Pack die Badehose ein, hier kommt niemand mehr hinein: Das Sterben der Schwimmbäder!

64

Ein brüllend heißer Sommer, die Nation ächzt unter der Affenhitze. Ach, ein Königreich für einen Sprung ins kühle Nass. Pustekuchen. Stattdessen Armenhaus und Hupfer auf die Untertanen: Ab in die Wüste, die Freibäder trocknen aus. Allerorten. Die Kommunen rücken dafür kein Geld mehr raus.

Keine Kohle ist nicht da, seit zig Jahren schon nicht, lässt man das Volk wissen. Nicht für die Sanierung von einsturzgefährdeten Brücken, nicht zum Ausstopfen von Schlaglöchern in den Straßen. Nicht für die Sanierung von Turnhallen, nicht für die Instandsetzung von Schulklos. Nicht für Kindergärten, Kitas, Bildung. Nicht für öffentliche Gebäude. Nicht für die Subventionierung von Theatern, Konzerthallen, Jugendeinrichtungen. Nicht für Langzeitarbeitslose, Menschen in prekärer Beschäftigung, Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Kurzum: Nicht für den Bürger – zumindest nicht für den hier „schon länger lebenden“.

Denn seit 2015 scheint es auf der Straße zu liegen, das liebe Geld: Da werden plötzlich Milliarden um Milliarden gefunden – und locker gemacht: für die noch nicht so lange hier Lebenden. Denn die Steuerquelle sprudelt, und Deutschland ging´s so gut wie noch nie: „Die deutsche Wirtschaft ist stabil, und das spiegelt sich auch in den Haushaltskassen von Bund, Ländern und Gemeinden wider. 2017 stiegen die Steuereinnahmen um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im vergangenen Jahr stiegen sie im Vergleich zu 2016 um 4,1 Prozent auf 674,6 Milliarden Euro. Damit verzeichnete der Fiskus ein Plus von 26,3 Milliarden Euro. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervor“, hebt die Tagesschau im Januar hervor.

Migranten-Merkel verteilt Milliarden in aller Welt – nur nicht an deutsche Bürger

Aha. Deutschland nimmt so viel Geld ein wie nie zuvor. Nur nicht für die Kommunen, die das Gros der unmittelbaren Aufgaben im Dienst an den Bürgern – auch für Schwimmbäder – tragen müssen und in aller Regel finanziell chronisch schwach aufgestellt sind. Sie sind die letzten in der föderativen Bezuschussungskette der Bundesrepublik, dieweil Migranten-Merkel für die eigenen Bürger den Korinthen-Kacker gibt, ansonsten aber mit Koffern voller Geld durch die Welt jettet, um es großzügig zu verteilen, sich als Kotau-Krösus die Sympathien selbst von Unrechtssystemen zu erkaufen. Nun, gleich und gleich gesellt sich gern…

Deshalb bleibt ihre Schatulle bei besagten „hier schon länger Lebenden“ verschlossen. So vergammelt wie die deutsche Politik, so verrottet die deutschen Freibäder: Laut Die Welt listet die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) 175 Badeanstalten auf, die allein im vergangenen Jahr geschlossen wurden – 62 davon Freibäder. Selbst im reichen Bayern waren 16 betroffen. Damit hält der Freistaat bundesweit gar den Rekord. Nordrhein-Westfalen kommt mit elf Schließungen auf den unrühmlichen zweiten Platz. Insgesamt sind der DLRG zufolge zwischen 2007 und 2015 in Deutschland 371 Bäder geschlossen worden, weitere 670 akut von Schließung bedroht.

Schulen haben keinen Zugang mehr zu Schwimmbädern

Mehr als zwei Drittel der Kosten würden nicht durch den Eintritt gedeckt. Doch anstatt durch Anhebungen der Preise, Kooperation mit Initiativen, Vereinen oder Unternehmen die Bäder zu retten – werden sie geschlossen. Achim Wiese, Sprecher der DLRG, benennt die Gründe. Sie seien „eindeutig“ – zumindest von den Kommunen behauptet: kein Geld. Punkt. Das aber nehme man natürlich so nicht hin. Denn die Folge sei, dass auch immer weniger Kinder schwimmen lernten, obwohl im Lehrplan vorgesehen. In der 3. und 4. Klasse gehört Schwimmen als fester Bestandteil zum Sportunterricht, der jedoch immer seltener stattfindet. Ein Viertel der Schulen hätten aufgrund der Schließungen keinen Zugang mehr zu einem Schwimmbad.

Statt Stadtbad gibt’s Stattbad: Aus dem im Berliner Bezirk Wedding etwa wurde das Stattbad – mit doppeltem „t“ – ein kulturelles Zentrum mit diversen Veranstaltungen von Künstlern, die sich dem Erhalt alter Bauwerke annehmen, dort leben, arbeiten und feiern. Löblich – nützt nur den Schwimmern nichts.

COMPACT-Magazin im Juni 2018

Länder, Bund und auch die EU, führt die DLRG aus, könnten unterstützen. Doch die Fördertöpfe stünden erst gar nicht zur Verfügung. Nach mehr als zwölf Jahren Rauten-Regentschaft und ihrer Umverteilung von Hunderten von Milliarden Euro in die EU und an die „Neubürger“ dürften einzig die sogenannten Eliten in ihren Privilegien baden – und ihren eigenen Pools. Wozu also Freibäder? Für die Multikulti-Masse? Die gewöhnt sich an die Spielregeln der neuen Finanzaristokratie und ans Baden im Baggersee. Kann indes zu „Verwerfungen“ führen, wenn vollbärtige Youngsters auf Scharia-Wacht mit Prügel und Vergewaltigung drohen, wenn der Bikini nicht dem Burkini weicht…

Sie sind wissbegierig und wollen nicht länger auf die Mainstreammedien angewiesen sein, sondern kritische Artikel lesen, die auch die Hintergründe ausleuchten? Schauen Sie sich bei COMPACT um oder sichern Sie sich gleich unsere aktuelle Ausgabe.

Stöbern Sie in unseren Spezialausgaben, die viele unbekannte und sorgfältig recherchierte sowie interessante Fakten für Sie bereit halten.

Und: Kennen Sie schon unsere Sonderedition COMPACT Geschichte? Mit dieser regelmäßig erscheinenden Sonderauflage legt COMPACT das Fundament für ein neues deutsches Selbstbewusstsein und festigt damit unsere Identität für das 21. Jahrhundert. Wir laden Sie ein auf eine spannende Reise ins Innere unseres Volkes, die Ihnen die Augen öffnen wird. Kommen Sie doch einfach mit! Fakes gab´s gestern; heute gibt´s COMPACT.

Über den Autor

Iris N. Masson

64 Kommentare

  1. Avatar

    Am schlimmsten ist das weglügen von Tatsachen, das wegducken , zur anderen Seite schauen und so zu tun was man nicht sieht oder weiß mach einen nicht hot.
    Für jeden Unsinn ist Geld da, nur nicht für den Bürger der Städte und Gemeinden.
    Ein wunderschönes Paradebeispiel liefert Halberstadt ab vor den Toren vom Harz.
    Die gut besuchte Erstaufnahmeeinrichtung der Stadt ist zu 90% voll mit jungen potenten Männern, die nichts besser zu tun haben, einer hier ansässigen Firma alle paar Monate einen Großauftrag für neue Fenster und Türen zu bescheren.
    Der aktuelle Stand der Dinge ist, seit 2015 wurden in der Einrichtung alle Fenster und die meisten der Türen insgesamt schon 7 mal ausgetauscht. Das liegt nicht daran das die Qualität der Elemente so schlecht ist, sondern weil die kräftigen dunklen Burschen aus Frust und Langeweile einfach mal ihre Möbel durchs Glas wandern lassen, oder unzufrieden sind mit dem Netzausbau der Einrichtung. Die Kosten für die Aktion inkl. neuer Möbel soll zwischenzeitlich im Bereich von 1,5 Millionen liegen. Genaue Zahlen und Schäden werden grundsätzlich nicht bekannt gegeben. Besondere Gäste haben eben auch besondere Wünsche und wenn der Badesee nichts zu bieten hat an Frischware der man hinter her stellen kann, lungern die Fachkräfte im Einkaufscenter der Stadt rum.

    • Avatar

      Diebstahl ist in den Geschäften dort zwischenzeitlich völlig normal und gehört zum selbstverständlichen Tagesgeschäft dazu. Anzeigen bei der Polizei lohnt nicht, die sagen selber sie können da nichts machen. Die meisten der Geschäftsinhaber sind schon froh, wenn die Verkäuferinnen nicht belästigt werden. Das sowas im Rahmen des halbwegs Erträglichen bleibt, dafür sorgen Männer vom Sicherheitsdienst die wirklich viel zu tun haben. Einer davon meinte, es macht keinen Sinn die Polizei zu rufen, die würden entweder überhaupt nicht kommen, oder sich darüber dann aufregen wenn sie wegen solch Lappalien gerufen werden.
      Eine Bekannte von mir die dort in einem der Friseursalons arbeitet sagte, sie hätte sich einen guten Elektroschocker bestellt den sie auch tatsächlich im Durchschnitt 2 bis 3 mal im Monat benutzen muss.
      Bis jetzt wäre das Gerät sehr zuverlässig und erfüllt seinen Dienst !
      Alles das haben und viel mehr haben uns Merkels Goldstücke bisher gebracht. Auch hier in der Provinz verändert sich das Leben dramatisch. Keiner wird mehr sicher sein wenn es so weiter geht !

  2. Avatar

    Geld ist schon da, vorausgesetzt, sie sind auch aufgabenrelevant für Asylanten. So kann eine Gemeinde durchaus das Schwimmbad zumachen, weil angeblich kein Geld vorhanden ist, aber einen Freizeitgeräteplatz an anderer Stelle eröffnen. Ist doch klar, das Schwimmbad verursacht nur Ärger mit Flüchtilantenspannern und Grabschern, Sicherheitspersonal muss rekrutiert werden, und die armen Burkaschwimmerinnen haben keine Vorteile dadurch. Ausserdem müsste das Gesundheitsamt eine Kehrtwende machen, haben sie uns doch immer erklärt, warum man nur mit Badeshorts und nicht mit langen Hosen ins Bad darf.
    So ein Gerätepark hingegen wird ein Magnet für die fleissig zeugenden Asylanten und der folgenden jungen Generation. So wird unser Land "zukunftsfähig".

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    OT: ich meine, s o geht’s natürlich auch: was avantgardeGABI-heidi mühsam um lauter sorge um’s land entwickeln, findet schliesslich doch in den "forums-kanon":

    [@Jeder hasst die Antifa am 30. Juni 2018 08:30
    In Kasan erlebte der deutsche Fußball und der DFB sein Stalingrad,hoffentlich erlebt Merkel bald das gleiche Schicksal denn ihr Vorgänger war nach 2 Jahren weg aber der hatte wenigstens noch den Mut sich selbst zu erschiessen.]

    wenn das der @H.Hornbacher wüsste! Kohl hätte zu im evtl. gesagt: und kommen si e nicht hierher und sagen u n s, wie wir zu schreiben habäään! *istdochwahr*..bin überhaupts gar nie nicht nachtragend-aber ichichich vagesse nix!

  4. Avatar
    Gunther Becker am

    Es sind nicht nur die hohen kosten für die Masse der Migranten im Land sondern auch für Flüchtlingszentren in Nordafrika.
    Es sind auch hohe Milliarden Beträge für Krieg in Afghanistan, Einsätze der Bundeswehr in anderen Ländern, Mitglied in der Nato, welche nur ein Verlängerter Arm der Aggressiven Expansionspolitik der USA ist.
    Für dieses werden dringend benötigte Steuergelder für Schulen, Straßen, Brücken u.s.w. verschwendet.
    Die Bundeswehr sollte nur dem Schutz des Landes dienen und nicht für Amerikanische Interessen in der Welt tätig sein, das Volk kann ja für solchen Wahnsinn bezahlen.
    Die Migranten ströme können nur eingedämmt werden wenn der Westen seine Aggressive und Ausbeuterische Politik gegenüber Afrika und den nahen Osten beendet.
    Wenn die hohen Milliarden Beträge für Migranten in Europa zum Aufbau einer Wirtschaft in ihren Heimatländern verwendet würden gäbe es kein Asylanten Problem, aber dieses bringt keinen Gewinn, lieber gewinne einstreichen aber die kosten dem Volk aufbürden.

    Eine Ursachenbekämpfung wie Frau Merkel zugesagt hat findet nicht Statt.

  5. Avatar
    Nachdenker am

    In Düsseldorf Lörik hat man eine Unterkunft für hunderte von Merkels Lieblingen gebaut.
    Das Schwimmbad in Düsseldorf Oberkassel, ca 1 Km entfernt, hat man vorsichtshalber abgerissen.
    Somit kann Düsseldof sagen, bei uns gibt es keine Belästigungen im Schwimmbad.

  6. Avatar

    Seit 2015 versuche ich den öffentlichen Raum zu meiden.

    Wenn es sich nicht vermeiden läst zügig vorgehen um schnell aus der Kampfzone öffentlicher Raum raus zu kommen.

    Wenn ich an der HKL bin gilt: Mit niemanden reden, möglist arm an Gesten agieren, nach unter schauen, die Wut runter schlucken und effiezient agieren.

    Einkaufen gehe ich nur noch morgens um acht Uhr um die Gefahr zu minimieren.

    Ins Schwimmbad gehen? Ich bin doch nicht lbensmüde!

    Dort warten ja schon die Kohorten der Auserwählten in dem von ihnen zur Kloake umfunktionierten öffentlichen Einrichtung.

    Deutschland, ein Land in dem ich verängstig und scheu den öffentlichen Raum meiden!

    21,5 Millarden für Fremde.

    10 Millarden für Familien.

    Davon 5 Millarden für fremde Familien

    Da werden die 26 Milliarden Mehreinnahmen verballert für Fremde!

    Deutschland soll zerschlagen werden. Merkel hat den Job das Land an die Wand zu fahren!

    Und das hat sie geschafft!

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    In der DDR war das FKK Baden in Mode heute ist das Burkini Baden die neue Mode. also Deutschland auf dem Wege zum Fortschritt.

  8. Avatar
    Rechtsstaat Radar am

    Niemand habe durch die Invasion der unerträglichen Muslimmassen weniger Geld als zuvor oder persönlich eine finanzielle Einbuße erlitten. Sinngemäß waren dies die Worte von CDU-Schäuble, SPD-Maas und anderen intellektuellen Kapazitäten dieses nur noch als irr zu bezeichnenden Landes.

    Man muss schon ein mit grünen Ideologien durchsiffter grenzdebiler CDU’ler, CSU’ler, SPD’ler oder gemeingefährlicher und sog. "Grüner" sein, um einen solch abwegig dümmlichen Quatsch "raushauen" zu können. Wer allein über Durchschnittsintelligenz verfügt, der würde sich nicht getraut haben, diesen "die Bevölkerung" verhöhnenden Unsinn verzapft zu haben.

    Die schwarzhaarigen Muslimschnorrer, die sich in unseren Sozialsystemen zuhause und wohl fühlen (sollen, so die geisteskranke "Grüne" Göhring-Eckardt) kosten Deutschland pro Jahr 50.000.000.000,- EUR, also knapp 100.000.000.000,- (D) Mark. Würde CDU-Dummschwätzer Schäuble diese Summe nicht für das illegale Muslimpack aufzuwenden haben, könnte er beispielsweise in gleicher Höhe die Steuern senken. Dann, CDU-Schäuble, dann hätten die Deutschen genau diesen betrag pro Jahr mehr in ihrem Geldbeutel. Man könnte die demographische Apokalypse beenden, indem man jährlich 25.000.000.000,- EUR für die Zeugung DEUTSCHER Kinder ausgibt und man könnte die andere Hälfte in den Wiederaufbau unserer Armee stecken. man könnte, man sollte, man hätte….

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Das wäre aber, laut des Rollstuhl fahrenden Verräters, INZUCHT !

  9. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Wohl dem, der in Berlin und Umland wohnt. Hier gibt es viele Seen mit guter Wasserqualität, wo man kostenlos und bei Bedarf, auch textilfrei baden kann.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ungültig! das ist eine art antifa-kommentar. wegen textilfrei (Gauland) unn datt. sag‘ ich alles dem @Karle, ätsch! dann gibt’s was auf den po mit dem genoppten tischtennisschläger (ist billiger als so ein cricket-schläger-ähnliches "paddel" im s&m-supermarkt in Wiesbaden-Schierstein..ämm)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @POLITIKOISOS hat übrigens recht: lernen wissenschaftl. zu arbeiten (gähn!) u n d schwimmunterricht waren die schulzeit-heidi hi lites. ihr erinnert sicher meine 6 jahre alte forumsgeschichte im anderen JE-forum (hat Mme M. gerade frühschicht? -> es gehört zum thema und ist flüssig wie wasser im schwimmbecken! hihi), es ging um die schwimmlehrerin, die 10cm vor mir im badeanzug (ich sass auf der beheizten marmorbank) ihr pubic hair (seitlich aus dem badeanzug ragend/leistengegend unn datt) vor meine nase hielt. auch deshalb wurde ich unschwul, vermute ich. großartige pädagogin!

        zacknweg

      • Avatar

        Morjen,um 3 Uhr 30 sollten gesunde menschen eigentlich schlafen,woran fehlt`s ?

        zackenweg

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @POLI 30. Juni 2018 09:23, 0330?? am freitag!! nun, ich kam gerade aus der nachtschicht äh nachtclub und wollte noch etwas mit H.H abrechnäään. war nämlich eh stinkig weil’s mal wieder wie üblich ablief: over 50 haste in der ecke der disco zu stehen mit gintonic und einer schale natschohs mit käse in der hand. sauarm! aber THE DWARVES drückten das einst viel besser aus: teil 1

        I went out to a stupid party
        Had to scam on everybody
        Asked a woman for a light
        And to spend the night
        But she wasn’t havin‘ any
        Said I was just one of many
        But she’d give me some advice
        She said, "You try
        But you don’t get none"
        And I said, "Why?"
        Was she a lesbian?
        But she was fly
        And had a biologic plan, oh man
        Said, "If you want it, well, use your hand!" (damn!)
        There better be women
        Now you’re comin‘ on, but you come too strong
        There better be women
        Oh yeah, ‚cause satisfaction is no mother’s son
        You call this a party?
        Oh yeah, but I don’t party with everybody
        There better be women
        Be women tonight, alright
        Alright!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        teil 2

        I watched them in fascination
        Her friend and their wild gyrations
        Like a symphony in pink
        And not missing link
        And it was a freaky orgy
        But somehow they all ignored me
        Watch my pennant [*wimpel*-*zuckender speer*/anm. hh] start to shrink
        They said, [sex sounds]
        "Now don’t you want it?"
        And uh, [sex sounds]
        "You know we got it"
        And uh, [sex sounds]
        But I was haunted by three-way dreams
        Doubling the pleasure of my fantasies, yeah
        [Sex sounds]
        There better be women
        Now you’re comin‘ on, but you come too strong
        There better be women
        Oh yeah, ‚cause satisfaction is no mother’s son
        You call this a party
        Oh yeah, but (we don’t party with everybody)
        There better be women
        Be women tonight, alright

    • Avatar

      Besonders im Winter,soll ja gesund sein. Im Übrigen weiß Ich wirklich nicht, wen ich abstoßender finde,die Textilfreien oder die vollbekleidet baden.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ich empfehle da wie immer bei allem: Elsässer! bei 07° wassertemperatur oder waren "es" fahrenheit, hihi! -> schicke badehose, schicke figur (auch wenn das katzenfellbrusthaartoupet leider im schrank blieb..ämm), schicke frisur usw. usw.

        zack(e)nweg (haste selber, ätsch!)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm..will nicht trollen, aber *flachpfeife* ist doch (?) der Flocky-begriff..früher mal: *ey, ihr pappnasen!* (JE-zitat)

        LOL+grüßle!

  10. Avatar

    Schwimmen war übrigens eines der wenigen nützlichen Dinge,die Ich in der Schule gelernt habe. (Hätte Ich aber wahrscheinlich ohne diese auch gelernt).Dazu lesen und schreiben,etwas Englisch und die Grundrechenarten,50 Worte Französisch und ein oberflächliches Geschichtsverständnis- der Rest :vergessen verflogen,nie gebraucht im Leben. Dies das 13jährige Werk einer Horde hochbezahlter Spezialisten.Weniger wäre mehr gewesen und trotzdem billiger.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Auf Englisch konnte ich in meinem Leben ganz gut verzichten, obwohl Fachenglisch in Informatik zwingend und notgedrungen ein "muss" ist.

      In Deutschland sprciht man leider ein Kauderwelschmischmasch aus Englisch und Deutsch und nennt es Denglisch.

      Damit wird unsere an sich schöne Muttersprache verhunst und versaut.

      Und diese Kauderwelschgeplärre In Werbung, Musik und Umgang hasse ich wie der Teufel das Weihwasser und liegt mir im Magen wie sauer gewordene Hefe.

      Ist doch cool, nicht wahr. Heut ist "Sams"day und go jetzt mal ne Runde schoppen.

      Oh Heimatland was biste schön.

      • Avatar

        Klar,Englisch ist die Weltsprache und die brauchen Gartenzwerge nicht,weil sie ja nie über ihren Gartenzaun hinauskommen.

      • Avatar
        Frank Busch am

        Tja die schöne Deutsche Sprache…. Diese geht dermaßen den Berg runter. Im Rundfunk usw. nur noch seichte Konversation sowie verpoppung. Hirnlos zum Teil. Aber ich denke dies ist so erwünscht und soll umgesetzt werden. Natürlich noch mit diesen GEZ Zwangsgebühren. Ich zahle nicht mehr…. Punkt und aus.

  11. Avatar

    So langsam sinkt das Niveu immer weiter. Die Folgen linker Gesellschaftspolitik.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      das forumsnivea(lol) sinkt in der tat, seit @H.Hansberger die leitungsebene gegen die arme heidi aufhetzte! achach..

  12. Avatar

    Tja,Schwimmbäder für alle sind nun mal Sozialismus.Den will keiner,am wenigsten der Kapitalist,denn der hat sein eigenes Schwimmbecken zuhause und will keine Steuern für Schwimmbäder für andere zahlen. Mit den meisten kommunalen Aufgaben liegt es ähnlich und deswegen werden die Kommunen finanziell ausgetrocknet,damit der Spitzensteuersatz für Spitzeneinkommen von einst 51 % auf 45% gesenkt werden konnte. Die Infiltranten verschärfen die Lage,aber sie sind hier mal nicht die Hauptursache.

  13. Avatar

    Erst wurden aber die Anforderungen an die Schwimmbäder immer höher geschraubt und die Eintrittspreise damit teurer und deckten die Betriebskosten trotzdem nicht. In meiner Kinderzeit gab es sowohl in meinem Wohnort als auch in der Kleinstadt in der meine Oma lebte jene Freibäder der guten alten Art. Einmal die Woche wurde das Wasser im Betonbecken gewechselt – anstatt Umwälzpumpen, die sogar gefährlich für kleine Kinder sein können. Und das Wasser wurde von der Sonne aufgeheizt. Es gab Startsteine und einen Sprungturm, Erwachsene, die auf ihren Status hielten gingen sowieso auf keine Rutsche – eigendlich niemand ab 14!

    Viele Bäder sind aber auch von der Schließung bedroht, weil sie kein Aufsichtspersonal mehr finden. Diese Arbeit wird nur im Sommer gemacht, da bleibt schon mal keine Zeit für eine Reise! Unsere Großelterngeneration hat – wenn es hoch kam – gerade 1mal im Leben eine Hochzeitsreise gemacht, oder mal ein paar Tage Sauerland! Durch die Reiserei gibt es überall nur unzufriedene Leute! Die Reisenden sind auf das Wetter neidisch und die Besuchten auf unseren Lebensstandart! Und wollen zu uns. Schon mal von Wohlstandsmigranten in den 60er Jahren gehört? Eher nicht!

    • Avatar
      Thüringer am

      Liebe LIVIA,

      sehr schön geschrieben, aber die guten Zeiten in dieser Republik sind ein und für alle Male vorbei !

      Dieses Land wurde von der Merkel und ihren hörigen Vasallen in die Scheiße geritten und ist hoffnungslos verloren. Um wieder für "alte" Verhältnisse zu sorgen, wird es nach meiner Meinung nicht mit friedlichen Mitteln passieren können, schlimm, aber Realität.
      Außerdem denke ich, daß es um eben die alten deutschen geordneten Verhältnisse wieder herzustellen, nachdem die hier eingefallenen Invasoren UND ihre linke grünen, sogenannten christlichen Helfershelfern aus unserem Lande ausgewiesen worden.

      Es ist mir unerklärlich, was der größte Teil der Bundestagsabgeordneten in eben diesem Parlament so von sich gibt …

      Was sich da alles so für Flegel, ohne jegliche Kinderstube, tummeln. Ich bin jedenfalls so erzogen worden, daß man erst einmal jemanden ausreden läßt und selbst, wenn man jenen seine Meinung nicht akzeptiert, diese zumindest respektiert ! Außerdem denke ich, daß man auch einen Gegner, je nach seinem Verhalten, achten kann.

      Gibt’s aber in diesem Laden nicht !

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        @Thüringer,

        "Gibt’s aber in diesem Laden nicht !"

        Sie haben doch nicht allen Ernstes etwas anderes von den Dilletanten im Berliner Reichstag erwartet?

      • Avatar

        Das ging schon viel früher los – spätestens unter Schröder aber die "Grundlagen" wurden schon viel früher gelegt, gleich nach dem Krieg als die Amis uns ihre Unkultur mit Schlagermusik – nichts anderes ist Rock und Roll, auch wenn immer so getan wird, als sei das was "Besseres" – und Kinofilmen beigebogen haben. Schon in den 60ern trieb das die Generationen auseinander, half zur Auflösung der Großfamilie kräftig mit!
        Tatsächlich könnten die gescheiten Einwanderer diejenigen sein, die die Sache rumreißen weil sie die Unterschichten, egal ob zugewandert oder Antifa, die auch ihnen auf der Tasche liegen, leid sind. Wenn Türken ausziehen, wo Zigeuner einziehen, ist das schon bezeichnend. Denen traue ich auch eher zu, das AMI-Unwesen zu entsorgen!
        Nach dem Aussterben des Patriziats haben die Nachfahren der Freigelassenen das römische Imperium auch etwa 300 Jahre noch gehalten und zu neuen Höhepunkten geführt.

  14. Avatar
    Aristoteles am

    Man ist ja mittlerweile vieles gewohnt in der Klappsmühle BRD.
    Aber das ist wieder eine besonders exquisite Nachricht aus BunTland – ZDF-Politbarometer:
    "Chem Özdemir beliebtester Politiker".

    Nächste Nachricht:
    Beliebtester Vorname in der BRD: Mustafa.

    Vielleicht überlegt auch schon der ein oder andere biodeutsche Spieler von ‚Die Mannschaft‘,
    ob er sein neues Kind Ali oder Recip nennen soll.

    • Avatar
      Aristoteles am

      Korrektur:
      "Mustafa"-Nachricht war Ironie.
      Özdemir-Nachricht war echt.

    • Avatar
      Thüringer am

      Vielleicht demnächst die neue "deutsche" Nationalhymne …
      —————————————————————————————-

      Salem alaikum, Allah sei Dir gnädig
      Oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
      Laß doch Sulaika, bleibe lieber ledig
      Wer weiß, was sonst der Sultan macht

      (Kehrreim II:)

      Oh Mustafa, oh Mustafa
      Laß doch des Sultans Tochter geh’n
      Denn ohne sie, oh Mustafa,
      ist doch die Welt genauso schön.

      Mustafa verkaufte Nüsse im Basar
      Da sah er Sulaika, schön und wunderbar
      Und er rief: Ich muß es wagen,
      sie um ihre Hand zu fragen
      Denn ich liebe diese Eine,
      diese Eine oder Keine.

      usw. usf. …

      Text: Leo Leandros, Vater von der Ficky !

  15. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wir brauchen auch keine Schwimmbäder mehr,diese Regierung schwimmt genug,und paddelt dabei um ihr Überleben

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      "Wir brauchen auch keine Schwimmbäder mehr,diese Regierung schwimmt genug,und paddelt dabei um ihr Überleben"

      Davon hat der kleine Mann aber nichts. Und was die Helden im Reichstag ums Überleben machen, ist mir persönlich völlig Wumpe.

      Mein Interesse gilt nur meinem eigenem Überleben.

  16. Avatar
    brokendriver am

    Deutschlands Schwimmbäder sterben – Merkels Moslems aus Schwarz-Afrika geht es gut hierzulande…

    Für uns Deutsche war vor der September-Invasion 2015 kein Cent übrig.

    Muslima Merkels muslimische Neubürger bekommen jedes Jahr mehr als 20 Milliarden Euro

    in den Allerwertesten geblasen…

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      "Für uns Deutsche war vor der September-Invasion 2015 kein Cent übrig." Muss man doch verstehen. Die Schwarze Null Schäuble hätte sonst keinen ausgeglichenen Haushalt erwirtschaften können um unsere Goldstücke finanzieren zu können.

  17. Avatar
    Thüringer am

    Das kann somit kein Betreiber über längere Zeit dirchhalten, aber wie wäre es denn, wenn einer der vielen vom deutschen Steuerzahler finanzierten muselmanischen Räte die Kosten übernehmen würde, schließlich sauen ja auch deren "Religionsanhänger" unsere Bäder ein …

    PS.: Ich habe eine Katze, wenn die mal muß, geht die auf ihr "Katzeklo" …

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Katzen sind sehr saubere Tiere, die ihren Dreck verpuddeln. Viele Menschen tun dieses nicht.

  18. Avatar
    Thüringer am

    Das die Kommunen für Schwimmbäder kein Geld mehr ausgeben wollen, ist doch nur zu verständlich !

    Wie oft las man in den verschiedenen Foren wie hier auch, daß muselmanische Weiber am Beckenrand sich ihre Haare wuschen, die Kinder, nebst Mütter im Wasser ihre "Notdurft", ich will nicht sagen, einfach hineingeschissen und gepißt haben …, verrichteten und danach das Wasser abgelassen werden mußte.

    Oder die Muselweiber, welche aus dem Elsaß erst in der Schweiz sich wie die Säue benommen hatten und als die davon die Schnauze voll hatten und denen den Zutritt untersagten, die dann nach Merkelstan weiterzogen und wie gehabt weiter machten …

    Und dann noch die vielen notgeilen Muselmänner, die sich eine Prachtlatte holen wenn sie deutsche, möglichst noch blonde hübsche Frauen im Schwimmbad im knappen Bikini sehen … und dann handgreiflich werden.

    Also verkneifen diese Mädchen und Frauen auch das Schwimmen, den Spaß in einst "gefahrlosen" deutschen Schwimmbädern. Soviel man ja auch weiß, dürfen diese ekelhaften Kulturbereicherer ja auch kostenlos ins Wasser kacken und pissen …

  19. Avatar
    Heiko Stadler aus Bayern am

    Da müsste mal jemand ran, der wirklich was von Schwimmbädern versteht, so wie der frühere Bürgermeister von Würselen (SPD). Der hat aus dem früheren mickrigen Schwimmbad eine echte Goldgrube gemacht. Der Mann versteht was von Gold!

  20. Avatar

    Rentner bekommen ein paar Schimmelinge mehr zum Leben,muessen dafuer aber die Christin Alfonsine waehlen,
    Schulen fallen auseinander weil der Zement Merkels 2000 Jaehriges Reich nicht mehr aushaelt,
    Weil die Kasse nicht reicht fuer H4 betruegen sie Monat fuer Monat H4 Empfaenger um 75 Euronen….

    Aber fuer Kriegsspiele mit der NATO sollen richtig paar Millionen in den Sand geschossen werden ……

    Wozu brauchen die Deutschen da noch Schwimmanstalten,so nannte man das frueher ……. Heute sind Einwanderungsanstalten wichtiger….. ,und ausserdem, wer moechte die schwarz bekleideten Batmans in den schoen gepflegten Stadtbaedern sehen ????

    Soebend sah ich ein wunderschoenes Video, manchmal kommen doch noch erfreuliche Nachrichten …… was auch mit Wasser zusammenhaengt und Geld kostet ….. Die Bundesmarine hat sich selbst auf der Fregatte Sachsen raketiert … Volltreffer Hauptdeck….
    Uschi die grosse Heerfuehrerin wird es erfreun,denn wer dient ist voll bei der Sache… Der Kommentar von einem Nachbarschiff ….OOOOOHHHH SCCCCHHHEEEIISSE …
    Wenn das bei einem Kampf gegen die Russen passiert, sparen die Russen ein Torpedo,oder eine Rakete….

    • Avatar

      Darf man anfragen ob der Feuerleitoffizier zum Admiral befoerdert wird ??? Gegner mit dem ersten Schuss vernichtet ….. , zumindestens eine kleine Schuetzenschnur und Sonderurlaub muessten drinne sein …. , oder wird der Verwirrte nun versetzt zu den Panzern ????

      Wenn vor Norwegen die deutsche Flotte im Meer versinkt …..

      Frueher sagte man …alles gute kommt von oben ,stimmt , auch wenn es nur eine Rakete war…..

      Da hat der von der Leyen Wir .Dienen Schamane wohl das verkehrte schwarze Magie Buch aufgeschlagen …… und die Technologie Bummerang verlesen… Brille Fielmann .

  21. Avatar
    Jens Pivit am

    Sind doch nur deutsche Eingeborene…um die machen die Diäten-Politiker doch ken Geschiß.

    • Avatar
      brokendriver am

      Dem CDU-SPD-Staat gehen Deutsche am Allerwertesten vorbei….

      Zum Unwohle des deutschen Volkes regiert Uckermark-Muslima…

  22. Avatar

    Viele gehen doch gar nicht mehr ins Freibad , da ist doch alles voller herumlungernder Merkelorks .

    • Avatar
      brokendriver am

      stimmt…

      wenn die besoffen sind…kann man es mit der Angst kriegen…

      ..bei einigen fliegen die vollen Schnaps-Pullen tief, wenn sie unzufrieden sind

      und in ihrem Lager nicht saufen dürfen….

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Damit haben Sie leider recht. Es sind in vielen Bädern die Gesichter von manchen Badegästen regelrecht "eingefroren", weil sich Merkels Bereicherer zahlreich da versammeln, wo früher lustiges Planschen herrschte und unbeschwertes Schwimmvergnügen. Erst letztens wurde in der Regionalzeitung(!) von Belästigungen in einem Freibad berichtet. Anhand der Angaben wusste man gleich, um welche Klientel es sich gehandelt hatte, vermutlich sogenannte minderjährige unbegleitete Flüchtlinge (im Altersbereich von 15 bis 28)… Wir Sachsen sind ja in Hinsicht muslimischer Dichtbesiedlung relativ unbedarft. Somit würde mich speziell mal interessieren, wie es in NRW und in Berlin denn sommers so in den Freibädern zuging? Die Syrer und Nordafrikaner werden doch die sexuellen Belästigungen in den Bädern nicht erst eingeführt haben, oder doch? Wer weiß dazu denn Konkretes?

      • Avatar
        Thüringer am

        @Sachsendreier,

        …"Die Syrer und Nordafrikaner " …

        Lieber Sachse, ich hatte vor ein paar Wochen, ohne Quatsch, an die syrische Botschaft geschrieben, ob die denn all ihre Verbrecher hierher zu uns geschickt hätten und was sie denn zu all den Morden, Vergewaltigungen usw. an deutschen Frauen und Männern halten. Die meißten Verbrecher kommen doch schließlich aus deren Land.

        Natürlich keine Antwort …

    • Avatar

      @ SCHLESIER

      In einer weltoffenen Stadt, nahe der Grenze zu Schlesien, ist ein Freibad.
      Neulich war ich (trotz massiver Preiserhöhung) mit Enkel dort.
      Zwei Muslima erhielten Schwimmunterricht, in voller Montur inklusive Kopftuch.

      Ich (wackerer Rentner) fragte die junge Schwimmfachkraft, warum die Damen
      mit Straßenkleidung ins Wasser dürften. Sie verbat sich die Kritik und erklärte
      mir keifend, dass die Damen normale, ortsübliche Badebekleidung trügen, die
      sogar teurer wäre als meine schäbige Hose.
      (Die hatte also erkannt, dass meine Badehose noch aus DDR-Zeiten stammt.)
      Wenn es mir nicht passe, könne ich woanders baden gehen.

      Das werden ich und andere Meckerköppe auch tun und der Betreiber muss
      Insolvenz anmelden, so dass die Stadt Zuschüsse sparen kann.
      Ich fürchte aber, der wird aus dem Freibad ein Auffangbecken für Merkels
      liebe Gäste machen und richtig absahnen.

      Der Köterrasse genügen Badeseen. Nahe der Grenze zu Schlesien
      gibt‘ s viele und schöne.

  23. Avatar
    Rechtsstaat Radar am

    Das ganze Geld ist weg, verfeuert, sinnlos verdummt für Millionen potthässlicher schwarzhaariger Muslimmänner, alles muslimische Untermenschen, die direkt aus der Stein(igungs)zeit in unseren Sozialhaushalt importiert wurden. Importiert von der dreckigen Hoch-, Volks- und Landeshochverräterin Angela Merkel und ihrer CDU und den servilen Schergen von CSU, SPD, Linke und den hochgradig gemeingefährlichen und sog. "Grünen" sowie dem ganzen rot-giftgrünen Journaille-Apparat in diesem so abgrundtief verkommenen Drecksstaat!

    • Avatar
      Karl-Heinz Groenewald am

      Ihnen ist ja wohl klar, dass Verleumdung, Beleidigung und üble Nachrede zurecht ein Straftatbestand ist. Kann teuer für Sie werden. Zum Glück werden mittlerweile die sozialen Netzwerke auf Kommentare wie den Ihren durchforstet und zur Anzeige gebracht. Leute wie Sie, die jeglichen Anstand verloren haben, sollten dort direkt gesperrt werden. Leute, die sich wegen ihrer Feigheit hinter irgendwelchen Pseudonamen verstecken, um in Foren rumzukrakeelen kann man sowieso nicht für Voll nehmen.

      • Avatar
        Thüringer am

        Ach sehen Sie, es gibt eben Leute, die in ihrer Verzweiflung vielleicht aggressiv werden und auch manchmal die falschen Worte wählen, obwohl viele Bürger dieses Landes in ähnlicher Weise denken.
        Aber und das ist eben auch deutschtypisch, es gab schon immer Denunzianten, egal ob zu Kaisers Zeiten, im dritten Reich oder auch im DDR Deutschland.
        Meine Oma, geboren 1902 (lebt natürlich nicht mehr … leider) sagte immer zu mir den alten Spruch:

        "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant"

        Ich hoffe, daß Sie nicht zu dieser Gattung Mensch gehören …

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        "….Leute ,……………… die jeglichen Anstand verloren haben, sollten dort direkt gesperrt werden.—-"
        Da bin ich auch dafür! Die ganzen Rotzgrün, Halbrote und Dunkelroten Krakeler der UR- Altparteien in dem "Englischen Diskutierklub" im Berliner Reichstag allerdings zuerst!!! (Denn gegen DIE, sind die hier am heftigsten Kommentierenden noch handzahm!) Dann werden Ihre "Sorgen" von allein aufhören in Ihrem Kopf herum zu geistern!

      • Avatar

        Polizeigehirne wie Sie,Karl-Heinz,brauchen sich in keinem totalitären Staat hinter einem Pseudonym verstecken,weil sie sowieso immer den gerade mächtigsten Xxxxx lecken und für ihre Leckerei sogar noch Belohnungen erhoffen können,meistens allerdings nur die,in Ruhe gelassen zu werden. Je niedriger eine Persönlichkeit,desto niedriger die Bestechung,für die sie käuflich ist. xxxxxxxxxxx

  24. Avatar

    Ganz zu schweigen von der Frage, wo denn die zahlenden Gäste für öffentliche Swimmbäder herkommen sollen? Wenn die schwanzgesteuerten jungen moslemischen Migranten kostenlosen Zugang zu den Anstalten erhalten (alles andere wäre ja diskriminierend) werden sich zum Beispiel deutsche Frauen, Minderjährige, Kinder schön hüten noch einmal den Fuß in ein öffentliches Bad zu setzen! Man geht ja nicht schwimmen um sich einem Spiessrutenlaufen oder sexueller Belästigungen auszusetzen. So bedeutet die Massenmigration auch das Ende für die deutsche Badekultur!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die Badekultur wird doch jetzt erneuert eine Schule hat jetzt für den Schwimmuntericht Burkinis angeschafft

      • Avatar
        Thüringer am

        Jawoll, das finde ich sehrrrrrrrrrrr gut ! In 10 Jahren tragen hier sowieso alle Frauen Kopftuch (mindestens) und gehen im Burkini planschen !

        Ich habe so etwas mal tatsächlich in Ägypten gesehen, die Frau wäre fast abgesoffen, wenn nicht ein paar aus deren Familie sie vor dem Untergehen bewahrt hätten.

        Absolut grotesk !

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel