Utes Morgenmagazin, 6.11.: Linker Mob sagt Baugewerbe den Kampf an

21

Berlin. Der Tag des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls rückt näher. In der Hauptstadt steht die Einheitswippe für 18,5 Millionen Euro. Nicht.

Ein bissiger Kommentar in der Bild vom Montag trifft die Lage der Nation ganz gut: „Hätten diese Bürokraten den Auftrag gehabt, die Berliner Mauer abzureißen – sie stünde noch heute! Wahrscheinlich, weil der DDR-Beton inzwischen von geschützten Knoblauchkröten und Mehlschwalben bewohnt wäre.“ Der Sockel steht. Die Fledermäuse fühlen sich wohl. Was will der Deutsche mehr?

Der linke Mob fühlt sich derweil auch in Rodewisch im Vogtland und im sorbischen Bautzen wohl. Im kleinen vogtländischen Städtchen brannten in der Nacht auf Dienstag ein Bagger, zwei Zugmaschinen und ein Transporter aus. Bei weiteren Fahrzeugen wurden Brandsätze entdeckt, die nicht zündeten. Die öffentliche Tankstelle des Baubetriebes VSTR AG blieb Gott sei Dank verschont. Die Firma ist unter anderem mit Hentschke-Bau an der Errichtung der neuen Justizvollzugsanstalt beteiligt. Bei Hentschke in Bautzen brannten fast zeitgleich ein Sattelzug und ein Bagger. Das Landeskriminalamt (LKA) geht von linksextremistischen Motiven aus. Wer hätte das gedacht?

Gibt es demnächst Konzerte in E-Moll von Steinmeier, Seehofer und Maas auf der Blockparteien-Flöte? Merkel zittert den sterbenden Schwan? Der Krieg beginnt, und die Verantwortlichen schauen weg. Nach der Auto-Industrie wird dem Baugewerbe der Kampf angesagt. Bald hausen wieder zehn Personen in einer maroden Vier-Zimmer-Wohnung. Hatten wir schon. Geliefert wie bestellt.

Aber alles gut. Noch wird neu gebaut. Nicht für die Besteller. Unterdessen warnt die Blockflöten-Regierung vor sogenannten Bürgerwehren. Der Übergang von denen wäre fließend zum eigenmächtigen Eintreten für Sicherheit und Ordnung abseits des staatlichen Gewaltmonopols. Klar, wenn die Staatsmacht vom Volk und den Gesetzen abdriftet.

Bei uns lesen Sie Fakten und Analysen, die Sie bei den Mainstream-Medien nicht finden. Um keine Ausgabe mehr zu verpassen, am besten ein Abo holen. (Für mehr Infos Klick auf den Link)!

Der hölzerne Adler am Dorfgemeinschaftshaus in Oberharz, Ortsteil Tautenstein, driftet seinem Ende zu. Seit Juli prangte das stolze Federvieh erst am Giebel des Ende der 1930er Jahre erbauten Hauses. Das Dorf galt 1936 als Vorzeigedorf im Dritten Reich. Schlechte Zeiten für den einst stolzen Adler. Windräder und Politik lassen ihn aussterben. Wer den hölzernen Greif in Auftrag gegeben hat, will plötzlich niemand mehr wissen. Ein Holzkünstler mit russischen Wurzeln hat ihn erschaffen. Aha! Putin war’s! Deutschland hat fertig.




Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar
    Gesslers Hut am

    Srry Compakt, aber mich mitten im Schreibfluß "deaktivieren" find ich doof.

    Noch für @Mao (Soki) den Laienrichter (Feldpaket):

    Na wenn das so ist, dann lieferst du hier wohlmöglich Tips und Tricks für Laienvergewaltiger!?

    Hättest du richtig gelesen ("JEIN"), hättest du den Strohmann "Eventualvorsatz" bei mir gerade nicht ausgebuddelt. Mir ging es eher um deine wirre These, dass notdürftiges (zufälliges) Überleben ein in sich schlüssigen Unschuldsbeweis liefert. Das ist nämlich noch weitaus größerer bullshit als hätte, wollte, könnte "eventuell". Deine These bildlich: Die Verwendung einer Lochfliegenklatsche schließ eine Anklage wegen Fliegenmordversuch grundsätzlich aus.

    Aber keine Sorge mein Lieber und kein Grund zum streiten. Die Richter*innen werden schon Recht sprechen, ich bin da recht zuversichtlich.

    Gar nicht so lange her, da wurde eine "Paket" bei Minusgraden im Hinterhof abgelegt. Vor Gericht grienten sich die Paketboten einen. Weißt du zufällig noch welche deiner schlitzohrigen Schüler am Urteilstag Dienst hatten?

    • Avatar

      Mein Statement zum EVENTUALVORSATZ sollte nur eine Variante der möglichen und mittlerweile für viele Bürger nicht mehr nachvollziehbaren, fragwürdigen Rechtssprechung in diesem Land darstellen, nicht mehr und nicht weniger. Weitere kluge Ausführungen dazu überlasse ich gern den selbsternannten Forumsjuristen.

      • Avatar

        Jo mei,wer sollte sie sonst ernennen? Nichtjuristen doch wohl nicht. S.war nur verblüfft,weil die Kenntnis dieses Begriffs vom nicht juristisch geschulten Normalo nicht erwartet werden kann,keine Kritik,kein Angriff beabsichtigt. Die Richter in diesem Land fallen nicht vom Himmel,sondern gehen aus dessen Bevölkerung hervor, ein gewisser Linksdrall folgt da zwangsläufig. Wird aber überzeichnet,die Richter sind ans Gesetz gebunden,zum Glück.Wäre willkürliche,freihändige Entscheidung genehmer?

    • Avatar

      Gesslerich,wenn du Dinge aus DEINEM Fundus in MEINE Theorie einbaust, ists kein Wunder,daß sie dir "wirr" vorkommt. ( "Laienvergewaltiger" macht nur Sinn,wenn es auch "Profivergewaltiger" gibt, was Ich bezweifle.) Noch mal in einfacher Sprache: Für Mordversuch sind 6 Jahre üblich,für beonders schwere Vergewaltigung mehralo wozu? Addiert wird hier nicht.

      • Avatar
        Gesslers Hut am

        Aus welchem Mao-Handbuch du dir die 6 Jahre geschnitzt hast klären wir dann, wenn’s mal wieder thematisch zum Artikel passt (ja ich gestehe, mein Fehler!). Sonst gibbet noch die Höchsstrafe wegen Kommentarmißbrauch.

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Überall in Deutschen Städten rufen sie Klimanotstände aus in Dresden haben einige Irre den Nazinotstand ausgerufen,in Wirklichkeit haben wir aber einen Asylnotstand und in einigen Städten wie Leipzig den Antifanotstand den dieses Gesocks in der Regierung aber selbst aufgebaut hat durch die Millionen im Krampf gegen Räääächts.

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    tia, gerade rief ich eine 90-jährige Glaubensschwester von mir an (hat Geburtstag..) und sie erzählte, dass unsere Kirche in ihrem 40tsd.EinwohnerKaff bei Stuttgart nun abgeschlossen wird nach Einlass vom Unter-Diakon, weil alle Händys kürzlich aus der Gaderobe gestohlen wurden..zieh dir das mal rein..uff! – wer macht sowas, häh?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ey! um halb sieben morgends schon druff? oder bist Du *on a bender* =3-Tage-Besäufnis, wie der Franzose räppt, hihi

  4. Avatar

    Wo bleiben die Statements auf der Bundespressekonferenz zu den Hetzjagden auf ostdeutsche Bauunternehmen, deren Arbeitnehmer, Immobilienmitarbeiter, blindwütige Zerstörungen von Sachanlagen usw.?
    Wo sind die Journalisten, die hierzu die Fragen stellen?

    Wer soll bei diesen Sabotageakten noch den benötigten Wohnraum schaffen, die Ladestationen für die E-Autos ?

    • Avatar
      Paul der Echte am

      Es gibt keine deutschen Journalisten
      Das ist nur Abschaum der Gesellschaft eben
      linkes Gesindel

      • Avatar

        Hast du schon mal gelesen, welche Arbeitsverträge die Springer-"Journalisten" haben? Da lecken sich alle Krüppelköpfe die Finger nach. Das ist ein Rundum-Sorglos-Leben-Paket. So macht man das wenn man Stiefellecker haben will. Geschrieben stand das schon vor mehr als 100 Jahren. Aber das glaubt ja niemand. "Verschwörungstheorie"….

  5. Avatar
    heidi heidegger am

    Seihet unbesorgt: heidi wird gleich einen pentecostalen/pfingstlerischen christ. countryrocksong anstimmen und dazu noch die Brut wegbeten und Forumsglaubenskongregationalist Soki wird sicher auch mithelfen, diese Pest auszutreibäään!, hihi

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Na warte ab wenn die Antifa erst mal deinen Ziegenstall abfackelt,dann stehst du im Regen.hihi

      • Avatar
        heidi heidegger am

        nää..DU! denn ich schlaf‘ im Kofferraum oder aufm Rücksitz meines, bass uff: Mercedes-Benz /8 –
        Weiter zu Diesel – Das untere Ende der Leistungsskala bildete der beliebte 200 D mit dem … Weitere Dieselmodelle sind der 220 D mit einer OM-615-Variante mit LenkradautomaticHebel und dingens und Bj. 1973, hihi -m e i n e r!!, ätsch!

        Neinein, Dein Fell darf nicht dreckich werdäään, meine kleine Tibetantilope *kicher*..darfste also im FussRaum bis zum Frühling dösen..*gacker*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        vielleicht. Aber wenn, dann mit dem heidi-Hintern zur Stallwand wohl. *schnatter*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Überhaupts: ditt Tiffi zieh ich (noch) an den Stumpään raus aus der Einliegerwohnung von seim Schwiegervatta! LOL

        hihi, heidi-Fän @ANNA rief ja beim Kalli an in Minute 0:58..hab ich zuu spät geschnallt..*kicher*

        [ Kopfnuss Kalli – Seelsorge & DaT #4 ] /watch?v=qwyDNMps3ms

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel