War die DDR bankrott?: SED-Chefplaner Wenzel im Gespräch

0
Götterdämmerung im Politbüro: Als im Herbst 1989 die Bürger in Leipzig und anderswo zu Zehntausenden auf die Straße gingen, brach im Zentralkomitee Panik aus. Dabei waren die wirtschaftlichen Daten des ostdeutschen Teilstaates noch relativ stabil. _ Siegfried Wenzel im Gespräch mit Jürgen Elsässer War die DDR, wie so oft behauptet wird, Ende 1989 bankrott? Auf den ersten Blick war unsere Lage gar nicht gut. Doch dieser erste Blick beruhte auf unvollständigen Zahlen. In der «Analyse


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel