Utes Morgenmagazin, 22.09.: Ratiopharm gegen Naziwahn

16

Berlin. Im Bezirk Schöneberg wurde in einer U-Bahn-Anlage der Hochbahnstrecke zwischen Nollendorfplatz und Wittenbergplatz gestern Abend gegen 23.15 Uhr ein 36 jähriger Mann geborgen. Der vermutliche Sprayer war zwischen der Wand der Gleisanlage und der Stromversorgungsschiene eingeklemmt und nicht ansprechbar. Ein nicht fertiggestelltes Graffiti und mehrere Utensilien der Szene lassen auf den illegalen Künstler schliessen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Verwirrend. Hochbahn fährt U-Bahn. Berlin halt.

In Dresden ist es scheinbar auch ganz schlimm. Laut Antrag der Linken, der SPD und fraktionslosen Räten soll Ende Oktober der Nazi-Notstand ausgerufen werden! Hmm. Naja. Ich kenne ja keinen davon, aber es ist mir bisher nicht aufgefallen. Die Linken sind meist von Natur aus laut und die SPD hockt unterm Küchentisch vom Dusslig ähm Dulig. Die Ahnungs- und Fraktionslosen kenn ich auch nicht. Aber alle brauchen Rat! Den Stadtrat! Wenn dieser in der Mehrheit feststellt, dass menschenfeindliche und rechtsextremistische Einstellungen und Taten in Dresden immer stärker offen zutage treten, würde der Kampf dagegen zum Schwerpunkt erklärt werden. Ende des Monats wird zur Vorlage abgestimmt. Da gibt’s bestimmt was von Ratiopharm!

Aus der anderen Ecke der sächsischen Landeshauptstadt wehen Transparente aus einem besetzten Haus in der Tannenstrasse in der Dresdner Neustadt. ‚Unsere Träume brauchen Räume‘ steht drauf. Die Besetzer fordern unter anderem die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum und Akzeptanz für Freiräume mit Förderung durch die Stadt. Hmm. Mit Arbeit kann man Geld für die Miete von Wohnungen verdienen. Mach ich auch so. Funktioniert schon seit Jahren! Nebenwirkungen wie zum Beispiel zeitiges Aufstehen muss man in Kauf nehmen wollen.

Der Steigerwald ist Stück weg von der Dresdner Tannenstrasse. Der Wald befindet sich im Süden der Stadt Erfurt in Thüringen. Letzte Nacht kontrollierte die Polizei dort auf dem Indianer-Spielplatz eine grössere Gruppe Jugendlicher und Minderjähriger. Auf dem Platz sah es aus wie im Tipi von Winnetou, sodass die an- bis betrunkenen Jung-Indianer das Schlachtfeld unter Aufsicht der bösen weißen Friedensrichter im blauen Licht der Streifenwagen aufräumen mussten. Die Personalien der halbfertigen Kämpfer wurden aufgenommen. Die Minderjährigen im Anschluss von ihren Eltern. Die Taxifahrt im blau-weissen Party-Bus soll nicht billig sein. Egal. Mir zumindest.

JETZT ZUGREIFEN – nur noch wenige Pakete übrig: COMPACT macht Ihnen mit der Chronik der Merkel-Ära ein unschlagbares Angebot: Neun Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit neun unserer geilsten Titelbilder – Merkel mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen über 600 Seiten, für unschlagbare 9.95 Euro (statt 44,55 Euro).
Unsere Merkel-Chronik liefert die Beweise: Diese Kanzlerin ist der Untergang Deutschlands. Sie kennt kein Bedauern. Fazit: Sie muss zurücktreten. Sie muss vor Gericht. Sichern Sie sich jetzt unser Merkel-Paket – eine einzige Anklageschrift. Hier bestellen – nur solange der Vorrat reicht!

 

Über den Autor

Avatar

16 Kommentare

  1. Avatar

    Eine der absulut überflüssigsten Erfindungen der Menschheit ist die Sprühdose! Ich ärgere mich immernoch darüber daß uns so um 1980 herum versprochen wurde, daß Sprühflaschen aus Umweltschutzgründen verboten werden! Was iat passiert? Viele Produkte, wie Parfüm, Putzmittel, etc. kannst du in normalen Flaschenverpackungen garnichtmehr kaufen!!! Bei jedem Sprühnippel seh ich rot! Die sollen endlich ihr altes Versprechen einlösen und die Dinger verbieten!
    Dann würde auch nicht mehr die Gegend durch selbsternannte Künstler, tatsächlich Schmierfinken, verschanduliert! Wenn die mit Eimer und Pinsel losziehen müßten, können sie es auch sein lassen und an viele Stellen kämen die garnicht heran, da würde der Farbeimer oder der Pinsel runterfallen! Wenn man bedenkt, was die Entfernung der Schmierereien alles schon gekostet hat, sollte man Sprühdosen sofort und über Nacht vorwarnungslos verbieten! Die Konstruktionsunterlagen und Werkzeuge dafür verbrennen, restlos!
    Der Mist muß weg!

  2. Avatar

    Tabletten", "Flieger-Marzipan" oder "Hermann-Göring-Pillen"..egal..anbieten-abgeben! Kamerad Maxx, sei keine K-"Schwein", heast?! LOL

    Die Heidi kennt sich aus, schon mal Erfahrung mit Phenyl- 2 methylisopropylamin gemacht, Heidi?

    LG

    • Avatar
      heidi heidegger am

      erstmal danke+ Grüßle, also a l l e Amfetamine kenne ich nun auch nicht. Bin doch kein Versuchskarnickel, hihi.

      *weghoppel* 🙂

  3. Avatar

    Wie sagt doch das Sprichwort: "Der Schlaue lebt vom Dummen und der Dumme von der Arbeit". Klar kann (und muß) man als Besitzloser mit Arbeit Geld verdienen um Miete zu zahlen. Man ist dann in der wunderbaren Lage,gleich doppelt ausgebeutet zu werden Als Lohnsklave ,und als Mieter darf man dann ein Drittel des Arbeitsertrages gleich an den Vermietergauner weiterreichen. Das ist aber nicht so schlimm,verglichen mit 1,5 Grad Erderwärmung seit Beginn der Industriellen Revolution vor 190 Jahren.

  4. Avatar

    "Ein nicht fertiggestelltes Graffiti und mehrere Utensilien der Szene lassen auf den illegalen Künstler schliessen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Verwirrend. Hochbahn fährt U-Bahn. Berlin halt."

    Eine 36- jährige linke Zecke und Zangengeburt, hat hier offenkundig und richtigerweise die Gesetze der Physik kennengefühlt!

    Und wer bezahlt die Behandlung für diesen linken Irren, richtig natürlich die Allgemeinheit!!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Illegaler Künstler ,ich höre immer entweder Aktivist oder Künstler es sind in Wirklichkeit Linksextremistiche Schmierfinken,die würde ich den Scheiß mit der Zahnbürste abschruppen lassen das wäre dann die erste nützliche Arbeit in ihren Verpfuschten Leben.

  5. Avatar
    Ich bin kein Nazi! So glaubt mir doch. am

    Erinnert ein wenig ans Mittelalter. Jede Hexe beteuerte ihre Unschuld. So weit ich weiß mit mäßigem Erfolg.

    Viel Glück!

  6. Avatar

    @ UTE

    Es ist doch umgedreht: U-Bahn fährt Hochbahn
    und ein verwirrter, brotloser Künstler mittendrin.
    Der wollte bestimmt ein Zeichen gegen Rechts
    oder die Klimasünde setzen.
    Dummheit, die sich schlau gebärdet,
    wurde oft schon zum Verhängnis.

    • Avatar

      @Andor

      Na klar, es ist doch daß linke Viehzeug was hier nach der Feststellung handelt, Narrenhände beschmieren Tisch und Wende!

      Linksgrün stinkender Dünnschiß eben!

      Noch Fragen?

  7. Avatar
    heidi heidegger am

    Liebe Ute, zum letzten/vierten Teil Deiner Beobachtungen sage ich: es waren Anfänger-Sadomasochisten/Pogoanarchisten evtl. – ja zwecks wegen Marterpfahl und so..hihi.

    und: Der Sonnentanz ist eine Zeremonie verschiedener Indianerstämme der amerikanischen Dingens… Ausgehend von vor allem der Modern-Primitive-Bewegung in der BRD wurde das Sonnentanz-Ritual später unter der heidi weiterentwickelt: gefesselt und an den gepiercten Brustwarzen hochgezogen an einem Lasso usw. – ja wie im Film: "Der Mann den sie Fferd nannten"..*kicher*

  8. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Wenn den Linken Dresden zu rechts ist, sollen sie halt wegziehen – zwingt sie keiner dazu dort zu bleiben!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      SexFerkel watte biss. Ich sehe ein komplettes Gemächt und so nen 50er jahre SpitzTütenBikini-Oberteil, tsstss..Sauerei! mach weiter-zeige mehr-hör bloss nich uff, Maxx! LOL

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Muss mir erstma bissel "Panzerschokolade" … aus Restbeständen … einpfeifen …

        Fortsetzung folgt in 88 Min. … (⊙▃⊙) (◣_◢)ノ (◣_◢)ノ (◣_◢)ノ

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "Panzerschokolade", "Stuka-Tabletten", "Flieger-Marzipan" oder "Hermann-Göring-Pillen"..egal..anbieten-abgeben! Kamerad Maxx, sei keine K-"Schwein", heast?! LOL

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel