Putin ist an allem schuld

37

_Nachdichtung aus dem Russischen von Birgit Crull aus den Kommentaren von vz.ru

Wenn es regnet oder schneit, dann ist Putin wohl nicht weit!
Wenn die Katze Junge kriegt: rate mal, an wem das liegt?
Die Frau ein Häschen klein gebar: rate mal, wer das wohl war?
Wenn unsre Tanja lauthals weint, hat sie Putin wohl gemeint.

Das Licht geht aus, der Zaun fällt um, der Auto-Motor still und stumm.
Bei dir im Haus wird eingebrochen, man zieht dir `nen gesunden Zahn,
Der Kinoabend war `ne Pleite, du trittst versehentlich in Scheiße –
Ein Demokrat sieht hier ganz klar: Eindeutig all das Putin war!

Wer hat gestern unsern Lift bis zur Decke vollgepißt?
Ist doch alles super-klar, dass das dieser Putin war!
Hab neulich mich total besoffen. Wen hab im Schumm ich angetroffen???
Der Dreck im Zimmer unterm Tische: Putin will nicht, dass ich wische!
Die Verstopfung dann im Klo machte Putin ebenso!
Nachts klaut einer unsre Wäsche, schlägt im Haus die Scheiben ein,

Tanzt besoffen auf dem Hof, das kann nur der Putin sein!
Gibt’s eine Feier mit viel Krach, du kannst nicht schlafen und liegst wach,
Dann sage ich dir: 100 Pro- der Putin war das, sowieso!
Vor diesem großen Bösewicht gibt es keine Rettung nicht.
Er beschmiert fast jede Wand, reißt Büsche aus mit seiner Hand.
Was noch alles von dem BÖSEN soll man hören oder lesen?!

Stehn Liberale nass im Regen, wird die Datsche überschwemmt,
Putin steht dann selbst daneben und lacht völlig ungehemmt.
Holt dich ein Gewitter ein, kann das die Hand des Kreml sein.
Schnee und Kälte, Sturmgebraus sieht nach Putins Rache aus.
Wenn der Sturm das Haus abdeckt: das hat Putin ausgeheckt!
Auch Wolkenbrüche und Lawinen, Taifun, Tornado und Zyklon,
Und selbst die Erde bebt davon!
Und wer hat Schuld? Natürlich ER!
Siehst eine Krähe du im Wipfel: das ist ein junger OMON-Spitzel!
Wirst von Wespen du gestochen: das hat dann der SPEZNAS verbrochen!
Wenn eine Hummel dich „beglückt“, so hat der Kreml sie geschickt.

WER ALL DAS GLAUBT, DER IST FÜRWAHR IM KOPF RECHT KRANK: PARANOIA!

Über den Autor

Avatar

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

37 Kommentare

  1. Avatar
    Buergerblick am

    Jeder friedliebende Europäer muss Präsident Putin und der Russischen Föderation dankbar sein, dass seine besonnene Politik bislang einen Genozid durch die faschistischen Banden des Kiewer Regimes und durch die in der Ukraine agierenden US-Söldnerhorden hat unterbinden konnte. Hoffen wir, dass die jungen Volksrepubliken in den ehemaligen Ostgebieten der Ukraine bald zur Ruhe kommen und einen zukunftweisenden wirtschaftlichen Aufbau in die Wege leiten können.

  2. Avatar
    Jochen Mauch am

    Putin ist schuld, dass ich nur der zweitbestaussehende Mann im Universum bin! Als Gegenmaßnahme schlage ich vor, dass Putin dazu verdonnert wird, mit einer Merkel-Maske herumzulaufen. Wenn der hier nur einmal durch die Straße läuft, bin ich für’s hiesige Weibsvolk doch nur noch B-Ware, dritte Wahl etc….

  3. Avatar
    Anna / Sachsen am

    Viertens:
    Bevor man über Russland und über die Menschen dort, bzw. über Putin spricht und schreibt, muss man wenigstens die russische Seele kennen, oder mindestens versuchen sie zu verstehen, denn ein Land oder einen Menschen zu verurteilen ohne jeglichen Verständnis und Kenntnis ist sehr leicht und schnell gemacht und grenzt an der Idiotie.
    Russen sind nunmal keine Deutschen, sie handeln nicht wie die Deutschen und sie arbeiten nicht wie die Deutschen. Allein schon die russische Mentalität unterscheidet sich von der deutschen Mentalität gewaltig. Russen sind konservativ und sehr patriotisch, sie lassen sich nichts einreden und lassen sich nicht erpressen (wie der Westen es gern hätte) und sie lieben ihr russisches Mutterland und sind jederzeit bereit es zu verteidigen. Das sind Eigenschaften, die wir Deutschen leider zu wenig oder gar nicht besitzen. Und weil Russen nicht, wie die Deutschen und Amerikaner ticken, heißt es nicht dass sie schlechte Menschen sind und dass sie eine Gafahr für die Welt darstellen.
    Ja, Putin war bei KGB und ja Putin ist vermögend, obwohl über sein Reichtung lässt sich streiten, denn ich glaube nicht, dass die Mainstream Medien sein Kontostand wirklich geprüft haben :-), ABER er ist der einzige russische Präsident, der sein Land wirklich liebt, dem Land was zurückgibt und versucht es wirtschaftlich hochzubringen. Er ist der Einzige, der seinem Land ein vernüftiges, vertrauenswürdiges, schönes und souveränes Gesicht verpasst und zurückgeholt hat, wo die anderen in der Vergagenheit es nur ausgebeutet und augeplündert haben, was zur Zeit genau mit Deutschland passiert.
    Das heutige Problem mit Gospodin Putin, das unsere Gesellschaft total verunsichert, ist, dass Putin leider äußerlich kein charismatischer und attraktiver Hollywood-Star wie Brad Pitt oder George Clooney ist, der eine magische Anziehungskraft auf die Menschen ausübt. Und da die Gesellschaft heute zu Tage vom Aussehen, von der Mode und Perfektionismus einfach pervers besessen ist, kommt so eine stink normale, natürliche, weise und zurückhaltende Persönlichkeit wie Putin den Leuten total spanisch vor und macht ihnen Angst.
    So verdorben sind wir schon alle 🙂

    Schöne Grüße an karlfriedrich14. Sie haben sich gut geschlagen! 😉

    • Avatar
      karlfriedrich14 am

      Danke, liebe Anna, für den netten Gruß, und schön, mal wieder Ihre gescheiten und emotionalen Kommentare zu lesen. Seit langem höre ich heraus, dass hier Eine das Land, über das alle quatschen, wirklich kennt, vermutlich auch die Sprache. Da ist dann auch das Engagement überzeugend, im Gegensatz zu so manchen Kommentaren, die nur Wichtigtuerei produzieren, keine Kenntnisse haben, nicht argumentieren können und deswegen nur platt und plump wirken. Jüngstes Beispiel: >Lars92. Ob so ein unqualifizierter bullshit dem selbsterklärten Interesse von COMPACT dienlich ist? Zensur, und zwar eine seltsam wirre Zensur, wird ja trotzdem betrieben.

