Neues von Lindners Bäckerblume: „Elmis Moinbrifn“ vom 15. Mai

24

Elmar Hörig war über 20 Jahre der Quotenbringer für den Südwestrundfunk. Heute lässt der Radiomoderator, geschasst als politisch unkorrekt, auf Facebook die Puppen tanzen – und hier bei COMPACT-Online.

Elmis Moinbrifn vom 15. Mai

Neues von Lindners Bäckerblume: Stell Dir vor, Du stehst in einer Schlange beim Bäcker! Vor Dir ein Schwarzer! Du weißt nicht, ist es ein hochqualifizierter Entwickler Künstlicher Intelligenz oder ein illegal hochentwickelter Gefährder aus Timbuktu, der eine neue Hüfte und was zum Poppen sucht, bevor er sich in die Luft sprengt? Und dann passiert es! Er kauft Dir das letzte Roggenbrot vor der Nase weg! Du hättest es wissen können! Hoch qualifizierte Fachkräfte gehen gleich in die U.S.A. Der Rest steht bei uns in der Schlange beim Bäcker. Das, mein Freund, ist sumpfiger Alltagsrassismus! Siehste mal! Jetzt heul nicht rum, kauf ein Weißbrot!


Bayern: Horst Seehofer, endständiges Stoma der deutschen Innenpolitik, wettert gegen die AFD! „Die AFD sei ein Feind von allem, für das Bayern steht!“
Also im Klartext: Obergrenze! Keine Obergrenze! Heute Hü, morgen Hott! Ankerzentren! Grenzen dicht! Grenzen doch nicht so ganz dicht! BMW Abgasskandal! Bayrischer Filz! Kreuz rauf, Kreuz runter! Mia san mia! Luja sog i! Gsuffa!
Euch bei der CSU muss der Stift ganz schön gehen! Im Oktober gibt’s die Quittung! Ich piss mir ins Dirndl!😁😁😁


Fussball: Kurz vor der WM treffen sich Ölauge Özil und Gündogan in London mit dem türkischen Obermufti! Zufällig mitten im Wahlkampf! DFB is not amused!
Wenn Jogi Eier hätte (haha) würde er die zwei osmanischen Fettfrisuren zu Hause lassen. Das Halbfinale verlieren wir auch ohne die! Wir wollen keine Tore von Nationalhymnenverweigerern! Ende! „Cilt kapali“


Berlin: Bundespräsi Steinmeier verleiht Bundesverdienstkreuz an Dunja Hayali! Keine Ahnung für was! Aber da sagen wir doch neidlos: „Tebrikler!“ Glückwunsch! Hauptsache sie steht in der Schlange beim Bäcker nicht direkt vor mir!


Feddich


ELMI (Der Diätberater von Netta)😂

Über den Autor

Christian Schwochert

Christian Schwochert wurde 1991 in Berlin geboren. Er arbeitet als Journalist und Schriftsteller. Von ihm stammen mehrere Bücher der patriotischen "Kaiserfront-Extra"-Romanreihe. Außerdem schreibt er für den "Preußischen Anzeiger" und das "Corona-Nachrichten für Monarchisten"-Magazin. Zur Zeit arbeitet er an seinem nächsten Roman.

24 Kommentare

  1. Unter FJS hatte die CSU die absolute Mehrheit – der war aus einem anderem Holz geschnitzt und wahrscheinlich die bessere Alternative zu Kohl gewesen – aber die weiter nördlich gelegenen Wessies wollten damals keinen Bayern als Kanzler.
    Überfiguren bauen sich i.d.R. keinen Nachfolger auf, halten sich für unsterblich und/oder es traut sich keiner an sie heran. Also kommt für gewöhnlich die 3.Wahl nach …
    Aber eins scheint auch der Unfähigste zu wissen: Im Oktober kommt die Klatsche vom Wähler! Und die AfD positioniert die Vorstellungen der Bayern eher wie einst FJS – nicht die heutige CSU und ihre Figuren. Und Letztere bestreiten ihr Rückzugsgefecht – fangen wir schon mal damit an …

  2. Ismirschlecht am

    Ach komm, du nogo-toleranz-und-weltoffen-groupie. Einen hab ich noch:
    Was hatt diese Dummja Hallali je in ihrem Leben produktiv mit ihrer Hände Arbeit erschaffen?? Was erhebt diese Systhem-Brazze über einen schwer arbeitenden Menschen wie mich, wo am Ende des Monats von 12,60€ brutto lausige 5.60€ netto bleiben.
    Ich müsste 2! Jahre arbeiten, um die 50000€ zusammenzukriegen, die so ein mufl/uma
    diesen meinen Staat im Jahr! kostet. Menschen wie du sind doch nicht in der Lage, zwischen Neiddebatte und Gerechtigkeitssinn zu unterscheiden. Aber was solls.
    Bundesverdienstkreuze für alle Füttermichs dieses Landes. Nur zu.
    Da platzt mir doch der Arsch…

  3. Es ist ja schon ein Fortschritt , wenn er sich in die Schlange stellt und auch bezahlen will .

  4. Afrikanische KI-Entwickler gehen gleich in die USA, um dort naiven Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen und das Land in Angst und Schrecken zu versetzen:
    [ BILD.de: Schon wieder ein Horror-Tag für Tesla ]

    Erst danach kommen sie zu uns:
    [ BILD.de: Feuer durch Akku beschleunigt? Deutscher (48) verbrennt in Tesla ]

    • Und wenn die Hemdenaktion von Özil und Co. verwerflich wäre, hätte ich nicht längst davon was in den Sputniknews gelesen? Überhaupt: Was soll denn "cilt kapali" heißen? Bedeckte Haut? Also Hemd doch gut?

      • heidi heidegger am

        also der dritte türke Dings Cem (oder andersrum?) hatte keinen bock auf Erdögähn. also: geht doch! und seit wann kommentierst du dich selber, häh? das ist doch meine eigene kleine heidi "tom wolfe" heidegger-spezialität ämm..

  5. Ismirschlecht am

    Einigkeit und Recht auf Musel für das deutsche Vaterland!
    So sieht also vorbildliche Integration aus! Pfui Teufel!!
    Einmal Türke! Immer Türke! Hey,hey!!
    Darauf ein Pils. Gebraut nach deutschem Reinheitsgebot!
    Prost statt allahu akbar.

  6. Dunja Hayali ist nicht nur als kritische Journalistin aktiv, sondern engagiert sich auch ehrenamtlich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

    Eine Frau der hier niemand das Wasser reichen kann !!!

    • Christian Schwochert
      Christian Schwochert am

      Nun, ich habe gewiss nichts gegen Frau Hayali, aber es gibt auch bei Compact eine Menge fähige Journalisten.
      Warum sonst würden kritisch denkende Leser wie Sie unsere Seite besuchen 🙂

      • heidi heidegger am

        @Soky, schätze mal CS ist tolerant und vergibt. io no! ich meine, was ne quotenziege: vollschwul und aus dem vorderorient oder so. okay, sie spricht kaum akzent und ist dünn und kann früh aufstehen/MoMa unn datt (ich tippe auf pep..ämm)..jedenfalls sei ma-bessa-leisée zu(m) CS. er *lobte* mich hier im forum und kann gut schreiben. tia!

      • HatschieAlaaf am

        Sehr geehrter Herr Schwochert

        Der Begriff Journalist ist gesetzlich leider nicht geschützt. Deshalb kann sich sogar ein Jürgen Elsässer als Journalist bezeichnen. Aber "kritische" und dann auch noch "Journalisten" bei Compact…?! Ne sorry

        Ein Marc Dassen z.B. bekommt doch nach Compact in dieser Branche nie wieder einen Job.

      • Christian Schwochert
        Christian Schwochert am

        Ein Journalist ist per Definition jemand, der (schlagen Sie’s ruhig nach) "berufsmäßig für eine Zeitung oder eine Sendeanstalt Berichte verfasst."
        Und das trifft auf den guten Herrn Elsässer ebenso zu, wie auf Herrn Dassen und meine Wenigkeit; wobei ich zusätzlich noch als Schriftsteller tätig bin 🙂

    • Ismirschlecht am

      Ach komm, du nogo-toleranz-und-weltoffen-groupie. Einen hab ich noch:
      Was hatt diese Dummja Hallali je in ihrem Leben produktiv mit ihrer Hände Arbeit erschaffen?? Was erhebt diese Systhem-Brazze über einen schwer arbeitenden Menschen wie mich, wo am Ende des Monats von 12,60€ brutto lausige 5.60€ netto bleiben.
      Ich müsste 2! Jahre arbeiten, um die 50000€ zusammenzukriegen, die so ein mufl/uma
      diesen meinen Staat im Jahr! kostet. Menschen wie du sind doch nicht in der Lage, zwischen Neiddebatte und Gerechtigkeitssinn zu unterscheiden. Aber was solls.
      Bundesverdienstkreuze für alle Füttermichs dieses Landes. Nur zu.
      Da platzt mir doch der Arsch…

  7. @Neues von Lindners Bäckerblume

    um ehrlich zu sein…ich mochte den Lindner noch nie (zu hinterlistig)
    Aber was soll der Hype um diesen Satz?
    Und was ist daran rassistisch?
    Natürlich kann man’s nicht wissen, wer da vor einem steht.
    Wenn vor mir ein Bio-Deutscher beim Bäcker steht, weiss ich auch nicht, ob’s ein Kinderschänder, Mörder, Nazi oder ein Beamter ist, der mit seinem Brötchen brav zur Arbeit geht.
    Muss denn wirklich aus jedem Scheiss, den irgenwer von sich gibt gleich ein Drama konstruiert werden?

  8. Bundespräsi Steinmeier verleiht Bundesverdienstkreuz an Dunja Hayali! Keine Ahnung für was!

    Ganz einfach,man sucht nach einem geeignetet Namen fuer den Lotterbardenschmuck ….

    Personenbezogen soll die Auszeichnung heissen…Hallali Orden – ein bisschchen aus dem jagtlichen Brauchtum …. bayrisch buergerlich nah…. An dem Suchspiel Frieden suchen,kann sie nicht teilnehmen…ausgetreten aus dem Club der Katholiken .

  9. Roggenbrot ….. Ich hab immer gedacht,die lassen die Kamelfladen trocknen in der Sonne und bestreichen diese dann mit frischem Ziegenkaese …… Also schein die Merkelsche Flutwellenintrigation trotz vieler falscher Emigranten zu klappen…

    Um wieviel Uhr hat der den beim Baecker angestanden ??? Um halb vier am Nachmittag zu nachtschlafender Zeit ???

  10. heidi heidegger am

    weissbrot ist eh haram! und in schweineschmalz gebackene buchteln schon mal sowieso (leckerleckerlecker!). also ist es hochvadächtich, wanns ein nafri-araber nicht beim türken kauft (backt auch sonntags, hah!)-bei "uns" in wiesbaden jedenfalls. *röchel*

  11. Wieder Belanglosigkeiten.Sommerloch,nix los? Doch,an der Grenze Israels versuchen Pälestinenser das,was in Europa andere seit Jahren mit Erfolg tun :Waffenlos einzudringen.Nur das Israel gezielt auf die Waffenlosen schießen läßt,ungfähr 100 -200 getötet und Ungezählte angeschossen hat. Also weitgehend unbeachtet das tut,was zur ultimativen humanitären Kathastrophe erklärt würde,wenn es europäische Staaten täten und mit Militärschlägen bestraft würde.

    • Merkel soll Friedensengel spielen ….Frieden suchen, das neue katholische Spiel statt langweilige Arbeit fuer das deutsche Volk….

      Komisch die machen immer solche Dinge ,wo sie erst die Scheisse mit einruehren ,und dann wissen sie nicht mehr wo sie den Mist suchen muessen…

      Also ran Welten Mutti…Besenstiehl gesattelt Fluegel gen Israel ausgerichtet,wo es schwarz ,brennen die Reifen ,genau da mit Frieden suchen beginnen. Auf dem Rueckflug bitte nicht ueber die Ukraine,die verstehen da keinen Spass mit dem neuen Spiel….,da gibts welche vor Bug.

      Zak Zak Altmeier Mutti anschieben mit dem Besenstiel …..der Friede muss gerettet werden.
      Trump hat keine Zeit Melanie hat krank….

  12. Werner Holt am

    Ich glaube, es heißt inzwischen:

    Heute hü, morgen Horst.

    Oder umgekehrt. Aber das ist egal.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel