Es ist eine heftige Klima-Anomalie, von der die Nordhalbkugel gerade heimgesucht wird – und die in den etablierten Medien dennoch fast komplett verschwiegen wird. Derzeit erlebt Deutschland den kältesten April seit fast 100 Jahren, und es könnte noch viel dicker kommen. Wenn Sie wissen wollen, wie dreist Sie vom Establishment belogen werden, dann laden Sie sich unser viel gesuchtes COMPACT-Spezial Klimawandel: Fakten gegen Hysterie herunter. HIER können Sie es sich per Download sichern!

     Der April 2021 weist bislang in Deutschland eine Durchschnittstemperatur von nur 4,5 Grad auf und ist damit nicht nur gefühlt, sondern auch ganz real, schweinekalt. Mehr noch: Es handelt sich bislang um den kältesten April seit 1929, also seit 100 Jahren. Was wäre derzeit wohl los, wenn diese Klima-Anomalie in die andere Richtung ausgeschlagen wäre? Die deutschen Journalisten würden sich wohl schon kollektiv die Finger wund schreiben, um vor dem Klimawandel zu warnen und Annalena Baerbock noch fanatischer als ohnehin schon in das Kanzleramt zu schreiben.

    Regionale Abweichungen von über minus fünf Grad

    So aber herrscht plötzlich eine nur auf den ersten Blick merkwürdige Friedhofsruhe, die aber nicht verwundern kann, denn schließlich stört dieser wirklich eiskalte April die Erzählung unserer ökonomischen und politischen Eliten von einem angeblich immer dramatischeren und sich schneller vollziehenden Klimawandel.

    Und an den Zahlen gibt es nichts zu deuteln. Der Klimaforscher Bernd Hussing hat in diesem April deutschlandweit eine Abweichung von minus 3,1 Prozent im Vergleich zum langjährigen Mittel gemessen. In manchen deutschen Regionen, beispielsweise in den Alpen, dem Erzgebirge, dem Rheinland und Westfalen, lag die Abweichung bei über minus fünf Prozent vom langjährigen Mittel. Das sind dann tatsächlich beachtliche Dimensionen, die nur sehr selten auftreten.

    Abweichung des Temperaturmittels vom 1. bis zum 16. April 2021 vom langjährigen Mittel I Quelle: http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

    Schnee im Mai?

    Das ganz dicke Ende könnte aber noch bevorstehen: Im Wonnemonat Mai könnte Deutschland nochmals von einer Kältepeitsche getroffen werden. „Bis zu den Eisheiligen Mitte Mai besteht die Gefahr von Kaltlufteinbrüchen mit Wetterfrösten“, schreibt wetter.com. Und auf der Seite von DasWetter.com heißt es: „Schreckliche Wetteraussichten bis Ende April. Der Frühling hat kaum Chancen. Wärme setzt sich nur vorübergehend durch. Und nun könnte auch der Mai deutlich zu kalt starten. Selbst Schnee wäre zum Monatsanfang noch ein Thema.“

    Merkwürdig, dass in den deutschen Medien niemand die Frage nach dem Grund für die derzeitigen Kälterekorde stellt. Diese könnten nämlich das Ergebnis eines La Niña sein, also eines Klimaereignis, das sozusagen als die kalte Variante eines El Niño gilt. Wie dieser hängt es mit veränderten Strömungs- und Luftdruckunterschieden im Pazifischen Ozean zwischen Südamerika und Südostasien zusammen.

    Natürliche Klimaphänomene werden nicht beachtet

    Beide Phänomene haben globale Auswirkungen, sind aber definitiv nicht auf den Klimawandel zurückzuführen, sondern existieren schon seit Jahrtausenden. Solche natürlichen Klimaphänomene passen den Protagonisten des menschengemachten Klimawandels allerdings nicht in ihr Narrativ und werden demensprechend einfach konsequent verschwiegen.

    Wenn Sie wissen wollen, wie dreist Sie vom politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Establishment belogen werden, dann laden Sie sich unser vielgesuchtes COMPACT-Spezial Klimawandel: Fakten gegen Hysterie herunter. Wir sagen Ihnen, was es mit CO2-Ausstoss, Polschmelze und Treibhauseffekt wirklich auf sich hat und präsentieren Ihnen die krassesten Klimalügen. Außerdem bilden wir in dem Heft die laufende wissenschaftliche Diskussion objektiv – also auch unter Einschluss der Skeptiker – ab und zeigen Ihnen die Alternativen zur völlig missratenen Energiewende der Bundesregierung. HIER können Sie sich das Heft per Download sichern.

    59 Kommentare

    1. Super heiße Sommer gab es früher auch. Wir reden mal nicht von den Verursachern heute, die Windmüllerei. Ebenso gab es Schneekatastrophen Anfang 80iger. Wo wären wir wenn diese Klimabekloppte Politik der Energiewendespinner greift – alles mit Strom –
      Ein Superwinter kommt bestimmt – ohne Diesel sterben 1000ende. Dürfen wir dann die Verursacher CDU CSU Grüne zur Verantwortung ziehen.

      Der Klimawahn ist eine Krankheit die im Kopf beginnt.

    2. Achmed Kapulatzef an

      Die Kälte kommt davon, dass Klimagretl ihr geistiges Pupsen eingestellt hat

    3. HEINRICH WILHELM an

      Wenn den Klimahysterikern nun auch noch das Wetter wegbricht… Was haben die dann noch?

    4. Werner Holt an

      @ "Derzeit erlebt Deutschland den kältesten April
      seit fast 100 Jahren und es könnte noch viel dicker kommen."

      Ja, wo bleibt er denn, der Klimawandel?! Immer, wenn man ihn mal braucht …

      Auf diese Grünen und ihre Klimapropheten ist aber auch gar kein Verlaß. Okay, FFF kann’s nicht besser wissen, da zu jung und zudem die Schule geschwänzt. Aber die ganzen Experten und Spezialisten, Analysten, Professoren, Computermodellierer und Kommentaristen, unsere Politiker und ihre hochbezahlten Fachberater – sie alle können doch nicht geirrt haben?!

      Ich will, daß es wärmer wird! Ich will im Herbst keine Kübelpflanzen mehr reinschleppen müssen, ich will ganzjährig Ananas und Bananen anbauen sowie Datteln und Feigen ernten können (überqualifiziertes Personal ist bereits vorhanden). Im Winter Schnee schieben zu müssen ist inhuman, ist mehr als menschenverachtend. Der Teich durchgefroren, die Goldfische bibbern – das ist doch kein Tierschutz! Auch Fische haben Rechte!

      Und was ist mit unseren Neubürgern? Denkt niemand an diese armen Geschöpfe, welche zumeist aus wärmeren Gefilden kommend, hier frieren müssen und Schnupfen bekommen? Wer kann und will bei diesen eisigen Temperaturen sieben Tage in der Woche seiner Händlertätigkeit im Görlitzer Park nachkommen?!

      Der Globig erzählt mit im MDR auch immerzu was von "es wird wärmer". Pustekuchen! Dem Globig globich jarnüscht mehr. – Nudistencamp im Januar für alle!

    5. Gretel ist zu Hensel gezogen in sein Hexenhaus für Klimapropaganda……… sie machen jetzt ein Schneeklimawandel …..

    6. Hier schwatzen Ideologen. Die Frage, ob 8.000.000.000 Zweibeiner mit ihren Aktivitäten spurlos am Klima verbeigehen oder nicht, ist eine reine Faktenfrage und lässt sich aus dem hohlen Bauch weder mit ja noch mit nein beantworten. Eine kindische Haltung : "Alles was mir nicht passt, gibt es garnicht, ist von bösen Menschen erfunden ".

      • Omas Bioladen an

        Selbst wenn. Soll man dann die hälfte dieser Zweibeiner wegmachen oder ihr befehlen nur halb so viel zu pupsen? Fakt ist doch, daß umsomehr CO2 erzeugt wird, desto grüner wird es.

      • rumpelstielz an

        Ein Konglomerat aus, im Staatsdienst stehenden Wissenschaftler-Darstellern mit gezinkten Computermodellen und gefälschten Statistiken, geisteskranken Technikfeinden, sich die grün-linke Versiffung zu Eigen gemacht habenden Politikern, geldgeilen NGOs, noch geldgeileren Hottentottenstaaten, die selber nix gebacken kriegen und sich deshalb das Schmarotzen am Westen über die Umweltschiene zum Geschäftsmodell auserkoren haben, Medien-Heinis, deren Kenntnisse über Naturwissenschaften nach der Grundschule ein Ende gefunden haben, einem Klima-Jet-set mit seinem gigantischen Hofstaat aus Beamten und Umwelt-Scheiß-Parasiten, deren innigstes Bestreben darin besteht, in irgendwelchen Schloßhotels an Traumorten der Erde 500-Euro-Menüs zu fressen und sich von den einheimischen 15-jährigen einen blasen zu lassen, und überhaupt schamlosen Profiteuren dieses am laufenden Band Goldbarren abwerfenden Irrsinns.
        ___________________ 2 ____________________

        • rumpelstielz an

          ________________ 2 _____________________
          Es ist das Gleiche wie mit dem “Globalen Migrationspakt”. Ohne die Spur eines Beweises wird zu Beginn als “unwiderlegbare Wahrheit” vorausgesetzt, daß die Migration nur Positives bewirkt habe, obwohl sie uns in Wirklichkeit nur unsagbares Leid und Schaden in zig-Billionen-Höhe zugefügt hat. Auch auf diesen Vernichtungsfeldzug gegen die eigenen Völker hat sich die “Weltgemeinschaft” verständigt. Ohne allerdings uns zu fragen oder darüber abstimmen zu lassen.
          Natürlich werden die Klimabekloppten sagen – auch das ist auch die Auswirkung der globalen Erwärmung – solange bis man diese Alarmisten verknastet.

      • Danke für deine weisen Worte – du bist der neue Heiland der Bekloppten, meint Sockenschuß

      • Klimaideologie an

        Du widerlegst dich selber, denn die bauchhohlen "Fakten" nach denen alle zu tanzen haben, wurden von Greta (Platzhalter) und Co geschaffen. Mit deren Wahrheiten hast du offensichtlich keine Probleme, nur mit denen, die auf unzureichende Faktenlage hinweisen. Kindisch sind nur die, die alles glauben ohne zu hinterfragen. Und wenn es doch jemand tut, dann passt es DIR nicht.

        Nordländer sind keine Umweltsäue, nur weil sie im Winter heizen müssen (15.000 KW zusätzlich verbraten), anstatt sich unter der Sonne Afrikas klimaneutral auszuruhen zu dürfen.

    7. Das erinnert mich an Klimaforscher, die um 1980 behauptet hatten, daß der erhöhte CO2 Ausstoß der Industrie Temperaturabkühlungen einer beginnenden Kaltzeit abschwächen könnte – aber nachdem die Klimaerwärmung zur Doktrien geworden ist, werden die wahrscheinlich auch irgetwas an den Haaren heranziehen, um die Abkühlung auch auf die Klimaerwärmung zurückführen zu können.
      Beachtlich ist auch der Vergleich von Klimahistorikern des Wetters der letzten Jahre mit dem der Zeit um 1300. Damals gab es auch übergroße Hitze, regional Dürren oder Überschwemmungen. Ab etwa 1310 begann dann eine Abkühlung zur "kleinen Eiszeit", die ihren Höhepunkt um 1638 (Schnee bis in den Juni) hatte und bis etwa 1850 andauerte. Bis 1300 waren in Mitteleuropa bis zu 2Ernten/Jahr möglich, danach blieb die Ernährungslage angespannt. Mutter Natur reduzierte die Bevölkerung mit Pestepedemieen, trotzdem blieben die Zeiten kriegerisch, allgemein schlecht. Wenn es zur Abkühlung kommt, bekommt auch der Letzte mit, was wirklich eine Klimakathastrphe ist! Durch das Abwürgen der Industrie in den klassischen Industrieländern der Nordhalbkugel kat die Abkühlung nun freie Fahrt!
      Eine detalierte Erforschung des Wetters des 14Jhs. wäre interessant …

      • Rumpelstielz an

        Besten Dank

        so ist das – bringe das bitte den Klimaschwätzern der Altparteien bei – und dem ÖR Betrugsfunk.

        • Achmed Kapulatzef an

          Wie soll man einen Haufen von genzdebilen Polittrotteln wissenschaftliche Erkenntnisse beibringen. Versuchen sie mal eine Kuh zum singen zu bringen, dass dürfe einfacher sein.

    8. also warum einen solchen artikel schreiben wenn man nicht mal wetter von klima unterscheiden kann?

    9. Es ist nur so kalt, weil uns Anfang des Jahres die CO2-Steuer aufgedrückt wurde.

      Das ist menschengemachter Klimawandel vom Feinsten.

    10. Ab 2000 war es in Europa wärmer als im Durchschnitt, jetzt folgt vermutlich eine Kaltzeit. Wenn wir Pech haben, eine Eiszeit. Dauert nur 10 Jahre, dann sind wir "unten".
      Die Klimahüpfer, ach du je, was soll man zu dem Deppenhaufen denn noch sagen. Das Etikett "Dümmste Jugend aller Zeiten" bekommen die ihr ganzes Leben nicht mehr los.

    11. Marques del Puerto an

      Ist es zu warm, ist es der Klimawandel, ich es zu kalt, ist es auch der Klimawandel, ist es so feucht wie Vatis Socken, na wer kommt drauf liebes Kombinat…ääh… Compact Freunde, es ist der Klimawandel.
      Also egal wie, es ist immer der , die , das Klimawandel.
      Wichtig ist doch nur das die deutsche Kartoffel daran glaubt und viele, viele E Autos kauft.
      Das macht modern bis schick und einen schlanken Fuss bei Gas geben. Ääh… Verzeihung beim betätigen des Beschleunigungspedales. Gas geben, welche schlimme Wort-Konfrontation.
      Sofort das Schandmaul mit Heizöl auswaschen.
      In Hof, dass ist son Frankenkaff mit den besten Fernsehpolizisten aller Zeiten ( also nicht Starsky & Hutch , sondern Schmidt und Gebauer ) da schneite es heute gewaltig. Ich meine jetzt echten Schnee der vom Himmel viel auf den Boden der Tatsachen bzw. BAB A 9.
      Für April jetzt nicht so ganz super ungehört, aber schon fast eine kleine Sensation.
      Aber wie die Politik ist auch das Wetter frostig und es könnte so wenn als auch, dass kälteste und herzloseste Jahr werden , seit dem 30 Jährigen Krieg im Jahr 1631
      Gut die meisten hier werden sich daran nicht mehr erinnern können, aber die etwas älteren Fans werden es bestätigen können. ;-)
      Ich denke da so an Ozzy, oder auch Heidi von Klunkerborch, Jan von Flocken usw.

      Mit besten Grüssen und ein schönes Wochenende
      Marques del Puerto

      • Guten Morgen Kampfgruppe gegen die imperialistische Gretelklimapropaganda ……

        Ich kann mich erinnern …. an den Wintereinbruch 78 zu 79 , auf Rügen …… erstmals in meinem
        Leben auf Schluchtenjodler Ski zu laufen ,die Schneeverwehungen meterhoch …,der kalte schneidige Wind … und dann auf schlittenähnlichen Lastengefährt 20 bis 30 kg Lebensmittel für abgelegene Gehöfte durch die Schneewällen ziehen….. ,aber ich war jung …ein Abenteuer .Dann in Schwarze Pumpe in Tagebauen Gleise für die Kohlezüge freischaufeln….. Nie in meinem Leben bin ich dann ins Bett gefallen ,nicht wegen der Anstrengung …die kalte Luft ,die dicke Bekleidung ,jeden Tag ein neuer Fronteinsatz…. aber …..wir wurden versorgt mit Werksessen im Tagebau super Mampf…. Heute 3 Centimeter Schnee ….schon Schneekatastrophe .

        Als der Schnee weg war …antreten zum Prämienempfang ,der Schneeorden und ein Buch Bildband Die Sowjetunion.. Ich habe das Buch noch heute …..und der Traum ,ich möchte einmal um den Baikal wandern….. Selbst Mielke leistete mit seinen Mannen Schipp Schipp Einsatz…

        • Marques del Puerto an

          @ Ozzy,

          oja 78/79 wurde mit Brenner unten die Ölwanne vom W 50 warmgemacht damit der Plunderhaufen überhaupt anhuckte. S 4000 auch, MTS 50 einmal an, nie mehr aus und Petroleum und Russensprit in den Tank , damit der Diesel nicht festwächst. ;-)
          Ein Kumpel von mir war oben als Funkmeister am Kap-Arkona. Die haben sich damals so manche Nächte da die Assifeuertonne angemacht.

          Und heute , da bekommste nicht mal mehr Schneeschieber zu kaufen im Baumarkt. ( Bückware )
          Oder versuch mal einen Fahranfänger zu erklären, dass Schneeketten an die Reifen müssen und nicht an den Hals zum umhängen.

          Mit besten Grüssen

      • Wir hatten MI 8 Hubschrauber, und andere kleinere …. die konnten nicht starten wegen der Einwirkung des Frostes auf mechanische Teile ….die standen ja auch draussen ,keine Hangar…..
        Die SPW in den Garagen wurden durch Dieselheizungen rund um die Uhr warmgehalten ,die Asbestdächer drohten zu bersten wegen der warmen Garagen und der kalten Ausssentemperatur und der Schneelast.Aber es ging ohnehin nichts ….LO und W50 standen ,weil der Schnee immer mehr wurde Zuwegen sofort wieder verschneiten….selbst Personenzüge stecken blieben….Selbst die immer bösen Russen halfen das Land zu versorgen ….. Sowas gab es nicht in einem Fall von den transatlantischen Besatzern im Westen…,dass die Schlewig Holstein Teile Niedersachsens halfen… Die Russen brachten Militärbrot …… unentgeldlich den Menschen…und Konserven .Die LPGs konnten sich nicht helfen ,was wolltest du da mit dem kleinen Belarus ausrichten , die paar K700 frassen die LPG-eigenen Tankstellen im nu leer…

        Ja das war eine Herausforderung für Mensch und Technik…. die Partei,die Partei ist immer dabei,
        musste sich auf die Menschen verlassen …. die brabbelten genau wie heute Corona weise Politiker .

    12. Der Überläufer an

      Inflationär auftauchende Klima-Anomalien belegen: Es gibt keinen Klimawandel.

      Der ultimative Beweis wäre Schnee im August.

      • Beweis erbracht: 04.08.2020 — 20 Zentimeter Schnee meldete der Deutsche Wetterdienst am Dienstagmorgen. Die Temperatur auf der Zugspitze wird die Nullgradgrenze …

      • Querdenker der echte an

        Nun mit Schnee im August als Beweis kann ich nicht dienen. Aber mit Schnee Ende Mai sehr wohl und authentisch! Am 28. Mai 1969 hat es zB. in Thüringen heftig geschneit!! Warum hat sich das in mein Gedächtnis "eingebrannt"? — Weil der darauf folgende Tag, und der Folgende, ein ganz besonderer privater Tag war! Und genau so ist es schon immer normal das auch im April ECHTE Eiszapfen an den Regenrinnen hängen können!
        Mit dem Klimawandel verhält es sich genau so wie mit der Tatsache:
        Nur in einer zutiefst kranken Gesellschaft , müssen Gesunde beweisen , dass sie gesund sind .

        • Nur in einer zutiefst kranken Gesellschaft , müssen Gesunde beweisen , dass sie gesund sind .

          Super ins schwarze getroffen….. da kann Merkel noch soviel wie sie will von Hüpfen und Blockflöte spielen runtergeigen ….das ist die Wahrheit.

          Krempel Karrenbauer sieht sich heute ganz aktuell von den Russen bedroht ,ihr Angetrauter sitzt schon zur Verteidigung mit der Panzerfaust im Keller und will ein paar Russenpanzer umlegen… Auch so eine kranke Hupfdohle… Alles Politiker vom Format der grünen Kobold Bock…

      • Der Überläufer an

        Nun habt ihr ja euren ultimativen Beweis, dass geringerer CO2 Austoß (Dank Weltlockdown) tatsächlich etwas bewirkt.

        Ist der März mal wärmer ist Gretas Stunde, ist der April mal kälter ist die Stunde der anderen Gretas, die von klein auf ganz groß schließen. :-)
        "Greta liegt falsch, weil es in Kleinbutzbach am 10. April geschneit hat", ist noch viel flacher als FFF.

    13. Wieso denn verschwiegen ? Hört man doch in jedem Wetterbericht. Ist natürlich auch wieder eine Machenschaft der globalen satanischen Eliten, um die Menschen zu quälen

      • Hans von Pack an

        Nöö, richtig qualvoll für ein normal denkendes Gehirn ist die Uneinsichtigkeit der Anhänger der Global-Sekte der "Warmisten", die bei ihrem Dauer-Gefasel von der "menschgemachten" Klimaerwärmung nicht zwischen Wetter und Klima unterscheiden können oder wollen.

        Auf ihre "Schuldzuweisung" für die Wetterphänomene an uns kleine Menschlein begründen die "globalen satanischen Eliten" ihren "Ablaßhandel", der uns alle finanziell teuer zu stehen kommt: "Wenn das Geld im Kasten klingt, die Warmisten-Seele gen Himmel springt", versprechen die modernen "Tetzels" – und die "Klima-Päpste" reiben sich die Hände, weil sie die "Klima-Gläubigen" mit dieser Masche mittels immer neuen "Abgaben" grenzenlos abzocken können. Eine wahrhaft satanische Machenschaft, die nur noch übertroffen wird vom "Corona-Hoax" – dem offenkundigen Nachfolgemodell dieser Menschenquälerei…

    14. Karsten Baumann an

      Hallo, Herr Reuth!

      Kölner City: Farbanschlag auf Auto von Karl Lauterbach — EXPRESS.de
      https://www.express.de/koeln/polizei-erhoeht–intensitaet–koelner-city–farbanschlag-auf-auto-von-karl-lauterbach-38297656

      Wäre die Karre von Tillschneider oder Chrupalla, hätten Sie sich über das "feige Antifa-Attentat" echauffiert. Da die Täter Covidioten waren, denen Ihre Symptahie gilt, verschweigen Sie den Vorfall. Compact macht es sich–as always–zu einfach.

      • Marques del Puerto an

        @ Karsten imma Blaumann,
        nana , nu zicken se hier mal nicht rum. Wer Kalle seine Hämorrhoidenschüssel umlackiert hat, dass steht ja noch nicht so ganz fest.
        Könnten schon Antifanten gewesen sein, obwohl nein, die spielen gleich mitm Aldi Kohlenanzünder und legen die komplette Packung aufs Vorderrad.
        Ok Sie haben Recht, es waren Reichsdeutsche die wie der Kaiser uffs Pfaad setzen. ;-)
        Naja wie auch imma, Compact macht es sich nicht leicht, es war für Morgen ein Autokorso in Berlinistan angedacht und eine Spendenaktion für eine neue Kutsche ( Opel Corsa A ) damit Fliegenkarl ohne Stressfaktor und blaue Pille zu seinem Pofreund Markus Lanz in,s Studio kann, um neue Erkenntnisse dem bunten Bürger mitzuteilen. ( doppelte Maske und 12 Jahre im Keller )
        Also die Sache mit den Mutanten und anderen Art-Verwandten. Sie wissen was ich meine und leben es sicher auch aus.
        So und jetzt gute Nackt…ääh… Nacht, ich schaue jetzt James Blond mit ,, wer einmal bu***t …. der will es immer wieder haven ” auch ohne Dr. No !

        Mit besten Grüssen
        Captain Sex…ääh der Marques

        • Gut, dass ich das erst am Sonntagmorgen gelesen habe. Habe so laut gelacht, dass es mir schon peinlich war. Zumal im ARD die ernstzunehmende Sendung „Ökumenischer Gottesdienst“ gerade lief.

        • HEINRICH WILHELM an

          @MARQUES
          Die "Hämorrhoidenschüssel" von dem Klabauterbach scheint ein Tretauto zu sein. Wer so etwas "fährt", braucht eigentlich kein Auto. Das hat er wohl nur deswegen, um nicht selbst auf dem Parkplatz stehen zu müssen. – Wer weiß, wie DAS ausgegangen wäre…
          Der Kölner Express bezeichnet den KL devot als "Corona-Experten". Boah! Exberde eben.
          Der Gipfel ist die Bemerkung von der Maske Göring-Eckardt: „Solche Angriffe sind Angriffe auf UNSERE Demokratüüüü.“. Verbündete der Antifanten verstehen halt was davon.
          Grüßle!

      • Das war der Lauterbach bestimmt selber. Diesen wirren Typen ist doch alles zuzutrauen. Übrigens sind die Kommunisten Meister darin, sich selber als Opfer in Szene zu setzen.

      • @karsten: zu einfach: möge der Karsten doch die Kommentare lesen! Dort hat Compact am 17.04. gegen 14.00 Uhr die Eilmeldung des Gutmenschen ins Forum gestellt, dessen Inhalt genau der terroristischen Anschlag gegen Karl den Unerreichten war. Darüber hinaus auch die unverschämte Attacke gegen eine Grünin, deren Klingelschild verschmutzt wurde. Da diese Meldung beim Staatsfunk verschwunden ist, könnte es natürlich sein, dass es einfach Reste Ihrer „Fettfinger“ waren, die die Ermittler gefunden haben.
        Leider ist es doch eher so, dass die Qualitätsmedien Anschläge durch die antiFASCHISTEN und Islamisten geflissentlich übersehen. Aber wahrscheinlich ist es so, dass abgeschnittene Köpfe oder von Hammerschlägen zerfetzte Körper nicht die Bedeutung haben, wie ein Farbklecks auf dem süßen Smart des Weltenretters Karls des Großen. Der Karsten in seiner Latte Macchiato Blase ganz umhüllt vom grünen Gutsein, nicht merkend, dass sich dieses zunehmend in ein unangenehmes Braun wandelt.

      • Die menschenverachtende Hetze , die hier gegen Lauterbach, Drosten usw. betrieben wird, muß ja früher oder später Früchte tragen.

        • Wie meinst du das ?????? Etwa so,dass die sich nun langsam auf die Socken machen in irgendein Plantagenland um dort unerkannt Bananen,Clementinenerntehelfer zu werden ??? Wer Drosten noch als Mensch bezeichnet , muss von Drosten Frankensteinpraxis richtig verzückt sein ….
          Mann der Typ gehört in die Klappse ,in einem UFO weit weg von Menschen…. und dazu sein UFO Heitzer Lauterkrach ….

        • Kindergarten an

          Aber die anderen haben damit angfangen, darum dürfen sie selber auch. :-)

    15. heidi heidegger an

      brrrrrrrrrrrrrr..aber-hah! gleich wird’s gmiahdlich/gemütlich -> kuckma, Sven (und alle!) hab’ ich JE mal wieder derwischt (bei einem meiner subbrleicht-zu-schrammelnden LieblingsSongs), hihi:

      /watch?v=dKZg7I2nhkY

    16. Na gut, zu den Masken und den Impfungen noch Angoraunterwäsche für die Verpimperten!
      Ich lege jetzt mal eine Klimaargumentation vor. Bin jetzt schon gespannt auf den Shitstorm!

      Wegen Corinna eingeschränkte Wirtschaftsleistung, Fahrzeug- und Flugverkehr und somit reduzierte Emissionen mit CO2 und sonstigem Klimadreck.
      Diese Argumentation nicht an Linksgrün weitergeben! Ansonsten wird das ab Herbst als Bundesgesetz umgesetzt und Corinna findet nie ein Ende.

