„Warum sollen diese Menschen Rechtsextreme sein?“ – Brite konfrontiert Lügenpresse auf Cottbus-Demo (Video)

35

So macht man’s richtig: Kamera umdrehen! Tommy Robinson von „Rebel Media“ richtete während einer „Zukunft Heimat“-Demonstration sein Mikro vor die anwesenden Hofberichterstatter. Das fanden die nicht so gut.

Warum kam Merkel mit ihren Grundgesetzbrüchen bis dato so einfach durch, wie ein Messer durch warme Butter? Warum konnte sie Deutschland islamisieren? Warum konnte sie Grenzen aufheben und Abschiebungen zu einer Lachnummer degradieren? Warum gibt es von Ausnahmen abgesehen keine Massenproteste dagegen? Warum hält die AfD bei schlappen 15 Prozent? Warum haben die Menschen Angst sich offen gegen die Umvolkungs- und Islamisierungspolitik zu bekennen?

Es gibt nur einen einzigen Grund dafür: Weil „unsere“ Medienlandschaft, gleichgeschaltet wie die DDR-Blockparteienpresse, mitspielt, weil sie Merkels Kurs unterstützt und jeden, der dagegen aufbegehrt, kriminalisiert. Würden die deutschen Medien Merkel als das benennen, was sie ist, die Destabilisatorin Europas und Deutschlands, dann wäre sie LÄNGST nicht mehr im Amt. Würden die deutschen Medien den Protest als das abbilden, was er ist, patriotisch, begründet und gerechtfertigt, die AfD läge längst bei 30%. Und Pegida-Veranstaltungen liefen bundesweit.

Demonstrierenden ist allerhöchster Respekt dafür zu zollen, daß sie sich bei Wind und Wetter auf Straßen und Plätze stellen, um ihr „Nicht weiter so“ öffentlich zu bekunden. Man muss den Hut vor diesen Menschen ziehen, daß sie ihr Gesicht für eine gute Sache hinhalten, von der sie wissen, daß sie durch die Hyänen der konformistischen Berichterstattung binnen Stunden ins genaue Gegenteil verzerrt wird.

Trotzdem begeht diese Phalanx einer zweiten, neuen „deutschen Wende“ einen Fehler, einen krassen, abgrundtief naiven. Es ist der, an den Kameras, Moderatoren und Produzenten eines „gesunden Volksempfindends“ still vorbeizulaufen, darauf hoffend, daß sich in den Redaktionsstuben ein Fünkchen Verständnis fände, Empathie – oder zumindest ein Ehrgefühl, welches das Wunder vollbrächte, daß sie, die „mündigen Bürger“ in den Abendnachrichten noch als „Menschen“ zu sehen sind und nicht als „Radikale“, politische „Gefährder“, mit denen Merkels „gute“ – weil still gewordene – Deutsche zu brechen haben.

Wie man es richtig macht zeigt der britische Aktivist Tommy Robinson, der die Kamera umdreht, und die Fratze derer zeigt, die die Gesichter und Inhalte unseres Widerstand jeden Tag neu entstellen. (Video oben – ab Minute 02:30) Daumen hoch, Tommy! SO MUSS ES GEHEN.

COMPACT unterstützt den patriotischen Bürgerprotest seit seiner Geburtsstunde. Mit unserer wöchentlichen Nachrichtensendung Die Woche COMPACT haben wir die Lautstärke unseres Widerstands nochmals verstärkt. Unterstützen Sie COMPACT, damit wir den Hofberichterstattern weiterhin die Stirn bieten können.

Über den Autor

35 Kommentare

  1. Warum kam Merkel mit ihren Grundgesetzbrüchen bis dato so einfach durch, wie ein Messer durch warme Butter?
    Weil Die Regierung "EU Recht" über Nationales Recht stellt (Artikel23gg)?

  2. LilaLaunebaer am

    Die Einordnung des politischen Spektrums ist eine Frage der Perspektive. Wobei ich mich frage, ob es sinnvoll ist, wenn Compact sich in der Mitte der Gesellschaft einordnet. Das ist hier eine rechts-extrem bis rechts-nationale Meinungsplattform, und das ist gut so.

  3. Zitat FOCUS: " Überraschende Kandidatur für SPD-Vorsitz: Jetzt hat Nahles eine erste Konkurrentin

    Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Doch in den Parteien rumort es – in der Union stößt die Ressortverteilung auf massive Kritik, in der SPD musste Martin Schulz von seinen Ambitionen auf das Außenministerium ablassen. "

    Warum bringt nicht diese rechtsradikale popolistische Lügenpresse wie Focus-online, Spiegel-online, Stern-online oder Zeit nicht einfach Sätze, welche immer im Zusammenhang mit der AfD gepostet werden:
    "Eine Partei zerlegt sich selbst" oder " Spaltung trotz …. Abgang – AfD zerlegt …"

    Warum kommt nicht: " Die SPD, mit Ihren gerade mal noch minimalen Prozent über der Volkspartei AfD, befindet sich in atemberaubenden Tempo in Richtung Bedeutungslosigkeit! Sie zerlegt sich gerade selbst"

    Wieso wird hier nicht der Maßstab in gleichem Umfang angelegt?

    Kann ich Euch sagen…, weil das herrschende System korrupt, und vor allen Dingen, niemals in dieser Konstellation heilbar ist.

    Merkel mitsamt der Kirche und den popolistischen Medien muß gehen!

    Hinfort!!!!

  4. historisch-motivierte-dezentrale-Anti-Berlin-Bewegung am

    "Merkel" konnte das bewerkstelligen,
    weil die Masse der Menschen sich als sozialen Held betrachtet;

    jeder sieht in sich Jesus Christus am wirken,
    und jeder hat den inneren Anspruch sich von der dt. Geschichte distanzieren zu müssen;

    und das geht nur indem man andere stigmatisiert,
    weil man an sich selbst und der inneren Kognition nichts handfestes an Beweis zu greifen bekommt;
    denn so ganz sauber ist ja im Grunde niemand im Inneren …

    man fühlt sich selbst erst als "nicht rechts", wenn man anderen den Schwarzen Peter zuschieben kann;

    parallel sind 80% gegen Militär bzw. gegen ähnlich unbequeme Dinge,
    und man tendiert zum Warmduschen / Weicheirigkeit.

    Einen von Jugendauf eintrainierter Nationalstolz wie in den USA
    sucht man in der BRD vergeblich;

    Deshalb wird jeder nach "rechts" verortet,
    der bei drei nicht – den Multi-Kulti spielt.

  5. Politisch bin ich eigentlich eher gemäßigt links. Aber das in Deutschland Menschen die gegen eine unkontrollierte Einwanderung- und Flüchtlingspolitik sind ständig als Nazis, Fremdenfeindlich und als Rassisten diffamiert werden ist unerträglich dumm.

  6. Da soll man die Medien nicht überschätzen.Die Leute glauben denen,weil sie die Wahrheit gar nicht hören wollen. Die würde nur ihr Familienleben und ihre Anpassung an den täglichen Stumpfsinn ihres Lohnsklavendaseins stören.

  7. Ja,warum nicht? Ist es etwa anstößig "rechtsextrem"zu sein? Oder überhaupt extrem? Schlimm ist doch eher,man ist lau und indifferent. Aus irgendeinem Blickwinkel ist jeder Mensch Extremist,aus meinem z.B. die Merkel.

  8. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    sehr gutes Filmchen hat Spass gemacht das anzusehen. Aber in einigen Punkten habe ich andere Erfahrungen gesammelt was das für und wieder angeht.
    Punkt 1. die Afd ist ein Ostpartei und das liegt auch daran das im Osten die Partei die stärksten Zugpferde hat !
    Beispiel Höcke, Gauland, Poggenburg, alle drei reden Klartext und gehen auch an die Grenze vom machbaren. Die sprechen Volksdeutsch und auch so das es jeder versteht und die Menschen sich nicht verarscht fühlen.
    Wenn ich Geseiere hören will höre ich mir Schulze, Nahles, Maas, Merkel, Roth oder Kipping an. ( uva)

    Punkt 2. im Osten ticken die Uhren anders, stressiger da müssen die Leute um mit dem Arsch an die Wand zu kommen einfach mehr leisten und bekommen wesentlich weniger Geld dafür !
    Aus dem Grund wollen sich die Menschen von den Volksverrätern sich nicht schon wieder verarschen lassen. Viele von den Menschen haben schon lange bemerkt das die Wessis auch nur mit Wasser kochen.
    Da spielt Heimatliebe eine große Rolle, wer pflegt die Alten, wer übernimmt deren Hof, wer führt das Erbe weiter was Opa und Oma nach vielen Jahren der Entbehrung auf einen halbwegs gesunden Stand gebracht haben?!

    • Marques del Puerto am

      Punkt 3. viele von den Menschen in Dresden, Erfurt, Cottbus standen schon 1989 auf der Strasse und riefen wir sind das Volk. Heute sind die gleichen Leute die vor 28 Jahre friedlich die Wende einläuteten auf einmal Mopp, Pack, Rechtsradikale ? Und sowas kommt dann noch von unseren Volksvertretern!
      Ekelhaft zum brechen ist das und die Erde soll ich auftun und das Gesindel einsacken.
      Und wenn ich im Westen bin spez. NRW muss ich mir das auch noch anhören von besorgten Bürgern das ich aus einem Land komme wo Dunkeldeutsche nur wohnen, Zonis die nie arbeiten waren und auf unsere Kosten leben. Das hörste aber auch in Braunschweig oder Hannover da muss ich nicht mal nach Bochum fahren.
      Das Land ist geteilt, es ist zwar keine Mauer mehr da aber die im Kopf ist größer den je. Der Wessi wird den Ossi nie verstehen und der Ossi hat aufgehört dem Wessi zu erklären wie es geht den Ossi zu verstehen.
      ( ich hoffe Sie können mir noch folgen )
      Natürlich hat die Presse einen riesen Anteil an der Situation, aber Deutschland ist geteilter wie es 1989 war.

      • Marques del Puerto am

        Um das nicht falsch zu verstehen, natürlich war die Zusammenschreibung der geteilten Kolonien eine tolle Sache, aber der Ostdeutsche hat sich auch einen echten Deutschen, souverän Staat gewünscht und keine Arschkriechervereinigung vor den Amis und Brüssel.
        Am Anfang ist das nicht so aufgefallen, aber jetzt drückt der Schuh ab Euro Einführung umso mehr und glauben Sie mir, das die Hauptschleuserin die Perle aus der Uckermark ist, das ist ein tiefer Schlag für jeden Ostdeutschen der sein Land liebt. Lieber Wessi, wir schämen und wirklich glauben Sie mir aber auch Ihr habt diese Frau gewählt und tut es leider noch immer. Wir haben daraus gelernt jetzt lernt doch endlich mal was von einem Ossi.
        Wir dürfen nur eins nicht vergessen, die AfD wird uns nicht retten, retten müssen wir uns schon selber und es wird Zeit das der Westen die Sturmflut endlich erkennt!

        Mit besten Grüssen
        Ihr Marques

  9. brokendriver am

    Taucht Martin Schulz (SPD) auch wieder auf mit seinem Flaschenkorken unter Wasser

    oder verschwindet der für immer in der Versenkung ?

  10. brokendriver am

    Immer mehr Menschen in unserer deutschen Heimat erkennen, daß den Volksverrätern von CDU und SPD das Wohl des deutschen Volkes am Arsch vorbei geht…

    Die furzen lieber in Luxus-Autos auf Steuerzahlerkosten und stopfen sich mit ihrer widerwärtigen Vollkasko-Mentalität die Taschen voll.

    Posten- und Macht-Geil sind die Politiker im Deutschen Bundestag….

  11. Karl Blomquist am

    Mit was für einer Gestalt haben wir es hier eigentlich zu tun?
    oder
    Welche Märchenfigur ist der Agitprop-Sekretärin am ähnlichsten?

    Die Ziege aus Tischlein-Deck-Dich nur insofern es die Propaganda angeht, dem Volk etwas vorzuspielen – die unwissende Unschuld aus der Uckermark: "Ich sprang nur über Gräbelein und fand kein einzig Blättelein."
    Rumpelstielzchen insoweit, als dass es der Agitprop-Sekretärin bislang gelungen ist, zu verheimlichen, was sie mal war (Stasi-Spitzel) und für wen oder als was sie jetzt arbeitet (Freimaurer-Raute und Hochfinanz-Handpuppe).
    M.E. ist es die Stiefmutter-Königin aus Schneewittchen, da diese gezielt und systematisch Schneewittchen die Luft abschnürt bzw. es vergiften, also vernichten will.
    Die Agitprop-Sekretärin schnürt ebenfalls dem Volk die Luft ab, durch unbeschränkte Haftung: EU, Euro, ESM.
    Und sie vergiftet und vernichtet: durch den Groβen Austausch, und indem sie Deutschland als Schlachtfeld vorbereitet (im Groβen Krieg der USA gegen China) und es so destabilisiert, dass es unfähig wird, die Seiten zu wechseln. Um dem ihm von den USA zugedachten Schicksal als Schlachtfeld zu entgehen. Nun will sie zum 4. Mal ein „stabiles“ Regime bilden, um zu verhindern, dass der vergiftete Bissen (Grenzöffnung und Migrationswaffe) wieder herausfällt. Damit sie ihr Werk vollenden kann.

    Andere Vorschläge?

  12. ARD haben wieder den Vogel abgeschossen. Die Hofmedien waren völlig desorientiert durch den offensiven Ansatz Robinsons. Das waren sie eindeutig nicht gewohnt. Normaler Weise schweben sie herab und berichten nach Vorgabe über andere. Dass sie selber nun zur Zielscheibe wurden, hatten sie nicht auf dem Programm. Genau dieselben Schreihälse die immer nach "Toleranz" schreien, entpuppten sich als fanatische Volksagitatoren auf der Gehaltsliste des Staates. Welch eine Genugtuung – jeder von denen wird finanziert von meinen Zwangsabgaben!

  13. Danke für diesen Job.

    Was soll man dazu sagen? Da stehen die Medienvertreter, machen ihre Aufnahmen um damit später Menschen abzustempeln…. also über sie zu richten und moralisch den Zeigefinger zu schwingen.
    Wurden wir nicht kürzlich von den gleichen Medien darüber belehrt, wie billig es sei, in der Anonymität am PC "boshafte Kommentare" zu schreiben? Und was sehen wir hier? Pressevertreter, welche für sich eben dieses Recht auf Anonymität einfordern.

  14. Die Wahrheit ist wie ein Flaschenkorken.
    Man kann ihn mit Gewalt unter Wasser halten,
    seiner Natur nach aber taucht er immer wieder auf.

    • brokendriver am

      Taucht Martin Schulz (SPD) auch wieder auf mit seinem Flaschenkorken unter Wasser

      oder verschwindet der für immer in der Versenkung ?

      Schön wäre es, wenn wir von diesem Würselener Spesenritter aus Europa nichts mehr hören und lesen…

  15. Andreas Walter am

    Ich halte davon sehr viel. Diese Leute mit einem kleinen Kamerateam (zur Sicherheit und wegen der Zeugen) aufsuchen und mit Fragen konfrontieren.

    Sie stellen. Nicht um sie zu vermöbeln, wie das andere machen, sondern damit sie Farbe bekennen, selbst mal erleben wie das ist, wenn sich das Auge des kleinen Bruders auf sie richtet, sie an den Pranger gestellt werden. Also nicht immer nur über sie jammern, in der Opferhaltung verharren, sondern aktiv werden und sie mal aus ihrer Komfortzone herausholen.

    Wobei das bei manchen Zeitgenossen nicht ungefährlich ist, davor sei auf jeden Fall gewarnt. Das sind die, die auch keinen zu langen Blick ertragen. Um solche Leute zu filmen gibt es ein 90° Objektiv oder gleich verdeckte Kameras, und das mit dem Recht am eigenen Bild ist so eine Sache, bei investigativem Journalismus. Darüber kann man streiten, ob eher private oder öffentliche Interessen dann überwiegen. Denn kaum jemand der zum Beispiel Frauen gegen ihren Willen öffentlich an den Arsch greift wird sein OK dafür geben so etwa zu Filmen und zu veröffentlichen. Oder wie er einem anderen Prügel androht oder was auch immer.

  16. wolfgang eggert am

    Anbei drei weitere Beispiele für den medialen Aktiv-Widerstand – zusammen mit den URL/Fundstellen:

    Sven Liebich, Deutschlands Aktivist Nr.1, macht´s wie Robinson, mit einem guten Pfund mehr Humor. Hier "hilft" er am Bürgerstand des GRÜNEN Landtagsabgeordneten Sebastian Striegel. "Basti" nimmt Reissaus, Liebich auf dem Skateboard hinterher. Sehenswert! https://www.youtube.com/watch?v=m0HcTwISOTQ

    Auch schick: Aktivsten der Schweizer Plattform "We are Change" stellen den Chefredakteur der Neuen Zürcher Zeitung nach einer Veranstaltung. Das Zitat am Anfang ist übrigens umstritten, aber es gibt andere, definitiv valide Aussagen von Rockefeller, die in die gleiche Richtung gehen. https://www.youtube.com/watch?v=MJS5wMoRM_I

    Live aus dem Kaninchenbau der Lügenpresse: SO eine Chance bietet sich natürlich nur alle Jubeljahre. Oliver Janich nutzt sie mit Bravour https://www.youtube.com/watch?v=6OQKg0hlHz0

  17. Jeder hasst die Antifa am

    Klasse er hat die Heuchler der Maenstream und Lügenpresse lächerlich gemacht und sie entlarvt, wie sie die scheißende Angst vor der Wahrheit haben.Diese Heuchler die sonst immer Großmäulig zum Gesicht zeigen aufrufen wenn es gegen Rääächts geht, verstecken sich und fliehen Feige wenn sie zur Rede gestellt werden.

    • Man sollte sich vielmehr die Frage stellen, wer sind die Antifa, wo wohnen ihre Führer, wer sind dessen Mitglieder, was sind ihre nächsten Pläne … und dann effektiv diese Verbrecher
      bekämpfen …, sehr effektiv …

  18. Karl-Ernst Zutt am

    Mein Kommentar, der im Zusammenhang mit der geplanten Zerstörung Deutschlands steht.

    Warum steht auf den Trikots der deutschen Olympiateilnehmer in Südkorea "Germany" und nicht "Deutsch-
    land"?. Wir sind immer noch Deutschland und unsere Sprache ist immer noch deutsch, auch wenn die Be-
    mühungen zunehman, dies zu verändern. Es ist dies auch im Zummenhang mit der zunehmenden Überflutung
    Deutschlands mit kulturfremden Menschen beabsichtigt.

    Dieser faule Trick mit der verlogenen Umbenennung unsres Landes wurde schon bei der Fußballweltmei-
    sterschaft vergangenes Jahr in Brsilien und auch bei der dortigen Olympiade angewendet, aber keine Reaktion der traumatisierten Deutschen. Wann reagiert unser Land endlich?

  19. DerSchnitter_Maxx am

    Weil die extrem Linksversifften, geistig, extrem, wirr, versifft sind … und was ich -selber- denk‘ und tu‘, trau‘ ich auch andern zu !

    • DerSchnitter_Maxx am

      "Und ich sage: Wenn die Regierung das Volk austauschen möchte, dann muss das Volk die Regierung austauschen!" (Jürgen Elsässer)

      • brokendriver am

        Diese Regierung kann man nicht mehr austauschen..Die gehört auf den Müllhaufen in einer Sondermülldeponie….

        CDU und SPD zerstören Deutschland….

        Regierungskriminalität sollte in Deutschland längst strafbar sein.

        CDU-SPD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen das Wohl des Deutschen Volkes….

        sind keine Kavaliersdelikte…

  20. Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

    Diese Demonstranten sind nicht rechtsextrem, sondern sie haben einfach nur extrem recht.

  21. Daniel Knight am

    Tommy Robinson machts richtig. Angriff ist die beste Verteidigung. Und ja, die Medien sind der Feind!

  22. Volker Spielmann am

    Ein Wort zu den jüngsten Ereignissen in Cottbus

    So wie alle deutschen Städte wird auch unser brandenburgisches Cottbus schwer von den Ferkelschen Horden gepeinigt, die dort wüten und marodieren. Im Gegensatz zu den meisten anderen deutschen Städte – mit der rühmlichen Ausnahme Dresdens – haben sich unsere Cottbuser nun aber ein Herz gefaßt und haben ihrem Unmut auf der Straße etwas Luft gemacht. Und wie immer bei unseren deutschen Kundgebungen gegen die VS-amerikanischen Kolonisierungspolitik versuchen die hiesigen Parteiengecken, als allzeit gehorsame liberale Handpuppen der VSA, mit Hilfe der Antifanten, Pfaffen und des sonstigen Geschmeißes eine Gegenkundgebung auf die Beine zu stellen. Sollte diese jedoch schlechter Besucht sein als die Widerstandskundgebung, so ist dies reichlich peinlich für die Parteiengecken. So war es dann auch in Cottbus: Laut Lügenpresse lärmten und toben nämlich nur 600 Nasen für die Kolonisierungspolitik der VSA, während sich 2000 bis 2000 Recken dagegen erhoben haben. Möge der Funke überspringen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  23. Danke, Tommy Robinson (und auch Wolfgang Eggert),
    dass er denjenigen eine Stimme verleiht, die vor drei Jahren (und noch heute) medial, sozial und privat als Aussätzige behandelt wurden, weil sie eine Meinung vertreten,
    die die CDU vor mehr als 20 Jahren auch noch vertreten hat (kein Einwanderungsland).

    Entlarvend das Verhalten dieser BRD Fascho-Journalisten, alle brav und duckmäuserisch versteckt hinter ihren eigenen Kameras und im Müllstrom, in dem sie baden.

    Wer hier aber eine Trendwende sieht, sollte sich gegen Enttäuschungen wappnen.
    Gerade jetzt zu Karneval läuft die babylonische Bunt-Propaganda wieder auf Hochtouren.
    Wer sich von der Charme-Offensive Babels (BunTesliga, Karneval, Bonbons usw.) nicht einlullen lässt,
    ist selbstverständlich Rechtspopulist, Rechtsextremist, Naazi.

  24. Reiner Scheld am

    Liebe Compakt Redaktion. Sehr gut argumentiert. Als Abonent kann ich nur jeden auffordern, alle Abos bei den linksgrün moslemisch versifften Lügenmedien zu kündigen und deren Schundblätter an den Kiosken verrotten zu lassen! Unterstützt mit Euren Abos die deutschen Alternativmedien, aber auch Medien wie die NZZ aus der Schweiz! Da gibt es noch Journalisten die recherchieren und nicht indoktrinieren!

    • Resi G. Niert am

      Ich empfehle *Jürgen Fritz Blog*
      insbesondere den Beitrag vom 31. Januar 2018

      Titelzeile: "Der Kampf für rechts muss intensiviert werden"

    • Eugen Prinz d. Ä. am

      Die NZZ ist leider auch ein ferngesteuerter
      Bestandteil des transatlantischen
      Lügen- und Manipulations-Netzwerkes CFR
      (Council on Foreign Relations).
      Informationen dazu (und mehr) gibt es bei den
      emsigen Schweizer (!) Rechercheuren von
      "Die Propaganda Matrix": SEHR aufschlußreich
      und zu finden über die Suchmaschinen-Eingabe:
      "Propaganda Matrix".

      Wenn "alternative" Nachrichten aus der Schweiz:
      Roger Köppels "Weltwoche" oder
      Markus Somms "Baseler Zeitung" –
      mit einer prima (wirklich freien!) und stark
      frequentierte Leserbrief-Sektion.
      Aus diesem Grund schreiben dort auch sehr
      viele deutsche Leser ihre Meinung
      und das Maasmännchen bleibt außen vor,
      wo das freche Zwergerl auch hingehört ;-))

  25. EX-SPD Mitglied am

    Es ist ein Skandal das die ARD mit Leuten arbeitet die z.B. mit linksextremen Organisationen wie „aida – Antifaschistisches Informations- und Dokumentationsarchiv“ zusammenarbeitet die der Verfassungsschutz im Focus hat.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel