Warnung vor „Migrantenschreck“ – oder: die Sache mit dem Honigtopf

48

mut-zur-wahrheit-abo

Waren kürzlich erhobene Verleumdungen gegen COMPACT eine Stellvertreterkampagne für eine noch größer angelegte, aber gescheiterte Attacke?

_von COMPACT

Am 18. September 2016 veröffentlichte die Internetseite anonymousnews.ru ein Interview mit Mario Rönsch, dem mutmaßlichen Betreiber der Website. In diesem Selbstgespräch behauptet Rönsch, COMPACT arbeite mit dem Verfassungsschutz und weiteren staatlichen Ermittlungsbehörden zusammen. Das angebliche Interview endet mit dem Aufruf an die Leser, ihr COMPACT-Abo zu kündigen.

Zu diesen haarsträubenden Verleumdungen nahmen wir zeitnah Stellung. (1) Flankiert wurden die Beschuldigungen von zwei fingierten Massenmails, die tausende Abonnenten des COMPACT-Newsletters Mitte September mit Desinformationen befeuerten. Unter der Vortäuschung, der Absender einer E-Mail sei COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer, wurde in dieser die Internetseite migrantenschreck.ru (vormals migrantenschreck.ch, migrantenschreck.at und migrantenschreck.net) beworben. Dabei handelt es sich um einen Onlineshop für Schreckschusswaffen. Auch hierzu bezogen wir sofort Stellung. (2)

Wir stellen weiterhin fest: Als Inhaber der heute inaktiven Domains migrantenschreck.ch, migrantenschreck.at und migrantenschreck.net war, bzw. ist der Name „Mario Roensch” eingetragen. Auf der in Russland registrierten aktuellen Folgeseite migrantenschreck.ru wird der Inhaber wie auch für anonymousnews.ru lediglich als „private person“ angegeben. (3)

COMPACT - jetzt abonnieren!

Tatsache ist, dass mit Rönsch ab August 2015 ein Vertrag zur Abowerbung abgeschlossen wurde. Er war nie bei COMPACT angestellt. Die Zusammenarbeit mit ihm wurde beendet, als er im COMPACT-Magazin eine Werbeanzeige für „Migrantenschreck“ schalten wollte. Diesem Ansinnen erteilten wir eine klare Abfuhr. Damit hätte COMPACT sich höchstwahrscheinlich straffällig gemacht. Unabhängig davon, dass wir so etwas wie „Migrantenschreck“ nicht billigen und dies von Anfang an sehr deutlich gemacht haben, sollte Widerstand absolut gewaltfrei bleiben.

„Migrantenschreck“ ist kriminell und wird – wie sich jetzt herausstellt – von einem Kriminellen betrieben. In Deutschland ist für den Verkauf und den Besitz von sogenannten Solitärwaffen mit einer Mündungsenergie von mehr als 7,5 Joule eine Lizenz, bzw. eine Waffenbesitzkarte fällig. „Migrantenschreck“ vertreibt Schreckschusswaffen, die mit bis zu 130 Joule Projektile abfeuern! Doch weder wird auf der Website eine Waffenhandelserlaubnis nachgewiesen, noch werden die Käufer über die rechtliche Lage informiert. Mögliche Folgen für den Einkauf: Anzeige und empfindliche Geldstrafe bzw. Eintrag im Vorstrafenregister.

Die Selbstdarstellung Rönschs als selbstloser Wahrheitskämpfer ist also reines Blendwerk. Seine Käufer machen sich nicht nur unwissentlich strafbar, sie werden auch noch gnadenlos abgezockt. Im Schweizer Tagesspiegel hieß es am 22.8.2016: „Die angebotenen Modelle gleichen stark den Produkten des ungarischen Waffenhändlers Keseru Muvek Fegyvergyár – werden aber für das Doppelte des Originalpreises verkauft. Die Polizei zweifle jedoch, ob überhaupt Waffen ausgeliefert würden, sagt ein Beamter. Den Behörden sei bislang kein erfolgreicher Waffenkauf bekannt.“ (4)

Es spricht vieles dafür, dass die Kaufempfehlung in den gefälschten E-Mails von Mitte September eventuell nur einen Plan B darstellten, um uns empfindlich zu schaden. Denn hätte COMPACT die kriminellen Machenschaften von Migrantenschreck/Rönsch damals tatsächlich mitbeworben, so könnten auch wir juristisch belangt werden. Wenn man wissen wollte, wie Dienste arbeiten, so könnte das Vorgehen von Rönsch als Lehrstück herhalten. So arbeiten Geheimdienste, wenn sie Widerständige diskreditieren und kriminalisieren wollen. So werden echte Souveränisten versenkt. Womöglich steckt hinter der Kampagne gegen COMPACT letztendlich aber auch nur die kleinliche Rache eines windigen Geschäftsmannes, mit erheblicher krimineller Energie, der mit dem Rücken zur Wand steht.

Wie auch immer: Wir haben auf den Wandel des früheren Mahnwachenorganisators Mario Rönsch zum kriminellen Hetzer viel zu spät reagiert. Unseren Lesern versichern wir erneut: COMPACT ist zu 100 Prozent unabhängig und in keiner Weise kompromittiert! COMPACT unterstützt nur friedlichen, ehrlichen Widerstand! Und dabei wird es auch bleiben!

(1) https://www.compact-online.de/aktuelle-stellungnahme/
(2) https://www.compact-online.de/vorsicht-gefaelschte-elsaesser-mails-werden-verschickt/

Der Infokrieg gegen COMPACT hat begonnen


(3) https://whois.check-domain.net/
(4) http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/migrantenschreck-onlineshop-verkauft-waffen-gegen-fluechtlinge/story/26447354?track

Über den Autor

COMPACT

48 Kommentare

  1. Helga Köller am

    Ich habe heute 2 E-mails von diesem komischen Migrantenschreck in meinem Briefkasten gefunden und konnte damit absolut nichts anfangen, da ich mich für die Querälen, die da laufen nicht im mindesten interessiert habe. Ich frage mich nur, wie kommen die zu meiner Adresse? Na gut, ich habe das Zeug gelöscht und abgehakt, so ist das für mich erledigt, ich hoffe für alle Zeiten,

  2. Es war ja klar, daß früher oder später ein Keil hineingetrieben werden soll, stichhaltige Beweise bleiben die Ankläger freilich schuldig.
    Gestern kam dann erneut eine Verleumdungsmail mit gefälschter Absender-Adresse von Jürgen Elsässer, im Compact-Design, natürlich wieder mit "Migrantenschreck"-Werbung, ein wahrhaft unwürdiges Gebaren.
    Ich bin jetzt zwar alarmiert und sehe auch bei Compact zukünftig genauer hin, halte euch aber die Treue und mein Abo bleibt bestehen.

  3. Erich Spindler am

    Wer sich wie Jürgen Elsässer und sein Team von COMPACT "Mut zur Wahrheit" aufs Banner geschrieben hat und dabei zunehmend auch noch Gehör findet, bringt – wie auch anders zu erwarten! – jede Menge Unmut gegen sich auf, wovon auch die neueste Welle von Verleumdungsmails kündet – getreu der Erkenntnis: "Die Wahrheit ist ein scharfer Trank, wer sie braut, hat niemals Dank, denn der Menge Magen kann sie nur verdünnt vertragen."
    Ich wünschte mir, dass, wer immer dazu in der Lage ist, Jürgen Elsässer und sein Kämpferteam auf jede nur erdenkliche Weise unterstützt. Den Feinden der Wahrheit darf nicht gelingen, diese so dringend gebrauchte Stimme mundtot zu machen!

  4. Heute erst bekam ich 2 der besagten emails (unter Elsässer-mailadresse) und einen newsletter, den ich abbestellte, woraufhin angezeigt wurde, daß der Compact-newsletter abbestellt sei.
    Habe ich was überlesen in der letzten Zeit oder ist das eine neue Masche ?
    Ich beglückwünsche mich selbst zum Abo der gedruckten Ausgabe.
    Was für eine Farce.

  5. Ich habe nun auch diese Massenmail bekommen. Darin steht u. a. :

    "Zitat: Dass mit Elsässer und seinem publizistischen Anhang irgendwas nicht stimmt, realisierte ich im April 2016. Elsässer bewohnte damals eine Dachgeschosswohnung in der Hetwigstraße 2 in Leipzig. Linksradikale mieteten sich die Dachgeschosswohnung im gegenüberliegenden Haus und beobachten Elsässer und seine Frau ca. drei Wochen lang von Fenster zu Fenster. Ich habe die Situation noch gut in Erinnerung. Ich wurde damals Zeuge wie Beamte des sächsischen Verfassungsschutzes Elsässer über die Observierung des linksradikalen Sturmtrupps im Haus gegenüber in Kenntnis setzen. Der Verfassungsschutz war es auch der Elsässer nach dem Vorfall einen Umzug innerhalb von Leipzig organisierte."

    Wie wärs mit einem Interview mit Mario Rönsch?

    • Genau diese Mails habe ich auch bekommen.Ich habe sie gleich gelöscht und hoffe das der Spuk auch wieder aufhört,wenn die merken das man nicht drauf reagiert.

  6. Offenbar hat sich der Anonymous.ru/Rönsch-Verein auch irgendwie Zugriff auf die Email-Adressen der Newsletter Abonnenten verschaft. Bei mir kamen heute zwei Mails von denen (eine mit dem Titel "Test" und dem gleichen Inhalt wie in der anderen Mail… sehr professionell), beide mit Absender "COMPACT-Magazin" und mit der Anschrift Zernsee 9, Werder. Inhalt sind wieder Verleumdungen über eine Verbindung zum Verfassungsschutz und im Fall "Migrantenschreck". Die werden so schnell wohl nicht mit ihrer Verleumdungs- und Rachekampagne aufhören…

  7. Klaus Wiedenmann am

    Ja, das mit dem Migrantenschreck ist bitter. Das die Person hinter dem ganzen auch zu Anonymus gehört bzw. zum Teil von Anonymus, den sich die anderen Anonymus Jungs entsagt haben.

    Ich war erschrocken, als ich Mails von Migrantenschreck bekam. Auch merkte man schnell, das es nicht von Compact kam, anhand der Email Adresse.

    Ebenso wirft diese Seite Compact vor mit dem BND zusammenzuarbeiten. Und das ist nicht gut, denn der Schaden ist schon da. Denn bei einigen wirkt das. Ich bleibe trotzdem beim Abo. Wir dürfen uns nicht zereißen lassen. Die Wahrheit kommt ans Licht.

  8. Valentino Cordes am

    Leider muss ich dem hier noch eine kritische Bemerkung hinzufügen, die nicht unmittelbar das Thema berührt, wohl aber Compact, dem ich als Abonennt die Treue halte: Ich sehe da rechts einen Hinweis für Newsletter-Interessierte. Soweit sogut. Aber welcher hier anwesende aufgeklärte Freigeist möchte sich zur SACHE (juristischen Person) degradieren lassen, indem er das Feld "Nachname" ausfüllt? ??? !!!

    Warum steht da nicht _Familienname_ ??? !!!

    • Das ist ja wohl nicht Ihr Ernst?!
      Sorry, aber sowas hat eher mit Kleingeist, als mit Freigeist zu tun!

      Die einzige (substantierte) Kritik im Zusammenhang mit dem Newsletter, die mir im Zusammenhang mit den jüngsten, gefälschten compact-E-Mails einfällt, ist, dass man die offiziellen compact-Mails kaum von einer Phishing-Mail unterscheiden kann, da bei den verwendeten kryptischen CleverReach-Links normalerweise bei mir alle Alarmglocken angehen.

    • Oh ha, wie bist Du denn drauf? Was soll dieser PC-Quatsch? Ich schätze, damit bist Du hier ganz falsch. Seit meiner Jugendzeit fülle ich Formulare aus, in denen ich meinen Nachnamen einzutragen habe und kann daran auch heute nichts degradierendes finden. Oder sollte COMPACT Ihrer Meinung nach auch dem Beispiel der Grünen folgen und demnächst besser einen/eine NEWSLETTER/NEWSLETTERIN zur Verfügung stellen, um keine WebseitennutzerINNEN zu diskriminieren? Na, Mahlzeit!

    • Purer Nonsens! Wer sind Sie, sich an einer deutschen Begrifflichkeit von jeher zu stören? Ich persönlich habe beispielsweise gar keine Familie und würde mich eher anhand Ihres Vorschlages ein wenig irritiert sehen, wenn ich meinen NACHNAMEN unter dieser Überschrift einzutragen hätte. Ich würde mich aber auch nicht weiter daran stören, wir haben in diesem Land nämlich gerade ganz andere Probleme!

      Hallo COMPACT, ich hoffe sehr, Ihr bleibt bei der aktuellen Formulierung und lasst Euch nicht von jedem dahergelaufenen Weltverbesserer im zwanghaften PC-Modus maßregeln, der meint, Euch belehren zu müssen, "treuer Leser" hin oder her.

      • Valentino Cordes am

        Also hier mal mein Kommentar zur Reaktion des vorgetragenen Anliegens: Sollten diese Antworten für Leser des Compact-Magazins representativ sein, dann illustriert das eine völlige Ahnungslosigkeit von der bestehenden Realität, die man eigentlich an anderen Orten – nicht aber hier – vermuten sollte.

        Liebe Leute, ihr seid noch Lichtjahre davon entfernt, essenzielle Wahrheiten erfasst zu haben, geschweige denn diese auszusprechen. Ihr haltet euch für aufgeklärt, seid aber durch die Bank offenkundig Mind Control- Opfer, die vielleicht zu allem Möglichen nur nicht zu eigenständigem Denken befähigt sind. Und in der prekären Situation, in die uns die Vasallen der Finanzmafia hineinmanöveriert haben, ist das pures Gift! Und ich mache darüber meinem Ärger freie Luft.

        Gern hätte ich aber zu meiner Anfrage ein kurzes oder längeres Statement von Herrn Elsässer selbst gehört. Denn sollte es sich um kein Versehen handeln (was in Anbetracht eines voll ausgelasteten Journalisten-Alltags sicher verzeihlich wäre), sondern Herr Elsässer will den evidenten Unterschied zwischen Nachnahme und Familienname nicht wahrhaben und die sich daraus abgeleitete gesellschaftspolitische Konsequenz, (Träger von Nachnamen können de facto keine Friedensverträge schließen – um da nur ein Beispiel zu nennen) dann halte ich es für angezeigt, mein Abo umgehend zu kündigen und niemandem in meinem (nicht gerade kleinen) Bekanntenkreis ein solches Abo weiterzuempfehlen.

        RAVEN schrieb: "Oder sollte COMPACT Ihrer Meinung nach auch dem Beispiel der Grünen folgen und demnächst besser einen/eine NEWSLETTER/NEWSLETTERIN zur Verfügung stellen, um keine WebseitennutzerINNEN zu diskriminieren?"

        Gegenfrage: Wann und wie oft lässt du dich gegen Grippe impfen? Da ist gefährliches (neurotoxisches) Zeugs drin. Ich stelle die präventive Frage deshalb, weil kein vernunftbegabtes Wesen auf die Idee käme, dass Eine vom Anderen abzuleiten. Völkerrechtlicher Personenstand und Gender-Mainstreaming sind grundverschiedene Dinge.

      • Valentino Cordes am

        @ BIFI RANGER (nomen est omen?) Jeder geborene Mensch hat einen Vater und eine Mutter, entstammt also aus einer bestimmten Familie. Oder wurdest du im Labor gezüchtet? Das würde dann so einiges erklären.

    • Nur Gegenstände haben Nachnamen?? Leben Sie schon lange in diesem Land? Das ist jedenfalls das erste Mal, dass ich so einen Quatsch höre, Sie "aufgeklärter Freigeist"!

      • Also wenn solche Inhalte die "Kritiken" sind, welche Compact erhält, dann haben sie offenbar sehr viel sehr richtig gemacht.

      • Valentino Cordes am

        Ich wage zu behaupten, schon länger in diesem Land (besetztem Gebiet) zu leben als Sie. Es sei denn, Sie haben vor dem Mauerbau das Licht der Welt erblickt. Und wenn Sie (oder andere Compact-Jünger) davon ´zum ersten mal hören, muss es sich da nicht zwangsläufig um "Quatsch" handeln.

    • Hallo Valentino,

      "nomen est omen"! Sehen Sie, ich bin ein Doktor und Sie sind ein Valentino.

      Fakt ist, was Sie schreiben, ist in der Tat Unfug! Ich habe da mal ein wenig recherchiert und nirgendwo eine sachliche Grundlage für Ihre Behauptungen gefunden. Aber vielleicht sind Sie einfach schlauer, als wir alle hier, Sie wurden ja schließlich zur Zeit des Mauerbaus geboren… Glückwunsch! OK, dann sind wir alle ahnungslos, inklusive der Redaktion, die sich tatsächlich wagt, den degradierenden Begriff "Nachname" in einem Formular zu verwenden. zu Schade, dass Sie keinen einzigen Fürsprecher gefunden haben, der Ihnen Recht gibt. Woher auch?

      Irgendjemand hat gesagt "Weltverbesserer", aber das sind Sie nicht, Sie sind ein "Klugscheißer" und zwar kein besonders geistreicher, auch wenn Sie sich offenbar sehr bemüht haben, überaus elegante Formulierungen aus Ihrem Kopf zu wringen, um hier andere Leser zu beleidigen ("Mind Control-Opfer"). Nehmen Sie Ihren Bullshit selbst ernst? Ich denke, Herrn Elsässers Zeit ist begrenzt, so dass er keine Veranlassung haben wird, um Ihrer unwichtigen und kontraproduktiven Selbstdarstellung einen persönlichen Kommentar zu widmen.

      • Das wird nichts. Bei Bild+ wird er bei Registrierung auch nicht nach seinem Familiennamen gefragt, sondern nach seinem NAMEN. Degradierend bis ins Mark, würde ich sagen. Und um es auf die Spitze zu treiben: Bei "FAMILIE & Co" müsste er bei Registrierung seinen NACHNAMEN angeben. Degradierungen, wohin man nur sieht…

      • Valentino Cordes am

        So so. Sie haben also "ein wenig recherchiert" und wähnen sich nun im geistigen Besitz einer "Faktenlage", die sich eklatant von meiner Aussage unterscheidet. Damit ist dann Ihrem persönlichen Anspruch von investigativer Recherche Genüge getan. Ihre rhetorische Frage, ob ich meinen "Bullshit" selbst ernst nehme, könnte aus einem Standard-Lehrbuch für Trolle entnommen wurden sein. Aber ich erlaube mir, Ihnen trotzdem darauf zu antworten: Ja, ich bin von meinen Aussagen vollkommen überzeugt, sonst hätte ich das nicht so geschrieben. Ich habe mich (aus beruflichen wie privaten Gründen) lange und intensiv genug (also nicht nur "ein wenig recherchiert") mit dem allgegenwärtigen Phänomen >Mind Control< beschäftigt und kenne die Möglichkeiten derer, die uns (ja, dazu gehört auch ein "Doktor für Bumsologie") irreführen, geistig umnachten und somit kontrollieren möchten. Ich darf Ihnen versichern, dass Sie und nicht wenige Anwesende hier, solche Opfer darstellen, egal, ob Sie hier selbst als Desinformant ein übles Spiel treiben oder einfach nur in dieser Welt blind umherwandeln. Netter Versuch, das mit rhetorischen Phrasen übertünchen zu wollen. Aber die Masche zieht bei mir nicht. Ich bin da ausreichend wachsam und "kampferprobt" .

        Sehen Sie, ich habe an 4 Souveränitätskonferenzen teilgenommen und dabei sehr viele Leute kennen gelernt, wobei sich neben flüchtigen Kontakten auch dauerhafte Verbindungen herauskristallisiert haben. In aller Regel waren / sind das autark denkende Wesen, die selbst über enormes Hintergrundwissen verfügen. Übereinstimmung fand sich weitgehend darin, dass Herrn Elsässers Konzept jede kritische Betrachtung in Richtung Russland / Putin vermissen ließ. Und das meine ich keinesfalls im Sinne der Hetzkampagne, welche von westlichen Mainstream-Medien gegen Putin in die Köpfe der Leser und Fernsehkonsumenten eingehämmert wird. Sie und Ihresgleichen müssen mich nicht darüber aufklären, dass in der Krim alles völkerrechtlich legitim abgelaufen ist und von einer Annexion nicht die Rede sein kann. Das weiß jeder, der nicht völlig faktenresistent durchs Leben wandelt.

        Um hier nicht missverstanden zu werden: Ich stimme Herrn Elsässer in vieler Hinsicht zu und habe aus diversen Texten des Compact-Magazins auch wertvolle Informationen bezogen. Als Beispiel sei hier das Thema "NSU" erwähnt. Das war brillanter Journalismus. Auch haben mich die Vorträge manch eingeladener Referenten (John Laughland, Thierry Meyssan, Peter Roman Scholl-Latour) überzeugt und nachhaltig inspiriert. Das alles steht auf einem anderem Blatt und schließt Kritik nicht aus. "Mut zur Wahrheit" ist de facto keine Schmalspur-Einbahnstraße und Compact verfügt hier über kein Deutungsmonopol. Solange Sie und andere hier das nicht begriffen haben, stehen wir vor einem gravierenden Problem. Meine Person ist dabei völlig nebensächlich. Ich meine das Problem, falsche Wege zu gehen, die nicht zielführend sind, sondern in einer (oder mehreren) Sackgasse(n) enden. Wenn Ihnen Ihre Eitelkeit mehr bedeutet, als ein sachlich-kritisches Herangehen an bestehende und absehbare Probleme und Sie lieber mit Worthülsen und einer einstudierten Abwiegelungs-Ideologie vorliebnehmen, dann sagen Sie das hier und jetzt. Also Butter bei die Fische!

  9. Wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte.
    Was soll dieser Unsinn?
    Ich verfolge die Hahnenkämpfe zwischen Compact und anonymousnews schon seit einiger Zeit und bin ehrlich gesagt traurig darüber. Beide Portale schätze ich und ich bin bei beiden Portalen froh, dass es sie gibt.
    Bündelt eure Energie lieber im Kampf gegen das Establishment statt euch untereinander zu diskreditieren.

    • Valentino Cordes am

      Mach bitte deinem Namen alle Ehre und überlege selbst, was an der Sache faul sein könnte. Einer von beiden spielt nicht mit offenen Karten. Es kann da kein solides Bündnis fortbestehen.

    • Herbert Kern am

      Freigeist schrieb:
      Bündelt eure Energie lieber im Kampf gegen das Establishment statt euch untereinander zu diskreditieren.
      ——————————————————–

      Lieber Freigeist,
      Ihr Appell ist abwegig, weil einer der beiden Kontrahenten lügt und das gezielt und bewusst, um den anderen auszuschalten.

      Ich vermute, dass Ihnen auch diese Aussage in ihrer Tragweite nicht klar ist, deshalb sage ich es noch direkter:

      Dieser Rönsch (und jene, die ihn bei anonymousnews schreiben und gegen Elsässer hetzen lassen) sind Lügner, die für den Verfassungsschutz oder einen Geheimdienst arbeiten, um Elsässer zu erledigen.

      Oder Elsässer ist ein Lügner und arbeitet für den Verfassungsschutz.

      Entweder so oder so.

      Ich bin der Meinung, dass Elsässer die Wahrheit sagt.

      Verstehen Sie jetzt, weshalb es keinerlei "Einigung" oder "Verständigung" oder eine "Bündelung der Energie im Kampf gegen das Establishment" geben kann und geben darf ?

      Verstehen Sie, dass Rönsch zum Establishment gehört und alles dafür tut – lügen, hetzen, diffamieren, Rufmord betreiben – um den echten Kämpfer gegen das Establishment namens Elsässer zu vernichten ?

      Ich hoffe, dass Sie diese klaren Worte verstehen und einordnen können.

  10. Bravo Compact am

    Ich denke, der Angriff wurde von euch überzeugend und erfolgreich abgewehrt!
    Compact hat seine Sache gut gemacht. Euer bestes Mittel ist die Wahrheit und die soll ja auf den Tisch kommen. Mich habt ihr überzeugt. Das kann ich von den Lügenmedien nicht behaupten. Bleibt auf eurem Weg der Wahrheit und der ehrlichen Information, denn Deutschland ist in großer Gefahr!

  11. also ich kenne tatsächlich jemand der sich dort so ein teil gekauft hat. so eine pistole und ja sie wurde ausgeliefert… sauteuer das teil

  12. GAUCK-NACHFOLGE: WARUM NICHT MAL EIN PREUSSE

    http://de.news-front.info/2016/10/15/gauck-nachfolge-warum-nicht-mal-ein-preuse/

  13. Muslim als Bundespräsident: Gaucks Vermutung löst Debatte aus

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161015312956634-muslim-bundespraesident-gauck-debatte/

  14. Rainer Grieser am

    Jürgen Elsässer,

    Ihr Kommentar ist sehr gut, für mich aber neu, daß Rönsch dies über Anonymousnews.ru verbreiten kann.

    Denn gerade die russischen Plattformen sehe ich als wenigerfeindselig- zersetzend an ( natürlich beherrscht auch Putin dieses Instrumentarium virtuos ! ), aber wohl kaum gegen Compact.

    Wie dem auch sei, ich gehe davon aus, daß Sie mit Compact bei Ihrer Linie bleibe, denen eine Heimat zu geben, welche das diktatorische Gebaren der " IM erika kasner-merkel " gründlich satt haben und bei Compact ihre Meinung schreiben, bzw bloggen dürfen.

    In Treue fest und Grüße
    aus dem multikulturellen Heidelberg

    Rainer Grieser

  15. Und dann fällt mir noch ein, ob mit oder ohne kleinen Waffenschein, das Führen von Waffen die Geschosse verschießen ist verboten. Weder Luftgewehr noch Spielzeugpistole dürfen geführt werden.

    • Das Waffengesetz in der BRD ist sehr darum bemüht die Selbstverteidigung so gut es geht zu verhindern. Ob Einhandmesser oder was auch immer sind nicht erlaubt, obwohl die Bedrohung oder gar die Verletzung anderer Personen bereits im Strafrecht geregelt ist.
      Wer vor hat eine Straftat zu begehen setzt sich über den Paragraphen 42a ohnehin hinweg.

      • Valentino Cordes am

        Diese Pseudo-Regierung ist nicht nur überaus korrupt, sondern auch hochkriminell. Auch wenn sie ihre Befehle vom "Großen Bruder" (Atlantikbrücke) erhalten. Und wärend die Leitmedien und die meisten Regionalblätter uns weiterhin für dumm verkaufen, starten im Zweistundentakt Flugzeuge, vollbeladen mit ausgebildeten Kämpfern aus sogenannten Krisengebieten (ich schreibe deshalb _sogenannt_ , weil inzwischen der ganze Planet zu einem Krisengebiet geworden ist) , die schwer bewaffnet gegen die einheimische Bevölkerung vorgehen soll. Wer soetwas nur Hochverrat nennt, hat die ganze Tragweite dieses Verbrechens nicht wirklich verstanden.

  16. Auf soetwas darf man doch gar nicht herreinfallen. Ich selber besitze Schreckschusswaffen und habe auch den kleinen Waffenschein der mich zum führen einer Schreckschusswaffe berechtigt, bezweifle aber sehr die Tauglichkeit zur Selbstverteidigung.
    Ich glaube nicht, dass es mir im Ernstfall möglich wäre die Waffe schnell genug zu ziehen, sie muss ja verdeckt getragen werden, und es bedarf auch einer gewissen skrupellosigkeit die Waffe ins Gesicht eines Menschen abzufeuern. Waffen die, wenn auch Hartgummikugeln, Geschosse mit 130 Joule abfeuern auf Menschen zu schießen ist schon nun ja. Gut, wenn es um Leben und Tod geht …
    Aber man wird eher damit gefasst, als dass sie zur rechten Zeit zur Hand wäre.

  17. Inge Vogelfänger am

    Ich habe sowas mitbekommen, aber dem Ganzen keine weitere Beachtung geschenkt. Weil – mir war klar, dass ein Keil zwischen Leser und Compact getrieben werden soll. Wer darauf reingefallen ist, sollte sich schleunigst entschuldigen und sein Abo erneuern.

  18. Valentino Cordes am

    Und dieser eingeforderte ("Alternativlose" – an wem erinnert mich das wohl?) friedliche Widerstand besteht im Wesentlichen in der Aufforderung, Hunderttausende Bürger (besser noch Millionen) sollen auf die Straßen gehen, um energisch (aber friedlich) gegen Merkel und Mittäter protestieren. Kürzlich hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, mit in meiner Region einen Vortrag einer ehemaligen DDR-Bürgerrechtlerin anzuhören. Und diese Frau blies in dasselbe Horn und meinte gar, die Situation von damals mit der heutigen 1:1 übertragen zu können. Was damals so einfach gelang, wird nun wieder gelingen und die [Marionetten der – von mir anmerkend eingeschoben] heutigen Machthaber werden von Plakaten der Marke "Wir sind das Volk! Merkel muss weg!" sich sicher beeindrucken lassen und freiwillig das Zepter aus der Hand geben. Dabei wird völlig verkannt, dass diese seit Ende der 80-ger Jahre erfolgte Entwicklung, die zur "Wiedervereinigung" führte, von der Elite im Hintergrund genauso geplant und gewollt war und daher keine Panzer auffuhren. Die Rolle Gorbatschows an dieser Stelle genau zu erörtern würde jetzt hunterte Seiten ausfüllen und das nostalgische auf Wunschdenken basierende Bild vieler Leute (auch die Betreiber des Compact-Magazins) brutal zerstören. Und hier habe ich eben das angemessene Stichwort zu nachfolgenden Ereignissen geliefert: Diese von Herrn Elsässer und anderen Vertretern diverser Friedensinitiativen eingeforderten Massendemonstrationen werden von den Feinden der Demokratie brutal und kompromisslos niedergeschlagen werden. Denn genau in diesem Scenario ist man dort gut vorbereitet. Einheimische Polizisten werden dann zum großen Teil (insofern überhaupt noch handlungsfähig) durch ausländische ersetzt, insbesondere von paramilitärischen EUROGENDFOR-System-Milizen. Zeitgleich dazu, oder dem vorausgehend – je nach sich entwickelnder Situation – werden militante und bewaffnete Asylforderer – mit der Antifa im Schlepptau die protestierenden Massen aufmischen. So wird es passieren, so wurde es geplant.

    • Valentino Cordes am

      Korrektor: Denn genau _auf dieses Szenario_ ist man dort gut vorbereitet. Kleinere sich eingeschlichenen Stilfehler dürfen so stehen bleiben und symbolisieren menschliche Fehlbarkeit.

  19. Dass es sich bei “Migrantenschreck“ offensichtlich um einen Honigtopf handelt, lässt sich auch daran erkennen, dass als Zahlungsart nur eine normale SEPA-Überweisung akzepiert wird, anstatt dass man auf Bitcoins ausweicht. Die Käuferdaten kann “Migrantenschreck“ dann an die Staatsanwaltschaft weiterleiten und durch die Überweisung ist auch der Beweis für das strafbare Verhalten der Käufer erbracht.

    • Die Art der Bezahlung ist doch einerlei. Es muss ja wohl auch eine Lieferadresse angegeben werden, oder?

  20. Ein Besorgter am

    Diese Seite kam mir gleich dubios vor .Es könnte auch sein,das man auf diese Weise Mail Adressen von Interessenten sammelt und so am Tag X dieselbigen überprüfen ,etc kann.

  21. Michael Grunzel am

    Habe ich das richtig verstanden? Der Betreiber der Hohlwelt-Seite "anonymousnews" und der Spielzeugpistolenbetrüger sind ein und dieselbe Person? Das würde gut passen!

  22. DerSchnitter_Maxx am

    Alles was uns nicht tötet … macht uns nur stärker – Nicht klein beigeben, unterkriegen lassen, geschweige aufgeben !!!

    "Kraft kommt nicht von körperlichen Fähigkeiten, sie entspringt einem unbeugsamen Willen."(Mahatma Ghandi)

    "Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat."( Bruce Lee)

    "In Gewissenssachen hört die Gültigkeit des Gesetzes der Mehrheit auf." (Mahatma Gandhi)

    "Das einzige, was niemand glauben will, ist die Wahrheit. Es ist ein altes Sprichwort, dass der bestimmt gehängt wird, der zu viel die Wahrheit sagt." (Georg Bernhard Shaw)

    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!" (Laotse)

    "Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer, weil einem so viele entgegen kommen."
    (Henry Ford)

    "Unser Leben endet an dem Tag, an dem wir über Dinge schweigen, die wichtig sind."(Martin Luther King)

    "Nimmt man die Chance aus der Krise – wird sie zur Gefahr. Nimmt man die Angst aus der Krise – wird sie zur Chance."(Chinesische Weisheit)

    "Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!"(Edmund Burke)

    "Das Leben verändert sich nicht zum Besseren, solange man nicht begreift,
    dass es nicht die Intelligenten sind, die uns fehlen, sondern die Mutigen."(Françoise Giraud)

    "Suchst du die politische Wahrheit, findest du sie bei der verbotenen Wahrheit." (Tellius, Rom 50 v.Chr)

    "Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst."
    (Voltaire)

    "In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."(Kurt Tucholsky)

    "Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemanden überholt werden."(Marlon Brando)

    "Du weißt nie, welche Resultate Deine Aktionen erzielen, aber wenn Du nichts tust erzielst Du auch keine Resultate…" (Mahatma Ghandi)

    "In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst."(Augustinus)

    "So sind bestimmt des Menschen Lose: Nur höchstem Mut wird höchster Preis,
    am Abgrund blüht die Alpenrose und hart beim Tod das Edelweiß."
    (von der FB-Seite "Synkretismus")

    „Das Problem mit der Welt ist, dass die intelligenten Menschen ständig zweifeln,
    während die Dummen voller Zuversicht sind." (Charles Bukowski)

    "Wenn Dir jemand Unrecht tut, ist das sein Karma. Deine Reaktion darauf ist Deines…"
    (Überliefert von Michael Pickl)

    "Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen,Dummheit ist zu glauben, genug zu wissen." (Konfuzius)

    "Ich habe so viel aus meinen Fehlern gelernt. Ich denke, ich sollte noch ein paar mehr machen…" (unbekannt)

    "In Zeiten der Instabilität genügt schon ein Gedanke und es kommt zum Wechsel eines ganzen Systems." (Prof.Dr Herbert Klima)

    "Sie mögen uns vielleicht unser Leben nehmen – doch unsere innere Freiheit können sie uns niemals nehmen !" (Braveheart)

    "Sei weder zu hart noch zu weich. Bist Du zu hart, wirst Du zerbrechen, bist Du zu weich, wirst Du zertrampelt.“ (unbekannt)

    "Was keiner wagt, das sollt ihr wagen, was keiner sagt, das sagt heraus, was keiner denkt, das wagt zu denken, was keiner anfängt, das führt aus." (Goethe)

    "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."
    (Mahatma Gandhi)

    "Vielleicht gibt es schönere Zeiten, aber diese ist unsere." (Jean-Paul Satre)

    In diesem Sinne … Widerstand auf jeder Ebene !!!

    • Peter Möller am

      Schöne Sammlung von Zitaten die alle voll zutreffen. Ich hatte auch erst Bedenken, Abo , Mitgliedschaft AFD usw. . aber die bedenken sind ausgeräumt denn man bewegt sich auf dem Boden des GG . Deshalb volle Zustimmung Widerstand!

      • heidi heidegger am

        bahnsteigkarte zu lösen nicht zu vergessen, wenn Lenin und hier eigentlich vor allem Trotzki im panzerzug daherdampfen. hah!

  23. Volker Spielmann am

    Der O’Brien-Faktor dürfte im deutschen Rumpfstaat sehr hoch sein

    Im Schelmenroman Anno 1984 läßt der satirische Schuft Georg Odergut seinen Helden von einem gewissen O’Brien das Büchlein über die Theorie und Praxis des hierarchischen Kollektivismus zustecken, weshalb der Held glaubt, daß besagter O’Brien im Widerstand wäre und daher recht verdattert ist, als er von eben jenem O’Brien im Liebesministerium mitgeteilt bekommt, daß die Partei höchstselbst das subversive Büchlein gegen ihre Herrschaft schreiben ließ. Und in der Tat ist es für eine Regierung höchst vorteilhaft, dem Volk das Vorhandensein eines Scheinwiderstandes vorzugaukeln, um alle fangen zu können, die versuchen mit diesem in Verbindung zu treten. Das Vorgehen des hiesigen Parteienschutzes scheint gänzlich diesem Muster zu entsprechen: Sowohl die Autobahnepigonen als auch die marxistischen Eiferer im Untergrund werden nämlich vom Parteienschutz mit Waffen und Geldern über sogenannte Vertrauensspitzel versorgt, die deren Handlungen in hohem Maße zu lenken und zu steuern scheinen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Deutscher nach RuStAG 1913 am

      Mein lieber Valentino Cordes,

      ich bin zu 100% deiner Meinung was die verhältnisse hier im "Vereinigten Wirtschaftsgebiet" angeht. Auch Mindcontrol,HAARP und Chemtrails sind nichts neues. Erstaunlich das ein DR.! so unwissend ist wie viele andere hier auch. Dann sollte COMPACT mal ne Extraausgabe drucken über Mindcontrol, HAARP und Chemtrails. Dann würde man sehen in wie weit "Mut zur Wahrheit" geht.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel