Stephanie Schulz über Köln

91

Politisches Irrenhaus Deutschland: Volkskommentatorin Stephanie Schulz hat nach der Frauenjagd nordafrikanischer Vergewaltigerhorden auf dem Kölner Hauptbahnhof zu Silvester den Kanal gestrichen voll. Bei COMPACT TV redet sie Klartext zur Kölner Asylantengewalt und zu den Reaktionen von Merkel, Maas, Reker & Co.
Unterstütze die Produktion von COMPACT-TV mit einem Abonnenement der monatlichen Heftausgabe: http://abo.compact-magazin.com

Anzeige

Über den Autor

COMPACT-TV

91 Kommentare

  1. Liebe Mitbürger,
    bitte überlegt genau, wen Ihr bei den nächsten Landtagswahlen wählt. Alle Parteien sind in ihrem Wahlkampf im Kampf „gegen unser Land und unser Volk“ ein paar Zentimeter zurück gerudert. Da sollen die Grenzen in Bayern geschlossen werden, da soll auch sozial etwas für den deutschen Bürger getan werden usw…
    Ich frage mich, warum das nicht schon längst passiert ist, so wie neuerdings auch schärfer gegen Sexualtäter vorgegangen werden soll. Liebe Bürger, traut diesem Gesülze nicht mehr, man will nur Eure Stimme, um für weitere 4 Jahren wieder einen Freibrief zu haben. Diese Parteien, die uns auf Landes- und Bundesebene regieren, einschl. der Opposition haben auf ganzer Linie zum Schaden unseres Landes und Bürgers versagt.

    Ob dies aus reiner Unfähigkeit oder absichtlich geschieht, lasse ich dahin gestellt. Obwohl ich eher zur zweiten Variante neige.

    Diese Politiker haben nicht nur unser Land ruiniert, sondern den deutschen Bürger in ganz Europa und der ganzen Welt lächerlich gemacht und vorgeführt. Wollt Ihr wirklich so etwas noch wählen?

    Jeder Tag, der in unserem Land mit Geplänkel vergeudet und nichts in Richtung Flüchtlingsstopp unternommen wird, nähern wir uns der Katastrophe und dem Abgrund entgegen.

    Alles, was hier den Ansatz von Vernunft im Wahlkampf darstellen soll, ist nach der Wahl hinfällig. Denkt bitte an diese Worte. Es geht um unsere Zukunft.

  2. Politisches Irrenhaus Deutschland 13
    https://terraherz.wordpress.com/2016/01/22/politisches-irrenhaus-deutschland-13/

  3. Pingback: Flüchtlings-Problematik und Kontrolle der Invasion | Gebets-Infos

    • Hallo Frau Schulz,
      vielleicht gefällt Ihnen mein Video zu dem Thema (nur 1,5 Minuten).
      https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=sJ5pEq9t_kc

  4. Vermischung der Ethnien / Völker ist gezielte NWO Strategie: https://www.youtube.com/watch?v=bpU8p61lk8k _________ “Multi-Kulti” – von daher kommt der Plan der EUdSSr-Gleichmacherei zur Zersetzung und Zerstörung der souveränen Völker und Nationen: Sie sagen es uns ganz deutlich: Barbara Lerner Spectre , Video Interview: https://www.youtube.com/watch?v=1tqWV9e5LE4 ______ Der Geheimplan der EU-Terror-Diktatur wird umgesetzt: Mehr als 50 Millionen schwarzafrikanische Arbeiter sollen nach einem geheimen Plan der EU in den nächsten Jahren nach Europa geholt werden: http://www.politaia.org/politik/immmigration/geheimplan-brussel-will-50-millionen-afrikaner-in-die-eu-holen-sosheimat-wordpress-com/ ______________ Migration in die EU ist Teil der Militärstrategie der USA: http://www.politaia.org/terror/migration-in-die-eu-ist-teil-der-militaerstrategie-der-usa/ __________________________ Former Israeli Minister Shulamit Aloni – “Anti-semitic”, “its a trick we always use it”: Video: https://www.youtube.com/watch?v=D0kWAqZxJVE __________ Der Hooton-Plan – wie lasse ich ein Volk verschwinden: http://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/

  5. Artikel:
    „Die kastrierte deutsche Polizei – Veterans Today“ :
    siehe:
    http://www.politaia.org/deutschland/die-kastrierte-deutsche-polizei/

  6. Es geschah am 20. Juli :
    ====================

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/01/es-geschah-am-20-juli.html

  7. geht´s vielleicht auch etwas sachlicher? Ist das wirklich COMPACT-Niveau? In der Sache richtig – in der Art abschreckend und kontraproduktiv. Schade!

  8. Stephanie Schulz über Köln: ein vollkommen inakzeptabler + kontraproduktiver „kommentar”, in der sache natürlich okay, doch im ton + in der wortwahl in völliger übereinstimmung mit denen, die die gute alte Antifa als hilfstruppe des medialpolitischen komplexes okkupiert haben. schrill + primitiv!

    versuch’s mal ruhig + nicht so hysterisch, liebe Stephanie.

    • Deutscher Patriot am

      Nein, sie ist keine Politikerin. Bei solch einer/einem würde ich, bzw. tue es, einen ruhigen und sachlichen Ton erwarten (aber Entschlossenheit und Härte in der Handlung, so denn sie geboten wäre). Aber eine ,,normale“ Bürgerin darf sehr wohl so richtig ausplatzen. Zumal das ein Thema, bzw. riesen Problem, ist, welches man, liebt man dieses Land und dessen „echte“ Einheimische, praktisch gar nicht mehr ruhig kommunizieren kann.

      Aber in einem Punkt muss ich mich korrigieren: ich finde sie nicht unsachlich. ,,2, 3″ Stellen vielleicht, aber das Gros nicht. Nein, sie macht das toll. Sie äußert eine Wut, die immer mehr Deutsche haben. Einschließlich meiner Wenigkeit. Aber ich sehe sie auch immer wieder gerne an, ist schon eine bildschöne Frau, genau mein Fall. 🙂 Die ist sicher schon vergeben. 🙁

  9. Artikel:
    „Köln: jetzt über 500 Anzeigen – Video: Täter prahlt mit Vergewaltigung “ :
    siehe:
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/62522-koeln-500-anzeigen

  10. Liebe Stephanie: bitte in diesem Zusammenhang dies auch auf Compakt veröffentlichen:

    Vorschlag Initiativbewerbung bei den „Kommunen“

    Besonders interessant für deutsche Menschen, welche von den sog. JobCentern, nach SGB2 (Hartz4) zu Bewerbungen / Initiativbewerbungen genötigt werden und denen bei Nichterfüllung eine Kürzung bis hin zum Wegfall der ohnehin lächerlichen Bezüge droht.
    Insbesondere, da wir alle wissen, daß eben diesen „Zugereisten“ keinerlei Kürzungen ihres Existenzminimums droht – es sich sozusagen um eine Ungleichbehandlung handelt zuungunsten des deutsch Volkes.
    Die Bewerbung – initiativ als Rückführungsbeauftragter erfüllt sozusagen gleich mehrere Funktionen.
    Zum einen entgeht man der Sanktionsandrohung durch die JobCenter, zum anderen, zeigt man gegenüber der derzeitigen Regierung, seinen Protest gegenüber dem vor aller Augen stattfindenden Volksaustausch.

    Initiativbewerbung Rückführungsbeauftragter
    (zu senden an die Städte, Gemeinden, Bürgermeister etc.)

    Werte Mitarbeiter

    auf Grund der abscheulichen Vorgehensweise in der Silvesternacht in verschiedenen Städten des Verwaltungsgebietes Bundesrepublik Deutschland gegen das deutsche Volk – wie auch in Köln, wahrscheinlich durch „marodierende Asylanten-Banden“ (so die Angaben im Weltnetz) habe ich mich dazu entschlossen, Ihnen meine Mithilfe zur Verhinderung derartiger zukünftiger Ausschreitungen anzubieten.

    Entgegen den Anschichten eines Volker Beck (Grüne)“ im Weltnetz zu lesen vom 07.01.2016 : „Straftaten löst man nicht mit Abschiebungen“
    bin ich anderer Meinung, denn wo kein Straftäter, da auch keine Straftat.

    Auf der Ihrer Weltnetzseite Seite der Stadt „XYZ“ wirbt diese z.B. mit.
    „Wir suchen Fachkräfte“: Initiativbewerbung
    und „Wir brauchen Ihre Fähigkeiten“

    Hiermit bewerbe ich mich bei der Stadt XYZ, initiativ als „Rückführungsbeauftragter“.

    Das noch zu entwickelnde Stellenprofil könnte in etwa so aussehen:

    Der Rückführungsbeauftragte:

    arbeitet eng mit den Stadträten, den Landtagen der Polizei, Grenzschutz etc. zusammen

    ist nicht weisungsgebunden

    hat seine Aufgaben nach bestem Wissen eigenverantwortlich zum Wohle des deutschen Volkes zu erledigen

    reportet seine bisherige Arbeit und legt Widerstände seitens der „Behörden“ und der Politik für jedermann auf den Weltnetzseitenseiten der Stadt xyz offen

    für seine Sicherheit ist zu sorgen

    etc.

    Insbesondere hat er dafür zu sorgen, daß straffällig gewordene sog. Flüchtlinge einer polizeilichen Erkennung (Fingerabdrücke etc.) zugeführt werden und diese Daten in einer bundesweiten Datei gespeichert werden um eine widerholte Einreise und damit verbunden einer widerholten Antragstellung auf Asyl sofort bei Einreise / Antragstellung zu verhindern.
    Danach sind straffällig gewordene sog. Flüchtlinge sofort zurückzuführen.

    Für alle sog. Flüchtlinge, ist bis zu dessen Anerkennung als tatsächlich „politisch Verfolgte“, ein Betätigungsprogramm in Form von Bürgerarbeit zu organisieren, da u.a. durchaus von den sog. Flüchtlingen verlangt werden kann, für den eigenen Unterhalt beizutragen – wer tatsächlich politisch verfolgt wird, wird dies auch gern tun.

    Die detaillierten Aufgaben sind entsprechend noch zu präzisieren.

    Diese Anstellung könnte zudem ein Pilotprojekt für das ganze Bundesgebiet darstellen und würde in der deutschen Bevölkerung sicherlich auf willkommene Akzeptanz stoßen.

    Die Stadt XYZ, könnte somit eine Vorreiterrolle bei den gerade drängenden Problemen der unkontrollierten Massen-Zuwanderung, welche die Mehrzahl des deutschen Volkes ablehnt, innehaben.

    Wenn Ihnen mein Vorschlag und somit meine Initiativbewerbung beeindruckt hat, freue ich mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

    Mit libertären Grüßen

    • Es gibt keinen Grenzschutz mehr, den hat man ganz bewusst vor einiger Zeit abgeschafft! Deutschland wird bald vernichtet sein! Niemand kann Merkel stoppen – machen wir uns nichts mehr vor! Es könnte nur noch ein befreiender Schuss aus einem Präzisionsgewehr uns vor Schlimmeren bewahren! Aber niemand wird sich erbarmen!

    • … und das ist gewollt:

      Video anschauen:

      Der wahre Zweck der EU:
      http://www.politaia.org/globalisierung/der-wahre-zweck-der-eu/

      https://www.youtube.com/watch?v=pJlNs_0q9vw#t=360

    • @ *

      Apropos : Mittelalter

      Statt einen Text mit dem Namen “Auf dem Weg ins Mittelalter” zu verfassen, sollte Herr Butterwege, der ja ironischerweise auch, wie Herr Boes, “nur” ein Transferleistungsempfänger ist, langsam mal damit beginnen Texte, wie “Auf dem Weg in das automatisierte Zeitalter” zu schreiben, sonst kann er nämlich demnächst, wie Herr Boes, auch 132 Tage sanktionshungern, bis das Jobcenter eventuell irgendwann mal einknickt.

      Man muss sich nur mal die Vita von dem Professor anschauen, 65 Jahre und noch keinen einzigen Tag realwirtschaftlich gearbeitet, sondern nur von Transferleistungen dem Steuerzahler auf der Tasche gelegen und Politikwissenschaften-Theorien über die Nichtmachbarkeit des Bedingungslosen Grundeinkommens zum Besten gegeben.

      Und von was will Professor Butterwege dann leben, wenn alle Unternehmer es geschafft haben die menschliche Arbeitskraft durch Roboter aus ihren Unternehmen zu drängen, woher bekommen die Menschen dann das Geld, um sich diese Produkte kaufen zu können?

      Dann muß der verwirrte Professor vom Bedingungslosen Grundeinkommen leben, daß er jahrelang als nicht finanzierbar predigte im Auftrage aller wirklichen Sozialschmarotzer – nämlich den Partei-Lobbyisten und ihren Spender-Banken.

      Christoph geh mal richtig arbeiten und beschäftige Dich endlich mal mit der seit dem Jahr 1978 längst überfälligen Ausgleichsabgabe, der Automatisierungs/Roboter-Steuer mit welcher das Bedingungslose Grundeinkommen durchaus finanzierbar wäre und verschone uns mit deinem “Bedingungslosen-Grundeinkommen-Nichtmachbarkeits-Geschwätz.“

      Das Bedingungslose Grundeinkommen ist finanzierbar
      https://aufgewachter.wordpress.com/2013/03/20/das-bedingungslose-grundeinkommen-ist-finanzierbar/

    • Der wo sein deutsches Vaterland liebt. am

      Weil der deutsche Michel nicht aufstehen will. Dabei ginge es jetzt noch. Würde zwar Dinge verursachen, die ich hier lieber nicht ausformulieren will (bzw. darf, würde ja niemals freigeschaltet werden), aber noch ginge es. Aber ganz sicher nicht mehr lange. Also 5 Jahre sicher nicht mehr.

  11. „Hochkriminelle Geisterwelten übernehmen die Macht“ – Artikel:
    http://quer-denken.tv/index.php/2005-hochkriminelle-geisterwelten-uebernehmen-die-macht

  12. Volker Spielmann am

    Eigentlich sollte keine einheimische Frau im Unklaren darüber sein, was sie in Bälde erwartet

    Läßt sich eine einheimische Frau nicht von der Lügenpresse verschaukeln und weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt und ist sich zudem bewußt, daß in deren Länder die Frauen schon wie Dreck behandelt werden, so sollte sie sich eigentlich ihre Zukunft ausrechnen können. Zu bedenken ist hier freilich noch das Bild der europäischen Frauen, welches die Fremdlinge haben, wofür sich im Wesentlichen die Pornoindustrie der nordamerikanischen Wilden verantwortlich zeichnet – wer als europäische Frau sich ordentlich übergeben müsse, sehe sich deren Erzeugnisse einmal ein wenig an. Da verwundert es dann nicht mehr, daß die Muselmanen die europäischen Frauen als lebende Gummipuppen ansehen. Der gewaltige und unablässige Zustrom an fremdländischen Eindringlingen sollte auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen, daß diese in Bälde den einheimischen Polizisten und Soldaten hoffnungslos überlegen sein werden. Keine schöne Zukunft also.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Wann wacht ihr Frauen weltweit auf !

      Normalerweise müßten Frauenverbände wie Pilze aus dem Boden schießen !

      Wann werden wir 5er Gruppen von wehrfähigen Frauen in unseren Straßen patrouillieren sehen, wann ! Ohne Hidshab oder wie das Ding heißt ! Wann ? Oder müßt ihr arbeiten ? Oder müßt ihr euch hinter euren Waschlappen verstecken ? Nehmt euch doch mal ein Beispiel an den kurdischen Frauen ! Wo ist euer Gesang, Tanz, eure deutsche Frauenkultur geblieben !? Das Angriffsgetriller der alten Indianervölker ! Laßt euch doch mal wieder lange gesunde Haare wachsen ! Wenn an eure Kinder geht, ist das Geschrei groß !

      • Volker Spielmann am

        @JR

        Ich denke mal eher, daß die Damen für solche Dinge mal wieder ihre schlechteren Hälften begeistern werden, schließlich tun sie dies eigentlich schon immer.

      • Die Mehrzahl der Frauen beteiligt sich lieber auf Demo’s „gegen Rassismus“, die von den Parteien, Kartellpresse, Weltkirchen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden organisiert werden. Die allermeisten dieser Frauen haben entweder keine Kinder oder leben bereits mit einem „Schutzsuchenden“ in einer Beziehung und/oder arbeiten für einen der oben genannten Apparate!!
        Stephanie Schulz dürfte da eine der wenigen positiven Ausnahmen sein.

    • Heiner Kleiner-Meiner am

      Sehr geehrter Herr Spielmann,

      ich möchte mich ganz herzlich für Ihren tollen und zu 100% zutreffenden Beitrag bedanken.
      Und ein kurzer Hinweis (wird aber für Sie ja sicher nichts neues sein) zu der (US)Pornoindustrie.
      Unsere war ja vor „wenigen“ Jahren noch eine ganz andere. Zwar wurden auch da schon (deutsche) Frauen als „Objekt“ „vorgeführt“, zumindest immer wieder mal/in manchen Filmen. Doch seit die USA auch diesen Markt/diese Branche „übernommen“ haben, ist die Frau nicht ,,nur“ kaum noch deutsch, sondern NUR NOCH „Objekt“.

  13. In der Rundmail vom 07.01.02016 wurde u.a. mitgeteilt „Am Wochenende 9./10. Januar gibt es zu „Köln und den Folgen“ ein aktuelles Video auf COMPACT-TV“.

    Bezieht sich die Ankündigung auf die schreiende Frau aus dem Volk ???

    Bitte, was soll das hier auf Compact.

    Die, die sich mit Steffi gemein machen, haben nicht begriffen, dass wir in diese Hysterie hinein getrieben werden sollen.

    • Das sehe ich genauso…..“Teile und Herrsche“ oder „Spalte und Herrsche“ ist die uralte Devise der Macht – Wer nicht in einem gewissen Gleichgewicht bleibt, hat schon verloren – „In der Ruhe liegt die Kraft“, wobei ich nicht Nichtstun mit Ruhe meine, sondern Besonnenheit anmahne – ♥Michael

  14. Wehrt euch friedlich, organisiert euch, schützt u. vernetzt euch !

    http://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/

    http://kjs-onlineforum.xobor.de/t805f18-Koeln-Warum-redet-niemand-ueber-el-taharrush.html

    Denn es ist ganz eindeutig eine Verschwörung gegen uns im Gange !

    Informiert euch:

    http://www.j-lorber.de/islam/index.htm

    Und laßt euch nicht in rechts/links spalten. Bleibt in der Mitte. Geht nicht wählen, außer evtl. noch die Deutsche Mitte mit Hörstel als Versuchslauf. Sichert euch ab mit einer wirklichen Staatsangehörigkeit !

    http://koenigreichdeutschland.org/de/staatszugehoerigkeit.html

    Eröffnet ein Konto bei der einzigen Zinslosen Staatsbank !

    http://krb.koenigreichdeutschland.org/de/antrag-auf-kontoeroeffnung.html

    Haltet durch, wenn ihr Freund im Ausland habt sichert euch noch mal ! Ansonsten Stellung halten, friedlich raus zu den Mahnwachen, alles immer gut filmen, dann ins weltweite Netz einspeisen, Infos teilen, teilen, teilen, denn es wachen gerade alle auf !

    http://www.ubuntuplanet.org/

    Die ganze Welt soll sehen was im Verdeckten abgeht ! Raus aus dem Zins, Regionalwährungen, 5er Gruppen bilden, Dörfer halten, dezentral, regional, vernetzen, auch ins Ausland und und und.

    Wir hier in Deutschland stehen für die ganze Welt ! Wenn die uns nicht schaffen, haben sie zum 3. mal verloren ! Deswegen durchhalten, juristisch vorgehen friedlich zur Mahnwache usw. Ihr wißt doch wie es läuft !

    • Ingo Bingo-Lingbo am

      Nein, nur noch Rechts ist die Lösung. Mitte! Pah. Was uns die Mitte beschert hat (wenn auch nicht ausschließlich), sehen wir ja jetzt (ich aber schon seit Jahrzehnten). Wer jetzt nicht aufsteht, bleibt liegen…. für immer. Denn wann soll er sonst aufstehen? Wenn hier Musel-Gruppen bzw. sogenannte War-Lords oder die Mafia herrschen? Oder wir eine islamische Führung haben? Die Linken sagen, wie´s läuft? (Nun ja, ist ja de facto schon so.) Wenn, von den Linken oder Muselmanen geführt, wir eine sogenannte Miliz oder Armee haben, die nur dafür da sind, Aufstände/Demos, und seien sie noch so klein (einmal außer Acht gelassen, dass sie dann aber eh nichts bringen würden), sofort und eiskalt, sehr blutig zu beenden (wie in China damals)? Und im Übrigen: Die meisten Deutschen machen in diesem Zusammenhang (also alles mit Rechts zu tun habendem) einen großen Fehler. Und zwar denken sie bei Rechts immer (entweder gleich, spätestens aber später…. liest sich komisch, ich weiß, ich weiß aber gerade nicht, wie ich es besser ausdrücken soll) an die Judenvernichtung und dem Beginnen des zweiten Weltkrieges. So, und da haben sie Angst, dass so etwas wiederholt werden könnte. Mittlerweile haben sich die Dinge aber geändert, es bestehen völlig andere Umstände, Voraussetzungen oder wie man das nennen möchte. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Frank Franz (aktueller Vorsitzender der NPD) den Hitler 2.0 geben würde. Oder konkret(er), Polen oder sonst wen angreifen würde. Und ganz sicher auch keine neuen Gaskammern oder Konzentrationslager, für wen auch immer, bauen würde. Solche Dinge werden wir auch nicht in Polen (rechte Regierung) erleben. Und ein Angriff (wem auch immer gegenüber), ein militärischer, ist auch nicht wirklich wahrscheinlich. Zumindest derzeit bzw. in mittelfristiger Zukunft nicht. Die haben dafür auch ein viel zu schwaches Militär.

      • Die „Rechten“ brauchen noch mehr Ordnung, Ruhe, Disziplin u. Organisation, daß sowas wie bei der Pegida Demo in Köln einfach nicht mehr vorkommt. Wieso haben die nicht von vornherein jegliches Rumgegröle u. aggressive Verhalten von vorn herein selber Verboten u. mit den Bullen irg. im Vorfeld vereinbart für eine Konstruktive Lösung zu sorgen, damit der Umzug statt finden kann. Jetzt sind ja alle aufgewacht u. ein „Rechtsruck“ hat statt gefunden. Jetzt wäre es an der Zeit, an der weiteren Ausführung zu feilen. So wie Gandhi, friedlich u. diszipliniert. Einfach im Team immer danach die Aktion analysieren u. solange feilen bis wir unsere Spaziergänge ungehindert durch führen können. Wie schwierig ist denn sowas. Einfach still u. friedlich die Kundgebung durchziehen, wenn alles Scheitert als „Gottesdienst“. Das Zusammensein, der Austausch ist es doch, was haben denn dann so Radaumachende……da zu suchen. Bringt doch nichts, die können ja als Ordner u. Schutztruppe die Versammlung schützen, aber vorne an die Spitze, lieber ein paar Rollstuhlfahrer dann setzt die Polizei auch keine Wasserwerfer ein. Wären einfach scheiß Bilder dann ! In Zukunft einfach eine Reihe Rollstuhlfahrer u. gut ist. Für einen Erfolg, gehört auch Klugheit, wenn nicht sogar Schläue dazu. U. kein Rauwditum !

  15. Angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen muß dieses Video unbedingt weitere Verbreitung finden, es müsste auch in den S-Bahnzügen, die innen mit Bildschirmen ausgestattet sind, laufen!!!
    Schimpf und Schande über die Einsatzkräfte in Köln und anderen Orten, die Deutsche Frauen bei Akuter Gefahr sich selbst überlassen, bei berechtigten Widerstand aus der Bevölkerung mit totaler Härte reagieren ! ! ! ! ! ! ! ! !

    • Der Durchblickende am

      Zu 100% Ihrer Meinung. Und es müsste auch alle Geschäfte, die einen oder gar mehrere Fernseher haben, mitmachen und dieses Video abspielen. Und zwar pausenlos. Bzw. als Endlosschleife.

      Und die Medien müssten auch endlich mal deutschen Patriotismus zeigen (leben sie doch auch in diesem Land, welches ihnen all das, was sie haben, gegeben bzw. ermöglicht hat…… und auch Schutz und so weiter gewährte und gewährt) und die ganzen „Kulturbereicherer“, die uns zunehmend bedrohen, ausrauben, zusammentreten (immer öfter mit Todesfolge) und vergewaltigen, immer wieder, über den ganzen Tag verteilt, mit unverändertem Foto und allen über die Person bekannte Daten über den Bildschirm flattern lassen. Also natürlich nur die, von denen man solche Dinge hat. Ist ja logisch. 😉 Aber von sehr vielen, wenn nicht gar den meisten, hat man ja in der Regel mindestens eine Sache. Also entweder ein Foto der Person, oder eine Date. Also Anschrift oder so. Ich bin, mittlerweile, echt ein Hardliner. Jetzt muss mal Schluss sein. Die jagen Deutsche (sehr gerne auch Senioren) durch die Straßen und tun oben Genanntes? Damit muss einstweilen Schluss sein. Schluss. Morgen kannst Du es sein. Nicht schlimm? Es kann Dein Kind und/oder Deine Frau oder Mann sein. Nicht schlimm? Deine Mutter oder Dein Vater kann es sein. Noch immer nicht schlimm? Dann ist bei Dir Hopfen und Malz verloren. Aber das scheint ja eh beim Deutschen der Fall zu sein. Nein? Bei Dir nicht? Dann zeig es und stehe auf! Ja, es ist kalt derzeit, da ist es daheim wärmer… und schön kuschelig…… und der „Jungle“ läuft seit heute wieder. Aber so ändert sich nichts. Der „Jungle“ bringt die Wende nicht. Die Couch auch nicht.

  16. Steffi ist klasse.

    Danke Herr Elsässer, dass Sie der Volkes Stimme hier auf Ihrer Plattform Gehör verschaffen. Diese Aktion sollten Sie fortsetzen.

  17. Die Übergriffe in Köln und anderen deutschen Großstädten war ein kleiner Vorgeschmack von dem was uns noch erwartet. Bisher sind ca. 1/4 der Flüchtlinge in Deutschland angekommen, die von Experten bis Ende 2016 (neu ankommende Flüchtlinge + Familiennachzug) erwartet werden. In Pforzheim sind beispielsweise ca. 1.200 Flüchtlinge untergebracht. Bis Ende 2016 sollen bis zu 4.000 Flüchtlinge untergebracht werden. Es sind bereits jetzt schon alle bestehenden Unterbringungsmöglichkeiten erschöpft, so dass die Kommune fieberhaft Neubauten plant. Wenn die Politiker uns erzählen, dass sie uns vor der Kriminalität der unkontrollierten Zuwanderung beschützen können, ist diese Aussage ungefähr so seriös wie die Flüchtlingszahlen, die uns Anfang 2015 genannt wurden. Unsere Regierung hat längst die Kontrolle über das Staatsgebiet verloren.

    • Michael Fünfvorzwölf am

      Meine geliebte deutschen Landsleute,

      wacht doch endlich auf! Ich bitte Euch, ich flehe euch an! Mensch, es geht doch auch um Euch. Um Eure Familie, Kinder, Verwandte, Freunde….. Mensch, wie kann man nur so sein eigenes Volk hassend, mindestens ignorierend sein. Und jeder, der jetzt nicht aufsteht, verhält sich genau so.

  18. Volker Spielmann am

    Für uns einheimische Männer hat die Mohammedanisierung ebenfalls nur Nachteile

    Manche Weiberfeinde feixen ja ein wenig über die zunehmende Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates, weil die hiesige Lizenzpresse Bilder von jungen und – möglicher Weise – deutschen Frauen gezeigt hat, auf denen jene die fremdländischen Eindringlinge willkommen heißen, da es das Weibsvolk bei der Mohammedanisierung wahrhaft knüppeldick bekommt. Diese Narren vergessen aber, daß auch für uns einheimische Männer die Mohammedanisierung nur Nachteile hat: Da wäre zuerst einmal die Beschneidung und dann das Alkoholverbot. Ferner die strikte Geschlechtertrennung und die Verpackung aller Frauen in den mohammedanischen Ganzkörpersack, wodurch das ganze Jahr schlimmer wird als jeder November und Winter, da man in dieser Zeit ja noch immer die hübschen Gesichter der Damenwelt bewundern darf, gar nicht zu reden von der luftigen Kleidung im Frühjahr und Sommer. Ästhetisch betrachtet ist die Mohammedanisierung daher eine reine Katastrophe und nur Asketen könnte diese gefallen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  19. Volker Spielmann am

    Von den Opfern der sogenannten Meinungsfreiheit im deutschen Rumpfstaat

    Da wir Getreuen – gleich den Schotten die Engländer – die nordamerikanischen Wilden unentwegt in die Pfanne zu hauen pflegen, so treten bisweilen die Anhänger und Apologeten der VSA auf und behaupten, daß die VSA dem deutschen Rumpfstaat die Meinungsfreiheit gegeben hätten, weshalb es nun undankbar sei diese zu verhöhnen und zu verspotten. Betrachtet man diese sogenannte Meinungsfreiheit aber näher, so kommt einem das Dichterwort des Sophokles in den Sinn: „Des Feindes Gab ist keine dir und fördert nicht.“ Als die Nachrichtensprecherin Eva H. Autobahn sagte, wurde sie entlassen; weil der Bundesbankvorstand Thilo S. ein kluges Buch geschrieben hat, wurde er seines Postens enthoben und für vogelfrei erklärt; nachdem die Richterin Kirsten H. die Geduld verlor und darüber ein Buch schrieb, fand man sie erhängt im Wald und als der Politiker Jürgen M. etwas gegen den Levanteengel sagte, ging sein Fallschirm nicht auf. Eine wahrhaft schöne Meinungsfreiheit herrscht also hierzulande fürwahr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  20. Das R u m g e s c h r e i e bringt die Nation nicht voran. Das heizt die Stimmung nur weiter an. Dann hat der w a h r e Mob, was er will.

    Es wäre klüger, Wut z.B. in die Entwicklung eines wirksamen Plans zu lenken, der zielführend ist.
    Das korrupte Parteiensystem muss eliminiert werden.

    Das korrupte Parteiensystem muss eliminiert werden (Kohls Ehrenwort, Schäubles vergessenen Summe in der „Schublade“, die Grünen http://www.neues-deutschland.de/artikel/957304.gruene-wegen-spenden-der-ruestungsindustrie-in-erklaerungsnot.html

    Weg, weg, weg…………………………..

    • Die Frage ist nur die: Wie sollen wir diese Aufgabe lösen, zu mal unser Land sich fest im Würgegriff unserer amerikanischen „Freunde“ befindet? Per vom Obama unterzeichnetem Gesetz wurde das gesamte Universum zum US-Amerikanischem Verwaltungsgebiet erklärt, die Quelle ist in der Compact-Jubiläumsausgabe abgedruckt.

  21. Recht und Würde

    http://bildung.koenigreichdeutschland.org/de/neuigkeit/video-recht-und-wuerde-koenigliche-akademie.html

    „So viel hat der Mensch vom Wissen, wie er in die Tat umsetzt“

  22. Abzug aller US- und UK-Truppen sowie US-Befehlsstellen aus Deutschland! am

    Abzug aller US- und UK-Truppen sowie US-Befehlsstellen aus Deutschland!

    https://www.openpetition.de/petition/online/abzug-aller-us-und-uk-truppen-sowie-us-befehlsstellen-aus-deutschland

    • Naja, leider alles Bittstellereien an ein Regime, dass uns verachtet und auslöschen möchte! Ansonsten müsste diese Petition hier, mindestens schon fünf millionen Unterschriften haben:

      https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

  23. New York Times: Deutschland am Abgrund – Merkel muss weg :

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/62509-new-york-times-deutschland-am-abgrund-merkel-muss-weg

  24. Artikel:

    “ New York Times: „Merkel muß gehen“ “ :

    siehe bei JF:
    https://jungefreiheit.de/allgemein/2016/new-york-times-merkel-muss-gehen/

    und bei NYTimes:
    http://www.nytimes.com/2016/01/10/opinion/sunday/germany-on-the-brink.html?ref=world&_r=1

  25. ASR-Artikel: “ Merkel – Straftaten der Migranten müssen akzeptiert werden “ :
    siehe :
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/01/merkel-straftaten-der-migranten-muss.html

  26. +++ Acht bis zehn Millionen kommen: »Erst zehn Prozent der Fluchtwelle ist bei uns angekommen« +++
    siehe:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/entwicklungsminister-mueller-erst-zehn-prozent-der-fluchtwelle-ist-bei-uns-14006319.html

  27. Video:
    Vernetzung – Was kann jeder Einzelne tun? Vortrag von Rico Albrecht :

    http://www.wissensmanufaktur.net/vernetzung

  28. Artikel: „Pariser Attentäter war Asylbewerber in Deutschland“ :
    siehe:
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/62476-bericht-angreifer-auf-pariser-polizisten-war-asylbewerber-in-deutschland

  29. Was kommt auf uns zu? Verhaltensregeln

    http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/verhaltensregeln-fuer-die-nahe-zukunft/

  30. Frau Schulz, genau so ist es!

    Die Bundesrepublik Deutschland ist innerhalb eines halben Jahres zu einem kriminellen Irrenhaus verkommen.
    Die Invasoren, Politiker und die Massenmedien sind allesamt Verbrecher.

    POLITISCHE VERBRECHEN KOORDINIERT MIT MEDIALER GEHIRNWASCHE

    Die Interessen und Hilfeschreie des Volkes werden ignoriert.
    Politiker und Massenmedien begehen Verbrechen und sie wollen uns danach noch einreden,
    wie wir über ihre Verbrechen zu denken haben.
    Dafür werden regelmäßig sogenannte „Experten“ herangezogen und über die Massenmedien „erklärt“ was wir über ihre Verbrechen zu denken haben. Die mediale Gehirnwäsche soll das Volk unterdrücken.

    Deutschland ist das größte geistige Freiluft-Gefängnis der Welt.

  31. Lasst diese bescheuerte BRD einfach vor die Wand fahren! Es fehlt ja nicht mehr viel. Man könnte noch etwas nachhelfen, z.B. mit einem großangelegten Streik.

  32. Sehr geehrte Frau Schulz,
    Leider ist dem wohl so, dass Compact Magazin Ihnen auf diesem derart primitiven Niveau zu einer Selbstdarstellung verhilft, die jede Grundlage von Menschenwürde und Selbstachtung für Sie selbst entbehrt.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, sind Sie von den Ereignissen nicht am eigenen Leibe geschädigt gewesen in dieser Nacht, nur dann, wäre die emotionale Entgleisung Ihres Auftritts noch verständlich.
    Wütend zu sein über die Ereignisse ist mehr als selbstverständlich. Schließlich werden wir politisch nur noch betrogen. Ich sehe mit Sorge und Bestürzung, was für uns Frauen in diesem Lande jetzt beginnt, ich sage bewusst beginnt. Der Weg in den Bürgerkrieg ist politisch gewollt, also spielt Ihre Hemmungslosigkeit, die Unbedachtheit Ihrer Beschimpfungen und Ausdrücke den Politikern doch erst recht ins Tor.

    • Ich kann die Reaktion von Frau Schulz absolut verstehen!

      Was will man noch von uns und den Frauen in Deutschland? „Wir schaffen das“ sagt Frau Merkel; das ist alles….?!

      Nun sollen dieses Jahr noch mehr (muslimische) Einwanderer ins Land kommen – es können bis zu einer Million werden, die Bundesregierung weiss das (wieder einmal) nicht genau???

      Was Frau Merkel Deutschland angetan hat, indem sie das Grundgesetz brach und einfach unter Eigenregie – Hunderttausende unkontrolliert – ins Land lies, die die Deutschen alimentieren müssen!

      Dagegen ist dieser Auftritt, moralisch betrachtet, einfach nur Peanuts!!!

      Merkel hat dieses Land verändert, diese Bundeskanzlerin und ihr Regierungsstab hat dieses Land – gegen den Willen der Mehrheit des Souveräns – verändert.

      Hier die moralische Keule rauszuholen, ist obrigkeitshörig; sollen wir Frau Merkel auf Knien bitten, uns anzuhören und wo ist sie für uns überhaupt zu erreichen?

      Wer ist der Souverän – es ist das Volk, nicht die Bundeskanzlerin!

      • Ja, ihre Aufregung ist zu verstehen, aber 16 Minuten habe ich nicht durchgehalten. Nach einer Minute wird es richtig anstrengend ihr zu lauschen. Der „Souverän“ ist in der Tat das Volk. Ein wenig davon wünschte ich mir von Frau Schulz.

    • Sicherungbrennt am

      Weil die sachlichen Diskussionen bundesweit in Stuhlkreisen und beim Namentanzen so gute Fortschritte machen, nicht wahr, MS. Krane?

      Ich fürchte, dass hier bald nur noch Bohnengerichte auf dem Menueplan stehen. Blaue, versteht sich.
      Aber vielleicht machen Sie ja noch ne Petition. Ich bin dabei. Versprochen.
      Ommmmm…
      Bis dahin schimpf ruhig weiter, Stephanie. Schaden kann das gewiss nicht.
      Des Volkes Stimme singt nicht nur zarte Lieder!

    • „Wenn ich es richtig verstanden habe, sind Sie von den Ereignissen nicht am eigenen Leibe geschädigt gewesen in dieser Nacht, nur dann, wäre die emotionale Entgleisung Ihres Auftritts noch verständlich.“

      Stimmt, wer bislang nicht selber Vergewaltigungsopfer geworden ist, soll gefälligst den Mund halten! Mich wundert es, ehrlich gesagt nicht mehr, dass es eine solche Regierung voller Psychopathen immer wieder nach oben schafft!

      @MS.Crane es gibt eben Menschen, die extrem unter diesem System leiden und aufrichtig den Wunsch hegen, dass diese Schreckensherrschaft endlich beendet wird! Diese Menschen können sich nicht mehr gelassen zurück lehnen und mal schauen was da noch so kommt, weil sie eben erkannt haben, dass uns die Zeit wegläuft! Wer wirklich begriffen hat, was hier abläuft, der wird Probleme haben sich noch weiter zu entspannen! Sie regen sich vielleicht ein wenig über diese ungerechten Verhältnisse auf, andere sind schon ein ganzes Stück weiter, denn sie wissen, dass dies alles irreversibel ist! Frauen und Mädchen werden sich in ihrem Heimatland niemals wieder so bewegen können, wie sie es gerne würden! Und das nächste Invasoren-Heer ist schon auf dem Weg! Es werden noch viele Millionen wehrfähiger junger Männer einreisen – ich wünsche auch Ihnen viel Glück für die Zukunft!

      • @Bellybuster Sie liegen vollkommen richtig, die nächste Invasion ist auf dem Weg. Mit keinem Wort steht in meinem Leserbrief, Nichtopfer sollten den Mund halten. Bitte interpretieren Sie nichts hinein. Wie wir alle wissen, stehen wir gerade am Anfang dieser Entwicklung, auch der sexuellen Gewalt und die Kriegselite freut sich ungemein über unseren, ja wir können sagen, bereits begonnenen Bürgerkrieg. Die Frage ist hier, wie gehen wir weiter vor? Bestimmt nicht in dem wir mit primitivstem Vokabular und Aggressionen die Stimmung noch anheizen. Wut ist ein Gefühl, das in Lösungen umgewandelt werden muss. Dafür steht sie. Es gilt die Ruhe zu bewahren, Gemeinschaften zu bilden, wir Frauen brauchen Schutz, um den wir uns jetzt, so schrecklich das ist, auch selbst mit kümmern müssen. Pfeffersprays, Selbstverteidigung erlernen und letztendlich wird uns auch Bewaffnung in Bürgerwehren kurzfristig nicht erspart bleiben. Hier werden UN-Beschlüsse um die Jahre 95/2000 umgesetzt, die nicht mehr gestoppt werden seitens unserer Regierungen. Merkel ist in der NWO Sippschaft so verstrickt, Wir sollen als Volk ausgetauscht werden. 30 Jahre lang sehe ich, dass dieses System korrupt ist. Seit dem Kosovo Krieg wissen wir, das unsere Grünen ebenfalls Verräter sind. Demnächst machen die Banken dicht. Dann beginnen die Plünderungen, bis in die Dörfer hinein. Na vielleicht dauert es ja noch ein paar Monate.
        Viele unsere Männer sind im Kriegseinsatz im Ausland, also nicht verfügbar.
        Wie viele von Euch, so Entrüstete, verweigern sich diesem System: Boykott der globalen Großkonzerne heißt Tauschhandel, Second Hand, Regionale Versorgung, Einkaufen beim Bauern usw. Solange wir globale Produkte kaufen unterstützen wir dieses System. Es ist ja so bequem bei Aldi, Lidl und Kick einzukaufen. Aussteigen ist keine Frage des Geldes, ich schaffe es jetzt mit weniger Geld.
        Die Zeit der weichen beschützten Weiblichkeit können wir uns noch gönnen, wenn wir den entsprechenden Mann in unserem Haus haben. Sobald wir auf die Straße gehen, müssen wir lernen uns selbst zu helfen. Wir brauchen Übungen ,Gespräche und ebenfalls kleinere private Bürgerversammlungen(die größeren werden ja demnächst verboten), bei irgendwie auftretender Gewalt das Motto: Jeder hilft jedem. Lasst uns erkennen, dass wir keine Hilfe von diesem Staat mehr zu erwarten haben, dafür hat das Volk zu lange vor dem Fernseher die wahren Absichten der Politik verschlafen.
        Dieses sind wahrlich keine Zustände, den Mund zu halten, sondern friedliche Gemeinschaften zu gründen, die Menschen in ihrer Angst anzunehmen, wehrhaft zu werden, Verantwortung selbst zu übernehmen, weil es kein anderer mehr für uns tun wird.
        Mit freundlichen Grüßen
        MS.Crane

  33. – Achtung –

    „Köln war geplant.“ – Vergewaltigungs-Flash-Mobs in Deutschland auch el-Taharrush genannt !

    Sehr wahrscheinlich über die mitgegebenen handys von Soros NGOs inszeniert !

    https://terraherz.wordpress.com/2016/01/08/christoph-hoerstel-koeln-war-geplant-vergewaltigungs-flash-mobs-in-deutschland/

    Männer, beschützt eure Frauen, bildet 5er Gruppen !

    Art. 20 GG

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    http://quer-denken.tv/

    • Yahubabubu Chaosier Fernandez am

      ES IST AN DER, ZEIT DIESER ……verdammten HERGELAUFENEN STASI-DIKTATORIN

      MERKEL…..von diesen ARABER-AFRIKANERN… ihr in ihren SCHRITT GEFASST WIRD

      und ihr ihren ARSCH …..aufgerissen wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      .
      ICH moechte hoeren, WAS?????…..dann diese……HERGELAUFENE STASI-GROSS-

      SCHNAUZE… MERKEL SAGEN…..wuerde !!!!!???????????????????????????

      Noch Fragen an mich ?????????

      Der Schritt-Schneider

      • Merkel wird Tag und Nacht gut geschützt, deswegen kann sie allem entspannt entgegen sehen!! Wenn sie ihre Pläne alle umgesetzt hat, wird sie sich vollkommen gelassen aus dieser kaputten Republik absetzen!

    • Die Frauen, welche nach den Übergriffen auf der Domplatte gegen Gewalt demonstrierten, haben bereits deutlich gemacht, dass sie der Hilfe und Schutz von Seiten des Packs nicht bedürfen. Die regeln das lieber in Form einer gehaltvollen Diskussion mit den potenten Tätern. Also halte ich mich da heraus, ausser ich werde persönlich um Hilfe gebeten.

  34. Volker Spielmann am

    An der Notzüchtigung findet wohl kein Weib Gefallen

    „Doch nach etlichen Tagen begannen alle Italiener sich miteinander zu verfeinden. Dank der Schwäche unseres Fleisches nämlich wurden sie durch heftige Eifersucht wegen der schönen Irmgard erfaßt, weil sie den einen ihre Liebe schenkte, den anderen verweigerte.“ Soweit der Geschichtsschreiber Liutprand von Cremona. Und was lernen wir daraus? Die Weiber sind äußerst wählerisch und schenken ihre Gunst nicht jedem; und so verwundert es nicht, daß die fremdländischen Eindringlinge sich damit brüsten müssen, zu Siebt über ein junges deutsches Mädchen hergefallen und dieses geschändet zu haben. Die ständigen Beschimpfungen und Belästigungen und womöglich auch die ein oder andere Schändung durch die fremdländischen Eindringlinge sollte bei den deutschen Frauen und Mädchen der Umerzogenheit rasch ein Ende bereiten und diese für den Kampf für die vaterländische Sache gewinnen. Freilich nicht alle, so manche Frau wird auch dann noch umerzogen bleiben, wenn 20 Fremdlinge über sie gerutscht sind.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Auch wenn es das Kunstprodukt „Euro“ nicht mehr gibt, bleiben die seit Jahrhunderten gleichen Familien, als Drahtzieher des Finanz-Faschismus, am Ruder.
      Das gleiche gilt für Medien, Pharma, Chemie, Militär … weil diese Bereiche aus der gleichen Finanzquelle gespeist werden…

      Die zeitweise bestehenden und sich ständig ändernden „Währungen“
      sind nur ein vorübergehehendes Mittel zu Zweck (Enteignung) ,
      genauso wie auch die zeitweise bestehenden und sich ständig ändernden „Politiker“(Darsteller) nur ausführende Marionetten DER GLEICHEN WELT-HOCHFINANZ sind.

      • Volker Spielmann am

        @*

        Kommt darauf an wie das vermaledeite Spielgeld abgeschafft wird, fällt mit ihm nämlich auch die VS-amerikanische Fremdherrschaft, so ist das Erscheinen einer Finanzheuschrecke ebenso ein Fall für die Komödie wie es das Erscheinen eines römischen Steuereintreibers nach der Schlacht im Teutoburger Wald gewesen wäre. Ebenso gut hätte nämlich Bonapartes Bruder nach der Völkerschlacht von Leipzig noch Anspruch auf Westfalen erheben können.

  35. Volker Spielmann am

    Den deutschen Frauen dürfte ihr drohendes Schicksal allerdings keinesfalls gefallen

    Wir verwerfen die Vorstellung von der unterwürfigen Natur des Weibes und folgen hierin den alten Dichtern und Geschichtsschreibern, die einmütig bezeugen, daß die Weiber die Männer bei der Herrschsucht und Grausamkeit bei weitem zu übertreffen pflegen. So ließ Olympias, die Mutter Alexanders des Großen, ihre junge Nebenbuhlerin Kleopatra samt deren kleiner Tochter grausam zu Tode bringen und soll zudem die Ermordung ihres Gatten Philipps II. angestiftet haben… fragen wir uns also nun, welches Schicksal die deutschen Frauen im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung erwartet: Sofern sie diese überleben sollten, werden sie den fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen dienen und für deren Weiber als Haussklavinnen schuften müssen. Daher hege ich eigentlich keinen Zweifel, eingedenk des oben Gesagten, daß die deutschen Frauen zur Abwehr der besagten Völkerwanderung und damit zur Rettung des Vaterlandes mehr als nur ihr Scherflein beitragen werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  36. Guten Tag Frau Schulz,

    etwas diplomatischer und weniger rustikal formuliert es Alice Wedel, Mitglied des Bundesvorstandes der AfD, in folgender Pressemitteilung
    https://www.alternativefuer.de/2016/01/08/weidel-staatsversagen-hat-einen-namen/

    Die kriminelle Kanzlerin gerät auch immer mehr ins Fadenkreuz der Justiz, wie man dem Interview mit Rupert Scholz, ehemaliger Senator für Justiz in Berlin und Bundesverteidigungsminister in der Regierung Kohl bis 1989 formuliert.
    http://www.welt.de/politik/article148424858/Halte-Klage-von-Bayern-fuer-aussichtsreich.html

    Ein persönlicher Rat an Sie: Engagement und Emotionen sind ja grundsätzlich eine gute Sache. In Form von Schimpftiraden und Tendenz zum Hass wirken sie aber eher abstossend. Zudem machen Sie sich selbst zur Zielscheibe und die Lebensfreude erhöht es auch nicht gerade.

    Ich kenne ja nicht ihren Hintergrund, aber auf dem Gefechtsfeld entscheiden Bewaffnung, Kampferfahrung und kühler Kopf. Wären Sie in einer Situation, wie eine der Frauen in Köln gewesen, also hoffnungslos unterlegen, helfen ihnen weder Empörung, Emotionen noch Aggressivität. Auch ihr Freund oder 2-3 deutsche Männer in Begleitung hätten Ihnen da gar nichts genutzt. Ihre Begleiter hätten dann lediglich dabei zuschauen dürfen, wenn es zum Schlimmsten gekommen wäre. Zum Kampf sollten sie es also nur kommen lassen, wenn sie dem Gegner ebenbürtig/überlegen sind oder wenn sie nichts mehr zu verlieren haben. Die Frauen in Köln haben durch Flucht somit instinktiv korrekt gehandelt.

    Die Bundeswehr hat 170‘000 aktive Soldaten. Unter den bisher 1,2 Millionen illegalen Kolonisten befinden sich 70-80% junge Männer, also eine Armee von 840‘000 Mann, die sich in 2016 auf rund 1,5 Millionen erhöhen wird. Die bekommt der Staat mit den aktuellen Kräften nicht mehr unter Kontrolle. Köln liefert da erst einen Vorgeschmack. Das führt zu einer Staatskrise und möglicherweise zum Bürgerkrieg.

    Ich bin auch mal gespannt, wie es weitergeht…

    Viele Grüsse,

    HvH

  37. Volker Spielmann am

    Das Gerede von der Unterwürfigkeit der Weiber ist wohl ein Gerücht

    Neuerdings wird ja viel davon geredet, daß die Weiber zur Unterwürfigkeit neigten und sich deshalb den muselmanischen Wüstlingen hingeben würden. Einen solchen Unfug kann aber wohl nur glauben, wer in einem Männerkloster aufgewachsen oder gänzlich umerzogen ist und zudem unter dem Einfluß der englischen Geschlechterlehre steht! Schließlich beklagen sich die alten Dichter und Geschichtsschreiber einmütig über die Herrschsucht der Weiber und sogar der Philosoph Sokrates stand unter der Knute der Xanthippe. Man lese dazu einmal bei Livius wie die römischen Frauen ein Gesetz gegen den weiblichen Luxus aufheben lassen wollen und selbst Cato der Ältere dies nicht zu verhindern vermag und Plutarch berichtet, daß Cato später sagte, daß die Römer zwar über alle Menschen herrschen, über die Römer aber die Weiber herrschen würden. Wozu Aristoteles dann anmerkt: „Denn was macht es für einen Unterschied, ob die Frauen bestimmen oder die Regierten sich von den Frauen beherrschen lassen?“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  38. Die Silvestervorfälle in Köln, Hamburg, Berlin, Hannover, Stuttgart, Bielefeld… und sogar in Helsinki können doch nicht zufällig passiert sein. Nein, sie sind organisiert! Fragt man sich nur von wem? Schaut man sich doch nur die ähnlichen Vorfälle auf dem Tahrirplatz in Kairo im Arabischen Frühling an. Bei den Vorfällen auf dem Maidan in Kiew ( die zwar nichts mit Gewalt gegen Frauen zu tun hatten), kommen mir doch immer wieder die gleichen Gedanken. Alles ist gesteuert! Ausländische Geheimdienste bildeten sogar die sogenannten Demonstranten auf dem Maidan schon vor Beginn der Proteste militärisch aus. Immer sind es infiltrierte Leute, die solange Gewalt ausüben, bis es zum Bürgerkrieg oder ähnlich schlimmen Auseinandersetzungen kommt. Denken wir dabei nur an Syrien. Im Fall Deutschland sind es die Antifa die wie ferngesteuert ständig versucht Gewalt in friedliche Demonstrationen zu bringen. Und wie demokratisch ist das eigentlich, wenn man ständig Gegendemos veranstaltet wenn doch jeder für seine Meinung demonstrieren darf? Nicht immer bleibt es nur bei Provokationen. Im Falle der illegalen Migranten, die alle noch vorher mit Smartphone ausgestattet wurden, sehe ich ein ähnliches Muster. Unter den festgenommenen Verdächtigen in Köln befindet sich laut Medienberichten sogar ein Amerikaner und zwei deutsche Staatsbürger.
    Gerade bei diesen, würde ich als ermittelnder Beamter einmal in die Richtung geheimdienstliche Tätigkeiten ermitteln. Ich bin gespannt wo das noch hinführt. Denn offenbar soll nicht nur bei den seit über einem Jahr friedlich demonstrierenden PEGIDA-Anhängern, sondern jetzt auch in der Gutmenschen-Bevölkerung Gewalt gesät werden. Wann begreift eigentlich der noch in Massen schlafende Deutsche, was für ein böses Spiel hier gespielt wird? Ich behaupte, unsere Regierung fördert geradezu diese Zustände. Diese Regierung arbeitet gegen die Interessen des deutschen Volkes für eine ausländische Macht!

    • Achtung:
      diese Regierung hat kein Volk – nur Bevölkerung – und das ist völkerrechtlichtlich betrachtet, die sich zu einem Zeitpunkt in einem Land aufhaltende Menschenmenge, mehr nicht.
      Und einen Staat gibt es hier nur als Simulation – es ist TRUST System #
      Gruß

  39. Sicherungbrennt am

    Muss hier mal ein Kompliment rauslassen für den Spielmann.
    Sehr griffige, schlaue und oft auch pointierte Kommentare, die ich gern lese.
    Auch sein Alleinstellungsmerkmal mit dem Euro, das manchem, auch in anderen Foren, auf den Geist geht, finde ich kernig.
    Sollten wir jemals andere Zeiten und so etwas wie eine flächendeckende freie Presselandschaft kriegen, wird dieser Mann sicher einen guten Ort für seine Taten finden.

    Und Stefanie finde ich sehr mutig. Alle Achtung und bitte einige Männer zu ihrem Schutz…

    • Volker Spielmann am

      @Sicherungbrennt

      Da geht es mir ein wenig wie dem norwegischen Sauerkraut-Poeten Elling, der seine lyrischen Ergüsse im Kaufladen in Sauerkraut-Packungen versteckt. Ich ziehe die Abschüttelung der VS-amerikanischen Fremdherrschaft einer Festanstellung bei der Presse vor und gelingt diese, so halte ich es mit der Johanna von Orleans Schillers: „Will es der Himmel, daß ich sieggekrönt aus diesem Kampf des Todes wiederkehre, so ist mein Werk vollendet – und die Hirtin hat kein Geschäft mehr in des Königs Hause.“ Oder um es mit Friedrich dem Großen zu sagen: „Die Fortschritte in der Philosophie, der Volkswirtschaft, der Kriegskunst, im Geschmack und den Sitten sind unstreitig ein fesselnderes Thema als Betrachtungen über Trottel im Purpurgewande, über Gaukler in der Bischofsmütze und jene Unterkönige, die man Minister nennt: von denen nur sehr wenige einen Platz im Andenken der Nachwelt verdienen. Wer aufmerksam in der Geschichte liest, der wird finden, daß dieselben Szenen oft wiederkehren; man braucht nur die Namen der handelnden Personen zu ändern. Hingegen die Entdeckung neuer Wahrheiten zu verfolgen, den Ursachen der Veränderungen in den Sitten nachzuspüren und die Anlässe zur Vertreibung der finsteren Barbarei zu erforschen, die sich der Aufklärung der Geister widersetzte: das sind sicherlich Gegenstände, der Beschäftigung aller denkenden Geister würdig.“ – und nein, ich bin nicht der Zauberer Gandalf aus dem Herrn der Ringe: https://www.youtube.com/watch?v=4Myze3dfIw0 (auch wenn mich der Parteienecken-Justizminister gar sehr an Grima Schlangenzunge erinnert)

      • Sicherungbrennt am

        Jeanne d’arc verbrannte auf dem Scheiterhaufen…

        Sie bleiben uns hoffentlich erhalten und das deutsche Volk in nennenswerter Zahl.

    • Schließe mich dem Lob an Herrn Spielmann vollumfänglich an!

      Neben der ansprechenden unverwechselbaren Schreibweise freut nicht zuletzt die treffsichere und anregende Anwendung einer sonst in der Masse so schmerzlich verloren gegangenenen Allgemeinbildung.

      • Volker Spielmann am

        @Deutscher

        Eine solche habe ich eigentlich auch nicht, da ich mich auf bestimmte Dichter, Schriftsteller, Philosophen und Geschichtsschreiber verlegt habe. Doch freut es mich immer, wenn meine Texte gefallen – leicht ergeht es hier nämlich einem wie dem Helden Maximus: https://www.youtube.com/watch?v=uiDSg3AIyII

    • Volker Spielmann am

      @Sicherungbrennt

      Um es mit den Versen Homers zu sagen: „Fremdling, erfülleten doch die Götter, was du geweissagt! Dann erkenntest du bald an vielen und großen Geschenken Deinen Freund, und jeder Begegnende priese dich selig!“

  40. Video: Im Gespräch... am

    Im Gespräch Andreas Popp und Christoph Hörstel, Berlin, 3. Dezember 2015 :

    https://www.youtube.com/watch?v=MAqAgZDmeWQ

  41. Woah! Einmal durchatmen. Der möchte ich aber auch nicht blöd kommen. Die frisst mich glatt auf.
    Aber Spaß bei Seite.
    Wir sollten bei all dem Ärger, dem Zorn und der Wut, der vielfach sehr berechtigt ist, immer noch in der Lage sein zu differenzieren.
    In vielen was sie sagt, hat sie ja vollkommen recht. Ich hätte das wohl ein wenig sachlicher dargestellt.
    Man hätte als Politker nun die Möglichkeit gehabt von ideologischen Weg den sachlichen Weg einzuschlagen.
    Das hat man nicht gemacht.
    Erstes Problem ist, dass viele immer noch von -den Flüchtlingen- mit Asylrecht sprechen. Z.b. Frau Roth, wo ich deren Gesicht gerade auf dieser Seite sehe. Diese vermischt Asyl auch immer mit Zuwanderung. Das ist falsch.
    Richtig ist, dass Kriegsflüchtlinge einen Anspruch auf Asyl haben. D.h. aber auch, dass den restlichen Personen der Zutritt zu diesem Land verweigert werden kann. Im Asylgesetz wird besonders betont, dass wirtschaftliche Gründe keinen Asylgrund darstellen. Auch in der alten Fassung.
    Richtig ist auch, dass der Antrag auch in Deutschland erfolgen kann, auch wenn der Bewerber zuvor einen sicheren Staat in der EU betreten hat. Hintergurnd ist natürlich die gleichmäßige Aufteilung von Asylbewerbern in der EU.
    Allerdings fordert unser Aufenthaltsrecht auch, dass nicht Aufenthaltberechtigte innerhalb von, ich glaube, 2 Wochen Asyl beantragen müssen. Tun sie dieses nicht, so halten sie sich unerlaubt in Deutschland auf und müssen abgewiesen werden. Erst mit den Asylantrag erhalten sie die Duldung. Nähmlich bis zu diesem Zeitpunkt bis das Prüfungsverfahren abgeschlossen ist.
    Sehen wir uns die Zahlen an. im Jahre 2015 sind rund 1 Mio. Flüchtlinge nach Deutschland gekommen.
    Im Jahre 2015 sind aber nur knapp für die hälfte dieser Flüchtlinge Asylanträge eingegangen (siehe BAMF). Das heisst die hälfte der Personen hat gar keinen Asylantrag gestellt und hält sich nach Ablauf der Frist unerlaubt in Deutschland auf. Sehen wir uns nun die Asylanträge im Jahr 2015 an (siehe BAMF Bericht Dez 2015) so haben gerade einmal knapp 50% einen Asylgrund als Kriegsflüchtling vorweisen können.
    Gem. Bericht 2015 sind das dann 137136 Personen, bei denen aber bei ca. 3000 Personen die Herkunft nicht nachgewiesen wurde.
    Deswegen sind die andauernden Parolen „Alle hätten Anspruch auf Asyl“, insbesondere von Frau Roth, einfach falsch. Oder besser gesagt eine billige Lüge. Dazu braucht man sich nur die Zahlen des BAMF ansehen.
    Es ist aber auch vieles anderes falsch. So haben u.a. Asylbewerber alles machbare zu unternehmen, um bei der Identitätsbestimmung ihrer Person zu helfen. Das vorsetzliche verschleiern der eigenen Identität, z.B. das Vernichten von Pässen, weil dort ein sicherer Drittstaat aufgeführt ist, führt zur Ablehnung des Antrages.
    Das Problem ist natürlich, dass durch fehlende Grenzkontrollen nicht überprüft werden kann wer, in das Land kommt. Denn diese, welche keinen Antrag stellen, kommen ja auch nicht in eine Aufnahmeeinrichtung, sondern suchen irgendwo Unterschlupf. Hier muss dann die Polizei, welche schon vor der Massenwanderung derartig überlastet war, im nachhinein die fehlende Identität nachweisen. Viel Spaß. Es ist logisch das diese Illegalen, dann hier nur durch Schwarzarbeit oder in kriminellen Banden überleben können. Gehen wir also von den zuvorigen Zahlen aus, muss man von ca. 500000 potentiellen Personen sprechen, welche ja noch kein Asylantrag gestellt haben. Einfache Mathematik und einfach Logik.
    Ich gehe davon aus, dass viele Unterschlupf in bestehenden kriminellen Banden suchen -müssen-. Das ist natürlich auch ein Geschäft für die Bandenführer. Man kann seinen „freien“ Mitarbeiter dann immer damit „motivieren“, diesen im Zweifelsfall an die Polizei zu verpetzen. Das gibt es in der Kunterbunten Welt von Frau Roth natürlich nicht, welche ja nur Kriegsflüchtlinge sieht. Wahrscheinlich ein Schutzmechanismus in deren Kopf. Würde die der Realität Einzug in deren Hirn gestatten, würde die Frau wahrscheinlich in der Klappse laden, wegen Nervenzusammenbruch.

    Sprechen wir über das Wort Integration, so ist das ein geschichtlicher Treppenwitz. Wie soll den das funktionieren, wenn Integration schon bei den länger hier lebenden Migranten in vielen Fällen gescheitert ist? Warum sollten sich denn die neuen Migranten plötzlich leichter integrieren lassen als die Alten?
    Es ist doch etwas anderes zu erwarten…. Wenn ich ins Ausland auswandere und stoße vor Ort auf eine deutschstämmige Kommune, dann werde ich mich zunächst in diesem Kreise aufhalten. Das gibt einen doch eine gewisse Sicherheit. Oder man zieht vielleicht in Ausland, weil dort schon Bekannte leben, die dieses Land einem erst schmackhaft gemacht haben. Natürlich ziehe ich in dessen Umgebung. Ist doch klar. Das heisst aber auch das Zuwanderer in Deutschland zunächst ihresgleichen suchen. Ich sehe das so, dass viele der Menschen hier in schon bestehende Ausländerviertel ziehen werden. Also ein Zustrom in die Parallelgesellschaft. Ist aber doch auch nicht neu. Da brauchen wir doch nur mal in die USA schauen. Die haben das doch vor Jahrzehnten schon erlebt. Also ob in Deutschland die natürlichen sozialen Abläufe andere wären.
    Dann haben wir das Märchen von dem „das kostet nichts“. Ist doch einfach falsch. Wenn man einen Kuchen in der Küche stehen hat und auf einmal kommen mehr Gäste, dann hat man ein ziemliches Problem.
    Und auch das Märchen von einer Produktionssteigerung durch zusätzlich Arbeitskräfte ist ökonomischer blödsinn. Selbst wenn alle suuuuuuuper ausgebildet wären. Hier denken die Wirtschaftsfachleute…. ich weis wirklich nicht was die studiert haben? Das erinnert mich an die damalige Logik bei Stuttgart 21. Da stellte sich ein „Experte“ hin und haute etwas echt schräges raus: „Wenn mehr Züge zum Flughafen fahren, kommen mehr Menschen zu diesem hin und die Anzahl an Fluggästen steigt.“ Ja… das hat der ernst gemeint.

    Und kommen wir Zu Köln. Politsches handeln wäre es gewesen a) sich hinter die eigene Polizei zu stellen, b) Verantwortung zu tragen, Fehler einzugestehen und von mir aus auch die Schuld der Bundesregierung zuzuschieben. Und dann die Straftäter natürlich abzuschieben. Statt dessen ertragen wir diese tollen Ideen der Bürgermeisterin, und erleben wie ein ,zugegeneber Popokriecher der Politik „ohne Eier“, in den vorzeitgen Ruhestand versetzt wird.

    Hätten man rechtzeitig die Grenzen abgesperrt, dort Lager eingerichtet, so hätte man sich gesteuert um die echten Asylanliegen kümmern können. Man hätte gepackt, geparkt und sortiert. Wie auf dem Flughafen.
    Wäre die deutsche Asylpolitik so ein Flughafen….. wir hätten schon etliche brennende und abgestürzte Maschinen auf der überfüllten Rollbahn und in den Einflugschneisen.

    Aber man hat ja lieber den medienwirksamen ideologischen Kuschelkurs betrieben. Bloß keine Kontrolle. Pässe lassen sich nur Nazis zeigen. Bloß keine Lager. Lager haben schon die Nazis bauen lassen. Bloß keine Abschiebung. Das machen nur Finsterlinge wie die Nazis.
    Ich will das noch mal betonen. Eine klare sachlich geregelte Asylpolitik ist nicht nur für die nationale Stabilität wichtig. Es kommt auch den waren Asylberechtigten zu gute. Denn was passiert denn mit einer Obergrenze (die jetzt immer mehr kommen muss)…… Am Ende bleiben die wirklichen Asylberechtigten dann auch vor der Tür. In der Schule hätte das „setzen 6! Thema verfehlt“ geheissen. Da man zuvor allen und jeden aufgenommen hat, so wie ich es zuvor beschrieben habe, ist für echte Flüchtlinge nun auch kein Platz mehr. Das nenne ich an der stelle mal durchdachtes Gutmenschentum (ironischer Satz).

  42. Volker Spielmann am

    Die vaterländische Sache dient stets auch dem Schutz des Volkes und dem Recht

    Bei der Abwehr der Scheinflüchtlingsschwemme wollen manche nicht die vaterländische Sache verfechten, sondern stattdessen für die Wiederherstellung des Rechtsstaates oder für den Schutz der deutschen Urbevölkerung streiten. Diese guten Leute vergessen aber, daß dies bloße Teilmengen der vaterländischen Sache sind und alleine nicht bestehen können. Erließ doch König Heinrich I. im alten Reich seine berühmte Burgenordnung nicht aus Lust am Burgenbau, sondern damit das Volk Zufluchtsstätten bei Einfällen der Awaren haben möge. Friedrich der Große konnte die preußischen Gerichte gemäß der Gesetze urteilen lassen, doch wie sollte dies im deutschen Rumpfstaat möglich sein, solange dieser noch immer von den Kriegsknechten der VSA besetzt ist? Die Scheinflüchtlinge sind ja überhaupt nur Kolonisten, die die hiesigen Handpuppen der VSA mutwillig ins Land geholt haben! Kurzum: Der Kampf für die Abschüttelung der VS-amerikanischen Fremdherrschaft ist mit diesen schönen Dingen untrennbar verbunden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Manfred Redel am

      Deutschland ist nicht besetzt. Und Vaterland und Ehre, das ist für die Straße und kommt von der Straße.

      Im Internet haben eine ganze Reihe Parolen zu einem Trancezustand geführt, ich würde sogar von einer Ekstase sprechen.

      • Volker Spielmann am

        @Manfred Redel

        Nicht wirklich, schließlich focht man in deutschen Landen schon vor der Einführung des Straßenbaus für die vaterländische Sache wie etwa Cassius Dio bezeugt:
        „Die Römer besaßen einige Bezirke in Deutschland, nicht beisammen, sondern wie sie gerade erobert worden waren, weshalb ihrer auch die Geschichte nicht erwähnt. Sie überwinterten daselbst und legten Städte an. Auch fügten sich die Deutschen bereits nach römischer Sitte, kamen auf die Marktplätze und pflegten friedlichen Umgang mit ihnen, konnten aber doch ihrer Väter Sitten, ihre Landesgebräuche, ihre ungebundene Lebensweise, ihre Waffenmacht nicht vergessen. Bis jetzt sollten sie sich nur allmählich und unter Anwendung großer Behutsamkeit derselben entwöhnen, fanden sich auch unmerklich in ihre neue Lebensweise, und hatten die mit ihnen vorgehende Veränderung selbst nicht gefühlt. Als aber Quintilius Varus, nach seiner Statthalterschaft in Syrien, Deutschland zur Provinz erhielt, so stimmte er einen zu hohen Ton an, wollte Alles zu rasch umformen, behandelte sie herrisch und erpreßte Tribut wie von Untertanen; und dies wollten sie sich nicht mehr gefallen lassen. Die Häupter des Volkes strebten nach der frühern Herrschaft; die Menge fand die hergebrachte Regierungsweise besser als fremde Zwingherrschaft. Weil sie aber am Rhein und im eigenen Lande die Streitkräfte der Römer zu stark fanden, so empörten sie sich vorerst nicht offen, empfingen vielmehr den Varus, als ob sie alle seine Forderungen erfüllen wollten, und lockten ihn vom Rheine ab in das Land der Cherusker und an die Weser. Hier lebten sie mit ihm auf völlig friedlichem, freundlichen Fuße und ließen ihn glauben, daß sie selbst ohne Gewalt der Waffen seinen Befehlen demütigst nachkommen würden.“
        Davon das die VS-amerikanischen Besatzungstruppen und ihre Hilfsvölker den deutschen Rumpfstaat geräumt hätten, weiß ich nichts. Rate diesen dann aber ihre Kolonisten und Handpuppen schnell nachzuholen, damit diesen nichts zustößt. Sagt doch der Dichter Aischylos: „Streng pflegt ein Volk sein, wenn es dem Untergang entkam.“ Allein mit dem Augsburger Religionsfrieden haben nämlich dann gewisse bizarre Sekten aus dem Morgenland ein Problem auf dem Hals, weil dieser allein die katholische und die lutherische Religion im Land erlaubt…

  43. Danke Stephanie, das wäre ein hervorragender Beitrag zum „Das Wort zum Sonntag“. Man darf ja noch träumen dürfen! Ich empfehle kleine spitze Nagelscheren in jeder Jackentasche als „Erste Hilfe“. Mann oh Mann, wo sind wir mittlerweile gelandet, dass man sich als Frau solche Gedanken machen muss ?!? Meine Umarmung und Trost für alle Opfer dieser ekelhaften Taten.

  44. Albers als loyaler Sündenbock – wann fliegen die Politiker?
    Artikel:
    http://www.politaia.org/deutschland/albers-als-loyaler-suendenbock-wann-fliegen-die-politiker/

    Offener Brief von Elsässer an die Polizisten von Köln:
    http://www.politaia.org/deutschland/offener-brief-an-die-polizisten-von-koeln/

  45. Widerstand in Deutschland: Ziele & Wege: Video:
    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1997-widerstand-in-deutschland-ziele-wege

    Warum die System-Opposition in Deutschland nicht zusammenkommt:
    http://www.deutsche-mitte.de/warum-die-system-opposition-in-deutschland-nicht-zusammenkommt/

  46. GIORDANO DECUSA am

    Wie sollte es auch anders sein, die deutsche Justiz hat das Recht auf Notwehr

    soweit ausgehölt,
    das nicht mal mehr die Selbstverteidigung legal ist.

    Wo aber Deine Existenz in akuter Gefahr ist,
    hat das Recht auf Leben Vorrang.

    * * * * *

    Deutsche Frauen
    Erinnert Euch
    Wer Ihr wirklich seid

    * * * * * *

    Adepten in Nah‘ und Fern‘
    Entfacht das Excalibur-Schwert

  47. Volker Spielmann am

    Die einheimische Damenwelt hat guten Grund die vaterländische Sache zu verfechten

    Während die einheimischen Männer im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates ein mehr oder weniger qualvoller Tod erwartet, steht den einheimischen Frauen die Schändung bevor. Und diese wird in einem langen, qualvollen und sich wiederholenden Prozess vor sich gehen, in dessen Fortgang die einheimischen Frauen alles verlieren werden, was ihnen lieb und teuer ist: Die Schulbildung, die Berufstätigkeit, der Spaziergang, der Einkaufsbummel und selbst der Frisörbesuch, bis sie am Ende aus ihren Behausungen hervorgezerrt werden, um dem fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen zu dienen – woran man einmal mehr sehen kann, daß so manches Schicksal schlimmer sein kann als der Tod. Daher sei der einheimischen Damenwelt schon aus Eigeninteresse dringend geraten, die vaterländische Sache nach Kräften zu verfechten und der vermaledeiten Umerzogenheit wehren, wo immer sie ihnen begegnet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Sühnequote 1:500 am

      Noch kein Brand, doch wüst geplündert.
      Durch die Wand gedämpft – ein Stöhnen.
      Lebend finde ich noch die Mutter.
      Waren´s viel auf der Matratze?
      Eine Kompanie, ein Zug ? Was macht´s !
      Tochter – Kind noch, gleich getötet.

      Wer noch Jungfrau, wird zum Weibe,
      und die Weiber werden Leichen bald.
      Schon vernebelt, die Augen blutig,
      bittet: „Töte mich Soldat !“

      .
      aus `Ostpreußische Nächte´,
      eine Dichtung von A. Solschenizyn

      • Volker Spielmann am

        @Sühnequote 1:500

        Schillerleser wissen auch hierzu mal wieder mehr, zumindest wenn sie den Tell gelesen haben:

        Stauffacher. Der wackern Männer kenn ich viele dort, Und angesehen große Herrenleute, Die mir geheim sind und gar wohl vertraut. Frau, welchen Sturm gefährlicher Gedanken Weckst du mir in der stillen Brust! Mein Innerstes Kehrst du ans Licht des Tages mir entgegen, Und was ich mir zu denken still verbot, Du sprichst’s mit leichter Zunge kecklich aus. – Hast du auch wohl bedacht, was du mir rätst? Die wilde Zwietracht und den Klang der Waffen Rufst du in dieses friedgewohnte Tal – Wir wagten es, ein schwaches Volk der Hirten, In Kampf zu gehen mit dem Herrn der Welt? Der gute Schein nur ist’s, worauf sie warten, Um loszulassen auf dies arme Land Die wilden Horden ihrer Kriegesmacht, Darin zu schalten mit des Siegers Rechten, Und unterm Schein gerechter Züchtigung Die alten Freiheitsbriefe zu vertilgen.
        Gertrud. Ihr seid auch Männer, wisset eure Axt zu führen, und dem Mutigen hilft Gott!
        Stauffacher. O Weib! Ein furchtbar wütend Schrecknis ist Der Krieg, die Herde schlägt er und den Hirten.
        Gertrud. Ertragen muß man, was der Himmel sendet, Unbilliges erträgt kein edles Herz.
        Stauffacher. Dies Haus erfreut dich, das wir neu erbauten. Der Krieg, der ungeheure, brennt es nieder.
        Gertrud. Wüßt ich mein Herz an zeitlich Gut gefesselt, Den Brand wärf ich hinein mit eigner Hand.
        Stauffacher. Du glaubst an Menschlichkeit! Es schont der Krieg Auch nicht das zarte Kindlein in der Wiege.
        Gertrud. Die Unschuld hat im Himmel einen Freund! – Sieh vorwärts, Werner, und nicht hinter dich.
        Stauffacher. Wir Männer können tapfer fechtend sterben, Welch Schicksal aber wird das eure sein?
        Gertrud. Die letzte Wahl steht auch dem Schwächsten offen, Ein Sprung von dieser Brücke macht mich frei.
        Stauffacher. Wer solch ein Herz an seinen Busen drückt, Der kann für Herd und Hof mit Freuden fechten. Und keines Königs Heermacht fürchtet er – Nach Uri fahr ich stehnden Fußes gleich, Dort lebt ein Gastfreund mir, Herr Walther Fürst, Der über diese Zeiten denkt wie ich. Auch find ich dort den edlen Bannerherrn Von Attinghaus – obgleich von hohem Stamm Liebt er das Volk und ehrt die alten Sitten. Mit ihnen beiden pfleg ich Rats, wie man Der Landesfeinde mutig sich erwehrt – Leb wohl – und weil ich fern bin, führe du Mit klugem Sinn das Regiment des Hauses – Dem Pilger, der zum Gotteshause wallt, Dem frommen Mönch, der für sein Kloster sammelt, Gib reichlich und entlass ihn wohlgepflegt. Stauffachers Haus verbirgt sich nicht. Zuäußerst Am offnen Heerweg steht’s, ein wirtlich Dach Für alle Wandrer, die des Weges fahren.

      • Sühnequote 1:500 am

        @ Volker Spielmann
        .
        .Mit den „Gedicht“ habe ich nur auf historische Tatsachen aufmerksam gemacht.
        Denn die heutige „Wer-Wind-säht- wird-Sturm-ernten-Fraktion“
        und die „über-Königsberg-hat-doch-auch-die-Hakenkreuzfahne-geweht-Gemeinde“ wird eventuell so argumentieren, dass es Frauen in der BRD auch nicht besser verdient haben.
        Schließlich würden sie ja eine Regierung unterstützen, die an Kriege in Nah-Ost und Afrika teilnimmt, und nun würde das auf sie zurückkommen.
        Wohl gemerkt, diese schäbige und verkommene Argumentation ist nicht die meinige, aber ich weiß, dass sie Leute vertreten.
        PS: In Ostpreußen war das nur möglich, weil es dort keine wehrkräftige, männliche Bevölkerung mehr gab.
        Völlig undenkbar, dass Wehrmachtssoldaten tatenlos zugesehen hätten, auch wenn sie in Unterzahl gegen 1200 Mann, wie am Kölner Hbf dagestanden hätten.
        Alleine an diesem Vergleich sieht man, in welch versauten Staat wir leben !!
        Und nochmals: das Gedicht ist natürlich harter Tobak, ich wollte damit niemand belasten, sondern nur darauf aufmerksam machen, in welche Richtung das Alles läuft.

      • Volker Spielmann am

        @Sühnequote 1:500

        Die Dichtung sollte den Menschen aber Mut machen in den schweren Zeiten und sie zur Tat anspornen, daher noch enmal mit Schillers Tell: „Unser ist durch tausendjährigen Besitz Der Boden – und der fremde Herrenknecht Soll kommen dürfen und uns Ketten schmieden, Und Schmach antun auf unsrer eignen Erde? Ist keine Hilfe gegen solchen Drang? Nein, eine Grenze hat Tyrannenmacht, Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden, Wenn unerträglich wird die Last – greift er Hinauf getrosten Mutes in den Himmel, Und holt herunter seine ew’gen Rechte, Die droben hangen unveräußerlich Und unzerbrechlich wie die Sterne selbst – Der alte Urstand der Natur kehrt wieder, Wo Mensch dem Menschen gegenübersteht – Zum letzten Mittel, wenn kein andres mehr Verfangen will, ist ihm das Schwert gegeben – Der Güter höchstes dürfen wir verteid’gen Gegen Gewalt – Wir stehn vor unser Land, Wir stehn vor unsre Weiber, unsre Kinder!“

    • Das war verdammt stark, wirklich stark, Respekt!
      Dazu gehört sehr viel Mut!
      Gerade die Emotionen in diesem Video machen es so real, da sie vieles wiedergeben, was die meisten zwar denken aber sich nicht -aus welchen Gründen auch immer- auszusprechen wagen.
      Weiter so!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel