Zitat des Tages: „Es ist die geheimste Liste in der Hauptstadt: Welche Waffen und Militärtechnik sollen von dem 100-Milliarden-Paket für die Bundeswehr gekauft werden? (…) Die Luftwaffe soll F35-Kampfjets, Chinook-Hubschrauber, zusätzliche Eurofighter, einen Raketenschutzschirm, Luftabwehr gegen Flugzeuge, Drohnen sowie Hubschrauber (Typ IRIS-T-SLM) bekommen.“ (Bild)

    „Deutschland ist im Krieg. Wir liefern scharfe Waffen an die Ukraine. Die Bundeswehr kommandiert die Schnelle Eingreiftruppe der NATO an der Ostfront. Der US-Stützpunkt Ramstein ist die Drehscheibe für den amerikanischen Nachschub.“ (COMPACT 4/2022: Raus aus der NATO! Für einen Friedensvertrag mit Russland)

    50 Kommentare

    1. Herrlich; und wieder geben (vermeintliche) Experten der militärischen Luftfahrt ihr Bestes zum Wissen…äh, Wissen zum Besten.

      Fakt ist:
      Von offizieller US-amerikanischer Behördenstelle (weiß nicht mehr ob es das Pentagon selbst wahr. Ist auch egal, die Meldung wurde im deutschen MSM sogar zitiert) wurde Anfang des Jahres verkündet, die F35 hätte gut 300 Fehler und Mängel…also pro Flugzeug, nicht pro Fertigingscharge.

      2. Die Italienische Luftwaffe hat ebenfalls Anfang des Jahres ihre Order für eine zweite Lieferung von F35 zurückgezogen. Mitgeben dem Verweis auf die Fehler und Untauglichkeit der Maschine. Die Italiener sind zudem nicht gerade dafür bekannt, ‘zurückhaltende Piloten’ zu haben.

      3. Auch die US-Airforce (oder Marine, müßt ich nachsehen) hat angekündigt, keine weiteren F35 anzunehmen/bestellen zu wollen. Begründung: Fehleranfälligkeit/-Häufigkeit.

      Das sind Fakten, die auch der desinteressiert Laie im Vorbeigehen aufschnappt….und trotzdem findet sich hier im den Kommentaren Auseinandersetzungen, über -nicht einmal technische Details – sondern theoretische Daten aus der "Produktbeschreibung"….wie beim Autoquartett in der Schule früher.

      Sinn und Zweck der Übung ist einzig und allein eine Finanzspritze für die US-Rüstungswirtschaft auf dem Rücken der europäischen Steuerzahler.

      • Werner Holt an

        Na, dann wissen wir ja jetzt, warum WIR die Dinger kaufen. Irgendeiner muß sie ja schließlich abnehmen – sie sind ja nun halt einmal da. Und wie groß wir dabei die Sicherheit schreiben, ist seit den "Starfightern" (= "Witwenmacher") hinlänglich bekannt*.

        * Dazu Wiki: "Bis 1991 waren 916 Starfighter bei der Bundeswehr im Einsatz, 300 gingen durch Unfälle verloren, davon 269 durch Abstürze. Einschließlich des letzten Unfalls im Jahr 1984 verunglückten 116 Piloten tödlich (108 Deutsche und acht US-Amerikaner)."

    2. Freund von Horus an

      Seltsam, dass wir die Technik nicht selbst herstellen können. Sind wir ein Hochtechnologieland oder sind wir es nicht? Sie scheinen dabei zu vergessen, dass es mit der Anschaffung nicht getan ist. Das Kriegsgerät braucht Ausbildung und Wartung, eine Flugstunde kostet 35000 Euro. Außerdem, was wollen die damit? Rüsten die jetzt für einen Angriffskrieg? Ich fühle mich nicht bedroht und mit den paar Waffen aus US Produktion halten wir die Russen auch nicht auf. Sind die verschossen, stehen wir mit runtergelassenen Hosen da. Außerdem will Russland ganz bestimmt nicht die EU angreifen, hier ist der Wahnsinn viel zu verbreitet und der könnte ansteckend sein.

      • Werner Holt an

        So isses.

        Die F-35 ist definitiv eine Angriffswaffe. Und da die Bundeswehr inklusive der Luftwaffe ja eine reine Verteidigungsarmee darstellen soll, wohl eher ungeeignet. Es sieht also ganz danach aus, daß wir dem Ami seine nicht gerade billigen und vom technischen Standard her wohl auch nicht gerade solide gebauten F-35 für – vom Scholz mal so eben aus’m Ärmel geschüttelte Milliardenbeträge – abkaufen werden, um genau diese Waffen beim nächsten Demokratieverbreitungsfeldzug für eben diese Amis – aber dann mit deutschen Piloten! – einzusetzen. Genauso entscheidet ein souveräner Staat! – Halleluja!

    3. Martin Luther an

      Die BW braucht eine Laserkanone gegen Drohne u.a. Luftfahrzeuge. Wir brauchen eine unabhängige nationale Rüstungsindustrie, die unserer BW alle Waffen entwickelt und liefert, mit der sie jeden Aggressor weltweit vollständig vernichten kann. Das ist die beste Friedenssicherung überhaupt. JEDER Gegner muss dann wissen, da wir ihn vollständig zerstören werden, wenn er uns angreift. Das muss nicht unbedingt atomar geschehen.

      Die dt. Hichverräterriege der Altparteien aber, die kauft beim weltweit aggressivsten Schurkenstaaten schlechthin Jagdbomber, Helikopter und Luftabwehr und macht sich weiter von ihn abhängig. Es ist zum Kotzen!

    4. Was für Personal müsste den die neuen Bundeswehrwaffen und Geräte führen??? Der MAD ist doch so streng bei normalgeistigen Ansichten seiner Soldaten weil diese ja gleich RÄÄHCHTS eingestuft und so mit rigoros entlassen werden. Will man vielleicht zum Beispiel Soldaten und Zivilpersonal aus Kreuzberg mit arabischen Wurzeln all das Militärinventar anvertrauen, selbst wenn diese Clanmitglieder in ihren Verwandten& Bekanntenkreis haben?!?!?! Das ist doch die auschlaggebende GROSSE FRAGE!!!

      • Werner Holt an

        @ möller: "Will man vielleicht zum Beispiel Soldaten und Zivilpersonal aus Kreuzberg
        mit arabischen Wurzeln all das Militärinventar anvertrauen (…)?

        Na, wennse gut integriert sind, ist doch alles paletti, oder?!

    5. jeder hasst die Antifa an

      Bundeswehr im Waffenrausch, aus manchem Rauch gibt es ein böses erwachen

      • HERBERT W. an

        "…aus manchem Rauch gibt es ein böses erwachen" – Kommt auf das Gras ab, welches Du gerade rauchst.

      • Marques del Puerto an

        @jeder hasst die Antifa,

        also beim Heer darf ich versprechen, da ist nur noch Stockkampf, Steinschleuder oder das winken mit der weißen Fahne angesagt. ;-)

        Ps. Prawda….

        keine Ahnung was Sie genommen haben da in Dräääschtn…. aber bei BOSS HOSS ist das Motorrad gemeint nicht die Band !
        Im übrigen kann V 8 jeder, aber T 34 Motor in ein Motorrad einzubauen …. naja lassen wir das…. ist ja bekannt seit 15 Jahren.

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    6. Bundes – Wehr? Bund mit wem? Wehr gegen wen? Was der BRD-Staat treibt, hat selten mit dem Deutschen Volk zu tun.

      Freikorps wie 1812-1815 und 1919-1920 sind im Deutschen Volk verwurzelt gewesen; das gilt noch mehr von Revolutionen wie 1848-1849, 1918 und 1989, als der Hauptfeind nicht von außer Landes kam, sondern sich als Staat im Landesinneren aufspielte.

    7. „Es ist die geheimste Liste in der Hauptstadt… Lambrecht stellte sie am Imbiss vor".
      Nur ihr Sohn durfte mal kurz gucken… "Aber nichts verraten", sagte sie. "Sonst fliegst du beim nächsten Mal mit der Aeroflot!".

    8. Anna die Ehrliche an

      Im Ahrtal fehlt das Eisen für die zerstörten Brücken und die Bewohner warten immer noch auf die Hilfe der BWler.

      • Marques del Puerto an

        @Anna die Ehrliche,

        tja Anna , Stahl ist teuer geworden und kaum noch zu bezahlen.
        Ruf mal an bei Rheinmetall , die Aktie geht gerade flott nach oben. Da gibt es schon lustige Umfragen , wer wäre die bessere Kanzlerrette…. Kai OlafSchulze und Annalena Bockbier ?!
        Die Deutschen sind so strunzdumm und meinen doch tatsächlich das grüne Happy Hippo könnte das besser.
        Mal davon abgesehen das auch Schulze eine Niete ist, aber das wäre der Oberkracher mit Baerbock ! Ich mag mir den Wahnsinn garnicht erst vorstellen….
        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    9. (..) Welche Waffen sollen gekauft werden? (..)
      Um auf gleicher Augenhöhe mit den USA verhandeln zu können, bräuchte Deutschland eine Interkontinentalrakete mit sagen wir mal 12.000 km Reichweite, 27 (!) facher Schallgeschwindigkeit und 4 Atomsprengköpfen. Keine Phantasie, solcher Dinger gibts tatsächlich: SS 27; russische Föderation

      • Dann brauchen sich die Russen ja nicht weiter bedroht fühlen.

        Und wenn die Russen so was haben, dann dürfen wir und die Amis selbstverständlich nicht.

        • (..) dann dürfen .. die Amis selbstverständlich nicht. (..)

          Kommt darauf an, wo sie stationiert werden. Russische Raketen auf Kuba geht also nicht, aber umgekehrt, amerikansiche Raketen in Polen soll das Selbstverständlichste der Welt sein. Transatlantiker sind so an das Unrecht schon so gewohnt, dass es für sie überhaupt nichts mehr Besonderes darstellt.

        • Ich versteh ihre Probleme nicht, sind auch irgendwie nicht meine.
          Der Russe kann auf seinem Grund und Boden tun und lassen was er will. Genau wie der Pole, der Ukrainer oder der Deutsche.
          Von mir aus auch der Cubaner. Nicht mein Bier, wenn sich Fidel nicht traute.
          Wenn Sie hier in Deutschland keine Atomraketen wollen, dann müssen Sie für ihren Wunsch Mehrheiten generieren. Vllt. kriegen Sie ja genug Dumme zusammen, die meinen, durch Waffenniederlegung könnte man Orks beschwichtigen.
          Wie Sie aber auch noch drauf kommen, Sie hätten den Polen oder anderen Völkern deren Sicherheitspolitik vorzuschreiben, weiß wohl nur der größenwahnsinnige russische Geier. Ich jedenfalls gäbe mich nicht der Illusion hin, dass ich dem Russen Vorschriften machen könnte, was der auf seinem eigenen Grund und Boden zu tun oder zu lassen hat. Wenn Sie meinen der verschrottet auch nur einen seiner 6000 nuklearen Sprengköpfe nur weil der Friedensengel wunschgem. in Ramstein einzieht, dann sind Sie leider dümmer als die Polizei erlaubt.
          Atomwaffen gefallen mir auch nicht. Aber besser alle haben welchen, als nur der paranoide Iwan.

          PS
          Sie agitieren übrigens immer nur im Konjunktiv, oder wo genau in Polen sind die Startrampen?

      • Talavera e la Reina an

        Eine ? Hunderte ! Es würde aber reichen, wenn sie wie die amerikanischen "Minuteman" nur 3 A-Sprengköpfe hätten. Und wozu sollen 12.000 Km RW gut sein? Unwahrscheinlich, daß D auf Japan schießen müßte .

    10. Walter Gerhartz an

      Abhängigkeiten von Rußland wegen Uran, Nukleartechnologie und Lebensmitteln

      https://qpress.de/2022/05/21/abhaengigkeiten-von-russland-wegen-uran-nukleartechnologie-und-lebensmitteln/#comment-70630

      Abhängigkeiten von Rußland wegen Uran, Nukleartechnologie und LebensmittelnEin Artikel in NTV mit dem Titel „Wir hängen auch an Rußlands Atomtropf“ zeigt auf, daß die Abhängigkeit der EU in Sachen Energie bei der Atomkraft noch höher als bei Erdgas angesiedelt werden muß. Auch bei Lebensmitteln,

      Weizen, Dünger und anderen wichtigen Rohstoffen, die die Weltbevölkerung und unsere Wirtschaft unbedingt benötigt, ist dies der Fall.

      Uran und Nukleartechnologie

      Bei dem blinden und fanatischen Blockade-Aktivismus, der den Sanktionierern (außer den USA) mehr schadet als hilft, hat man einen wesentlichen Faktor unter den Tisch fallen lassen, der den Sanktions- und Embargowahn als typisches Eigentor entlarvt.

      In 18 EU-Staaten stehen russische Kernreaktoren, die sowohl auf Uran als auch auf die Nukleartechnologie aus Rußland sowie die modernen und leistungsfähigen Wiederaufbereitungsanlagen angewiesen sind.

      Und die übrigen Länder, die wie Frankreich sogar überwiegend am Atomstrom-Tropf hängen, sind ohne das russische Uran nicht mehr funktionstüchtig. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    11. Otto (der Echte) an

      Man muß das Eisen eben schmieden solange es heiß ist … – das weiß natürlich auch die Bundeswehr. Blöd wären sie, wenn sies nicht versuchen würden…

    12. Nach Nato-Austritt, Wiedereinführung der Wehrpflicht und unabhängiger Europäischer Verteidigungsarmee unter Führung Deutschlands (oder halt nur Deutsch)…

      …. mit welchem Waffenarsenal genau wolltet ihr ins neue Leben starten?

    13. Walter Gerhartz an

      Lafontaine: Bundesregierung sind „getreue Vasallen der USA“ und Grüne „Kriegstreiber“

      https://unser-mitteleuropa.com/lafontaine-bundesregierung-sind-getreue-vasallen-der-usa-und-gruene-kriegstreiber/#comment-53461

      Oskar Lafontaine hat die USA und die NATO für den Krieg in der Ukraine mitverantwortlich gemacht.

      In einem Interview in der Zeitung „Junge Welt“ sagte der der ehemalige Linken-Chef, dass die Sicherheitsinteressen Russlands konsequent ignoriert worden seien.

      „Schon seit Langem befinden wir uns in einer Phase, in der Russland und China militärisch von den USA eingekreist werden“, so Lafontaine.

      Und weiter: „Seit 20 Jahren weist Moskau darauf hin, dass die Ukraine nicht in die Nato aufgenommen werden darf.

      Das heißt, dass keine US-Raketen an der ukrainisch-russischen Grenze aufgestellt werden dürfen.

      Diese Sicherheitsinteressen wurden konsequent ignoriert.

      Das ist einer der entscheidenden Gründe für den Ausbruch des Ukraine-Kriegs.“ ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

      • Dummquatsch!

        Die Ukraine hat sogar das ehemals sowjetische Atomwaffenarsenal verschrottet, nie US-Raketen aufgestellt (nicht mal an deren Westgrenzen) und Nato-Mitglied sind die schon mal garnicht, auch kein EU Mitglied. Um Aufnahme bitten darf trotzdem jedes souveräne Land. Sie verstehen den Unterschied zwischen darum bitten und gezwungen werden?
        Militärisch unterversorgt (sogar bei Nachschub) sind die auch, entgegen Putins Lügen, sonst würden die nicht um Waffenhilfe betteln müssen.

        Zudem nervt mich zunehmend dieses hinterfotzige rotlinke Gewimmer um Russlands Sicherheitsinteressen. Europas Völker (746,4 Millionen Menschen) haben auch Sicherheitsinteressen. Jedes einzelne Land, jedes Volk nicht minder als Russland.

        Putin hat ein anderes Land überfallen, niemand hat Russland überfallen, nie wurde ein Westfuß auf russischen Boden gesetzt, niemand greift eine Atommacht an, nicht mal die United-Nato. Wer so was einfaches nicht geistig erfassen kann muss gehirngewachen sein.

        • Gleiches Recht für Alle an

          Hast du Nato Versteher einmal nachgedacht….Russland würde in Kuba und Mexiko Atombomben stationieren und diese Länder aufrüsten. Amerika würde auf jeden Fall keinen Beifall klatschen und fühlte sich sogar schon von den tausende Kilometer entfernten Irak bedroht….Was ist eigentlich mit den Golanhöhen den Westjordanland und den Gazastreifen….wo ist da ihr Einwand und die Internationalen Sanktionen…..

        • Schauen Sie einfach mal den Film "Der verschwiegene Krieg" auf YouTube an, wenn Sie sich 1Stunde und 42 Minuten Zeit nehmen wollen, um die Wahrheit zu erfahren. Wenn nicht, dann verbreiten Sie wenigstens nicht Ihre "Wahrheit" oder mit Ihren Worten: Dummquatsch.

        • Ich bin stolz auf Opa und Oma ! an

          Immer die gleiche Leier, der Russe ist immer der Böse, die Deutschen sind nur Nazis und ihr Plutokraten immer nur die Guten und die Lügen zur Wahrheit machen.

        • @Gleiches Recht für Alle

          Dein Konjunktiv nervt. Die Ukraine hat keine Atombomben stationiert und Amerika hat Cuba nicht überfallen.
          Ein Heuchler bist du sowieso,denn ich bin gewiss kein Natoversteher, du hingegen misst mit 2erlei Maß, da du Putin für genau das verstehst was du an Amerika kritisierst. Du kritisierst somit nicht Angriffskriege aus objektiver Sicht, sondern lebst nur deine Ami-Phobie aus. Typisches Wagenknechtsyndrom. Egal welche Schweinereien andere auch machen, wieviele Menschen sie auch ermorden (und das können die Roten sehr gut), immer hat’s Amerika auch gemacht, das muss als Entschuldigung reichen. Ich finde diese Art der Argumentation peinlich, arglistig, dumm, primitiv, unehrlich,…. typisch LINKS halt. Beispiel gefällig? "Deutsche Männer tun das ja auch"…genau auf diesem geistigen Level befindest du dich gerade.

          @Eberhard
          Deine Pabstrhetorik nervt. Du hast "Der verschwiegene Krieg" gesehen, nur Du bist erleuchtet.

        • Talavera e la Reina an

          Insoweit hat Prawda recht ( allerdings, 750 Millionen Europäer ?? ) Fakten ( die Druschbanarren nicht beeindrucken werden ) : Vor Putins Amtsantritt hatte Russland rd. 9000 Panzer/gepanzerte Fahrzeuge , die Nato 18.000. Diese Relation ist zur Verteidigung durchaus hinreichend , zumal Russl den Vorteil der Inneren Linie und der ethnischen Geschlossenheit hat. Umgekehrt reicht eine Überlegenheit 2:1 für einen sicheren Angriffserfolg nicht aus. Jetzt aber hat Putin auf rd . 14.000 Panzer aufgestockt ,warum ?Zum Angriff zwar immer noch zu wenig, aber trotzdem 5000 mehr , als zur bloßen Verteidigung notwendig wären, Tendenz also Richtung Angriff.
          Mit Ausnahme der USA, deren Streitkräfte überdimensioniert sind, unterhalten alle Natoländer kümmerlich kleine Armeen, meist ohne allgemeine Wehrpflicht. Die sog. freie Welt setzt gegen die Atommacht Russland auf Subversion/Infiltration, aber offensichtlich nicht auf eine militärische Auseinandersetzung. Wer auf gewaltlose Verführung mit militärischer Gewalt reagiert, der ist der Aggressor , ganz einfach. Das Umschalten von Covidiotentum auf Russkidiotentum offenbar auch.

        • Alter weißer Mann an

          Wladimir befahl einen Präventivschlag
          Er hat nur 18 kopiert, aber mit mäßigen Erfolg

        • Der voll gegessene Beamte an

          @prawda und genervter Selenskyj Versteher…… mich interessiert es einen Dreck was die Plutokraten und Neobolschewisten machen und Deutschland bzw. was davon noch übrig ist, soll sich gefälligst da raushalten……bin weder rechts noch links, sondern nur heimatverbunden und nicht auf egoistisches Denken, wie deine Wenigkeit eingestellt. Zur aktuellen Situation gibt es Gott sei Dank noch von Compact eine freie und unabhängige Analyse des Krieges um die westlichen Werte…..

        • Emanuel Kant an

          Zu Europas Völker zählen auch das Russische Volk und genauer gesagt zu den Ostslawen wie die Ukrainer…..die Mehrheit der Deutschen möchte wie uns die Geschichte auch lehrte, lieber an der Seite des Russischen Volkes stehen, als bei Polen Juden und Zigeunern.

        • @Möchtegern Beamte
          Werd erwachsen, als Bündnispartner is nix mit "raushalten". Außerdem selba egoistisch und ein Kratzer vor dem Herrn.

          @ Möchtegern Kant
          Dich hat die Geschichte leider überhauptnichts gelehrt.
          Halbwegs intelligente Menschen stehen auch nicht bedingungslos hinter anderen Völkern (nicht hinter Russland, nicht hinter Amerika, hinter Führern sowieso nicht!), sondern wenn, dann hinter einer guten Sache. Wenn du Bock auf russischen Stalinismus/Kommunismus hast, dann darfst du auswandern. Dieses Recht hat jeder einzelne unzufriedene West-Sklaven, ab auf’s Eis mit alle den vollgstopften Meckereseln.

    14. Na, Zeit wird`s ist aber immer noch völlig unzureichend, wenn D souverän und neutral werden soll. Nukleare Bewaffnung wäre auch erforderlich.

    15. Walter Gerhartz an

      Gnauck (AfD), Mitglied des Verteidigungsausschusses: „Wenn das die Bevölkerung wüsste…“

      Der AfD-Bundestagsabgeordnete Hannes Gnauck erhält als Mitglied des Verteidigungsausschusses Einblick in die Liste aller militärischen Güter, die an die Ukraine geliefert werden.

      Die Liste ist jedoch geheim und darf nicht veröffentlicht werden !!

      „Wenn ich diese Zahlen sehe, was wir in die Ukraine liefern, dann sind wir längst Kriegspartei.

      https://www.youtube.com/watch?v=md1_Vil4ks8

      Und wenn das die Bevölkerung im Detail wissen würde, dann hätten wir hier viele Tausend Menschen auf den Straßen und davor fürchtet sich natürlich die Regierung.“

      • Na endlich, jetzt habt ihr auch noch Herrn Gauck in eurem Team.

        Das Bild fügt sich!

        Hoffentlich stärkt euch Merkel bald den Rücken, wo nun euer Freund Gerhard ausgefallen ist.

      • Und am Wochenende wird gebeichtet... an

        Das eigene Volk erfrieren und verhungern lassen und dem eigenen Lande für fremde Interessen nur Schäden zufügen, das nennt man westliche Werte !

      • Talavera e la Reina an

        Ja ja, so geheim ist die Liste, daß Iwan nur den Hannes fragen muß, um alles Nötige zu erfahren. Geheim sollten evt .Lieferungen ja sein, statt dessen renommiert man damit öffentlich, um die "Verbündeten" zu beeindrucken. Richtig wäre, dem Iwan die rechte Hand zu reichen und ihn nicht wissen zu lassen, was die linke Hand tut. So ginge Politik.

    16. friedenseiche an

      welcher deutsche soldat soll ne f35 fliegen können ?
      ach ja ein ewig deutscher
      hoffe dem verrutscht nicht seine vorhaut bei der affenbeschleunigung ;-)))))))))

      • Wo Du das heikle Thema schon anschiebst, die F35 ist Ersatz für die Tornado, weil die seit circa 50 Jahren bereits ihren Dienst verrichtet. Der Atomwaffenträger F35 wird direkt beim Ami bestellt zum Stückpreis von 145 Millionen Euronen. Das rochenähnliche Konstrukt schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 1930 km/h, der Eurofighter immerhin 2124 km/h. Zusätzlich muss man aber noch die Max. Waffenlast und die Beschleunigung beachten. Der Eurofighter ist aber im gegenwärtigen Zustand nicht in der Lage, die Bömbchen zu schleppen, da er als Fighter konstruiert wurde.

        Verbleibt noch die Frage, was mit den alten Tornados passieren wird, respektive die Weiterverwendung.

        • jeder hasst die Antifa an

          Na die werden zur Verschrottung in die Ukraine ans Militär geliefert,übrigens deine Anfrage nach Heidi von Klunckerborch ich vermute er ist von Haldewang kassiert worden und sitzt ein.weil er bei Compact schreibt ein Schicksal was uns allen hier bald bevorsteht.

        • friedenseiche an

          die us-versionen des f35 sind deutlich leistungsstärker
          die fliegen dort wohl über 2500 kmh
          ich würde meinen die sind sogar noch schneller
          die lookhead von 1980 war in der lage 3500 kmh zu fliegen, ob der pilot da noch die zügel in der hand hielt bezweifel ich
          aber dennoch sollte heute ne geschwindkeit von 2700 machbar sein, ohne seiten-g
          bei seiten-g denke ich liegt die maximale geschwindigkeit der besten piloten bei 1000 bis 1200 kmh

          der eurofighter scheint keine wundermaschine zu sein wie die ganzen veröffentlichungen teilweise auch von piloten dokumentieren
          der tornado war krisenfest und ist immer noch kampftauglich wie auch die mig29
          ob sie technisch in der lage sind gegen gleichwertige ami-piloten in f15 f16 f18 oder f35 könnte man ja mal ausprobieren auf ner flugshow ;-)

          angeblich werden kriege nicht mehr mit kampfjets entschieden
          werden piloten immer abkömmlicher weil drohnen und ai-kampfjets das besser können

          ich weiß es nicht

          ich weiß nur dass ich krieg nicht brauche
          nicht will
          aber die amis fragen mich ja nicht :-(

    17. Han Bauerbär an

      Zwei Zitate welche nichts miteinander zu tun haben.
      Und die Bundeswehr rüstet nicht "auf" sondern endlich nach 30 Jahren "aus"

      • Andor, der Zyniker an

        @ Han Braunbär
        Völlig korrekt korrigiert.
        Aber was machen die Soldatinnen und Soldaten
        dann, in 30 Jahren, mit all diesen schönen Waffen?
        Die wollen doch nicht etwa Frieden schaffen?

    18. Waffen und Militärtechnik? Könnte es nicht sein, dass das Geld für die Bekleidung der Soldat*innen benötigt wird? Es scheint wichtig, dass neben den Hosen auch Röcke für Jeden zur Verfügung gestellt werden. Das Geschlecht kann zukünftig nach Belieben gewechselt werden, dementsprechend sollte auch angemessene Kleidung vorhanden sein. Das Diverse trägt dann ggfls. Rock und Hose. Des Weiteren auch Umstandsmode für alle. Wie bei Calvin Klein zu sehen, werden inzwischen auch Männer schwanger. Bei der Farbenwahl der Uniform sollte die LGBTQIA+ Gemeinde ein Mitspracherecht haben. Das Olivgrüne hat nun der Herr Hofreiter für die Seinen beansprucht. Vielleicht ein hübsches Rosa und der General im Tutu? Das schreckt den pösen Russen ganz doll und so werden Kriege gewonnen, da kann das Rechte noch etwas lernen. Auch werden Milliarden gebraucht, um die Impfschäden zu vergüten. In Italien wurden der Familie eines „Mordopfers“ durch die Astra etwa 77.000,- € zugesprochen. Also ein Menschenleben, welches durch die „Impfung“ ausgelöscht wurde, ist aktuell 77.000,- € wert. In Afrika und Teilen Asiens bekommt der Mensch es wahrscheinlich günstiger, aber ich will nicht abschweifen. Nun gehen wir von Tausenden Opfern der Menschenversuche bei der Bundeswehr aus. Ob da die 100 Milliarden reichen? Aber ein Lastenausgleichsgesetz scheint auf dem Weg.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Gutmensch

        Mini-Röcke für Hinterlader? Tolle Idee!
        Über deren Farbe kann man ja noch kurzfristig entscheiden,
        aber regenbogenfarbene, wasserdichte Unisex-Leichensäcke
        müssen unbedingt sein.

        • Was nützen die besten Waffen wenn wir keinen fähigen und ernst zu nehmen den Minister der Verteidigung haben.
          PS
          Der fehlt uns schon seit Jahrzehnten…..

      • jeder hasst die Antifa an

        Ob es da wohl während des Gefechtes auch Stillzeiten oder Schwangerschafturlaub gibt