Wissenschaftliche Fakten gegen Klimahysterie – und Greta: Freispruch für Kohlendioxid

30

In der Klimadebatte wird hartnäckig behauptet, unter den namhaften Wissenschaftlern herrsche Konsens: Fast 97 Prozent seien sich einig, die Klimaerwärmung sei auf anthropogene CO2-Emissionen zurückzuführen. In den USA haben sich über 31.000 Wissenschaftler im „Global Warming Petition Project“ gegen die politische Agenda der globalen Erwärmung zusammengeschlossen: „Die Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch!“ Es ist demnach keine Frage der persönlichen Meinung, sondern des kollektiven Wissens der Klimaforschung. Wer sich dagegen stellt, sei ein Idiot, wolle der Menschheit schaden! Diese Erfahrung machten auch die COMPACTeros gestern bei ihrem Auftritt auf Klima-Gretas Demo samt ihrer künftigen Pisa-Gewinner – Fakten gegenüber unzugänglich, die COMPACT in seinem Spezial Nr. 15 „Klimawandel Fakten gegen Hysterie“ zusammengetragen hat. 

Freispruch für Kohlendioxid
_ von Gerhard Wisnewski

Es gibt eine Vielfalt von Hinweisen, dass der sogenannte Klimakiller CO2 zu Unrecht verteufelt wird: Das Gas kommt nur in sehr geringen Mengen in der Atmosphäre vor, der von Menschen zu verantwortende Anteil liegt im Promillebereich.

Edmund Contoski von der US-Denkfabrik Heartland Institute, die sich der Vorstellung des menschengemachten Klimawandels hartnäckig widersetzt, weist auf die unbedeutende Rolle von Kohlendioxid hin: «CO2 ist ein schwaches Treibhausgas und nur zu 0,04 Prozent in der Atmosphäre enthalten.» Viel wichtiger sei Wasserdampf – er ist das bedeutendste Treibhausgas und damit «zu 96 Prozent bis 98 Prozent» (Contoski) für den Treibhauseffekt verantwortlich.

Die junge Garde der Klima-Hysteriker: Labern über Sex – aber wissen die überhaut, wie das geht? Zumindest auf dem Schild musste nachkorrigiert werden. Foto: SvM/COMPACT

Was noch wichtiger für die Klimadebatte ist: Das ohnehin kaum in der Atmosphäre vorhandene
CO2 stammt zudem lediglich zu gut drei Prozent aus menschlicher beziehungsweise industrieller Aktivität.
Knapp 97 Prozent des CO2 kommen dagegen «aus natürlichen und nicht aus anthropogenen Quellen.
Vulkane, Sümpfe, Reisfelder, Laub, selbst Insekten und Bakterien erzeugen CO2 – ebenso wie Methan, ein weiteres Treibhausgas» (Contoski). Von den menschengemachten drei Prozent wiederum kann nur ein geringer Teil überhaupt für eine «Klimapolitik » zur Disposition stehen – denn das Leben, also Landwirtschaft, Viehzucht, Verkehr, Heizung und Energieerzeugung, soll ja weitergehen. Nett wäre es auch, wenn wir weiter atmen dürften, denn auch dabei entsteht schließlich CO2…

Verwechslung von Ursache und Wirkung

Beweise für den CO2-Treibhauseffekt gibt es nicht. Normalerweise werden Hypothesen in der
Wissenschaft durch ein reproduzierbares Experiment verifiziert – das heißt, es darf nicht nur ein Mal, sondern immer funktionieren. Selbst der Atmosphärenchemiker und Klimaschützer Reinhard Zellner räumte ein: «(…) es gibt kein Laborexperiment, das die Erwärmung durch Infrarotabsorption [also Wärmeabsorption]des CO2 direkt nachweist. » Schlimmer noch: Das System Atmosphäre könne «in einem stationären Experiment gar nicht reproduziert werden» (academics.de, Nachrichten aus der Chemie, Mai 2014).

GRETA NERVT IM DOPPELPACK
COMPACT-Magazin 4/2019 „Klima-Hysterie als Ersatz-Religion“: Die kleine Greta verbreitet Panik – und hunderttausende Teenager folgen ihr. ,Wir Kinder werden alle den Hitzetod sterben, wenn alte weiße Männer weiter Diesel fahren und Kohle heizen‘, verkündet die Kleinwüchsige, schaut finster drein und hat trotz der schlimmen Erderwärmung meist eine Pudelmütze bis zu den Augenbrauen gezogen.
COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne“: Die Grünen sind die Partei, die alles verbieten will: Diesel, Benziner, CO2, Atomstrom, Kohle, Plastikstrohhalme, Schweineschnitzel, Glühbirnen. Außerdem das Rauchen, das Gymnasium, die Nationalhymne und die Bismarck-Straße. Negerkuss geht gar nicht, Zungenkuss nur mit notariell bestätigter Genehmigung. Wo grüne Miesepeter auftauchen, verstummen die lustigen Lieder, und die Raumtemperatur sinkt. Man vermeidet Worte, die die Gesinnungswächter zur Anzeige bringen könnten. Seit die Kanzlerin ihre Parolen übernommen hat, steigt der Strompreis rasant, und in Politik und Wirtschaft drängeln sich aufgeplusterte Hosenanzüge in die erste Reihe. Aber reden wir nicht nur darüber, wie diese Partei unser Privatleben beeinträchtigt – reden wir über die Bedrohung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Die Grünen sind es, die am offensten und radikalsten für die Schaffung eines EU-Superstaates eintreten.
Statt 14,30 nur 9,95 Euro!

Mit Beweisen sieht es also mau aus – aber gibt es vielleicht Gegenbeweise? Auch dann wäre im Sinne der Erkenntnis ja eine Menge erreicht. Und siehe da: Genau das ist der Fall. Denn die herrschende Klimaforschung verwechselt hartnäckig Ursache und Wirkung. Die Beziehung zwischen CO2 und Erdtemperatur funktioniert nämlich genau andersherum, als von den etablierten Hysterikern behauptet: Zuerst steigt die Erdtemperatur und dann erst der CO2-Gehalt der Atmosphäre, erklärte der Geochemiker Ian Clark in der britischen TV-Dokumentation The Great Global Warming Swindle. Sein Fazit: «CO2 verursacht nicht den Klimawandel, sondern folgt ihm nach.» Schon 1999 konnte man in der Zeitschrift Nature eine Grafik sehen, auf der der CO2-Gehalt im Schlepptau der Erwärmung ansteigt – und zwar im Abstand von durchschnittlich etwa 800 Jahren. «Es heißt immer und überall: Das CO2 führt als Treibhausgas
zum Temperaturanstieg. Aber die Eisproben belegen das Gegenteil», ergänzte der Geologe Tim Ball. «Die Grundannahme der Theorie des menschengemachten Klimawandels ist also erwiesenermaßen falsch.»

Die Tage der Sprachlosigkeit im Angesicht vermeintlich wissenschaftlicher Dogmatiker sind vorbei. So kompakt, so überzeugend und so auf den Punkt gebracht wurden die Argumente gegen die Klima-Hysterie noch nie. Mit COMPACT Spezial Klimawandel lassen wir Sie nicht im Regen stehen!
Eine Auswahl unserer zahlreichen wachrüttelnden Themen: „Klimakiller Mensch? CO2, Polschmelze, Treibhauseffekt“ | „Amok gegen Stromkunden und Autofahrer“ | „Die Angstmacher, die Aufsteiger, die Abkassierer“ | „Die Versöhnung von High-Tech und Ökologie“ | Zitate zum Klimaschwindel | Promis gegen Paranoia: „Warnung vor der Öko-Diktatur: Die Freiheit, nicht das Klima ist bedroht“ von Vaclav Klaus | „Bewährungsprobe für den Liberalismus: Aus grünen Fesseln befreien!“ von Holger Krahmer | „Protest gegen Panikmache: Aufstand der Anständigen“ von Marc Dassen | „Fritz Vahrenholt: Öko-Ikone gegen Klimahysterie“ von Daniell Pföhringer | „Kein Grund zur Panik: „Sieben Klimathesen widerlegt“ von Ernst-Georg Beck | „Klimamythen auf dem Prüfstand: Aussterbende Eisbären und andere Märchen“ von Marc Dassen | „Ein Meteorologe packt aus: Reales Wetter, fiktives Klima“ von Dr. Wolfgang Thüne | „Geoengineering und Wetterwaffen: Gefahren der Wettermanipulation“ von Marc Dassen | „Was bestimmt wirklich unser Klima?: It’s the sun, stupid!“ von Dr. Horst Malberg


Der Politikwissenschaftler Gerhard Wisnewski ist ein deutscher Buch- und Filmautor sowie Journalist; unter anderem war er tätig für Frankfurter Neue Presse, Bild Frankfurt, AZ, tz, Münchner Stadtzeitung, Stern München, P.M. Magazin. Er veröffentlichte eine Reihe investigativer Bücher. Im Kopp-Verlag erscheint regelmäßig sein Jahrbuch «Verheimlicht – vertuscht – vergessen».

Über den Autor

COMPACT-Magazin

30 Kommentare

  1. Avatar

    William Cooper – Wembley Arena Speech – Unmasking The Luciferian Conspiracy,
    einfach mal googlen und ab 2:10:00 anschauen. Dann sollte uns klar sein, daß mal wieder ein "Feind" konstruiert wird. Haste keinen, back dir einen.

  2. Avatar

    Ich frage mich immer wieder, was sind das für Eltern solcher Kinder die da hinterher laufen??? Wahrscheinlich verbeamtet und zählen schon die Tage bis zur Pension. Auch das Ausrechnen der Abzüge machen die schon seit x Jahren. Im Urlaub sind sie nur im Ausland unterwegs, weil sie den hier angerichteten Dreck nicht mehr sehen können! Auch ist bei denen eine vorzeitige Pension, wegen Burn-Out zu erwarten! Das ist keine Krankheit, sondern von Ärzten für Dumme erfundene Einnahmequelle!

    • Avatar

      Wie einsam solche "Säulenheiigen" am Ende sind, können wir ja bei vielen sog. "Künstlern" feststellen. Beispiele dafür gibt es mehr als hinreichend

  3. Avatar
    Michael Theren am

    ob es global wärmer wird, kann ich nicht beurteilen, die Winter bei uns zumindest sind recht warm die letzten Jahre, was mir aber alles im Rahmen der üblichen Schwankungen zu sein scheint…
    Mich erinnert die Debatte an Sonnenfinsternisse in der Frühzeit; einige Schlauköpfe haben es errechnet und behaupteten dann, sie hätten von den Göttern die Macht erhalten….
    So ist es mit dem Klima, einige Supercomputer (Militär?) wissen mehr als andere und verkaufen es als Religion….

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise." (Wernher von Braun)

  5. Avatar

    In der Erdgeschichte hat sich schon immer das Klima mal erwärmt und mal abgekühlt. Einmal war die Erde ein kosmischer Schneeball, der nur durch Vulkanismus wieder auftauen konnte. Später überhitzte sich das Klima dann einmal weil ganz Sibirien ein einziges Vulkanfeld war. Beide Extremklimata führten seinerzeit zu Massenaussterben. Noch viel früher führte die Entstehung von CO2 dazu, daß (pflanzliches) Leben auf dem Festlend überhaupt möglich wurde!
    Was wir heute über einen Zeitraum von 100 Jahren beobachten können, ist Wetter, nicht Klima! Dafür, aber auch für das Klima ist hauptsächlich die Sonne verantwortlich! Beim Klima spielen noch folgende Punkte eine Rolle: heftiger Vulkanismus, Kontinentalveränderungen, größere Meteoreinschläge. Nicht der Mensch! Dafür ist der garnicht lange genug auf der Erde! Die beiden Wege, auf denen er sich aber leicht selber vernichten könnte sind Überbevölkerung und Selbstvernichtung.
    Dem Planeten Erde wird das aber langfristig nichts ausmachen: Der Meteoreinschlag, der die Dinosaurierzeit beendete hat es gezeigt! Der Planet setzt dann die Evolution lediglich auf Neustart. Ohne ihn wäre die Erde wohl noch von Sauriern bevölkert und andererseits ist die Wiederholung eines solchen Ereignisses immer möglich.

    • Avatar

      @ LIVIA

      Der Angebliche Meteoriteneinschlag ist auch nur eine nicht beweisbare Theorie.
      Man schaue sich die riesigen Fresskreaturen nur an. Die haben doch den ganzen Planeten leer gefressen und hernach soviel gefurzt, dass sie an den eigenen Abgasen erstickt sind.

  6. Avatar
    Bernd Nowack am

    Was man vollkommen ignoriert, ist, daß um das Jahr 1000 auf der Erde so warm war, daß die Wikinger Grönland (Grünland!) besiedelten, dort Weidewirtschaft und Ackerwirtschaft betrieben und dies sehr erfolgreich. Erst 500 später wurde es dort kälter und die Wikinger verließen Grönland. Diese Geschichte Grönlands ist bekannt, wieso wird so nicht thematisiert? Im Jahr 1000 gab es nur wenige Menschen auf der Erde und Industrie und dergleichen gab es auch nicht, also war das warme Klima um 1000 nicht menschengemacht. Alles Fakten, die man nicht hören will!

  7. Avatar

    Leute, studiert Physik, speziell Thermodynamik. Das ist zwar ein so hakeliges Fach, dass es nur wenige gibt, die den vollen Durchblick haben (die Physikerin M… gehört offensichtlich nicht dazu!). Aber auch ohne höhere Mathematik kann sich dieses Fachgebiet soweit erschliessen, dass die Prinzipien verständlich werden.

    Für den, der mehr wissen will, gibt es eine gute, kurz zusammengefasste Studie, übrigens schon seit 10 Jahren, denn sie wurde 2009 verfasst:. Hier ist das link:

    https://arxiv.org/abs/0707.1161

  8. Avatar
    Franz Schroeder am

    Jetzt wird’s makaber….
    In den nächsten 60 Jahren müssen wir etwa 6 Milliarden gestorbene Menschen entsorgen, nicht auszudenken wenn die alle Feuerbestattet werden. Bei einer Beerdigung bleibt vielleicht ein Teil CO2 im Boden……

  9. Avatar
    Franz Schroeder am

    Wir werden in Zukunft in eine Tüte ausatmen müssen, und diese dann zur CO2 Sammelstelle zur Entsorgung bringen.
    Dann werden die menschliche Abluft nach Afrika mit einem uralt Dieselfrachter geschippert und dort Gesetzeskonform wieder frigelassen…….

    • Avatar

      Aber bitte keine Plastiktüte verwenden.
      Und wie wollen Sie die anderen Abgase
      auffangen?
      Furzen nur noch in geschlossenen Räumen?

  10. Avatar
    Franz Schroeder am

    Ich hab’s genau gesehen, …..menno, …. da, du hast es schon wieder gemacht, du Umweltfrefler, du …… Ich werde das melden müssen……
    Was habe ich denn getan…..
    Du hast ausgeatmet und CO2 freigesetzt
    Umweltchouvi…..

  11. Avatar

    Waehrend die Pappnasen Greta feiern wachsen weltweit die Gletscher wieder.
    Womit einmal mehr bewiesen waere, dass der ganze Zauber eine Politveranstaltung ist. “Weltweit wachsen Gletscher wieder–und zwar schon seit 2009!”, “Wichtigster Gletscher in Grönland wächst wieder”.

    • Avatar

      @ MANSCHULLI

      Allein der Glaube versetzt Berge,
      lässt Gletscher schmelzen und
      Hirnprothesen wachsen.

  12. Avatar

    Die Flugzeuge sind das Übel. Um so höher, um so länger, soll heißen, um so höher die Verschmutzung, um so länger braucht es, bis das Zeug wieder abgebaut ist. Der freigesetzte Wasserdampf gehört da so normalerweise auch nicht hin. Es liegt daher nahe, das die flächendeckende Verschmutzung einen großen Einfluss auf das Klima hat. Jedenfalls dürfte der größer sein, als das, was auf dem Boden produziert wird, dort sind die Prozesse wesentlich schneller und damit wird es auch schneller abgebaut.
    Ich hatte die Wolken schon seit Jahren als mögliche Ursache erkannt. Nur sehe ich da das Problem, das es Länder gibt, die die Wolken impfen, um sie gezielt abregnen zu lassen. Diese Wolken fehlen natürlich dort, wo es normlerweise Regen gegeben hätte. Dadurch verändert sich die Sonneneinstrahlung und das Klima verändert sich. Indien, China, Russland, England, USA, alle klauen sich das Wasser für ihre Ernte und wundern sich dann, das sich das Klima ändert.

  13. Avatar
    Annegret Baut-Krampf am

    Herrliche Aktion für unsere Volksverräterin und Konsorten. Ekelhaft wie sie sich diesem Kinderkram anbiedern. Allerdings auch genauso verständlich. Lenkt das Ganze doch wunderbar von tagtäglich stattfindenden Straftaten wie sexuellen Übergriffen, Messerstechereien, Überfällen und Diebstählen ab, denen wir durch die illegale Einwanderung zunehmend ausgesetzt sind. Von der Ausblutung unsere Sozialsysteme ganz abgesehen.
    Reelle Probleme, Bedrohungen und Gefahren werden durch Phantastereien und Hirngespinste überdeckt und abgelöst.
    Warum funktioniert das so gut? Weil man eben auch mit Hirngespinsten gut Geld machen kann. Weshalb mittlerweile längst auch die Wirtschaft und „seriöse“ Teile der Gesellschaft auf diesen Zug aufgesprungen sind

  14. Avatar
    Annegret Baut-Krampf am

    Herrliche Aktion für unsere Volksverräterin und Konsorten. Ekelhaft wie sie sich diesem Kinderkram anbiedern. Allerdings auch genauso verständlich. Lenkt das Ganze doch wunderbar von tagtäglich stattfindenden Straftaten wie sexuellen Übergriffen, Messerstechereien, Überfällen und Diebstählen ab, der wir durch die illegale Einwanderung zunehmend ausgesetzt sind. Von der Ausblutung unsere Sozialsysteme ganz abgesehen.
    Reelle Probleme, Bedrohungen und Gefahren werden durch Phantastereien und Hirngespinste überdeckt und abgelöst.
    Warum funktioniert das so gut? Weil man eben such mit Hirngespinsten gut Geld machen kann. Weshalb mittlerweile längst auch die Wirtschaft und „seriöse“ Teile der Gesellschaft auf diesen Zug aufgesprungen sind

  15. Avatar

    Ich habe gelesen, dass am Freitag in Berlin ca. 25.000 Kinder fuer das Klima auf der Strasse waren. Das heisst zunaechst einmal fuer mich, dass ca. 25.000 Elternpaare und ca. 1250 Schulleitungen gehoerig einen an der Waffel haben. Aehnlich wie Kindersoldaten in Afrika werden die vom System moralisch verwahrlost aufgezogenen Kinder fuer Zwangsmassnahmen gegen Andersdenkende zwangsrekrutiert und eingesetzt.
    In einem Rechtsstaat haette das strafrechtliche Folgen.
    Dass diese Kinder, Eltern und Schulleitungen sich zudem durch geistigen Verfall auszeichnen, beweist das Verkehrschaos morgens und abends vor den meisten Schulen. Dort werden die Wunderwerke mit Autos aller Art hingebracht, abgeladen und wieder eingeladen und weggebracht. Von den Konsumguetern, die aus aller Welt kommen und von den Wunderwerken verbraucht werden will ich erst gar nicht schreiben. Die Wunderwerke sollten sich Victoria Grant aus Canada zum Vorbild nehmen und nicht so eine Doppelnull wie Greta, denn Victoria Grant ist ein Kind, welches die wahren Probleme dieser Zeit erkannt hat.
    Bei Greta ist die Sache durchsichtig. Greta ist, was schon bewiesen ist, ein Marketinggegenstand der den Weg aller Marketinggegenstaende gehen wird. Zurueck bleiben Kinder die “in Panik versetzt wurden”. Fuer nichts.

  16. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Gut geschrieben! Nur – auch das muss man glauben. Dass hier die richtugen Fakten zusammengetragen und die richtigen Schlüsse gezogen wurden. Und was den Promille-Bereich betrifft, so gibt es da so einige Sachen, die mit großer Vorsicht oder besser gar nicht zu genießen sind,

    Andererseits herrscht auch in den Köpfen mancher Klimaschützer ein heilloses Durcheinander. Feinstaub- und NOx-optimierte Autos setzen wesentlich mehr CO2 frei. Am besten wäre es, das Wägelchen öfter mal stehen zu lassen. Wenn man kann…

    Scchließlich muss man dies auch im Zusammenhang mit den übrigen Problemen sehen. Jeder Afrikaner, der hierherkommt, will es auch schön warm haben. In seiner Heimat hat er das kostenlos. Und CO2-frei.

  17. Avatar

    Wie ich heute gesehen habe (ist schon vom 21.2. wurde aber in Deutschland noch nicht thematisiert), ist ein Artikel auf sceptr Punkt net (Von Aufmachung und Beiträgen mit Journalistenwatch vergleichbar). Da Links hier nicht erlaubt sind, googlen nach "Scholieren staken tegen verplichte klimaatmars" (Schüler streiken gegen Zwangs-Klimamarsch), und dann den Google-Übersetzer darüber laufen lassen. Dort lesen wir:
    – Zwei Schulen im flämischen (belgischen) Genk (Onze-Lieve-Vrouwlyceum, Collegelaan 30, B-3600 Genk und Atlas College, Collegelaan 1, B-3600 Genk) streiken für Greta und Schüler, die da nicht mitmachen wollen, werden "sanktioniert". Egal, ob schlechte Note, Strafarbeit oder gar Anzeige gegen Schüler oder deren Eltern bei der Polizei? Weil sie die Schulpflicht, die in Belgien bis zum 18. Lebensjahr gilt, einhalten. Und dann noch das:
    – Die christdemokrtische(!) flämische "Bildungs"-Ministerin Hilde Crevits erklärt zu den Gretamärschen im Radio (VRT 1) “Wenn eine Schule entscheidet, an einer bestimmten Aktion teilzunehmen, ist das eine Schulveranstaltung". Also ministerielle Rückendeckung für eine Straftat, nachlesbar auf demselben Portal vom 14. März…

    • Avatar

      (Dieses Lyceum Genk hat übrigens eine gruselige Schulordnung, Alufolie und Getränketüten sind verboten und die "Sanktionen" laut 4.4.3.2 der Schulordnung sind: 1. Klassenbucheintrag 2. Strafarbeit 3. Müllsammeln 4. Entfernung aus dem Unterricht 5. "Blauer Brief" 6. Sonderstrafstudium in der Freizeit plus blauer Brief 7. eintägige Sonderbehandlung, was immer das bedeuten mag 8. Ausschluß von Klassenfahrten)

      Übrigens sind dies alle beide katholische Zuchtanstalten, passend dazu sagt der Wortführer des Katholischen Bildungswesens, Pieter-Jan Crombez, zu einer Zeitung als Rechtfertigung, es seie keine Parteipolitik hinter den Greteliaden, sondern "Das Klima übersteigt die Politik". Ah ja!

      Wir merken: Die Gretastreikerei ist von "ganz oben" angezettelt, Merkel sympathisiert mit den Rechtsbrechern, in Belgien ist man da noch einen Schritt "voraus" und bestraft die widerspenstigen, rechtschaffenen Schüler. Welcher RInderwahnsinn regiert diese vollkommen irre gewordene EU auf allen Ebenen? Oder kann man das mit Fug und Recht Sabotage durch die Soros-gesteuerten NGO nennen, die all dies lenken und finanzieren? Fazit: Am 26. Mai dem linksgrün-kirchengewerkschaftssozialistischen Establishment die blaue Karte zeigen ist wichtiger denn je!

      • Avatar

        Wen interessieren im künftigen Allahmania
        noch wissenschaftliche Fakten?
        Allein der Glaube versetzt die Klimawahnsinnigen in verzueckende Angst
        und Schrecken.

  18. Avatar
    Schulze Schulze am

    Wann werden Kohlensäure haltige Getränke verboten! Wann wird verboten Getränke welche bei der Herstellung selbst Kohlensäure erzeugen herzustellen!?

    • Avatar

      @ schulze
      Diese Frage ist mehr als interessant, denn bei der Herstellung von geistigen Getränken, entstehen große Mengen CO2 durch Vergärung von Zuckern, so entsteht aus einem Kg Zucker 0,5 Kg C02! Möge das linksgrüne Faschistenpack ausrechnen wieviel Liter CO2 das sind, ich weis es aber die Hausaufgaben sollen bitteschön, die Dummen machen!
      Und jetzt wird es erst richtig interessant, wollten diese Ökofaschisten nicht Ethanol als Biosprit und Kraftstoff einsetzen?
      Ja, hier kann man diesen Geistesgestörten mal nachweisen, wie blöd sie sind, bei der Vergärung von einem Kg Zucker würde also ein reichlicher halber Liter Ethanol entstehen der aber ohne Destillation mit anschließender Entwässerung bei der wiederum CO2 durch (Energieverbrauch) entsteht als Kraftstoff nicht verwendbar ist und schlußendlich würde bei der Nutzung von Alk als Kraftstoff durch Verbrennung auch noch CO2 entstehen!
      Die Spritnummer ist gegessen, aber sofort jede Herstellung und Gebrauch von geistigen Getränken, im Namen des Klimas verbieten, Ironie off!

  19. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wer in der Schule nur das aufziehen von Kondomen und 64 Geschlechter gelernt hat und seinen Namen nur Tanzen kann hat bestimmt den Mathe und Physikuntericht geschwänzt der ist für wissenschaftliche Fakten unempfänglich und glaubt der Klimahysterikerin Grete Thunfisch und den Grünen.

  20. Avatar

    Dann kommt die Erwärmung also nicht von dem ganzen CO2, sondern das CO2 von der Erwärmung? Das ist ja noch schlimmer. Weiß Greta das schon? Wir müssen sofort alle exothermen Reaktionen auf der Erde durch endotherme ersetzen!

  21. Avatar

    Aha… und wieder mal das "Global Warming Petition Project" mit den über 31000 Unterschriften. Angeblich soll ja selbst Charles Darwin (gestorben 1882) unterzeichnet haben. Pure Desinformation um das Vertrauen in die Wissenschaft zu untergraben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel