Islam, Vatikan, Eliten, Achtundsechziger: Die Kinderschänderskandale werden verschiedensten Tätergruppen zugeordnet. Doch das Biotop, das sie nährt, ist immer dasselbe. _ von Karel Meissner Ein schockierender Text über den Missbrauch einer Vierjährigen erschien im Zentralorgan der Achtundsechziger, dem Kursbuch aus dem renommierten Suhrkamp-Verlag, herausgegeben vom Edelliteraten Hans Magnus Enzensberger. In Nummer 17 (1969) ist zu lesen: «Sie strahlt und streichelt ein paar Minuten lang mit Kommentaren wie Streicheln! Guck mal Penis. Groß! Ma ssumachen! Mach ma
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.