Salvini: „Wir werden nie die Sklaven Merkels sein!“

40

Video-Leck enthüllt geheime Absprache zwischen Premier Conte und Merkel gegen Salvini. Conte zu Merkel: „Du musst Dich nicht sorgen.“ Hier auf COMPACT erstmals das Video mit deutscher Übersetzung.

Die italienische Regierung aus Lega und 5-Sterne ist geplatzt. Anstatt dem Souverän, dem Volk, über Neuwahlen das Recht zu geben, den Kurs des Landes zu bestimmen, kungeln aktuell die 5-Sterne mit der linken Opposition (Demokratische Partei) mit dem Ziel, eine neue Koalition zu bilden – ohne Lega und ohne Neuwahlen.

Woher kommt der Verrat der 5-Sterne? Warum kungeln sie mit einer der Altparteien, die sie bisher immer verachtet haben? Licht ins Dunkel bringt ein Videomitschnitt, der in dieser Woche auch von Matteo Salvini verbreitet wurde. Es zeigt ein vertrauliches Gespräch zwischen Premier Giuseppe Conte (5-Sterne-Mann, wenn auch kein Mitglied) und Angela Merkel auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos Anfang Februar 2019. In obszöner Offenheit brüstet sich Conte damit, wie er die Küstensperre Salvinis gegen Schlepperschiffe unterläuft – und jederzeit das Recht hat, der Koalition ein Ende zu setzen.

Conte zu Merkel: „Die Bewegung 5 Stelle ist notleidend, in Schwierigkeiten, weil (Merkel-Einwurf: „Di Maio“, 5-Sterne-Chef) … die Umfragen, die wir gemacht haben zeigen an, sie fallen. Ich bin sehr beunruhigt, weil Salvini hat ca. 35 bis 36 Prozent. Die 5 Stelle nicht, die sind auf 27 bis 26 Prozent gefallen“.

Conte weiter: „Welches sind, welches sind – ich will sagen, welches sind die Themen, welche helfen können während der Wahlkampagne, weil die Migration offensichtlich Salvini alles ist… Er schliesst alles, da ist kein Raum. Aber für mich ist es anders. Du weisst, du erinnerst dich an Malta?“

(Merkel nickt)

Conte weiter: „Als ich gesagt habe, Frauen und Kinder nehmen das Flugzeug, weil mir Juncker gesagt hatte: ‚Salvini sagte, dass alle Häfen geschlossen sind‘.Okay, ich habe gesagt, dass will heissen, sie nehmen das Flugzeug.“

Conte weiter: „Aber Angela, du musst dich nicht sorgen. Ich bin sehr entschlossen. Ich habe die Macht, wenn ich sage: Wir machen jetzt Schluss! [Anspielung auf das Platzenlassen der Koalition?] Das ist meine Befugnis.“

Merkel: „Und was ist der Fokus der 5-Sterne?“

Conte: „Es gibt eine Menge Leute in der Partei, die sagen: Deutschland ist unser Freund, und deswegen gehen wir auf Frankreich los.“

Merkel (freut sich, lacht): „Das ist eine sehr eindimensionale Sichtweise.“

Conte: „Das wird schon. Wir sind erst am Anfang…“

Merkel: „Salvini ist also gegen Frankreich und Deutschland, und Di Mario [nur]gegen Frankreich?“

Conte: „Salvini ist gegen jedermann.“

Das Beste von Höcke aus den letzten fünf Jahren: im Original, unverfälscht und umkommentiert. In der COMPACT-Edition „Höcke: Interviews, Reden, Tabubrüche“.

Vo dem Hintergrund dieses Videos wird verständlich, warum die 5-Sterne im EU-Parlament für Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin stimmten. Eine Hand wäscht die andere…

Salvini verbreitet das Video-Leck mit dem Kommentar:  „Wir werden nie die Sklaven Merkels sein. NIE!“

(Übersetzung: COMPACT-Korrespondentin A. Benjamine Moser)

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

40 Kommentare

  1. Avatar
    Wolfgang Otto am

    Wenn es um schmutzige Geschaefte geht . . . ist Frau Merkel nicht weit. .Es ist voellig egal mit wem was ausgekungelt wird und was es kostet . . solange es den Vorstellungen und Plaenen von ihr dienlich ist.

  2. Avatar
    Walter Bornholdt am

    Aber WER ist gefällig über das Stöckchen gesprungen, was man ihm hingehalten hat?

  3. Avatar
    stefanie heuwagen am

    > In obszöner Offenheit brüstet sich Conte
    > damit, wie er die Küstensperre Salvinis gegen
    > Schlepperschiffe unterläuft

    Conte war Premier. Die Richtlinienkompetenz eines Regierungschefs dürfte Ihnen bekannt sein. Wenn ein Kanzler Höcke Maßnahmen seines Innenministers unterliefe, hätten Sie gar nichts dagegen, sondern würden, im Gegentiel, ihn, Höcke, dafür auch noch loben. Doppelmoral ist Elsässers zweiter Vorname.

    • Avatar
      A. BENJAMINE MOSER am

      SEHR GEEHRTE FRAU HEUWAGEN
      ES WÄRE SCHÖN, WENN SIE DIE POLITIK VON ANGELA MERKEL ETWAS GENAUER ANALYSIEREN WÜRDEN? WER HAT DENN DAS VÖLKERRECHT IN MEHRFACHER HINSICHT GEBROCHEN ,UND ES AUCH UNLÄNGST VON IHREM DOOFEN PRESSE-SPRECHER, NAMENS SEIBERT, NOCH BESTÄTIGEN LASSEN: "WIR KÜMMERN UNS NICHT UM DAS VÖLKERRECHT. BEVOR SIE MEINEM CHEF DOPPEL-MORAL UNTERSTELLEN, KEHREN SIE ZUERST VOR IHREM EIGENEN OBER-STÜBCHEN. MIT BESTEN GRÜSSEN ABM

  4. Avatar
    brokendriver am

    Salvini aus Italien mag nicht der Sklave von Muslima-Merkel und AKK (beide CDU) sein.

    Das deutsche Volk aber ist dieser CDU-Weiber-Diktatur hoffnungslos ausgeliefert.

    Jedes Jahr kommen mehr als 220.000 Schwarz-Afrikaner, Syrer und andere Merkel-Moslems legal und illegal in unsere Heimat.

    Das entspricht Städten wie Kassel oder Erfurt.

    Da gibt es niXXX mehr zu integrieren….

    Das läuft auf einen Kulturkampf im Land der Dichter und Denker hinaus.

    Ob man will oder nicht….Deutschland ist ein Moslem-Kalifat…schon heute.

    Eine halbe Million Merkel-Moslems sind schon heute abschiebepflichtig.

    Warum sind sie noch hier ? Warum gibt es keine Massenabschiebungen ?

    Warum ist Deutschland seit 2015 ein "Unrechtsstaat" (CSU-Seehofer) ?

    Fragen über Fragen…aber keine Antworten…

    Werden wir etwa von Idioten regiert ???

    • Avatar

      Deutschland wird, ist sogar schon zum Teil, ein muslimisches Land. In Mitteldeutschland wehrt man sich noch dagegen aber der Obrigkeit wird schon noch etwas einfallen um auch die rebellischen Sachsen, Thüringer etc. in den Griff zu bekommen.
      Ich las einmal, daß die islamischen Länder wissen, daß eine militärische Eroberung des Westens bzw. der christlichen Länder nicht mehr möglich ist, also änderte man die Strategie. Die hier einfallenden Horden schwängern deutsche Frauen, hier sieht man immer mehr, jetzt sogar gutaussehende junge Frauen, mit Negern, und macht die eigenen Weiber, wie bei sich zu Hause, zu Gebärmaschienen. So werden es hier immer mehr und die Verdrängung ist ja jetzt schon in manchen Gegenden deutlich spürbar.
      Wie hieß es doch in einem anderen Aufsatz, wenn der Anteil der muslimischen Bevölkerung die 16% erreicht hat, ist eine Islamisierung unumkehrbar.
      Ich denke, soweit dürften wir von dieser Prozentzahl gar nicht mehr entfernt sein, siehe auch die ganzen hier lebenden Paßdeutschen.
      Das was die Merkel tut, tut sie garantiert im Auftrag dubioser Hintermänner, Das bißchen Pegida reicht nicht aus um diesen Wahnsinn zu stoppen !

      In diesem Sinne, allen ein schönes Wochenende !

  5. Avatar

    > In obszöner Offenheit brüstet sich Conte
    > damit, wie er die Küstensperre Salvinis
    > gegen Schlepperschiffe unterläuft

    LOL, wer hat denn die Regierung platzen lassen, Elsässer? Es war doch der machtbesoffene Salvini! Schon mal daran gedacht, IHN als Schuldigen auszurufen? Nee, so weit geht Elsäser nicht. Kein Wort der Kritik an Salvini, kein Wort der Kritik an Höcke, kein Wort der Kritik an Putin, kein Wort der Kritik an Xi Jinping, kein Wort der Kritik an Maduro, kein Wort der Kritik an Bolsonaro (der die grüne Lunge der Welt, das Amazonasgebiet, abfackeln lässt). Elsässer ist unfähig, Kritik an Getreuen zu üben. Warum ist das so?

  6. Avatar

    Großartige Analyse von Conte. Gute Fragen von Merkel. Ich habe vollstes Vertrauen in die beiden. Salvini ist Toast. Hurra!

  7. Avatar

    Mit dem Ende der Fürstenherrschaft fing die Politik an, ein schmutziges Geschäft.

    • Avatar
      Alla Makakka am

      Vermisst du deinen Job als Hofnarr oder durftest du sogar den Morgenurin der Fürstin entsorgen?

      Scheiße sprach der Großherzog
      als das Heer vorüber zog
      Scheiße sprach auch die Frau Gräfin leise
      und sie hatten Recht
      denn das Heer war wirklich schlecht

  8. Avatar

    Das ist ja oberstraff und ja es geht vorwärts und das einzige Stinktier, nämlich der Hinterladermarcroni muß endlich fallen, denn dann steht die Stasizonenwachtel ganz allein da und deren Zitteranfälle würden mich wirklich begeistern!

    • Avatar

      Moin Chemnitzer,
      die Zitteranfälle von der Verräterin Kasner alias Merkel alias IM Erika sollen ja vom Klimawandel kommen wie die Kotzgrünen behaupten !
      Ich könnte ja darüber lachen, aber über solch eine strunzdumme Aussage vergeht mir das Lachen.

      Lieber ein Haus im Grünen als ein Grüner im Hause !
      😉

  9. Avatar

    Es war klar, daß die Italien nicht wählen lassen werden, so wie es sicherlich auch noch in Österreich dauern wird.

    Und hier in unserem Land ist die wahre Opposition auf "Rechts" reduziert.

  10. Avatar

    …………..„Wir werden nie die Sklaven Merkels sein. NIE!“……………

    Sind wir das nicht bereits, nicht nur in der BRD sonder in ganz Europa, mehr oder weniger.

    PS: siehe dazu die Definition "Psychopat " .

    By the way:
    Wenn ich z. B. eine Fr. M. beleidigen würde mit der Aussage " M…. ist eine meineidige Person" und ich dadurch angezeigt werden würde und es vor Gericht käme, müsste doch bei diesem Verfahren die Frage des Meineides geprüft werden müssen oder ? (Old Schwurhänd)
    (kann leider aus beruflichen Gründen diesbezüglich keine weiteren Überlegungen prüfen bzw. durchtesten).

    • Avatar

      Bißchen dünn, die Sachverhaltsschilderung. Ist die Frau M. eine Person des politischen Lebens und wäre die Äußerung noch als politische Meinungsäußerung zu verstehen,dann Läge der Rechtsfertigungsgrund "Wahrnehmung eines berechtigten Interesses" vor (Freispruch) und es müßte nicht geprüft werden ,ob M. wirklich einen Eid gebrochen hat. – Eines muß aber klar sein: Man kann subjektiv der Meinung sein,Merkel hätte Ihren Amtseid als Bunzelkanzlerette gebrochen. Merkel und ihre Anhänger sind aber genau so subjektiv der Meinung,sie hätte ihn ausgezeichnet erfüllt. Objektivieren läßt sich das nicht. Höchstens durch den Nachweis,Sie hätte bewußt dem Deutschen Volk schaden wollen.Dazu müßte man ihre Gedanken lesen und beweiskräftig aufzeichnen können,also Kokolores.

      • Avatar
        Alla Makakka am

        Beides totales Lötzin!

        Murksel und Co agieren nicht als "Privatperson" und sind auch keine "Juristischen Personen" (so wie übrigens alle Staatsregierungen), sind somit auf diesen ("gewöhnlichen") Wegen juristisch nicht zu belangen. Genau aus diesem Grund liefen und laufen alle Anzeigen ins Leere und eure "Fachsimpelei" ist völliger Bullshit.

        Ist doof, ist aber nun mal so.

        Müsste Mr. Großkotz Prozesskundiger und Richterversteher S. eigentlich wissen, sofern er kein Hochstapler ist.

  11. Avatar

    Nach dem brutushaften Wahlverhalten bei der EU Wahl der vdL hätte Salvini erst einmal auf kleiner Flamme kochen sollen.
    Es sieht so aus, als hätte er sich verzockt.
    Offensichtlich ist er den anderen auf den Leim gegangen.

    Und Italien wird wieder in die Zeit vor Salvini zurückkehren.

    • Avatar

      Dann ist das halt so. Angst, dass dich sonst niemand retten wird?

      Kleiner Tip: Feige Strategen in eigener Sache und ewige Nummersichergeher und Kompromissucher werden dir erst Recht nicht helfen.

      Lieber stehend sterben, als kniend leben! Wechsle gefälligst deinen Namen. Du Hasenfuß blamierst die ganze Innung.

      Ahu Ahu Ahu

    • Avatar
      Alla Makakka am

      Nach deiner @Galle "Logik" müssten Kickl und Co auch die IB opfern, da sie sonst nicht mehr mitspielen dürfen und Ö. in die schlechte alte Zeit zurück fällt, oder?

      Sortier dich mal!

  12. Avatar

    Transparente Demokratie im Hinterzimmer.

    Bravo Salvini! Puoi diventare Salvatore d‘ Europa!

    Sklaven Merkels sind allenfalls bunte BRD-Trottel (Journalisten, senile Alte, Schüler und Studenten).

  13. Avatar
    ship of fools am

    Was erwartet ihr, wenn Conte und Mutti nicht zu Strandparty eingeladen werden. Völlig nachvollziehbare Reaktion, ich wäre auch sauer.

  14. Avatar

    Die rotgünlinksdrehenden EU-Politdarsteller beklauen (Steuern und Abgaben), belügen, täuschen, heucheln und drangsalieren ihre Völker ohne unterlass mit Unterstützung der Leidmedien !
    Für mich sind das alles arrogante, verbohrte und bösartige Gestalten.
    Die beweisen es ja jeden Tag !

  15. Avatar

    Lieber Herr Salvini, ich hoffe, Sie haben Recht – aber ich bezweifele es! Merkel hat in der Flüchtlingskrise 85% ihres eigenen Volkes versklavt und dieses Volk merkt das noch nicht mal. Diese böse, alte Frau wird auch Italien, Polen, Ungarn zur Räson bringen! Sie ist skrupellos, brutal und ideologisch völlig verblendet – entweder ihr beugt Euch der Gottkanzlerin oder ihr verlasst die EU….

  16. Avatar
    Schulze Schulze am

    "Salvini: „Wir werden nie die Sklaven Merkels sein!“" Merkel ist nur eine von vielen willigen Marionetten! Die Drahtzieher sitzen in anderen Kreisen, so in der UN, in "Hilfsorganisationen" und vor allen bei den Organisatoren der NWO.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      So sieht’s aus … NGO’s und Stiftungen tragen, mit ihrem hinterfotzigen Treiben, ihr übriges dazu bei !

      • Avatar

        So ist es. Dennoch dürften wir uns freuen, wenn eine der wichtigen Marionenettinen abgeschnitten wird.

        Dieses perverse System aus Finanz, Militär, Parteien, Medien, NGO und sonstwas ist ein institutionelles Frankensteinmonster, dem wir nicht mit Schachstrategien beikommen können.

        Unser Kampf gleicht eher dem des Boxen. Jeder Treffer, der sitzt, hilft. Zwischendurch mal wieder Tänzeln, auch mal die Arme hochheben, und dann wieder draufhauen. Bis das Monster am Boden liegt

  17. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Es kommt Alles ans Licht.
    Das ist einer der Vorzüge der modernen Medien.
    Sagenhaft, was alles so läuft – gegen den Wählerwillen, nicht nur bei uns.
    So funktioniert "Europa"…

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Gegen den Wählerwillen zu regieren, da hat Merkel große Erfahrung die macht das schon seit Jahren.

  18. Avatar

    Und angesichts solcher Charakterschweine in der politischen Landschaft soll man den Glauben an die Wirksamkeit demokratischer und rechtsstaatliche Mittel nicht verlieren?!?!

    Ich lach mich scheckig.

    • Avatar
      De Harald Schmidt am

      Das Charakter Schwein Salvini hat doch verloren. Seh ihr Problem nicht.

      • Avatar

        He Schmidtarsch, wenn Sie der deutschen Rechtschreibung mächtig werden, dürfen Sie ihren Müll hier weiter abliefern denn derzeitig, lese ich hier nur linke Dreckspropaganda, einer lästigen und dummen Linkszecke!!

      • Avatar
        HERBERT WEISS am

        Nicht alles, was braun und etwas klebrig ist, ist Schokolade. Nicht jede gelbliche Flüssigkeit ist Bier. Und nicht jeder Troll, der sich Harald Schmidt nennt, ist solch ein intelligenter Provokateur.

        Man mag Salvini im Detail kritisieren, aber im Großen und Ganzen hat er recht. Und er hat Charakter.

        Lewwer duad üs slaw!

  19. Avatar

    So wird in den Hinterzimmern immer geredet, schade Pech gehabt. Wacht endlich alle auf und tut was dagegen.

    • Avatar

      Dem kann ich nur beipflichten und wer in exponierter Stellung in einem großen Unternehmen sich auch mit Personalfragen beschäftigen und entscheiden mußte, konnte in tiefe Abgründe blicken wenn sich Vorstände, Personalchefs und auch Betriebsratsmitglieder über Mitarbeiter jeglicher Coleur ausgelassen haben, das war zum Teil unterste Schublade und bei Frauen ganz besonders schlimm und sobald sie den Saal verlassen haben setzten sie wieder ihr gütiges und verständnisvolles Lächeln auf und das nicht nur in einem Unternehmen, sondern überall, wo man das zweifelhafte Vergnügen hatte daran beteiligt zu sein und das ist die Verlogenheit innerhalb der Gesellschaft die sich überall breit gemacht hat und nicht nur ein Bestandteil der Politik ist, sondern dazu gehören, warum entzieht sich jeder Vorstellung, wenn er noch Hirn besitzt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel