Trump: “Wir bauen das korrupte System jetzt ab“ – Das CBS-Interview in deutscher Sprache

66

Lobbyisten im Übergangsteam, gesteuerte Anti-Trump-Proteste, mögliche Strafverfolgung gegen Hillary Clinton – wir haben das Wichtigste aus Donald Trumps einstündigem CBS-Interview für sie übersetzt.

Am Freitag hatte sich CBS-Reporterin Lesley Stahl mit dem frisch gewählten Präsidenten und dessen Familie in seinem New Yorker Penthouse zusammengesetzt. In der Nacht auf Montag wurde das Gespräch ausgestrahlt. Wir liefern Ihnen Trumps wichtigste Aussagen im übersetzten Originalton.

Über Lobbyisten im Übergangsteam

Andere Leute gibt es [in Washington] nicht. (…) Alles, alles da drüben – es gibt niemanden – es gibt nur Leute die für – das ist das Problem mit dem System. Jetzt werden wir das aufräumen. Wir werden Einschränkungen für Gelder aus dem Ausland haben, wir werden die Amtszeiten beschränken, was vielen Leuten überhaupt nicht passt, aber wir werden die Amtszeiten beschränken. Wir tun eine Menge, um das System aufzuräumen. (…) [Diese Lobbyisten] kennen das jetzige System aber wir werden es langsam abbauen. Man muss es ausmustern.“

Über die Anti-Trump-Proteste

Nun, ich denke in manchen Fällen gibt es professionelle Demonstranten. Und wir hatten – wenn Sie sich Wikileaks anschauen [wird unterbrochen]. Ich würde Ihnen sagen, dass sie keine Angst haben müssen, absolut. (…) Habt keine Angst. Wir werden unser Land zurückbringen. Aber ihr müsst ganz bestimmt keine Angst haben.

Über eine Strafverfolgung gegen Hillary Clinton

Ich werde darüber nachdenken. Ich denke, dass ich mich auf Arbeitsplätze konzentrieren möchte. Ich möchte mich auf die Gesundheitsvorsorge konzentrieren. Ich möchte mich auf die Grenze und Einwanderung konzentrieren und einen wirklich tollen Gesetzesentwurf für Einwanderung schaffen. (…) Sie hat ein paar schlimme Sachen gemacht, ein paar schlimme Sachen. (…) Ich will [den Clintons] nicht wehtun. Ich will ihnen nicht wehtun. Sie sind gute Leute. Ich will ihnen nicht wehtun. Beim nächsten Mal, wenn wir 60 Minutes zusammen machen, werde ich Ihnen eine sehr, sehr gute und endgültige Antwort geben.

Über die Mauer zu Mexiko

Die wird gebaut. Teils Zaun, teils Mauer. Darin bin ich wirklich richtig gut. Man nennt es Bauwesen.

Über Abschiebungen von illegalen Einwanderern

Wir werden die Menschen, die kriminell sind oder kriminelle Aufzeichnungen haben –  Gangmitglieder, Drogendealer – wir haben viele dieser Leute, wahrscheinlich zwei Millionen, es könnten sogar drei Millionen sein, die werden wir aus unserem Land schaffen oder einsperren. Aber wir werden sie aus unserem Land schaffen, denn sie sind illegal hier. Und nachdem die Grenze gesichert und alles normalisiert sein wird, treffen wir eine Entscheidung über [die straffrei gebliebenen Migranten ohne Papiere]. Das sind wunderbare Leute.

Über den Kampf gegen den IS

Ich bin nicht wie die Leute, die das jetzt im Augenblick machen und in Mosul kämpfen und die haben das vor vier Monaten angekündigt, bevor sie nach Mosul gekommen waren und jetzt sind alle – das ist ein zäher Kampf, weil, Nummer eins, die Leute von- die Anführer des IS sind abgehauen. Warum muss ich Ihnen erzählen [was meine Pläne sind]? (…) Ich werde gar nichts sagen. Ich will ihnen überhaupt nichts verraten. Ich will überhaupt niemandem irgendetwas verraten. (…)

Ich will den Job erledigen. (…) Ich will ehrlich mit Ihnen sein. Ich weiß wahrscheinlich mehr, als [die jetzigen Generäle], denn schauen Sie sich an, was die da gemacht haben. OK, schauen Sie sich das an. Sie haben die Aufgabe nicht erledigt. Nun, vielleicht liegt‘s an der Führung, vielleicht liegt’s an was anderem. Wer weiß? Alles, was ich Ihnen sagen kann, ist, dass wir den IS loswerden.

Über das Treffen mit Barack Obama

Wir haben gar nicht darüber gesprochen, was übereinander gesagt worden war. Ich habe furchtbare Sachen über ihn gesagt. Er hat furchtbare Sachen über mich gesagt. Darüber haben wir in keinster Weise geredet.

Über seine Wahl

Ich denke, das ist ein bestimmter Zeitpunkt, zu dem Politiker seit langer Zeit die Menschen im Stich gelassen haben. Sie haben sie an der Front der Arbeitsplätze im Stich gelassen. Sie haben sie an der Kriegsfront im Stich gelassen. Wissen Sie, wir kämpfen diesen Krieg seit 15 Jahren (…)

Wir haben sechs Billionen Dollar im Nahen Osten ausgegeben, sechs Billionen Dollar. Wir hätten unser Land zweimal wieder aufbauen können. Und schauen Sie sich unsere Straßen und unsere Brücken und unsere Tunnel und all die – und unsere Flughäfen sind veraltet. Ich denke das ist einfach eine Ablehnung dessen, was seit langer Zeit passiert ist.

Über das Präsidentengehalt

Ich glaube, ich muss gesetzlich einen Dollar annehmen, also nehme ich den einen Dollar pro Jahr. Aber das ist – ich weiß gar nicht wie viel- Wissen Sie, wie hoch das Gehalt ist?

CBS: 400.000 Dollar lassen Sie sich entgehen.

Trump: Nein, ich nehme das Gehalt nicht an. Ich nehme es nicht an.

Über möglichen Schaden an der Marke Trump durch den Wahlkampf

Wen interessiert’s? Wen interessiert’s? Das ist die erste Liga. Das ist- das ist unser Land. Unser Land geht bergab. Mich interessiert nicht, wie viele Betten in meinem Hotel belegt sind. Das sind Peanuts verglichen mit dem, was wir tun werden. Gesundheitsvorsorge, Menschen Besseres leisten. Es ist unfair, was den Menschen in unserem Land passiert und wir werden das ändern. So einfach ist das.

Quelle: http://www.cbsnews.com/news/60-minutes-donald-trump-family-melania-ivanka-lesley-stahl/

Über den Autor

COMPACT

66 Kommentare

  1. Avatar

    Trump könnte auch zum System gehören, es gibt seit Jahren Gerüchte, dass die FEMA Konzentrationslager baut und Särge bevorratet. Vielleicht ist die Wahl von Trump die nächste Phase, um aus den USA etwas anderes zu machen. Der nächste Schritt dürfte eine Art Pandemie sein, um einen landesweiten Notstand zu rechtfertigen.

  2. Avatar

    Gott schütze Donald Trump . . . denn er ist wie Kennedy . . . ER will Frieden . . . ! Doch DAS ist NICHT erwünscht von der US-Mafia ! ! !
    Dann kann der militärisch-industrielle Komplex ja kein Geld mehr verdienen . . . !
    DAS ist die größte Niederlage für die Clinton-Dynastie . . . !
    Und deswegen : Gott schütze den neuen Präsidenten Donald Trump !

    • Avatar
      heidi heidegger am

      nun, der MIK bereitete schon dem ollen Eisenklauer ärger. achach, die 50er: ein mann konnte mit (s)einem gehalt die familie ernähren, sex war schmutzig&verdorben und also hochinterssant. dann starb Stalin und der MIK wurde frech. ja so war’s. gell?

    • Avatar

      Liebe Karin, warum die Clinton -Dynastie, die hatten doch nie eigenes Geld. Wenn er wird wie Kennedy kann es sein, dass er seine Amtszeit nicht beendet so wie Kennedy! Lassen wir uns überraschen hoffentlich nur im possitiven

  3. Avatar
    frank hermes / großenehrich am

    n24: "trump holt sich rat bei kissinger"

    http://www.n-tv.de/politik/Trump-holt-sich-Rat-bei-Kissinger-article19118736.html

    wtfak?

    nachtigall, i hör dir trappsen..

    der "friedensengel" trifft sich mit hauptkriegstreiber und kriegsverbrecher erster kategorie.

    dazu die äußerungen über die clintons: "they are good people. i dont want to.. "..

    ist doch eher eine entscheidung zwischen bauchspeicheldrüsenkrebs oder speiseröhrenkrebs (beides im endstadium).. oder wie sieht das aus?

    mir wird schlecht, besonders bei der reizfigur kissinger, diese uralte kackleiche.. der ewige untote, der nicht krepieren will.. sry, aber für derartig üble verbrecher hege ich null sympathie und auch null respekt!

    mir wird schlecht..

  4. Avatar
    wolfgang eggert am

    rudi giuliani dürfte wohl aussenminister werden. ausgerechnet er.

    es ist hochspannend, was da so abläuft.

    wenn trump, stone und bannon ein kleeblatt sind, wenn sie eine einheit bilden, mit einem plan, dann glaube ich den langsam zu begreifen. dann werden die usa bald eine grundlegende revolution erleben, die das system explodieren lässt. dann gehen die demokraten und die republikaner harten zeiten entgegen.

  5. Avatar
    ANNA / SACHSEN am

    Herzlichen Glückwunsch Herr Trump!
    Und vergessen Sie nicht Donald, Sie leben gefährlich! Ein Umdenken der US-Politik, ein Neuanfang und eine Ausrichtung auf Kooperation statt Konfrontation sind noble Ziele. Aber was davon übrig bleibt und inwieweit die Strippenzieher der NWO und des militärisch-industriellen Komplexes den designierten
    Präsidenten gewähren lassen werden, bleibt abzuwarten. Amerika hatte das schon mehrere Male, die Absicht einer radikalen politischen Wende zum Besseren war für einige frühere US-Präsidenten auch ihr Todesurteil, die prominentesten Beispiele sind Abraham Lincoln und John F. Kennedy.
    Passen SIe gut auf sich auf!

    Ins Grübeln kommen müssen jetzt nun all jene, die ohne Unterlass alle politischen Strömungen, die
    nicht völlig deckungsgleich mit der Regierungslinie sind, als „populistisch“, „rechts“ oder „links“ brandmarken. Also, wenn die Amerikaner in einer freien und demokratischen Wahl mit einer dermaßen überzeugenden Mehrheit für Donald Trump stimmen und ihm im gleichen Atemzug einen Platz im Repräsentantenhaus und im Senat sichern – ist dann die Mehrheit der US-Bürger „populistisch“?
    Kommisch, ne?
    Und die die Wahlergebnisse zur dann „gut“ zu finden, wenn sie die bestehende Regierung bestätigen, ist ein gefährlicher und vor allem zutiefst demokratiefeindlicher Gedanke, egal ob er eine linke, eine rechte oder eine in der politischen Mitte beheimatete Regierung betrifft, du dämliche Mainstream – Presse!
    Die klare Mehrheit der amerikanischen Wähler hat sich vielmehr an einer politischen Kampfansage Donald
    Trumps orientiert, die Compact-Leser (mit deutscher Übersetzung) in einem kurzen Video sehen können, von dem unsere Medien – natürlich – nicht berichten. Und offen gestanden: Das Meiste von dem, was der künftige Präsidenthier vorträgt, hätte man bis vor wenigen Jahren noch eindeutig dem politisch linken Lager zugeschrieben.

    Bitte machen Sie sich Ihr eigenes Bild: https://www.gloria.tv/video/3HtmFGnXM1rM6VWAfHKrn2EuA

  6. Avatar
    wolfgang eggert am

    Der FOCUS von heute:
    Der künftige US-Präsident Donald Trump will abwanderungswilligen Regierungsmitgliedern einen zu schnellen Wechsel zu Lobby-Unternehmen verbieten. Hochrangige Vertreter seiner Administration müssten eine entsprechende Erklärung unterzeichnen, erklärte Trumps Sprecher Sean Spicer am Mittwochabend in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. So solle sichergestellt werden, dass sie nach ihrem Ausscheiden für fünf Jahre keine Lobbytätigkeiten aufnehmen könnten.
    Diese Regelung solle auch für Mitglieder seines Übergangsteams gelten. Diese sind damit beauftragt, neue Mitarbeiter für die künftige Regierung zu finden und die Übergabe der Amtsgeschäfte vorzubereiten. Zudem dürften weder Vertreter der Regierung noch des Übergangsteams derzeit auf Bundes- oder Staatenebene als Lobbyisten registriert sein, erklärte Spicer.

    Der FOCUS ist ein Systemblatt. Also hat er die Transparenzoffensive zu kritisieren.
    "Unklar blieb, wie das Verbot durchgesetzt werden soll." heisst daher der nächste Satz.
    Und "Die Einführung könnte die Übergabe der Regierungsgeschäfte weiter verzögern" ist der übernächste.

    Dreckspack eben

  7. Avatar
    Mark Mountsugar am

    Ich freue mich sehr über die Trumps als Nachfolger von Barracke Obanana.
    Mit Trump an der Spitze des "mächtigsten" Landes wird es einen breit angelegten Paradigmenwechsel geben, der auch auf den US-Satelliten Deutschland ausstrahlen wird. Die Amtszeit Trumps wird Veränderungen in der Kulturhegemonie der USA und vor allem in den politischen Realitäten weltweit auslösen. Als eine wichtige Bastion auf dem Weg dorthin hat Trump schon während des Wahlkampfs dieses unerträgliche "Political Correctness", also die vielen Sprechverbote des Polit-Kartells geschleifft. Trump sagt, was er denkt und schert sich einen Scheißdreck um politische Korrektheit. Das wird Schule machen und auch auf uns weiter überschwappen. Die Lügen- und Lückenmedien hierzulande können das alles nicht mehr vertuschen. Die Büchse der Pandora ist geöffnet und der Geist ist aus der Flasche… Claus Kleber, Marietta Slomka, das ganze ARD-Propaganda-Tagesthemen-Team, Politkorrekt-Lanz, die giftrüne Maischberger, der SPD-rote Plasberg, die Propagandaschergen Will und Illner, sie alle werden mit ihren Verdrehungen, mit ihren Lügen, mit ihren unfairen Schauhinrichtungen, einfach mit ihrer ganzen beschissenen Art als Obersystemlinge nicht mehr greifen. Trump spricht eine anderen Sprache und handelt auch danach.

  8. Avatar

    Falls Trump das schafft, ist er ein wahrer Freidensengel.

    Unsere linken Socken glauben immernoch, dass das ohne Bürgerkrieg funktioniert.

    Aber vorher richten diese Herrschaften sich noch in einer Diktatur ein.

    Die Demokratie ist am Ende, wenn der Volkswille als Populismus dargestellt wird.

  9. Avatar
    Ein besorgter Bürger am

    Ich habe Angst, nicht Angst vor Trump, sondern vor dem System.
    Wenn er dieses System aushebeln kann , dann steht der Menschheit wohl endlich mal Frieden und Gerechtigkeit ins Haus, wenn er versagt, dann wurde er versagt.
    Ich hoffe es gibt kein zweites Dallas 1 PM?
    Er ist die letzte Hoffnung, ob man ihn mag, ist eine andere Sache.
    Viel böses wurde über ihn gesagt, aber die anderen, die ihn bekämpfen, die haben die Hölle für die Menschheit geöffnet.
    Ich hoffe das er dieses Tor zur Hölle wieder verschließen kann.
    Wer ihn stoppt ist unser Henker.

    • Avatar

      Herzlichen Glückwunsch Herr Trump zu Ihrer schweren Aufgabe.

      Nun der Herr Trump hätte zwar die Macht und Mittel uns das Murksel_regim und die Hofschranzen in Bärlin und Brüssel gut durchgebraten vor die Füße zu kippen. Nur warum sollte er? Nein er wird seine Kraft der Sanierung und dem Wiederaufbau der US-Wirtschaft im Zivilbereich bei gleichzeitigem Abbau der militärischen Hochrüstung widmen. Das ist aus all seinen Aussagen herauszudestilieren. Sein Reichtum sei Ihm gegönnt, dafür hat bei guten Ausgangsvoraussetzungen gekämpft und hart gearbeitet.
      Wie Trump es richtig dargestellt hat, es ist ein "Saustall" auszumisten. Dafür wünsche ich Ihm alles gute und eine lange Amtszeit.
      Hier in Deutschland haben wir die größte Chance seit langer Zeit aufzuräumen und Recht und Ordnung wieder ins Lot zu bringen. Nutzen wir sie bei den nächsten Wahlen, und wenn Falschspieler dabei mit gezinkten Karten sind, schaffen wir sie uns vom Hals. Das wird nicht ohne Gewalt ab gehen, doch sollten die gewaltbereiten sehr genau und selektiv aufräumen. Weltweit scheinen derartige "Putzkolonnen" schon Erfolge vorweisen zu können. Wer in Deutschland mit offenen Augen durch Wirtschaft und Verwaltung streift, kann leicht erkennen welcher Geist an den Schlüsselpositionen die Fäden zieht. Das ist in Deutschland, Europa nicht anders wie in USA.
      Lassen wir uns nicht mit dem Erbschuldvorwurf in die Passivecke treiben, arbeiten wir daran das dieser Zustand verändert wird.

  10. Avatar
    Walter Gerhartz am

    – den bevorstehende Zusammenbruch ‚des Westens‘ – ???

    So scheint Trump noch der Einzige zu sein der, aufgrund seiner bisherigen ‚Geschäftserfahrungen‘, noch einigermaßen rechnen kann.

    Der Zusammenbruch ‚des Westens‘ spielt sich schon seit längerer Zeit auf dem finanziellen Sektor und nicht im militärischen Bereich ab, so daß man mit dem Aufbau des Feinbildes Rußland nur Gründe sucht um von der eigentlichen Misere abzulenken.

    Bankenrettungen, Finanzierung maroder Staaten, ausufernde Sozialsysteme, Migrantenrettungen, Subventionierung zweifelhafter Sanktionsmaßnahmen, Brexitkosten u.s.w. dürften dieses EUROsins-System derartig ausgehöhlt haben, daß Trump, der die bankrotte U.S.A. retten möchte, mit seiner Forderung der höheren Beteiligung der NATO Mitglieder an den Militärausgaben nur noch die Reißleine ziehen kann.

    Wobei er berücksichtigen sollte, daß die Melkkuh Deutschland an den Rand ihrer finanziellen Möglichkeiten angelangt ist, auch wenn ein Mario Draghi mit seinen populistischen Äußerungen: ‚whatever it takes‘ und einer Kanzlerin mit: ‚wir schaffen das‘ nur noch schlichte Gemüter beruhigen kann, aber bestimmt keine Märkte, die erkennen sollten, daß die weitere Finanzierung einer NATO eigentlich kein Totrüsten wie in vergangenen Zeiten, sondern nur noch ein Totfinanzieren eines außer Kontrolle geratenes Finanzsystems ist.

    Ohne ein Trennbankensystem in einer Art Spielerparadies, wobei man in diesen Kreisen immer noch fest daran glaubt, dieses EUROsions-System jeweils durch den doppelten Einsatz, nach einem Verluste, noch retten zu können……Was für naive Vorstellungen!!

  11. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Man will uns einreden, da käme ja die ganze heile westliche Welt zum Einsturz wenn da jemand plötzlich nur einmal die letzten 25 Jahre nachzählen würde:

    NATO (angeblich ein Verteidigungsbündniss??) hat sich noch nie verteidigen müssen aber Angriffskriege und Terroraktionen hat sie schon dutzende begangen. (Quelle siehe unten)

    Russland (angeblich die Angriffskrieger??) haben sich 1 mal verteidigen müssen ( Saakaschwilis Angriff 2008 …. sagt sogar die FAZ) aber noch kein einziges Land angegriffen.

    Quellen inkl. Beweisen gibts genug Internet und zur Nord-Atlantischen-Terror-Organisation die beste Analyse siehe hier von Dr. Daniele Ganser (Schweizer Historiker):

    https://www.youtube.com/watch?v=2Cyu6rRweEk

    Und der pure Wahnsinn unserer Tage ist, dass es alles offen liegt und bewiesen ist aber die Eliten wollen uns einreden, "nein" es sei andersrum …..völlig gaga

  12. Avatar

    Man kann nur für ihn beten und ihm viel Kraft für sein schwieriges Vorhaben wünschen, dass er den ganzen verdorbenen Saustall ausmistet. Es wird Zeit, genau wie bei uns. Ich hatte schon dafür gebetet, dass er die Wahl gewinnt und mich 4 Wochen lang in den amerikamischen, alternativen z.B. "Next news Network" oder "Alex Jones" u.a. informiert. Bin bis 8 Uhr morgens aufgeblieben, um mir seinen Sieg anzusehen. Es ist auch gut, dass er ein gutes Verhältnis mit Putin aufbauen will und die werden sich sicher verstehen und die Welt vor einem 3. Weltkrieg bewahren. Gott schütze Donald Trump und zeige ihm den Weg in eine friedliche Welt.

    • Avatar
      Graf von Stauffenberg am

      Nicht nur zu Putin, sondern auch zu Assad will er ein gutes Verhältnis aufbauen. Langsam kann man wieder ruhiger schlafen.

  13. Avatar

    Bin gespannt ober er seine Versprechen einlösen kann und wird. Es wäre ihm zu wünschen. Vor allem darum, dass unsere Sprechblasenproduzenten sehen, dass es auch anders, zum Wohle der Menschen funktionieren kann. Davor haben unsere Raffkes besonders Angst, wenn ihnen jemand vor macht was sie selbst jahrzehntelang nicht fertig gebracht haben. Eine sinnvolle, bürgerfreundliche Politik zu machen.

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    nun, nicht nur Slowenien hat schöne frauen..also in Gesindelfinga wachsen auch ämm ganz hübsche württemberg-mädels (sogar gleichalt..glaub‘ ich). und über Trump räppen tut’S auch und nachlässig bekleidet ist’S auch noch, ab minute 5:04

    https://www.youtube.com/watch?v=X-irjth2L1M

  15. Avatar
    Mark Glukosehügel am

    Es wäre zu schön, die AfD wäre schon so weit bei uns gekommen und würde nun dieses verkommene Politsystem hierzulande abbauen. Die Leitmedien von Presse und Rundfunk müssen grundlegend erneuert und vor allem mit patriotisch gesinnten deutschen Spitzenkräften besetzt werden. In Bezug auf die Parteien CDU/CSU und SPD schwanke ich noch. Die CDU sollte verboten, liquidiert und ihr Parteivermögen zur symbolischen Schadenswiedergutmachung für Begleichung der Rücküberführungskosten bei der Massenabschiebung aller Musime aus Deutschland herangezogen werden. Die Führer der CDU/CSU müssen vor Gericht gestellt und lebenslang weggesperrt werden. Merkel soll in Isolationshaft vor sich hindämmern müssen.

    Die Grünen sind eine offensichtlich verfassungsfeindliche Organisation, da ihr politisches Hauptanliegen in der Durchführung der evident verfassungswidrigen und gemeingefährlichen Ideologien von "Multi-Kulti" und "Gender-Gaga" besteht.

  16. Avatar

    Ich wünsche Mr. Trump vor allem eine lange, sehr gute Gesundheit und eine allzeit aufmerksamen und unbestechlichen Security.

  17. Avatar

    Hoffentlich kommt Trump bald nach Berlin und Brüssel und befreit die Völker in Europa von den
    Gleichmachern der Brüsseler- und Berliner Regierung.

    Wir sollen – von oben – künstlich gleich gemacht werden, erinnert man sich an Schäubles Inzucht Rede, Mulitkulti – Wanderer aller Länder, kommt nach Deutschland!!

    Nicht zu vergessen: 50% der jungen Menschen in Griechenland sind auch arbeitslos – denen helfen Merkel und Co. nicht????!!!

    Früher unfassbar, heute ist das Verrückte in der Poltik normal!

    Wer soll den Völkern helfen, wenn sie sich nicht selbst helfen????

    • Avatar
      frank hermes / großenehrich am

      lol , i mmer wieder der ruf nach dem messias, der uns alle errettet.. sowas ist schwachsinn. keine einzelne figur wird "uns retten"… was für ne denkweise ist das denn auch? das ist die von schafen, die in der herde beherrscht und gelenkt werden wollen und einen anderen köter suchen, weil der erste zu sehr zwickt..

      wie lächerlich ist der schrei von "rettung" von außen?

      man muss sich zunächst selbst befreien – von seinen scheiß ketten im kopp, die man sich selbst angelegt hat.. vorher hat alles andere keinen zweck.

      schon gar nicht der ruf nach dem neuen führer.. das ist bullshitt..

      der letzte satz ist wirrer weise das komplette gegenteil des vorher gesagten, so dass ich ihren beitrag nicht so recht ernst nehmen kann ^^ ..

      • Avatar
        Klaus Tetzlaff am

        Frank hermes: Das ist der springende Punkt. Die Realität in der BRD sieht allerdings so aus, dass der größte Teil der Bevölkerung desinteressiert ist, weil sie sich einreden, dass ja alles nicht so schlimm kommen wird, obwohl sie im Inneren ahnen, dass sie sich damit selbst belügen. Aber ihre momentane Bequemlichkeit ist für sie alles. Sie wollen sich nicht mit Dingen beschäftigen bei denen sie ihre Kuschelecke verlassen müssten. Ein anderer Teil, die "Gutmenschen" versucht derweil alle Andersdenkenden anzuprangern und, wenn möglich, gesellschaftlich zu vernichten. Sie meinen die Moral auf ihrer Seite zu haben und klopfen sich täglich auf die eigene Schulter. Dabei wird denen überhaupt nicht klar wie indoktriniert sie sind und, dass sie, wie ein Waschlappen, lediglich benutzt werden. So, was sollen nun aufgeklärte Menschen unternehmen, wenn sie einerseits unsachlich bekämpft werden und sich anderseits das Maul fusselig reden können, während ihnen die verkuschelten Spaßbürger kein Gehör schenken? Im Gegenteil. Ich habe deswegen bereits Freundschaften verloren! Wenn ich, und meine mir wichtige Umgebung, nicht selbst von der kommenden Misere betroffen wäre, würde ich, auch wenn es noch so gehässig klingt, behaupten, dass die von mit beschriebenen Gruppen ihren eigenen Untergang absolut verdient haben.

  18. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Obamas Diplomatie-Verständnis: Wir müssen Gewalt anwenden, wenn Länder nicht das machen, was wir wollen

    https://deutsch.rt.com/11745/international/obamas-diplomatie-verstaendnis-wir-muessen-gewalt-anwenden-wenn-laender-nicht-das-machen-was-wir-wollen/

    US-Präsident Barack Obama hat dem Fernsehsender Vox ein bemerkenswertes Interview gegeben. In diesem führt Obama aus, dass wegen dem "Bösen" in der Welt, die USA sich nicht immer an eine "regelbasierte" Außenpolitik halten können. Deswegen, so der US-Präsident mit einem süffisanten Lächeln weiter, müssen die USA Druck und Gewalt ausüben, "wenn Länder nicht das tun, was wir von ihnen wollen."
    In einem umfassenden Interview mit dem Fernsehkanal Vox hat der US-Präsident die Wirksamkeit einer rein „regelbasierten“ Außenpolitik mit der Argumentation verneint, dass "es da draußen böse Menschen gibt, die versuchen uns zu schaden."

    Aus der Sicht des Präsidenten hat die Realität dieser Bedrohungen die USA dazu genötigt, "das stärkste Militär der Welt" zu haben. Obama sagte weiter:

    "Wir müssen gelegentlich den Arm von Ländern umdrehen, die nicht das tun, was wir von ihnen wollen. Wenn es nicht die verschiedenen wirtschaftlichen oder diplomatischen oder, in einigen Fällen, militärische Druckmittel die wir haben, gäbe, wenn wir diese Dosis Realismus nicht hätten, würden wir auch nichts erledigt bekommen.".

    "Wir haben niemanden Ebenbürtiges haben im Sinne von Staaten, die die Vereinigten Staaten angreifen oder provozieren könnten. Am nächsten uns kommt offensichtlich Russland mit seinen Atomwaffen, aber allgemein gesehen, ragen sie in der Welt nicht so hervor, wie wir. China auch nicht. Wir geben mehr für unser Militär aus als die nächsten zehn Länder zusammen."…UNBEDINGT WEITERLESEN

    Purple kommentiert

    Als der Yes we can Hype hier von allen Systemmedien hochgejubelt wurde habe ich in meinem Bekanntenkreis nur die Frage gestellt warum da mitgejubelt wird?

    Ich habe gesagt es wird sich nichts ändern, dazu ist er nicht unserem Wohl verpflichtet. Angefügt habe ich das ich mich aber gerne irren werde.

    Ich habe mich geirrt, die allerdings auch, er ist noch viel schlimmer als alle gedacht haben, die USA sind ein lupenreiner Polizeistaat mit allem was dazu gehört, inklusive Folter, Terror….etc.

    Knauser kommentiert

    Wenn du Obama wegsperrst wird sich nichts ändern, aber auch nichts.
    Die wirklichen Kriegsverbrecher sind nicht die In der Regierung sitzen, die sind nur die Ausführenden.

    Die wirklichen Verbrecher sind die die Anweisungen geben. Open Society Foundation. CFR, Bilderberg usw.., dort sitzen die Strippenzieher und Macher.

    Wir reden hier von den 10 reichsten Männer dieser Welt. Angefangen hat das vor 200 Jahren und seit dieser Zeit kommt Europa nicht mehr zur Ruhe. Seit dieser Zeit ist jeder Krieg durch diese Männer geschürt worden.

    Für diese Männer gab es keinen Freund oder Feind, beide Parteien wurde finanziert und enorme Gewinne gemacht.

  19. Avatar

    Volksverhetzung al la TAZ: "Die Sorgen der Arschlöcher"

    http://www.taz.de/!5353802/

    "Trottel, Arschlöscher, Vollpfosten , Schwachköpfe, Hirnverbrannte…." sind einige Schlagwörter dieses Schmähartikels.

    Zeit für eine Strafanzeige gegen die TAZ. Welcher Anwalt machts?

  20. Avatar

    "Ich bin nicht wie die Leute, die das jetzt im Augenblick machen und in Mosul kämpfen und die haben das vor vier Monaten angekündigt, bevor sie nach Mosul gekommen waren und jetzt sind alle – das ist ein zäher Kampf, weil, Nummer eins, die Leute von- die Anführer des IS sind abgehauen."

    Der Plan bestand ja auch darin, nicht den IS (in Mossul) zu zerstören, sondern die IS-Leute nur aus Mossul nach Syrien zu vertreiben, damit die dort mit ihrem Kopfabschneiden weitermachen können.

  21. Avatar
    Steffen Müller am

    Die Person Trump ist Nebensache ,es ist der Funke ,das Signal endlich denn Eliten in denn Arsch zu treten und zu sagen es ist unsere Welt ,die Welt der Völker und Kulturen und nicht das Geld was sie lebenswert macht.Ein Land wie die USA mit 5 Prozent der Weltbevölkerung und einen Rohstoffverbrauch von 50 Prozent des Weltverbrauchs sowie einer imensen Inlandsverschuldung ,kann und darf nicht ein Land der Hoffnung sein . Aber es kann es werden mit Trump und seinen Wählern wenn Sie es verstehen mit denen denn Kampf aufzunehemen die dieses Land und die Welt verraten haben.Die Maske fällt!!!! Oder vielmehr, sie könnte es nun endlich.

  22. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Anmerkung zu dem folgenden Auszug Ihrer Übersetzung:-
    "Über das Treffen mit Barack Obama

    Wir haben gar nicht darüber gesprochen, was übereinander gesagt worden war. Ich habe furchtbare Sachen über ihn gesagt. Er hat furchtbare Sachen über mich gesagt. Darüber haben wir in keinster Weise geredet."

    Meine Anmerkung:-
    In keiner Weise reicht bereits!

  23. Avatar

    Meine Besorgnis und Bitte an die US-Präsidentengarde: Lasst Donald Trump niemals

    1. in einer offenen Cabriolimousine

    2. durch Dallas fahren.

    Und Dallas kann jederzeit überall sein.

    • Avatar

      Die Bedenken, dass er vielen unbequem ist und deshalb vielleicht nicht mal sein Amt antreten kann.

  24. Avatar

    Darf ich skeptisch sein, dass Trump das alles gelingt? Mit friedlichen Mitteln – niemals!
    Das Programm würde das Land an den Rand eines Bürgerkriegs bringen. Amerika tickt anders, die schwarze Community, die Latinos, Chicanos ticken anders, sie empfinde und definiern sich anders. Für sie ist es ein Pogrom.

    Was immer ihr euch wünscht, bedenkt, dass es in Erfüllung gehen könnte.

    • Avatar

      Wenn er es schafft, den Arbeitsplatzabbau umzukehren, dann verschwinden die Schreihälse von selbst. Denen wird von der eigenen Umgebung das Maul gestopft, denn der Hauptgott in den USA heisst Dollars und Konsum.
      Trump hat von Volkswirtschaft mehr Ahnung, als alle Vorgänger der letzten 100 Jahre.

  25. Avatar

    So langsam beginnt sich mein Weltbild über die USA wieder zu verbessern! Also, ich habe ein sehr gutes Gefühl bei Trump, auch im Bezug auf unser Land. Da wird sich in den nächsten Monaten einiges tun! 😉

  26. Avatar
    Graf von Stauffenberg am

    Es ist allerhöchste Zeit, einmal richtig "aufzuräumen". Das gilt für die USA genauso, wie für Deutschland und Brüssel. Die meisten Leute haben überhaupt keine Ahnung, wie undurchdringlich dieser Absahn-, Korruptions- und Vetternwirtschaftsdschungel geworden ist. Mit erhobenen Zeigefinger und unter dem Vorwand der Humanität werden in Deutschland Milliardenbeträge von den dummen Steuerzahlern abgezockt.

    Da gibt es Eigentümer, die ihre Schrottimmobilien zu völlig überzogenen Preisen als Flüchtlingsunterkünfte vermieten, Möchtegern-Filmemacher, die für einen stümperhaften "Im Kamp gegen Rechts" sechsstellige Beträge absahnen, bestens bezahlte "Deutschlehrer für Flüchtlinge" mit KEINEM EINZIGEN Kursteilnehmer, bezahlte Demonstranten gegen "Rechts" usw.

    Es würde sich wirklich lohnen, da mal zu recherchieren, aber bitte nur mit Bodyguard, denn die Gutmenschen sind extrem gefährlich!

    • Avatar
      Graf von Stauffenberg am

      Noch eine Ergänung dazu: Ein Abgeordneter des Europaparlements verdient mit allen Zulagen etwa 14.500 Euro pro Monat – fürs Nichtstun! Das geht so: man kommt in der Frühe, trägt sich in die Anwesenheitsliste ein und geht dann wieder. Auf Youtube ist das dokumentiert. Genau deshalb "brauchen" wir die EU, diesen Selbstbedienungsladen für Steuergeld-Abzocker

      • Avatar
        Bernhard Pilz am

        Vergiss bitte den Trunkenbold nicht:
        Als Präsident bekommt er neben seinen Bezügen 300 € Tagegeld für 365 Tage, und dazu hat er dann noch 28 Stellvertreter.
        Sollte der Außenfuzzi werden,wird er sich finanziell sehr viel schlechter stellen

      • Avatar

        Bitte bei diesen Herrschaften statt "verdienen" immer "kassieren" sagen, denn verdient haben diese Leute effektiv nichts.

  27. Avatar

    Zitat aus diesem Bericht:
    Ich will [den Clintons] nicht wehtun. Ich will ihnen nicht wehtun. Sie sind gute Leute. Ich will ihnen nicht wehtun.
    Man vergleiche seine Aussage vor der Wahl und nach der Wahl. Gleichgültig, welche Aussage stimmt. Was also sollen wir hier glauben?

  28. Avatar

    Sollte gegen Clinton nicht ermittelt werden, dann gibt es genug Andere, welche sich das nicht mehr nehmen lassen. Das wird in Deutschland GEWISS nicht anders sein.

  29. Avatar

    Trump verbal eine Revolution auch wenns nicht gut ausformuliert ist versteht doch jeder was er meint….Es tut gut wenn "politisch korrekt" und "gender" ab sofort als "veraltert" gilt.
    Da kann Trump glatt eine neue "Mode" anfuehren. Da sind wir doch dabei, oder?
    Hillary ist eine Langweilerin gegen ihn…. und Amis wollen sich doch nciht langweilen!

  30. Avatar
    Jüergen Ernst Schönborn-Olek am

    Aber Hallo,
    meine lieben, von wegen Trump ist kein Politiker.. Er hat doch schon alles bisherige richtig gemacht und gesagt.
    Ich habe schon vor einem Jahr seinen Sieg vorrausgesagt. Mein Astrologe, der wo ich selber bin, sieht 2 wichtige Planeten – Mars(Kraft) und Pluto(Weltherrschaft) im Löwen. Aber ganz bestimmt , wenn auch kein Genie(wie Mozart, Beethoven) ist er mit Sonne, Berufsknoten und Uranus Im 10 Haus= Job ein potenter Weltverbesserer. Dabei ein Tagarbeiter, der bei jeder Belastung immer noch gut schlafen kann. Planeten (Jupiter und Chiron) im Zeichen Waage, kennzeichnen ihn als Diplomaten. Ja was wolln wir noch mehr ?? Putin ist auch Sternbild Waage.
    Hier bahnt sich eine Männerfreundschaft an!!! Gott würfelt nicht. Hier hat er eine sehr gute Wahl getroffen.
    Kopernikus s.e.1902

  31. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Erst wenn Trump wirklich im Amt ist, muss er sich an seinen Taten messen lassen. Ich befürchte jedoch, er wird sich wie seine Vorgänger von den Systemeliten kommandieren lassen. Er muss es sogar. Denn tut er das nicht, endet er wie JFK.

  32. Avatar
    Judith Hirsch am

    Allein schon die Tatsache, dass der gewählte US-Präsident von einem korrupten System spricht ist erfrischend. Das wird den selbsternannten Eliten ordentlich Feuer unter dem Hintern machen. Wenn Trump auch nur einiges davon realisiert, wäre es etwas vollkommen Neues in diesem inzestuösen Politbetrieb. Ab und an muß die Demokratie mal wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden und genau dafür brauchen wir solche Leute wie Trump, Hofer in Österreich, Orban in Ungarn, LePen in Frankreich, Wilders in Holland und die AFD bei uns.

    • Avatar

      Aus dem Herzen geschrieben. ich kann nur hoffen, was ich nicht glaube, dass unsere " Eliten " aufwachen. Meine Hoffnung ist allerdings bei der AfD, obwohl der Streit innerhalb der Partei endlich vermieden werden muss. Bereitet euch auf die Übernahme der Regierungsgeschäfte 2017 konzentriert vor.

  33. Avatar

    Er redet wie jemand, der noch vieles verschweigen muß, deswegen hört es sich noch so konfus an.

    Aber dann….

    • Avatar

      Trump ist noch nicht gewählt, deshalb muss er sich noch zügeln. Er wird nicht direkt vom Volk gewählt, sondern von den Wahlmännern, und das geschieht erst 41 Tage nach dem 8. November in GEHEIMER Abstimmung. Er wäre dumm, würde er durch sein Verhalten bis dahin manchen Wahlmann noch gegen sich aufbringen.

  34. Avatar
    Volker Spielmann am

    Schon sehr bald wird der Donald Trumpf seinen Wert zeigen können

    Groß mag nun der Jubel über die Wahl des Donald Trumpf sein, aber diese Freude könnte ein wenig voreilig sein. Wohl mag der Donald Trumpf große Pläne haben, aber ob er seinen Versprechungen auch Taten folgen lassen wird, bleibt abzuwarten. Dies wird schon damit anfangen, ob er die Missetaten der Vorgängerregierung, namentlich diejenigen der Frau Klingelton, verfolgen läßt oder aber es dem Friedensnobelpreisträger gleichtun wird, der die Untaten von Busch dem Sohn und seiner Mitstreiter ungesühnt zu den Akten legen ließ. Ähnlich verhält es sich auch mit den außenpolitischen und volkswirtschaftlichen Plänen: China mit Strafzöllen belegen zu wollen, mag zwar lustig klingen, aber seit den Tagen von Richard Nixsohn und Kaiser Deng hat sich die Welt doch ein wenig verändert und mit dem Kaiser Xi ist nicht gut Kirschen essen. Man sollte sich also nicht an den Worten, sondern an den Taten orientieren. Bis jetzt deutet alles auf die übliche liberale Rechtslinksgaukelei hin…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  35. Avatar
    heidi heidegger am

    (president elect) Trump ist optisch cool auf seine ganz eigene unnachahmliche art. hier im bild: beide daumen hoch (und nicht nur einen wie der unsägliche Papa Bush sen. damals) und er stapft bissi wie Tony Montana durch die neureichen-villa (im film) und tags zuvor(?) im oral, pardon, oval office neben dem farbigen hockend: mit zugeknöpftem jacket und untenrauskuckender gleichroter krawattenspitze. also d e r sch**** sich eh nix. ick musste hart lachen.

    • Avatar

      Papa Bush hielt auch beide Daumen hoch:
      http://people.com/celebrity/george-h-w-bush-tweets-recovery-photo-after-fall

      Sein Sohn konnte das nur mit einem Daumen (in 91,5% aller Fälle rechts). Donald Trumps Regierungsmethodik wird dagegen eine ganz andere sein:
      http://pixel.nymag.com/imgs/thecut/slideshows/2016/07/trump-hands/trump-hands-004.nocrop.w710.h2147483647.jpg

      Das funktioniert bei ihm aber bisher nur im Sitzen:
      http://pixel.nymag.com/imgs/thecut/slideshows/2016/07/trump-hands/trump-hands-008.w710.h473.jpg

      Einweisung durch Angela Merkel im Mai und Juli 2017:
      http://www.abendblatt.de/politik/article208713799/Beginn-einer-komplizierten-Beziehung.html

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aber liebes GABI-lein, darfst nich böse sein, wenn ick mir i n der forumsjemeinde einsetzen tu..d-d-dann bin ick die heidi. lol

        https://www.youtube.com/watch?v=m04SyfIT9SA

      • Avatar

        Macht ja nichts, Heidi. Aber ich kann so offensichtliche Fehler hier nicht stehen lassen, sonst verbreiten die sich unkontrolliert in der Noosphäre und gefährden unsere Planetisation. Das verstehst Du doch?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aber nur weil ich a l l e s verstehe, hihi. aber eigentlich gilt doch hier eh: never complain&never explain.(lol) gefällt dir *mein* video? magst auch das ding daneben kucken? es heißt: *Wie doof…*

        zackundweg

      • Avatar

        Deine Videos kuck ich schon lange nicht mehr, Heidi, und das einzige Motto, das hier was zählt ist: Courage to truth!

        Mit deinen Spruchweisheiten hat ja schon das Empire Schiffbruch erlitten und da hilft jetzt auch kein Brexit mehr!

  36. Avatar

    All diese dahingesagten Absichtsbekundungen sagen doch zunächst mal nicht viel aus. Das wirkt doch alles noch etwas chaotisch und zusammenhanglos.

    Geredet wird viel. Trump ist kein Politprofi und scheint daher selber noch unter dem Eindruck seiner eigenen Wahl zu stehen. Vielleicht wird ihm jetzt erst allmählich bewußt, was alles auf ihn zu kommt und auf dem Spiel steht.

    Wenn Trump die ersten Wochen im Amt ist, geht es zur Sache. Dann werden wir sehen, ob er tatsächlich "aufräumt" oder nur ein Schaumschläger ist. Ich bin sehr gespannt darauf.

    • Avatar

      Nach der Ansage dürfte er eigentlich nur noch von Todfeinden umgeben sein,
      der standartmäßige Personenschutz wird in dem Fall bei weitem nicht mehr ausreichen.

  37. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    "[Diese Lobbyisten] kennen das jetzige System aber wir werden es langsam abbauen. Man muss es ausmustern.“

    Das möchte ich hier, in diesem futschen Buntland, auch hören, sehen und erleben dürfen … wie dieses ganze System, samt seinen Lobbyisten und Lobby-Marionetten ausgemustert werden … !

    • Avatar

      Ja, ich auch – ich schätze das läuft auf Komplettaustausch hinaus, bis zur Länderebene hinunter und zieht sich auf jeder Ebene auch quer durch alle Bereiche: Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft, wenn man einmal darüber nachdenkt, wer sich in den letzten Jahren so alles wie geäußert hat und damit im Grunde untragbar geworden ist…

    • Avatar

      Na dann präsentieren wir Ihnen mal den neuen Bundesprä. prä was? Präsidenten? Steinmeier! Hab wohl die Tage zu viel gesoffen und die Wahl verpennt.

    • Avatar

      Nachdem D zweifelsohne immer noch besetzt ist, man denke nur an die Äusserungen von Obama, ist es nur eine Zeitfrage, bis der eiserne Trumpbesen auch in Berlin eintrifft. Ich freue mich schon sehr darauf.

  38. Avatar
    heidi heidegger am

    na, d a s ist mal eine fürst(liche) lady, oder? stramm ämm gestanden, gents! 😉

    • Avatar

      Ja, sehr scharf! ;-D

      http://www.gq-magazine.co.uk/article/donald-trump-melania-trump-knauss-first-lady-erections

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel