Während mittlerweile der UNO-Folterbeauftragte offiziell gegen die Berliner Polizei wegen deren Einsatz gegen die Querdenkerdemo am 1. August ermittelt, lässt sich eine Woche später ein ganzer Trupp Beamten von der Antifa aus dem Ortsteil Schöneberg herausprügeln. Wer hinter den Gewalttätern der Antifa steckt und wer sie bezahlt erfahren Sie im neuen COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund.

    Peinlich, peinlich: Am Sonntagabend ließ sich eine ganze Gruppe der Berliner Polizei von Linksextremisten aus dem Berliner Ortsteil Schöneberg jagen. Die Beamten wurden am vergangenen Abend in die sogenannte Rote Insel gerufen, ein Stadtquartier innerhalb Schönebergs, dessen Name auf die traditionell politisch linke Orientierung des Großteils der Bewohner zurückgeht.

    Randale beim Rote Insel Fest

    In dem Kiez tobte gerade das Rote Insel Fest, laut Ankündigung ein Mix aus Protest, Musik, Party, Workshop und Theater. Eine Anwohnerin meldete am Abend eine Sachbeschädigung auf einem benachbarten Spielplatz. Als die Polizei anrückte und einen 31jährigen festnahm, eskalierte die Situation, die von einem Anwohner auf Video festgehalten wurde.

    Erst wurden die Polizisten umringt und mit der Botschaft „Haut ab hier“ angebrüllt. Dann gehen die Linksextremisten zum Angriff über, werfen Flaschen und attackieren die Beamten direkt. Nun waren auch Sprechchöre „Ganz Berlin hasst die Polizei“ zu hören. Ein Polizist wird zu Boden geworfen und von den Angreifern zusammengetreten. Schließlich zeigen die Video-Aufnahmen, wie ein Teil der Polizisten in einen Mannschaftswagen springt und der Rest per Pedes Reißaus nimmt.

    „Ein Wunder, dass nichts gebrochen ist“

    Am Abend postete Benjamin Jendro, der Sprecher der Berliner Polizei-Gewerkschaft, eine Stellungnahme auf Twitter, in der es hieß:

    Wünsche den vier verletzten Kollegen der 11. EHu, die heute nach einer Festnahme wegen Sachbeschädigung in Schöneberg von einem Mob massiv angegriffen wurden alles Gute. Ein Wunder, dass beim Kollegen, der am Boden liegend mehrfach gegen Kopf getreten wurde, nichts gebrochen ist.

    Die Worte Jendros hinterlassen einen zwiespältigen Eindruck, wenn man an die massive Polizeigewalt gegen die Querdenker vor einer Woche denkt. Dort wurde auch enthemmt auf friedliche Bürger eingeprügelt – allerdings leider von der Polizei. Die Polizeigewalt erreichte so schlimme Ausmaße, dass sich mittlerweile der offizielle UN-Folterbeauftragte Nils Melzer mit einer offiziellen Untersuchung eingeschaltet hat. Auf den von ihm analysierten Videoaufnahmen, so Melzer, sei sogar zu sehen, wie das Leben von Menschen durch Polizisten gefährdet werde.

    Keine Abgrenzung gegen linke Gewalt

    Offensichtlich waren die Polizisten aber der Auffassung, sich das gegen eine politisch und medial stigmatisierte Gruppierung leisten zu können. Wenn es hingegen darum geht, Straftaten der linksextremistischen Antifa zu verhindern, dann scheinen die Ordnungshüter wieder eher defensiv aufzutreten. Auch der Vorfall von gestern Abend zeigt daher erneut, wo das wahre politische Machtzentrum Berlins liegt: Nämlich bei einer politischen Linken, die sich hier nicht gegen Extremisten und Gewalttäter abgrenzt.

    Wir reißen den Tätern die Maske vom Gesicht! COMPACT recherchiert investigativ zu linksextremen Netzwerken. In unserer bereits in 3. Auflage erschienenen Sonderausgabe Antifa – Die linke Macht im Untergrund benennen unsere Reporter die Täter und ihre einflussreichen Unterstützer in Politik und Medien beim Namen. Hier bestellen.

    36 Kommentare

    1. Linke Antifatrupps setzen sich mehrheitlich aus gewaltbereiten JUNGEN Leuten zusammen, die Krawalltrupps migrantischerGroßfamilien auch. Friediche Demonstranten hingegen entsprechen dem Altersquerschnitt der Bevölkerung und sind auch nicht mehrheitlich im Kampfsport ausgebildet wie die Angehörigen der o.g. Gruppen. Gegen ausgebildete, junge Menschen kommt die Polizei tatsächlich wohl NICHT WIRKLICH an! In der Vergangenheit hat man bei der Aufnahme von Polizeianwärtern schon mehrfach Abstriche an die körperlichen Fähigkeiten der Bewerber gemacht, um überhaupt genug Leute zu kriegen!
      So ist es kein Wunder, wenn manche sich endlich beweisen können, wenn sie auf Ältere, Alte, Pazifisten und Frauen einknüppeln können, endlich mal Oberwasser haben! Bei denen, wo sie es haben sollten haben sie es nämlich schon lange nicht mehr!

    2. Ritter Runkel an

      Warum nicht einen Link zum Video und zu den Bildberichten wo wir Kiez-Demo selbst oft ohne Maske sehen?

    3. Das ist etwas Tatsachenverdrehung, die Berliner Polizei kann schon der Antifa auf die Pfoten hauen. Der Befehl lautet aber Pfoten weg und Schongang für die Verbrecher, nur Staatsfeinde dürfem gerollt werden. Die Antifa wird eines Tages schmerzlich aufwachen wenn ihre Dienste nicht mehr gebraucht werden, oder ihnen selber die Nadel droht.

    4. Ziemlich dumm, den Kopf in den Rachen des Löwen zu stecken und sich dann noch zu beklagen, wenn der Löwe ein wenig zuzwickt. In Summa seid ihr doch recht glimpflich davongekommen.

    5. Jaja, diese bösen Antifanten können gegenüber feigen und alte Menschen prügelnde "Polizisten" bisweilen ganz schlimm fies sein. Das ist nicht recht so. Man muss in einem totalen Rechtsstaat wie der brd mit den besseren Argumenten kommen. Make peace and love, not hate and war.

      • Spottdrossel an

        Tja, macht doch viel mehr Spass ältere Frauen und harmlose Vorbeigehende mit Schmackes aufs Pflaster zu knallen. Unterirdisch. Im (Weg) Laufen, wenn es für sie selbst brenzlig wird, ist diese Polizei aber Spitze. Ich hoffe, dass auch öffentlich durch die Untersuchung des H. Melzer bekannt wird, welchen ethnischen Hintergrund z.b. die Schläger haben, die ihr Mütchen vorzugsweise an wehrlosen Frauen ubd Kindern gekühlt haben.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Deeskaltion ist nichts anderes als Feigheit vor dem Feind warum hat man bei den Querdenker nicht auch Deeskaliert bei der Antifa kneift man vor Angst die Arschbacken zusammen und haut feige ab weil die sich nicht so leicht verprügeln lassen wie alte Männer,Frauen und Kinder,das Geisel dieses linke Lumpenpack schont,.ist bei seiner Vergangenheit kein Wunder.

    7. Es ist eine große Schande für unsere sogenannten „Politiker“ in Deutschland, das der UN Beauftragte für Verstöße gegen das Menschenrecht gegen sie ermittelt!
      So weit ist es schon gekommen, da muss keiner mehr Fragen stellen, dass sagt alles.

    8. "In dem Kiez tobte gerade das Rote Insel Fest, laut Ankündigung ein Mix aus Protest, Musik, Party, Workshop und Theater."

      Aber doch hoffentlich mit Abstand, Masken und Impfung!

    9. thomas friedenseiche an

      schwarz gekleidete gegen schwarz gekleidete
      nicht dass die schwarzafrikaner sich gedisst fühlen weil man ihre hautfarbe damit in verruf bringt

      kennt noch wer die frühere parole:
      "Haut se, haut se, immer auf die Schnauze"

      immer schön drauf sag ich nur
      es trifft schon die richtigen

      und später dann beim nächsten treffen zb in einem impfzentrum
      umbenennung der parole in:

      "Spritze se, spritz se, immer in die Vene"

      hach manchmal muss man einfach mal seine luft rauslassen

      • Hans von Pack an

        Ja, die "Schwarzen" sozusagen "unter sich"!

        Oder, in Abwandlung eines Adenauer-Zitats: "Wir Schwarze müssen zusammenhalten…"

        Offenbar gibt es jetzt diese "Hierarchie" in Merkels Ekel-Rebbubbligg:

        Ganz oben die Antifa als Mord-Waffe des Besatzer-Regimes und dessen Zuhältern in den Parlamenten,

        darunter die Bullizei als Schutztruppe der regierenden Volksverräter

        und ganz unten die beiden zum Abschuß freigegebene deutsche "Köter-Rasse"!

        Sowas nennt der Steinkauz im Schloß Bellevue dann frecherweise auch noch "Demokratie"…

        • thomas friedenseiche an

          Dämonkratie wird das auch oft auf anderen seiten genannt

          weiß nicht ob es jemals eine zeit gibt in der wahrer frieden ist
          aber so wie jetzt kann es nicht weitergehen auf der erde
          milliarden kinder nur noch sklaven der eltiten?
          neee, das macht mich irre

          und was wenn die technologie echt schon so weit ist
          dass sie uns ihre nanotechnologie einpflanzen und wir dann wie cyborgs sind?

          kind möchte ich heute nicht sein
          da weint mein herz wenn ich diese kleinen wesen sehe
          mit dem hintergrundwissen um diese eliten

    10. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      Die Menschen,die es sehen und erleben, werden es nicht mehr vergessen. Jeder der denkt, dass nur die Polizei unseren total korrupten Staat, mit seiner durchgeknallten Regierung vertritt, der sieht nicht das ganze Bild. Auch die schwarzgekleidete Antifanten Agro-Kindergartentruppe zählt zur Vertretung. Die Uniformierung sieht doch auch recht ähnlich aus, oder ? Da bekommt der Begriff "friendly fire" eine ganz interessante Bedeutung. Die einen werden aus dem Steuerzahlertopf "innere Sicherheit" und die anderen aus dem Steuerzahlertopf "Familienministerium" bezahlt. Da jubelt die Zivilgesellschaft über die praktizierte Toleranz.

      • INNERLICH_GEKÜNDIGT an

        Besser kann man aber tatsächlich nicht mehr zeigen, wohin die Reise in diesem Shithole-Country geht! Zum Glück hat Trump vor seinem Abgang noch eine passende Klassifizierung solcher "Staatsgebilde" ins Leben gerufen …

    11. Die Videos, die von Passanten gemacht wurden, beweisen die kriminelle Energie der Polizei. Das darf nicht ungestraft bleiben. Die Anstifter sitzen auf der Regierungsbank. Das ist schlicht Regierungskriminalität.

      Sei es den Regierungsdeppen gesagt, Ungeimpfte tragen Ihre Risiken selber.

      Die Geimpften werden nicht beeinträchtigt.

      Leider wird das so sein, dass dieser aus dem Boden gestampfte Impfdreck schwere Folgeschäden verursachen kann – das wäre nicht weiter schlimm – Selbstschädigung nennt man das, aber die Hochverräter verschenken Milliarden vom Steuerzahler gehaftete Summen an die kriminelle Impfmafia in den VSA und stecken sich selber auch noch die eigenen Taschen voll.

      • Das kriminelle Vorgehen der Polizei bei der Querdenkerdemo einerseits und das regelmäßige zurückweichen bei Linken entspringt der Weisung der Politik Linkskriminalität seitens der Polizei zu dulden. Man will um so mehr Polizei aus Reihen der Migranten rekrutieren. Die kann man besser gegen die einheimische Bevölkerung motivieren. Der Dummbürger hat es noch nicht gemerkt, deshalb erfolgt sein Untergang unmerklich und wenn er es endlich merkt wird es zu spät sein.

    12. thomas friedenseiche an

      alles hat ein ende

      auch diese schlägertypen finden ihren ganz persönlichen ausgang
      da können sie sich wehren wie sie wollen

      und dann werden alle verfehlungen aufgeführt
      und die haben scheinbar ganz viele davon
      möchte ich nicht mit tauschen

    13. Bernd Rosenkranz an

      Friedliche ältere Menschen auf Demonstrationen lassen sich leichter auf die Straßen werfen. als junge kräftige Männer.

      • Marques del Puerto an

        @BERND ROSENKRANZ ,

        das stimmt nun mal so ! Und die ganz jungen und kräftigen, also die unbegleiteten Minderjährigen aus 1001 er Nacht mit Vollbart, also so die Kinder/Jugendliche ab 12 bis 18, na da kann der Ganzjahreskostümierte nun überhaupt nichts machen.
        Weil dann wäre er ja ein Rassist.
        Da ist es doch viel besser biodeutsche Rollstuhlfahrer aus dem Rolli zu kloppen, oder einem Opa den Gehstock zu klauen und diesen dann auch noch tanzen zu lassen.
        Lieber auf Nummer sicher gehen, weil dann ist man von der Politik ja geschützt und macht nichts falsch.

        Mit besten Grüssen

    14. Die Hauptverantwortung hat dieser Innen-Minister Geisel von der Reste Rampe SPD.
      Als Ex (?) Mitglied der einstiegen SED Mauermörderpartei weiß der ziemlich gut wie man gegen Corona-Opposition vorgeht.
      Ein paar gute Tipps kann der sich sicher auch von den einstigen Stasi Größen IM Erika und co. holen.

      Und bei den Linksfaschisten der Antifa wird ja immer ein Auge zu gedrückt……gehören diese Typen doch zum System.

    15. man muss das Vorgehen des Büttels (alt deutsch Gerichtsdiener mit heute negativen Beigeschmack) schlicht als Regierungskriminalität einstufen. Wenn der Staat Täter ist, gibt es keine Verjährungsfrist.
      Die Verantwortlichen müssen bestraft werden.

      • Deutschland ist schon immer an seinen Beamten und Bürokraten gescheitert. Auch die parasitären Mitläufer seit 100 Jahren tun ihr übriges.

    16. thomas friedenseiche an

      naja
      die polizei und antifa sind halt brüddaz im geist
      oder doch nur beide am selben geldtropf hängend?

      dass dabei das geld von denen erwirtschaftet wird die sie auszulöschen geordert werden vom nwo kapieren die halt nicht
      die glauben dass nachdem das deutsche volk ausgelöscht wurde
      das geld weiterhin fließt wie milch und honig

      tja, das wird ein böses erwachen
      vor allem wenn dann "Phase 2" ansteht
      und die nwo die übriggebliebenen wieder und wieder in neuen konstellationen gegeneinander aufhetzt

      man muss nicht gebildet sein um zu wissen dass die antifas das nicht überleben
      faul doof und unflexibel wie sie sind
      werden die danach die nächsten sein die gehen müssen

      • Katzenellenbogen an

        Und was wird das „woke Kapital" machen, wenn die strikt antikapitalistische Fraktion der Antifa den totalen Umbau der Gesellschaft will? Kronstadt 1918 und Barcelona 1937 lassen grüßen, und natürlich fällt einem auch die Vernichtung der SA und die Ermordung ihres Führers „Regenbogen-Röhm" 1934 durch die SS ein…

        • thomas friedenseiche an

          ohne zu wissen was wirklich in den köpfen dieser ganzen gruppierungen vor sich geht
          und wer da mit wem heimlich absprachen getroffen hat
          und in wie weit die sich daran halten werden
          ist alles nur spekulation

          die eliten zeichnen sich dadurch aus
          dass sie so superintelligenzbestien wie diesen brszinski usw haben
          die sind in der lage so komplex zu strukturieren dass normalos wie ich eh nie
          dahintersteigen was da abgeht
          leider

      • stolzer hamburger, pauli-fan an

        > naja
        > die polizei und antifa sind halt
        > brüddaz im geist

        so ein schwachsinn. menschen, die zur bundeswehr oder polizei gehen, sind politisch tendenziell eher rechts bis rechtsaußen. das ist allgemein bekannt und in allen staaten der welt so.

    17. Kein Mitleid! Da kloppen nur 2 Fraktionen derselben Partei sich die Schädel ein. Sie werden beide vom Staat aus unserem abgepreßten Steuergeld bezahlt und von denselben blutroten (Geisel) bzw. grünen Personen gelenkt.
      Wenn man es mit der ersten Diktatur nach der Machtergreifung vergleicht (für diese Diktatur kam die Machtergreifung in 3 Einzelschritten durch den Bunzeltag) wäre das so, als ob sich SA (Antifa) und SS (Polizei) gegenseitig auf die Mütze geben. Das Ergebnis von 1934 ist ja bekannt.

      Vielleicht schalten sich in Berlin dann noch der IS, die Erdoganisten und die Kurden ein? Tja, die Polizei hat ihre Seite gewählt und es ist nicht die des Volkes. Dann sollen sie schlucken was sie wählten. Wohl bekomm’s!

      • thomas friedenseiche an

        die clans in berlin sind auch nicht ohne

        alle in einen sack stecken und gucken was bei raus kommt

    18. Wenn Rechte & Querdenker sich mit der Polizei prügeln, verlieren sie. Wenn Linke sich mit der Polizei prügeln, gewinnen sie..

      Warum nicht mal Rechte gegen Linke prügeln lassen? Ist ja offensichtlich, wer da gewinnen würde ;)

      • sebastian clausnitzer an

        > Warum nicht mal Rechte gegen Linke prügeln lassen?

        Es gab mal Rechte gegen Rechte, als weiland am Kölner Hauptbahnhof Hools gegen Salafisten sich prügelten. Ich lach mich heute noch schlapp.

    19. Rationeller Rationist an

      "Während mittlerweile der UNO-Folterbeauftragte offiziell gegen die Berliner Polizei wegen deren Einsatz gegen die Querdenkerdemo am 1. August ermittelt,"

      Diese Aussage ist falsch ! Niemand "ermittelt" gegen die Polizei, ER möchte sich wohlmöglich weitere Unterlagen zukommen lassen so das Interview bei dpa.