      • 1. Corona wird niemals ein Ende finden. Es wird jetzt schon von Auffrischungsimpfumgen im 6-Monats-Rhythmus fabuliert.
        2. Das ist gar keine Argumentation. Es fehlt die Folgerung.
        3. Wenn CO2 in der Atmosphäre sich so schnell abbauen könnte, dass wir nach wenigen Monaten eine so gravierende Änderung des Anteils feststellen könnten, dass sich das Wetter menschengemacht derart verändert, was nicht passiert ist, dann müssten wir viel mehr CO2 produzieren, um überhaupt noch alle Lebewesen auf der Erde ernähren zu können. Denn alles Leben hängt von CO2 ab. Ohne CO2
        gäbe es keine Photosynthese, also keinen Sauerstoff und keine Nahrung.

        • WIR WERDEN NOCH WEITER IMPFEN BIS ALLES IN DER KISTE LIEGT , DENN HEUTE GEHÖRT UNS CORONA DEUTSCHLAND UND MORGEN DIE GANZE MUTANTENWELT !

          HEIL UND FETTE MUTANTEN !

          DER REICHSMUTANTEN FÜHRER

    17. "Beide Phänomene haben globale Auswirkungen, sind aber definitiv nicht auf den Klimawandel zurückzuführen,"

      Falsch, sie beweisen grad den Mensch gemachten Klimawandel

      • Marques del Puerto an

        Negativ, hatten wir alles schonmal, mehrfach Leoni…..
        Kannste aber nicht wissen Grashüpfer… da hilft dir auch der Gockel nicht weida…. denn die Weddaaufzeichnung ist alt aber nicht in dem Fall soooo alt.

        Egal….. sinnlos….
        MBG

        • Die Wetternachrichten beim REICHSFUNK DEUTSCHLAND werden auch so manipuliert , dass Demonstranten wegen fliegender Mutanten von der Demo abgehalten werden sollen…. man plant schon die Rubrik Allergene Mutantenflug Information…..
          Da Corina mit Covidkreuzung sowieso die gesamte Menschheit lahm legen soll ,ist der Mutantenanflug aus Richtung Kreml demnächst besonders gefährlich …. Bestimmt weiss Merkelweisheitszahn schon das neueste aus den Novitschoklaboren Putins…

          Also Radio immer laufen lassen ,der Reichsfunk meldet stündlich die anfliegenden feindlich Mutantenbomberverbände….

        • Deutsche Beobachtungsstelle an

          Der "Leoni-Depp" und der "Über(sau)läufer" sind von der Wolfgang Amadeus-Propagandastiftung. Oder sind es Störer vom rot-grün-lackierten Verfaschu?
          Fragen über Fragen!!

          "Alles, was man in dieser Zeit für seinen Charakter tun kann, ist, zu dokumentieren, dass man nicht zur Zeit gehört." J. G. Seume

      • wissensschlumpf an

        beides unsinn

        weder ein beweis dafür, dass es keinen klimawandel gibt, noch der beweis, es sei ein Mensch gemachter.

        (außer das ding mit grönland, dass war mr. freeze)

      • Grad Celsius oder Grad Fahrenheit? Das ist doch hier die Frage.

        Nee, mal im Ernst. "Die beiden Phänomene beweisen den menschengemachten Klimawandel"?

        Ich habe weder einen Beweis von El Niño noch von La Niña gelesen. Wo haben die beiden veröffentlicht?

      • Querdenker der echte an

        Richtig!!
        Den ersten Klimawandel der Erde haben die Neandertaler mit ihren Feuerstellen im Freien ausgelöst. Dann kamen die ersten Grünen und haben sie gezwungen die Feuerstellen in ihre Höhlen zu verlegen. Ergebnis: tausende Jahre war "Ruhe im Schacht". Und nun tauchten die "Enkel" der Ersten Grünen wieder aus ihrer tausendjährigen Eiszeitruhe auf. Und schon geht der Zirkus von vorne los!!