Corona-Krise: Kloppe wegen Klopapier…

40

Die Italiener veranstalten anlässlich der Corona-Krise Flashmobs auf ihren Balkonen, schmettern von dort die Nationalhymne. Den Franzosen, so wird im Netz kolportiert, gehen Rotwein und Kondome aus, und die Deutschen – die kloppen sich um Klopapier.

Foto: Screenshot Twitter

Nicht nur in Mannheim kam es zu tätlichen Auseinandersetzungen: Im Stadtteil Jungbusch wollte sich ein Mann gleich mit mehreren Paketen Klopapier versorgen, was ihm verweigert wurde. Laut Polizei soll der 47-Jährige zunächst gegenüber einer Kassiererin ausfällig geworden sein, reagierte dann seinen Unmut an einem hinzugekommenen Angestellten ab – mit Fäusten. Was einen weiteren Kunden auf den Plan rief: So eine Keilerei kann man sich doch nicht entgehen lassen. Statt Fäusten setzte der sein Knie ein, rammte es dem Verkäufer ins Gesicht.

Der Verursacher dieses Konfliktes indes lag hernach verletzt auf dem Boden, klagte über Schmerzen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dennoch blieb die Polizei weiterhin beschäftigt, als kurz darauf Bekannte des 47-jährigen Kunden im Discounter erschienen, um die Angelegenheit mit dem Angestellten „zu klären“. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Körperverletzung, berichtet der SWR.

https://twitter.com/i/status/1239948270731960321

Auch in Bremen gab´s Randale um die Analzellulose: Eine Kundin (41) weigerte sich, die wegen der Coronakrise geltende Kaufbeschränkung auf nur eine Einzelpackung zu akzeptieren. Sie lieferte sich in einem Supermarkt eine Verbalschlacht mit der Verkäuferin. Als ihr die Argumente ausgingen, wurde sie tätlich, schubste die Kassiererin. Auch ihr Begleiter (45) ließ sich nicht lumpen beim Klopapier-Gate: Er verpasste einem Kollegen der Angestellten mehrere Faustschläge. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt, die Frau bekam Hausverbot. Die dünne Decke der Zivilisation bekommt Risse, wenn´s um Toilettenpapier geht. Was erst geschieht, wenn es ans Eingemachte geht? Das Virus gibt schon jetzt bemerkenswerte Einblicke!

Zwar gehen den Märkten seit dem Hochschaukeln der Corona-Krise auch Seife, Nudeln, Konservendosen und Grundnahrungsmittel wie Milch, Mehl, Zucker oder Salz aus, aber bei der Rektalserviette versteht der fäkal-fixierte Deutsche, der offensichtlich Opfer zu früher Reinlichkeitserziehung wurde, keinen Spaß.

COMPACT 4/2020: Sie kommen! Die neue Asylflut im Schatten von CoronaCorona-Notstand und neue Asylflut: COMPACT-Magazin hat dieses Mal zwei Schwerpunkte.  Im Schatten der Corona-Krise braut sich ein Migrationssturm an der EU-Außengrenze zur Türkei zusammen. Machthaber Erdogan will Hunderttausende mobilisieren, um Europa gefügig zu machen – und die CDU wackelt schon wieder bedenklich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bundesrepublik wegen des Virus‘ geschwächt ist – weniger medizinisch als politisch: Deutschland wird abgeschaltet, die Wirtschaft fällt ins Koma. Über „Corona, Crash und Chaos“ schreiben in COMPACT 4/2020 der Ökonom Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), der Lungenspezialist Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) und der Querdenker Oliver Janich („Keine Panik!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. Hier bestellen.

Anders die Niederländer, aber die verfügen ja auch über ausreichend „weißes Gold“. Am Donnerstag bemerkte Ministerpräsident Mark Rutte vor laufenden Kameras in einem Supermarkt in Den Haag: „Wir haben so viel, wir können zehn Jahre kacken.“ Da kann man schon mal neidisch werden – und frei nach Goethe fragen: „Wer hamstert so lausig trotz Regen und Wind? Es ist der Deutsche, der wieder mal spinnt! Er hält die Nudeln wohl in dem Arm, und Klopapier für seinen Darm.“

Über den Autor

Avatar

40 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Der Scheißhausparolenfunk hat diese Hyphe angezettelt – einfach als Wirkungstest. Viele Doofbackenwähler fallen auf solche Scheißhausparolen rein.
    Leider ist der mafiaählichen GEZ Bande nicht beizukommen, die können jeden Politiker erpressen, durch Meinungsmanipulation. Die GEZ Verbrecher bekommen 5% Zuschlag so die Volksverräterversammlung, die Rentner, die besser an Corona sterben sollten, so der Verbrecherfunk GEZ, bekommen 3.45% Diese Meinungsverbreiterclub GEZ ist ein gefährliches Instrument der Demokratiezerstörung. Abwählen kan man diesen Scheißeclub nicht. Noch nicht –

    Leute kauft keine Produkte die beim GEZ Scheißhaus Werbung machen. Zahlt eure erpressten Beträge monatlich – wenns geht auf Barzahlung bestehen.

    • Avatar
      Paul, der Echte am

      Barzahlungen an das GEZ Gesindel bekommen die schon seit Jahren und zwar schön zögerlich und ab und an weniger als gefordert.

      Das hält die GEZ-Knechte auf Trab und bringt deren Bürokratie ins schwitzen.

      Klappt hervorragend, kann ich nur empfehlen!!!!!!

  2. Avatar

    Die Verknappung hat wohl einer im Netz verbreitet, damit er teuer Klopapier verkaufen kann! Ich habe solche Anbieter schon gesehen, die sichtbar viel haben und auch Superpreise – für den VERKÄUFER! Und Klopapier kann ja nicht schlecht werden, wie Milch! Erinnrt mich irgendwie an die DDR. Als da einmal die Produktion von "Spee mit Perlen" (brauchbares Waschmittel) knapp wurde, stellte der Praktikant einer Drogerie das Schild "Jeder darf nur 1 Paket kaufen" versehendlich an das Purax (Scheuermittel, Spitzname "Halbe Ostsee") und ein paar Stunden später war Purax in der ganzen Kleinstadt ausverkauft; denn daß das knapp wurde hatte es noch nie gegeben! Alles Nepp also, aber daß die Leute anfangen, es zu horten, führt dazu, daß die, die eigendlich nur den normalen Bedarf benötigen auch nichts mehr bekommen und mitmachen (müssen) – bei der Horterei!

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Den gleichen Scherz hatte sich eine Verkäuferin unserer Kaufhalle (Gott habe sie selig) dunnemals mit Paniermehl erlaubt… Nicht nur bei Klopapier gab es horrende Kaufattacken. Eine Bekannte berichtete, dass vorletzte Woche ein älteres Ehepaar vor ihr knapp 275 Euro zahlte für einen rappelvollen Wagen mit Suppenkonserven. Wo bleiben da die Bemerkungen der Verkaufskräfte über die Vorschrift der "handelsüblichen Menge"? Schließlich wurden wir so erzogen, Regeln einzuhalten und können die urplötzlich doch nicht alle vergessen haben, oder wirkt das Virus auch aufs Gehirnkastel?

  3. Avatar

    Warum gibt es Beschränkungen, die von heroischen Angestellten nach Blockwartmanier durchgesetzt werden müssen? Nach der Größten Kanzlerin aller Zeiten füllen sich doch die Regale einfach immer wieder auf, wenn sie denn mal leer waren.

    Anders in Frankreich. Der Engpass bei Rotwein und Kondomen kann sich zu einem wirklich echten Problem auswachsen, sollte die Corona-Krise noch neun Monate hinausgezögert werden können. Schließlich müssten dann die Betten auf den Geburtsstationen von Corona-Patienten geräumt werden.

    Ein Teufelskreis.

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    @OTTO NAGEL nein es war @SPOTTI so zu mimimir per tapatalk privat: "Wer das mit mir auf dem Selfie von letzter Woche ist? Friedrich Merz."

    nein, nur spass und eh aus ditt titanic geklaut

  5. Avatar

    Tja, wen wundert es? Wer den halben Planeten der Affen zum Fressen einläd, wird zum Planet der Affen 🙂
    Ich sitze gemütlich in der Loge und schaue amüsiert zu. Aber ich würde auch gern spenden: so für notleidende Profifussballvereine, F1-Rennställe, Dieter Bohlen und Silbermond, VW, Daimler, Audi usw…. nun mein lächelnder Spruch des Tages:
    DIE ZEIT EURES HOCHMUTES, DER HEUCHELEI UND EURER ABGEHOBENEN SELBSTVERLIEBTEN ARROGANZ IST JETZT ENDLICH VORBEI – IHR WÜRSTCHEN

    • Avatar

      Aber mir tun die kleinen, erhrlichen Menschen leid, deren finanzielle Existenzen jetzt vernichtet werden. Denn wie sollen denn Arbeitnehmer mit Geringlöhnen überleben von Kurzarbeiter- bzw. Arbeitslosengeld? Oder kleine Gewerbetreibende, dessen Kosten wie Miete für Geschäftsräume weiter laufen. Wobei die Beamten zuhause bei vollen Sold sitzen?! Gerade die dürften nicht wie Ratten als Erste von Bord des sinkenden Schiffes gehen – söndern im Ernstfall als Letzte von Bord gehen oder halt mit absaufen,… Genau dafür haben sie als Amtsträger gebürgt – nicht als gut bezahlte Schmarotzer!!!
      Aber es wird bereits in 1 Monat so sein, dass das Leben, was wir bislang kannten, endgültig Vergangenheit ist. Denn auch die Wirtschaft ist definitiv großflächig im Abschwung. Finanzsystem wird nicht stabil bleiben. Inflation kann eine Folge sein…. Wir Alle werden lernen, "ganz kleine Brötchen zu backen" …dann hört vielleicht endlich der hysterisch, psychotische Blödsinn a la Grünenpolitik auf?!?! Achja, noch kurz zur Globalisierung und Gewinnmaximierung unserer Konzerne. Ihr Konzerne werdet dafür bezahlen, unsere Arbeitsplätze in Billiglohnlander verlegt zu haben – sterbt langsam 🙂

      • Avatar

        Ja ja,wohl dem,der Beamter ist,aber sich mit Josef zusammen entspannt zurücklehnen wird er nicht,es sei denn,er wäre ein egoistischer Esel,wie Josef.

  6. Avatar

    Das hat was: Merkel wird wegen leerer Klopapierregale gestürzt und nicht wg. marodierender Migrantenbanden oder gescheitertem Euro. Da verstehen wir keinen Spaß mehr.

  7. Avatar

    In der Tat ist diese Form der Vorsorge "merkwürdig". Nicht das man die Hamsterkäufe nicht verstehen könnte, redet man in der Presse doch ständig von Sperrstunden, Ausgangssperren und Co.
    Was verwundert ist, dass die Produkte, welche dort abgeräumt werden, scheinbar einem überschaubaren Sortiment entspringen. So fehlt es nicht an allem. Bei den Nahrungsmittel fehlt in der Regel nur Mehl. Und Toastbrot sowie gemischtes Hack. Ich war erst gestern einkaufen. Ja, es waren weniger Waren vorhanden… aber im Grunde war von allem noch ne Menge vorhanden. Konserven, Getränke, TK-Waren und Fertigprodukte, inklusive Backwaren (außer Toast), waren megenmäßig im Grunde wie immer vorhanden.
    Scheinbar folgt man da irgendeinem Trend, welchen ich noch nicht mitbekommen habe. Wieso z.B. kauft man keine Konserven?????

  8. Avatar

    "Hominus homine lupus est." (Sinngemäß; hatte nur ne 2 in Latein)

    Wer hätte gedacht; daß es für die Zombieapokalypse garkeine Untoten braucht, sondern nur Hirntote.
    Muß gleich mal bei b-win gucken; ob die auch Wetten anbieten, ‚wann es das erste Todesopfer durch Kämpfe um Bedarfsgüter‘ gibt.

    "Rassismus, Rassismus…..Rassismus ist es, wenn man ‚rassische‘ Unterschiede negiert."
    Ich jedenfalls weigere mich, mit solchen wie im Artikel beschriebenen Humanoiden zur selben Rasse (Art) gezählt zu werden – verstands- & anstandslos. Es ist nur noch widerlich.

    • Avatar

      Nee,nicht sinngemäß, sondern einfach falsch (2 ???), Und seine Rasse kann man nun mal nicht aussuchen,Pech.

  9. Avatar
    Peter Aschbacher am

    Viele bezeichnen die österreichische Regierung bereits als DEPPEN-REGIERUNG, und zwar wegen ihres depperten Verhaltens: Kanzler Kurz verkündet dauernd wehleidig, dass die Corona-Zahlen in Österreich täglich ansteigen. Aber er ist offenbar zu blöd, um eine ausreichende Menge von Atemschutzmasken für die schutzlose österreichische Bevölkerung zur Verfügung zu stellen (Stückpreis: wenige Cent), mit denen die Ausbreitung des Virus wirksam verhindert werden könnte. (In Österreich sind NIRGENDS Atemschutzmasken zu bekommen, nicht mal in Krankenhäusern). Lieber steckt er dutzende Milliarden Euro als Wirtschaftshilfe getarnt in die Kassen seiner Konzern-Freunde. Es kommt deshalb der Verdacht auf, dass die Regierung die Ausbreitung der Corona-Krise in Österreich absichtlich fördert, um so die Bevölkerung besser kontrollieren zu können.

  10. Avatar

    „So mancher denkt, jetzt geht die Welt zugrund, das wär ja fürchterlich was macht denn dann der Hund“!

    Shut down, ist doch gut vielleicht kommen die Menschen etwas zur Besinnung.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Scheixxe … ich habe mir kein Klopapier besorgt … Aber, macht nichts, habe noch was von der Welt-Wirtschafts-Krise von 1929 reichlich-übriggebliebenes von meinem Opa vererbt bekommen – sie konnten es ehemals nicht nutzen, weil sie hatten nix zu Fressen … ergo, konnten sie es gar nicht gebrauchen … war nix da, zum abwischen … ! Schöpfer sei Dank 😉

    • Avatar
      altersblond am

      Nur 7% der Ausscheidung sind Nahrungsmittelrückstände, 93% sind tote Darmzellen, Wasser und Darmbakterien. Klartext: Man scheisst auch ohne zugeführte Nahrung.

      • Avatar
        Spotttölpel am

        So’n Unsinn, zudem völlig falsche, zumindest unübersichtliche Zahlen. Ca. 30% unverdaute Nahrungsreste, die Menge der Darmbakterien sinkt natürlich analog zum Nährstoffentzug. Wasseranteil weiß ich nicht genau, das Gros wird aber ausgepiselt.

        Folglich scheisst man auch ohne zugeführte Nahrung, aber kleinere Mengen und seltener…..bis man halt nicht mehr scheißt, was dann aber eher nebensächlich wäre.

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Scheissen ist keine Wissensachaft … oder doch !?

        Aber … die Metapher ist klar ! 😉

      • Avatar
        Paul, der Echte am

        @Spottamsel, hoffe du hast genügend Arschwisch im Nest gehortet.
        Dein Gesang ist nervig 😉

  12. Avatar

    Eine Frage: Ist die Volkszugehörigkeit des Schlägers bekannt? Alternativ reicht auch der Vorname.

    • Avatar

      Die Volkszugehörigkeit wurde noch nicht ermittelt,
      aber es soll sich wohl um einen Mann gehandelt haben,
      der mutmaßlich zwei Vornamen (z.B. Mohamad Ali) in
      seinem deutschen Pass zu stehen hat.
      (Habe ich zwischen den Zeilen gelesen.)

  13. Avatar

    Wie leicht kann man heute den Notstand einführen (nicht ausrufen).
    In Anspielung an den Filmtitel: " Der Teufel trägt Prada".
    kann man heute sagen: " Die Diktatur trägt Krawatte ".
    Zitat aus einer Aussage heute: "Jede Infektion, jeder Tote ist zu viel. Unser oberstes Gebot ist, die Menschen zu schützen. Und ich sage deutlich: auch vor sich selbst."
    Damit kann man fast alles begründen.
    Die Zukunft wird zeigen ob es gerechtfertigt war.
    Kritik, Fakten und Hinterfragen sowie Hinweise auf Widersprüche sind unerwünscht.
    Es gilt hier mal wieder der Grundsatz: Zuerst schießen dann fragen.
    +
    PS: Tipp (Googlesuche : Wirtschaftlicher Zusammenbruch und Opferzahl).

  14. Avatar

    Sah heute ein Video aus den USA,da prügelten sich 2 fette Braunhäute ums weiße Gold,also nicht nur Deutsche sind bemackt. Ein Tip: es ist keineswegs gesundheitsschädlich, Zeitungspapier zu nehmen,wenn man sich gelegentlich auch wäscht.Die lokale,kostenlose Werbezeitung bestellen,kommt 1-2 mal die Woche und reicht 14 Tage,selbst wenn man die rote Ruhr eingefangen hat.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Alte Zeitungen sollten es sein lieber SOKRATES. Wegen der Druckerschwaerze.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Farbige PoBacken? ohSoki, oller Fetischist watte biss, hier mein HausfrauenTipp: früher nahm man alte Zeitungen zum Fenster trockenreiben nach dem Fensterputz, aber wg. ditt feuerhemmende Zusätze im Papier heutztags kannste ditte ooch vagessään und dann die viele Farbe im Papier! LOL

    • Avatar
      Professor_zh am

      …und wenigstens eine Sitzung wird mit einem Sudoku verschönert.
      Werbung? Ja, bitte!

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Jetzt wird die Zahl der Abonnenten wieder sprunghaft steigen, vor allem für Bild und Neues Deutschland.

  15. Avatar

    jupp, für hakle feucht würden sie bereits töten. die nächste stufe ist, dass selbsternannte sheriffs zäune um kinderspielplätze ziehen und corona-patrouille laufen. gehn sie auseiander, gehn sie auseinander….warum tragen sie keinen mundschutz? haben sie desinfektionsmittel dabei? parken sie nicht so dicht beieinader, sie gefährden die allgemeinheit…

    kein witz, genau das wird passieren! die deutschen sind ein volk von blockwarten. sie können co2 sehen, sie können nazis sehen, sie können corona sehen.

    • Avatar
      altersblond am

      Ich warte auf den ersten Überfall auf einen Drogeriemarkt. Wenn die Gangster dann die Kasse und den Tresor unangetastet stehen lassen, stattdessen zwei Paletten Klopapier 3-lagig mit Frühlingsduft zum mitgebrachten Transporter schieben, dann ist Deutschland wirklich im Eimer.

  16. Avatar
    Katzenvater am

    Der weichgepülte, in Wattebäuschen gehüllte und arbeitsscheue Wohlstandsgutmensch, versinnbildlicht durch Toleranz, Pazifismus, Humanismus und Solidarität zeigt sich nun in seinem ureigenen Wesen. Welches aus grenzenlosem Egoismus, gepaart mit Militanz schon beim Toilettenpapier bis hin zur Misanthropie gegenüber den (deutschen) Alten besteht. Angst essen eben Seele auf, Geist hattet ihr pseudo-sozialen Kretins ohnehin nie! Die Helden des Alltags, die jetzt in der Krise alles richten, waren schon immer euer Feind. Doch das Pendel schlägt zurück, denn so Pein und Not bittere Lehrmeister für diese Heroen sind, so vergessen sie doch nicht. Und eure gehätschelten Shisha-Machos werden euch sogar bei Alnatura den Bio-Ayran "abspenstig" machen, wenn es in den Märkten Engpässe gibt…

  17. Avatar

    Konnte heute, nach einer Woche des Verzichts, endlich mit einer brutalen Doppelgrätsche zwei Omis zu Fall bringen und mit einem nachfolgend gewagten Hechtsprung das letzte Paket Klopapier aus dem Regal abstauben. Es stehen 10 Geburtstage an und, Gott sei Dank, das Paket enthält 10 Rollen Arschwisch. Also, Schleifchen um die Rollen und "happy Shit…äh Birthday. Denn was sehr rar ist werden die Beschenken wohl zu schätzten wissen. Zudem geht das Gerücht um, dass ein Einzelblatt schon bald den Wert eines 10-Euro Scheins knackt und Klopapier den Euro als Zahlungsmittel ersetzen wird. Wow, bei einer Rolle mit 250 Blatt, nicht auszudenken.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Bitte bei der FED nachfragen, da wird schon einige Jahren Klopapier zu Geldscheinen gemacht.

  18. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Sinnlos sich um Klopapier zu kloppen wo man bald den Euro dazu nehmen kann nur Scheine keine Münzen,

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Ich sehe jetzt schon meinen Sohn, der irgendwann ein paar EURO-Münzen in ein Münzalbum einsortiert. Ein mitleidiges Lächeln, ein Achselzucken und die Bemerkung "Das war’s." begleiten diesen Vorgang…

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Könnte man. Doch das Papier ist noch unsanfter als das von Speigel oder Locus. Dann doch besser die von Soki empfohlenen Reklame-Zeitungen.

  19. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Die Deutschen?
    Das lässt sich ja so leicht daher plappern.
    Auf denen herumzuhacken, ist ja inzwischen zur Gewohnheit geworden.
    Wer sich aber diejenigen anschaut, welche da nicht abwarten können, bis die Palette mit Steißtüchern im Verkaufsraum abgesetzt ist, der blickt selten in ein germanisches Antlitz.
    Ganz sicher gibt es das auch. Aber "Der Deutsche" ist ein sehr dehnbarer Begriff geworden…

    • Avatar

      Stimmt, Deutschland gleicht Dank den Altparteien einer Tüte Gummibärchen, alles so schön bunt hier.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel