Das Cover von COMPACT 12/2022 mit Wagenknecht als „bester Kanzlerin“ sorgt seit Tagen für Aufregung. Jetzt behauptet der Mainstream, dass es sogar die Spaltung der Linkspartei vorantreibe. Schon jetzt ein Skandal: Das Heft bekommen Sie hier.

    Die Dezember-Ausgabe von COMPACT mit dem Wagenknecht-Cover „Die beste Kanzlerin“ ist derzeit in aller Munde. Und dabei kommt das Heft erst am Samstag an den Kiosk. Offenbar haben wir mit dieser Ausgabe einen wunden Punkt getroffen: Die Spaltung zwischen Alt- und Neu-Linken.

    Die Alt-Linken – zu denen auch Wagenknecht zählt – verfolgen eine Politik der sozialen Gerechtigkeit. Ihre Zielgruppe sind die Notleidenden aus der eigenen Bevölkerung (ohne Menschen aus anderen Ländern deshalb gering zu schätzen). So enthält dieser Ansatz auch eine patriotische Dimension.

    Konträr dazu die Neu-Linke: Sie ist ein intellektuelles Gentrifizierungsprojekt: Ihre Vertreter verachten die sozial Schwachen, setzen auf Gender, Multikulturalismus und Klima. Dabei opfern sie die Armen und Mittelschichten des eigenen Volkes dem transatlantischen Globalismus.

    Natürlich haben diese woken Neu-Linken inzwischen auch die Linkspartei infiltriert. Sie sind die Gegner Sahra Wagenknechts. Der Konflikt zwischen beiden Gruppierungen und ihrer Wählerschaft scheint unlösbar. Das SPD-nahe Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) konstatiert:

    „Ob Euro-, Flüchtlings-, Corona- oder Energiekrise – stets bezog die 53-Jährige eine andere Position als die Mehrheit der Gesamtpartei. Immer wieder rauften sich beide Seiten zusammen, wie ein zerstrittenes Ehepaar, das weiß: Miteinander geht es nicht, ohneeinander aber auch nicht.“

    Diese Spaltung sei jetzt – durch das COMPACT-Cover – noch verschärft worden.

    O-Ton RND:

    „Verschärft wird die Lage noch dadurch, dass das der rechtsradikalen Szene zugerechnete Magazin COMPACT Wagenknecht soeben auf den Titel nahm – versehen mit der Zeile: ,Die beste Kanzlerin. Eine Kandidatin für Links und Rechts.‘ Dies nährt den Eindruck, den viele in der Linken nicht erst seit gestern haben: dass die in Jena geborene Wahl-Saarländerin gar keine Linke mehr ist. Unter AfD-Funktionären hat sie jedenfalls mehr Fans als unter den eigenen.“

    Genauer gesagt: das „Querfront-Magazin“ COMPACT hat den parteiinternen Konflikt auf den Punkt formuliert: doch, Sahra Wagenknecht ist noch eine Linke, aber im traditionellen Sinne. Und das gilt den Wokeness-Globalisten inzwischen als „rechts“. Wenn unser Cover das Spaltung innerhalb der Linkspartei vergrößert hat, dann deshalb, weil es sie in aller Deutlichkeit präsentiert. Mut zur Wahrheit – denn sie hat Sprengkraft!

    Das RND vermutet, dass „es mittlerweile keinen Weg zurück mehr zu geben (scheint). Noch dazu scheinen die Erfolgsaussichten einer Wagenknecht-Partei im Prinzip sehr günstig zu sein.“ Klaus-Peter Schöppner vom Meinungsforschungs-Institut Mentefactum traut einer neuen Wagenknecht-Partei bundesweit 12 Prozent der Wählerstimmen zu. Wir beobachten die weitere Entwicklung mit Spannung – und Sympathie.

    Sie wollen wissen, worüber sich die woke Blase so echauffiert – und sich selbst ein Bild von unserer Dezember-Ausgabe mit dem Wagenknecht-Titelthema „Die beste Kanzlerin – Eine Kandidatin für Links und Rechts“ machen? Kein Problem! Die Ausgabe ist zwar erst ab Samstag am Kiosk erhältlich – sie können sie aber schon jetzt hier bestellen.

    26 Kommentare

    1. Das stimmt schon das die Linke gespalten ist. Besser wäre es wenn aber alle unerfahrenen Wassermelonenschafe so gespalten werden das sie aufwachen und endlich mal in erster Linie AFD wählen oder an den ganzen Montagsprotesten und anderen Kundgebungen in der Woche vor Ort teilnehmen. Viele Salatwähler und Anhänger sind nur geblendet gewesen und noch durch die ganzen Massenmedien. Sie denken immer nur an das Gute was ihnen vorgepredigt wird. Denn kein normaler Mensch will eine NWO voller Armut, Kriminalität und Terrorgefahr so wie es in südamerikanischen Slums oder in Südafrika zugeht. Auch die jungen Frauen damals in Köln werden erstmal gejubelt und applaudiert haben WILLKOMMEN, aber so manch linksliberale und tolerante Frau wird dann anders gedacht haben. Denn da hat nämlich bei manch einen ein altes Sprichwort Gewicht: "wer nicht hören will muss fühlen". Klingt zwar hart und krass aber leider ist die Realität so. Jahrzehntelang wurde von patriotischer und heimatlicher Opposition vor einer Gesellschaft gewarnt wie sie erst seit den 80er in den Großstädten des Westens aussahen, dann vor 2010 sah es in Metropolen der Zwangsneu-Buntländer auch nicht anders aus. 2015 war dann die Krönung. mfg

    2. Ernst Thälmann am

      Diese Linken brauchen doch garnicht mehr das Maul aufreißen. Diese Brigade von Arbeitsscheuen sind doch die größten Verfechter des Großkapitals, der Waffenlobby und der internationalen imperialistischen Globalisierung !

      • Deutschland zuerst am

        Ernst Thälmann
        Brigade von Arbeitsscheuen nur bei den Linken???
        Mir fallen da noch dutzende in anderen Parteien ein!!
        Wohl übersehen, Herr Ernst Thälmann ??
        Aus einer Rede im Landesparlament in Sachsen Anhalt:
        "Die Gefahr für die Welt sitzt nicht im Kreml
        Sondern kopfnickend vor der Tagesschau!"
        Und im Bundestag nicht??

    3. Bodhisatta969 am

      Dann müsste diese neue Partei aber auch etwas zur illegalen Masseneinwanderung und den damit einhergehenden Gewalttaten sagen. Sonst ist sie genauso nutzlos wie alle anderen Altparteien. Ein Land, indem man sich nicht mehr sicher fühlt wegen muslimischen Ausländern, ist kein freies Land. Da nützt mir dann mehr Geld auch nichts.

    4. Nixus Minimax am

      Spaltung? Wie schön, jetzt merken diese ultralinken Socken mal wie es ist, gespalten zu sein. Schließlich haben sie dabei geholfen, ein ganzes Volk zu spalten und zu drangsalieren. Ich erinnere mal an "Zero-Covid". Respekt und auch ein bischen Bewunderung für Sahra Wagenknecht, die ich nicht mehr als Linke betrachte. Der Rest vom Schützenfest, teils noch durchsetzt mit dem vertrockneten Wurmfortsatz der SED, darf gerne im Locus des Orcus sang- und klanglos verschwinden, vor allem dieses Pumuckl Hustelinchen im Bundestag! Wenn Compact dazu beiträgt, umso besser!

    5. Frau Dr. Wagenknecht als geborene Thüringerin wünsche ich von Herzen alles Gute. Die Bürger in den neuen Bundesländern wollen nie wieder einen sozialistischen Kommunismus mit Gleichmacherei, Mangelwirtschaft und Diffamierung von Andersdenkenden. Kein China, kein Kuba! Die Bürger in den neuen Bundesländern wollen auch keinen erfolglosen Kinderbuchautor als Bundeswirtschaftsminister oder eine Schnatterine als Kriegshetzerin im Außenministerium oder einen Narzißten im Porsche als Bundesminister der Finanzen oder einen Herrn Melnyk als bekennenden, ukrainischen Nazi, dem man im Bundestag den Hintern leckte! So eine unerträgliche Gesellschaft ist die Regierung in der BRD! Wenn die erste Omi erfroren, der erste Opi verhungert ist, wachen hoffentlich die rotgrünen Sektenjünger auf, daß diese Politik so nicht weitergehen kann!

      • Es wird kein Aufwachen geben sondern eher ein Wegschauen….. Jahrzehntelang sind Millionen Deutsche im ihren eigenen Lande obdachlos, schlafen unter Brücken, hungern und erfrieren im Winter.

      • Barbara Stein am

        Ich als Sächsin bin überzeugt, daß es den Deutschlandverderbern am A…h vorbei geht, wenn Oma oder Opa verhungern, erfrieren.

        • BRD Verbrecherstaat am

          Diese linksgrünen Deutschland Hasser und Zerstörer wollen das Oma und Opa hungern, gespritzt und erfrieren werden…..Das ist deren teuflischer Plan gegen das Deutsche Volk. Man liefert weiter ukrainischen Faschisten Milliarden an Waffen, aber nicht eine einzige Wärmflasche für ein deutsches Kind….. Rammelklo will jetzt auch auf unsere Kosten Waffen zum Töten in die Ukraine liefern. Bei Jemen stellt sich dieser kapitalistische Neokommunist aber taub…

        • Nixus Minimax am

          Erst wenn die letzte Bäckerei geschlossen (natürlich nicht insolvent), die letzten Kohle und AKW’s stillgelegt, der letzte brauchbare Düngeweizen geerntet, das 10 Millionste Windrad errichtet, das letzte Diesel Auto verschrottet, die letzte Bank geschlossen…werdet Ihr verstehen, dass man Digitale Zentralbank Kontokarten, "Glücklichsein", und NICHTS einfach nicht essen kann!

      • Zenzi Zellweger am

        erfroren, verhungert … Auch dann wachen die Grünverbrecher nicht auf. Ersten waren sie die schlimmsten Genspritztyrannen, zweitens wollen sie die Deutschen vernichten.
        Wir müssen schon Richard Wagner und Michail Bakunin aus dem Jahr 1849 in Dresden zum Vorbild nehmen.

    6. Sonnenfahrer Mike am

      Ich selbst werde selbstverständlich weiterhin Fan und Unterstützer des Höcke-Flügels innerhalb der AfD
      bleiben und daher auch weiterhin AfD wählen. Aber meine Schwester, die lange brauchte um AfD-Wählerin
      zu werden (spätestens seit dem Mobbing von Sahra Wagenknecht innerhalb der Linken und der Corona-Politik
      kam für sie, als Ungeimpfte nur noch AfD in Frage), würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit,
      sollte eine Wagenknecht-Partei zur nächsten Bundestagswahl antreten, eben diese wählen.
      Aber nicht nur meine Schwester, sondern auch zwei ihrer besten Freundinnen, die bei der letzten Bundestagswahl
      ganz bewusst nicht mehr wählen gegangen sind, weil sie mit dem Kurs der Linken immer unzufriedener wurden
      und weil sie die anderen Altparteien auf keinen Fall, aber die AfD leider eben auch nicht wählen wollten, würden
      es meiner Schwester gleichtun und ebenfalls die neue Wagenknecht-Partei, sofern es sie zur nächsten BT-Wahl
      denn dann auch tatsächlich gibt, wählen.
      Insofern denke ich, eine Wagennecht-Partei hätte riesige Chancen, zumal ich, obwohl ich schon immer offen
      patriotisch war, selber noch einige Alt-Linke aus meiner Jugend und aus meinem Arbeitskollegenkreis kenne,
      die ebenfalls sofort und ohne zu zögern Wagenknecht folgen würden, wegen der Corona-Politik und dem
      Ukrainekonflikt, aber auch wegen ihrer inneren Ablehnung des Gender-Gagas und der Einengung
      der Meinungsfreiheit in Deutschland sowie innerhalb der Linken.

      • Sonnenfahrer Mike am

        PS: Damit hier kein falscher Eindruck entsteht, ich habe mich auch nicht gegen Corona impften lassen
        und hatte bis heute noch kein Corna (Meine Blutgruppe: 0, viel Vitamin D3 sowie Vitamin C plus Zink
        zusammen mit dem Nichtimpfen lassen gegen Corona mit den völlig neuartigen mRNA-Impfstoffen
        haben mir wohl geholfen, selber kein Corona zu bekommen).

    7. Gender, Multikulturalismus und Klima sind die Themen der Schwachen und Dummen, die nicht stark genug sind, tatsächliche Problem anzupacken.
      Wer sich fürchtet liebt die Gesetze und endet in der Tyrannei.

    8. "Ihre Vertreter verachten die sozial Schwachen, setzen auf Gender, Multikulturalismus und Klima."
      "Wer glaubt, auf andere nicht mehr angewiesen zu sein, wird unerträglich." (Vauvenargues)

    9. jeder hasst die Antifa am

      Wenn Wagenknecht bei den roten aussteigt dann können sie ihren Laden zu machen,dieses kommunistische Relikt braucht niemand mehr.

    10. jeder hasst die Antifa am

      Der Spruch passt Weltverändern,das haben die Kommunisten ja bewiesen wie sie die Welt verändern 70 Jahre Kommunismus,hat die Welt an den Abgrund gebracht,

      • Deutschland zuerst am

        jeder hasst die Antifa
        70 Jahre Kommunismus, hat die Welt an den Abgrund gebracht, Stimmt! Aber:
        Oh diese Stümper!
        17 Jahre und dann noch das letzte eine Jahr! 18 Jahre mit dem gleichen Erfolg!
        Ist DAS nicht dagegen eine phänomenale Leistung???
        Nur Einer schaffte das in noch kürzerer Zeit, nicht wahr??
        Und dann wollen wir dieses Ergebnis mal in noch 3 Jahren betrachten. Ob "Die "das noch unterbieten?

    11. Das obige Bild ist ein Treffer ins Schwarze (Bunte).

      Als halbwegs wacher Bürger kann man es kaum begreifen,
      aber es gibt tatsächlich v.a. in der Provinz viele Alt-DDR-‘Patrioten’,
      die so gut wie überhaupt nicht mitbekommen haben,
      dass Die Linke (mit Wissen aller Parteimitglieder) v.a. in den Städten
      eine Corona-, Klima- und Massenbesiedlungspolitik unterstützt,
      die sich von der der Grünen so gut wie überhaupt nicht unterscheidet.

      • Gysi läuft auch einspurig auf einer Schiene …… die NATO Erweiterung kritisieren ,aber dann um zu zeigen der CDU ….Kritik an Russlands Aggression gegen die gute Ukraine ….
        Gysi hat diese Pampelmusenparty schon lange verlassen, er ist jetzt ein Ententrainer mit eigenem Programm ….
        Nun ein bürgerlicher ….. langsam gleitet der Rest vom Tarnrot ab ……. Er wollte wohl seine Kindergartengeneration nicht mehr sehen die auch schon grünlich schimmern … Macht nichts ,wenn die abfliegen …werden Fachkräfte frei für Arbeiten in Krankenhäuser Pflegeeinrichtungen und andere wichtige Tafelstellen …. Da können sie ausgiebig ihre menschennahe Seele ausschütten zum Wohle der Bedürftigen ….
        Viele reden immer von SED …. ,das war einmal nach der Wende….die Altkommunisten haben sie vergrault …. Die Linke hat nichts mehr mit SED am Lampenschirm ….das sind verzweifelte kleine Hoheiten ,die bald wieder mit Arbeit für die Bunzelhausen GMBH glänzen können … Dawai Dawai Rabota…. Hürst du die Jungkommunisten wühlen wenn sie am Fliessband stehn …. Oder wandern sie alle aus nach CUBA ….

    12. #weltverändern"????
      Die Linken haben jeden Kontakt zur Realität verloren. Die 4,9% Partei will die Welt verändern.
      Dann macht mal schön, ihr Traumtänzer im Regenbogenlook.
      "Aus der Geschichte gelernt zu haben, Heißt: den Linken auf die Finger hauen, bis sie sie nicht mehr in die Taschen anderer Leute stecken."
      Michael Klonovsky

      • Die sind in einem Dauerveränderungsprozeß, der erst beendet sein wird, bis keiner mehr lebt.

    13. die sozialistin sollte lieber afd beitreten und da vom sozialismus labbern
      das ist eine richtig gefählriche frau nur weil die nicht komplett durchgebrannt ist wie die meisten sedler macht das sie nicht zu sympathischeren politikerin

      • V-Mann am 22. November 2022 14:30
        und sie kann muttern ….. wenn sie auf Youtube zusehen ist ,hört sie sich an ,als spreche sie zu einem Kindergarten…., Ich meine nicht den logisch sachlichen Redeinhalt … aber fast allen DDR Kindern wurden so erzogen in der Schule Gedichte und Vorlesungen vorzutragen ….
        Merkel auch , nur sie war eine kinderlose Mutter und zu 80 % der Bevölkerung reichte die Weihnachtsgans Angela …Kiste aus …. Die Hexe aus dem Buntenbunker konnte nur ihre Untertassen befehlen ,Ohren anlegen Weihnachtstext Text einprägen und vorwärts der neue Sozialmus mit Tannenbaum …. BASTA , danach übernahm das Schlossgespenst das weitere Programm …. musste reichen bis zum nächsten Weihnachten …Gedichte über Gedichte …die dann irgendwo als Manusktipt verstauben ….
        Ich will damit sagen ,wer Achtung verdient und sich verdient gemacht hat , nicht als Mehrfachpropagandawerfer ,dessen Weissheiten bleiben in dem Gehirn der Menschen ….aber es sind alles nur Reden ohne Heiligenschein … Nun ist das Pack im Busch schon aufgewacht ….zählen wir die Kalendertage ……. bis endlich ein anderes Deutschland das Licht der Welt erweckt ….auch ohne Sylvesterknallerei um die Hexen und Teufel nach altem Ritual zu verjagen …. An alle die Merkel noch nicht vergessen haben …. ,jetzt die Blockflöten präsentieren ,auch die von den Rattenfänger ….und voll aufgespielt …

      • Boah ey, das einzige Satzzeichen in diesem Schwall blubbernder Kleinbuchstaben ist das Minuszeichen im Vau-Minus-Mann.

        Das ist Gender-Gaga in Perfektion!