      Da heißt es dann: Ohren steif halten und weitermachen, was ich allen ehrlichen Diskutatanten und Ihnen von ganzem Herzen wünsche. Diese Tage wurden im TV alte Dokumentationen von Scholl-Latour wieder hervorgeholt (das ist zeitloser Stoff). Unglaublich, wie präzise der Mann schon vor zehn Jahren (vor Beginn des Irak-Kriegs 2003) Entwicklungen vorausgesehen hat, die jetzt eingetroffen sind! Er hatte einfach – Ahnung, wusste, wovon er sprach. Und besonders liebenswert fand ich, wie er in einer Talkshow vor langen Jahren ein Zitat brachte: Wenn sich die Gradlinigkeit des deutschen Geistes und die Weite der russischen Seele begegnen, entsteht eine Liebe (für den genauen Wortlaut kann ich nicht garantieren). Und ich will auch nicht behaupten, dass man hier in allen Beiträgen der Gradlinigkeit des deutschen Geistes begegnet. Dabei wurde an Größen wie Kant und Hegel gedacht. Trotzdem kann man sich so eine wunderbare Formulierung zu Herzen nehmen und wird dann nie an Russophobie oder Russlandphobie leiden.

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        Bitte, lieber karlfriedrich 😉 Vielen Dank für Ihre Worte, bin ganz Ihrer Meinung…
        Zusätzlich möchte ich sagen, wenn die Menschen zuerst ihre Vorurteile gegen fremde Kulturen einfach ablegen könnten, dann würde es keinem von uns schwer fallen, anderes Land, andere Menschen und deren Mentalität zu verstehen. Man sieht`s: zu viele Menschen lesen die Zeitung BILD, heißt „Bild dir deine Meinung“ angeblich. Aber hier liegt der Schweine-Hund auch begraben: nicht die Menschen in Deutschland bilden sich eine Meinung, sondern BILD bildet die Menung des deutschen Menschen, und zwar sehr manipulativ. Am schönsten ist Werbung im Fernsehen „wir holen alles für Sie raus“. Genau, den ganzen perversen Mist, denen man sich nur vorstellen kann! Ich verstehe die Leute nicht, die die BILD-Zeitung kaufen und lesen, wie kann man so niveaulos sein? BILD errinert an die Propagandatechniken des Weltkrieges (Buch von H. Lasswell):
        – Es darf keinen Zweifel daran geben, wen das Publikum zu hassen hat…Schuld und Schuldlosigkeit müssen geografisch verortet sein und alle Schuld muss auf der anderen Seite der Grenze liegen –
        Es ist sehr einfach: Der Sündenbock wird gesucht und gefunden, und alle stürzen sich auf ihn, wie die Geier auf das verfaulte Fleisch.

        Was die Zensur angeht. Die Compact ist gezwungen jede Meinung freizuschalten, egal wie dumm oder klug sie sein mag. Wer ist Lars92? Sein Jahrgang (1992) sagt doch schon alles kalrfriedrch ;-). Ein junger Spritzer mit agressivem vollgepumpten Testosteron-Hirn, hat große-Klappe-Nix-Dahinter und ist Alles-Besser-Wisser 🙂 Der denkt vielleicht, er hat mit seiner „Intelligenz“ die Welt erfunden. Muss man sowas beachten? Nein. Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen 😉 😀

        Liebe Grüße.

      • Avatar
        karlfriedrich14 am

        … wie ein Stuhl, ja schon! Freilich beruht die Nervenstärke des Stuhls auf guter Holzverarbeitung (möglichst nicht aus dem Baumarkt).

        Meine, vermutlich auch Ihre Nerven sind doch etwas zerbrechlicher, oder wie sagt man bei Nerven?

        Bei ZEIT-ONLINE, wo ich mich auch umtue, kommen an einem halben Tag leicht so 400-600 Kommentare zusammen, da braucht man schon Nerven. Nicht wegen anderer Meinungen & Blickwinkel (mit denen ich kein Problem habe), sondern wegen des grottenschlechten Niveaus und der offensichtlichen, charakterlichen Macken vieler „Kommentierer“ – selbst bei der ZEIT. Da kann man schnell zu dem Schluss kommen: Warum sich für den Nachbarn, für den Nächsten, für die Menschheit ins Zeug werfen? Sie haben es nicht verdient. Vielleicht macht Apophis, oder wie dieser Stein heißt, das demnächst sowieso hinfällig.

        Trotzdem liebe Grüße, und eine gute Nacht!

  4. Avatar
    Anna / Sachsen am

    an @ sen, den größten Komiker 😀

    Erstens:
    Vielen Dank SEN für die lustige Unterhaltung. Bei diesen Erzählungen blieb bei mir kein Auge trocken. Selbst mein guter Bekannter aus Moskau konnte sich vor Lachen über deine Kommentare gar nicht mehr einkriegen 😀 😀 😀

    Zweitens:
    Andererseits war es auch richtig traurig sowas zu lesen, ich zitiere:
    ——–
    „…Und um es nochmal deutlich zu machen, ich würde mir Russland als einen starken Wirtschaftlichen Partner wünschen…“
    ———
    Halloooooooo!? Ist jemand zu Haus`? Wir sind doch schon seit langem Partner 😀

    ———
    „…Das Land hat ein unglaubliches Potential, gigantische Vorräte an Rohstoffen und 130 Mio. Menschen die sich eine bessere Zukunft erhoffen und auch bereit sind hart anzupacken. Aber die Entwicklungen in den Letzten Monaten und Jahren, verheißen nix Gutes. Aufsteigende faschistische Strömungen, alleine das Gesetz gegen Homosexualität sollte hier einen aufhorchen lassen, denn das ist tatsächlich richtig krass. Es wird von Russland Druck auf Länder ausgeübt die von dem Gas ihren abhängig sind, was auch eine wirtschaftliche Kriegsführung darstellt. Dann haben wir die ersten Internetzensuren von kritischen Stimmen, so gut wie keine freie Medien, die wiederkehrende Glorifizierung Stalins.
    Ich weiß nicht wie sich das entwickeln wird aber das alles sind keine guten Vorzeichen und im Normalfall muss man sagen tendiert das alles Richtung totalitäres System…“
    ———-

    Boaaa….Ist schon KRASS, wie schnell und ohne Wimpern zu zucken, die Leute über andere Menschen und Länder urteilen, und andere verurteilen können, ohne sie zu kennen, ohne jeglichen Verstand und Verständnis und besonders ohne jeglichen Kenntnis. Du schreibst über Russland und Herr Putin so, als ob Du das Land und Putin persönlich Jahrzehnte kennst, mit ihm jeden Tag ein Bierchen trinken gehst und mit ihm über private Dinge und Russlandsprobleme Gespräche führst 🙂

    ———–
    „Und Putin selbst, hier kann man fast schon von einem Personenkult sprechen und seinen wir mal ehrlich kein Mensch weiß wie der Mann tickt und was da noch kommt, oder was seine kurzeitigen oder langzeitigen Absichten sind..“
    ————

    Leidest Du unter Angszuständen SEN, wie die armseelige amerikanische Regierung / CIA??? Hast Du Angst, dass Herr Putin Dir was antut? Hat er Dir gedroht? Hat er auf dich eingedroschen? Hat er dein Brot vom Tisch geklaut oder Dir deine Arbeit weggenommen? Hat er auf dein Haus eine Atombombe abgeworfen, wie die Amerikaner auf die Japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki? Von was genau hast Du Angst? Und wieso willst Du unbedingt wissen (und solche wie Du), wie dieser Mann tickt? Ich z.B. will auch nicht, dass die anderen Menschen wissen, wie ICH TICKE, habe ein Recht dazu, ist privatsache und geht niemanden was an. Ist auch besser so, somit wird die perfide Neugier der Leute „alles wissen zu wollen“ unterbunden und auf Abstand gebracht und mittlerweile ist es in unseren verrückten Welt lebensnotwendig geworden.

    Also fassen wir mal zusammen SEN. Keine Angst, du Angsthase, von Russland geht keine Gefahr aus, es gab diese Gefahr noch nie, das wollen uns die Amis gerne verkaufen, aber Gott sei Dank sind nicht alle deutsche Spitzen-Politiker Idioten gewesen, bis jetzt, bei Merkel bin ich mir da nicht so sicher. Außer wenn Russland angegriffen wird, dann gnade uns Gott!
    Ich wiederhole es noch ein mal SEN: Halluzinationen, Sinnestäuschungen oder Trugwahrnehmungen gehören zu den spektakulärsten seelischen Symptomen. Du musst Dich mal auf jeden Fall medizinisch untersuchen lassen oder vielleicht mehr lesen, sich mehr informieren, am besten persönlich nach Russland reisen, sich das Land mal anschauen, Menschen, Kulturen und Religionen kennenlernen und NICHT MEHR DIE DROGEN, DIE MAINSTREAM MEDIEN ÜBER PUTIN UND MÜTTERCHEN RUSSLAND VERBREITEN, ZU NEHMEN… und am besten machst Du den Entzug gestern, denn Du bist schon voll Mainstream-Drogenabhängig 😉

    Drittens:
    Den Sarkasmus „…Schwachsinn, Nonsens, Dummgebabbel…..“, den Du oben erwähnt hast, must Du leider noch üben. Versteht kein Mensch, das sagen mir die vielen Kommentare, die zusätzlich zu meinem geschrieben worden sind 😉
    Außerdem bedarf es an richtigen Talent sarkastisch schreiben zu können. Würde Dir empfehlen bei Willy Wimmer Unterricht zu nehmen 🙂

  5. Avatar
    karlfriedrich14 am

    >>> GABI hartnäckig! Leider passt dort keine Antwort mehr hin.

    Danke für den link zu dem interessanten Gespräch. Was Herr Duerr über Putin und die Situation zu sagen hat, bestätigt genau meinen Eindruck. Auch die vielen Leserkommentare begrüßen überwiegend die vernunftorientierte, begründete Meinung des Nicht-Politikers & Nicht-Journalisten (einige Hohlköpfe ausgenommen, die aus diesem Volumen sowieso nur einen Furz ablassen können).

    Vielleicht sollten sich Mme Merkel und ihre Riesenkoalition (an Umfang, aber nicht an politischer Qualität) alsbald ein neues Volk wählen? Gabi? Und die Medien ebenso. Man sollte sie auf die Wrangel-Insel schicken, um die dortige Bevölkerung zu beglücken.

  6. Avatar

    Es wird sicher noch spannend, wie lange es braucht, bis das zerschlagene Porzellan wieder zusammengefügt ist. Merkel sei Dank wird das eine schier unlösbare Aufgabe für die nachfolgenden Gesichtslosen.

  7. Avatar

    Ich interpretiere dieses implizit satyrische Gedicht als eine innerrussische Abrechnung mit ihrem führenden Gutmenschentum und osteuropäischem Schlendrian, der nicht mal in der Ukraine aufräumen kann. Wirkliche Hoffnung kommt immer aus dem Osten.
    http://www.welt.de/wirtschaft/article130804246/Die-Angst-der-USA-vor-Chinas-neuer-Super-Rakete.html

    Wäre der Dschingis Khan nicht am 18.08.1227 vom Pferd gefallen, hätte Europa viel eher befriedet werden und die Entdeckung Amerikas verhindert werden können!

    • Avatar
      karlfriedrich14 am

      Das mit dem Dschingis-Khan ist süß! Verwunderlich ist, dass einige Kommenatatoren nicht einmal den Hintersinn so eines Gedichts verstehen. Ich fühlte mich jedenfalls sofort an die tägliche mediale „Berichterstattung“ über Putin erinnert – über Jahre hinweg, an die Waldbrände in Russland, an denen er wochenlang täglich schuldig gesprochen wurde (seltsam, die regelmäßigen Waldbrände in Kalifornien oder sonstwo sind immer ganz unpolitisch!), an die Pussy-Riot-Geschichte, die er offenbar durch einen zornigen Telefonanruf ins Rollen gebracht hatte, an meine zensierten Kommentare bei Stimme Russlands, die er vermutlich höchstpersönlich morgens beim Frühstück aus der ihm vorgelegten Liste gestrichen hatte usw. usw.

      Es sollte auch hier noch viel mehr Satire geben, vielleicht macht sie am Ende die Dummköppe weniger dumm.

      Und die Entdeckung Amerikas? Ja, das wäre sicher gut für die Ureinwohner gewesen, aber die Vorvorgänger der Bushs, Clintons, Nulands und unzähliger Anderer wären dann ja hier geblieben und hätten hier ihre – – – nicht auszudenken. Haben wir an dem, was uns jetzt regiert, nicht schon genug?

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        Kann nur karlfriedrich14 zustimmen 🙂
        Zudem eine Frage an Gabi habe ich doch: WARUM SOLL DERJENIGE IN DER UKRAINE AUFRÄUMEN?
        Wieso fragen Sie, Gabi, nicht die NATO, Washington- und EU-Regierung, Poroschenko, Timoschenko, Klitschko, den Rechten Sektor und die andere milliardenschwere Säue, die dort an die Macht gekommen sind und machen, was denen gefällt, OB DIE NICHT AUFRÄUMEN SOLLEN? Wer die Scheiße baut, soll es auch ausbaden.
        Ich mein`, wie kann man überhaupt auf so eine schwachsinnige Idee kommen, sowas zu schreiben?

      • Avatar

        Warum sollte ich Klitschko und die NATO fragen? Die sind da doch längst aktiv:
        http://www.sueddeutsche.de/politik/vormarsch-gegen-separatisten-ukrainische-armee-zieht-ring-um-donezk-enger-1.2077487

        Nur der Putin träumt von G8, friedlicher Koexistenz, Weltsicherheitsrat und Menschenrechten vor sich hin. Ich würde an Alexander Dugins Stelle Putin jetzt absetzen und durch ein Triumvirat aus Sergej Mironow, Wladimir Schirinowski und Gennadi Sjuganow ersetzen. Die drei sind emotional involvierter als Putin, der mit seinen Sport-Hobbys schon genug zu tun hat.
        http://de.ria.ru/politics/20140804/269196401.html

        Oder hab ich Dich falsch verstanden?

      • Avatar
        karlfriedrich14 am

        Dann haben wir in Kürze den Dritten (und letzten) Weltkrieg, wohl bekomm’s!

        Nein, wer ein Fünkchen politischen Verstand besitzt, weiß, dass Putin in einer schwierigen innen- wie außenpolitischen Lage ist, nicht vergleichbar z.B. mit Deutschland. Nach meinem Verständnis laviert er sich da ganz vernünftig hindurch. Soweit man das von hier aus beurteilen kann, hat sein Land, das Gros der Bevölkerung, dabei in den letzten 10 Jahren gewonnen. Können wir hier das gleiche von uns sagen?

        Es wird wohl so sein, dass Putin demnächst, aus der geschichtlichen Betrachtung heraus, eher als bedeutender Politiker angesehen wird, und „unsere Volksvertreter“ als Scharlatane, samt den transatlantischen Verbrechern.

      • Avatar

        Der dritte Weltkrieg der letzte?

        Das ist doch „linkes Seemannsgarn“. Der Wegfall der Großstädte würde doch zukünftigen Reiterarmeen erst freie Bahn von Ozean zu Ozean ermöglichen, um unendlichen Ruhm zu erlangen. Aber es muß ja gar nicht dazu kommen. Putin scheint endlich aufgewacht zu sein:
        http://www.n-tv.de/politik/Nato-befuerchtet-russische-Invasion-article13378606.html

        Meiner bescheidenen geopolitischen Meinung nach müsste Putin (oder seine Nachfolger) aber zuerst mal die Erdöl-Infrastruktur auf der Arabischen Halbinsel, im Golf von Mexiko usw. neutralisieren. Das hätte folgende Vorteile:
        1. Die Beherrscher des Westens würden Putin als ebenbürtig ansehen („… der ist ja genauso verrückt wie wir!“) und friedlich stimmen.
        2. Für die Weltwirtschaft wäre Rußland wieder als Handelspartner interessant.
        3. Der Ausfall des Petrodollars würde die Refinanzierung des Westens behindern.
        4. Es kommt zu Engpässen an den Tankstellen Europas mit allen erdenklichen militärischen Implikationen.
        http://www.nrk.no/trondelag/stridsvogner-i-midt-norge-1.11863920
        5. Die Ukraine würde Aufnahme in die Russische Föderation beantragen usw. usw.

        So ließe sich ein ganz großer Krieg vielleicht noch verhindern. Aber wahrscheinlich haben Sie Recht. Der Putin ist zu bieder. Der träumt davon, als „bedeutender Politiker“ in die russische Geschichte einzugehen. Der tut so was nicht. Eine Tragödie!

      • Avatar

        In den Kaffeebecher vielleicht. Allerdings müsste Putin natürlich auch erst mal die eigenen Öl- und Gasleitungen Richtung Westen zudrehen (bevor ihm die Ukraine da auch noch zuvorkommt).
        http://de.ria.ru/politics/20140808/269239783.html

        Putin läßt sich zu oft am Telefon festquatschen. Er regiert zu wenig und versteht nichts von „regime change“.
        http://de.ria.ru/zeitungen/20140808/269237424.html

        Prost!

      • Avatar

        Genau das ist der springende Punkt. Putin ist ein notorischer Gutmensch und Schöngeist. Bis der mal wirklich Gegenmaßnahmen ergreift, kann es schon fünf nach zwölf. Deswegen ist es ja so wichtig, daß ihm endlich mehr deutsche Berater zur Seite gestellt werden!
        http://www.zeit.de/2014/34/russland-sanktionen-stefan-duerr

        Ob sich dadurch seine Ablsöung noch vermeiden lässt, bleibt natürlich offen.

  8. Avatar
    Johann Fersterer am

    Die Gedichte mögen gefallen oder nicht. Einseitige Propaganda kann nicht hinwegtäuschen, dass geopolitisch ein Euro-Asiatischer Wirtschaftsraum kommen wird. Nicht alles ist gut oder schlecht an Putin so wie an Obama nicht alles gut oder schlecht ist. Putins Plan von einem Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok sollten wir uns aber genauer ansehen, auch wenn es den Amerikanern nicht gefällt. Haben die doch durch so ein Unterfangen am meisten zu verlieren, noch dazu wenn Russland den Dollar als Leitwährung mittlerweile ablehnt (das kommt einer Kriegserklärung gegen die USA gleich – siehe Saddam und Ghadafi). Noch probieren die USA durch Destruktion ihre Macht zu erhalten, das wird aber mittelfristig schon versagen. Russland lässt sich nicht isolieren, da müsste man mindestens China noch in die Sanktionen einbeziehen, und das ist nicht absehbar. Ein Krieg gegen Russland wäre absoluter Wahnsinn, haben wir in Afghanistan doch mit hochmodernen Waffen nicht einmal gegen Maultier-Einheiten gewonnen und aus einem abgeschlagenen Haupt der Hydra wuchsen zwei neue nach. Es wird Zeit für die Nato-Mächte, die USA und die EU, dass es im Weltfrieden nicht um eine Vormachtstellung im militärischen oder wirtschaftlichen Sinne geht, sondern um konstruktive Kooperation zwischen allen Staaten auf gleicher Augenhöhe. Und da bietet sich ein Land wie Russland, das hoffnungsvoll sich in eine Demokratie entwickeln möchte, sehr gut an. Nun kann jemand dafürhalten, dass aus Russland keine Demokratie werden kann: Nur weil sich dieses Land von West-Konzernen nicht ausbeuten und lenken lässt, heißt es noch lange nicht, dass die Bevölkerung keinen Wunsch nach einem besseren Lebensstandard und Demokratie hat. Gerne führt dieses Land Wirtschaftsbeziehungen weil es für alle mehr Wohlstand verspricht. Ich glaube auch, Putin wäre gerne in einer Demokratie wie der Deutschen, aber er würde sich souveräner gegen eine Einmischung der USA wehren als es Deutschland tut. Und wehren musste Putin sich schon die letzten Jahre, gegen die Ausbeutung russischer Gasvorkommen durch Westmächte, Heuschreckenkapitalisten, die die Industrie Russlands zerstören wollte. Da kann er selbst nichts dafür, wenn er vorerst noch aufräumen muss, bevor eine Demokratie installiert werden kann. Die USA und EU sollten endlich erkennen, dass mit Säen von Zwietracht im Nahen Osten und asiatischen Raum irgendwann alles auf sie selbst zurückfällt, denn aufhalten lässt sich der Fortschritt in den Schwellenländern nicht. Es bleibt nur eine Frage: Sind wir dann als Freunde mit in deren Gemeinschaft, oder haben wir das Vertrauen verspielt, aber dann gnade uns Gott…..

    • Avatar

      Vielen Dank für das besonnenes und zutreffende Statement.

      Zum Thema möchte ich noch hinzufügen, dass am 31. Juli die französische Zeitung LE MONDE einen Leitartikel präsentiert, in dem dem russischen Präsidenten bescheinigt wird, eine „ungewöhnliche Leistung“ vollbracht zu haben, nämlich die EU dahin gebracht zu haben, zum ersten Mal eine starke Entscheidung in der Aussenpolitik getroffen zu haben. Persönlich kann ich mich der in dem Artikel gelieferten Begründung nicht anschliessen, da sie weder den Fakten noch den wahren Intentionen Russlands und seines Präsidenten entspricht.
      Andererseits ist es interessant, dass die EU so etwas wie einen „épouvantail“, eine Vogelscheuche braucht, um sich eine Identität zu schaffen. Die traditionellen Werte der europäischen Gründer , wie zum Beispiel Konflikte so lange friedlich auszudiskutieren bis eine Einigung gefunden wird, scheinen vergessen, stattdessen pflegt z B Herr David Cameron einen Kommunikationsstil welchen man nicht bei einem Staatsmann erwartet, sondern der eher für gewaltbereite radikale Subjekte kennzeichnend ist, welche ihre Aggressionen präventiv damit zu rechtfertigen versuchen, indem sie dem Anderen feinselige Einstellungen unterstellen. So kann man in LE MONDE lesen, dass Cameron die NATO zum Ergreifen von Massnahmen auffordert, mit der Begründung, es sei klar, dass Russland die Nato als einen Gegner ansehe.

      • Avatar
        karlfriedrich14 am

        Dabei sollte man im Auge haben, dass Cameron innenpolitisch zu der Kategorie von Politikern gehört, die als „lahme Ente“ bezeichnet werden, was heißt, das seine Umfragewerte im Keller sind und er politisch wenig bis nichts bewirkt. Und wie ist es mit Obama? Mit Hollande? Und so weiter.

        Solche Politiker versuchen sich immer in der Außenpolitik als stark zu verkaufen. Und wenn sie sich dann auch noch zusammen finden und am gleichen Strang ziehen können, dann kommt das heraus, was wir jetzt haben und was die EU scheinbar stark macht – in Wirklichkeit ein Zeichen großer Schwäche.

        Diese Entwicklung ist nicht ungefährlich!

      • Avatar
        karlfriedrich14 am

        Richtig: …Was heißt, dass seine Umfragewerte …
        „dass“ mit „scharfem s“! Peinlich, so ein Rechtverschreiber.

      • Avatar
        frank hermes am

        bin so langsam auch mal dafür, dasss die alle ENDLICH mal an den pranger gestellt werden!

  9. Avatar
    Anna / Sachsen am

    @Gast Autor oder Birgit Crull
    Klasse Dichtung / Übersetzung. Lustig und mit Sinn 🙂

  10. Avatar

    Schwachsinn, Nonsens, Dummgebabbel…..
    Es gab eine Zeit da konnte man das Compact Magazin als eine Alternative zu den Massenmedien sehen, die Macher haben aber anscheinend komplett den Sinn für die Realität verloren. Man kann hier den Eindruck bekommen Putin und Russland wären das Gute und die letzten Verteidiger der Freiheit…BLA BLA DUMMSCHISS.
    Ja der Westen NSA CIA usw. manipulieren, zetteln Kriege an, erschaffen und stürzen Regierungen aber das macht Russland ja eben auch. Es gibt wohl kein Land wo die Menschenrechte, und die Freihat mehr mir den Füssen getreten wird als das Putinland. Sind ja alles heilige dort, na klar, da ist ja auch egal, dass die Menschen sich kaum ernähren können und dass die Zukunft ihrer Kinder heute schon verspielt ist. Ist halt der Hardcore-Sozialismus da sind Menschen auch egal und wenn ein paar davon oder paar Millionen draufgehen dann ist auch nicht so schlimm, Massengräber für das eigene Volk schaufeln, das konnte der russische Staat ja schon immer gut. Ja das Compact Magazin.. compact einseitig dumm…

    • Avatar

      Wo hat bitte schön Russland in den letzten Jahren Regierungen gestürzt ?
      Können Sie mir ein Beispiel nennen ?

      „Es gibt wohl kein Land wo die Menschenrechte, und die Freihat mehr mir den Füssen getreten wird als das Putinland“ :
      Es gibt eine ganze Reihe von Ländern, wo die Menschenrechte und die Freiheit mehr mit Füßen getreten werden als in Russland.Gegenüber Ländern wie Saudi-Arabien, Katar, Nordkorea und vielen weiteren Staaten ist Russland ein Hort der Menschenrechte.
      „Sind ja alles heilige dort, na klar, da ist ja auch egal, dass die Menschen sich kaum ernähren können und dass die Zukunft ihrer Kinder heute schon verspielt ist.“ :
      Ohne Putin wäre es noch erheblich schlimmer, denn erst unter seiner Herrschaft hat das Land wieder eine wirtschaftliche Perspektive. Unter Boris Jelzin war das Land tatsächlich nicht nur am Abgrund, sondern schon darüber hinaus und Menschen drohten tatsächlich zu verhungern. Dies bestätigen sogar Menschen, die keine Putin-Freunde sind.
      Anscheinend scheinen Sie den Sinn für die Realität verloren zu haben und sind ein Opfer von US-Propaganda geworden zu sein.

    • Avatar

      Das würde in der Zeitung unter Witze stehen.. sowas gehört auch dazu und natürlich hast du recht Putin ist auch nicht der beste aber immerhin das kleinere übel aktuell…

    • Avatar
      Anna / Sachsen am

      Na was haben wir denn hier??? 😀

      Herzlich Willkommen Schlafwandler SEN!

      Schön, dass Du dich zu uns gesellst, scheinst zwar wach zu sein, aber irgendwie schläfst Du noch. Schlafwandelst Du immer noch in der Zeit nach dem Zweiten Weiltkrieg, bzw. in der Stalinszeit mein Junge? Ohhhh….das tut mir aber leid, Du Armer. Leider muss ich Dich jetzt schokieren SEN. Wir leben im 21 Jahrhundert und Russland ist schon lange kein armes und kommunistisches Land mehr, sondern ein demokratisches und Menschen leben dort relativ gut. Einige sogar viel besser als Du und ich, aber das ist in Deutschland und überall auf der Welt auch so, es kommt auf den Gehalt und Fleiß an 🙂 Oder hast Du von Alkoholiker, Faullenzer und Schmarotzer gesprochen? Nun ja, es gibt auch dort leider sehr viele davon, wie auch hier in Deutschland 😉
      Und Gospodin Putin ist kein Stalin, keine Tyrann, mein Junge, nein. Wer hat dir solche Drogen verabreicht? Halluzinationen, Sinnestäuschungen oder Trugwahrnehmungen gehören zu den spektakulärsten seelischen Symptomen 😉 Du musst Dich mal auf jeden Fall medizinisch untersuchen lassen oder vielleicht mehr lesen, sich mehr informieren, mit Russen hier in Deutschland sprechen oder am besten persönlich nach Russland reisen, sich das Land mal anschauen, Menschen, Kulturen und Religionen kennenlernen, usw. Glaube mir, das hilft sehr um eine persönliche Meinung zu bilden und nicht mehr die Drogen, die Mainstream Medien verbreiten, zu nehmen.
      Wünsche Dir viel Erfolg dabei.

      • Avatar

        Danke Anna
        wie recht du doch hast, sehr gut informiert.
        erstaunlich wieviele schreiberlinge schon manipuliert sind, die glauben jede lüge die
        von den medien verbreitet werden, wahrheiten dürfen sie nicht veröffentlichen,
        traurige medienlandschaft. in der politik ist es genau so, die elite tut alles dafür.
        z.b. die bilderberger, schon mal nachgedacht warum es in europa praktisch in
        jeder regierung an der spitze fast überall mitglieder der bilderberger sind?
        ganz echt mir tun die jungen leute und deren zukunft leid wenn sie nicht aufwachen.

      • Avatar

        Hallo Anna,

        zunächst ein Dankeschön für den Hinweis mit dem 21 Jahrhundert, hab anscheinend vergessen den Wecker zu stellen, nun Augen auf und ab in die Gegenwart.

        Naja hättest du meinen Kommentar genauer gelesen, der sicherlich nicht sarkasmusfrei und auch überzogen war, entschuldige bitte, hättest du verstanden dass es mir um die einseitige Berichterstattung des Compakt Magazins ging.

        Man findet hier sehr viel Kritik an den Westlichen Medien, den westlichen Geheimdiensten , der EU und das zurecht! Den an den Chaos und Elend in dieser Welt sind diese wohl hauptverantwortlich, aber auch nicht alleine. Was man hier leider nicht findet, oder nur sehr wenig, ist Kritik an den russischen Staat, oder den Ost Block, China –Russland. Wo man die Augen weit aufreißt und Verbrechen benennt da verschließt man sie auf der anderen Seite und schweigt. Und das ist falsch, das ist ebenso manipulativ wie die Mainstream Medien es sind.
        Du meinst in deinem Kommentar, dass Russland kein kommunistisches sondern ein demokratisches Land ist und dass es den Menschen dort relativ gut geht. Zunächst ist Demokratie auch nur ein Mechanismus zu Begrenzung der Macht und dieser Mechanismus funktioniert in Russland nicht gerade gut.
        Demokratie bedeutet auch nicht Freiheit per se!
        Man kann wohl nicht behaupten dass die Menschen in Russland in einen freiheitlichen System leben, (tun wir hier ja auch nicht), es gibt in Russland keine Pressefreiheit, Journalisten die den Staat kritisieren werden eingeschüchtert, bedroht, eingesperrt oder eben eliminiert. Religionsfreiheit ist auch nicht etwas mit dem sich das sozialistische System brüsten kann. Die Handlungsfreiheit dann vielleicht, nun auch hier sieht es nicht grade gut aus, es ist nicht lange her da wurde die Homosexualität per Gesetzt verboten, was düstere Erinnerungen an Satin und Hitler wirft. Tyrannei zeigt sich auf viele Arten, eben auch durch die Abwesenheit der Freiheit.

        Sicherlich geht es den Menschen in Russland besser als vor 25 Jahren, was in großen und ganzen nur auf Städte wie Moskau zutrifft, in den dörflichen gebieten ist das Elend das gleiche wie vor dem Fall der Mauer. Wie viel besser ginge es den Menschen dort ohne die Geldhungrigen Eliten, aufgebaut von den Putins dort, die jeden 2ten Rubel in ihre eigenen Taschen stecken, die die Bevölkerung bis aufs äußerste besteuern und ihnen dafür nix zurück geben. In Putins Zeit wurde so viel Volksvermögen veruntreut in Russland wie sonst nirgendwo auf der Welt und gelandet ist es in den Taschen der Kriminellen, der Korrupten, der Mafia, und den heutigen Oligarchen die alles zugleich sind.

        Und dieses Russland soll jetzt unser Partner für die Zukunft sein?
        Dieser Putin soll uns jetzt retten vor den westlichen Eliten, der durch Korruption und kriminelle Handlungen zu Macht gekommen ist?
        Nun es bleibt dabei Propaganda funktioniert in beide Richtungen, leider so scheint es mir, ist dieses Magazin, der selben Schwaz-Weiß Denke verfallen, wie so viele Autoren und Publikationen auch.
        Wenn der Westen schlecht, oder freiheitsfeindlich ist, dann ist der Osten gut….
        Es können aber eben auch beide heimtürkisch und gefährlich sein.

        Es gebe so viel zu berichten liebes Compact Magazin aber ihr habt euch für eine Seite entschieden, leider nicht für die Seite der Freiheit.

        In dem Sinne Anna viel Erfolg im Leben und bleibe Frei.

      • Avatar

        Sie haben die Compact anscheinend nie (so, dass etwas hängenblieb) gelesen; ihre Verdrehungen und Lügen sind einfach unfassbar dummdreist. Die eingestreuten Wahrheitsfetzchen können darüber kaum jemanden hinwegtäuschen. Anscheinend, denn tatsächlich haben sie ihre infame Propaganda bewusst und gegen Sold hierhin gesudelt. Nett von Compact – ihnen gegenüber, dass dies freigeschaltet wurde, so bekommen sie ihre ertrollten Piepen ja auch. (Zu nett!!!)
        Aber ihrem letzten Satz schliesse ich mich gerne an, wobei frei natürlich was anderes ist als solo. Was ich ihnen – trotzdem – wünsche, dürfte klar sein. Pfui.

      • Avatar

        Werter Sen,

        Sie irren. Nicht in Allem, aber vielleicht Entscheidendem.
        Angesichts der rasenden Versuche „des Westens“, dem Sie im Übrigen wohl zu Recht die Hauptverantwortung für „Chaos und Elend in dieser Welt“ zumessen, an Rußlands Peripherie – neben anderen Regionen dieser Welt – herumfackeln, mit dem billigen Ziel, letztlich Rußland selbst zu entzünden.
        Vor dem Hintergrund der Erkenntnis, daß „der Westen“ also durchaus der Aggressor ist – und mithin Imperialismus und Globalismus sind schon allein Aggression in sich – muß (!) man m.E.
        1. nach Gründen für diese Aggression forschen
        2. nach Zielen dieser Aggression suchen. Und genau das tut COMPACT.
        Bleibt man hierbei – heilige Einfalt ! – bei der bezogenen Argumentation der Aggressoren und nimmt diese als Fakt – genauso faktisch nämlich, wie Rechtfertigungen für die Vernichtung millionenfachen Lebens und dauerhafte Verheerung ganzer Landstriche vergangener Kriege, von Ausbeutung und Zerstörung natürlicher wie kultureller Vielfalten ganz zu schweigen – dann kann man natürlich sehr wohl den Fokus auf die schweren Unzulänglichkeiten in Putins Rußland richten – und Öl ins Feuer gießen.
        Aber m.E. ist der völlig verrückte Brandstifter die Hauptgefahr und daher muß der Wasserstrahl auf Fackel und Fackelträger gerichtet werden und nicht Brandbeschleuniger ins Haus geworfen sein. Auch, wenn das Haus einem gierigen Immobilienspekulanten gehört, der nur das Eingangsportal pflegt, aber die Wohneinheiten verkommen läßt. In diesen wohnen nämlich Menschen.
        Nun, vielleicht sehen Sie das anders.
        Erlauben Sie mir weiters, bei allem Verständnis, auf einen ziemlichen Blödsinn hinzuweisen, den Sie oben behaupten:
        Sie schreiben – anscheinend allen Ernstes „In Putins Zeit wurde so viel Volksvermögen veruntreut in Russland wie sonst nirgendwo auf der Welt und gelandet ist es in den Taschen der Kriminellen, der Korrupten, der Mafia, und den heutigen Oligarchen die alles zugleich sind.“
        In Putins Zeiten wurde gerade diesen Ausplünderungen von Land und Leuten Einhalt geboten. Sehr zum Unmut derer, die ihr Werk gerne vollbracht hätten: Nämlich jener Internationalisten, denen – losgelöst, ohne Land und ohne Leute – das Aussaugen von Lebens- und Widerstandskraft Lebenselixier und anscheinend durchaus Freude ist. Hierin ist im Übrigen wohl auch der Grund zu suchen, warum Rußland in solche Ungnade fiel, derweil mit Ländern, Organisationen und Führern brüderliche Bünde gepflegt und Bündnisse eingegangen werden, die sicherlich mehr Abscheu verdienten, als Putin und das Volk, dessen Sohn er ist.
        Was der entfesselte Liberalismus im Globalismus an Volksvermögen und – schlimmer noch – an Hoffnung auf Zukunft in einer gesunden Umwelt im friedlchen Miteinander – vernichtet hat, KANN in „Putins Zeiten“ garnicht veruntreut worden sein.
        Zum Einen: Der Großteil des Vermögens wurde sich schon von den Internationalisten in der postsowjetischen-präputinischen Ära unter die kralligen, schmutzigen Fingernägel gerafft. Desweiteren ist aber die tägliche Enteignung der Bevölkerungen dieser Welt durch Ausplünderung derer Heimaten durch globalistische Konzerne und die Finanzjongleure im Hintergrund um ein Vielfaches höher.
        Doch alleine die Enteignungswellen in der westlichen Welt seit 2000, bei denen sattes, bürgerliches Vermögen nicht ent- sondern in teigig-gierige Hände umgewertet wurde, sind um Potenzen mehr Wert, als die Unterstützung, die sich Putin für seine Einhalt gebietenden Maßnahmen gegen die Gärtner … – beim Bock einkaufen zu müssen meinte.

        In diesem Sinne: Bewahren Sie sich ihre kritische Wachsamkeit gegenüber den Medien, auch den Alternativen.

      • Avatar

        Hallo Herr Fischer,

        ich fange mal in der Mitte an, Sie schreiben „In Putins Zeiten wurde gerade diesen Ausplünderungen von Land und Leuten Einhalt geboten“, na dann ist ja alles gut. Man kann sich durchaus fragen wie Herr Putin ehrmaliger KGBler zu seinen Reichtum gekommen ist, durch Spenden vom treuen und ergebenen Volk, oder nahm doch alles seinen Lauf als er 1991 das „Komitee für außenwirtschaftliche Beziehungen“ in St. Petersburg übernommen hat, hier wurde Staatseigentum Privatisiert und Konzessionen für Westliche Unternehmen vergeben, eben auch die räuberischen Konzerne die Sie in ihrem Kommentar erwähnen. St. Petersburg seiner Zeit galt als die Wiege der Mafia, weit entfernt von Moskaus Machtapparat, und die Zahl der Untersuchungen, Anklagen und der Prozesse in Zusammenhang mit diesem Komitee und Putins Wirken in diesem ist am Ende doch erschreckend hoch. Bei den Ermittlungen sind viele Manschen ums Leben gekommen, Putin kam als gemachter Mann, Reich und mit Kontakten in alle Richtungen nach Moskau…

        Nun wie sieht es heute aus, Putin heute Milliardär, die 40 Milliarden Vermögen, die in den Medien kursieren sind bestimmt bei weitem übertrieben aber wie dem auch sei, seine Freunde Kumpels und Verwandten, oder eben sein alter Judopartner sind heute unglaublich vermögend, alles Zufall oder doch Vetternwirtschaft und kriminelle Machenschaften.
        Staatsaufträge werden in der Regel nicht ausgeschrieben sondern einfach vergeben, so wird alles was an Infrastruktur erschaffen wird, 2 oder 3 oder x-mal so teuer. Die russische Wirtschaft geht den Bach unter, ist ja auch kein Wunder, wenn man in Russland ein Unternehmen gründen will muss man erst die korrupten Beamten bezahlen und hat man es doch irgendwie geschafft kommt die Mafia und nimmt einen in die Mangel. So dass die meisten Unternehmer schon längst aus Russland weggezogen sind, eben auch die ehrlichen. Dann das Bankensystem praktisch eine Kopie von unserem System, mit ebenfalls den gleichen Folgen der Enteignung, durch Fiat Money und der daraus resultierenden Inflation. Steigende Steuern, steigende Rüstungsausgaben, sinkende Sozialleistungen, die Zahl der Krankenhäuser, der Schulen nimmt stetig ab, alles supi…

        Dann schreiben Sie „Was der entfesselte Liberalismus im Globalismus……vernichtet hat“. Wow, der entfesselte Liberalismus?!? na dann. Ich weiß nicht ob Sie sich einfach nur verschrieben haben oder was da passiert ist, über eine Antwort würde ich mich jedenfalls freuen, mag sein dass sie anstatt Liberalismus Sozialismus schreiben wollten, ich weiß es ehrlich nicht.

        Zum Liberalismus, erstmal eine Definition des Wortes, hier ein Auszug aus Wikipedia. „Der Liberalismus (lat. liber: „frei“; liberalis, „die Freiheit betreffend, freiheitlich“) ist eine Grundposition der politischen Philosophie und eine historische und aktuelle Bewegung, die eine freiheitliche politische, ökonomische und soziale Ordnung anstrebt. Hervorgegangen ist der Liberalismus aus den englischen Revolutionen des 17. Jahrhunderts.[1] Leitziel des Liberalismus ist die Freiheit des Individuums vornehmlich gegenüber staatlicher Gewalt. “ und weiter “ Im Zentrum des Liberalismus als Grundposition der politischen Philosophie steht das Individuum. Die individuelle Freiheit der Person ist nach liberaler Überzeugung die Grundnorm einer jeden menschlichen Gesellschaft, auf die hin der Staat seine politische wie wirtschaftliche Ordnung auszurichten sollte. Dabei wird unter Freiheit zunächst vor allem die Abwesenheit jeglicher Gewalt und jedes Zwangs verstanden, insbesondere von staatlicher Seite. In einem engeren Sinne liberalistischer Positionen beschränkt sich die Rolle des Staates auf den konkreten Schutz der Freiheit der Individuen und der die Freiheit garantierenden Rechtsordnung.“
        Es wäre schön wenn es irgendwo auf der Welt den entfesselten Liberalismus gebe, wenn man sich die letzten 3000 Jahre oder mehr anschaut, gab es immer einen Kampf zwischen der herrschenden Klasse, die über die Schicksale der Menschen bestimmt haben und den Menschen die sich für die Freiheit eingesetzt haben, weil es das einzig richtige ist, weil Freiheit Wohlstand schafft von dem alle profitieren vor allem die schwachen. Viele der freiheitliebenden Menschen, Philosophen, Künstler usw. haben diesen Kampf mit ihren Leben bezahlt. Den Menschen wurde immer schon nur ein Mindestmaß an Freiheit von den Eliten Staaten und Königen gewehrt. So ist es heute auch noch!
        Deswegen braucht es eine Verfassung die den Gewalten der Gesetzgebung Grenzen setzt, und um es nochmal deutlich zu machen der Liberalismus ist die einzige Politische Ausrichtung die diesen weg bestreiten mag.

        Was das Leid dieser Welt angeht, da hat der Sozialismus in Wirklichkeit mehr Menschen vernichtet mehr Leid erzeugt als das überhaupt Konzerne in den Globalen Prozess können. Leider wird der Sozialismus heutzutage romantisiert und es tauchen Begriffe auf wie, soziale Gerechtigkeit, sozial gerechte Wirtschafts- und Sozialordnung, Gleichheit usw., die Realität sieht aber bitter aus, denn was hatten wir nicht schon alles, z.B. den (National)sozialismus, Sozialismus mit einer Rassenideologie, Folge Verfolgung und Vernichtung der Juden in den KZs, sowie den Krieg selbst. Dann der Kommunismus, dasselbe wie der Nationalismus der hardcore Sozialismus halt, hier aber eine Klassen Ideologie, Folge Vernichtung einer breiten Intellektuellen Schicht in Osteuropa und Russland unter Stalin, vor allem die Staatskritischen Denker die Menschen die nach Individueller Freiheit strebten wurden ermordet. So konnte dann auch das planwirtschaftliche Sklavensystem über 40 Jahre in der UDSSR und weiten Teilen Osteuropas etabliert werden, bis es an den Folgen seiner Ineffizienz kollabiert ist (Armut, Elend, Moralischer Verfall, unglaubliche Umweltschäden waren das Ergebnis).
        Sozialismus bedeutet immer Staatsdiktat, heißt immer Ausweitung der Macht, mehr und mehr Macht, es kann nie genug seit bis am Ende alles vom Staat kontrolliert wird. Wenn der Staat entscheiden kann wie hoch die Steuerlast ist, wie und in welcher Form Menschen zur Kasse gebeten werden, dann hat er alle Macht. Auf diese Weise konnte dieser kranke Militärischer-Industrieller Komplex in den USA erzeugt werden. Deswegen können Staaten Kriege anzetteln, Menschen massakrieren und Gott spielen und das in jedem Land jeder Kultur und jeder Religion.
        Der Sozialismus hält die ganze Welt in seinen Klauen, es gibt ihn in Deutschland, in ganz Europa in den USA und ebenfalls in Russland, China usw., den absoluten Härtefall stellt Nordkorea dar, der Sozialismus in seiner absoluten perfiden perversen Art.
        Und wer unterstützt dieses Nordkoreanische System? Es sind China und Russland, die dieses kranke menschenverachtende Gebilde am Leben halten, das schon vor 20, 30 Jahren zugrunde gegangen wäre und die Menschen somit aus dessen unvorstellbaren System befreien würde.

        Was könnte die Lösung sein?
        Die Wissenschaft der Freiheit, und ja es in eine Wissenschaft, wahrscheinlich eine der komplexesten und wichtigsten gerade in unserer Zeit wo die Freiheit mit den Füssen getreten wird und der Totalitarismus auf dem Vormarsch ist!
        Leider ohne erkennbare Lobby, man kann zwar Politikwissenschaften, Philosophie, studieren aber eben nicht die Freiheit als Studienfach wählen und das Thema ist unglaublich umfassend.
        Wem diese Thematik trotzdem interessiert, der findet in den Büchern von Roland Bader, 2012 leider verstorben, viele Antworten…
        Um es mit den Worten vor Roland Bader auszudrücken.
        Sozialismus ist Tod. (Oder für die die es immer noch nicht verstanden haben Sozialismus bedeutet für die Menschen den Tod, there is no happy end..)

        Und um es nochmal deutlich zu machen, ich würde mir Russland als einen starken Wirtschaftlichen Partner wünschen. Das Land hat ein unglaubliches Potential, gigantische Vorräte an Rohstoffen und 130 Mio. Menschen die sich eine bessere Zukunft erhoffen und auch bereit sind hart anzupacken. Aber die Entwicklungen in den Letzten Monaten und Jahren, verheißen nix Gutes. Aufsteigende faschistische Strömungen, alleine das Gesetz gegen Homosexualität sollte hier einen aufhorchen lassen, denn das ist tatsächlich richtig krass. Es wird von Russland Druck auf Länder ausgeübt die von dem Gas ihren abhängig sind, was auch eine wirtschaftliche Kriegsführung darstellt. Dann haben wir die ersten Internetzensuren von kritischen Stimmen, so gut wie keine freie Medien, die wiederkehrende Glorifizierung Stalins.
        Ich weiß nicht wie sich das entwickeln wird aber das alles sind keine guten Vorzeichen und im Normalfall muss man sagen tendiert das alles Richtung totalitäres System. Und Putin selbst, hier kann man fast schon von einem Personenkult sprechen und seinen wir mal ehrlich kein Mensch weiß wie der Mann tickt und was da noch kommt, oder was seine kurzeitigen oder langzeitigen Absichten sind.
        Man kann aber sagen, jedes mal wenn sich die Menschheit einen Starken Anführer wünschte, jemand der durchgreift, ist es bitter schiefgegangen.

    • Avatar

      Wer schaltet nur immer solchen Unrat frei??? Liest man doch aus dem Posting, dass es sich um Trollexkremente handelt. Ein ehemaliger Leser, und dann sowas selten Verschnarchtes, lachhaft. Der Kommentarbereich stinkt seit längerem nach Hashbara und dergleichen (viel Feind viel Ehr´, aber das nur nebenbei). Oder gilt hier: Wir schalten natürlich auch erkennbare Feindpropaganda frei, wir verlieren dann zwar den Infokrieg, aber wir sind oberfair (bzw. dummgut) in den Weltuntergang geschlittert? Neu Aufgewachte werden so ja völlig verunsichert!

  11. Avatar

    An Paranoia kann ich nicht so recht glauben,
    zu offensichtlich das Missgeschick als mir fiel die Milch aus der Hand.
    Ich sah noch den Schatten von Putin an der Wand.
    Das ist Beweis, denn er wollte sie mir rauben.

    Ich schwör auf unser nichtexistierendes Vaterland,
    Putin war’s, dass könnt ihr besten Gewissens glauben,
    denn ich werde gut von Fernsehn und Presse betreut und sah es mit eigenen Augen
    Putin war’s, die Beweislage ist klar,
    wer das nicht so sieht, der hat … die PARANOIA.

    Wir brauchen jetzt scharfes Geschütz,
    denn Putin ißt uns noch die Teller leer
    und einheitliches Denken unter der Mütz,
    wenn es so weiter geht haben wir weniger als er.

    • Avatar
      Anna / Sachsen am

      @ Ben
      Haben Sie das selber gedichtet? Wenn ja, dann sind Sie ziemlich gut 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel