, verdientermaßen,
      nicht mehr nötig sein.

        • Natürlich Satire !
          Ich komme mir als Ungeimpfter aber vor wie ein gehetztes Tier
          was immer mehr in die Enge getrieben wird. Im Grunde sind wir
          doch Geächtete wie einst die Gesellen im Sherwood Forest …

    9. Willi Kuchling an

      Zitat: "Glaube, Wahrheit und Freiheit: Das sollten nach dem katholischen Theologen Gerhard Kardinal Müller die zentralen Stützpfeiler der katholischen Kirche sein."
      Uuuiuiui, das funktioniert nicht.
      Was zu glauben, hat nix mit Wahrheit zu tun. Mit Freiheit hatte es dieser Glaube auch immer schwer. Als Statiker befinde ich:
      Das trägt nicht. Aber die Dummheit des demokratischen Wahlvolkes glaubt ja auch an gut ausgebildete Ärzte und Arbeiter aus dem Morgenland.
      Wie sagte schon Luther: Der Fels auf dem die Kirche steht, hat sich schon oft als die Pforte zur Hölle herausgestellt. Das hat sich durch zwei Päpste, von denen der Oberchef sogar Jesuit ist, nicht gebessert.

    10. Ich denke die Aussage trifft es sehr genau. Auch ich halte es für ein wenig sehr "kreativ" gedacht, hinter allem und jedem immer eine Weltverschwörung zu vermuten. Deswegen ist der Satz "auch geboren aus dem Willen, die Gelegenheit zu nutzen" sehr zutreffend. Nein. Die Regierung haben diesen Virus nicht geplant. Ja. Es geht auch darum Menschen schützen zu wollen. Aber es geht eben auch darum die Gelegenheit zu nutzen um andere Dinge voranzutreiben, welche nicht wirklich etwas mit dem Virus zu tun haben.

    11. Nach Erzbischof Vigano, Weihbischof Schneider und Bischof Williamson erhebt also endlich auch ein hochrangiger deutscher katholischer Würdenträger seine Stimme gegen die geplante monströse, antichristliche Tyrannei. Die Verbrecherbande um Schwab und Gates hat noch nicht gewonnen.

    12. good boy! die alten katholen verstehen es zuweilen noch, in die stromgitarre zu langen und klartext abzugeben. checkt mal bischof richard williamson, macht ein ganz freies gespräch über geschichte, politik, kultur, "tod und teufel" – aber achtung: das auch zu drucken, dafür braucht man dann allerdings ordentlich (!) eier.